Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Magersucht oder Größenwahn?

» Forum: Spezielle Fragen zum Heilfasten

am 15.03.2009 um 23:03 Uhr
... hat zadorra125 geschrieben:
zadorra125
zadorra125
... ist OFFLINE

Beiträge: 574

Hallo ihr Lieben

Es ist schon erschreckend was ich hier so manchmal lese. Es ist doch kein Freizeitsport das Fasten, oder man macht es doch nicht 3 mal im Jahr, oder man fastet doch nicht 44 Tage, und 3 Wochen später nochmal!! Nur um das Gefühl noch einmal zu haben, oder noch um Kilos zu lassen.

Abnehmen kann man doch auch anders, kann nicht nur, soll man! Abnehmen ist sich normal ernähren, zunehmen ist zuungesund essen.

Ich dachte immer Magersucht sei schwer, aber mit dem Fastenwahn von manchen sehe ich eine dünne Linie, die schnell schwammig werden kann!

Zum Nachdenken:

Wenn man die Zunahme des Gewichts von 10 kg in 20 Jahren aufschlüsselt, dann ergibt sich eine tägliche Gewichtszunahme von 1,4 g bei einem Überschuss der Kalorienzufuhr von 8 kcal pro Tag. Das entspricht der Menge von einem Gramm Fett, weniger als einem Stück Zucker oder der Energie von einigen Minuten Laufen. (Vornicel-Schwenck, S. 138)

Steter Tropfen höhlt den Stein ...

Eigentlich unglaublich: Ein Wassertropfen genügt, um in einer rhythmischen ständigen

Wiederholung einen harten Stein zu durchdringen

lg Pia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2009 um 10:24 Uhr
... hat Schnuffeline geschrieben:
Schnuffeline
Schnuffeline
... ist OFFLINE

Beiträge: 1001

Ja, zadorra, das Gefühl beschleicht mich auch oft. Andererseits wächst die Erkenntnis auch zum Teil erst beim Fasten, wenn man spürt, was Fasten wirklich ist und es ist ja auch so, zumindest bei mir, dass mit jedem Fasten immer wieder ein Schritt mehr in eine gesunde Richtung hängen bleiben KANN. So zumindest versuche ich es, jedesmal wieder ein bisschen mehr in den Alltag mit übernehmen, weil der schnelle Wandeln zum gesunden Essen nicht einfach ist. Man muss sich mit so vielem Auseinanderssetzen. Dem Nahrungsangebot, den Angewohnheiten, der Umgebung, anderen Menschen, eine gewisse eigene Sicherheit erlernen, seinen Lebensstil verteidigen lernen etc. etc.

Ich sehe Fasten auch als Schule an, die mir jedesmal wieder hilft, etwas andere besser zu machen. Mittlerweile habe ich viele Dinge in mein Leben integriert, die ich zur gesunden Ernährung zähle, das ging bei mir nicht von jetzt auf gleich sondern war ein langsamer Prozess. So langsam, wie das tropfende Wasser aushöhlt...

Aber ich weiss, was Du kritisieren möchtest und ich stimme Dir da auch zu. Es wird zu oft missbraucht um mal eben schnell ein paar Kilos loszuwerden.


--
Viele Grüße
Schnuffeline


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...
« zurück | zur Foren-Übersicht » Spezielle Fragen zum Heilfasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum