Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: 15.8. - Fastenbeginn bis.... es mich nicht mehr fastet.

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 )

am 09.03.2024 um 08:25 Uhr
... hat Drachenträne geschrieben:
Drachenträne
Drachenträne
... ist OFFLINE

Beiträge: 170

Hallo ihr Lieben,

hier passiert ja richtig viel!

Wir sind mitten im Geburtstagsfeierzirkus - Torten und Kuchen en masse, allerdings esse ich dennoch wenig und war gestern zumindest wieder Kraulschwimmen - 40 Bahnen - Brustkraul hin, Rückenkraul zurück. Da stellte sich dann auch ein Flow ein - das war richtig schön. Rehasport habe ich nicht geschafft um 9 - aber es war auch endlich mal nach 12 Tagen ein Tag zum Ausschlafen und FREI!

Heute feiern wir in meiner Vereinskunstwerkstatt Kindergeburtstag, auch mit Familie und Freunden - das wird toll und ich freue mich sehr darauf! Trotz der Exzesse der letzten Tage, habe ich mein Gewicht gehalten bei 81,5 kg. Und ab Montag werde ich auch wieder in den Fastenmodus wechseln...Ähnlich wie Silberlocke esse ich erst spät am Tag, und dann oft nur Chiccoree, Apfel oder anderes Obst oder Gemüse - abends gibt es dann erst Essen - oder im Fasten eben nix .

Den Rauchern wünsche ich viel Konsequenz! Sucht ist eben Sucht. Ein Krokodil versucht man ja auch nicht zu streicheln in der Hoffnung, es ist "lieb".
Ich habe selbst jahrelang geraucht (14. bis 22. Lj) und lebe mit genesenen Suchtkranken in der Familie. Ein bisschen Süchteln gibt es nicht. Die Gefahr des Absturzes schwingt immer mit. Immer. Also lieber konsequent den Quatsch abschminken und auf zu neuen Ufern. Ein neues Hobby hilft - schließlich hat man ohne Suchtverhalten plötzlich viiiieeel Zeit. Ich drehe übrigens bei Gelegenheit immer noch gern Zigaretten für andere.... das fehlt mir immernoch. Aber rauchen fehlt mir nicht. Ich hasse es inbrünstig.
Mein Bruder und seine Frau haben jetzt mit 53 ! aufgehört zu rauchen. Ich habe das absolut gefeiert und war ganz aus dem Häuschen. Ich wünsche euch viel Kraft - ein gesünderes Leben macht wirklich mehr Spaß!



Hier ist es kalt, aber es wird ein sonniger schöner Tag! ich wünsche euch allen eine gute Sonnenzeit heute!

Drachenträne


--
Wandlung ist notwendig
wie die Erneuerung
der Blätter im Frühling.

Vincent van Gogh


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.03.2024 um 05:49 Uhr
... hat pauline1968 geschrieben:
pauline1968
pauline1968
... ist OFFLINE

Beiträge: 580

guten morgen an alle
heut ist mein 11 Tag und somit werde ich mir nachher irgendwann meinen kleinen Apfel genehmigen.
Es ging mir die ganze Fastenzeit so super gut. Meine Wunde sieht auf jeden Fall besser aus und auch die Schmerzen sind erträglicher geworden. Ich denke das die Medikamente auch aus dem Körper sind und das war ja mein Hauptziel.
Träne wow 40 Bahnen Schwimm , toll
Ich wünsche allen die noch Fasten weiterhin gute Erfolge und allen anderen eine gute Zeit.
Liebe Grüße Pauline

--
es gilt nicht dem leben mehr jahre zu schenken, sondern den jahren mehr leben


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 10.03.2024 um 06:40 Uhr
... hat Bella81 geschrieben:
Bella81
Bella81
... ist OFFLINE

Beiträge: 129

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Bella81 am 10.03.2024 um 06:42 Uhr ]

Tag 7/10

Einen wunderschönen guten Morgen, euch allen. Pauline, herzlichen Glückwunsch zum Fastenbrechen! Na klar schaffst du die Aufbautage mit Leichtigkeit. Bleibst du bei rein basischer Kost oder wie gehst du vor in diesen Tagen?

Gestern war ein rundum schöner Tag, kein Hungergefühl, ausreichend Flüssigkeit zu mir genommen und den Tag mit einem Ausflug in ein malerisches Städtchen mit einem antiken Innenstadt Kern verbracht. Ich hab die Sonne und die Bewegung genossen. Und: nix gekauft. darauf bin ich schon ein bisschen stolz.

Auf dem Markt gab es eine Lakritz-Klümpchen Bude, ich bin eigentlich kein Sweettooth, aber ich habe kurz innegehalten, mit dem Verkaufer geplauscht und die Gerüche inhaliert. Dabei dachte ich mir, in zehn Tagen werd ich wieder normal essen.

Bei mir geht es darum, wirklich mal Sachen auf dem Teller liegen zu lassen, wenn ich satt bin. Kriegs Elterngeneration. ich kann auch sehr schlecht essen wegschmeißen. aber in den letzten Tagen dachte ich mir so, dein Körper ist doch auch kein Mülleimer?

Wegen des Rauchens: nach ca. 5 Tagen erholt sich der Geruchssinn. Das war für mich damals einfach der Hammer, wieder gut riechen zu können.

Ich wünsche euch allen einen sonnigen Sonntag und viele gute Gedanken im Kopf. Mens sana in corpore sanem.

LG
Bella


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 10.03.2024 um 07:02 Uhr
... hat pauline1968 geschrieben:
pauline1968
pauline1968
... ist OFFLINE

Beiträge: 580

hallo Bella
oh dein Tag hört sich sehr schön an. Lakritz ich liebe es.
Ich werd nun erstmal überwiegend Gemüse essen, versuchen da auf Dauer so zu gestalten. Das mit dem Teller leer essen kenn ich auch. Bei mir sind halt auch immer die Portionen zu groß. Aber wegschmeißen tu ich schon aus Überzeugung nix.
Dir gutes Gelingen und einen schönen Sonntag.

--
es gilt nicht dem leben mehr jahre zu schenken, sondern den jahren mehr leben


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.03.2024 um 15:19 Uhr
... hat Solanum geschrieben:
Solanum
Solanum
... ist OFFLINE

Beiträge: 11

Hallo in die Runde,

Tag 8 bei mir, bisher open End.

Gestern habe ich mal ein Anstupser für meinen Darm gebraucht, da Buttermilch (Rewe Bio, kein Brennen mehr im Hals und Sauerkrautsaft )inkl Klistier mich nicht wirklich entleert haben.
Habe mal den Sole Drink von Tonias Abführmittelseite ausprobiert und muß sagen: mit durchschlagendem Erfolg.
8 Uhr morgens gestern begonnen und 2 Std später gehörte die Toilette den Vormittag mir.
Hab dann gestern mehr einen ruhigen Tag gemacht, da so ein abführen anstregend ist für meinen Körper.
Im übrigen habe ich versucht, das Salzwasser kalt zu trinken (wie mein Darmreinigungsmittel vom Arzt wg der Darmspiegelung, zweck besserer 'Bekömmlichkeit' ), aber das ging gar nicht. Also erwärmt und der große Unterschied ist, das es warm wesentlich salziger schmeckt.

Dann hat mich das Thema 'Vermessung des Körpers' gestern umtrieben.
Meine Motivation fürs Fasten war und ist ja das Rauchen endgültig mal an den Nagel zu hängen ( klappt sehr gut derzeit). Ich muß derzeit nicht aufs Gewicht schauen. Kurz zu mir:
weiblich 47 J, 1,80 m bei Startgewicht 70 Kg.

So bin ich eher entspannt auf die Waage gegangen und das Gewicht geht auch runter. Habe mal gegooglet wo denn eine gesunde Grenze ist, um nicht ins Untergewicht zu kommen.
Vorgestern habe ich dann zusätzlich meinen Bauchumfang gemessen (böses viszerale Fett) und dieser ist auch immer schon mein 'Problemgebiet', da ich eher ein Apfeltyp bin. Alles lagert sich dort ab. Dort ist der Wert vorgestern bei 98 cm gewesen o.O
'Hallo?, dachte ich mir' ...Hatte mir eigentlich mehr erhofft an Abnahme. Ich weiß das es 'dicke' Schlanke gibt, aber was ich nicht verstehe ist, es wird gesagt das Frauen max einen Wert von 80 cm haben sollten. Danach sorgt es für die Ausschüttung von Botenstoffen die Entzündungsreaktionen in Gang setzen. Will ich nicht generell.

Habe dann noch -kannte ich noch nicht- den Hüfte-zu-Taille Wert gemessen, der war im Normbereich (0,8).

Da frage ich mich schon was denn nun eigentlich Sinn macht, welche Werte da wie sinnvoll sind und ob es nicht einfach Sinn macht sich wohlzufühlen?

Heute habe ich nochmal meinen Bauchumfang gemessen und siehe da: 95 cm. Also es bewegt sich schon was, aber mein Gewicht war heute bei 65,8 Kg. Ich frage mich, wieviel Kg ich verlieren muß, damit mein Körper dieses blöde viszerale Bauchfett mal loslässt. Ich kann doch nicht bis auf 61 Kg gehen, oder doch?

Einfach mal soweit fasten bis ich im guten Bauchumfang Bereich von 80cm bin?
Ich weiß nicht, find das recht merkwürdig und kann mir nicht ausmalen wieviele Kilos das noch wären.

Sorry meinen Schlenker dazu, aber das umtreibt mich gerade.

Pauline: dir ein angenehmes und genußvolles Fastenbrechen und auch baldigen Aufbautage. Ich hoffe deine Wunde hat sich bald erledigt, habe im 'OP Thread' von dir gelesen und es liest sich Anfangs ziemlich doof mit den Umständen nach der OP.

Bella: Ich wiege mir die Lebensmittel zum Teil ab, damit ich nicht ins 'zuviel' gerate. Und friere auch viel ein.
Und ja: mein Geruchssinn ist phänomenal und nichts stinkt mehr nach Rauch, außerdem sind meine Schleimhäute im Nasen/Rachenbereich wunderbar durchfeuchtet und der morgendliche Husten ist weg.

Drachenträne: das mit dem drehen der Zigaretten für andere Raucher, finde ich lustig. Es gibt Dinge die verlernt man nicht.
Und ich habe schon mehrfach aufgehört, eigentlich war ich beim letzten Mal gut dabei gewesen. 4 Jahre Nichtraucher und bei meinem jetzigen Job (in der Pflege) 2 Jahre nicht mitgeraucht, bis ich dann in einer Pause meinte 'dann gib mir auch mal eine'. So hat sich das wieder hochgeschraubt. Pause machen auf der Arbeit geht nur mit klaren Ansagen und aus der Situation rausgehen (was keiner macht) oder aber mit 'ich geh mal eine rauchen'.
Schrecklich. Das muß sich zukünftig ändern.

Und deine 40 Bahnen im Wasser, kann ich nur den Hut ziehen. Sicher ist es Übung, aber auch Disziplin und die habe ich was Sport angeht eher noch minimal. Fahre Fahrrad und will endlich mal richtig Yoga anfangen.

Euch einen schönen Nachmittag und liebe Grüße


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.03.2024 um 11:45 Uhr
... hat Bella81 geschrieben:
Bella81
Bella81
... ist OFFLINE

Beiträge: 129

Tag 8/10

Hallo in die Runde! Bald hab ich es geschafft und dann ziehen mich die Aufbautage in ihren Bann. So langsam habe ich auch keine Lust mehr, obwohl die positiven Effekte des Fastens deutlich spürbar sind. Dennoch freue ich mich alsbald auf körperliche Nahrung.

Heute steht wieder Arbeiten an, morgen bin ich den ganzen Tag "on the road" und habe mir dafür einen Aldi Smoothie besorgt. Der Energielevel ist gut, einzig der Kopf diktiert mir Gelüste nach italienischer Kost.

Ich werde heute noch den Speiseplan der Aufbautage beginnen, zusammenzustellen, damit ich nicht auf den letzten Metern einen Fehler begehe.

Wie geht es denn euch so heute?

LG
Bella


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.03.2024 um 22:24 Uhr
... hat Silberlocke geschrieben:
Silberlocke
Silberlocke
... ist OFFLINE

Beiträge: 241

Huhu zusammen,

Schön, das hier so viel los ist! Ich war die letzten Tage nicht wirklich am Handy, gelegentlich lese ich genauer nach 😉 ich hoffe, ihr verzeiht mir.
Bei 180cm und 70kg bist Du doch völlig im normalen Bereich! Und je größer Frau ist, umso mehr Umfang ist gesund-normal!
Wenn ich bei mir 79cm Umfang am Bauch messe bin ich gerade mal beim oberen Normalgewicht bei mir mit 150cm Körpergröße angekommen. Und da habe ich definitiv noch locker 10kg zu viel, WENN ich das nach allen möglichen Gewichtstabellen vergleiche. Aber da finde ich meine Körperproportionen schon sehr gut und fühle mich sehr wohl.
Mein Idealgewicht wäre 46kg -finde ich für mich zu wenig!
Es muss ja proportional passen und ich möchte ja Figur haben und nicht aussehen wie Kleiderständer mit Haken.
Meine persönliche Meinung dazu ist: je größer / kleiner die Person ist, desto mehr muss man diese pauschalen 80cm Bauchumfang proportional anpassen und ja auch den Figurtyp berücksichtigen.
Ich habe Brust, Keuz und Hüften mit Hintern - ja, auch viszerales Bauchfett - bei momentan immer noch 6kg Übergewicht (Sanduhrtyp). Wenn ich da auf 70-75cm Bauchumfang komme bei 150cm und sagen wir mal 50kg. Dann würde das passen.
65kg bei 180cm finde ich eher schon bedenklich. Und natürlich müssen wir ja auch bedenken: wie alt sind wir, sind wir durchtrainiert oder eher Bürostuhlplattsitzer, wurden wir Mama oder nicht.... Das beeinflusst doch alles unsere "Bauchsituation".
Wenn ich mich ganz subjektiv betrachte, dann sehe ich doch: was sagt der Spiegel - tatsächlich noch zu viel Bauchspeck oder skinny-fat eher muskulös kräftig, wie fühle ich mich wohl vom Körpergefühl und Beweglichkeit,...
Und ganz ehrlich: ich schaffe mit Vollzeit Job, 3 Kindern und Haushalt,... Kein regelmäßiges Training. Zumindest momentan bekomme ich es nicht hin. Ich hoffe auf die Helligkeit ab 6:00 und möchte meinen faulen Schweinehund täglich besiegen und vor der Arbeit laufen zu gehen. In der Mittagspause gehe ich ja schon länger meistens stramm spazieren. Genügt mir allerdings nicht, ich brauche mehr Bewegung. Wenn ich Urlaub habe ist fas tägliche Laufen gehen und Krafttraining,.... überhaupt kein Problem. Aber Wehe ich bin zurück im Alltag 🤔.

Genug geschwafelt, ich wünsche Euch ganz viel Erfolg weiterhin beim Fasten, Aufbauen, IF und freue mich daß wir eine so nette Truppe geworden sind! 💋

--
FASTEN 29.02.24 bis es mich nicht mehr fastet

Juckreiz der Haut, Gelenkschmerzen weiter verringern, Kopfschmerzen wieder los werden und mich wohl fühlen!

STARTGEWICHT
ZIELGEWICHT: 50-52kg
Aktuelles Gewicht:
ALTER: 49, GRÖSSE: 1,50m


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.03.2024 um 18:27 Uhr
... hat Solanum geschrieben:
Solanum
Solanum
... ist OFFLINE

Beiträge: 11

Hallo in die Runde,

Tag 10 und ich bin erstaunt wie gut es läuft.

Kein Hunger, teils viel Energie und diese lasse ich beim ausmisten in der Wohnung aus, passend zu den wunderbaren ersten Frühlingsboten wie Sonne und mildes Wetter.
Heute früh eine Fahrradtour gemacht und dies hat mich eher beflügelt noch mehr zu tun, als das es mich ausgepowert hat.
Meine Tochter meinte vorhin zu mir 'ach ja, du fastest ja. Hab ich ganz vergessen, weil du hier so rumwirbelst'

@Silberlocke: vielen Dank für deine Gedanken. Ich sehe es generell auch kritisch, da Mensch ja individuell ist.

Es wird ja gerne von außen versucht, alles in irgendeine Norm oder in ein Maß zu stecken, und somit entstehen dann bei der 'Nicht-Norm' Fragezeichen oder auch Unsicherheiten.

Somit habe ich für mich festgelegt, das ich den blöden 'genormten' Bauchumfang von 80cm und drunter nicht erreichen möchte und hoffe das meine inneren Organe nicht im Fett schwimmen. *grins

Und noch werde ich Tag für Tag weiter schauen mit Fasten, weil es mir mental und auch physisch (rauchfrei) so gut tut. Habe natürlich mein Gewicht im Blick, aber das wird nach dem Fasten/Aufbauen wieder um 5 Kilo hoch gehen da ich einfach seeehr gerne esse. Also da muß ich mir keine Sorgen machen (kann aber deine Bedenken verstehen das du 65 kg/180cm grenzwertig findest, habs auch im Blick)

Bildschirmfreie Zeit ist immer gut und somit finde ich es völlig okay , wenn hier nicht immer sofort oder täglich geantwortet wird


Freue mich aber über den regen Austausch hier mit Euch. Bringt Spaß und auch mal anderen Input, als nur in seiner eigenen Gedankenwelt solche Dinge mit sich auszumachen.

Euch einen wunderbaren Restabend, ich leg mich gleich in die Wanne und bin zufrieden mit mir und der Welt.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.03.2024 um 08:29 Uhr
... hat Bella81 geschrieben:
Bella81
Bella81
... ist OFFLINE

Beiträge: 129

Tag 10/10

Guten Morgen in die Runde! Heute ist mein letzter Fastentag und ich kann es kaum glauben, dass Tag 1 schon wieder "so lange" her ist. Als wäre es gestern gewesen. Ich freu mich über den von mir initiierten letzten Tag und werde morgen ganz in Ruhe das Fasten brechen, mit einem gedünsteten Apfel.

Gestern habe ich den Tag hauptsächlich im Auto mit einer Flasche Wasser, einem Smoothie und zwei Hörbüchern verbracht. Ich war angenehm fit und klar. Heute sind Körper, Geiste, Seele ebenfalls im Einklang.

Gestern Abend habe ich zusätzlich noch ein Basenbad genossen und das Schlafzimmer mit einem Sandelholz-Räucherstäbchen gereinigt.

Mein viszerales Bauchfett hat sich verringert, ebenso ds Hüftgold. Letzteres ist ausgesprochen hartnäckig und wird mit Yoga und weiteren kräftigenden Sportarten angegangen.

Es gab eine Zeit, da wog ich bei 1,70 m über 80 kg. Das war eine sehr dunkle Zeit in meinem Leben, in der ich Essen als emotionalen Anker nutzte. Die Zeiten sind zum Glück vorbei und ich habe beschlossen, dass ich meinen Körper nie wieder als Mülleimer für meine ungelösten Themen nutze.

Habe von gestern auf heute gut geschlafen, klemme mich heute wieder an den Schreibtisch und die Arbeit und wünsche euch allen ein wohliges Weiterfasten!

LG, Bella


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.03.2024 um 15:50 Uhr
... hat Drachenträne geschrieben:
Drachenträne
Drachenträne
... ist OFFLINE

Beiträge: 170

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Drachenträne am 13.03.2024 um 15:56 Uhr ]

Hi Mädels,

ich lebe auch noch, mit wenig, aber Essen. Ist ganz o.k. erstmal. Solanum und Bella, ihr habt Recht, der Geruchssinn nach dem Rauchausstieg ist verblüffend! Mir geht es aber nach dem Fasten auch so.... es ist so toll wieder Gemüse zu essen.

Solanum, mach dir doch für die Pause eine Tasse Tee oder Kaffee - warum sollte nur eine Zigarettenlänge ein Maß für eine kurze Pause sein? Fünf Minuten, um sich mal kurz zu sammeln finde ich völlig legitim. Da gab es doch einen arbeitgeber, der den Nichtrauchern einen zusätzlichen Urlaubstag zugestanden hatte.....als ausgleich

Euch Fastenbrechenden eine gute und langsame Zeit! Ich schau mal ob ich nochmal einen leichten Einstieg schaffe... diese und nächste Woche haben es in sich - ich habe wirklich viel zu tun. Tagsüber bleibe ich gerade bei ganz leichter Pampelmusenschorle - und zur Not etwas Buttermilch.... abends ein wenig Vollkornbrot und Salat. Zumindest halte ich die verlorenen Kilogramm weiterhin fern . 81,5 kg ist o.k für´s Erste... Morgen wirbel ich ein bisschen durch den Garten - rückenschonend! Unbedingt!!
Nachmittags muss ich arbeiten.

Pauline, die 40 Bahnen sind erschlichen: erstens mache ich langsam, zweitens zähle ich immer nur nach der Rückbahn (1), dann nur bis 5, dann denke ich: Oooch, nochmal 5 Hin-und Rückbahnen gehen schon noch.... dann nochmal 5 und nochmal 5 - Ziel war 45 min Bewegen.... So sind es plötzlich 20 Doppelbahnen. Und dann übe ich rechts auftauchen und atmen mal eine Bahn.... verschlucke mich, ärgere mich... versuche es drei Bahnen später wieder.... usw..... so vergeht die Zeit und die Strecke.... das war wirklich das erste und einzige Mal! Spannend ist, das regelmässig zu machen...

Seit zwei Tagen ist neu, dass ich um 9 abends ins Bett falle, dafür aber halb 5 ausgeschlafen bin . Das ist schön.... Kaffee mit mama am telefon bis halb 6 und dann noch zeit zum malen und Kurse planen.... halb 7 Krümel wecken und gemütlich den Tag beginnen. Das wenige Essen macht das auch, glaube ich.

Silberlocke fastest du noch, oder scheinfastest du? Und verzichtest du dann komplett auf ???? Was?

Habt alle einen zauberhaften Abend! LG! Drachenträne

--
Wandlung ist notwendig
wie die Erneuerung
der Blätter im Frühling.

Vincent van Gogh


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum