Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: kein hunger/sättigungsgefühl mehr

» Forum: Spezielle Fragen zum Heilfasten

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 )

am 30.01.2012 um 08:36 Uhr
... hat pauline1968 geschrieben:
pauline1968
pauline1968
... ist OFFLINE

Beiträge: 505

hi zusammen
also ich habe anfang des monats eine woche gefastet. und seitdem ist mein hunger und auch mein sättigungsgefühl weg.
beim fastenbrechen mit meinem apfel war es schon so das ich das gefühl hatte mein magen/darm arbeitet nicht. ich hatte mich auf den apfel gefreut aber es gab mir kein gefühl gar keins , ihn zu essen.
und so ist es seither geblieben. eigentlich hab ich nicht wirklich hunger aber essen könnt ich dauernd, was ich auch tue. aber wirklich satt werd ich auch net. ich hab versucht gesund zu essen. aber irgendwie reicht obst und gemüse gar nicht.
ich hab z. b. 2 große möhren mit 2 stangen lauch gegessen und mir hinterher noch den kartoffel/gemüseauflauf meiner tochter rein verlaibt.
mir liegt das essen dann im magen wie ein stein aber satt bin ich nicht. sobald das gefühl des steines weniger wird geh ich zur küche und hol mir was essbares,

meist sind es große portionen obst oder gemüse. also ich ess dann z.b. einen apfel und ne birne und meist noch was obstiges. und kurz drauf hol ich mir dann noch nen knäckebrot oder so.
aber gelegentlich kommt dann noch die lust auf süßes und ne tüte chips geht dann auch noch den schlund runter. und wie gesagt meist ohne gefühl. weder gut noch schlecht.

kennt das jemand. was denkt ihr.

soll ich noch mal fasten. wie wird es wieder normal .
lg pauline

--
es gilt nicht dem leben mehr jahre zu schenken, sondern den jahren mehr leben


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.01.2012 um 10:13 Uhr
... hat Isabel69 geschrieben:
Isabel69
Isabel69
... ist OFFLINE

Beiträge: 24

Hallo Pauline,

Das kenne ich!! Ich habe auch ein wenig ausgeprägtes Gefühl für Hunger und Sättigung. Aber nochmal fasten nach so kurzer Zeit ist nicht gut - du schraubst damit nur Deinen Grundumsatz runter und nimmst danach noch leichter zu.

Ich hatte nach meinem letzten Fasten das selbe, und habe festgestellt, dass ich mich erst satt fühle, wenn ich vollgestopft bin. Völliger Schwachsinn. Ich versuche jetzt, kleinere Portionen zu machen, dafür öfter zu essen und mir gaaanz viel Zeit zu nehmen. Denn wenn man das Essen aufmerksam zu sich nimmt, denke ich, hat man auch eher das Gefühl, dass man eine echte Mahlzeit zu sich genommen hat und die Nahrungsmittel nicht so nebenbei in einen reingerutscht sind.

Der Körper bucht Sättigung nach Volumen ab. Das heißt, egal ob Gemüse oder Chips, wenn man immer sehr große Portionen ißt, dann "lernt" man bedauerlicherweise, erst wenn der Magen überdehnt ist, dann ist man "satt". Das kann man aber auch wieder umprogrammieren.

Versuchs. Ich machs auch grad


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 30.01.2012 um 10:15 Uhr
... hat Isabel69 geschrieben:
Isabel69
Isabel69
... ist OFFLINE

Beiträge: 24

... ach ja: Und: warte! Echter Hunger wird stärker nach 30 Minuten, Appetit verfliegt. Ich kenne vom Fasten das Hungergefühl, daran möchte ich mich auch wieder erinnern... Und bei mir ist es genau so: Erst wenn ich das Gefühl habe, ich bin richtig voll, ist die Lust auf Essen weg, solange es noch kein "Stein" ist, geht ja noch was rein... Völliger Schwachsinn...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 30.01.2012 um 12:36 Uhr
... hat Teddy geschrieben:
Teddy
Teddy
... ist OFFLINE

Beiträge: 1124

Hallo Ihr Beiden!

Das Fasten war Anfang des Monats so schön einfach und ohne irgendwelche Probleme. Die kamen bei mir auch erst, als ich wieder zu essen angefangen habe.

Ich könnte futtern, was das Zeug hält. Ein Sättigungsgefühl ist zwar schon da, aber die Befriedigung fehlt völlig und ich habe keine Ahnung, was da bei mir los ist...

Leider bin ich genauso ratlos wie Ihr und muß zusehen, daß ich wieder diszipliniert zu essen lerne. Also wenn es süß sein soll, dann will ich vermehrt zu Obst greifen und nicht in die Süßigkeitenschublade oder lieber eine Scheibe trockenes Knäckebrot knabbern statt fetter Chips.

Isabel, den Trick ein paar Minuten abzuwarten, ob man wirklich Hunger hat, kenne ich auch und will ihn wieder vermehrt einsetzen. Oder ein Glas Wasser oder Tee mehr trinken oder vor dem Essen eine Mohrrübe futtern - das hilft bei mir auch immer ganz gut.

Pauline und Isabel, ich drücke uns allen die Daumen, daß das Erreichte nicht so schnell wieder "aufraucht".

Liebe Grüße,

Teddy


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.01.2012 um 14:46 Uhr
... hat pauline1968 geschrieben:
pauline1968
pauline1968
... ist OFFLINE

Beiträge: 505

hi isabell und teddy
erst mal danke euch beiden für die schnelle antwort. bin ja wenigstens beruhigt das ich nicht die einzige mit diesem problem bin.
ich hatte nicht wirklich abgenommen und seither auch nicht wirklich zugenommen, aber blöd is es trotzdem. ich hab grad fenchel mit möhren gegessen. war schon ne große portion und hab mir noch nen vollkornbrot hinterher gemacht. trinken tu ich genug also daran kann es net liegen.
ja irgendwie müssen wir das wieder ins lot bringen.
manchmal denke ich bei stimmt gar nix mehr. bin in der mitlifekrise oder komm schon in die wechseljahre oder so. hab auch komische gedanken und weiß net woher ob die mit dem fasten zusammen hängen weiß ich allerdings auch net. stelle im moment mein leben in frage, will irdendwie was ändern , dinge ich liebe werden mir irgendwie zuviel weiß nicht wirklich was ich will, kann mich nicht entscheiden. usw. aber diese gedanken kommen als wieder , einen tag denke ich ach mach es so und am nächsten tag stelle ich es wieder in frage.
pauline

--
es gilt nicht dem leben mehr jahre zu schenken, sondern den jahren mehr leben


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.02.2012 um 13:06 Uhr
... hat Teddy geschrieben:
Teddy
Teddy
... ist OFFLINE

Beiträge: 1124

Hallo Pauline,

ich gehe mal davon aus, daß die Zahl hinter Deinem Namen Dein Geburtsjahr bezeichnet und somit bist Du noch 6 Jahre jünger als ich. Deshalb gehe ich erstmal bei Dir noch nicht von den Wechseljahren aus, denn meine Gyn. meinte zu mir, davon sei ich noch eine Weile entfernt (dabei wäre ich doch schon soo gerne "durch" mit den Tagen... ). Das muß zwar noch nicht heißen, daß wir uns in dieser Beziehung gleichen, denn jede von uns ist ein Individuum. Meine Gyn. meinte mal zu mir, ich solle mir meine Mutter betrachten, dann wüßte ich, wann ich ungefähr in die Wechseljahre komme, das würde sich ziemlich gleichen... und da habe ich noch ein paar Jahre Zeit.

Aber zu Deiner Antriebslosigkeit: ist bei Dir in der letzten Zeit etwas passiert, was Du nicht akzeptieren kannst oder willst? Ich meinte jetzt sowas wie der Tod eines geliebten Menschen oder Tiers, vielleicht der Auszug Deiner Kinder aus dem gemeinsamen Zuhause oder hast Du Deinen Job verloren oder anderen Streß? Dann brauchst Du, denke ich, einfach mal wieder viel Zeit für Dich. Geh zum Sport oder in die Sauna, triff Dich mit Freundinnen, lerne zu malen oder mach irgendeinen Volkshochschulkurs, den Du schon lange mal machen wolltest. Ich könnte mir vorstellen, daß Du dann wieder mehr Spaß am Dasein hast und das Zuviel-Futtern gar nicht mehr brauchst. Dafür drücke ich Dir ganz fest die Daumen.

Was meine eigene Maßlosigkeit angeht, habe ich analysiert, daß ich, wenn ich Langeweile oder Streß habe, anfange zu futtern, was das Zeug hält. In der letzten Woche war es wieder soweit: ich war zur Geburtstagsfeier meiner Mutter, was mich immer ganz schön unter Streß setzt. Die ganze Familie zusammen ist wirklich anstrengend, dabei sind sie allein echt alle nett.

Jetzt ist der "Spuk" vorbei und ich kann wieder diszipliniert ans weitere Abnehmen gehen und so geht es mir jetzt auch wieder gut - ohne Gewissensbisse, daß ich wohlmöglich zu viel gegessen hätte. Das brauche ich nämlich gar nicht mehr. Was für ein tolles Gefühl!

Ich wünsche Dir alles Gute und sende

liebe Grüße,

Teddy


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.02.2012 um 13:11 Uhr
... hat Hellen geschrieben:
Hellen
Hellen
... ist OFFLINE

Beiträge: 1299

Hallo Teddy,

schön, daß es Dir wieder besser geht. Wir haben ja ein gemeinsames Projekt! 60 zur 5

Ich bin jetzt bei 69,3 kg. Ich hätte die Waage küssen können, als das erste Mal die 6 vorne d`ran war.

Liebe Fastengrüße
Hellen

--
Gestern ist vorbei und morgen ist noch weit. Aber heute, nur heute will ich gut zu mir sein und gut für mich sorgen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.02.2012 um 13:16 Uhr
... hat Teddy geschrieben:
Teddy
Teddy
... ist OFFLINE

Beiträge: 1124

Hallo Hellen,

ich habe leider wieder ganz ordentlich was draufgepackt, aber ich bin trotzdem zuversichtlich, daß ich die 6 auch bald wieder vorne auf der Waage stehen habe... wenns sein muß, auch mit einem monatlichen Kurzfasten

Du kannst Dir sicher vorstellen, daß ich sehr glücklich bin, diese Freßattacken gestoppt zu haben und wieder richtig durchstarten kann.

Liebe Grüße,

Teddy


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.02.2012 um 13:23 Uhr
... hat Hellen geschrieben:
Hellen
Hellen
... ist OFFLINE

Beiträge: 1299

Hallo Teddy,

oh, ich kann das gut nachvollziehen. Bei mir war es beruflicher Streß mit dem ich zwischen 2006 und 2008 26kg d`rauf gefressen habe. Das bedauerliche ist: Ich habe es nicht einmal genossen! Schade um die vielen verschwendeten Kalorien. Jetzt, auf dem "Gewichtsrückweg" merke ich an den Klamotten wie rasant schnell mein "Aufstieg" war, weil mir eine Zwischengröße fast ganz fehlt. Na, da muß ich mich jetzt eben auch auf dem "Rückweg" beeilen, daß ich wieder etwas passendes zum Anziehen habe. Es ist zwar ein tolles Gefühl, wenn die Hose schlackert (Kennst Du ja auch ), aber es sieht eben nicht schön aus!

Also packen wir`s!

Liebe Fastengrüße
Hellen

--
Gestern ist vorbei und morgen ist noch weit. Aber heute, nur heute will ich gut zu mir sein und gut für mich sorgen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.02.2012 um 13:30 Uhr
... hat Teddy geschrieben:
Teddy
Teddy
... ist OFFLINE

Beiträge: 1124

Hi Hellen,

das mit dem Nicht-Genießen kenne ich nur zu gut aus meiner eigenen Vergangenheit. Bei einer Größe von 1,60 m habe ich mich bis auf 99,0 kg gemästet - und jetzt will ich einfach nur noch davon weg. Den größten Teil habe ich ja nun schon geschafft, aber mir Dir an meiner Seite werde ich es doch noch schaffen, Mitte Dezember die 60,.. auf der Uhr zu sehen.

Ich freue mich auf die nächsten 10 1/2 Monate mit Dir!

Liebe Grüße,

Teddy


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Spezielle Fragen zum Heilfasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum