Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: 'Die Magische Woche', der natürliche Rhythmus. Monatliches, einwöchiges Fasten mit abnehmendem Mond

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 )

am 28.08.2022 um 18:36 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 29.08.2022 um 21:58 Uhr ]

Da habe ich doch gedacht, ich könnte kein Wasser mehr trinken und bin ganz überrascht, dass der Körper mir signalisiert, dass das genau das richtige für ihn ist. Also trinke ich weiterhin Wasser, keine süßen Säfte, morgens einen dünnen Kaffee.
Ich habe mir schon vor der Fastenrunde eine Kiste Flensburger Malzbier hingestellt, so als Gag nur, um mal so eins mit meinen Mitbewohnern zusammen trinken zu können. Jetzt haben beide (Blick aufs Etikett) festgestellt, dass da künstliche Süßstoffe drin sind, was beide nicht akzeptieren.
So habe ich dann wenigstens selbst mal eins probiert und es schmeckt mir viel zu süß und irgendwo ... gammelig im Hintergrund, im Nachgeschmack, also da sind so einige undefinierbare Geschmäcker, die alle merkwürdig sind, aber nicht gut. Nach 2 Wochen Wasser schmeckt man doch so einiges. Also, ich kann's auch nicht trinken. Ade, du schöne Welt.
Nachtrag: Ich bin mir aber auch momentan über Geschmacksverhältnisse in meinem Mund nicht so ganz im klaren , da ich die Entgiftung ja ziemlich abrupt beendet habe.
Na ja.
Hatte übrigens gestern von früh bis spät große Schwierigkeiten beim Wasserlassen. Bisher noch nie gehabt, möchte ich auch nicht wieder haben. :-/
- Heute morgen hatte sich das dann schon wieder normalisiert, dem Himmel sei Dank.

Allen Gelingen Erfolg und Gesundheit für die kommende Woche.

Grüße
Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.09.2022 um 20:40 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

Moin moin,
heute haben wir den zunehmenden Halbmond 🌓und die Hälfte der Zeit des zunehmenden Mondes ist somit schon vorbei.
In der nächsten Fastenrunde wird es darum gehen, einige Tage trocken zu fasten, denn in den 2 Wochen mit Wasser habe ich ja diesen meditativen Ruhezustand nicht erreicht. Darum mein Verdacht, dass dieser nur mit Trockenfasten erreichbar ist. Mit Wasser trinken, das war ein Zustand von hoher Aktivität des Geistes, also genau das Gegenteil von Stille, das hat mir auch anschließend noch ziemlich zu schaffen gemacht, denn folgerichtig habe ich diesen Unruhezustand gleich mit dem Fastenbrechen fortgeführt. Kompliziert oder?

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 09.09.2022 um 21:14 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 10.09.2022 um 00:25 Uhr ]

Ja und morgen ist wieder Vollmond 🌕, ab Sonntag ist der Mond abnehmend.
So werde ich mich also morgen noch um die Darmhygene kümmern und ab Sonntag dann los fasten.
In der letzten Fastenrunde bin ich ja nicht richtig zur Ruhe gekommen, also nicht so richtig oder nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Dafür war ich geistig hoch aktiv und hatte eine gute Intuition.
Das war im Zusammenhang mit Wasserfasten. Jetzt müsste ich eigentlich die Probe auf Exempel machen und trocken fasten, um zu schauen, ob das nun zu der inneren Ruhe führt, die ich letztes Mal doch vermisst habe. So wäre es logisch und wissenschaftlich.
Praktisch könnte ich mir die zwei Wochen ja aufteilen, erstmal mit Wasser anfangen und dann trocken weiter fasten.
Da fällt mir gerade ein, es mal irgendwo gelesen zu haben, dass der Übergang von Wasser zu trocken nicht funktioniert ... habe ich gelesen, wobei mir jetzt rein praktisch nicht einfallen will, warum das nicht funktionieren sollte. Hmmm, das wird interessant, drei Themen auf einmal, Wasserfasten, Trockenfasten und der Übergang dazwischen.

Bleibt nur die Sorge, dass ich mir zuviel vorgenommen habe. Aber das wird sich ja zeigen, also lasse ich das mit der Sorge.
Der morgige Vollmond findet im Sternzeichen Fische statt. Der Vollmond steht immer dem Sonnenzeichen, also dem, was man normalerweise Sternzeichen nennt, gegenüber (Opposition). Die Sonne befindet sich ja noch in der Jungfrau und dem gegenüber im Tierkreis, dort befindet sich der Mond, in 'Fische' nämlich.
Im Neumond stehen beide, Sonne und Mond im gleichen Zeichen, logischerweise dort, wo die Sonne sich gerade befindet. Im nächsten Monat also haben wir den Neumond in der Waage, den Vollmond mit Sonne in der Waage und dem Mond gegenüber im Widder dann. Widder steht für Neubeginn.
Yo, und morgen also Mond in Fische, das ist das Ende des Mondzyklus, da Fische das Ende eines vollständigen Umlaufs der Sonne, des Mondes oder eines Planeten astrologisch darstellt. Fische, kreativ und sanft, unterliegt nicht mehr dem Ego sondern wirkt feinstoffliche, mehr im kollektiven, ist außerdem ein Wasserzeichen, gefühlsbetont bzw. schon hoch intuitiv, spirituell.
Ja und gegenüber steht ja die Sonne in der pragmatisch praktischen Jungfrau, eigentlich genau das Gegenteil von Fische, wie die Stellung schon andeutet. Hahaha, so habe ich auch das Problem erkannt, Sonne Jungfrau = pragmatisch = gleich trocken fasten, der Logik entsprechend und ... auf der anderen Seite Mond in Fische, einem Wasserzeichen, mehr Gefühl und Intuition folgend.
Da werde ich jetzt drüber nachdenken bzw. meditieren.
Dem Konflikt mit der Aktivierung des Geschmacks entgehe ich mit beiden Methoden.
Also, morgen abführen und vll. Einlauf noch.
Dann wird sich das schon klären.
Man muss Vertrauen zum Leben haben.


Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 11.09.2022 um 08:07 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 11.09.2022 um 08:19 Uhr ]

Hallo Fastenfreunde bzw. Fastenfreundinnen trifft es ja eher,
ab heute ist dann der Mond abnehmend und die nächste Fastenrunde steht an.
Es ist mir schon fast selbst unheimlich, frage mich, ob das alles noch normal ist mit mir. Aber so ist es, ich folge einfach einem Rhythmus und muss dabei natürlich aufpassen, dass ich immer heilfastend bin und mich nicht kaputt faste, dem Körper Schaden zufüge. Gott sei Dank (im wahrsten Sinne des Wortes) sendet der Körper eindeutige Signale, nach denen ich mich richten kann, die ich nicht ignorieren darf, nicht ignorieren kann.
Darum plane ich gleich mal nur eine magische Woche und mehr erstmal nicht. Mit dem Abführen hats gestern nicht so gut geklappt, das muss ich heute noch mal wiederholen. - Trotzdem ist heute der erste Fastentag, wie ich faste, weiß ich noch nicht genau, trocken heute auf jeden Fall nicht, denn der Sauerkrautsaft nachher ist ja schon kein Trockenfasten mehr.
Gewichtsmäßig bin ich die steilste Kurve meines Lebens gefahren, im letzten Monat 13 kg runter, jetzt innerhalb 2 Wochen (im zunehmenden Mond) 10 kg rauf auf 88,2 kg.
Das war so nicht geplant, ist aber so. Dafür dass ich überhaupt erst damit anfange, die Waage regelmäßig zu benutzen, ganz schön heftig, oder?
Ja. Das Wetter hier im Norden ist bewölkt und ab und zu regnet es. Ich muss nun darauf achten, jeden Tag einen längeren Spaziergang durch den Wald zu machen. Sehr wichtig.

Los geht's.




--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.09.2022 um 11:47 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 12.09.2022 um 11:50 Uhr ]

Heute Tag 2,
gestern habe ich den ganzen Tag trocken gefastet und nach 22.00 dann 1 1/2 l Sauerkrautsaft getrunken. Heute dann wieder trocken, hab eh kein Bedürfnis, Wasser zu trinken. Dann eher einen Kaffee, aber der ist heute nicht erlaubt.
Physisch geht's gut, psychisch weniger, Leerlauf und nix richtiges vor, das muss sich unbedingt ändern.
Dem Kater Felix geht's wohl ähnlich, hat er gerade was gegessen und seine Milch getrunken, ist aber immer noch irgendwie am suchen ... na ja, jetzt hat er sich hingelegt und ich bewege mich gleich mal in den Ort, einige Besorgungen machen.
Heute ist der Mond im Zeichen Widder, ein Feuerzeichen, da sollte eigentlich wieder mehr Energie für Aktivitäten zur Verfügung stehen. Der schnelllaufende Mond wechselt alle 2 bis 2 1/2 Tage das Zeichen. Ab Mittwoch ist er dann im Erdzeichen Stier, ab Freitag i. Luftzeichen Zwillinge.
Also im Moment nicht sonderlich besonders diese Fastenrunde, sie ist aber auch erst am Anfang.

Grüße

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.09.2022 um 10:00 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 13.09.2022 um 10:01 Uhr ]

Der gestrige 2. Tag war so ähnlich wie vorgestrige 1. Tag. Ich habe nichts getrunken, hatte auch keinen Durst, habe, aber gestern Nacht nicht noch mal abgeführt. Psychisch war ich gestern recht entspannt.
Die Wirkung des Vollmond es ist jetzt ganz vorbei. Ich habe mich gestern spät abends noch mal auf die Waage gestellt, da bin ich doch tatsächlich innerhalb nicht einmal 48 Stunden im 5 kg leichter geworden. Das meiste wird wohl Wasser gewesen sein, denke ich. Keine Ahnung. Die Waage ist eh unwichtig, eigentlich braucht man keine, sie betrügt bzw. man betrügt sich selbst, da man sich irgend ein Erfolgserlebnis herbei schafft, was aber letztendlich gar nicht wichtig ist. So könnte man auch eine Treppe hoch steigen und irgendwo stehen bleiben, um zu zählen, auf welcher Stufe man sich befindet. Aber letztlich will man doch sein Ziel erreichen und sich nicht mit irgendwelchen Zwischenergebnisse zufrieden geben. So gesehen ist so eine Waage nichts weiter als eine schlechte Angewohnheit, zumindest unnötig.
Also Hunger oder Durst habe ich nicht, wohl aber die schlechten Gefühle noch, die mich früher dazu verleitet haben, zu essen, oder durch essen zu kompensieren. Aber ich werde von diesen nicht überschattet.
Jetzt kommt gleich ein kurzes Seminar mit dem Kuby.

Allen einen schönen Tag

Georgie



--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.09.2022 um 12:06 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 14.09.2022 um 20:06 Uhr ]

Tag 3 gestern ohne essen und trinken war ein guter, stressfreie Tag, mit wenig Betätigung und viel ausruhen. Heute wäre dann schon der 4. Tag. Ab und zu auftretende Gefühle in der Magengegend nehme ich als Unruhe wahr und beruhige diese mit Meditation oder Atemtechnik. Gestern beim einkaufen für Kater Felix habe ich schon das ein - oder andere wahrgenommen, war auch interessant zu schauen, da ich in einer Kaufland - Filiale in Hamburg war, dort das letzte Mal vor vielen Jahren und mir gleich vegane Artikel 'ins Auge sprangen', teilweise interessant, das waren aber alles diese Ersatzprodukte für Fleisch und Käse, solche Geschichten, die mir deswegen nicht ganz geheuer sind, weil sie erstens zwar vegan aber nicht Bio sind, zweitens künstlich zusammengepanscht zwar pflanzlich sind aber ansonsten was weiß ich. Die kommen sowieso eher weniger auf den Teller. Trotzdem interessant.
Leicht Rückenschmerzen, oder sind es die Nieren? Ich bin vorsichtig und werde es nicht übertreiben mit dem trocken fasten. Bisher war es immer so, dass es ab 6. Tag anstrengend wird. Ich will nichts übertreiben und werde dann anders weiterfasten, vll. Wasser trinken (steht schon bereit) oder verdünnten Orangensaft.
Mein gestrige, indisch - ayurvedischer Biorhythmus sah ja fantastisch aus,
Siehe nächsten Beitrag.
Obwohl ayurvedisch, hat das aber fast nie mit meiner wirklichen Verfassung übereingestimmt.

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.09.2022 um 12:12 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 14.09.2022 um 12:14 Uhr ]

Der Biorhythmus wusste wohl nicht, dass ich trocken faste? Hahaha. Hihihi.



--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.09.2022 um 13:43 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 15.09.2022 um 13:50 Uhr ]

Moin moin,
heute ist dann Tag 5 ohne essen und trinken. Heute morgen war ich dann endlich in der Ruhe und Stille, die ich mit dieser Fastenmethode erreichen wollte und es ist auch die einzige Methode, mit der ich das bisher erreichen konnte. Jetzt mittags, bin ich ein wenig raus aus der Ruhe, aber egal, die kommt bald wieder. Fastentechnisch, ich habe jeden Tag mindestens drei Toilettengänge, woran klar erkennbar ist, dass der Körper immer genug Wasser zur Verfügung hat. Das kommt daher, dass Fette abgebaut werden (Muskeln auch) und dabei Energie, Kohlendioxid und Wasser entstehen. - So ist immer Wasser im System und das wird dann auch ausgeschieden. Die Energie, die dabei entsteht, reicht natürlich nicht aus, sich körperlich zu betätigen, aber ich kann locker einen Spaziergang machen und habe keine Schwierigkeiten zu stehen und zu gehen.
Es wird gesagt, ein Tag trockenes Fasten entspricht 3 Tage normales Fasten mit Wasser z. B. haha, dann wäre ich jetzt bei Tag 15 'normalem Fasten'. Hmm, jetzt werde ich doch mal neugierig auf die Waage, nur so aus Spass, mit Wasserfasten habe ich 1 kg / 2Tage abgenommen.
80,4 kg. Jetzt mal rechnen.
Also, das wären 1,5 kg pro Tag und damit 0,5 mehr, als mit Wasser. So, das war jetzt interessant für mich.

Ich meditieren jetzt wieder, um in die Stille zu kommen.

Georgie



--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.09.2022 um 15:47 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 15.09.2022 um 15:57 Uhr ]

Mal ganz allgemein zum Thema Trockenfasten.
Diese Methode macht sich sicherlich sehr gut im Rahmen einer Fastenklinik, wo den Menschen die so immens wichtige Sicherheit und Geborgenheit gegeben wird, die sie dringend dazu brauchen. Auch das Wasserfasten gehört dazu , die nächst leichtere Heilfastenmethode, die in Russland z. B. in das allgemeine Gesundheitssystem integriert wurde.
Zumindest für schwer erkrankte Menschen ist diese ärztliche Kontrolle immens wichtig, sie sind ja auch diejenigen, die am meisten Ängste haben.
Und nicht jeder darf fasten, je nach Art der Erkrankung muss ja erstmal festgestellt werden, welche Methode überhaupt angewendet werden darf.
- So hat das alles seine Richtigkeit.
Ich frage mich aber, was brauche ich jetzt einen Haufen Ärzte und Pflegepersonal um mich herum. Warum soll bzw. warum bin ich auf Blutwerte udgl. angewiesen, wo ich doch die Signale meines Körpers beachten kann, warum Sicherheit von außen, in Form von Ärzten, wenn ich doch selbst in der Lage bin, Ruhe, Stille zu erzeugen, meine Aktivitäten runterzufahren, mich ausruhen, zu meditieren, Atemübungen zu machen? Ich denke, jeder der Fastenerfahrung hat und wirklich krank ist, oder dies und das in den Griff bekommen möchte, kann das selbst machen, vorausgesetzt, er kann sich die dringend benötigte Ruhe verschaffen. Wenn man noch arbeiten muss, dann sind diese Methoden, beide, nur bedingt tauglich. Dann gibt es andere wohlerprobten Fastenmethoden, wie Buchinger oder Xavier Mayr, die dann besser geeignet sind.


--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum