<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
11.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 3 Tagen
Neumond in 18 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
0
Kommentare

Einkorn


botanisch: Triticum monococcum
Einkorn ... das Urkorn von Davert
Einkorn
... das Urkorn von Davert


Es wird vermutet, dass das wilde Einkorn der Vorfahre des uns bekannten Weizen sei. Archäologischen Funden zufolge wurde das Einkorn schon vor ungefähr 10.000 Jahren im westlichen Teil des heutigen Irans und in der östlichen Türkei angebaut. Von hier aus gelangte das Einkorn dann über Ägypten, Nordafrika, den Balkan und Spanien nach Mitteleuropa.

In der Jungsteinzeit rangierte das Einkorn hinter dem Emmer und vor der Gerste auf dem zweiten Platz. Da das Einkorn jedoch häufig zu Ertragseinbußen führte, wenn es nicht rechtzeitig geerntet wurde, züchteten die Ackerbauern im Mittelalter neue unempfindlichere Sorten. Anfang des 20. Jahrhunderts war das Einkorn fast gänzlich verschwunden. Heute ist es jedoch wieder schwer gefragt und erfreut sich ständig wachsender Beliebtheit.

Das kleine, feine Einkorn kann nach einer Einweichzeit prima unter ein Müsli gemischt werden. Die Körner lassen sich jedoch auch mit Garen. Dank dem hohen Kleberanteil im Einkorn eignet sich das gelbliche Mehl hervorragend für Rühr- und Biskuitteige. Man kann das Einkornmehl jedoch unter Zugabe von 20-30% Weizenmehl auch zum Brotbacken verwenden. Man lässt den Teig über Nacht aufgehen, backt das Brot in einer Kuchenform aus oder formt den Teig zu Brötchen. Brot und Brötchen mit Einkornmehl schmecken sehr aromatisch.

Andere volkstümliche Namen für Einkorn
Einkornweizen





Einkorn enthält folgende Inhaltsstoffe
» Proteine (Eiweiße)

Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste

Quellen und Weiterführende Literatur
» Von fast vergessenen Gemüsen, Kräutern und Beeren



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: elf + fünf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]