<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
08.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 6 Tagen
Neumond in 21 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
0
Kommentare
 

Nordic Walking ... Fitness auf finnische Art hilft prima beim abnehmen

» Bewegung & Sport ... bring mehr Schwung in dein Leben

Nordic Walking - You can do it von Johannes Roschinsky
Nordic Walking - You can do it
von Johannes Roschinsky


Nordic Walking ist ein harmonisches Ganzkörpertraining, das auf hervorragende Weise gleich mehrere Aspekte berücksichtigt, die beim Fasten eine große Rolle spielen. Nordic Walking hilft beim abnehmen, stärkt die Muskulatur, sorgt für frischen Sauerstoff, steigert die Fitness und eignet sich perfekt als Einstieg in ein bewegteres Leben.

Nordic Walking ist aus meiner Sicht die ideale Ausdauersportart für die Fastenzeit. Warum es so wichtig ist während des Fastens unbedingt Sport zu treiben, habe ich ja an anderer Stelle bereits ausführlich beschrieben, siehe: Sport und Fasten - passt das zusammen?

Die Hauptrolle beim Nordic Walking spielen 2 Stöcke, die beim Walken kraftvoll eingesetzt auch den Oberkörper mit ins Spiel bringen. Der Bewegungsablauf der finnischen Sportart erinnert in Verbindung mit den Stöcken deutlich an den Skilanglauf.

Nordic Walking macht auch bei Übergewicht Spaß

Tipps zum Nordic Walking:
» Anleitung zum Nordic Walking
» Die richtige Stocklänge
» Wichtige Stock-Eigenschaften
» Nordic Walking Stöcke im Vergleich

Übergewichtige Personen belasten durch ihre vielen Pfunde bei jedem Schritt ganz massiv ihre Gelenke. Speziell die Kniegelenke und die Fußgelenke leiden extrem unter dem Übergewicht, aber auch die Wirbelsäule wird in Mitleidenschaft gezogen. Hinzu kommt, dass Übergewichtige leicht aus der Puste geraten, wenn es ein bisschen anstrengender wird. Schweißtreibende und gelenkintensive Sportarten wie Joggen oder Zumba sind daher für übergewichtige Sportanfänger als Fitness-Training eher ungeeignet.

Das Walken mit Stöcken entlastet im Vergleich zu anderen Laufsportarten spürbar die überlasteten Gelenke, weil auch der Oberkörper durch den Stockeinsatz prächtig bei der Fortbewegung hilft.

Wichtig ist allerdings die richtige Technik beim Nordic Walking. Wenn die Stöcke nicht die richtige Größe haben, du die Stöcke falsch einsetzt, die Füße falsch aufsetzt oder eine steife Körperhaltung einnimmst, dann gibt das nix ... im Gegenteil ... dann kannst du deinen Gelenken unter Umständen sogar noch mehr Schaden zufügen. Bevor du also mit dem Walken loslegst, ist es extrem wichtig, dass du die für dich ideale Stocklänge herausfindest und dich intensiv mit dem Einsatz der Stöcke vertraut machst. Es gibt dazu einige wirkliche gute Anleitungen in verschiedenen Büchern oder auf DVDs. Noch schneller lernst du das Nordic Walking vermutlich, wenn du es dir von einem guten Trainer persönlich zeigen lässt.

Ideal für die Reise: Leki Traveller Carbon Nordic Walking Teleskopstöcke passen prima in den Koffer
Ideal für die Reise:
Leki Traveller Carbon
Nordic Walking Teleskopstöcke
passen prima in den Koffer


Ein weiterer Punkt, der viele Übergewichtige vom regelmäßigen Ausdauersport abhält, ist die bereits erwähnte Tatsache, dass man durch das viele Übergewicht beim Sport ganz leicht aus der Puste gerät. Das fördert dann nicht gerade die Motivation und das Durchhaltevermögen. Beim Nordic Walking hingegen gerät man bei weitem nicht so leicht aus der Puste. Hier kannst du dein Tempo recht gut und schnell selbst so steuern, dass du relativ locker 30-60 Minuten durch die Landschaft walken kannst. Denn bekanntlich verbrennt man mit einer Ausdauersportart ja wesentlich besser das überflüssige Fett als mit kurzen 5-Minuten-Sprints.


Ich persönlich schleppe zwar kein massives Übergewicht mit mir herum, aber als ich das erste Mal mit Stöcken losgelaufen bin, kam es auch mir so vor als würde ich plötzlich viel schneller und vor allen Dingen leichtfüßiger und viel lockerer von der Stelle kommen. Ein sehr schönes Gefühl. Mir erschien es ein bisschen so als würde ich plötzlich auf allen Vieren laufen ;-) Auch bei langen Tagesausflügen habe ich zum Wandern seither gerne meine Walkingstöcke dabei. Meine Beine fühlen sich seitdem selbst nach 25 Kilometern noch völlig locker an und darüber hinaus fällt mir auch das Tragen meines Rucksacks viel viel leichter. Ich spüre ihn fast gar nicht mehr, wenn ich mit Stöcken laufe. Ein weiterer positiver Aspekt macht sich außerdem dadurch bemerkbar, dass meine Hände selbst während langer Wanderungen nicht mehr anschwellen. Aber ich gerate ins Schwärmen und weiche vom Thema ab ;-) ...


Nordic Walking kräftigt die Muskeln

Durch regelmäßiges Nordic Walking bekommst du nicht nur straffe Beine und einen straffen Po, sondern durch den kräftigen Einsatz der Stöcke trainierst du auch gleichzeitig deinen gesamten Oberkörper. Nordic Walking ist also auch ein fantastisches Training gegen "Winkearme" (erschlaffende Armmuskeln), für feste Brüste und kräftige Schultern. Wenn du die Stöcke richtig einsetzt, kannst du durch regelmäßiges Nordic Walking sogar hartnäckige Nackenschmerzen beseitigen.

Während des Fastens ist es besonders wichtig, dass du deinem Körper täglich signalisierst, dass du deine Muskeln dringend benötigst, indem du sie aktiv benutzt. Ohne Sport baut dein Körper beim Fasten sonst verstärkt das wertvolle Muskeleiweiß ab statt zur Energieversorgung fleißig auf deine ungeliebten überflüssigen Fettzellen zurückzugreifen.

Beim Nordic Walking bekommen deine Lungen frischen Sauerstoff

Wenn es dir nur darum geht, Kalorien zu verbrennen und deine Fitness zu steigern, kannst du das natürlich auch in einem Fitness-Studio auf Laufbändern, Fahrradtrainern oder bei verschiedenen dort angebotenen Fitness-Kursen erreichen.

Beim Fasten ist es jedoch hingegen sehr wichtig, dass du dich täglich an der frischen Luft bewegst, um auch deine Lungen kräftig bei der Entgiftung zu unterstützen. Du scheidest nämlich tatsächlich aus beim Ausatmen jede Menge gasförmige Stoffwechselreste aus. Und dann ist es schön, wenn du den "Mief" nicht gleich wieder einatmest, sondern stattdessen draußen unter freiem Himmel ein paar kräftige Nasen frischen Sauerstoff tanken kannst. Das gilt allerdings nicht nur für die Zeit deiner Fastenkur. Frische Luft beim Sport ist immer besser als abgestandene Luft in geschlossenen Räumen ... schließlich verbrauchen unsere Muskeln jede Menge Sauerstoff und mögen am liebsten "frischen" Nachschub.

Und da es sich beim Nordic Walking um eine eher gemächliche Ausdauersportart handelt, kannst du dich auch noch nebenbei prima auf deine Atemtechnik konzentrieren.

Wie hoch ist der Kalorienverbrauch beim Nordic Walking?

Wie viele Kalorien du beim Nordic Walking verbrennst, hängt wie bei allen Sportarten von vielen verschiedenen Faktoren ab. Deine Körpergröße, dein Gewicht, dein Fitness-Zustand, dein Geschlecht und nicht zuletzt die Intensität, mit der du dein Training betreibst, entscheiden darüber wie hoch der Kalorienverbauch bei dir persönlich ausfallen wird. Im Durchschnitt verlierst du pro Stunde zwischen 300 und 400 Kalorien beim Nordic Walking.

Ganz grob betrachtet heißt es, dass du mit dem Nordic Walking zwar weniger Kalorien verbrennst als beim Joggen, aber immerhin mehr Kalorien als beim Walken ohne Stöcke oder beim Wandern.

Benötigt man eine spezielle Ausrüstung für das Nordic Walking?

Das A und O des Nordic Walking sind natürlich die Nordic-Walking-Stöcke ... denn ohne Stöcke wäre es ja schließlich kein Nordic Walking ... die Auswahl an Stöcken ist riesig. Fast jeder Sportartikel-Hersteller hat mindestens ein Paar Nordic-Walking-Stöcke im Programm. Ebenso riesig ist der Preisunterschied und die Qualität zwischen den verschiedenen Modellen. Und bevor das Thema Nordic-Walking-Stöcke hier an dieser Stelle den Rahmen sprengt, habe ich alle weiteren Infos und meine persönlichen Erfahrungen mit den verschiedensten Stöcken und der individuellen Stocklänge auf separate Infoseiten ausgelagert, siehe auch Nordic-Walking-Stöcke im Härtetest.

Idealer Walkingschuh von Salomon schnell unterwegs auf anspruchsvollen Pfaden
Idealer Walkingschuh
von Salomon
schnell unterwegs
auf anspruchsvollen Pfaden


Des Weiteren spielen selbstverständlich auch die Walkingschuhe eine wichtige Rolle. Leicht sollten sie sein, gut gedämpft und vor allen Dingen sollten sie perfekt passen, damit es später keine Blasen gibt. Beim Walken ist es außerdem sehr wichtig, dass deine Zehen nicht zusammengequetscht werden, sondern dass im Vorderfußbereich genügend Spielraum bleibt. Bei der Abrollbewegung nach oben spreizen sich beim Walking nämlich deine Zehen deutlich stärker als beispielsweise beim Joggen. Darüber hinaus ist auch die Sohle bei speziell für das Walking ausgelegten Schuhen ergonomisch ein wenig anders konstruiert, damit der Fuß optimal beim Abrollen unterstützt wird. Optisch erkennt man die Walkingschuhe an einem relativ robusten Obermaterial und einer abgeschrägten Ferse.

Ich persönlich komme auch mit meinen "normalen" Wanderschuhen wunderbar zurecht, was aber auch daran liegen mag, dass ich einen sehr breiten Mittelfuß habe, der mich ohnehin immer schon dazu gezwungen hat, einen sehr breit geschnittenen Laufschuh auswählen zu müssen, der dann automatisch im Zehenbereich genügend Spielraum lässt.

Die Kleidung zum Nordic Walking sollte im großen und ganzen einfach bequem sein. In den vielen Ratgebern zum Thema Nordic Walking werden meist atmungsaktive Materialien aus synthetischen Fasern empfohlen, die den Schweiß nicht aufsaugen, sondern nach außen abgeben und gleichzeitig frische Luft von außen an die Haut lassen. Ich persönlich mag diese Kunstfasern jedoch nicht und trage lieber Shirts aus weitestgehend natürlichen Materialien wie Baumwolle, etc.


Nordic Walking ... Fitness auf finnische Art hilft prima beim abnehmen
» Anleitung zum Nordic Walking ... die richtige Technik ist das A und O
» Die Länge deiner Nordic Walking Stöcke berechnen
» Im Härtetest ... Nordic Walking Stöcke im Vergleich
» Was ist wichtig bei der Auswahl der Nordic Walking Stöcke?

Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste

Quellen und Weiterführende Literatur
» Nordic Walking
» Walking und sanftes Lauftraining
» Nordic Walking für Einsteiger
» Nordic Walking statt Diät



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: zehn + zwölf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]