<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
09.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 5 Tagen
Neumond in 19 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
25
Kommentare
 

Häufige Fragen zum Heilfasten

Der freiwillige Verzicht auf Nahrung, wenn auch nur für einen begrenzten Zeitraum, ist für viele Menschen schwer begreifbar.

Und gerade für Frischlinge auf dem Gebiet des Fastens ist es manchmal nicht einfach, auf die skeptischen Äußerungen von Freunden, Kollegen, Bekannten und Verwandten zu reagieren. Erst recht nicht, wenn es während der Fasten-Kur tatsächlich hier und da zu kleineren Fastenkrisen kommt, von denen man bis dahin noch nichts gehört hatte. Schnell wirft der eine oder andere daraufhin vielleicht die Flinte ins Korn und gibt auf, weil er auf die Unkenrufe á la "Siehst du - ich habe es dir doch gleich gesagt ..." eingeht und dem nichts zu wiedersetzen hat.


Nachfolgend findest du eine Reihe von häufig aufkommenden Fragen zum Thema Heilfasten und die passenden Antworten darauf - zunächst einmal in Stichworten mit passenden Bildchen und im Anschluss gibt's die Häufigen Fragen nochmal in ausführlicher Form formuliert ...


Häufige Fragen zum Heilfasten
» Belegte Zunge beim Fasten - was sagt mir der Zungenbelag?
» Darf ich beim Fasten Kaffee trinken?
» Darf ich Fasten und Rauchen?
» Darf ich trotz Erkältung eine Heilfasten-Kur beginnen oder weiterfasten?
» Entschlacken und Entgiften mit Hilfe einer Fasten-Kur
» Fastendauer & Fastenhäufigkeit - Wie oft und wie lange darf ich fasten?
» Gewichtsstillstand oder Gewichtszunahme beim Fasten - kann das sein?
» Gliederschmerzen beim Fasten ... durch einen übersäuertern Organismus
» Hunger beim Fasten - Was kann ich gegen den kleinen Hunger tun?
» Ist es gefährlich mehrere Tage kein Eiweiß zu essen?
» Ist Fertigsuppe beim Fasten eine Alternative zu frischer Gemüsebrühe?
» Kann es nach dem Fasten zum Jo-Jo-Effekt kommen?
» Kann Fasten zu einen Vitaminmangel führen?
» Kann man durchs Fasten Gallensteine bekommen?
» Kopfschmerzen beim Fasten - Was kann ich dagegen tun?
» Kreislaufprobleme beim Fasten ... Ursachen und Hausmittel
» Mundgeruch beim Fasten - Was kann ich dagegen tun?
» Salz ist gesund und lebenswichtig
» Schüßler Salze beim Heilfasten
» Sehstörungen beim Fasten
» Sind Eiweißzugaben während des Fastens sinnvoll?
» Smoothies ... wenn der Mixer Obst und Gemüse zum Fastfood werden lässt
» Spielen die Mondphasen beim Fasten eine Rolle?
» Sport und Fasten - passt das zusammen?
» Übelkeit beim Fasten ... Ursachen und Hausmittel
» Verträgt sich ein Sauna-Gang mit dem Fasten?
» Was kann ich gegen das Frieren beim Fasten tun?
» Wasser - Unser Lebenselixier - Warum ist "Viel Trinken" so wichtig?
» Welche Saftsorten darf ich beim Fasten trinken und wieviel?
» Welche Teesorten eignen sich zum Fasten?
» Wie lässt sich beim Fasten der Muskelabbau verhindern?
» Wie wirkt sich das Fasten auf die Einnahme von Medikamenten aus?
» Wieso muss ich nach 2 Wochen Fasten immer noch abführen?
» Wieviel Gewicht kann ich beim Fasten verlieren?
» Wirkt die Pille auch während einer Fastenkur?

Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste




25 Kommentare zu diesem Artikel


Hallo Sophie :-)

ich würde sagen, das kommt ganz darauf an, welches Ziel du mit dem Fasten verfolgen möchtest?

LG - Tonia :-)

geschrieben von Tonia am 11.09.2015 um 09:30 Uhr


Liebe Tonia.....

Würde mal gern deine Meinung hören.....

Hab bis jetzt 3x eine Heilfastenkur gemacht,2x 2Wochen,1x 3Wochen.....

Seit Ende Juni mache ich 10in2.....mir geht's so gut damit.....genieße jeden 1er genauso wie jeden 0er......


Nun würde ich im November gerne wieder 3 Wochen heilfasten......Dann langsam wieder aufbauen und ab Jänner wieder mit 10in2 weitermachen.

Meine Gedanken dazu:ist dass sinnvoll bzw. notwendig?
Da ich ja meinem Körper auch jetzt schon eine regelmäßige Auszeit von 36 Stunden gönne.....

Was ist deine Meinung dazu?

Lg

geschrieben von Sophie am 10.09.2015 um 21:10 Uhr


Hallo Tobias :-)

während der Stillzeit würde ich auf gar keinen Fall fasten - auch wenn das nur noch nachts zum "kuscheln" geschieht ...

Die Milch wird ja aus dem produziert, was man isst. Und wenn man nichts isst, landen in der Milch überspitzt gesagt stattdessen die alten Vorräte, die der Körper halt "für schlechte Zeiten" gebunkert hat. Das sind dann aber nicht unbedingt die Dinge, die für das Baby gesund und nahrhaft sind. Außerdem könnte es mit der Milchproduktion auch ganz schnell vorbei sein, wenn man mit dem Fasten beginnt. Also auch nicht zielführend, wenn man gerne noch eine Weile stillen möchte.

viele Grüße
Tonia :-)

geschrieben von Tonia am 27.08.2015 um 09:06 Uhr


Hallo Tonia,
meine Frau würde jetzt auch gerne fasten. Was uns etwas Sorgen macht ist, dass sie nachts noch stillt. Tagsüber isst unsere Kleine vollkommen normal. Sie ist jetzt auch schon 1,5 Jahre alt. Meine Frau lebt eigentlich seit der Geburt auch ziemlich gesund, weswegen ich denke die Entgiftung dürfte eh nicht so drastisch sein, aber so ein paar Pfunde sind einfach seit der SS noch drauf . Siehst du ein Problem wenn nicht mehr voll gestillt wird? Ich denke unsere Kleine bezieht ihre Nährstoffe mittlerweile sowieso hauptsächlich aus der festen Nahrung und das Stillen nachts ist mehr Gewohnheit und Kuscheleinheit. Geplant wäre jetzt ca 12 Tage
danke dir
lg
Tobias

geschrieben von Tobias am 26.08.2015 um 10:08 Uhr


Hallo Andrea :-)

ein Quarkmüsli ist ein Müsli mit Quark ... das heißt, du mischst es mit ein bisschen Quark statt mit Milch.

Auf die Mengenangaben habe ich ganz bewusst verzichtet. Es geht in den Aufbautagen einfach gezielt darum, ganz bewusst und so langsam wie nur eben möglich nur so viel zu essen bis man das Gefühl hat, satt zu sein. Das kann anfangs bereits nach 5 Löffeln Quarkmüsli oder einem halben Knäckebrot der Fall sein ... während ein anderer 1,5 Knäckebrote oder 8 Löffel Quarkmüsli benötigt, um den gleichen Effekt zu erzielen.

liebe Grüße
Tonia :-)

geschrieben von Tonia am 09.01.2015 um 13:09 Uhr


Hallo Tonia,
finde deine Seite wirklich gut, vielen Dank. Was mir nur ein bisschen fehlt, sind die Mengenangaben für die Aufbautage und was ist ein "Quarkmüsli" ? Vielleicht kannst du mir ja helfen ;o)

SchöneGrüße
Andrea

geschrieben von Andrea am 07.01.2015 um 17:21 Uhr


Hallo Nicole :-)

gerade wenn dein Darm dich zur Zeit überhaupt nicht ärgert, würde ich ihn nicht mit chemischen Schmerzmitteln belasten. Die mögen zwar kurzfristig deine Gelenkschmerzen unterdrücken, führen aber unter Umständen dazu, dass das Gleichgewicht im Darm wieder kippt.

Bist du dir denn sicher, dass die Gelenkschmerzen dieses Mal auch durch deine Krankheit ausgelöst wurden? Oder könnte es vielleicht sein, dass dich lediglich ein Säureschub überschwemmt hat? Da du ja noch relativ am Anfang deiner Fastenkur stehst, könnte das durchaus möglich sein.

Dann helfen dir vielleicht die Tipps auf meiner Seite: Gliederschmerzen beim Fasten ... ohne dass du eine Chemikeule einschmeißen musst ..

liebe Grüße
und ein schmerzfreies "Rennen"

Tonia :-)

geschrieben von Tonia am 21.11.2014 um 14:16 Uhr


Hallo Tonia,
Heute ist Fastentag 6 und mir geht zum Ausreißen gut. Nur habe ich seit zwei Tagen Gelenkschmerzen und möchte keine Schmerzmittel nehmen. Ich habe colitis ulcerosa und dadurch bedingt auch als Gelenkschmerzen. Mein Darm ist zu Zeit völlig in Ordnung. Nur morgen haben wir in der Schule einen Adventsbasar und da muss ich viel Rennen. Glaubst ich kann mal ein Paracetamolzäpfchen nehmen oder stört das auch die Fastenkur?
Liebe Grüße Nicole

geschrieben von Nicole am 21.11.2014 um 13:56 Uhr


Hallo Claudia :-)

grundsätzlich setzt das Fasten durchaus einen größeren Entgiftungsprozess in Gang. Und ich halte es auch für möglich, dass da noch ein paar alte Zigarettenablagerungen mit hinaus befördert werden.

Husten und gelber Auswurf klingt aber in meinen Ohren doch eher so als hättest du dir parallel zum Fasten eine kleine, gewöhnliche Erkältung eingefangen ... die wiederum durch das Fasten wahrscheinlich auch schneller wieder verschwinden wird als du es im Alltag gewohnt sein dürftest.

liebe Grüße
Tonia :-)

geschrieben von Tonia am 04.11.2014 um 14:51 Uhr


Hallo,

ich habe heute den vierten Fastentag. Fühle mich soweit auch gut. Vor 9 Monaten habe ich mit dem Rauchen aufgehört. Jetzt meine Frage: Ich muss während des Fastens total oft Husten und habe dabei (sorry) gelben Auswurf. Kommt das durch das Fasten, das man Giftstoffe los wird?
LG
Und vielen Dank für Deine tolle Seite

geschrieben von Claudia F. am 04.11.2014 um 14:37 Uhr


Hallo Hung-min :-)

es gibt eine ganze Menge Leute, die jetzt im Herbst/Winter fasten ... vielleicht hast du ja Lust, dich einer der Fastengruppen im Heilfastenforum anzuschließen, die gerade mit dem Fasten begonnen haben oder für November einen Fasteneinstieg geplant haben?

Mit Misopaste kenne ich mich leider nicht so gut aus. Ein erstes flüchtiges Googlen hat jedoch ergeben, dass Hefeflocken deutlich mehr B-Vitamine enthalten als Misopaste und wegen der B-Vitamine werden die Hefeflocken ja beim Fasten empfohlen. Grundsätzlich sind die aber kein unbedingtes MUSS.

liebe Grüße
und einen guten Fastenstart

Tonia :-)

geschrieben von Tonia am 24.10.2014 um 11:32 Uhr


Hallo, ich würde jetzt gerne im November eine Heilfastenkur machen. Meine erste überhaupt. Geht das, oder ist total davon abzuraten?

Außerdem: Kann ich für die Gemüsebrühe statt Hefeflocken auch Misopaste nehmen?

geschrieben von Hung-min Krämer am 23.10.2014 um 19:44 Uhr


Hallo Annelize :-)

grundsätzlich zählt Asthma durchaus zu den Krankheiten, die sich durch regelmäßiges Heilfasten verbessern können. Also durchaus ein guter Plan von dir, eine Heilfasten-Kur anzustreben.

Ob und in wie weit du wegen deiner täglichen Inhalationen etwas Besonderes beachten solltest, ist es am besten, wenn du dich diesbezüglich von deinem Arzt des Vertrauens beraten lässt. Sobald Medikamente und ernsthafte Erkrankungen im Spiel sind, ist es immer besser etwas vorsichtiger an das Fasten heran zu gehen.

liebe Grüße
Tonia :-)

geschrieben von Tonia am 05.07.2014 um 16:36 Uhr


Da ich nächste Woche anfange mit einem Fastenkur wie oben beschrieben, möchte ich doch wissen ob ich mich, als Asthma Patientin mit täglichen Inhalierungen, extra in Acht nehmen muss?

Lieben Gruß,
Annelize

geschrieben von Annelize am 03.07.2014 um 17:45 Uhr


Hallo Kawthar :-)

es kann beim Fasten durchaus häufiger vorkommen, dass die Periode früher oder später einsetzt, das ist nicht ungewöhnlich und kein Grund zur Besorgnis. Ebenso kann es auch sein, dass die Blutung während des Fastens stärker oder schwächer ausfällt wie gewöhnlich.

Was du alles Feines gegen Kopfschmerzen, Gliederschmerzen und Kreislaufprobleme unternehmen kannst, findest du bei der Auflistung der häufigen Fragen.

liebe Grüße
Tonia :-)

geschrieben von Tonia am 07.04.2014 um 09:37 Uhr


Hallo Tonia,

erstmal herzlichen Dank für diese tolle Seite. Heute ist mein fünfter Fastentag. Gestern hatte ich eine kleine Krise mit Kopf- und Gliederschmerzen und Kreislaufproblemen. heute nach dem Aufstehen hatte ich meine Menstruation. Allerdings ist sie zwei Wochen zu früh. Ich hatte praktisch nach der Mens mit dem Fasten nach Buchinger begonnen. Wie ist das zu werten, sollte ich unterbrechen, oder abwarten? Kreislauf ist immer noch im Keller.

Besten Dank im Voraus und liebe Grüße

Kawthar

geschrieben von Kawthar El-Qasem am 05.04.2014 um 13:36 Uhr


Hallo Sabrina :-)

es gibt zahlreiche gute Gründe, die für eine selbst zubereitete Gemüsebrühe sprechen, dies kannst du auch HIER nochmal nachlesen. Bevor du jedoch aus purer Bequemlichkeit zur einer Fertigsuppe greifen solltest, ist ein verdünnter Gemüsesaft mit Sicherheit die bessere Alternative.

In den fertigen Gemüsesäften ist jedoch neben Konservierungsstoffen meistens auch noch relativ viel Salz enthalten. Beides nicht ganz soooo vorteilhaft für die Fastenzeit. Besser wäre es dann, wenn du dir aus frischem Gemüse selbst einen Gemüsesaft zubereitest.

liebe Grüße
Tonia :-)

PS: Das mit dem frisch gepressten Orangensaft ist in keinster Weise dramatisch ... es wird ja sogar empfohlen, den grässlichen Glaubersalz-Drink mit Zitronensaft oder Orangensaft zu mixen, damit man den besser runterbringt

geschrieben von Tonia am 11.03.2014 um 10:39 Uhr


Hallo Tonia,

danke erstmal für deine ausführliche Antwort. Sie hat mir sehr geholfen. Heute ist mein erster Fastentag und ich habe morgens mit Glaubersalz abgeführt. Nun habe ich aber heute morgen schon nach dreimaligem Toilettengang einen gepressten Orangensaft getrunken. Ist das okey? Du schriebst ja, man solle am ersten Fastenmorgen nur Fastentee trinken.

Soweit geht es mir gut, ich trinke nun auch nach dem Glas Saft weiter Brennnesseltee.

Vielen Dank für deine Antwort.

Liebe Grüße

Sabrina

Ps. Kann ich statt der Brühe auch einen Gemüsesaft aus der Drogerie trinken? Und wie sehr muss ich ihn verdünnen?

geschrieben von Sabrina am 11.03.2014 um 10:32 Uhr


Hallo Repi :-)

aus meiner Sicht sprechen gleich 2 Argumente GEGEN zuckerfreie Bonbons.

1. Bonbon-Lutschen oder Kaugummi-Kauen löst während des Fastens nicht selten einen Reflex in den Gedärmen aus, der zu Hungergefühlen führt ... ein Zustand, in dem man sich während des Fastens eigentlich nicht ständig befinden möchte ... siehe auch Hunger beim Fasten

2. Zuckerfrei bedeutet in den meisten Fällen, dass künstliche Süßstoffe im Spiel sind. Und Süßstoff ist echter Müll für den Körper! Das braucht kein Mensch!

Gegen eventuell auftretenden Mundgeruch helfen auch andere, gesündere Maßnahmen, siehe hier.

liebe Grüße
Tonia :-)

geschrieben von Tonia am 05.03.2014 um 08:36 Uhr


Hallo,

Kann man während des Fastens Zuckerfreie Kaugummis kauen?

geschrieben von Repi am 05.03.2014 um 05:23 Uhr


Hallo Jette :-)

ich würde erst mal wieder 1-2 Wochen gesund und normal essen und schauen, ob die Gelbfärbung ganz von alleine wieder verschwindet, bevor ich irgendwelche Tabletten nehmen würde.

Die Verfärbung kann eine harmlose Geschichte sein, die auf einer erblichen Stoffwechselstörung (Gilbert-Syndrom, bzw. Morbus Meulengracht) beruht. Als Auslöser für die Färbung der Haut gelten Fasten, Hunger, Alkoholkonsum und Stress.

Nach dem Fasten verschwindet die Gelbfärbung dann aber auch relativ schnell ganz von alleine wieder.

LG - Tonia :-)

geschrieben von Tonia am 01.03.2014 um 09:12 Uhr


Hallo Toni,

ich hatte von Bekannten vom Fasten erfahren und belas mich auf deinen Seiten / Foren dann genauer und probierte es aus. Ich habe das Buchinger-Fasten 7 Tage lang durchgeführt. Heute ist der erste Aufbautag. Mir ging es die ganze Woche gut und auch jetzt fühle ich mich wohl.
ABER: Ich bin gelb. Das heißt, ich habe gelbliche Haut, Schleimhäute und Augen.
Meine Ärztin war ratlos und verschrieb mir Lebertabletten. Da bin ich aber skeptisch. Soll ich nun einfach abwarten oder gibt es Hilfen?

Liebe Grüße,
Jette

geschrieben von Jette Lippmann am 01.03.2014 um 09:04 Uhr


Hallo,
ich habe mir schon früher überlegt, dass ich mal heilfasten möchte. Also habe ich im Internet gesucht und bin auf diese wirklich tolle Seite gestoßen. Viele Dinge wusste ich noch gar nicht, deshalb bin ich sehr dankbar über deine hilfreichen Tipps und verständlichen Erläuterungen zu den wichtigen Themen rund um's Heilfasten.
So kann ich mich mit dem Gefühl informiert zu sein in die Vorbereitung stürzen und demnächst mein erstes Heilfasten beginnen!

geschrieben von Laura am 18.02.2014 um 11:33 Uhr


Vielen Dank für die vielen Tips und Rezepte zum Fasten. Du hast eine lustig Art die Dinge beim Namen zu nennen und man merkt, daß du Erfahrung und Fachwissen über das Fasten hast. Die Seite ist super aufgebaut. Ich faste bereits seit 3 Jahren nach der Buchinger Methode, um meinen Körper von "innen zu reinigen" und natürlich auch das Gewicht zu reduzieren. Derzeit habe ich gerade meinen 14.Fastentag und wollte mich mit Hilfe des Internets auf die Aufbautage vorbereiten.
Dabei bin ich auf Deine Seite gestossen, auf welcher ich seit ca. einer Stunde mein bisheriges Wissen auffrische bzw. erweitere. Also vielen Dank für Deine Erfahrungweitergabe!!!!!!!!!!smile

geschrieben von Christine am 10.01.2014 um 20:02 Uhr


Sehr informativ. Herzlichen Dank

geschrieben von Biggi am 19.10.2013 um 23:25 Uhr




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: eins + fünf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]