Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Januar komplett ausnutzen - 4 Wochen seelische/körperliche Vorsorge & Unterstützung

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )

am 05.01.2019 um 20:20 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 940

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 09.01.2019 um 19:51 Uhr ]

Guten Abend.

Ich bin bereit. Hab mich entschlossen, vom Gefühl her und allen positiven emotionalen/gesundheitlichen Aspekten, morgen zu starten.
Der Zeitpunkt passt, auch wenn es jetzt keinen unmittelbaren Auslöser gibt. Keine Angst, die eingedämmt werden soll, keinen grippalen Infekt ect, der eine Runde auslöst.
Warum nicht genau jetzt starten, wo alles in Ordnung ist. Steigerungen sind immer möglich, zb mehr Kreativität, neue Ansichten, die das Leben leichter machen, neue Offenheit oder Distanz, um neue/alte Menschen ins Leben rein oder raus zu geleiten. Alles ist möglich während dem fasten, ja besonders beim Fasten, natürlich auch danach und stets, aber: danach eben immer miT zusätzlicher Energie. Wer könnte die nicht gebrauchen.

Was ich allerdings vermehrt die letzten Wochen festgestellt habe: ich bin so müde, dass es mir schon auf die Nerven geht. Das frühe zu Bett gehen, das frühe aufstehen, ohne ausschlafen zu können.

Ich habe mich heute verabschiedet - von all meinen gewohnten, guten, ja auch leckeren Lebensmitteln. Im Geiste. Klingt bescheuert, ist es auch. Hab noch Gemüse und Obst für nächste Woche fürs Kind gekauft, aber extra keine himbeeren/Heidelbeeren (die waren auf 1 € herabgesetzt!!!!!), weil ich sonst direkt morgen schwach geworden wäre und die im Joghurt gegessen hätte.
Also stand ich davor. Hab ade gesagt. Noch paarmal überlegt, was ich vielleicht doch lieber noch vorm fasten essen sollte und dann gedacht, dass diese Gedanken ja auch enorm schwachsinnig sind - denn ich freue mich doch auf diese Runde, es gibt nichts zu vermissen, weil ich wieder total viel erhalten werde in der kommenden Zeit.


So. Ich melde mich morgen Abend wieder. Hier ein Bild von meinem üblichen fasten-Repertoire. Das sollte erstmal genügen, ich will zumindest bis Mitte der Woche nicht einkaufen müssen.
Ich nehme auch keine weiteren fasten- "Artikel"hinzu. Ich bleibe bei meiner gewohnten Methode. Allerdings werden die Orangen erst nach und nach ab Mittwoch etwa gepresst, die Zitronen aber bereits ab morgen.
Den brennesseltee ertrage ich ne gute Woche. Den ingwertee Länger. Chlorella nehme ich am Anfang nur abends ein, aber nach 7 Tagen definitiv 3× täglich je 4 Stück.

Das tolle fastenBuch (lieben Dank, Tonia, nochmal für den Hinweis!) Hebe ich mir noch so 4 oder 5 Tage auf. .Das mach ich immer mit Sachen. Lasse sie erstmal liegen, um mich noch bisschen drauf zu freuen


Müde Grüße, Liora,

die so gerne morgen einfach nur daheim und hier in schöner gesellSchaft wäre.



--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.01.2019 um 09:32 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 940

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 06.01.2019 um 21:26 Uhr ]

Guten morgen an Tag 1.

Wer mal mitlesen mag ect wird schnell feststellen, dass es viel um Träume und innere Einstellungen gehen wird. Mir ist eine "Gefühls-Balance" wichtig und ich möchte im Inneren jedesmal ein bisschen stärker werden.
Ich analysiere/reflektiere darüber. Versuche die neuen Erkenntnisse dann schnell praktisch im Alltag umzusetzen (oder eben nicht).

War klar, dass ich nicht länger ausschlafen muss als halb 9 rum. Hätte ich nicht sofort schlecht geträumt, wäre meine Stimmung gerade auch anders und ich hätte erst am abend geschrieben.

Träume: schrecklich deprimierend - als ob die Psyche mir direkt wieder das zeigen "müsste", was eben nicht perfekt ist bei uns.
Hab von unserer mehrfach zerstrittenen Familie geträumt (Vater/StiefMutter gegen Schwester, Schwester gegen Stiefmutter, Schwager gegen Vater ect)..
Und im Traum sind meine Schwester und ich zusammen zu meiner Mutter gefahren und haben uns gestritten und endgültig miteinander gebrochen (was ich definitiv nicht endgültig will).
Es hat sich schlecht und sehr real auf gefühlt und das absurde, im Traum war ich eiskalt zu meiner Schwester, eben so als hätte ich mich von vornherein darauf eingestellt und würde es sogar GUTheißen

Ausserdem war wieder die Feier. Und ich konnte meine Nichte, die auch dabei war, nirgends finden. Mir wurde direkt kalt und übel, dieselbe, genauso starke Angst hat sich in mir gebildet, wie wenn es mein Kind wäre, das ich nicht finden kann. Das War auch so unheimlich echt, einfach nur furchtbar.

Einerseits spiegelt das alles Die Familiengeschichte wider, zeigt mir, dass ich NICHT völlig losgelöst von Ihnen sein will - nur so weit inwiefern ich es brauche um unabhängig und individuell mein leben/handeln gestalten zu können.
Ich liebe meine Schwester und Nichte.

Und die Träume zeigen die ständige Angst, dass diesen (um ehrlich zu sein fast schon ALLEN hilfsbedürftigen Wesen, allen verletzLichen Menschen - sind wir doch alle, egal ob gross oder klein, aber die Kleinen haben für mich trotzdem einen besonderen Stellenwert-
etwas zustoßen könnte.

Ich wünschte ich hätte eine Garantie, dass ihnen bis zum "natürlichen lebensende" nichts zustoßen wird

Dann der Traum dass mein Fasten bei besonders einem menschen, den ich mehr mag als viele, auf Unverständnis stößt. Im Traum die schlimme Aussage "du übernimmst dich und ich schau es mir nicht an" :-/ dann ein tiefes Gefühl des Verlassen-Seins.

Die Liste ginge noch weiter aber es reicht..


Nun denn. Ich mag noch nichts trinken. Liege noch rum, aber muss mich gleich beeilen um zumindest noch Schöne Gesellschaft zu haben bevor ich abgeholt werde.

Ich beruhige mich und sage mir

- Alles ist gut, normale Träume, die eben schon vorm fasten auftreten können. Ich brauch mir keine Sorgen zu machen
- von meinem Kind habe ich gerade schon ein Bild von sich beim Frühstück geschickt bekommen.
Meine Nichte und allen geht es gut
- keiner wird miT mir den Kontakt abbrechen, nur weil ich faste und es diesmal offen sage.
(oder? ) Nein das wird keiner.
- fasten ist das Gesündeste, was man für seinen Körper und die Seele tun kann, jeder aussenstehende, der sich ins Thema einliest, könnte es verstehen.
- keiner verlässt mich
- nach paar tagen bin ich im entspannteren fastenmodus.

Huuuh. Blöder Start aber Träume sind eben trotzdem nur träume, nur im Kopf
Ich kann meine Gedanken lenken.

Für den Start in den tag Teile ich mit euch (besonders mit Georgie KURZ zwei Schöne Bilder von den Feiertagen.
Die mir sagen beim Anblick: ich hab das tollste Kind der Welt (ja jede Mutter gibt an und denkt das, ich Weiss) und : man kann auch an Feiertagen und ausserhalb davon auf einfache Nahrung zurückgreifen und muss nicht über die Stränge schlagen für Genuss.
(Denn das Schokoladen-Fondue wurde vom Kind als reine Obst-Mahlzeit betrachtet.
Was urkomisch war, denn Besonders ich hab (als ob es festgeschrieben wäre ) am Anfang Das obst ÜBERZEUGT und "mit vor-gespieltem Genuss" in die Schokolade getunkt.
Das hab ich dann auch irgendwann sein gelassen. Es war lustig und schön und: warum sollte ich nochmal ein Kind "drängen" Schokolade zu essen
Er hat mich trotzdem gefragt "machst du mir das bald wieder?".

Liora


--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 06.01.2019 um 22:56 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 940

Einen schnellen gute-Nacht-Gruss.
(Meine Beiträge unterteilen ich in reine Fasten-Teile und persönliche Momente, die ich teils wieder editieren oder kürzen werde später)

Zum fasten: ich habe heute 1 Liter Brennnesseltee getrunken (4 Tassen) und 2 Tassen Ingwertee. Ausserdem 2 Glässer Wasser mit gepresster Zitrone und 500 ml etwa Wasser pur.
Sehr langweilig diese Auflistung
Mein Magen gluckert ganz leicht, das hab ich oft die ersten Tage bzw wenn ich schnell trinke.
Hungerfefühle hatte ich einmal heute nachmittag gegen 16 Uhr.

Auch hätte ich heute beinahe aus emotionalen Gründen ein Stück Kuchen mitgegessen (Besuch Reha mit Familie), aber konnte widerstehen.
Daheim mußte ich mich dann aber erneut "besinnen", wieder aus denselben gründen.
Es strengt mich emotional sehr an, wenn am Tag verschiedene "Umgangsformen" mit mir praktiziert werden. Mir näher stehende Personen (wie gewohnt) bemüht um mich sind und interessiert, liebevoll.
Und dann der Wechsel mit anderen Personen im Auto (hin und zurück) kein einziges Wort mit mir gesprochen wird. Sodass ich mich wiederum einerseits komplett mit meiner nichte beschäftige und mich andererseits komplett unsichtbar fühle.

Dinge, die schwer auszuhalten sind, wirken sich ja sehr oft aufs essverhalten aus. Ich konnte standhaft bleiben weil ich a) gewappnet war und diesen Verlauf für möglich erachtet habe (trotzdem nicht zu verwechseln mit der sich selbst erfüllenden Prophezeiung) und b) ich mir gesagt habe, dass ich mich einfach schon zu sehr gefreut habe zu beginnen und mir das nicht kaputtmachen will.

Also Tag 1 ist geschafft.
Mehr gibt es nicht zu berichten.

Liora


--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 07.01.2019 um 10:18 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1553
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Hallo Liora,
ich wünsche dir viel Erfolg für deine Fastenrunde.
Das mit den bedrückenden Träumen kenne ich leider zu Genüge, und gerade jetzt, die letzten Tage, habe ich jede Nacht schlecht geträumt. Und dementsprechend wacht man dann morgens auf …
Es sei, wie es sei. Das vergeht auch wieder.
Mein Verdacht im Zusammenhang mit dieser dunklen Jahreszeit: Sonnenscheinmangel (Vitamin D). Aber ich mag im Moment keine zusätzlichen Stoffe einnehmen, außer Vitamin B 12, was bei veganer Ernährung Thema ist.
Diese Abhängigkeit vom Wetter … als wenn es kein Entkommen gibt. … - Doch, ich brauche noch einen Job für diesen Monat. Dann kann das Wetter kommen, wie es will.

LG

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


Vollmondkalender: Mäuse-Klick

Plappern?
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.01.2019 um 10:45 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 940

Guten Morgen

Träume: keinerlei Erinnerung, definitiv besser als solche, die schon beim Aufwachen für eine komische/bedrückende Stimmung sorgen.

Schlaf: gut und tief, ich glaube ich War nur einmal wach.

HungerGefühle: noch keine realen und auch kein "emotionaler Hunger".

Tag bisher: wollte mehrere Bewerbungen schreiben, um mal nen "Puffer" zu schaffen, wieder zur Sicherheit, aber hab nur eine Stelle gefunden, die ich mir vorstellen könnte. Also mal beworben.
Muss jetzt Mitte Januar eh mal zu meiner alten Arbeit und nachfragen ob es tatsächlich im Frühling weitergeht. Und dann ist die frage ob März oder April.

Stimmung ansonsten: keinerlei starke Gefühle, weder in eine hervorragende, noch in eine melancholische Richtung.
So ist es im Grunde am besten oder vielleicht am gesündesten: einfach einen ausgeglichenen oder ruhigen Gemütszustand.

Ich warte noch paar tage, ne gute Woche, dann bin ich mittendrin und erzähle auch ein oder zwei lieben Menschen von meinem fasten. Ich kann es nicht erklären aber ich Weiss dass es mir wahnsinnig schwer fallen wird. Denn einerseits isT es was Persönliches, eine individuelle LebensFührung (immerhin seit vorletztem Jahr frühling wenn ich mich richtig erinnere), Einstellung innerlich.
Ich Weiss nicht wie ich reagieren würde, wenn ich deshalb schräg angeguckt werden würde. Vielleicht lass ich es doch lieber sein es zu erzählen.
Aber das widerspricht immer mehr und heftiger meinem inneren Bedürfnis/meiner Art, zu mir selbst zu stehen.
Bei euch anderen klingt es so selbstverständlich, dass eure Familie,Freunde oder nahestehende Menschen Es wissen.
Für mich ist das Problem (ich mache es zum Problem), dass ich angst davor habe als merkwürdig angesehen zu werden wenn ich sage dass mich die regelmäßigen fastenzeiten seelisch stabilisieren, fokussieren, mich Alles mögliche klarer sehen und leben lassen. Da werde ich doch (ausser hier, vielleicht auch hier teilweise) für bescheuert gehalten.
Vielleicht denkt sich dann meine Freundin, dass "ein normaler und gesunder" Mensch das nicht braucht. Soll ich dann sagen " ja gut, aber ich hab aufgrund vieler Erfahrungen und meiner Familiengeschichte eben doch nen leichten Dachschaden." ? Oder soll ich sagen " wer ist aufgrund der überwiegend heute vorherrschenden Ernährung denn körperlich/seelisch WIRKLICH noch gesund ?"
Wir alle haben unsere Päckchen zu tragen und jeder hat seelische Baustellen. Aber mit der zweiten Äußerung würde ich sie ja regelrecht angreifen oder den Ernährungsstil der Masse kollektivieren, alle in eine Schublade stecken, dadurch sogar abwerten.
Aber wenn ich jetzt nur sagen würde dass Ich es zur Entgiftung, Vorsorge (körperlich) ect mache, stimmt es schlichtweg nicht. Das macht 1/3 aus, aber 2/3 ist das seelische Gleichgewicht, der Wunsch auf eine bestimmte Art leben zu wollen.

Je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr kann ich mich da richtig reinsteigern dass es unmöglich ist, es zu sagen. Wieso bin ich so absurd doof und es ist mir nur bei fremden, Bekannten, auch Guten Bekannten, egal was Sie über mich denken und bei Freundin/Freunden/Familie behalte ich Alles für mich.
Ich mach es zu kompliziert. IcH sage einfach dass ich faste und keine Lust hab, meine Gründe auszubreiten und was den gesundheitlichen Aspekt betrifft verweise ich sie darauf es nachzulesen. Ein Gespräch auf der rationalen Ebene, Tatsache benennen, keine Erklärung oder Rechtfertigung. Das Thema garnicht zum Thema machen.
Vielleicht schaff ich das doch.

Naja. Ich gehe jetzt ne Stunde spazieren und ansonsten erwartet mich heute nicht mehr viel ausser der Haushalt und später das Kind.

Liora

--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.01.2019 um 11:02 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 940

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 07.01.2019 um 11:13 Uhr ]

Huch, Guten Morgen Georgie, wir haben uns überschnitten bzw ich hab so langsam diesmal getippt durch die ständige Überlegerei

Georgie, du bist nicht allein. Ich denke echt jeden tag wenn ich aus dem Fenster schaue, dass es wie in dem Film "und täglich grüßt das Murmeltier" ist. Jeder Tag grauer Himmel, Nieselregen in der Luft oder etwas stärkerer Regen.
Alles trüb in trüb draussen.
Das ist eindeutig der Vitamin D mangel, der auf die Psyche schlägt.

Du liest doch auch (Astrologie, meine ich und noch anderes? ) , hilft dir das nicht auch partiell? Mir hilft es abends. Und auch mal Vormittags, um eben in andere Gedanken einzutauchen und sich von etwas anderem mitreißen, inspirieren zu lassen.

Was bist du eigentlich für ein sternZeichen Georgie?
Ich fange ja bald an über astronomie ect zu lesen. Wobei auch Astrologie da ja sinnvoll ist. Gehört ja irgendwie teilweise zusammen.
Ich bin schütze, mein Kind ist scHütze, meine beste Freundin ist schütze..

Mich interessiert - aber das stelle ich noch in die plapperecke - warum wir alle/viele siCh hier so gut verstehen.
Mit welchen sternzeichen schützen so gut klarkommen. Ob das echt ne Bedeutung hat (???). Ich glaube schon aber ich brauche erst literatur bzw die ruhe, das mit den weiten des Internets zu ergründen.

Was du im Stehgreif weisst, kannst du mir gerne sagen
Meine grosse Schwester ist Zwilling, miT ihr komm ich garnicht klar.
Meine Stiefmutter ist mir verdammt ähnlich, sie hat Mitte Februar aber ich Weiss gerade nicht welches sternzeichen das ist.
Der Vater meines kindes ist Krebs - mit ihm kam ich ja garnicht klar.
(Falls einer von euch Krebs ist : Ende des SchriftVerkehrs Spass ).

Knuddelei, Liora

Nachtrag: meine Mutter ist Wassermann und hat genau wie meine stiefmutter im Februar. Jetzt Weiss ich nicht genau ob sie auch Wassermann ist, wie weit in den Februar der Wassermann reinreicht. Muss ich googeln.
Weil meine stiefmutter und Mutter könnten unterschiedlicher nicht sein.

Hm und meine Freundin, keine Ahnung, sie hat mitte/Ende März (glaub ich
)

Mein Vater ist stier - mittelmäßiges Verhältnis
~ Jeder Zauber hat seinen Preis


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.01.2019 um 11:05 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1553
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 07.01.2019 um 11:25 Uhr ]

Das denke ich auch, man muss schon ein bisschen aufpassen, mit wem man übers Fasten redet, wie man übers Fasten redet und warum man selbst auch so unbedingt übers Fasten reden möchte.
Ansonsten, der Zeitpunkt ist eigentlich nicht außergewöhnlich, nach Weihnachten und Sylvester, für die Figur, die Gesundheit … Kein Geheimnis.

Nachtrag: Wir überschneiden uns ja gerne.

Ja, Astrologie, da bin ich eigentlich mehr in einem Selbsterkenntnisprozess und stehe meiner Umgebung noch nicht zur Verfügung. Ganz allgemein, das sogenannte Sternzeichen ist ja "nur" der Stand der Sonne zum Zeitpunkt der Geburt. "Nur" in dem Sinne, dass ja noch ne Menge mehr Faktoren dazu kommen, Mond, Ascendent , die Planeten … in welchen Zeichen die stehen und in welchen Häusern.
Schütze und Zwillinge stehen sich gegenüber, was sich nicht unbedingt verträgt. Aber wie gesagt, das sind nur Anhaltspunkte, wo man dann weiter schauen kann.

Grüße

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


Vollmondkalender: Mäuse-Klick

Plappern?
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.01.2019 um 11:35 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 940

Mein kind ist..Steinbock.
Wow was bin ich für eine tolle Mutter dass ich ihn zum "schütze sein wie ich " verdonnert hatte.
Naja gut. Bis vor kurzem waren mir sternzeichen egal. Seitdem wir den tollen Vortrag ect hatten,interessiert es mich MEHR.

--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.01.2019 um 18:44 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1553
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 07.01.2019 um 20:19 Uhr ]

Ich denke jetzt verstehe ich die Frage.
Zeitungsastrologie lese ich überhaupt nicht. Nur sporadisch, wenn es mir mal beim Zeitung lesen zufälligerweise in's Augen springt.

Nachtrag/Nachtrag: Und wann lese ich mal Zeitung?
--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


Vollmondkalender: Mäuse-Klick

Plappern?
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.01.2019 um 19:59 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 940

Liebe alle.

Tag 2 ist geschafft. Ich habe wieder viel Wasser mit gepresster Zitrone getrunken, den brennesseltee hab ich heute erst vergessen und mir dann gesagt "morgen wieder". Dafür 3 Tassen ingwertee.
Gemüsebrühe brauch ich erst so nach ner Woche, also im Grunde genommen klappt der Start ja mit sehr wenig utensilien.

Ich hab in mich reingefühlt, wann/ob HungerGefühle kommen und obwohl erst Tag 2 ist/war hatte iCh im Gegensatz zu gestern KEINEN, garkeinen Hunger!
So ist der Anfang natürlich etwas angenehmer.

Jetzt hab ich im Forum so oft das Wort Sauna gelesen und mich erinnert dass ich ja noch 2 Gutscheine dafür habe!!
ICh spare ja beim Fasten auch gerne Geld (dazu gleich aber was anderes
) und das passt ja super. Morgen mach ich auf jedenfall 2 Aufgüsse, ich War zuletzt im September (oder Anfang Oktober? ) in der Therme, viel zu lange her.
Was man aber auch sagen muss, ich bin auch schon sehr oft im Sommer gegangen, das widerspricht sich nicht, es geht schließlich nicht nur um Entspannung beim Saunieren sondern darum das Herz-Kreislaufsystem, das Immunsystem zu stärken/unterstützen und sogar der Stoffwechsel wird angeregt. Alles jedoch nur wenn man es wirklich regelmäßig macht und auch richtig.
Ich kenne viele Weicheier ( ), die sich nach den Aufgüssen nur lauwarm abduschen oder zu kurz - dann kann man es direkt sein lassen, vergeudete Zeit. Aber nur meine Meinung. Ich gehe nach dem Aufguss immer sofort und ohne anzuhalten beim reingehen (erst definitiv 5 Minuten den körper mit Sauerstoff versorgen) ins kaltwasserbecken. Danach fühlt man sich wie ein neuer Mensch. Klar kann man auch erst abduschen und dann da rein aber ich liebe es so am meisten.

Zum Abschluss: nicht mit duschgel duschen nach dem Saunieren bevor man geht - die Haut ist absolut sauber und rein danach.

Georgie, Stier also.
Danke für die anderen Informationen bezüglich sternzeichen.
Ich hab so Lust Alles drüber zu lesen aber..
Ich War heute nach dem spazieren (lag auf dem weg..) in einem EinkaufsGeschäft. Obwohl ich die ja meiden wollte bis Mitte der Woche. Aber es gab: Bücher, genauer MängelWare, 4 Stück für 10 Euro Und ich hab 5 mizugenommen, also für 5 Bücher 13,49 Euro bezahlt. Total spannende, witzige, wahrscheinlich auch rührende, nachdenkLich machende Bücher.wie cool ist das denn. Dass ich direkt 5 Stück finde die mir gefallen.
Was ich sagen will : ich hab über 14 Bücher hier liegen die ich noch lesen muss. Ich Weiss aktuell nicht wo ich weitermachen soll. Dem bauchgefühl folgen, bringt nix, mir ist jedes gleich Recht.
Ich glaub ich beginne aber jetzt doch bald mit dem fastenbuch, das ist irgendwie stimmig während meiner Körperlichen/seelischen Ruhepause.
Ich will aber auch recherchieren welche Bücher gut für astronomie wären
(Vorschläge? Hat jemand was daheim und kann Titel empfehlen? Oder dieselbe Frage in Bezug auf Astrologie?)

Fazit: ich vermisse gerade garnichts und fühle mich einfach "versorgt". Individuell kann ich im Rahmen meiner Möglichkeiten meinen Interessen nachgehen.
Finanziell steht der Rahmen (wenn auch eng gesteckt).
Emotional gibt es keine Konflikte (ein Beisammensein mit Schwester ect zählt nur als kurzzeitige Bedrückung), auch der Vater meines kindes ist aktuell überaus friedlich zu mir.

Ich fühle mich einfach in Ordnung

Liora

--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum