Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Aufbauen, bewußt genussvoll essen, Fastenerfolge halten - Austausch!

» Forum: Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 )

am 28.06.2017 um 23:17 Uhr
... hat ine74 geschrieben:
ine74
ine74
... ist OFFLINE

Beiträge: 16

Huhuuuu,
Heute morgen hatte ich 600 g mehr auf der Waage. Es War mein 2. Aufbautag. Konnte mich gut an die Vorgaben meines Buches halten und bin zufrieden. Mal sehen, wie es morgen läuft. Denn da Treff ich mich abends mit Freundinnen . Mal gucken, ob und was ich da auf der Speisekarte finde.
Wünsche allen eine gute Nacht

--
Liebe Grüße
Ine


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 29.06.2017 um 10:31 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 269

Guten Morgen (auch wenn es schon etwas später ist)!

@Ine, das ist ja schön! Weiter so! Und viel Spaß heute abend! Am besten vorher vornehmen, was/wieviel Du isst und ob überhaupt, sonst ist es so schwer durchzuhalten und man betuppt sich doch selbst...

Meine Waage ist den 3. Tag über konstant bis auf 100g, überlege schon, ob sie womöglich kaputt ist (zumal ich mich immer noch nicht so fühle, und auch nicht so esse - auch gestern schon wieder der Griff zur Schokolade zur Unzeit und viel zu viel!)

Die Ursachen sind mir recht bewußt: Ich habe z.Zt. ein Riesenprojekt vor der Brust, das ich nicht wirklich angehe, und die Zeit läuft mir davon. Ich finde irgendwie den Einstieg nicht recht, habe keine Lust darauf, ... Irgendwie brauche ich meine Kraft und Selbstdisziplin komplett dafür auf, für alles andere bleibt irgendwie kaum Luft. Mist auch. Sollte nicht so sein, ist aber so. Bevor ich das nicht im Griff habe, wird sich da wohl auch nichts tun, und das liegt wiederum komplett an mir. Ich fühle mich nicht eigentlich gestresst, aber sehr unter Druck.

Zeigt aber wieder einmal, wie stark Essen/Appetit etc. und sonstiges Lebensgefühl miteinander zu tun haben können. Vielleicht ist das bei anderen ja nicht so... oder anders... vermutlich sind Ventile da auch verschieden (schlechte Laune gehört auch noch dazu bei mir ).

Umso hilfreicher, hier darüber berichten zu können! Das hält mich derzeit aufrecht, ansonsten wären wohl alle Dämme längst gebrochen!

Eure
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 29.06.2017 um 15:02 Uhr
... hat kavra geschrieben:
kavra
kavra
... ist OFFLINE

Beiträge: 103

Guten Tag an Alle

Da bin ich auch mal wieder. Ich habe Eure Beiträge verfolgt, und es freut mich, dass auch neue Aufbauerinnen dazu gekommen sind.

Ine: ich wünsche Dir auch einen schönen Abend und hoffe, dass Du das Richtige für Dich auf der Speisekarte findest. Geniess den Abend und das Essen, und wenn Du über die Stränge schlägst, mach Dir kein schlechtes Gewissen, denn das hilft gar nichts, im Gegenteil. Schuldgefühle, so ist es immer bei mir, lassen mich eher nachlässig werden. Umso wichtiger ist dann, dran zu bleiben, weiter zu machen und zu versuchen, nicht in alte Gewohnheiten zurück zu fallen. Ich spreche aus Erfahrung, ich habe einige Fastenzeiten hinter mir und zweimal, trotz Erfahrung, völlig falsch aufgebaut.

Natti: wie gut ich das kenne, ich sehe einen Riesenberg vor mir, der Druck wird immer grösser und ich fühle mich wie gelähmt, was sich dann natürlich auch sehr stark auf die Psyche auswirkt und mich zu Genussmitteln greifen lässt, die ich mir sonst versage. Und der Berg und damit der Druck und die Lähmung wird immer grösser. Ich habe hin und her überlegt, wie ich Dich motivieren könnte. Gibt es bei Deinem Projekt etwas, das Dir wirklich Spass macht, und wie wäre es, wenn Du damit beginnen würdest? Bei mir ist es so: wenn ich es schaffe, anzufangen, den Berg auch erst mal nur ein kleines Bisschen ab zu tragen, ein Erfolgserlebnis zu haben, dann läuft es . Nimm Dir einfach erst mal nicht all zu viel vor und stelle Dich selbst nicht unter immensen Druck. Ist die grosse Aufgabe eine Terminsache? Wird Dir von aussen eine Zeitspanne vorgegeben? Ich wünsche Dir einen guten, erfolgreichen Einstieg.

Ich bin seit einigen Tagen wieder allein. Während der gemeinsamen Zeit war es schwieriger, meine Auf- und Umbauziele im Auge zu behalten. Öfters auswärts essen - sei es im Restaurant oder bei Freunden -, weniger Sport, dafür aber mehr Genuss, zwinker... Nicht mehr, aber anders gegessen habe ich. Ich habe mich während der Zeit der Zeisamkeit nie auf die Waage gestellt, aus Angst vor dem Resultat. Im Gegensatz zu Dir, nehme ich nicht an den Oberschenkeln und leider auch nicht am Po zu, nur am Bauch. Das Wiegen habe ich am ersten Tag des Alleineseins nachgeholt und war überrascht. Immer noch unter 58 kg, und die 600 g werden bald wieder weg sein.

Mir ist wieder mal bewusst geworden, wie wichtig der Sport, vor allem das Laufen, für mich ist. Bei diesen schon relativ hohen Temperaturen hier, heisst das für mich, um 6.00 h aufstehen , und das braucht Überwindung, jeden zweiten Tag. Es hat ein wenig abgekühlt, letzte Nacht herrschte hier ein Höllengewitter mit Sturm, sinthflutartigem Regen, Dauerblitz- und -Donner. Kein Internet, Telefon und TV mehr, für kurze Zeit ist auch der Strom ausgefallen, Kerzen und Taschenlampe waren schon vorbereitet. Da habe ich mich schon ziemlich einsam gefühlt, obwohl ich Gewitter eigentlich mag - aber keine Unwetter. Ich hab das Ganze schadlos überstanden, leider haben einige Pflanzen unter dem Sturm gelitten.

Ich wollte einen kurzen Bericht schreiben, und nun habe ich lange genug gelabert.

Schon bald kommt das Wochenende, geniesst es und habt es schön.
Kavra


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 30.06.2017 um 06:33 Uhr
... hat ine74 geschrieben:
ine74
ine74
... ist OFFLINE

Beiträge: 16

Guten morgen Ihr Lieben

Es tut gut, zu lesen, dass auch euch die zeit des Aufbaus herausfordert und dass diese auch euch Weisheit und Disziplin verlangt. So bin ich also nicht alleine.
nun liegen meine drei aufbautage hinter mir. Habe insg. In ihnen 600 Gramm seit fasten brechen zugenommen , womit ich mehr als zufrieden bin. Ich hoffe sehr, dass ich on den kommenden Wochen es nochmal unter die 60 kg schaffe, evtl wieder die 58 kg erreiche, weiß aber, dass ich mir, im daß zu erreichen und zu halten keine Extras leisten darf .
gestern abend War ich mit Freundinnen weg und freue mich sehr, dass ich mit nem beilagensalat uns gr. Wasser standhaft blieb. Für mich ne enorme Leistung , zu zusehen, wie die anderen pomnes, Schnitzel; etc verdrücken. Heute ist ja der abiball meiner Tochter und somit auch das späte abendbuffet. Freu mich schon sehr und habe vor, auf das Glas sekt, Fleisch, frittiertes und Fisch zu verzichten und auf die Beilagen auszuweichen. Hoffe sehr, ich finde etwas. Euch allen n schönen tag

--
Liebe Grüße
Ine


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.07.2017 um 09:40 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 269

Einen guten Wochenstart in die Runde von mir!

@Ine: Wie ist der Abiball samt Buffet gelaufen? Beim Tanzen wird man dann doch wieder einiges los! Und ja, irgendwie ist es dann auch ein tolles Gefühl, sich überwunden zu haben und in neue Formen hineinzufinden!

@Kavra, das ist so lieb von Dir! Ja, genauso fühlt es sich an, und genauso komme ich auch über solche Stellen hinweg, wobei es dieses Mal besonders schlimm ist. Mir läuft nur leider tatsächlich die Zeit davon, und dann geht's auch noch mit schlechtem Gewissen in den Urlaub (der Ende des Monats ansteht). Aber selbst das treibt mich nicht an. Aber heute... Jetzt gleich
Wie schön, dass die Zeit zu zweit so intensiv war und Du dann noch durchgehalten hast mit morgendlicher Laufrunde. Im Süden fällt mir das frühe Aufstehen viel leichter (bin aber natürlich auch nur im Urlaub dort), obwohl ich eine rechte Schlafmütze bin, weil dann diese Abkühlung der Hitze, das andere Licht, diese Stille (und das dürfte ja in einem Touristenumfeld erst recht der Fall sein) so schön sind. Und wenn man am Meer/See ist, das ganz stille Wasser, bevor Schwimmer und Schiffe kommen...

Mir geht's ansonsten gut, das Wochenende war nett, aber essenstechnisch hielt sich fast alles in Grenzen, und mit dem "fast" kann ich eigentlich gut leben. Eigentlich nur wegen: Aus unerfindlichen Gründen war die Waage heute bei 58,8, dh. fast 1 kg mehr als gestern Werde jetzt heute mal das Mittagessen ausfallen lassen... Immerhin haben die Aktivitäten des Wochenendes den Knoten im Bauch etwas verringert, und das ist schon mal viel, viel wert.

So, jetzt mache ich mich heran!

Viele Grüße in die Runde, schön weiter Gewohnheiten neu finden!
Eure
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.07.2017 um 07:22 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 269

Guten Morgen allerseits

Meine guten Vorsätze schmolzen gestern dahin - zum einen habe ich dann doch Mittag gegessen, nachmittags dann auch zum Kaffee "etwas" Schokolade (man könnte es auch eine Orgie nennen ) und abends war ich noch mit Freunden weg, und es gab zwar "nur" Carpaccio, aber dafür auch jede Menge Brot, Brot, Brot. Das ist auch so etwas, bei dem mir Widerstehen sehr, sehr schwer fällt - Brot mit Butter, Olivenöl, Frischkäse...hmmmmm! Das soll ja auch alles drin sein, und auch mal "zuviel"; aber nicht just an dem Tag, an dem man sich vorgenommen hat, die Schraube wieder zurückzudrehen .

Es bleibt also eine immerwährende Herausforderung. Immerhin habe ich mir am Wochenende ein KLeid gekauft, das mir nur dauerhaft passen wird, wenn ich dauerhaft dabei bleibe, was jetzt ist. Zuversicht!

An sich bin ich auch wirklich zufrieden. Von den 6-7kg, die ich nach dem Heilfasten weniger drauf hatte, ist immerhin jetzt in knapp vier Monaten nur gut eines wieder "draufgekommen" (wenn ich von 58,2 ausgehe). Das kann sich wirklich sehen lassen. Und ich stelle fest, die ganz große Völlerei hole ich tatsächlich darüber, dass ich direkt am Tag danach "gegensteuere", wieder ein. Insgesamt stelle ich fest: Deutlich weniger "Vollfressen" und vor allem: Voll-Gefressen-Sein. Und während ich das so niederschreibe, bin ich doch ziemlich zufrieden!

Also: Dranbleiben! Das versuche ich jetzt auch mit meinem MEga-Projekt, gestern gings wenigstens einigermassen voran.

Herzliche Grüße
Eure Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.07.2017 um 22:46 Uhr
... hat Gedanken im Kopf geschrieben:
Gedanken im Kopf
Gedanken im Kopf
... ist OFFLINE

Beiträge: 26

Hallo Ihr lieben Langzeit Aufbauer und intensive Fastenbrecher,

ich habe letzte Woche einen Podcast von BR2 gehört über Zucker, nach den anderen interessanten Zucker info- "Süße Droge - Wie der Körper Zucker verarbeitet - 30.06.2017" hier der Link Mäuse-Klick
Was ich nicht wusste, es soll von der Veranlagung 2 Typen Mensch geben,
Typ 1 welcher bei Stress den ganzen Körper aktivieren und die Energie sich aufs Hirn fokussiert (nimmt idR bei Stress ab, Stress für den Körper ungesund)
Typ 2 welcher die Stress Botenstoffe herunter dämpft, dafür jedoch mehr Energie aufnehmen muss um den Kopf ausreichend zu versorgen. Nimmt wegen erhöhter Energiezufuhr zu.

Wer gerne Podcast hört, kann sich auch auf der BR2 Seite folgendes anhören, sie dauern keine 30min, für mich ideal im Auto beim Pendeln

"Unser Darm - Das zweite Gehirn - 27.01.2017"
"Heilen durch Fasten - Neue Ansätze in der Therapie - 10.03.2017"
"Wieviel Salz darf in die Suppe? Der Forscherstreit um das weiße Mineral - 30.06.2017"


Liebe Natti,
ich vermute es ist nicht Deine erstes so grosses Projekt und Du hast die vorherigen auch gut bewältigt. Wenn auch nicht so, wie du denkst dass es perfekt wäre.
Du hattest in Deinem Eröffnungstext geschrieben

1. Alternativen für alte Gewohnheiten schaffen
2. Nicht alles verbieten, sondern bewusst geniessen
3. Selbstdisziplin im Leben insgesamt einhalten
4. Essroutine in einem strukturierten Tag schaffen, Zurückhaltung als Grundprinz des Essens (Magen an kleine Portionen gewöhnen)


Vielleicht schaffst Du 1 & 2 jetzt auch wieder. Kennst Du dazu Deinen Tages Rhythmus? Ich kann am Abend ewig lange Routineaufgaben oder Knobelei erledigen, kreativ habe ich nur ein kleine Fenster morgens und etwa 1h nach dem Mittagessen. Starte ich also morgens mit einer Routine, dann bleibt mir nur nach dem Essen. Bereite ich mir Abends die kreative Phase vor (Daten aufbereiten, Fotos raus suchen, Unterlagen ausdrucken, ...) habe ich am nächsten Tag einen Fortschritt...
2 meine ich, auch schwierige Aufgabenschritt kannst Du bewusst geniessen bzw. wahrnehmen. Am Abend wird dann bewusst, dass Du etwa erledigt hast selbst wenn du den Schritt noch nicht komplett erledigt hast, ähnlich dem Hinweis wie wir es hinbekommen einen Elefanten zu essen.

Ganz einfach: Stück für Stück... (Ist nicht von mir, habe aber auch keine Quelle kommt aus dem Zeitmanagement) oder eben Salamitaktik.

Ich baue übrigens weiter, auch wenn das in den letzten 3 Wochen eher leid(en)voll für mich war. Ich musste länger ins Ausland, klar konnte ich die Wochenenden für Tourismus und Attraktionen nutzen, und erlebte diese auch sehr bewusst. Genauso merkte ich auch wie alleine ich war, egal ob ich im Restaurant zum Essen ging oder wieder in mein Hotelzimmer kam. "Meine Wintergarten" und über den "geschenkten Fenster von Kavar" hängen Wolken. Bewusst wurde mir auch, dass ich dies bald in D haben werde, nur nicht weiss ab wann...

Ich wünsche Euch eine Gute Nacht,
und einen sonnigen Freitag
Gedanke im Kopf





Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.07.2017 um 09:50 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 269

Guten Morgen allerseits!

Bei mir war es etwas still - sehr viel zu tun, sehr viel unterwegs. Und mein Projekt.... Das ist ein Stück weiter, mir geht's auch besser damit. Die Vorschläge, liebe Gedanken-i-K, die Du hattest, sind genau der Weg, und der hat dann auch weitergeführt. Noch bin ich nicht da, wo ich sein wollte und sollte (weil immer etwas dazwischen kommt), aber es geht aufwärts. Ich bin wieder "drin" und "dran".
Vielen Dank für Euren Zuspruch!

Meine "Befindlichkeit" ist derzeit so lala. Seit Tagen krebse ich auf dem gleichen (zu hohen) Gewicht herum von knapp 59kg (58,8). Das ist ärgerlich, aber völlig erklärlich. Was ich irgendwie gerade nicht hinbekomme, ist die "Regulierung" am Tage danach etc. und dann baut es sich direkt auf. Ich nehme es mir vor, aber dann esse ich die Mahlzeit doch mit, greife ich doch zur Schokolade etc. Noch ist es nicht soweit, dass ich das Gefühl habe, ein "Restart" wäre gut (und dazu fehlte mir auch die Kraft - "mal eben so ein Heilfasten" bekomme ich nicht hin ). Aber ich spüre, dass ich aufpassen muss.

Ich hoffe, der anstehende Urlaub wird da wieder den Kopf etwas freier pusten Bis dahin ist aber noch viel, viel zu tun, leider an zuvielen Fronten. Und leider muss ich auch Arbeitsprogramm in den Urlaub mitnehmen, allerdings wenigstens nur eine Sache. Das alleine ist schon herrlich: Klare Zeiträume dafür, kein Hin-und-Herspringen zwischen verschiedenen Anforderungen/Partnern/Fristen etc. etc.

Wie geht es den anderen in der Runde, meldet Euch mal!
Eure
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.07.2017 um 08:27 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 269

Guten Morgen!

Meine Dämme sind (noch? ) nicht gebrochen, aber so richtig bewegen tut sich derzeit nichts. Zwar ist der Schoko-Konsum wieder etwas nach unten gegangen, aber das Gewicht bleibt und vor allem bleibt das nicht so sonderlich tolle Körpergefühl. Im Grunde bräuchte ich mal wieder eine richtige kleine Auszeit, ein, zwei Mahlzeiten gezielt ausgelassen, um zurück zu finden, aber das gelingt mir gerade nicht. Vielleicht heute (und alleine das "vielleicht", ist mir klar, ist Mist ). Naja. Immerhin sind bis jetzt fast vier Monate vergangen, das ist okay, so ein "Einbruch" musste kommen, und ein richtiger ist es ja auch nicht. Ich halte den Kopf oben und versuche es mit Gelassenheit und "jeder Tag neu".

Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!
Eure
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.07.2017 um 09:02 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 269

Guten Morgen allerseits!

Sommer-Endspurt könnte man meinen... Innerlich bin ich noch gar nicht auf Urlaub und Auszeit gepolt, zuviel zu tun davor. Mein Projekt wächst glücklicherweise (kleine Schritte!), aber zufrieden bin ich nicht.
Die Disziplin fehlt auch - trotz langer Wanderung gestern heute bei 60,0 Dafür ist jetzt heute wirklich ein "Austag" angesagt, entweder kein Mittagessen oder kein Abendessen. Eigentlich eher letzteres, dann würden es leichter 24h werden können... Wenn ich das noch einmal während der Woche hinbekomme, müsste es eigentlich wieder zurückgehen. Aber es war beim Grillen (Fisch!) noch zuviel übrig, und die abendliche Schokolade in trauter Runde...

Jetzt freue ich mich auf einen ertragreichen Arbeitstag (hoffentlich) und viel, viel Planerei für den Urlaub heute abend. Das klingt vielleicht schräg, aber ich finde, es gibt kaum eine bessere Einstimmung als Hotels buchen, Reiserouten festlegen, Sehenswürdigkeiten aussuchen, die Tage planen und strukturieren und dadurch sich schon vorfreuen.

Euch allen eine gute Woche!
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum