Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Aufbauen, bewußt genussvoll essen, Fastenerfolge halten - Austausch!

» Forum: Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 )

am 08.05.2017 um 08:36 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 291

Guten Morgen!
Das Wochenende liegt hinter mir - faktisch drei Tage Völlen. Gestern bin ich daraufhin geradelt und habe abends noch eine Runde gedreht. Das hilft mir, stelle ich fest, obwohl ich nun wirklich nicht der Sporttyp bin (und "gesportelt" kann man das wirklich nicht nennen). Die Waage "belohnte" es insoweit als 58,4 für mich okay zu sein scheint nach den Portionen etc. Heute soll es dafür wieder "normal" sein, morgen will ich versuchen, etwas herunterzufahren. Mal schauen, ob das klappt, weil mehrere berufliche Termine anstehen, wo gemeinsames Snacken vermutlich dazu gehören wird. Wie überhaupt der Rest der Woche einiges wartet.

Ich stelle fest, dass ein Blick in den Kalender für mich derzeit (gut so?) auch bedeutet, meine "Essensherausforderungen" einzuschätzen. Und im Hinblick darauf stelle ich fest, dass ich diese Woche tatsächlich Disziplin walten lassen muss - was ich ja eigentlich nicht will und noch viel weniger gut kann, sondern Bewußtheit. Aber ohne ersteres geht letzters offenbar ja doch nicht...

Ich bleibe also daran, andere "Rhythmen" zu entwickeln. Vielleicht geht es schlicht auch darum - sich neue Gewohnheiten anzutrainieren, die die alten überlagern. Und die Gründe für die unguten Gewohnheiten sind viele - Erziehung, Nachahmung, Muster, äußere Vorgaben, ...

Herzliche Grüße
Eure
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.05.2017 um 17:43 Uhr
... hat kavra geschrieben:
kavra
kavra
... ist OFFLINE

Beiträge: 103

Hallo, guten Abend

Na ja, mir gings mit den zwei vergangenen ziemlich verlängerten Wochenenden auch nicht besser, von 5:6 keine Spur . Kurz: übertrieben, mangelhafte Disziplin beim Essen und Trinken - aber ich habe es genossen!!! Durchgezogen habe ich trotz, oder vielleicht wegen allem, den Sport, obwohl ich da einiges an gutem Willen, Disziplin und Überwindung aufbringen musste. Das Auf-die-Waage-stehen habe ich immer wieder verschoben, vergessen, verdrängt, mehr als zwei Wochen. Heute habe ich dann meinen Mut zusammen genommen. Das Ergebnis: ein bisschen mehr Gewicht, aber weniger Körperfettanteil und mehr Muskelmasse . Auch der Bauchumfang hat sich ein bisschen reduziert. Dieser UMBAU darf ruhig so weiter gehen.

Was ich immer noch nicht einordnen kann, ist die ständig wiederkehrende Lust auf Süsses. Ich habe festgestellt, wenn ich mir z.B. eine Reihe Schokolade erlaube, ist diese Süsslust am nächsten Tag noch viel schlimmer, und wenn ich diesen Gelüsten nicht nachgebe, wird es wieder besser. Heute ist es mir (bis jetzt) gelungen. Normalerweise gibt es in unserem Haushalt weder Kuchen, noch Kekse, noch Schokolade. Das ist momentan nicht so, wir haben Schokolade zum Verschenken mitgenommen, und nun sieht es so aus, als würde ich sie selber essen . Angebrochene Tafeln kann man ja schlecht verschenken, oder? Morgen ist Einkaufstag, Früchte stehen auf dem Zettel.

Eine gute Woche und einen schönen Abend wünsche ich Euch
Kavra


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 08.05.2017 um 18:21 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 912

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von LuChia am 08.05.2017 um 18:25 Uhr ]

Hallo natti und kavra,

guckt mal, kennt Ihr das schon?

Mäuse-Klick

Mäuse-Klick

Viele Grüße
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 10.05.2017 um 08:11 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 291

Guten Morgen allerseits!

Kalte, frische Luft von draußen - dazu blauer Himmel, Sonne und die Aussicht auf höhere Temperaturen während des Tages. So darf's sein (okay, es ist Mai, da dürfte auch mehr sein, aber man ist ja genügsam geworden ) Nach zwei mega-anstrengenden Tagen steht jetzt heute ein ruhiger, voller Arbeitstag an, morgen und übermorgen wird dann - auch emotional - noch einmal sehr anstrengend. Nach dem Wochenende hatte ich Mühe, wieder essenstechnisch "zu mir" und den neuen Vorsätzen zu finden. Gestern abend konnte ich dann das Abendessen auslassen - das war gut und richtig so, ich merke aber auch, wie sehr mich das Kraft kostete, nicht in altbekannte Muster zu fallen. Es gilt also weiterhin: Bruch der Disziplin über längere und über nicht unbedingt bewußte Zeiten hinweg erschwert noch einmal zusätzlich!

Immerhin "funktioniert" mein Köper in diesen Zeiten erstaunlich gut - nicht nur "sowieso", sondern auch die Gewichtsthematik (das ist ja meine "Kontrolle") ist sehr, sehr nett mit mir. Ohne großes Zurückfahren/Reduzieren am Montag ging das Gewicht kontinuierlich hinunter, heute bin ich wieder bei 37,5, also das Kilo vom WE ist nach zwei Tagen wieder herunter. Das freut mich - zeigt es doch, dass Genuss und "Zuschlagen" auch eingebaut werden können ohne langfristige Wirkungen. Und das ist es ja, was ich eigentlich will.

Kavra -genau so klingt es bei Dir auch, dass Du einen Weg gefunden hast, beides zu vereinen und mit der Disziplinierung im Sport den Blick auf die Bewußtheit nicht aus dem Blick zu verlieren. Dass der ERfolg so schön ist, ist großartig! Und es spornt ja auch an!

LuChia - danke für den Hinweis (auch darauf, dass es tatsächlich stille Mitleser gibt )!

Dass mehr Süß mehr Lust auf Süß (Schokolade) macht, kenne ich auch zu gut. Überlege, ob ich daher umstelle: Gezielt entweder nichts oder dann so, wie es mir ist (dann eben auch ein stück weit maßlos). Denn schmecken tut es einfach gut, also der totale Ausstieg wäre für mich nichts, will ich auch nicht - jedenfalls geht es mir jetzt so.

Herzliche Grüße in die Runde,
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.05.2017 um 08:55 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 912

Zitat:


natti schrieb:



... ging das Gewicht kontinuierlich hinunter, heute bin ich wieder bei 37,5...






...huch!!! : - )

Natti, auch wenn Du einen totalen Ausstieg nicht möchtest- geht ja auch gar nicht, wenn man nicht konsequent alles selbst frisch zuckerfrei zubereitet und ein Leben ganz ohne Zucker aus meiner Sicht nicht möglich ist- der Artikel ist bestimmt was für Dich:

Mäuse-Klick

Ich lese ihn in Abständen immer mal wieder zur Auffrischung. Lass Dich von der Überschrift nicht abschrecken!

Einen schönen Tag Euch beiden!

Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.05.2017 um 09:22 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 291

Einen guten Wochenstart in die Runde!

Ich hoffe, Ihr habt alle ein schönes Wochenende genossen!

Ich war ja ein paar Tage im "Off" - diverse berufliche Termine, dazu private Abwesenheiten. Alles verbunden mit viel Essen, gutem Essen und viel Alkohol. An sich alles ordentlich, aber viel zu viel. Bin jetzt bei 59,0 kg, spürbar auch an den Oberschenkeln und am Bauch, das schreckt mich schon. Leider nicht genug, um mich wieder "heineinzufuchsen" in das alte Gefühl. Mein Eindruck ist (s. Selbstdisziplnierung), dass man höllisch aufpassen muss, keine Lücke im Damm zu machen, weil dann der Dammbruch gleich hinterher folgt. So gelingt es mir nicht, die letzte Woche positiv zu sehen (was das Essverhalten angeht) - beneide Kavra. Habe es allerdings, anders als neulich, auch nicht geschafft, mich konsequent zu bewegen. Ohnehin war ich sehr fremdgesteuert, sehr auf andere ausgerichtet. Das ist auch schön und vor allem sehr wichtig, weil ich mich auf andere einlassen möchte, aber ich merke auch, dass ich mir Ecken freihalten sollte für mich. Das fällt mir manchmal in dem ganzen Trubel schwer...

Heute (Alltag) will ich versuchen das hinzubekommen. Fällt mir aber angesichts des erfolgten Dammbruchs nicht leicht. Will viel trinken, wenig essen, die 10.000 Schritte wirklich konsequent hinbekommen. Irgendwie ein bißchen in den Verzichts-Modus hineinkommen, der dann die Disziplin wieder leicht(er) macht. Tipps und aktive Mitstreiter natürlich sehr willkommen!

Herzliche Grüße
Eure
Natti

PS: Danke LuChia auch für diesen Hinweis!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.05.2017 um 09:46 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 291

Rückkehr in den Nach-Fasten-Modus voller guter Vorsätze ist natürlich nicht sooo einfach... Immerhin habe ich es geschafft, auf Süß und Alkohol gestern weitgehend zu verzichten (nachmittägliches Kaffeetrinken mit WE-Kuchen fand aber trotzdem statt, ist auch okay so). Was mir abends ein wirklich gutes Gefühl beschert hat, war ein wirklich längere Runde Spazierengehen im strammen Schritt.
Merke: Bewegung hilft, zurückzufinden!

Heute müsste es mir gelingen, das Mittagessen ausfallen zu lassen und damit wieder "Hungergefühle" vor dem Essen zu bekommen - auch wenn das an sich ja nicht schön ist, so finde ich es ein gutes Zeichen, wenn damit deutlich wird, dass kein Überangebot herrscht und Sättigung sich dann auch am Ausmaß des Bedarfs ausrichtet.

Herzliche Grüße
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.05.2017 um 23:09 Uhr
... hat Gedanken im Kopf geschrieben:
Gedanken im Kopf
Gedanken im Kopf
... ist OFFLINE

Beiträge: 26

Hallo Natti, hallo LuChia,

danke für die Interessanten Mäuseklicks. Toll dass wir uns gegenseitig Helfen, alles zu lesen und behalten schaffe ich nicht. Danke Euch!

Habe gerade gut etwas zu tun und deswegen nehme ich mir kaum Zeit ins Forum zu lesen oder zu schreiben. Die Videos habe ich mir trotzdem angesehen. Da kann mehr Wahres dran sein als mir für mich und meinen Kindern lieb ist..
Hab die letzten Tage mal drauf geschaut: Zucker ist wirklich überall drin bis auf Mineralwasser und Salat.

Jetzt brauch ich erstmal eine Mütze Schlaf,
Gute Nacht
Gedanken im Kopf




Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.05.2017 um 08:13 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 291

Guten Morgen in die Runde!

@Gedanken-imKopf: Schön, dass Du vorbeischaust trotz aller Widrigkeiten! Wie läuft's denn bei Dir mit den guten Vorsätzen und den Veränderungen?


Nach zwei sehr harten ARbeitstagen mit 16 Std am Stück habe ich jetzt heute "nur" einen normalen Tag vor mir. Diese beiden Tage haben mir immerhin das Durchbrechen der Süß-und-Essens-Kreislaufs leicht gemacht - ausfallende Mahlzeiten sind tatsächlich dafür der einfachste Weg, weil ich dann tatsächlich in dieses, ich nenne es mal, "Darben"-Gefühl kommt. Und das hilft mir dann, wieder bewußt zu essen, gut zu kauen etc. Verrückt, ist aber so. Und so sind die 59,5 vom Montag wieder auf 57,9 heruntergeschmolzen.

Auch für mich eine neue und klärende Beobachtung: Nach dem Fasten ist mein Körper auf ein tatsächlich auf ein anderes, nämlich das niedrigere, Gewicht "ausgerichtet". Ein üppiges Mahl etc. schlägt sich dann zwar auf der Waage nieder, verschwindet aber bei Rückkehr zu dem alten, guten Muster sofort wieder. Wenn ich allerdings das nicht sofort hinbekomme, wird es sofort schwierig(er). Deshalb ist für mich "Intervallfasten" iwS auch ein Weg, den ich konsequent einplanen sollte - schlicht zum Ausgleich.

Und vielleicht ist das ja auch ein Weg, denn ich schlage ja nicht täglich über die Stränge, sondern nur mal, und das zumeist absehbar.

Bewegungstechnisch bin ich weiterhin nicht so recht glücklich. Ich bin zwar viel gegangen die letzten Tage (u.a. einen langen Heimweg zu Fuß, auch zum Abreagieren), aber wegen leichter Rückenprobleme durch eine blöde ÜBung mache ich ansonsten derzeit wenig in meinem "Immer-mal-ein-bißchen-am-Tag-Programm). Ich merke es witzigerweise...was eine Bestätigung ist, dass diese zwei, drei kleinen Übungen mit jeweils vielleicht 2, 3, Minuten überhaupt doch etwas bringen.

So, genug getextet!

Euch allen einen guten Endspurt aus der Arbeitswoche heraus!
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.05.2017 um 11:24 Uhr
... hat kavra geschrieben:
kavra
kavra
... ist OFFLINE

Beiträge: 103

Guten Tag an Alle

Mehrere Tage hatte ich kein Internet. Komisch war, dass das mit der Cyber Attacke zusammengefallen ist. Der Anbieter wollte aber keine Auskunft geben, nur, dass es sich um ein grösseres Problem handle und man nicht genau sagen könne, wann es behoben sein würde. Es wurde gemunkelt, dass der Internet-/Telefonanbieter einer Erpressung zum Opfer gefallen ist - wie gesagt, nur Gerüchte. Die Internetfreie Zeit hat mir wieder mal vor Augen geführt, wie abhängig wir von diesem Medium sind, nicht nur für die Arbeit.

Danke Lu für die interessanten Links zum Zucker. Ich hatte früher eigentlich immer gedacht, dass ich mich weitgehend zuckerfrei ernähre indem ich auf industriellen Zucker und verarbeitete Lebensmittel verzichte. Aber Ged i Ko hat recht, es gibt kaum etwas, dass wirklich zuckerfrei ist. Säfte, auch Gemüsesäfte, Wein, sogenannt "ungesüsste" Sojamilch, mit der ich meine Joghurts zubereite usw. Ich backe mein Brot selbst, das schmeckt aber auch nicht, wenn ich nicht ein wenig Zucker beigebe. Obst sollte ja auch Bestandteil einer gesunden Ernährung sein. Wenn ich zum Beispiel Erdbeeren esse, ist meine Zuckerlust am nächsten Tag einfach grösser. Fazit: ganz ohne Zucker geht es nicht, aber der bewusste Verzicht auf den gefährlichen Zucker kann wohl schon etwas bringen.

Natti, mein Sport, vor allem das Laufen, ist in den letzten Tagen auch ein wenig zu kurz gekommen, weil ich durch den Ausfall des Internets einige Arbeit nachholen musste. Ich mache es wie Du, ein paar kleine Übungen zwischendurch, in den Alltag eingebaut, das braucht dann auch nicht einen grossen zeitlichen Aufwand.

Mein Gewicht ist immer noch stabil, es fällt mir auch leichter, da ich momentan nur für mich selbst kochen muss und ich mich vorwiegend von Salat und Kräutern aus dem eigenen Garten ernähre. Es gibt ausser Früchte kein süsses Naschzeug mehr im Haushalt. Eine Freundin hat kürzlich einen wunderbaren selbstgebackenen Kuchen mitgebracht, den wir dann auch angeschnitten haben. Den Rest konnte ich nicht wieder zurückgeben. Ich habe ihn eingefroren und versuche ihn zu vergessen.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

Herzliche Grüsse
Kavra


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum