Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Buchingerfasten vom 18.02. - 28.03.2019

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 )

am 27.02.2019 um 08:51 Uhr
... hat BeLie geschrieben:
BeLie
BeLie
... ist OFFLINE

Beiträge: 83

Hallo und einen schönen guten Mprgen,

gestern war sie wieder da, diese fiese Übelkeit! Den ganzen Tag, alle Maßnahmen dagegen haben nicht geholfen! Zum Abend wurde es immer schlimmer, ganz entgegen den sonstigen Gewohnheiten. Als ich dann aufgeben hatte und im Bett lag, konnte ich natürlich überhaupt nicht einschlafen. Ich bin normalerweise ein Bau-Einschlafer, das ging gar nicht. Also habe ich mir einen Turm aus Kopfkissen gebaut und die Nacht halb sitzend unter zwei Decken verbracht. Dabei habe ich wiedermal viel nachgedacht, mir ging so viel durch den Kopf. Wahrscheinlich war das Thema Schlaganfall, welches wir gestern hatten, schuld daran. Ich war damals 47 Jahre. Es trifft mich immer sehr, wenn ich über andere Schicksale lese.

Liora, ich habe auch einen Bekannten, Restaurantbesitzer, um die 40, kleines Kind - er ist heute ein Plegefall!

Hellen, bei mir war gestern, auf Grund mangelnder Sonnenstrahlung, auch so ein "Haufenwegarbeitstag" - ich habe endlich mal alles, ja ok einen Teil, der Dinge erledigt, die schon lange auf meinem Zettel standen, unter anderem auch Kühlschrank abtauen und gründlich putzen. Das hatte doch gestern auch jemand geschrieben.

Heute muss ich zum Arzt, was für ein Erlebniss, meinen Huf begutachten.

Ich wünsche euch einen schönen Fastentag.
Bettina

--
Your future is created by what you do today, not tomorrow.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.02.2019 um 09:42 Uhr
... hat Angelika7 geschrieben:
Angelika7
Angelika7
... ist OFFLINE

Beiträge: 295

Liebe BeLie,

ich habe das mit deiner Übelkeit gelesen. Da ich das letztes Jahr auch hatte (die letzten 2 Wochen musste ich mich täglich übergeben),schreibe ich dir: Mir sagte ein Heilpraktiker, das liege daran, wenn die Leber die vermehrten Giftstoffe nicht wegbringe, die beim Fasten entstehen. Da meinet ich: Aber meine Leberwerte sind spitze. Dann er, ja möglich, aber sie braucht eine Reinigung von Steinen. Habe das dann nach Claws 2 mal gemacht und diesmal klappt alles sehr gut. Vielleicht einfach malnachlesen. Viel Erfolg, dir, Hellen natürlich auch!
Angelika

--
57, Lungenkrebs Diagnose 8-15, faste, um den Krebs los zu werden


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 27.02.2019 um 10:11 Uhr
... hat kavra geschrieben:
kavra
kavra
... ist OFFLINE

Beiträge: 103

Einen schönen guten Morgen an alle Altbekannten (Liora und Hellen) und an die neuen Mitstreiter

Heute ist mein 17. Fastentag. Ich faste immer so lange es mir gut geht, und es geht mir immer noch ausgezeichnet. Vorgestern hat sich eine Migräne angekündigt, die ich aber, als die Sehstörungen anfingen, mit einem leichten Schmerzmittel kappen konnte. Einen Einlauf habe ich nur einmal gemacht, weil ich unter Dauerdurchfall leide, morgens und manchmal auch abends. Gestern war es besonders extrem, ich musste mehr als 10 Mal zur Toilette rennen, zudem war mir leicht übel. Das muss nicht unbedingt vom Fasten kommen, bei uns grassiert eine Magen-Darm-Grippe . Heute war alles wieder normal, ich bin wieder voller Energie um 5.30 h aufgestanden So früh, weil ich den Jahresabschlüsse 18 und die Steuerunterlagen für meine Buchhaltungen vorbereiten muss und ich lange aufgeschobene Büroarbeiten erledige. Um ca. 10.00 h muss ich in den Aussendienst bis 16.30 oder 17.00 h, dann gibt es noch die Tagesabschlüsse und Kasse zu bereinigen. Ausser den administrativen Arbeiten mach ich eigentlich Alles gerne, vor allem draussen, bei diesem tollen Wetter. Und, es lenkt ab . Nach Feierabend bin ich dann aber schon ziemlich ausgepowert. Da hilft mir die Buttermilch (ein Tipp von Natti), danke.


Ich habe mein "Fastenprogramm" diesmal ein wenig abgeändert, ich trinke neu morgens einen frischgepressten Grapefruitsaft, heisses Wasser mit Kurkumapaste, dann viel Tee (Ingwertee und einen speziell gemischten Kräutertee zum Entgiften), dann abends als Apero einen dl Buttermilch mit eben soviel Wasser und Limetten- oder Zitronensaft, später die selbstgemachte Gemüsebrühe mit Cayenne und vie frischen Kräutern, auf die ich mich immer freue. Ich hätte nie gedacht, dass ich Buttermilch mal lieben könnte...


Sportliche Aktivitäten leiden selbstverständlich unter diesem Arbeitsprogramm, ausser dreimal pro Woche 3 Sätze 15 Mal Kniebeugen liegt momentan nichts drin . Na ja, Bauchmuskelübungen mach ich auch ab und zu. Zum Laufen bin ich zu müde und Rudern geht nicht wegen einer Verletzung, die ich mir Mitte Dezember zugezogen habe.

Ich faste, um meine Blutwerte wieder auf Vorderfrau zu bringen und um die negativen Gewohnheiten, die sich seit der letzten HFK im Herbst eingeschlichen haben, wieder zu normalisieren. Gegen eine Gewichtsabnahme habe ich natürlich nichts einzuwenden, das ist immer eine positive Begleiterscheinung. Am 21.3. bin ich zu einem Bauchraum-Ultraschall angemeldet, zur Kontrolle wegen meiner Erkrankung vor einem Jahr. Während der Aufbautage werde ich wieder an Nattis Forum teilnehmen und danach wieder Intervallfasten (16-8).


Ich muss zur Arbeit und wünsche euch weiterhin frohes Fasten und einen wunderschönen sonnigen Tag.
Kavra



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 27.02.2019 um 14:21 Uhr
... hat Ronda geschrieben:
Ronda
Ronda
... ist OFFLINE

Beiträge: 396

Hallo zusammen an meinem Tag 7,

freue mich sehr über jeden hier, dem es gut geht. Übelkeit dagegen bringt mich beim Fasten immer an den Rand des Abbrechens, hab ich deswegen glaube ich sogar schon mal. Bettina, du hast mein vollstes Mitgefühl. Kann aber auch nur die üblichen Tipps wie viel Trinken, bewegen, abführen, Salz usw. geben. Sorry.
Hoffe, es wird schnell besser!

Mein bisheriger Tag ist ok bis gut. Habe gestern Abend nochmal abgeführt, das hilft wirklich immer. Leider schlafe ich bei dieser Fastenrunde aber schlecht, werde ständig wach, es fühlt sich immer an, als wäre ich grad weggenickt.

Freitag soll mein Ketobuch kommen, mal sehn, ob ich bis dahin weitermache. Kenne mich aber gut, wenn mein Minimum heute geschafft ist, wird es schwer. Zum Glück hab ich noch keine Zucchini im Haus. 😉

Da die Sonne hier immer noch so toll scheint, geht's gleich in den Garten, wieder mit Schüppe bewaffnet und eigentlich ist geplant, abends noch zum Sport zu gehen.

Allen VG Ronda


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.02.2019 um 18:59 Uhr
... hat Hellen geschrieben:
Hellen
Hellen
... ist OFFLINE

Beiträge: 1287

Guten Abend Mädels,

heute Mittag war bei uns im Büro Panoptikum! 100 Mann und kein Befehl! Entsprechend genervt war ich danach, als sich alle wieder verzogen hatten. Dazu kam, dass unser GF heute einiges negiert hat, was wir im Januar unbedingt machen sollten.Den Termin, den ich für ihn ausmachen sollte, habe ich selbst absolviert, weil er da noch wo anders war. Das kann ich überhaupt nicht leiden. Entweder die Wiese ist grün oder nicht. Aber nicht heute Hue und morgen Hot.
Zum Glück hat meine junge Kollegin dann auch gesagt, vorhin wäre ich am liebsten gegangen. Ich war schon geneigt, meine Gereiztheit auf das Fasten zu schieben. ...
Ansonsten geht es mir gut. Keine weiteren Probleme zu vermelden.
Bettina, wenn es an der Leber liegen sollte, ich habe in früheren Fastenzeiten Mariendistel eingenommen um die Leber zu unterstützen. Ich war immer nachts um 2 auf, worauf mir jemand den Tipp gegeben hat. Das hat mir geholfen. Mir war aber nicht übel.
Hallo Kavra, Du hast ja auch ein volles Programm. Weiterhin gutes Durchhalten.

So, Ihr Lieben, ich mache mir jetzt noch eine schöne Tasse Kaffee für die Seele und spätestens um 8 ist bei mir heute "Licht aus". Morgen nach der Arbeit schaffe ich meine Auto zur Reparatur. Ich hoffe, dass es nicht regnet, da könnte ich noch etwas laufen. Heute war es leider schon zu spät um noch einmal los zu ziehen. Bin ja nachtblind.

Ich wünsche uns allen einen schönen Abend und kommt gut durch die Nacht. Liebe Grüße Hellen

--
Gestern ist vorbei und morgen ist noch weit. Aber heute, nur heute will ich gut zu mir sein und gut für mich sorgen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.02.2019 um 19:38 Uhr
... hat BeLie geschrieben:
BeLie
BeLie
... ist OFFLINE

Beiträge: 83

Hallo zusammen, hier ich noch einmal.

Danke an Angelika7 und auch an Hellen für die Tipps gegen die Übelkeit.
Beim spaziren gehen ging es wieder los und da habe ich ein Glas Natronwasser getrunken. Man ist das eine Überwindung! So eklig. Bäh.

Amsonsten geht´s gut am Tag 8. Der Arzt hat sich meinen Fuß angesehen und entschieden, dass ich noch 14 Tage nicht arbeiten kann!
So was aber auch. Da hätte ich ja noch länger fasten können. Eigentlich wollte ich morgen das Fasten brechen, damit ich noch Zeit für die Aufbautage habe. Aber nun habe ich unendlich viel Zeit. Allerdings bin ich schon wieder unter diesem kritischen Wert von 50 kg und sehe schon wieder aus, wie ein Schreckgespenst.
Mal sehen, ob ich noch einen Tag ran hänge...

Einen schönen Abend wünscht Bettina.


--
Your future is created by what you do today, not tomorrow.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.02.2019 um 20:40 Uhr
... hat Ronda geschrieben:
Ronda
Ronda
... ist OFFLINE

Beiträge: 396

Hallo zusammen,

Mensch Bettina, genieße doch die Zeit zu hause. Es dankt dir doch sicher niemand, wenn du zu Arbeit humpelst!

Und wenn die Heilung länger braucht, dann braucht sie die Zeit halt. Aber hoffentlich gibt es keine ernsten Komplikationen. Drücke dir die Daumen!

Zum Thema Untergewicht kann ich leider nichts sagen, da werde ich wohl nie hinkommen 😉

Mir geht's heute ganz gut. War im Garten zumindest etwas fleißig, das Bücken und wieder hochkommen war aber ganz schön anstrengend für den Kreislauf. Bin dann sogar noch zum Sport gegangen und hab mich schön ausgepowert. Hoffentlich kann ich heute besser schlafen.
Wünsche euch allen eine gute Nacht, VG Ronda


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.02.2019 um 20:56 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 948

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 27.02.2019 um 20:59 Uhr ]

Hallo alle

mein Fastentag war genauso schön und leicht und euphorisierend wie gestern. Auch das Programm war ganz ähnlich, es fehlte noch einige Dinge, nur die Begleitung war eine andere.
Ich stelle fest - was nicht dramatisch ist - dass ich zerstreuter bin, heute im Cafe zb hab ich den Kaffee und einen Berliner für meine Freundin entgegen genommen (ich selber wieder MilchKaffee) und hab einfsch vergessen zu bezahlen. Sowas ist mir noch nie passiert. Der junge Verkäufer hat mich natürlich drauf aufmerksam gemacht und es war mir schon bisschen peinlich (bisschen sehr), sodass ich noch nen Euro Trinkgeld gegeben habe, was in dieser Art Café/Bäckerei absolut nicht nötig gewesen wäre.
auch lege ich Sachen (jetzt unabhängig vom schlafwandeln) tagsüber an Orten ab, wo ich mich dann echt Wunder, wann bzw wie Geistesabwesend ich das wohl getan habe. Das Wort geistesabwesend trifft es irgendwie - aber nur in Bezug auf eBen diese kleine Aktivitäten/Handlungen..Innerlich hab ich das Gefühl hellwaCh und super Aufnahmefähig zu sein. Bin schon prima miT dem Buch am arbeiten, habe 3 Tage auf einmsl gemacht,gestern und heute, sodass ich morgen bei den "richtigen"/entsprechenden Wochentagen mit dabei bin (gerade Frage ich mich ob ich das schon davor, gestern geschrieben habe, ich bin auch irgendwie vergesslicher). Und das sind definitiv Erscheinungen, die ich in der Häufigkeit und ausserhalb vom fastenModus nicht kenne.

merkt ihr auch ähnliches oder garnicht?

Bettina, die 2 Wochen Pause kriegst du auch noch hin, sei dir gewiss, das ist überschaubar, vielleicht kannst du - wenn du das fasten nun bald beendest - noch ein kleines (körperlich nicht anstrengendes Projekt) daheim starten. Was dir so in den Sinn kommt.
Hauptsache dein Fuss kann komplett heilen.
Ich verstehe, dass du bald aufhören magst, bei mir ist die Grenze bei maximal 55 kg, eigentlich war die Grenze immer 57 kg und im Schnitt hab ich beim Fasten (gefühlt und wenn ich es miT einer Waage ausserhalb ungefähr vergleichen konnte) auch "nur" so 4-5 Kilo verloren in 2 Wochen.
Das ändert sich auch anscheinend nicht von fastenRunde zu fastenRunde. Jeder Körper ist ja anders.

hör einfach auf deinen Körper und wenn du selbst dich nicht mehr soo attraktiv findest weil ausgezehrt und zu dürr, dann beende das fasten
Natürlich schade für uns, dich hier "gehen zu lassen" !

Momentan bin ich einfach Froh dass ich anscheinend wieder schlafen kann und das viele Stunden am Stück - letzte Nacht und auch jetzt spüre ich eine bleierne Müdigkeit.

Hellen, das ist superschön, dass du von deiner Kollegin und auch der Praktikantin so den Rücken freihalten bekommst bzw sie dir eine grosse Unterstützung sind. Und wenn man noch dazu auf einer Wellenlänge ist - perfekt.
hoffe dass du dich morgen bei der Arbeit nicht mehr ärgern musst wegen unvorhergesehenen Änderungen.

Ich schlafe jetzt.

Gute Nacht

Liora

--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.02.2019 um 21:21 Uhr
... hat Bunny28 geschrieben:
Bunny28
Bunny28
... ist OFFLINE

Beiträge: 320

Hallo zusammen.
Ich bin mit Tag 13 fertig, war 10 Stunden arbeiten und abends war ich noch joggen. Herrlich war das. 8,3km in 48 min find ich auch okay für die Fastenzeit.
Ich fühl mich so auch echt gut, keine Wehwehchen weiter und nur etwas trockene Haut an den Händen.
Zu der 50kg Grenze kann ich in sofern nicht viel sagen, da ja auch die Grösse und am Ende BMI und wohlfühlen eine grosse Rolle spielen. Und am Ende auch jeder dieses anders sieht und empfindet. Ich selbst weiss nicht wie das Gewicht steht, aber das zeigt sich ja zum Schluss.
Am Ende ist es ja auch so, dass man dann wieder was zu legt sobald man isst. Also seh ich sowas recht entspannt.

Ich habe morgen und Freitag nochmal 10 Stunden Arbeitstage und Freitag dann noch einen Geburtstag abends. Da ist mit Abendbrot aber ich stehe total drüber

Ich hab eure Berichte gelesen und bin froh, dass ich keine Übelkeit habe und ich hoffe, es geht den Betreffenden bald besser.
Direkt Entgiftungsmerkmale habe ich ausser bei der Haut gar keine. Geht es noch jemandem so?
Lg, Anja

Ach ja, für alle die unserer tolle umstrittene Esse nicht kennen, hab beim Joggen ein Bild gemacht


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.02.2019 um 09:19 Uhr
... hat BeLie geschrieben:
BeLie
BeLie
... ist OFFLINE

Beiträge: 83

Guten Morgen,

ich weiß eigentlich nichts Neues zu berichten. Irgendwie ist es immer der gleiche Ablauf. Ich will nur mal auf die voherigen Beiträge eingehen.

Wenn ich jetzt arbeiten wäre, würde ich wahrscheinlich auch feststellen, was das Fasten für Veränderungen mit mir macht, besonders in Bezug auf Lässigkeit.
Die ist manchmal soooo nötig bei uns (wir machen u.a. die Leistungsberechnung von den, in unserem Landkreis "stationierten", Flüchtlingen) - ihr könnt euch nicht vorstellen, was da manchmal so abgeht.

Schlafen kann ich nach wie vor nicht (erst kann ich ewig nicht einschlafen und dann dämmere ich nur immer so kurz unter der Oberfläche (hat nicht gestern jemand ähnliches geschrieben?) - keine Tiefschlafphasen, ist aber nicht so schlimm, so lange diese Übelkeit nicht dabei ist.

Liora, ich habe mir schon einiges vorgenommen, zum Bsp. wieder das Buch zu lesen (zum x. ten mal) "the MAGIC" von Rhonda Byrne - ein Buch über Dankbarkeit. Das ist auch mit täglichen Übungen, sehr interessant und auch sehr wirkungsvoll. Ich lese es so alle zwei Jahre und stelle immer wieder fest, wieviel sich getan hat in dieser Zeit. Seit dem habe ich so eine Art Morgenmantra für mich entwickelt, indem ich mir immer wieder sage, wie dankbar ich für ALLES bin.
Dann habe ich noch ein Buch von meiner Tochter geschenkt bekommen "Ich spüre was, was du nicht spürst", in dem es darum geht, wie man als Hochsensibler seine Kraftquellen entdeckt. Ich habe mich voll wiederentdeckt in diesem Buch, ist total krass. Ich wusste gar nicht, dass es so was wie Hochsensible gibt, habe mich nur immer gewundert, wie andere das alles meistern (den ganzen Nebenherstress, der von normalen Menschen eben gar nicht so wahrgenommen wird).
Dieses Buch hat mich gelehrt, einfach zu akzeptieren, wie ich bin.

Bunny, das ist ein sehr schönes Bild, welches du hier rein gestellt hast.
Ich kann immer nur durch den Wald joggen und habe dabei nicht solche spektakulären Aussichten.

Ich habe beschlossen, noch bis zum Freitag weiter zu machen. Selbst wenn es wieder schlimmer wird, ist es ein absehbarer Zeitraum. Am Wochenende will ich dann wieder mit meinem Mann zusammen essen - natürlich nur minimal. Die Wochenenden sind uns heilig, zumal wir uns unter der Woche nur immer (gefühlt) ein paar Minuten sehen.

Ach, und ich bewundere alle hier, für ihre Stärke!!! Danke, dass ihr mich so unterstützt.

Nun wünsche ich allen einen tollen Fastentag.
Liebe Grüße Bettina



--
Your future is created by what you do today, not tomorrow.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum