Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitfasten 2019 ab Aschermittwoch - Tonias erstes Foren-Fasten-Tagebuch :-)

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 )

am 11.03.2019 um 07:23 Uhr
... hat Ploepp geschrieben:
Ploepp
Ploepp
... ist OFFLINE

Beiträge: 41

Guten Morgen zusammen,

Tag 6 hat begonnen. Gestern war mein bester Tag bisher. Bis abends keinerlei Probleme, ab ca. 20:00 leichte Fastenkrise, wie üblich bei mir um diese Zeit und um 21.30 ins Bett. Gleich eingeschlafen und heute um 6:00 aufgewacht. So kann es weiter gehen. Morgen Abend ist dann schon die erste Woche geschafft.

Ich möchte allen, die außerhalb des Fastens Probleme mit dem Stuhlgang haben mein persönlich Rezept anraten, das bei mir wunderbar funktioniert. Morgens esse ich immer ein kleines Müsli mit Weetabix, ein Vollkornweizen-Produkt, das es im gut sortierten Supermarkt gibt (einfach mal googeln). Ins Müsli tue ich noch einen Teelöffel Leinsamenschrot ein paar Haferflocken, Naturjoghurt, etwas Hafermilch (Kuhmilch geht auch) und ein paar Sauerkirschen aus dem Glas. Mittags esse ich zu jedem Essen, wann immer es geht einen kleinen gemischten Salat (Tomate, Karotte, Blattsalat und Krautsalat).
Abends immer eine Scheibe dunkles Vollkornbrot mit ganzen Körnern, Belag nach Belieben.
Ich hatte früher ziemliche Probleme, seit ich die Ernährung so umgestellt habe, klappt alles perfekt und täglich.

Mein Problem und daher auch mein Übergewicht sind Süßigkeiten und Knabberzeug. Ich glaube ich bin zuckersüchtig und hoffe, durch dieses Langzeitfasten die Sucht nachhaltig los zu werden.

Heute ist wieder Sportstudio angesagt. Ich würde auch gerne mal wieder ins Schwimmbad und in die Sauna gehen, habe ich früher oft gemacht, aber seit ich so zugenommen habe schäme ich mich und lasse es sein. Ich bewundere alle die Ihre Körperfülle ungeniert unbekleidet zeigen können, ich kann das nicht. Wenn das hier mit dem Fasten klappt möchte ich aber wieder damit anfangen. Eine Motivation mehr.

Nun wünsche ich allen einen schönen und erfolgreichen Fastentag.

Grüße

Andreas


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.03.2019 um 08:22 Uhr
... hat Nika Newbie geschrieben:
Nika Newbie
Nika Newbie
... ist OFFLINE

Beiträge: 3

Guten Morgen zusammen,

gestern Abend hat mich ein wahnsinniger Hunger überfallen und heute (Tag 4) bin ich auch wieder mit Magenknurren aufgewacht. Frage mich langsam, ob ich etwas falsch machen und das Fasten sein lassen sollte (habe an allen 3 Tagen einen Einlauf gemacht; die Entleerung mit sanften Helferlein von oben nach unten klappt leider nicht.) Ich schaue nun mal, was die kommenden Stunden bringen...

@Julia ich hoffe, für dich wird´s heute besser!! Ich sitze übrigens auch in Berlin

Habt einen schönen Tag!
Nika


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 11.03.2019 um 08:41 Uhr
... hat Tonia geschrieben:
Tonia
Tonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1706
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Tag 6 von 42 - Montag, 11. März 2019

Guten Moooooorgen

gestern Abend - so gegen 19:00 Uhr - habe ich dermaßen herumgefröstelt, dass ich mir doch schon erstmalig eine mit ordentlich viel Chili-Pulver gewürzte Brühe gekocht habe. Da ich ja eigentlich noch nicht auf Brühe eingerichtet war, hatte ich bedauerlicherweise nicht genügend frisches, bzw. geeignetes Gemüse dafür im Kühlschrank. Also habe ich ausnahmsweise mal auf unser Glas mit Fertigbrühen-Gemüsepulver zurückgegriffen. Das langsam leergelöffelte Tässchen hatte dann auch genau den Aufwärme-Effekt, den ich mir davon erhofft hatte. Danach war mir wohlig warm

Zusätzlich habe ich mir dann noch eine große Teekanne Ingwer-Tee mit Orangenscheiben zubereitet, so wie ich das ja am Tag zuvor bereits im Lokal genossen habe. *Jamm*Jamm* Das könnte in der Kombination mein neues Lieblings-Fastengetränk werden. Wobei ich mit Zitrusfrüchten ein klein wenig aufpassen muss. Wenn ich zu viel davon zu mir nehme, schlägt mir das schnell auf die Haut, weil mein Histamin-Spiegel dann überschwappt. Aber in den dezenten Mengen (2 Scheiben Orange pro Tag) sollte es problemlos auch längere Zeit funktionieren.

Kurze Zeit nach der Brühe hat es mich dann nochmal mit einem ziemlich explosiven Druck zur Toilette getrieben. Perfekt! Somit muss ich mir zum Thema Darmentleerung heute am 6. Tag immer noch keine Gedanken machen

Ob nun die Scharfmacher (eine ordentliche Portion Ingwer und Chili) oder doch irgendetwas in dem Brühenpulver dafür verantwortlich gewesen sein mag, weiß ich nicht.

Heute werde ich auf jeden Fall frisches Gemüse für eine Brühe besorgen. Wenn es einmal losgeht mit dem Frösteln, hört es aus der Erfahrung heraus so schnell nicht wieder damit auf und dann werde ich wohl des Abends häufiger das Bedürfnis nach einer heißen Brühe haben.

Ich brauche auch dringend neue Milch für meinen Kaffee. Ohne geht irgendwie gar nicht! Bähhh! Ich hatte vor dem Wochenende vergessen, frische Milch zu kaufen und habe es dann heute Morgen mit ein bisschen Magermilchpulver versucht, das ich irgendwann mal für eine ganz bestimmte Eissorte gekauft habe, die ich im Sommer mal machen wollte. Aber das schmeckte mir nun gerade so überhaupt gar kein bisschen. *pfui*pfui*pfui*

@Alle, deren Magen knurrt: Habt Ihr meine Infoseite zu diesem Thema bereits entdeckt? Da habe ich jede Menge Tipps gesammelt, die sich im Laufe der Jahre dank der vielen Forenteilnehmer ergeben haben, siehe: Mäuse-Klick

--
Viele kunterbunte Grüße
Tonia

------------------------
***Die meisten Menschen essen zuviel!
***Von einem Drittel dessen, was sie essen, leben sie,
***von den anderen zwei Dritteln leben die Ärzte!
***(alte ägyptische Weisheit)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 11.03.2019 um 10:12 Uhr
... hat Michael geschrieben:
Michael
Michael
... ist OFFLINE

Beiträge: 89

Guten Morgen,
heute Tag 6 und es läuft. Hungerattacken habe ich eigentlich nicht, eher Appetit. Vor allem wenn der Partner isst.
Aber es legt sich. Körperlich geht es mir gut, vielleicht Kreislauf. Aber das kenne ich.
Ich arbeite normal, und renoviere ein Haus. Bis jetzt klappt es mit Kaffee, Tee, Wasser und 0,5l Gemüsesäfte. Kaffee muss sein ...

@Ploepp eine Zeit habe ich mir nicht gesetzt, da es meist anders kommt als man denkt. Bei einem früheren längeren Fasten mußte ich beenden.
Als entferntes Ziel habe ich mir 40 Tage vorgenommen. Aber erst einmal Tag für Tag.

Gruß
Michael


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.03.2019 um 10:19 Uhr
... hat Martina FE geschrieben:
Martina FE
Martina FE
... ist OFFLINE

Beiträge: 535
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Guten Morgen,
Ich habe heute Nacht zwar nicht sehr viel, aber erholsam geschlafen.
Ich hoffe, dass sich das noch etwas bessert...
Auch ich bin heute bei Tag 6. So leicht wie diese Woche ist mir das Fasten nicht immer gefallen.
Ich hätte gestern nur ein kleines bisschen Lust auf den Rührkuchen meines jüngsten Sohnes Jeremias.
Ich hab mir dann ein großes Stück abgeschnitten und feierlich ins Gefrierfach gebracht.
Mit diesem Trick konnte ich schon manche Schwäche besiegen.
Bisher hab ich auch noch keine Nachhilfe in Punkto Stuhlgang gebraucht...aber es steht schon Sauerkrautsaft für den Notfall bereit.
Ich muss da etwas aufpassen...
Während der letzten ca.10 Jahre in Fastenzeiten musste ich mich 3x digital ausräumen....das ist wirklich kein Spaß.
Steuer hab ich gestern nicht alles geschafft, aber die Vorarbeiten sind nun weitestgehend erledigt.
Heute treffe ich mich mit einer Freundin. Darauf freue ich mich schon sehr.

Ich wünsche euch allen einen wundervollen und nicht zu kühlen Tag

@ Tonia: frischer Ingwer in der Brühe ist auch genial


--
LG Martina

"Das Heilfasten ist mein Hirseberg-
mein Paradies das Schmerzfreie Leben"

Verfasser ist mir nicht bekannt


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.03.2019 um 10:22 Uhr
... hat Jessi Glücksfall geschrieben:
Jessi Glücksfall
Jessi Glücksfall
... ist OFFLINE

Beiträge: 15

Hey zusammen,

Freu mich zu lesen dass es bei viele so gut läuft. Das motiviert mich weiterzumachen und meine Art des Fastens zu verbessern. Danke auch an diejenigen, bei denen es auch größere Krisen gibt. Das heißt ich bin nicht allein. Wir schaffen das!

@ gela: ich war jetzt jeden Tag mindestens 20 min spazieren und mittlerweile find ich das Wetter eher beeindruckend. Natürlich gehe ich nicht raus, wenn, wie gestern Abend, vor orkanartigen Böen 😱 gewarnt wird. Aber mittags war das schon ne seltsame Kombination: irrsinnig windig, dann getröpfelt, dann Sonnenschein und alles zusammen... ich pack mich vorher dick ein und freu mich drauf die Nase in den Wind zu halten.

Und zum arbeiten und Fasten: ja klar ist es machbar, aber ich habe Angst vor Argen leistungseinbußen. Wenn ich nen alten Opi von uns halten muss, aber dann plötzlich nicht mehr kann... dann wäre das schon blöde.... klar, ich arbeite nicht allein. Und vllt mache ich mir zu sehr nen Kopf 😤. Wird schon!

@ nika: dass dein Körper nach der Darmentleerung bissl schwächelt, ist normal. Es ist ein ungewöhnliches prozedere für ihn, also für dich, und da gewöhnt er sich nicht so schnell dran.

@ Martina: ich bin beeindruckt von soviel Erfahrung. Freu mich von dir lesen zu dürfen. Und bzgl der Kochbücher: niemals könnte ich mir derzeit kochbücher oder andere Dinge mit essen ansehen 😱. Glaub ich muss da echt mal langsam an meiner kcal-Zufuhr schrauben. Weniger Säfte, etc.

@ bea: dir auch ein fröhliches weiterfasten 🙂

@ Tonia: stimmt, der eberhart ist extrem laut. Gestern, wo die Rollläden unten waren, war’s besonders schlimm. Hab mich gefühlt wie im hohen Norden

Danke für die Anleitung zur bauchmuskeldehnung. So nen Gymnastikball wollte ich eh schon immer haben. Da gibt es sooo viele Übungen für 🙂.

Was anderes: ich hab gestern Abend richtig arg gelitten und mir in meiner Verzweiflung ne pürierte Kartoffelsuppe gemacht (besser als McDoof, türkisches fast Food, etc). War dann auch der Meinung, dass es mir vllt gut täte das Fasten in eine mildere Form umzuwandeln.
Heute sehe ich das anders. Ich möchte weiterfasten und denke, dass mein Problem bisher zu viele Säfte während des Fastens waren. Obstsäfte habe ich immer verdünnt, aber jeden Morgen hab ich mir so einen Gemüsesaft vom dm gegönnt. Den lasse ich jetzt weg. Zusätzlich plane ich meine abendliche Buttermilch wegzulassen. Hauptsächlich trinke ich dann Kräutertees und Wasser. Also eigtl 90% Tee. Werde jetzt auch mal diese Fastenbrühe kochen.
Ich will außerdem schauen, dass ich mich nachmittags bis 20 Uhr ordentlich ablenke. Weiß nur noch nicht so genau, welche Ablenkungen „stark“ genug sind.
Denkst du, dass das noch nen Versuch wert ist? Fühle mich ja den überwiegenden Teil des Tages gut und Fasten soll ja auch kein ponyhof, sondern ein Weg zum gesünderen Leben sein...

Danke für den link wie man gut mit Hungergefühlen umgehen kann. Sehe da bei mir noch einige optimierungsmöglichkeiten.

@mrs Green @ Birgit: „in die selbstfürsorge kommen“ 🤔. Wow! Starker Satz. Motiviert mich. Danke!

@ jesperanza: den Hunger kann ich nur mitfühlen 😪. Super dass du das trotzdem geschafft hast.

——————-

wünsch euch Durchhaltevermögen und sinnige fastenmomente.










--
———————-


Machen, nicht denken! Vernünftig sind wir ja eh schon genug!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.03.2019 um 12:00 Uhr
... hat Bea O geschrieben:
Bea O
Bea O
... ist OFFLINE

Beiträge: 663

Guten Morgen Alle,

Heute früh hat es etwas geschneit und windig war es sowieso, kein Fahrradwetter! So bin ich zu meinem Job 45 min gelaufen und später zurück werde ichs wieder tun, damit ist der sportliche Teil für heute gesichert. Habe mal eine BMI Berechnung mit Altersberucksichtigung gemacht und das sagt Untergewicht - wie mein Gefühl und der Blick in den Spiegel auch. Jetzt überlege ich als Aufbau direkt ins Intervallfasten überzugehen. Essen nur von 13 - 21 h. Da wären auch gemeinsame Essen am nächsten Samstag auf einer Wanderung und Verabredungen am Abend schön möglich. Ich schulde noch 2 Leuten eine Restaurant-einladung.
Puh, hier geht's weiter.
Alles Gute
Bea


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.03.2019 um 12:17 Uhr
... hat Konni geschrieben:
Konni
Konni
... ist OFFLINE

Beiträge: 35

Hallo zusammen,

freue mich auch weiterhin zur Gruppe der Durchhalter zu gehören. Ja, das Forum hier gibt Kraft, vor allem, wenn es mal nicht so gut läuft. Mir war heute morgen übel, trotz gut durchgeschlafener Nacht. Sicher lag es auch am Druck vor der Woche - heute wieder arbeiten und auch sonst noch ein paar Verpflichtungen in den nächsten Tagen. Aber es kam anders 3 Tage werde ich zu Hause arbeiten können, das erleichtert die Sache und hat mich entlastet. Es ging mir auch direkt besser. Kann man mal sehen, was der Kopf mit seinen Befürchtungen, Ängsten, Gedanken so mit einem macht. Nun noch die Steuererklärung für meine Mutter heute Abend, dann kann ein dicker Punkt auf meiner Liste abgehakt werden. Im Moment reichen mir beim Fasten Wasser, viel Tee und selbst gekochte Gemüsebrühe. Abends ein Glas Tomatensaft - verdünnt. Kaffee trinke ich auch, aber beschränke das auf Morgens eine große Tasse. Die tut mir auch wirklich gut. Vor Jahren ohne Kaffee habe ich auch sehr unter Kopfschmerzen gelitten. Gut das das vorbei ist.
Bei mir ist es jetzt Tag 5 - und ich bin sehr froh angefangen zu haben.
Gewicht heute - ich hab mich gefreut. Dazu mehr beim nächsten Mal...
Liebe Grüße in die Runde...
Konni


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.03.2019 um 14:05 Uhr
... hat Dory geschrieben:
Dory
Dory
... ist OFFLINE

Beiträge: 14

Hallo alle Zusammen und viele Grüße aus der Mittagspause!
Hab trotz total verrückten Wetters eben ne kleine Runde draußen gedreht, aber dann kam ein riesen Schneesturm und ich bin schnell wieder ins warme Büro zurück.
Ich gehöre auch zu denen die während des Fastens ganz normal weiterarbeiten, in meinem Fall bedeutet das keine körperliche Arbeit sondern 8-9 Stunden am Tag am Schreibtisch sitzen. Ich fühle mich weder besonders energetisch noch erschöpft, bin bis jetzt aber doch sogar ziemlich produktiv gewesen. Mein übliches Mittagstief hatte ich letzte Woche trotzdem immer so zwischen 14 und 15 Uhr , das liegt also nicht daran dass man in der Mittagspause was Schweres gegessen hat... Mal schauen ob es heute kommt.
Heute ist bei mir auch Tag 6, ich habe aber seltsamerweise das Gefühl, gerade erst angefangen zu haben. Es läuft irgendwie wie von selbst und ich bin überrascht dass schon 5 Tage rum sind.
Dabei fiel mir Einstieg dieses Mal furchtbar schwer, eigentlich wollte ich schon im Januar anfangen, dann am 1. Februar, dann am 1. März... Bis dann schließlich der Aschermittwoch als ultimativer Fastenbeginntag es geschafft hat mich zum Anfangen zu motivieren. Den ganzen Mittwoch lang war ich versucht aufs Fasten zu pfeifen und einfach irgendwas zu essen. Argumente gab es genug, den Kühlschrank voller Vorräte, Hunger, Stress, soziale Anlässe (z.B. sind gerade ständig Geburtstagsfrühstücke auf der Arbeit)... Aber dann habe ich es doch geschafft und den Tag über nichts gegessen. Und ab Donnerstag ging es dann gut und "flutscht" dieses Jahr überhaupt fast wie von selbst.
Was ich eh seit meiner Kindheit mache ist, in der vorösterlichen Fastenzeit auf Zucker zu verzichten. Während des Studiums habe ich das glaube ich nicht so konsequent durchgezogen aber die letzten Jahre dann doch wieder. An ebendiesem Mittwoch fiel mir am schwersten keinen Zucker mehr zu essen, keine Schokolade mehr, keinen Kuchen, noch nicht mal mehr meine geliebten Lakritze, dabei war die Tüte doch noch gar nicht leer... Seit Tag 3 des Fastens macht mir der Zuckerverzicht aber überhaupt nicht mehr zu schaffen, ich habe überhaupt keine Lust mehr auf Süßigkeiten. Ich fange schon an mich auf die simplen und nach dem Fasten so ungemein köstlichen Dinge wie die erste Kartoffel mit Butter und Salz zu freuen... Sorry! Ich will uns jetzt nicht den Mund wässrig machen. Ich habe gelesen dass manche von Euch sich lieber ablenken und einen großen Bogen um das Thema Essen machen. Ich gehöre zu der Fraktion die Kochbücher liest und plant was sie nach dem Fasten alles leckeres Kochen will.
Aber bis dahin ist es noch eine Weile hin und ich hoffe dass wir alle diese Zeit genießen können. Diejenigen unter Euch denen es diesmal schwerer fällt: gebt nicht auf, versucht Euch bewusst zu machen was ihr tut und warum Ihr fastet! Hört aber gleichzeitig auch auf Euren Körper. Wenn es gar nicht besser wird dann ist es auch nicht schlimm das Fasten für diesmal kürzer als geplant ausfallen zu lassen. Aus Erfahrung weiß ich dass es manchmal eben besser läuft und manchmal sehr mühsam ist. Woran das liegt weiß ich allerdings nicht. Ich wünsche uns allen gutes Durchhaltevermögen und eine befreiende Zeit!
Danke für die Tipps mit den Probiotika, ich bin mich da noch am Einlesen... Während der Fastenzeit nehmne ich eh nichts ein.
So, back to work, Euch noch einen schönen Nachmittag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.03.2019 um 14:25 Uhr
... hat Birgit61 geschrieben:
Birgit61
Birgit61
... ist OFFLINE

Beiträge: 12

Hallo liebe Mitfaster!
Heute ist mein 5. reiner Fastentag und ich bin baff, wie gut das diesmal geht. Noch keinen echten Hunger, manchmal so ein Yeeper bei bestimmten Auslösern wie Werbung oder Geruch bestimmter Leckereien...
Gestern Abend hatte ich ziemlich heftig unruhige Beine, das war sehr nervig Habe mir dann eine heiße 7 gemacht und konnte endlich einschlafen. Schlaf ist relativ gut, ich habe seit Jahren Schlafstörungen und lenke mich dann einfach ab. Für mich ist es normal, nachts Hörbuch zu hören oder zu lesen. Vielleicht wird das ja auch besser, habe ein richtig gutes Gefühl, das mir das Heilfasten gut tun wird!
Ich koche mir meine Gemüsebrühe übrigens im Crockpot, den ich seit Jahren besitze. Das geht Super und die Brühe ist einfach toll. Vielleicht interessant für Euch?
Vielen Dank @Mrs. Green und Jenny Glücksfall für die liebe Bestätigung. Ja, diese Selbstfürsorge zu entwickeln hat mir schon sehr geholfen. Genau wie meinen Körper als ein Wunder zu sehen und gut für ihn zu sorgen. Übe ich jeden Tag von neuem, denn so etwas kannte ich bis vor wenigen Jahren nicht.
So nun allen weiter ein gutes Gelingen, es ist schön, nicht allein zu fasten!
---------------

Tu deinem Körper etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen

---------------


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum