<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
26.07.2017

Zunehmender Mond


Vollmond in 12 Tagen
Neumond in 27 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
2
Kommentare
 

Wie berechne ich mein Idealgewicht?

Körperanalyse-Waage Tanita BC-545N mit 8 Mess-Elektroden
Körperanalyse-Waage
Tanita BC-545N
mit 8 Mess-Elektroden


Mit Hilfe einer Reihe verschiedener mathematischer Formeln kannst du recht präzise ermitteln, ob dein Körpergewicht und die Fettverteilung in deinem Körper bedrohlich für deine Gesundheit sind oder werden könnten oder ob du mit deinen Pfunden völlig im grünen Bereich liegst.

Neben dem Körpergewicht spielt auch der Körperfettanteil eine gesundheitlich sehr wichtige Rolle. Und außerdem ist es auch noch wichtig, an welchen Stellen des Körpers sich das Fett angesammelt hat. Eine Kombination aus den verschiedenen Messmethoden ist daher ideal, um ein recht ausgewogenes Bild von deinem Gesundheitszustand - in Bezug auf Körpergewicht und Fettverteilung - zu bekommen, denn DAS Idealgewicht gibt es nicht ...


Die Spanne "Normalgewicht" lässt glücklicherweise viel Spielraum für Individualität offen. Und ob man sich dabei am unteren oder am oberen Limit des Normalgewichtes bewegt, hängt gänzlich von der individuellen Beschaffenheit des Einzelnen ab. Ein sportlicher Mensch am oberen Ende des Normalgewichts oder sogar mit ein bisschen Übergewicht ist sicher körperlich und geistig besser in Form als ein Stubenhocker am unteren Ende des Normalgewichts oder einem mit Untergewicht ...

Nachfolgend findest du nun eine Reihe von verschiedenen Methoden, um dein Gewicht zu beurteilen:

Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere interessante Methoden zur Ermittlung des Körperfettanteils, mit denen ich mich selbst jedoch bislang noch nicht näher beschäftigt habe.

Auf der Internetseite koerperfett-info.de bin ich zum Beispiel im April 2017 erstmalig über ein Gerät mit dem Namen BodyMetrix™ gestolpert. Hierbei handelt es sich um einen handlichen Ultraschallscanner, mit dessen Hilfe sich die Fett- und Muskelschichten im Körper messen lassen.

Eine andere recht alte Methode zur Bestimmung des Körperfettanteils ist die Calipometrie. Hier wird mit einer speziellen Caliper-Zange die Dicke bestimmter Hautfalten gemessen. Allerdings lässt sich mit diesen Zangen nur das Unterhautfettgewebe (subkutanes Fett) relativ präzise bestimmen. Besonders billige Zangen-Varianten aus Kunststoff gibt es übrigens bereits ab 1 Euro - während man für professionelle, hochwertige Körperfettzangen mit digitalen Anzeigen auch Beträge über 700 Euro zahlen kann.

Um auch das "gefährliche" Bauchfett (Viszeralfett) stärker zu berücksichtigen, wurde im Juli 2012 ein Messverfahren mit dem Namen A Body-Shape-Index (ABSI) eingeführt. Bei dieser Mess-Methode wird neben der Körpergröße, dem Gewicht, dem Geschlecht und dem Alter auch noch zusätzlich der Taillenumfang berücksichtigt - ist also ein Mix aus BMI und WHR. Nähere Informationen sowie einen ABSI-Online-Rechner findest du auf der Internetseite des ZES (Zentrum für Endokronologie und Stoffwechsel).



Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste

Quellen und Weiterführende Literatur
» Abnehmen mit dem inneren Schweinehund
» Die Diät
» Warum nehme ich nicht ab?



2 Kommentare zu diesem Artikel


Hallo Albulen :-)

die von dir geschilderte Methode ist nur eine der vier oben verlinkten Methoden zur Berechnung des Normalgewichts. Es handelt sich dabei um die Broca-Formel.

Aussagekräftiger sind die drei anderen von mir beschriebenen Varianten - am besten sogar in Kombination zueinander betrachtet. Dabei handelt es sich um die Ermittlung des BMI, des WHR und die Bewertung deines Körperfettanteils mit Hilfe einer Körperanalysewaage.

Aber ich vermute, du hast die Auflistung der verschiedenen Methoden beim Lesen meiner Seite einfach übersehen, kann das sein? *grins* ;-)

LG - Tonia :-)

geschrieben von Tonia am 15.02.2014 um 13:59 Uhr


Um dein idealgewicht ausrechnen zu können musst du
deine körpergrösse minus 100 durch 10% des ergebnisses ...

bei mir wäre die Rechnung :" 169-100=69
69-(10%=6.9)=62.1
62.1 wäre mein idealgewicht... ich wiege abr 57.9 kg


Es gibt auch diese methode :" 169-100×0.9

ich hoffe ich konnte helfen ! <3

geschrieben von Albulen Kelmendi am 15.02.2014 um 12:46 Uhr




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: sieben + sieben =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2017 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]