Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Heißhunge vor und während der Periode

» Forum: Dies und Das Plapper-Ecke

am 06.06.2006 um 12:08 Uhr
... hat Steffi geschrieben:
Steffi
Steffi
... ist OFFLINE

Beiträge: 32

Hallo zusammen,

weiß jemand einen Trick, wie man Heißhunger vor und während der Periode bändigen kann? Wahrscheinlich gibts da gar keinen ....muss man wohl einfach so hinnehmen.
Mein Problem ist halt, dass ich dann nicht nur mehr Appetit habe, sondern ich verschlinge dann einfach ALLES, was nicht niet- und nagelfest ist Wie ne Schwangere

Nun gut, da gestern so ein Tag war, ist heute bei mir Fasten angesagt. Ich will mir gar keine Tageszahl mehr vornehmen, da ich da eh immer vorher schon scheitere. Heute muss gehn und wenns länger klappt, ok, ansonsten mach ich mir da keinen Druck mehr...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.06.2006 um 14:43 Uhr
... hat Schnuffeline geschrieben:
Schnuffeline
Schnuffeline
... ist OFFLINE

Beiträge: 1001

Einen Trick kenne ich da nicht, aber da du doch genau weisst, wann es wieder so weit ist, könntest Du Dir da nicht extra etwas Gesundes kaufen ? Oder z.b. auf die Arbeit Möhren und Äpfel, oder Gurkenstücke mitnehmen ?
Da kannst Du dann endlos drann knabbern bis Du pappsatt bist.

Ich persönlich esse dann auch gerne Weizenschrot in Gemüsebrühe kurz aufgekocht und dann ziehen lassen, also quellen lassen !!! Sollte man nicht sofort essen, sonst quillt das Zeug in deinen Verdauungsgängen. Also besser VORHER quellen lassen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 07.06.2006 um 08:16 Uhr
... hat Steffi geschrieben:
Steffi
Steffi
... ist OFFLINE

Beiträge: 32

Hallo Schnuffeline,

danke für den Tip mit dem Weizenschrot, das klingt ganz vernünftig. Ist vielleicht längerfristig die bessere Lösung, da ich meistens Obst und Gemüse da habe, aber, wenns dann eben zum Äußersten kommt, das alles links liegen lasse und was HANDFESTES brauche
Aber Weizenschrot in Brühe sind ja doch Kohlenhydrate und machen satt. Werde allerdings erst mal schaun müssen, wo´s sowas gibt.

Liebe Grüße ,
Steffi.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 07.06.2006 um 09:07 Uhr
... hat Schnuffeline geschrieben:
Schnuffeline
Schnuffeline
... ist OFFLINE

Beiträge: 1001

Weizen und Roggen hat Kalorien ja unbedingt. Allerdings wirst Du feststellen, dass die Schrotsuppe einen hohen Sättigungsgrad hat. Ausserdem macht es meiner Meinung nach "zufrieden". Da es biologisch viel wertvoller ist als Naschwerk, wirst bestimmt auch Du merken, so rein vom Gefühl her, dass da schon gar nichts mehr rein passt. Je länger Du das machst, desto besser lernst Du und Dein Körper die Heisshungerattacken zu umgehen.

So ist es bei mir zumindest, Schokolade und Süsses kaufe ich nur für meinen Freund, ich brauche das irgendwie gar nicht mehr. Vielleicht klappt es ja auch bei Dir


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.06.2006 um 08:52 Uhr
... hat Tonia geschrieben:
Tonia
Tonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1731
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Hallo Zusammen

ich habe gestern - per Zufall - in einem Buch gelesen, dass "Bitterstoffe" sowohl Heißhungerattacken als auch den Drang nach Süßem bremsen können.

Vielleicht hilft es ja, wenn du demnächst in dieser "heißen" Phase entweder Nahrungsmittel futterst, die Bitterstoffe enthalten oder Tee oder Tropfen in der Richtung zu dir nimmst.

In dem Buch sind folgende Pflanzen genannt:
Andorn, Artischocke, Beifuß, Benediktenkraut, Bitterholz, Bitterklee, Bittersüß, Bockshornklee, Chinarinde, Condurangorinde, Engelwurz, Enzian, Galgant, Hopfen, Ingwer, Kalmus, Kardamom, Kurkuma, Löwenzahn, Mariendistel, Schafgarbe, Tausendgüldenkraut, Wegwarte und Wermut ...

Außerdem gibt es wohl fertige Tropfenmischungen, die eine ganze Reihe dieser Kräuter enthalten, sowas wie "Bittersegen" oder "Bitterstern" ...

Achja ... und zur Info, hier das besagte Buch:
Die Bitterstoffrevolution - von Hannelore Fischer-Reska Mäuse-Klick*


--
viele kunterbunte Grüße - Tonia :-)
***Die meisten Menschen essen zuviel!
***Von einem Drittel dessen, was sie essen, leben sie,
***von den anderen zwei Dritteln leben die Ärzte!
***(alte ägyptische Weisheit - 4000 vor Christi)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.06.2006 um 12:14 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 693
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

[ Beitrag wurde editiert von Odem am 08.06.2006 um 12:20 Uhr ]

Hm Tonia,

Bitterstoffe kenne ich eigentlich als eher appetitanregend. Sie wirken z.B. anregend auf den Speichel- und Gallenfluss. Alles im Körper wird auf Verdauungsvorbereitung eingestellt. Bitterstoffe werden in der Phytotherapie an Menschen gegeben, die zunehmen müssen und spielen eine Rolle, wenn es um die Therapie von Menschen mit Essstörungen geht.

Es kann durchaus sein, dass sie unter bestimmten Umständen, Kombinationen und Mengen modulierend wirken. Dafür bin ich jetzt zu wenig im Thema. Aber aus meiner jetzigen Kenntnis heraus bin ich da erstmal skeptisch. Zumal ich gerade mit Kalmus und Tausendgüldenkraut viel experimentiert habe und danach eigentlich immer einen riesen Appetit vor allem auf fettig-fleischig entwickelt habe, gegen Kohlehydrate allerdings eher einen Ekel.

Viele Grüße

Odem


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.06.2006 um 19:33 Uhr
... hat Tonia geschrieben:
Tonia
Tonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1731
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Halli-Hallo

nun ... wie gesagt, in dem Fall kann ich auch nur weitergeben, was ich gestern gelesen habe ...

Glücklicherweise habe ich selbst keine Probleme mit Heißhungerattacken rund um meine Periode.

Vermutlich würde ich es aber nach Lektüre dieses Buches einfach mal einen Monat lang ausprobieren mit solchen Bittertropfen, wenn ich unter diesem Problem leiden würde. Schlimmer kann's ja kaum werden

Aber es mag natürlich sein, dass es tatsächlich die Kombination aus all diesen Wirkstoffen ist, die appetitregulierend wirkt?!

--
viele kunterbunte Grüße - Tonia :-)
***Die meisten Menschen essen zuviel!
***Von einem Drittel dessen, was sie essen, leben sie,
***von den anderen zwei Dritteln leben die Ärzte!
***(alte ägyptische Weisheit - 4000 vor Christi)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.06.2006 um 02:45 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 693
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

[ Beitrag wurde editiert von Odem am 11.06.2006 um 02:46 Uhr ]

Hallo Tonia,

Ursprungs-Beitrag:

Zitat:
Vermutlich würde ich es aber nach Lektüre dieses Buches einfach mal einen Monat lang ausprobieren mit solchen Bittertropfen, wenn ich unter diesem Problem leiden würde.




gar keine schlechte Idee!

Bei den normalen Heilkräutern als Teezubereitungen kann man eigentlich recht problemlos probieren, ob es passt. Wenn man auf die Signale seines Körpers achtet ist es hier möglich zu probieren. Wir machen uns ja auch keine großen Gedanken, wenn wir mal einen Pfefferminztee trinken.

Bittertees haben zwar völlig andere geschmackliche Qualitäten als Pfefferminze machen aber im Zweifel auch keine echten Probleme, wenn man sie nicht "indikationsgemäß" trinkt. Das würde man alleine aus Geschmacksgründnen nicht über Gebühr machen.

Viele Grüße

Odem


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Dies und Das Plapper-Ecke
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum