Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Aufbautage mit Shakes wie z.B. Almased beginnen?

» Forum: Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten

am 07.01.2019 um 14:07 Uhr
... hat MeLLi 86 geschrieben:
MeLLi 86
MeLLi 86
... ist OFFLINE

Beiträge: 12
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Hallo ihr lieben,

Ich faste zum ersten Mal, bin momentan bei Tag 4 gelandet und fühle mich super. Über die den eigentlichen Wiedereinstieg hab ich mich bereits schlau gelesen. Ich würde allerdings nach dem Fasten gern etwas abnehmen, und danach halt meine Ernährung umstellen / Essgewohnheiten ändern.
Hat jemand Erfahrung mit Shakes in den Aufbautagen? Ist das in Ordnung für den Körper, oder lieber wieder langsam leichte Kost? Habt ihr die empfohlene Menge der Shakes genommen, oder weniger, weil der Körper etwas Anpassungszeit benötigt?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.01.2019 um 06:29 Uhr
... hat murkel geschrieben:
murkel
murkel
... ist OFFLINE

Beiträge: 68

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von murkel am 09.01.2019 um 06:32 Uhr ]

Hi Melly
Warum möchtest Du nach dem Fasten deinen Körper mit künstlich hergestelltem Zeugs füttern?
Was spricht gegen eine echte Mahlzeit? Langsam anfangen mit der fastennahrung plus Einlagen in die Brühe z.b.?

Es lohnt sich den Schwung des Fastens und die neu erblühten Geschmacksnerven für eine nahrungsanpassung (im Sinne von Verbesserung zu vorher) zu nutzen. Das muss nicht gleich eine komplette Umstellung sein, aber wenn du Shakes nehmen möchtest, gehe ich davon aus du willst abnehmen? Da wäre eine langfristige Unstellung sicher abwechslungsreicher und gesünder.

Edit: habe gelesen, es geht um die Kilos ich würde konsequent gleich mit der ernährungsumstellng einsteigen. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und je öfter er die Gelegenheit hat, eine zu festigen, desto besser. Es langsam angehen ist wichtig. So kannst du das Fastengefühl auch noch eine Weile mittragen.

LG
Murkel


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.01.2019 um 20:09 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1510

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 13.01.2019 um 20:12 Uhr ]

Hallo Melli,

ich habe da in den 37 Jahren, die ich jetzt schon faste, so einiges ausprobiert... Und in den letzten Fastenzeiten (nicht nur zum Aufbau) auch gelegentlich Proteinpulver angerührt (um nicht soviel Muskelmasse zu verlieren - ich faste gerne länger als eine Woche). Es ist mir bewußt, dass das künstlich hergestelltes Zeug ist, aber der Hauptbestandteil ist Molke, finde ich nun ganz ok. Ich hole mir in der Apotheke Protein 75, müsstest du aber bestellen. In den beworbenen Produkten wie Almased ist mir zuviel Zucker drin, und da will ich ja immer noch so weit möglich von weg. Da würde ich zum Ausprobieren eher das von Aldi nehmen - ist auch viel günstiger, aber eben mir zu süß, vor allem nach dem Fasten. Probiere es doch einfach aus.

Klar, kannst du das Pulver auch mit natürlichen Produkten austauschen. entrahmter Joghurt zum Beispiel oder Buttermilch, Kefir usw. hat bei mir aber eine durchschlagende Wirkung - mal erwünscht und mal eher gefürchtet...

Wenn du aber eine Formula-Diät machen willst, also nur das Zeug zu dir nehmen, dazu kann ich nciht viel sagen - ging mir schon am ersten Tag voll gegen den Strich und ich fand es widerlich. Eher eine Mahlzeit (am besten die am Abend) Austauschen. Aber das muss ja jeder selbst für sich rausfinden, probiere es halt aus.

Wenn du abnehmen möchtest oder auch nur langfristig einen Weg aus dem Jojo finden, kann ich dich ins Intervallthread einladen! Du bist ja nach einer Fastenzeit an den Nahrungsverzicht gewöhnt - warum nicht einen oder zwei Tage in der Woche nichts Kalorisches zu dir nehmen? Die Fastenzeit wird dadurch optimal verlängert, dein Verdauungstrakt bekommt die Aufbaunahrung und an einem / zwei oder drei Tagen, wie es für dich passt, eben nicht. Dadurch fütterst du dein Darm-Mikrobiom und baust auf, und gleichzeitig nimmst du weiter ab. Was man natürlich nicht machen darf, an den Esstagen alles in sich reinschaufeln, was bei drei nicht auf dem Baum sitzt! Aber das Risiko ist ja nach einer heilfastenwoche eher klein.

Falls du Lust hast, dich mehr zu informieren, der Info-Link steht auf der ersten Threadseite, und Tonja hat ja auch viel dazu geschrieben.

Liebe Grüße

Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2019 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum