<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
04.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 10 Tagen
Neumond in 25 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
5
Kommentare
 

Darf ich beim Fasten Kaffee trinken?

» Häufige Fragen zum Heilfasten

Kaffeekocher von Cilio komplett aus Edelstahl für Induktion geeignet
Kaffeekocher von Cilio
komplett aus Edelstahl
für Induktion geeignet


Ein moderater Kaffee-Genuss von maximal 2-3 Tassen täglich zeigt bei den meisten Menschen eine eher positive gesundheitliche Wirkung. Zahlreiche groß angelegte Studien der letzten Jahre, die bei weitem nicht nur im Auftrag der Lebensmittelindustrie durchgeführt wurden, belegen dies sehr eindrucksvoll.

Daher beharrt man heute auch bei einer Fastenkur nicht mehr so dogmatisch auf einen totalen Kaffee-Verzicht wie dies um die Jahrhundertwende herum noch geschehen ist. Gerade wer ohnehin nicht geplant hat, nach dem Fasten dauerhaft auf Kaffee zu verzichten, kann sich den häufig mit tagelang anhaltenden, üblen Kopfschmerzen verbundenen Kaffee-Entzug auch gleich von vorneherein sparen.

Ein besonders hervorzuhebender positiver Effekt des Kaffeetrinkens im Zusammenhang mit dem Fasten ist die verdauungsanregende Wirkung der Kaffeebohnen. Nicht selten kann man tatsächlich auf jedes weitere Abführmittelchen verzichten, indem man am frühen Morgen ein Tässchen Kaffee genießt. Das klappt natürlich nicht bei jedem Kaffeetrinker ... aber das gilt für alle anderen Abführhelferlein gleichermaßen.

Durch ein morgendliches Tässchen Kaffee beim Fasten lassen sich auch Kreislaufprobleme vermeiden, die besonders bei Leuten mit einem niedrigen Blutdruck ansonsten schon mal leichter auftreten können.

Alle weiteren positiven Aspekte des Kaffeetrinkens habe ich bereits ausführlich auf meiner Seite gesund-speisen.de zusammengefasst. Wenn du magst, kannst du ja mal einen Blick darauf werfen, siehe: Kaffee ... der Muntermacher aus den Tropen

 


Fest steht jedoch ebenfalls, dass es nicht wenige Personen gibt, die Kaffee - auch in kleinsten Mengen - überhaupt nicht vertragen können. Und diese Unverträglichkeit hat nicht immer nur etwas mit dem im Kaffee enthaltenen Koffein zu tun, sondern auch mit den verschiedenen Säuren im Kaffee. Hier sollte dann wirklich die Überlegung im Raume stehen, ob es nicht besser ist, dauerhaft auf Kaffee zu verzichten und nach verträglichen Alternativen zu suchen.

Getreidekaffee kommt geschmacklich dem Bohnenkaffee beispielsweise schon ganz nah.

Beim Fasten kann "normaler" Kaffee beispielsweise Personen, die bereits im Alltag unter einem übersäuerten Organismus leiden, Probleme in Form von Gliederschmerzen bereiten.

Ein paar Anhaltspunkte, die dir zeigen können, ob du deinem Organismus mit Kaffee eher schadest, habe ich ebenfalls bereits "zu Papier" gebracht, siehe: Wann ist Kaffee schädlich für die Gesundheit?



Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste




5 Kommentare zu diesem Artikel


Hallo liebe Mitforschende und Mitfastende,

weil vom Geschmack her die bittere Komponente gerne mag kann ich durchaus auch für Kaffeegenuss plädieren. Den Kick am Morgen tut auch wie schon Tonia berichtet dem Kreislauf, meinem, gut. Keine Schwindelanfälle mehr.

Allerdings funktioniert die Anregung des Verdauungstraktes nicht nur mit koffeinhaltigem Kaffee.
Entkoffeinierter geht auch. Wer der Kaffeesäure entsagt, dem empfehle ich Lupinenkaffee. Geschmacklich ähnelt er einem hochwertigen Kaffee wie man ihn aus Italien kennt, sogar mit Schaum ganz ohne Soja oder Reismilch.
Gibt's im Aleco sicher, und ich denke auch in jedem Reform und Biomarkt für ne Stange Geld.
Für die Ökobewussten und politisch Korrekten:
Der im Aleco kommt aus deutscher Produktion.

Grüße
Jan

geschrieben von jan am 01.09.2016 um 12:05 Uhr


Hallo Manou :-)

wenn du keine Probleme mit den Säuren im Kaffee hast, die im entkoffeinierten Kaffee gleichermaßen vorkommen wie im normalen Kaffee, spricht auch nichts gegen diesen ...

Wann man generell besser auf Kaffee verzichten sollte, habe ich auf meiner folgenden Seite zusammengefasst:

» Wann ist Kaffee schädlich für die Gesundheit?

liebe Grüße
Tonia :-)

geschrieben von Tonia am 02.05.2016 um 10:27 Uhr


Hallo,
was ist denn mit koffeinfreiem Kaffe? Schmeckt mir inzwischen genauso gut und hift total gegen den psychischen Kaffeentzug. Den ich grade habe ;)

M

geschrieben von Manou am 22.04.2016 um 12:54 Uhr


Hallo Hafsa :-)

die Milch ist ja immer wieder ein strittiges Thema.

Mir persönlich bekommt sie sehr gut und ich mag sie auch einfach sehr gern. Ich habe durchaus schon pflanzliche Alternativen ausprobiert, aber die fand ich geschmacklich im Kaffee alle ziemlich gruslig oder ich konnte sie nicht vertragen wie z.B. Sojamilch ;-)

Da mir der Kaffee ohne Milch schlicht und ergreifend nicht schmeckt, trinke ich ihn ohne schlechtes Gewissen auch während des Fastens mit Milch. Ich konnte bislang noch keinerlei negative Auswirkungen feststellen. Allerdings beschränke ich meinen Kaffeekonsum beim Fasten dann doch auf eine einzige Tasse am Morgen - so dass es ja ohnehin nicht viel Milch ist, die ich dann zu mir nehme.

liebe Grüße
Tonia :-)

geschrieben von Tonia am 12.05.2015 um 08:15 Uhr


Hallo Tonia,
ich hab schon sehr viel über das Fasten gelesen und deine Seite ist die perfekte Ergänzung dazu.
Ich hatte immer ein schlechtes Gewissen früher gehabt wenn ich ma Kaffee während der Fastenzeit getrunken hatte.
Seit den Infos hier oben aber nicht mehr.
Noch ne kleine Frage:Darf ich auch ein paar Tropfen Milch dazugeben,oder muss er ganz schwarz bleiben.

geschrieben von Hafsa am 11.05.2015 um 22:33 Uhr




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: zwölf + sechs =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]