<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Neumond</u></font></a>

Mondphase
19.11.2017

Neumond


Vollmond in 15 Tagen
Neumond in 29 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Wie Cellulite bekämpfen?

» Forum: Dies und Das Plapper-Ecke

 

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )

am 14.05.2017 um 23:06 Uhr
... hat Erica geschrieben:
Erica
Erica
... ist OFFLINE

Beiträge: 22

Hallo. Ich merke, dass über die Jahre mein Bindegewebe immer schlaffer wird und ich finde meine Beine dadurch immer unansehnlicher. Ich würde gerne etwas die Cellulite an meinen Oberschenkeln machen, weiß aber nicht so richtig, wie ich das angehen soll. Durch Ernährung klar, das liegt auf der Hand. Da passe ich auch gut auf. Aber welche Sport hilft gut gegen Cellulite und was kann ich noch tun, um die lästigen Dellen loszuwerden oder sie zumindest einzudämmen und dafür zu sorgen, dass es nicht noch mehr werden?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.05.2017 um 14:16 Uhr
... hat Hello-2017 geschrieben:
Hello-2017
Hello-2017
... ist OFFLINE

Beiträge: 16

Hallo Erica, du kannst es mit trockenen Bürstenmassagen versuchen und danach die Oberschenkel mit einem Celluliteöl (bekommt man überall) massieren. Ich habe auch mal irgendwo gelesen das Silicium wohl gut helfen soll.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.05.2017 um 22:43 Uhr
... hat Erica geschrieben:
Erica
Erica
... ist OFFLINE

Beiträge: 22

Danke für deinen Tipp, hello. Verwendet man das Öl jeden Tag? Und meinst du da irgendein Bestimmtes, oder sind alle gut? Ich habe auch schon einmal gelesen, dass Massagen die Durchblutung verbessern, aber wie effektiv das gegen Cellulite ist, muss ich erst selber ausprobieren. Wie hilft Silicium? Für weitere Vorschläge bin ich ganz Ohr


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.06.2017 um 21:03 Uhr
... hat kasofsky geschrieben:
kasofsky
kasofsky
... ist OFFLINE

Beiträge: 10

Das würde ich auf jeden Fall gut planen und auch sehen ob man fit genug ist und dass die Wanderung nicht zu anstrengend ist. Vor allem auf die zufuhr von wasser swollte man dann wirklich achten, nicht dass man umkippt.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.06.2017 um 21:04 Uhr
... hat kasofsky geschrieben:
kasofsky
kasofsky
... ist OFFLINE

Beiträge: 10

Was ist denn das für ein bestimmtes Öl? Also weil du schreibst bekommt man überall ganz einfach, hmmm?
Nun ja, man kann eben von außen seinen Teil zu tun, aber auch von innen kann man das ganz gut bekämpfen und die Cellulite behandeln.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.06.2017 um 01:20 Uhr
... hat Erica geschrieben:
Erica
Erica
... ist OFFLINE

Beiträge: 22

Hallo. Was meinst du denn genau mit von innen behandeln? Beim Essen passe ich mittlerweile wieder sehr gut auf und ich bin auch sportlich wieder aktiver. Die Massagen haben bis jetzt nicht viel bewirkt, aber ich erwarte mir auch keine sofortige Wirkung.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.06.2017 um 23:53 Uhr
... hat kasofsky geschrieben:
kasofsky
kasofsky
... ist OFFLINE

Beiträge: 10

Man kann auch auf jeden Fall sich von innen heraus bemühen, Melonenfruchtextrakt ist da auch eine Möglichkeit, die da gut Abhilfe schaffen kann, ich nehme Celluvite ein, das unterstützt dies auf jeden Fall. Da wird eben angekurbelt, die Cellulite kann man aber auch weiter behandeln mit Sport und viel Wasser trinken und dazu noch Sport.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.06.2017 um 11:33 Uhr
... hat Erica geschrieben:
Erica
Erica
... ist OFFLINE

Beiträge: 22

Danke, ich habe mich im Internet einmal schlau darüber gemacht. Scheinbar enthalten manche Melonen das Protein Superoxid Dismutase und wenn man das kombiniert mit Zink und Kupfer, greift das in den Fettstoffwechsel ein und beeinflusst das Hautbild positiv und bekämpft die Cellulite. Ich hoffe, ich habe das so richtig verstanden. Ich habe mir die Kapseln auf jeden Fall schon aus der Apotheke besorgt und werde sie einmal einnehmen. Ich bin schon auf die Resultate gespannt, bin aber zuversichtlich Danke für den tollen Tipp.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.06.2017 um 12:06 Uhr
... hat waldfee2 geschrieben:
waldfee2
waldfee2
... ist OFFLINE

Beiträge: 51

Ich trinke täglich seit ca einem Jahr Ackerschachtelhalmtee. Der Erfolg spricht für sich und Tee tut nicht weh, auch jetzt beim fasten.
Ich ernte und trockne ihn sogar selbst. Gibt es aber auch im Inet und Apotheken.

"Obwohl der Ackerschachtelhalm als hartnäckiges Unkraut gilt, wird er von der Naturheilkunde sehr geschätzt. Er wurde schon im Altertum in der Pflanzenheilkunde eingesetzt und auch von Pfarrer Sebastian Kneipp empfohlen. Kneipp sagte, dass der Ackerschachtelhalm einzigartig und unersetzbar sei. Heut wird er vor allem für Rheuma, Gicht und die Wundheilung eingesetzt, obwohl er noch viel mehr kann.

Der Ackerschachtelhalm wird vor wegen seines hohen Gehaltes an Kieselsäure geschätzt. Ca. 10% der pflanzlichen Trockenmasse bestehen aus Kieselsäure. Unser Körper braucht Kieselerde

zum Aufbau unseres Bindegewebes und der Haut
für Sehnen und Bänder
für Knochen, Zähne und Nägel und Haare

Deswegen finden alle Menschen, die unter Bindegewebsschwäche leiden, die etwas für die etwas zur Stärkung ihrer Knochen und für die Elastizität ihrer Haut tun wollen, im Schachtelhalm Tee einen Helfer aus der Natur.

Weil der Ackerschachtelhalm Tee kräftigend wirkt, kann er vielseitig eingesetzt werden.

Der hohe Gehalt an Kalium regt die Nierentätigkeit an und fördert ebenso den Stoffwechselprozess.
Er kann auch bei Leiden der Harnwege getrunken werden. Er hat eine beruhigende Wirkung, lindert die Reizung der Harnwege und fördert die Harnausscheidung.
Bei Entzündungen im Mund- und Rachenbereich, bei Halsschmerzen, bei Husten und Bronchitis und bei Nebenhölenentzündungen kann der Tee zum Gurgeln benutzt werden.
bei schlaffem Bindegewebe kann er innerlich als Tee und äußerlich als Umschlag angewandt, das Bindegewebe stärken.
er hilft außerdem bei Schleimbeutelentzündungen und bei Knochenhautentzündungen. Er wird deshalb auch bei Verletzungen der Bänder und Sehnen und bei Knochenbrüchen empfohlen."


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.06.2017 um 19:46 Uhr
... hat Erica geschrieben:
Erica
Erica
... ist OFFLINE

Beiträge: 22

Danke für deinen Tipp, waldfee. Ich nehme für jetzt einmal brav die Celluvite Kapseln ein und mache dazu Sport und esse wieder bewusster und besser. Das mit dem Tee klingt auch nicht schlecht. Wie oft trinkst du den? Hast du die Blätter dazu aus der Apotheke?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Dies und Das Plapper-Ecke

Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste
© 2003-2017 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]