<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
05.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 9 Tagen
Neumond in 23 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
0
Kommentare

Bambus


botanisch: Bambusa vulgaris
Bambussprossen (Spitzen) von Heuschen & Schrouff
Bambussprossen (Spitzen)
von Heuschen & Schrouff


Bambussprossen stammen ursprünglich aus den tropischen Gebieten von Ostasien. Heute werden sie jedoch überwiegend in China, Indien, Japan, Mittelamerika und Südamerika angebaut.

Bambussprossen sind eine typische Zutat der chinesischen Küche. Junge Bambussprossen sind knackig, zart, schmecken süß-säuerlich und erinnern ein wenig an Kohlrabi.

ACHTUNG: Rohe Bambussprossen sind ungenießbar, da sie Blausäure enthalten, die sich erst mit dem Kochen verflüchtigt! Frische Bambussprossen müssen daher ca. 40 Minuten in Salzwasser gegart werden.

In China und Japan kennt man Bambussprossen jedoch auch als Heilmittel gegen Nervosität und Epilepsie.

Bambussprossen besitzen einen sehr hohen Gehalt an Silizium (Kieselsäure). Sie sind daher ein ideales Futter für all jene, die gerne ihr Bindegewebe stärken und ihre Zellulite verringern möchten. Silizium kräftigt jedoch außerdem auch Zähne, Knochen, Nägel, Haut und Haare.

Lässt man die Bambussprossen - statt sie frühzeitig zu ernten - hingegen weiterwachsen, erreichen bestimmte Sorten Bambus gut und gerne eine Wuchshöhe von ungefähr 30 Metern und die Rohre (Grashalme kann man dann nicht mehr sagen) einen Durchmesser bis zu 30 cm.

Andere volkstümliche Namen für Bambus
Bambusschösslinge · Bambusspitzen · Bambus-Sprossen · Bambussprossen

Bamboo shoots [amerikanisch]
Bamboo sprouts [englisch]
Pousses de bambou [französisch]
Takenoko [japanisch]





Bambus enthält folgende Inhaltsstoffe
» Mineralstoffe:Silizium - Silicium - Kieselsäure

Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste

Quellen und Weiterführende Literatur
» Das große Früchte- und Gemüselexikon



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: vier + fünf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]