<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
24.11.2017

Zunehmender Mond


Vollmond in 10 Tagen
Neumond in 24 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: auch am 4. und 5. noch sehr schwach

» Forum: Spezielle Fragen zum Heilfasten

 


am 08.09.2017 um 10:49 Uhr
... hat afzeipv geschrieben:
afzeipv
afzeipv
... ist OFFLINE

Beiträge: 1

Hallo,

ich bin 31 Jahre alt und habe bisher 3 mal gefastet. 2 mal als ich jünger war ca. 3/4 Tage und vor kurzem 5 Tage. Meine Frage bezieht sich auf das letzte Mal.

Eigentlich wollte ich länger fasten, da ich ein von Ärzten ungeklärtes Problem habe. Ich fühle mich sehr oft sehr schwach, kraftlos, leistungsunfähig (so ähnlich wie erkältet, nur ohne Symptome wie Schnupfen und husten). Ich würde so gerne viel Sport machen, aber jede zweite Woche muss ich pausieren, weil Sport einfach nicht möglich ist. Das Problem liegt sehr wahrscheinlich im Magen/Darm-Bereich, weil ich viele Unverträglichkeiten habe, zb Gluten, Zucker, Milchprodukte. Aber auch seit ich diese Produkte weglasse, manchmal habe ich das Gefühl, ich vertrage fast überhaupt nichts mehr. Außerdem habe ich ständig Hunger. Ich kann Unmengen zu mir nehmen, bin aber nicht übertrieben dick, eigentlich schlank mit einem kleinen Blähbauch. Mein Hunger ist meistens so stark, dass ich den ganzen Tag nur an Essen denke. Ich beschäftige mich mental viel zu viel mit was ich als nächstes Esse.

Aus diesen Gründen wollte ich nun endlich mal fasten, da ich schon daran glaube, dass es mir sehr viel bringen könnte. Leider lief das fasten aber nicht gut ab. Die ersten drei Tage sind ja fast bei jedem sehr hart, mit viel Hunger und Schwäche usw. Aber bei mir war auch am vierten und fünften Tag keine Besserung in Sicht. Ich war extrem schwach, noch schwächer als sonst, und teilweise auch kurz vorm Zusammenbrechen. In diesem Moment habe ich dann einen aus frischem Gemüse gepressten Saft getrunken. Dann ging es mir mittelmäßig besser aber immer noch nicht fit und vital.

Hat jemand eine Idee was bei mir falsch läuft? Ich vermute halt, dass diese Komplikationen ein Hinweis sein könnte darauf, was mein eigentliches Problem ist. Wenn es mir scheinbar auch schlecht geht wenn mein Körper sich selbst versorgen muss / kann (ohne Zufuhr von Nahrung), ist dies dann nicht ein Indiz dafür, dass mit meinem Magen/Darm alles in Ordnung ist und es auch nicht an Ernährung liegt? Versteht ihr meine Schlussfolgerung?

Könnte es Candida Albicans sein? Weil dieser ja richtig aggressiv wird, sobald er gar nichts mehr zugeführt bekommt..

Ich bin über viele sachkundige Tipps offen.

Vielen Dank


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.09.2017 um 16:22 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 467

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 08.09.2017 um 16:25 Uhr ]

Hallo, also wenn es Candida sein sollte, das kann ein normaler Arzt feststellen. Frag doch mal deinen Hausarzt , der kann der an diesem Punkt sicherlich weiter helfen.
Vielleicht kommen noch andere Antworten.
Und erst einmal ein herzliches Willkommen in diesem Forum!

Viel Glück.

Georgie

--
Es kann nicht sein was nicht sein darf.
(Christian Morgenstern)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Spezielle Fragen zum Heilfasten

Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste
© 2003-2017 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]