<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
08.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 6 Tagen
Neumond in 21 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
0
Kommentare

Schwarze Nieswurz


botanisch: Helleborus niger
Christrose (Nieswurz) Winterharte Stauden-Pflanzen
Christrose (Nieswurz)
Winterharte Stauden-Pflanzen


Die Schwarze Nieswurz - oder auch Christrose genannt - wurde früher wegen ihres Gehalts an schwach giftigem, schleimhautreizenden Protoanemonin zu Niespulver verarbeitet.

Dies erklärt auch den deutschen Namen dieser Pflanze: Nieswurz :-)

Allerdings ist die Pflanze unter dem Namen Christrose mindestens genauso bekannt. Die Erklärung hierfür ist auch recht simpel: Die Blüten dieser Pflanze erscheinen um Weihnachten herum.

Der umgangssprachliche Name "Schwarze Nieswurz" ist wohl zurückzuführen auf die therapeutisch genutzten Wurzeln der Pflanze, welche eine schwarze Farbe aufweisen. Vielleicht spielt auch die Blütezeit der weiß bis rosa blühenden Nieswurz eine Rolle. Die Nieswurz blüht schließlich während der "dunklen Jahreszeit", wenn alle anderen Blumen noch ihren Winterschlaf halten. Die Schwarze Nieswurz wurde darüber hinaus häufig mit Schwarzer Magie und der Herstellung von Hexensalben in Verbindung gebracht. Gründe für den Namen "Schwarze Nieswurz" gibt es also mehr als genug ...

Andere volkstümliche Namen für Schwarze Nieswurz
Christrose · Schneerose




Linktipp:
» Schwarze Nieswurz
für den Gärtner

Für therapeutische Zwecke werden die Wurzeln der Nieswurz gesammelt. (im Frühling und Herbst)

ACHTUNG ... beim Verzehr:
Die Schwarze Nieswurz zählt zu den Giftpflanzen. Ihre therapeutische Anwendung ist daher mit äußerster Vorsicht zu genießen!


Schwarze Nieswurz enthält folgende Inhaltsstoffe
» Alkaloide:Protoanemonin

Blüte:von Dezember bis Februar
Ernte:von März bis Oktober

Schwarze Nieswurz-Tipps für den Gärtner

Die absolut frostharte, wintergrüne Schwarze Nieswurz gedeiht auch hervorragend an einem extrem schattigen Standort. Die Staude erreicht im ausgewachsenen Zustand eine Wuchshöhe von ca. 25 - 50 cm. Sie breitet sich nur sehr langsam aus und ist sehr ausdauernd.

Für eine flächendeckende Bepflanzung benötigst du ungefähr 7-9 Pflanzen pro m².



Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste

Quellen und Weiterführende Literatur
» Der neue KOSMOS Heilpflanzenführer
» Das grosse Lexikon der Heilpflanzen
» Kräuter
» Blütenstauden - Der große ADAC-Ratgeber Garten
» Kräuterbuch der Klostermedizin



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: sieben + sechs =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]