Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Trockenfasten - Thread

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )

am 29.01.2023 um 23:23 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 29.01.2023 um 23:26 Uhr ]

Der Fairness halber sei noch gesagt ich habe bereits um 20.00 etwas gegessen. Fazit : 20 Stunden Trockenfasten haben mir so gut gefallen, dass ich das morgen auch so machen werde. Der herausragende positive Effekt war, dass die Verdauung 'nachgeholt' hat, ich war heute 4 mal auf der Toilette. Selbst dazu hat der Körper mehr Kraft, durch Einsparung der Verdauungenergie tagsüber. Und das kommt dem Körper im Ganzen zugute, dem Wohlbefinden allgemein, da alles miteinander zusammenhängt.
Darum morgen das gleiche Programm mit Arbeit.
0.00 geht's los und dann mal schauen.
Trocken - Intervallfasten nennt sich das dann wohl.
Bin gespannt, ob das funktioniert.

Grüße
Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.01.2023 um 12:51 Uhr
... hat pauline1968 geschrieben:
pauline1968
pauline1968
... ist OFFLINE

Beiträge: 540

he Georgie
dann wünsch ich dir gutes Gelingen.
Pauline
Ps ich bin wieder gut im Fasten angekommen.

--
es gilt nicht dem leben mehr jahre zu schenken, sondern den jahren mehr leben


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 30.01.2023 um 16:38 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 30.01.2023 um 16:47 Uhr ]

Zitat:


pauline1968 schrieb:

he Georgie
dann wünsch ich dir gutes Gelingen.
Pauline
Ps ich bin wieder gut im Fasten angekommen.

--
es gilt nicht dem leben mehr jahre zu schenken, sondern den jahren mehr leben



Danke Pauline,
ich habe heute 4Std draußen gearbeitet, war insgesamt 5 Stunden unterwegs. Hier im Norden regnet es immer wieder, die Sonne lässt sich zwischendurch auch mal sehen. So habe bis 15.00 nichts gegessen und getrunken.
Da das heute so ging. mache ich morgen so weiter. Ob ich um 15.00 tatsächlich Hunger hatte, kann ich gar nicht sagen, war eher froh, den Rücken entspannen zu können und trockene Klamotten anziehen zu können. Gegessen habe ich nach dem Motto 'wer arbeitet, muss auch essen', automatisch ... würde ich sagen. - Jetzt entspanne ich mich ausgiebig.
Übrigens, du sagtest, du hättest auch Angst bekommen beim trockenen Fasten, Angst ist auch nur ein Symptom. Du hast ja entsprechend reagiert und gut ist es. Jetzt nur keine Angst vor der Angst haben. Das wird von mal zu mal besser und leichter.
Von 0.00 bis 15.00 wären es heute dann 15 Stunden bei mir. Hoffentlich wird das Wetter mal wieder sonniger, so komme ich jeden Tag durchnässt nach Hause. Ist zwar nicht schlimm, aber auch nicht sonderlich angenehm. Hihihi. 😶

Frohes Fasten!

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 21.07.2023 um 19:39 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 22.07.2023 um 20:53 Uhr ]

Hallo Freunde des Heilfasten,
ich habe hier etwas zum Thema Trockenfasten gefunden, ein Text (deutsche Übersetzung) aus einem Buch von
Sergei Filonov:
9 Tage Trockenfasten.

Die meisten werden sicherlich denken, dass das für sie eh nicht in Frage kommt, es sind aber viele wertvolle Hinweise darin enthalten, die auch "normal Fastende" interessieren und wichtig sein können.
Bitte schön:

Es ist ein langer Bericht.
Lang, aber selten ...
-----------------------------------------------

9 Tage Trockenfasten, Sergei Filonov
21.07.2023

Betreff: (kein Betreff)Gesendet: 20. Juli 2023 19:49:40 MESZVon:
j.c.buchmeier@posteo.deAn: J c buchmeier <j.c.buchmeier@posteo.de>;
9 Tage Trockenfasten mit Sergei Filonov - Übersetzung von Russisch ins Deutsch
Auch wenn das Fasten wie ein neuer Trend erscheint, gibt es ihn in Wirklichkeit
schon seit Tausenden von Jahren. Fasten für spirituelle Zwecke ist eine der
ältesten und am weitesten verbreitetenTraditionen der Welt und bleibt Teil
praktisch jeder großen Religion. Jesus Christus, Buddha und derProphet Muhammad
teilten alle einen gemeinsamen Glauben an die heilende Kraft des Fastens. Die
Menschen waren jedoch mit dem Fasten als Methode zur ganzheitlichen Reinigung
vertraut, bevor die organisierte Religion aufstieg.Der griechische Arzt
Hippokrates schrieb: "Essen, wenn Sie krank sind, bedeutet, Ihre Krankheit zu
ernähren." Ein anderer griechischer Historiker und Philosoph, Plutarch, teilte
das gleiche Gefühl in Bezug auf das Fasten. Er schrieb: "Anstatt Medizin zu
verwenden, ist es heute besser, schnell zu sein."Die Vorteile des Fastens sind
in jedem Aspekt des Lebens zu spüren, unabhängig davon, ob es sich um einen
physischen, mentalen oder spirituellen Zustand handelt.Dr. Sergei Ivanovich
Filonov ist ein Experte für Trockenfasten aus Russland, dessen Empfehlungen im
Laufe der Zeit getestet wurden. Es lohnt sich, hier auf den Unterschied
zwischen regelmäßigem Fasten und Trockenfasten hinzuweisen: Beim regelmäßigen
Fasten wird nicht nur Nahrung konsumiert,während beim Trockenfasten auf Nahrung
und Wasser gleichermaßen verzichtet wird. Im Folgenden präsentieren wir einen
Auszug aus Filonovs 9-Tage-Fastenempfehlungen sowie eine ausführliche
biologische Erklärung der ablaufenden Prozesse:
Tag 1:
Sie müssen sich mental
darauf einstellen, dass alles gut wird und dass Sie, wenn es schlimmer wird,
immer mit dem Fasten aufhören können, ohne dass dies negative Folgen hat. Wenn
Sie sich richtig auf Ihr Trockenfasten vorbereitet haben und es schaffen, sich
von Anfang an zu beschäftigen, vergeht der erste Tag in Eile. Trotzdem ist es
sehr wahrscheinlich und normal, dass Sie Durst und ein bisschen Müdigkeit
verspüren. Es wird empfohlen, dass Sie Zeit zum Liegen und Ausruhen finden und
dabei versuchen, überhaupt nicht zu sprechen. Je mehr Sie sprechen, desto stärker
wird Ihr Durst sein. Das Wichtigste ist jedoch, dass eine positive Einstellung
der Schlüssel ist. Wenn Sie anfangen zu fasten, glauben Sie und haben Sie
Erfolg und Sie werden Ihre eigenen Erwartungen übertreffen. Ihr Organismus wird
in der Lage sein, alle Krankheiten von selbst zu überwinden, und wenn Sie den
Punkt erreichen, an dem Sie regelmäßig fasten, werden Sie ganz aufhören, krank
zu werden.
Tag 2:
Es ist am zweiten Tag, an dem die entzündungshemmenden und
immunstimulierenden Mechanismen des Trockenfastens aktiviert werden.
Infolgedessen wird jede ARE (akute Atemwegserkrankung) oder Grippe, die Sie
möglicherweise haben, geheilt. Lassen Sie uns den Mechanismus hinter diesen
entgiftenden Effekten auflösen. Wenn während des Trockenfastens ein Fremdkörper
in den Organismus eindringt - sei es ein Virus oder eine andere Infektion,
beginnt das Immunsystem eine Reihe komplexer chemischer Reaktionen hervorzurufen.
Durch das Fasten kann das Immunsystem seine Aufgabe erfüllen, diese Fremdkörper
zu finden und zu beseitigen. Es gibt ein ganzes System von amöbenähnlichen
Zellen in unserem Körper, das als phagozytisches mononukleäres System bezeichnet
wird. Ja, es ist nicht der einfachste Name, an den man sich erinnert, aber
machen Sie sich darüber keine Sorgen. Gehen wir weiter. Jedes Organ des
menschlichen Körpers hat eine eigene Gruppe von Zellen in Form von Amöben -
jede Gruppe ist spezifisch für das jeweilige Organ - und jede Gruppe wandert
durch das gesamte Organ, während sie dabei fremde Substanzen aufnehmen. Diese
besonderen Arten von Zellen sind in der Tat in jedem Organ anzutreffen - der
Haut, der Leber, dem Herzen und sogar im Gehirn. Und sie sind in ständiger
Migration und suchen nach Dingen, die assimiliert werden können. Diese
sogenannten Phagozyten würden alles aufnehmen, was sie als Fremdsubstanz finden
und nachweisen, einschließlich aller Arten von Viren und sterbenden Zellen. Es
gibt jedoch einen Faktor, der sie daran hindert, sich um diese unerwünschten
Substanzen zu kümmern. Da sie alles aufnehmen, nehmen sie auch die Fette aus der
Nahrung auf, die wir konsumieren. Und alle Lebensmittel - auch pflanzliche -
enthalten Fette. Wenn wir also Lebensmittel konsumieren, priorisieren die
Phagozyten Fette vor anderen Fremdstoffen wie Viren. Wenn wir also fasten,
beseitigen wir dieses Problem der Priorisierung und ermöglichen diesen
speziellen Zellen, das zu tun, was sie tun müssen - Viren, schädliche Bakterien
und sterbende Zellen zu eliminieren. Darüber hinaus tragen sie während des
Fastens sogar zur allgemeinen Verjüngung des Organismus bei. Die Beseitigung der
kranken und nicht der gesunden Zellen während des Fastens ist auch mit der
Freisetzung von lymphoepitischen Zellen im gesamten Verdauungssystem verbunden.

Tag 3:
Während des dritten Tages tritt der Prozess der Azidose bei den meisten
Menschen auf, die trocken gefastet haben. Die sogenannte Säurekrise ist ein
entscheidender Moment des Trockenfastens. Es tritt auf, wenn der Organismus auf
endogene Fütterung umgestellt hat. Lassen Sie sich nicht von dem Gefühl des
Unbehagens quälen oder entmutigen. Für diejenigen, die neu im Fasten sind,
tritt eine saure Krise normalerweise am dritten Tag auf, obwohl für einige
Menschen die Übergangszeit zur endogenen Fütterung möglicherweise nicht von
einer begleitet wird. Die saure Krise tritt auf, wenn die Konzentration der
Ketonkörper im Körper (Reste des unvollständigen Abbaus von Fetten und
Triglyceriden) zunimmt, wenn der Organismus keinen Weg findet, sie abzubauen.
Während dieser Zeit fühlt sich ein Mann unwohl und die häufigsten Symptome
einer Vergiftung werden angezeigt. Sobald jedoch der Prozess zum Abbau der
Ketonkörper beginnt, hört ihre Konzentration auf. Und da diese Körper
hochenergetische Komponenten sind, tragen sie maßgeblich zur Synthese von
Aminosäuren bei, was wiederum zur Regeneration von Geweben führt. Sie müssen
bedenken, dass dieser Regenerationsprozess mit akuten Schmerzen einhergehen
kann. Sie müssen mental darauf vorbereitet sein. Die saure Krise tritt bei
weniger erfahrenen Fasten zwischen Tag 2 und 4 auf. Je mehr Sie jedoch fasten,
desto früher soll es geschehen. Einige unangenehme Empfindungen, die Sie in
dieser Phase erleben können, sind Acetonatem, Schwindel, Atemnot, Müdigkeit.
Andererseits nimmt das Hungergefühl ab, während das Durst erträglich wird. Der
Blutdruck schwankt je nach Organismus. Sie sollten sich jedoch keine Sorgen über
diese Vorkommnisse machen, da sie ganz natürlich sind. Darüber hinaus sind
diese akuten Symptome wahre Indikatoren dafür, dass sich der Organismus an seine
neuen Funktionsbedingungen anpasst. Die beste Praxis in dieser Zeit sind die
ruhigen Spaziergänge in der Natur. Andere Musts während der Säurekrise massieren
Ihren Bauch und Ihre Wirbelsäule und bringen Saugnäpfe an.
Tag 4:
Der Blutdruck
kann entweder fallen oder steigen, während die Körpertemperatur definitiv
ansteigt. Dies sind normale physiologische Ereignisse beim Trockenfasten.
Abhängig von der Person und demaktuellen Zustand des Organismus - sowie von
Alter und Geschlecht - kann es zu Schüttelfrost oderHitzewellen kommen. Wie
bereits angedeutet, werden die Giftstoffe beim Trockenfasten sozusagen in ihrem
eigenen Kamin verbrannt. Dies liegt an der Tatsache, dass in Abwesenheit von
Wasser jede Zelle ihre interne thermonukleare Reaktion auslöst. Das Ergebnis ist
eine natürliche, nahtlose und extrem schnelle Methode, um alles Redundante,
Schwere und Kranke in der Zelle zu beenden. Jede Zelle fungiert für einen
vorübergehenden Zeitraum als Feuerraum, was zu einem allgemeinen Anstieg der
Innentemperatur des Organismus führt. Auch wenn dieser Temperaturanstieg
möglicherweise nicht auf dem Thermometer angezeigt wird, kann man ihn als
inneres Fieber oder Hitzewellen wahrnehmen.Trotzdem kommen alle Arten von
Erkältungskrankheiten überhaupt nicht in Frage. Wenn Sie diese inneren
Empfindungen gut aufnehmen, können Sie immer noch barfuß durch Schnee oder Tau
gehen, eiskalte Duschen haben oder nackte Spaziergänge in der Natur unternehmen.
Das Massieren und Anlegen von Saugnäpfen an Bauch und Wirbelsäule ist auch am 4.
Tag noch ein Muss. Mit dem Anstieg Ihrer Organismustemperatur werden die
krankheitsresistenten Antikörper aktiver erzeugt. Dies führt wiederum zu einer
erhöhten phagozytischen und bakteriziden Aktivität der zytotoxischen
Neutrophilen - die Wirkung von Lymphozyten wird erhöht.Eine der wichtigsten
Zellen - die t-Lymphozyten - funktionieren am besten, wenn die Körpertemperatur
erhöht wird. Einige Krebsforscher haben sogar die Größe der Tumoren durch
Erhitzen verringert. In der Tat verringert die erhöhte Temperatur die Vitalität
der pathogenen Mikroorganismen. Das Fasten verstärkt die Aktivität der t-Helfer
(Th2) -Immunzellen, die von entscheidender Bedeutung sind, wenn der Organismus
Bakterien und Viren bekämpft. Alle diese oben beschriebenen Prozesse sind für
den Gesamtprozess der beschleunigten Wiederherstellung von entscheidender
Bedeutung. Bei der Reaktion mit hoher Körpertemperatur bewirkt der Organismus,
dass die Mikroorganismen ihr Wachstum verlangsamen. Dies wiederum erleichtert es
dem Immunsystem, alles Fremde und Modifizierte im Organismus zu verfolgen und zu
beenden. Das Blut reinigt sich beim Trockenfasten von allem, was überflüssig
ist - das Plasma wird so transparent wie Glas. Alles wird harmonisiert,
einschließlich der Faktoren, die zu seiner Koagulation beitragen. Wie sich
herausstellt, reinigt Trockenfasten das Blut gründlicher im Vergleich zu
externen gerätebasierten Reinigungsmethoden wie Hämodialyse oder Chemisorption.
Und sobald unser Blut vollständig gereinigt ist, funktionieren alle
blutbezogenen Prozesse im Organismus so perfekt wie es nur geht. Es ist in der
Tat eine so einfache Methode und unser Immunsystem hat eine großartige Zeit,
während es sich von all dem Stress erholt, den wir ihm zuvor zugefügt haben.
Tag 5:
Alle Chorionkrankheiten - auch die, die wir bisher nicht kannten - werden
immer akuter. Die am meisten geschädigten Organe beginnen zu schmerzen und
darauf müssen wir vorbereitet sein. Die richtige Einstellung ist es, unserem
Organismus für seine hervorragenden Heilungsverfahren zu danken, die er für uns
bereitstellt. Genau wie am Tag zuvor bekommen wir Schüttelfrost und unsere
Temperatur steigt infolge des Kampfes des Organismus mit den Krankheiten. Der
Blutdruck sinkt oder steigt je nach Person. Einige gute Praktiken sind eine
kalte Dusche und ein Spaziergang mit nur wenigen Kleidern - unabhängig davon,
wie das Wetter draußen ist. Wir können barfuß auf dem Schnee laufen,wenn es
welche gibt. Andere Symptome, auf die wir vorbereitet sein müssen, sind
Schlaflosigkeit, erhöhter Durst, erhöhter Blutdruck. Auch hier ist das Massieren
und Anbringen von Saugnäpfen an Bauch und Wirbelsäule ein Muss. Der fünfte Tag
markiert die Intensivierung des Autolyseprozesses. Autolyse ist die Eigenschaft
biologischer Objekte, ihre eigene Struktur unter dem Einfluss von Fermenten
(Enzymen) undPhagozyten hydrolytisch aufzulösen. Um diesen Mechanismus besser
zu verstehen, untersuchen wir ein analoges Beispiel aus der Natur. Der nüchterne
Salamander kann seinen zerrissenen Schwanz nachwachsen lassen. Um dies zu
erreichen, verwendet es seine Lebensmittelvorräte, um Substanzen zu erhalten,
die zum Wachstum des neuen Schwanzes führen. Diese Substanzen müssen jedoch
zuerst durch Autolyse abgebaut (gelöst, assimiliert) und erst nach Verwendung
für den Nachwuchsprozess. Jeder Leser ist sich bewusst, wie der Abszess, der
sich auf unserer Haut bildet, seinen toxischen Gehalt nach außen extrahiert. Nur
wenige wissen jedoch, dass sein Auftreten auf der Haut nur möglich ist, weil
das Fleisch zwischen dem Abszess und der Oberflächenschicht durch die Fermente
assimiliert wurde - es wurde einer Autolyse unterzogen und dann entfernt. Jetzt
müssen wir darauf hinweisen, dass der Organismus diesen Prozess genauso
kontrolliert wie alle anderen Prozesse. Autolyse ist kein zufällig auftretender
und blind navigierter Prozess. Ein weiteres anschauliches Beispiel für die
Kontrolle des Organismus über alle Prozesse ist die Erweichung und
Selbstabsorption des Knochenrings um den betreffenden verletzten Bereich. Der
Knochenring verschwindet nur teilweise, während sein anderer Teil verbleibt, um
die geschwächte Struktur zu stärken.Der Prozess der Autolyse kann von großem
Nutzen sein, wenn wir versuchen, Tumore und andere unerwünschte Formationen im
Organismus auszurotten. Da Tumore - wie alle anderen Strukturen im Organismus -
aus Geweben bestehen, können sie dem sogenannten autolytischen Zerfall
unterzogen werden. Auch alle anderen Gewebe können jederzeit diesem Prozess
unterzogen werden, der jedoch während des Fastens immer ausgeprägter wird. In
seinen "Notizen zu Tumoren" - einem Handzettel für Physiologen - hat Doktor F.K.
Wood schreibt folgendes: "Das spontane vollständige Verschwinden von Tumoren
über einen längeren oder kurzen Zeitraum ist bei bösartigen Tumoren recht
selten. Dies geschieht am häufigsten nach Fällen einer teilweisen chirurgischen
Entfernung des Tumors. So selten sie auch sind, die häufigsten Fälle eines
solchen vollständigen Verschwindens treten bei akuten Fieberprozessen auf,
während sie seltener mit bestimmten tiefgreifenden Veränderungen innerhalb der
Stoffwechselprozesse verbunden sind, wie z. B. ausgeprägter Kachexie
(Gesamtschwächung) während künstlicher Prozesse Wechseljahre und andere. «»
Nichts kann jedoch eine tiefgreifendere Veränderung des Stoffwechsels bewirken
als das Fasten, und diese drastische Veränderung durch den Fastenprozess bietet
die bestmögliche Gelegenheit für die Autolyse desTumors - entweder wenn dieser
Tumor bösartig ist oder nicht ist von einer anderen Art. Die von Doctor Wood
identifizierten Bedingungen für die Tumorentfernung scheinen irgendwie zufällig
zu sein und unterliegen keiner Kontrolle. Auf der anderen Seite ist das Fasten
eine Methode, die jederzeit unter vollständiger Kontrolle angewendet werden
kann. Das spontane Verschwinden des Tumors nach seiner teilweisen Entfernung
durch chirurgische Mittel ist in der Tat ziemlich selten.Tatsächlich neigt es
dazu, nach chirurgischen Eingriffen häufig größer zu werden als nicht. Bei der
künstlichen Menopause ist die vollständige Tumorentfernung auch in diesem Fall
selten. Darüber hinaus hilft keiner der Fälle von Doctor Woods für das spontane
Verschwinden von Tumoren tatsächlich zur Beseitigung der Hauptursache. Im
Gegensatz dazu funktioniert das Fasten, indem die ursprüngliche Ursache
beseitigt wird. Viele Menschen, die das Fasten praktiziert haben, haben ihre
Tumoren durch den Prozess der Autolyse ganz genau beseitigt.Die
autolysebasierte Tumorentfernung hat gegenüber dem chirurgischen Weg mehrere
Vorteile: Eine Operation ist immer gefährlich, während die während des Fastens
auftretende Autolyse einnatürlicher physiologischer Prozess ist und keine
Risiken verbirgt. Chirurgische Eingriffe unterdrücken die Lebenskräfte, was
wiederum zur Degeneration des Organismus führt. Und letzteres hat dazugeführt,
dass der Tumor an erster Stelle steht. Durch die Intensivierung des
Autolyseprozesses unterstützt die Fastenmethode die Entfernung der angesammelten
Toxine und damit die Beseitigung der Tumorursache. Tumore neigen nach
Operationen zum Rückfall. Darüber hinaus kommt es häufig vor, dass sich Tumore
nach chirurgischen Eingriffen in ihren bösartigen Typ verwandeln. Wenn
andererseits der Tumor durch den Prozess der Autolyse entfernt wird, ist die
Möglichkeit eines Rückfalls infinitesimal. In den Fällen, in denen der Tumor
beim Trockenfasten nicht vollständig entfernt wurde, ist seine Größe immer noch
signifikant verringert worden. Dennoch kann sein Rückfall mit dem richtigen
Lebensstil danach leicht verhindert werden.
Tag 6:
Das Durstgefühl wird drastisch
zugenommen haben. Sie möchten Ihren Mund ausspülen oderzumindest ein wenig
gießen (Trinkwasser kommt natürlich nicht in Frage). Der Schlaf kann um bis zu 2
Stunden verkürzt werden. Reaktionen werden verlangsamt. Die Gedanken, mit dem
Fasten aufzuhören, haben sich eingeschlichen. Jeder wird anerkennen, dass Sie
nicht sehr gut aussehen. Dies wird der Tag sein, an dem Sie die Bedeutung des
Willens für die Verwirklichung Ihres Wunsches, IhrZiel zu erreichen, wirklich
schätzen müssen. Das Wichtigste dabei ist Ihre mentale Entschlossenheit,weiter
zu fasten.Trockenfasten fördert die Apoptose. Letzteres ist der programmierte
Zelltod, ein energieabhängiger und genetisch kontrollierbarer Prozess, der durch
bestimmte Signale aktiviert wird. Tatsächlich befreit der Apoptoseprozess den
Organismus von geschwächten, nutzlosen oder beschädigten Zellen. Nachdem wir uns
mit der dualen Natur der Apoptose unter verschiedenen Bedingungen vertraut
gemacht haben, ist es an der Zeit, einen weiteren Grund dafür zu sehen, warum
der Fastenprozess so erhaben vorteilhaft ist. Einerseits verstärkt Trockenfasten
die physiologische Apoptose: Der Organismus wird durch das Verschwinden alter,
kranker und veränderter Zellen erfrischt und verjüngt. Andererseits werden die
oben genannten pathologischen Mechanismen der Apoptose wie Autoimmunprozesse,
Tumore und vorzeitiges Altern deaktiviert. Es ist in der Tat ziemlich
faszinierend, wie trockenes Fasten es uns wirklich ermöglicht, aus dem
programmierten Zelltod nur das Bestehe rauszuholen. Nach heutigem Verständnis ist
Apoptose ein allgemeiner biologischer Mechanismus, der für die Aufrechterhaltung
der konstanten Menge an Zellpopulationen sowie für die Abgabe und anschließende
Ersetzung defekter Zellen verantwortlich ist. Wie sich herausstellt, stehen
diesem großartigen physiologischen Mechanismus unsere regelmäßigen Mahlzeiten
und die schreckliche Ökologie im Wege. Basierend auf unseren Beobachtungen wird
der Apoptoseprozess nach 20 Stunden Trockenfasten aktiviert (wenn man sich an
die Fasten-Techniken hält). Wenn wir regelmäßig essen, ist das größte Problem
der Kalorienabfall. Es verursacht die Krankheiten und führt zu vorzeitigem
Altern. Aus diesem Grund ist Trockenfasten eine der vielversprechendsten
Methoden zur Verbesserungunserer allgemeinen Lebensqualität. Der gleiche
Mechanismus, der das Leben beim Fasten verlängert, bringt uns auch um, wenn wir
voll sind.
Tag 7:
Dieser Tag könnte der heilsamste im Vergleich zu allen
vorhergehenden sein. Während der Fastenzeiterfolgt eine kräftige Reinigung und
Erneuerung der Energie des Menschen. Ungewöhnliche oder seltsame Träume sollten
erwartet werden; Einige mögliche "Pläne" dafür sind Schlangen oder Würmer, die
aus unserem Körper kommen. Aber so wissen wir, dass wir auf dem richtigen Weg
sind. Trockenfasten ist in erster Linie eine intensive spirituelle Aktivität,
die die Seele und den Körper von den Parasitenwesen reinigen soll, die sich an
ihnen erfreuen. Darüber hinaus stärkt Trockenfasten auch unseren Willen und
fördert das positive Denken. Die negativen Energieeinheiten, die spüren können,
dass sie aufgrund des Mangels an Nahrung umkommen werden, verlassen unseren
Körper nach 7-10 Tagen, seit wir mit dem Trockenfasten begonnen haben. Diese
negativen Wesen sind nicht in der Lage,mit trockenem Fasten und den positiven
Schwingungen umzugehen, die wir in dieser Zeit ausstrahlen. Und positive Dinge
in unserem Leben zu tun, macht diesen Prozess immer greifbarer und effizienter.
Beim Fasten wird unser Körper mit Energie versorgt. Es mag paradox erscheinen,
wie wir unsere Energie in Zeiten erhöhen, in denen wir uns jeglicher Nahrung
berauben und gleichzeitig Aktivitäten ausführen, die selbst Energie erfordern.
Daran ist jedoch nichts Paradoxes, da der Organismus in den Zeiträumen, in denen
ihm Bio-Lebensmittel entzogen wurden, allmählich raffinierte Energie aus dem
Kosmos und der Umwelt aufnimmt. Und wenn wir wieder regelmäßig essen, wird der
Effekt der Superregeneration aktiviert, da sich der Körper noch intensiver als
zuvor mit Energie versorgt, da er jetzt alle verfügbaren Möglichkeiten zur
Energiegewinnung nutzt. Dies liegt daran, dass die Chakren und Energiekanäle -
absolut wichtige Komponenten für unsere Reichweite und unser Leistungsniveau -
bereits durch das Fasten gereinigt wurden. Rein physischgesehen ist die Zeit
nach dem Fasten eine Zeit der Erleichterung, des emotionalen Aufschwungs und der
Stabilisierung der Funktion des Organismus. Auch der Blutdruck stabilisiert
sich. Der Reinigungsprozess ist in vollem Gange und der Urin hat eine
dunkelbraune Farbe. Aber worauf beruht dieser Prozess der Energiereinigung und
-erneuerung? Ein ziemlich Faszinierender Mechanismus wird während des Fastens
aktiviert - das alte "tote" Wasser wird durch neues hochwertiges "lebendes"
Wasser ersetzt. Denn ja - Wasser ist für den menschlichen Organismus
lebenswichtig, aber auch etwas Wasser kann sich genauso verschlechtern. Mal
sehen warum.1932 wurde der Welt eine ziemlich merkwürdige und noch
sensationellere Tatsache präsentiert. Mit Ausnahme des normalen Wassers gibt es
in der Natur so etwas wie "schweres Wasser". Der Wasserstoff in den Molekülen
von schwerem Wasser wird durch das Isotop Deuterium ersetzt, das in der Natur im
Allgemeinen sehr selten vorkommt. Kürzlich wurde entdeckt, dass schweres Wasser
auch im menschlichen Körper vorhanden ist. Ein anderer Name für das Wasser mit
einer erhöhten Menge an Deuterium ist "totes Wasser". Es wird vom Organismus
kaum befreit und vergiftet es langsam. Laut einigen Wissenschaftlern ist dies
auf die verfälschten Informationen zurückzuführen, die von diesem Wasser
übertragen werden. Es wurde festgestellt, dass schwere und negative,
niederfrequente Gedanken, die durch große Energiemengen aufrechterhalten
werden, die Wasserstoffatome möglicherweise weiter transformieren, indem sie
doppelt so schwer werden. Und so entsteht totes Wasser.Darüber hinaus haben
Wissenschaftler nachgewiesen, dass Gebiete mit schwerem Wasser viel früher im
Organismus auftreten, bevor sich Krankheiten entwickeln können, so dass erstere
die Voraussetzungen für letztere schaffen. Dieses Wasser hat eine veränderte
Struktur und die Bereiche, in denen es enthalten ist, werden als pathologische
Bereiche bezeichnet. Die Gebiete mit schwerem Wasser sind wie Sümpfe innerhalb
der Organismen, in denen sich die Parasiten aktiv zu vermehren beginnen. Dies
verringert die lokale Immunität und die inneren Organe werden negativ
beeinflusst. Wir müssen auch vorsichtig mit dem Wasser sein, das wir
verbrauchen, weil das Wasser in unseren Organismen nicht wie alles Wasser ist -
es hat eine spezifische Struktur. Wir trinken normalerweise täglich chloriert
oder gekocht und ganz zu schweigen vom Inhalt aller anderen Getränke, die wir
konsumieren. Wenn wir also solches Wasser verbrauchen, muss es eine Reihe
wichtiger und energieaufwändiger Umwandlungen durchlaufen, bevor es von den
Poren absorbiert wird. Der übermäßige Wasserverbrauch belastet unseren
Organismus und verursacht allemöglichen Krankheiten. Und dies ist auf die
akzentuierte Anwesenheit von totem (schwerem) Wasser im Organismus des modernen
Menschen zurückzuführen. Es nimmt an keinen internen Reaktionen teil und wird in
keiner Weise absorbiert. Es ist nur ein schwerer unproduktiver Ballast, der
sich langsam aber sicher in unserem Körper ansammelt. Dieses radioaktive
D3O-Wasser treibt uns in Richtung Alterung und Tod.Viele Leute weisen darauf
hin, dass Trockenfasten aufgrund des fehlenden Hungergefühls tatsächlich
einfacher ist als Fasten mit Wasserverbrauch. Was nicht überraschen sollte.
Denn das Wasser, das wir verbrauchen, und das aufbereitete Wasser sind zwei sehr
unterschiedliche Dinge. Ähnlich wie bei der Lebensmittelverarbeitung verbringen
unsere Organismen beim Verzehr von Wasser viel Zeit und Energie mit der
Verarbeitung der Wassermoleküle - sie reinigen sie von ihren unnötigen
Informationen und ordnen sie zu einer Struktur an, um sie sich anzueignen.
Daher ist Trockenfasten eine bessere Option als Nassfasten. Es beruhigt den
Organismus, insbesondere im Hinblick auf den Magen-Darm-Trakt. In Anbetracht
aller Mechanismen des Trockenfastens ist es eine ausgezeichnete Methode zur
Heilung von Geschwüren und Darm. Darüber hinaus ist Fasten auch eine großartige
Methode gegen Fettleibigkeit. Dies liegt daran, dass der Organismus, da er im
Allgemeinen nicht ohne Wasser funktionieren kann, während des Fastens beginnt,
seine Vorratsversorgung zunutzen, indem er mit den Fetten beginnt (der
Organismus synthetisiert Wasser unter Verwendung des Luftsauerstoffs und des
Wasserstoffs aus dem lokalen Gewebe). Während des Nassfastens fließt exogenes
Wasser in den Organismus - Wasser kommt von außen. Und dieses Wasser ist der
wichtigste Reinigungsfaktor. In diesem Fall verbrauchen die Zellen gemäß den
Gesetzen der biologischen Konditionierung ein Minimum ihrer eigenen Energie.
Alle anderen Prozesse laufen sowieso wie gewohnt ab: Alle Toxine, Gifte und
Dschunken werden aufgelöst und sozusagen von der Zelle und den interzellulären
Bereichen weggespült. Im Gegensatz dazu werden die Toxine beim Trockenfasten wie
in ihren eigenen Feuerstellen verbrannt- wie bereits erwähnt, erzeugt jede
Zelle in Abwesenheit von Wasser ihre eigene interne thermonukleare Reaktion. Die
Zelle wurde für kurze Zeit in einen winzigen Feuerraum verwandelt. Da Wasser für
alle Zellen von entscheidender Bedeutung ist, überleben nur die stärksten und
gesündesten während des Trockenfastens. Die modifizierten und kranken sind zum
Untergang verurteilt (deshalb ist Trockenfasten eine so effiziente Methode zur
Heilung von Myomen, Mastopathien und Ovarialzysten). Unter solchen Bedingungen
bleiben die gesunden Zellen unberührt. Um ihr Überleben zu sichern, müssen sie
sich jedoch selbst mit ihrem eigenen hochwertigen endogenen Wasser versorgen.
Darüber hinaus ist es nur logisch, dass das endogene Wasser aufgrund der
biologischen Konditionierung von viel höherer Qualität sein muss als das
exogene. Dies liegt daran, dass die Zelle soviel mehr Energie verbraucht und
daher die Qualität des erhaltenen Produkts dem Aufwand entsprechen muss. Es ist
nicht unser gesunder Menschenverstand, es ist der der Natur. Die Natur hat jedes
Entwicklungsszenario im Voraus geplant und eigene Mechanismen zur Erhaltung des
Lebensaufgebaut. Wenn das exogene Wasser wie der verschmutzte Fluss ist, in dem
die lokale Chemiefabrik im Frühling Abfälle deponiert, ist das endogene wie der
Gebirgsbach, der direkt aus dem Mutterleib der Erde entspringt und vom heilenden
geschmolzenen Schnee gespeist wird. Um die oben beschriebenen Prozesse
abzuschließen, wird während des Trockenfastens das alte "tote" Wasser durch das
hochwertige "neue" Wasser ersetzt, das vom Organismus selbst als Gesamtheit des
von außen absorbierten Negativs synthetisiert wurde. Informationen werden dabei
aus unserem System gelöscht. Wir müssen nicht zu lange trocken fasten, um die
Vorteile zu spüren. Nach nur wenigen Tagen zwingen wir unseren Körper bereits
dazu, die internen Wasservorräte zu verarbeiten, und aktualisieren daher die in
unseren Zellen enthaltenen Informationen. Aufgrund dieses Mechanismus werden
wir gereinigt, nachdem wir mit dem Trockenfasten fertig sind und unsere
Informationsmatrix ist eine Matrix, auf der die Umgebung überhaupt nichts
Negatives codiert hat. Dieser zugrunde liegende Mechanismus ist möglicherweise
einer der wichtigsten Heilungsfaktoren für das Trockenfasten. Es sollte darauf
hingewiesen werden, dass keine andere Methode - keine andere Art des heilenden
Fastens - einen solchen Mechanismus auslöst. In der Tat ist es eines der
wichtigsten für die Erneuerung des Energiehaushalts im menschlichen Organismus.
Tag 8:
Es ist möglich, dass Sie einen schlechten Geschmack in Ihrem Mund
zusammen mit einem unangenehmen Geruch fühlen. Sie sollten besser durch die Nase
atmen. Ihr Puls kann sich entweder beschleunigen oder verlangsamen. Ihre
Temperatur könnte steigen. Es ist möglich, dass Sie Übelkeit verspüren, was
darauf hinweist, dass Ihre Leber gereinigt wird. Sie können auch Müdigkeit und
Schwindel zusammen mit Übelkeit fühlen. Lassen Sie sich von diesen Symptomen
jedoch nicht erschrecken oder entmutigen - sie bedeuten lediglich, dass der
Reinigungsprozess in vollem Umfang andauert. Seien Sie auch nicht gestresst,
wenn Sie Schmerzen in Ihren Brustdrüsen verspüren.Meine Damen, es ist in
Ordnung, wenn Sie sich in der Gebärmutter unwohl fühlen. Jungs, macht euch keine
Sorgen, wenn ihr Schmerzen in der Prostata spürt. Alle diese Schmerzen weisen
auf die fortschreitende Heilung von gutartigen Tumoren hin. An diesem Tag können
Sie sich ein wenig hinlegen, wenn Sie sich schwach und erschöpft fühlen. Fühlen
Sie sich frei zu duschen, wenn Sie denken, dass Sie sich dadurch besser fühlen
werden. Wenn Sie die Energie haben, können Sie draußen spazieren gehen - am
besten in der Natur. Massieren und saugen Sie Saugnäpfe auf Ihren Bauch, wenn
Sie können. Der Antitumor-Mechanismus wird in diesem Stadium optimal aktiviert.
Dieser Mechanismus ist ein äußerst wichtiger Faktor bei der Heilung von
gutartigen Tumoren und zystischen Formationen. Der gesunde Organismus befindet
sich im ständigen Kampf gegen mutierende Zellen - der Organismus verhindert,
dass die neu gebildeten atypischen Zellen zusammenwachsen und auf diese Weise
einen soliden Tumor bilden. Dieser Kampf wird von der Anti-Tumor-Immun-Task
Force geführt, die aus drei Arten von Zellen besteht: den Makrophagen,
zytotoxischen T-Lymphozyten (oder zytotoxischen TZellen; kurz CTL) und den
sogenannten natürlichen Killern (NK-Zellen). Die Makrophagen wirken, indem sie
die bösartigen Zellen finden und essen; Die zytotoxischen T-Zellen arbeiten,
indem sie bösartige Zellen finden und proteinpolymere Perforine ausstoßen, die
ihre Membranen durchdringen.Somit bringen die zytotoxischen T-Zellen den
osmotischen Druck innerhalb und außerhalb der Zelle in einen
Gleichgewichtszustand, der letztendlich zum Absterben der Zellen führt. Wenn
letztere jedoch nicht sofort umkommen, stoßen die T-Zellen zusätzliche Mengen an
Proteingranismen aus, die den Kern der malignen Zelle zerstören. Die NK-Zellen
(Natural Killer) sind spezielle Arten von Zellen. Sie sind die schwere
Artillerie der Anti-Tumor-Task Force. NK-Zellen sind eine der stärksten
Antikrebszellen. Sie erkennen alle modifizierten Zellen, die die Makrophagen
und die T-Zellenübersehen haben. Bei Patienten mit gutartigen Tumoren werden
alle diese Task Force-Zellen unterdrückt - die meisten von ihnen sind nicht
gereifte Elemente, die nicht richtig oder gar nicht wirken können, und außerdem
ist ihre Reifungsrate extrem niedrig. Vielleicht sind es diese Faktoren, die
letztendlich zur Vernichtung des Antikrebsschutzes des Organismus führen. Wie
wirkt dem Fasten dieser Entwicklung entgegen? Die intensive Reinigung während
des Fastens ermöglicht die beschleunigte Reifung der natürlichen Killerzellen.
Dies führt zum Auftreten einer großen Menge gereifter, kampftauglicher Formen
natürlicher Killerzellen. Darüber hinaus wird die Gesamtlebensdauer aller drei
Antikrebszellen erheblich verlängert. Sobald diese Zellen aktiviert wurden,
können sie nicht nur atypische Zellen bekämpfen und zerstören, sondern zeigen
auch eine hohe zytotoxische Aktivität gegenüber allen modifizierten Zellen. Der
Nekrosefaktor bei Tumoren und Interleukinen steigt an. Da den Phagozytendie
Nahrung entzogen wird, beginnen sie, ihre Hauptverantwortung für das Einfangen
und Verdauen von Bakterien, Viren, Zellresten sowie den alten und zerfallenden
Zellen zu erfüllen (wodurch der Organismus erneuert und sogar verjüngt wird).
Alle modifizierten und sogar krebsartigen Zellen werden verdaut. Wie wir
bereits wissen, beginnen alle pathologisch veränderten Zellen im Organismus -
einschließlich der Krebszellen - bei hohenTemperaturen zu sterben. Und wie wir
noch besser wissen, führt trockenes Fasten zu einem Anstieg der Innentemperatur.
Wenn ein solcher Zustand vorliegt, werden alle Interaktionsprozesse
beschleunigt, was die schnellere Vernichtung selbst von Krebszellen erklärt, da
diese nicht mehr vollständig funktionieren. Ein einzelner Tumor kann die Größe
eines Nadellochs nicht überschreiten, es sei denn, er verfügt über eine Quelle
für eine autonome Blutversorgung. Aber der Tumor steht kurz vor dem Wachstum
und der Expansion, wenn die sogenannte Angiogenese beginnt, ihn mit Sauerstoff
und Nahrung zu versorgen. Beim Trockenfasten verdickt sich das Blut -
insbesondere um das pathologisch veränderte Gewebe, was wiederum die
Blutgefäße im Tumorbereich unterdrückt. Dies führt zu einer Verschlechterung der
Blutversorgung und des Nährstoffzuflusses des Tumors, was wiederum das Wachstum
des Tumors selbst unterdrückt. Wenn der Blutfluss gestört ist, beginnen die
riesigen Knoten zu degenerieren. Ihre weitere Degeneration kann die vollständige
Entfernung der pathologisch veränderten Knotenunterstützen.Viele Forscher
neigen dazu zu bedenken, dass während der Praxis der Restriktion künstlicher
Substanzen (Fasten) die bösartigen Zellen - die sich im Allgemeinen aus ihren
umgebenden Geweben ernähren - in einem guten Teil der Fälle umkommen. Es ist
bekannt, dass die turbulente Entwicklung dieser malignen Zellen erhebliche
Mengen an Nahrung erfordert - Mengen, die deutlich über dem liegen, was normale
Zellen normalerweise benötigen. Es scheint, dass Faktoren wie Fettleibigkeit und
ungehemmter Lebensmittelkonsum das Risiko für onkologische Erkrankungen erhöhen.
Laut Wissenschaftlern kann der Tumor buchstäblich verhungern, wenn die Menge an
Nahrungsmitteln auf das absolute Minimum gesenkt wurde.
Tag 9:
Aufgrund meiner
Erfahrung halte ich diesen Tag für einen der wichtigsten während der Behandlung.
Wenn Sie so weit gekommen sind, stellen Sie sicher, dass Sie die Willenskraft
demonstrieren, die erforderlich ist, um es zu schaffen. Während dieses Tages
können Sie spüren, wie Ihre Körpertemperatur steigt. Sie könnten das Gefühl
haben, Ihr Kopf brenne. Sie werden etwas kaltes Wasser auf Sie gießen wollen und
Sie sollten es unbedingt versuchen, wenn dies hilft. Seltsamerweise frieren
Hände und Füße auch dann noch, wenn der ganze Körper brennt. Infolge der
erhöhten Körpertemperatur kann sich die Pulsfrequenz gleichermaßen drastisch
erhöhen. Tag 9 markiert die wahre Katharsis in unseren Bemühungen, den
Organismus zu heilen und zu erneuern. Wenn Sie Müdigkeit und Schwäche verspüren,
ruhen Sie sich an einem Ort aus, an dem es kühl und schön ist - am besten neben
einem Fluss. Das Wichtigste an diesem Tag ist die Stille. Die Zeit wird kaum
vergehen,daher wird dringend empfohlen, sich mit etwas zu beschäftigen.
Vergessen Sie nicht, dass nur noch wenige entscheidende Stunden zwischen Ihnen
und dem Abschluss Ihrer Organismus Heilung verbleiben. Sie können sich massieren,
wenn Sie Lust dazu haben. Erzwingen Sie es jedoch nicht, wenn Sie sich anders
fühlen. Das lange Fasten hat eine sehr starke verjüngende Wirkung. Worauf beruht
dieser Verjüngungseffekt?Trockenfasten ist in Bezug auf die Verjüngung weitaus
effizienter als andere Varianten des Fastens, da die degenerierten, kranken und
schwachen Zellen diese extremen Bedingungen nicht aushalten können. Sie sterben
einfach und lösen sich auf. Aber welche Zellen bleiben übrig? Diejenigen, die
eine gute interne Organisation haben - eine produktive und „weise“ genetische
Struktur. Diejenigen, die nicht in Panik geraten sind, diejenigen, die ihre
funktionale Produktivität ausgehalten und beibehalten haben. Trockenes Fasten
hilft dem Organismus, alles zu verwerfen, was schwach, unproduktiv und schädlich
ist - all diese parasitären Zellen. Dies sind die Zellen, die in keiner
konstruktiven Weise zum System des Organismus beitragen. Je früher wir uns von
ihnen befreien können, desto besser.Es ist keine gute Idee, darauf zu warten,
dass sie am natürlichen Tod sterben, denn in diesem Fall hätten sie es
geschafft, einen ebenso schwachen und unproduktiven Nachwuchs zu schaffen.
Zellen vermehren sich durch Teilung. Das bedeutet, dass ihre Nachkommen nicht
anders sein oder sie übertreffen können. Der Apfel fällt nicht weit vom Baum. Es
sind nur die starken Zellen, die nach dem Fasten übrig geblieben sind, und da
sich alle Zellen auf die gleiche Weise vermehren, werden sie einen weiteren
wünschenswerten Nachwuchs hervorbringen. Denn letztere haben die Eigenschaften
der gesunden Zellen, die für ihre Entstehung verantwortlich sind. Wenn die
Zellen in einem Zustand des Wohlbefindens leben - wenn sie sich an ein
gleichbleibendes Maß und Volumen an konsumieren Nahrungsmitteln und
Flüssigkeiten gewöhnt haben - verlieren sie ihre Fähigkeit zur Erneuerung und
effizienten Erholung. Als ob sie zu faul wären, um den Mechanismus für die
Gewebserneuerung zu aktivieren. Sobald jedoch Nahrung und Wasser nicht mehr in
den Magen-Darm-Trakt gelangen, gibt es eine Reihe neuer Bedingungen, an die sich
der Organismus anpassen muss. Während des Trockenfastens werdendie alten
Biomoleküle „abmontiert“ und die schwachen Zellen zerfallen und sterben ab. Als
Ausgleichwerden neue Zellen synthetisiert - solche, die unter diesen veränderten
und schwierigen Bedingungen überleben können. Dies erklärt, warum wir nach dem
trockenen Fasten sogar Eisennägel vertragen können. Es ist heutzutage kein
Geheimnis, dass das Fasten mit Ausnahme der allgemeinen Heilung des Organismus
auch bei Männern und Frauen zu positiven Veränderungen der sexuellen Funktionen
führt. Die männliche Libido steigt zusammen mit einer verbesserten Erektion und
Qualität des Spermieninhalts. Es gab einen guten Grund, warum in vielen alten
Stämmen Männer gefastet wurden,bevor sie ihre Partner imprägnierten. Dies war
ein Weg, um starke und gesunde Nachkommen zu gewährleisten. Was Frauen betrifft -
ihre Anziehungskraft auf das andere Geschlecht nimmt zu, die erogenen Zonen
werden empfindlicher (es kommt häufig vor, dass auch völlig neue Zonen
aktiviert werden), dieErregung während des Vorspiels kommt früher und schneller
zum Orgasmus. Fasten hilft vielen Frauen, ihren ersten Orgasmus zu erleben.
Darüber hinaus wird der gestörte Menstruationszyklus wieder hergestellt, das
Klimakterium verschwindet und die allgemeine Geburtsfähigkeit verbessert sich
Die oben genannten Veränderungen sind auf der ganzen Linie der Erneuerung des
gesamten Organismus unvermeidlich. Das Fasten betrifft den gesamten Organismus,
einschließlich aller Organe und Systeme. Und die sexuelle Gesundheit steht in
direktem Zusammenhang mit dem Gesamtzustand des Organismus. Während des Fastens
werden alle Organe und Systeme gereinigt, die Ernährung jederZelle verbessert,
die Qualität der Biosynthese auf einem völlig neuen Niveau. Die Aktivität von
Drüsen mit innerer Sekretion wird gesteigert, das gesamte hormonelle
Gleichgewicht wird verändert. Kurz gesagt, ein Mann wird jünger. Eine
Verbesserung der Fortpflanzungsfunktion bei Tieren während des kontrollierten
Fastens wurde bereits in den Experimenten von S. A. Arlekyan identifiziert. Und
die gleichen Veränderungen treten auch beim Menschen auf. Das Fasten bringt den
Organismus dem Zustand der Jugend näher. Und die Jugend zeichnet sich genau
durch intensive sexuelle Anziehung aus. In Bezug auf die sexuelle Funktionsweise
bewirken die längeren Fastenperioden die besten und tiefgreifendsten Wirkungen.
Sicherlich kann man nach kürzeren Fastenperioden positive Auswirkungen spüren
(Fasten bis zum Krisenzustand - mäßig langes Fasten). Je länger es dauert, desto
tiefgreifender werden die Veränderungen sein. Es hängt wirklich alles vom
Organismus ab - wie alt und kontaminiert er ist. Interessanterweise ist die
Aktivierung der Autophagie für die Herzzellen, die große Mengen an Mitochondrien
enthalten, von großer Bedeutung. Die teilweise Verarbeitung der geschädigten
Organellen der Mitochondrien garantiert die Gesamtproduktivität des Herzmuskels
des alternden Organismus. Darüber hinaus wurde festgestellt,dass die
deformierten Membranen der sich langsam teilenden Zellen - oder der
zerfallenden Zellen, die sich überhaupt nicht teilen - zu Zellen junger Tiere
werden, wenn sie einer endogenen Fütterung unterzogen wurden. Dies bedeutet,
dass während des Trockenfastens die Zellbarrieren wiederhergestellt werden.
Gleichzeitig wird der Zellteilungsprozess der Zellen, die sich im Allgemeinen
schnell teilen, verlangsamt. Darüber hinaus verbessert die Neueinstellung des
Fermentationssystems die Funktion des Rezeptionsapparats der efferenten Zellen,
da der Zustand der in diesen Rezeptoren (Chemorezeptoren) enthaltenen Fermente
dramatisch verbessert wird.Und diese Rezeptoren befinden sich in den
Zellmembranen und verbessern so die Barrierefunktion durch die Aktivierung des
intrazellulären Nucleotids cAMP (cyclisches Adenosinmonophosphat). Oder um die
Dinge zu vereinfachen (nach bestem Wissen und Gewissen): Während des
Trockenfastens wird die gründliche Wiederherstellung der Zellbarrierefunktionen
durch die Normalisierung der Membranen und die Verbesserung des cAMP-Systems
sichergestellt. Infolge der Erneuerung des genetischen Apparats der Zellen
während des Trockenfastens erscheinen neue Stammzellen anstelle der alten. In
einigen Organen treten sogar zusätzliche "Bonus" -Stammzellen auf. Durch die
Beendigung der alten Stammzellen und deren Ersatz durch neue werden die Organe
und Gewebe verjüngt. Alle diese Mechanismen und Effekte unterstreichen das
höhere Maß an schützungsadaptiven Fähigkeiten in den Organismen von Säugetieren,
wenn diese einem ähnlich extremen Zustand materieller Existenz ausgesetzt waren.
Im Zustand der Anabiose können lebende Organismen (einige Keime und Pilze)
überleben, selbst wenn sie dauerhaft gefroren sind. Die Widerstandsfähigkeit der
verschiedenen Arten von Mikroorganismen und Pflanzen gegen den Einfluss
schädlicher äußerer Faktoren (wie extrem niedriger oder hoher Temperaturen und
anderer) im Zustand der Stille - oder Anabiose - beruht auf ihren Mechanismen
zur Schutzanpassung gebildet während des kontinuierlichen Evolutionsprozesses.
Ironischerweise stellt sich heraus, dass sich von der Vielzahl der entdeckten
und getesteten Methoden zur effizienten Verlängerung der Lebensdauer diejenigen,
die am einfachsten sind, auch als die effizientesten erweisen. Für kaltblütige
Organismen bedeutet dies eine Temperatursenkung, für warmblütige Organismen
weniger Kalorienverbrauch. Diese einfachen Aktionen können zu einer zweifachen -
und sogar dreifachen - Verlängerung der Lebensdauer führen. Alle ähnlichen Daten
weisen darauf hin, dass während einer Krankheit oder eines Alterns die
wichtigsten Systeme - und insbesondere die regulatorischen - sauber gehalten
werden sollten, damit sie ordnungsgemäß funktionieren. Meiner Meinung nach bietet
jede Art des Fastens eine der am leichtesten zugänglichen und effizientesten
Methoden zur Behandlung von Krankheiten und zur allgemeinen Erhaltung der
Gesundheit. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass wir uns nicht nur auf das
Fasten verlassen können, um gesund zu sein. Auch wenn es sehr effektiv sein
kann, um die Entwicklung von Krankheiten zuverhindern, können wir hin und
wieder als prophylaktisches Mittel fasten, wenn wir für eine gute Gesundheit
sorgen wollen, aber wir müssen es auch mit angemessenen Essgewohnheiten und
einem angemessenen Grad an Fasten kombinieren körperliche Bewegung. Entnommen aus
Sergei Filonovs "Heilung des Organismus durch uns selbst.

-----------------------------------------------


Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 31.01.2024 um 15:06 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von George am 31.01.2024 um 15:07 Uhr ]

Moin moin Fastenfreunde,
aus gegebenem Anlass hole ich diesen Beitrag aus der Versenkung. Ich plane nämlich für demnächst eine längere Trockenfastenrunde, um die aktuellen Gesundheitsstörungen (endlich nach zwei Jahren) ad acta legen zu dürfen.
Das interessanteste zum Thema Trockenfasten findet ihr in dem Beitrag vor diesem, wo es um '9 Tage Trockenfasten' geht. Es ist ein längerer Beitrag, dafür beinhaltet er alles, was man wissen muss.
Für diejenigen, die daran interessiert sind.

Grüße

Georgie

--
An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen. Die ganze Schöpfung beruht auf ihr.
(J.H.S. 1950 – 2010)

Wer rastet, der rostet ... es sei denn, er fastet.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 31.01.2024 um 16:03 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

Hier ein Interview mit Dr. Filonov, allerdings mit englischen Untertitel nur.
Mäuse-Klick

Georgie

--
An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen. Die ganze Schöpfung beruht auf ihr.
(J.H.S. 1950 – 2010)

Wer rastet, der rostet ... es sei denn, er fastet.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 31.01.2024 um 19:32 Uhr
... hat Kräutertee geschrieben:
Kräutertee
Kräutertee
... ist OFFLINE

Beiträge: 131
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

@Georgie
Danke,für das teilen dieses Auszuges.Es klingt sehr interessant,zurzeit für mich aber undenkbar.
Einzige Tatsache,wo ich mir das vorstellen könnte,wäre eine Krebsdiagnose
Wünsche die gutes Gelingen in den nächsten Tagen
L.G.Kräutertee


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.02.2024 um 22:02 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

Bidde sön...
Hier noch ein anderes Video, was hier mit hinein gehört. Es kommt von 'Ernst' aus einem benachbarten Thread, ein Interview mit Dr. Berg.

Mäuse-Klick


--
An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen. Die ganze Schöpfung beruht auf ihr.
(J.H.S. 1950 – 2010)

Wer rastet, der rostet ... es sei denn, er fastet.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.02.2024 um 14:15 Uhr
... hat Ernst geschrieben:
Ernst
Ernst
... ist OFFLINE

Beiträge: 67

Trockenfasten = Autophagy on Steroids


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.02.2024 um 18:59 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von George am 15.02.2024 um 19:01 Uhr ]

Hier ein Buch zum Thema Trockenfasten.
Mäuse-Klick




--
An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen. Die ganze Schöpfung beruht auf ihr.
(J.H.S. 1950 – 2010)

Wer rastet, der rostet ... es sei denn, er fastet.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum