Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Bin frustriert!! Kilos gehen nicht runter!

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )

am 16.03.2009 um 16:18 Uhr
... hat märchen geschrieben:
märchen
märchen
... ist OFFLINE

Beiträge: 165

hallo ,
hier fält mir kein gescheiter anfang ein ,aber ich muß einfach was dazu sagen ,
um nicht zu sagen ,da geht mir der hut hoch ,
also im grunde hat ja keiner was falsches gesagt, - aber nur für sich- ,
und da seh ich auch das problem ,

und stimme dir vol zu ferry, das ist auch meine meinung ,jeder muß für sich selber den richtigen weg finden ,und wenn jemand zu viele kilos hat und sich nicht wohl fühlt damit und das erkennt , dann kann das " schöne gefühl " beim fasten nicht das gleiche sein wie bei denen die das problem nicht kennen.

aber das es der gesundheit zugute kommt ,wenn man einige oder eben einige mehr kilos verliert ,steht ja wohl außerfrage und wenn erstmal ein anfang gefunden ist und man sich wieder leiden kann stellt man auch nach dem fastendie ernährung um,

manchmal liegt es garnicht an der augenblicklichen ernährung sondern ,sondern schon füher oder hormonell u,.a.
und wenn man sich zur zeit auch volwertig ernährt ,reicht es nicht zum abnehmen ,das kann man dann später wieder machen,
volwertige enährung kann auch dick achen ,einer hats geschrieben butter und vollmilch ,für mich wär das eher olivenöl, das geht aber nicht wenn man schnell zunimmt, es heißt doch, auf seinen körper hören und da muß nach alternatien gesucht werden. ich kan z.b. kein vollkornbrot essen ohne zuzunehmn ,wobei ich s so gerne eß.
wer nicht solche sorgen hat kann darüber frohsein, aber darf meiner meinung nach nicht mit dem finger auf andere zeigen, die es nicht so gut haben,

und wer hier in diesem forum ist und fastet der hört auf seinen körper und das ist von allen eine große leistung,

und wenn das der weg ist die kilos zu verlieren
und nicht den mut zu verlieren - nur zu !

jedes verlorene kilo ,ist ein stück gesundheit und wohlfühlen mehr
und manchmal muß man das auch auf der waage kontollieren,
die entgiftung und entschlackung tut auch dem abnehmer gut und der kann laaange fasten ohne sich sorgen wegen untergewicht zu machen, is doch auch was !

viele grüße , märchen





--
wer schmetterlinge lachen hört,
weiß wie wolken schmecken.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2009 um 16:35 Uhr
... hat Wasser geschrieben:
Wasser
Wasser
... ist OFFLINE

Beiträge: 68

Zitat:

aber das es der gesundheit zugute kommt ,wenn man einige oder eben einige mehr kilos verliert ,steht ja wohl außerfrage

... auch wenn man schon völlig ausgezehrt ist?

Wenn man sich konsequent vollwertig ernährt, so nimmt man nicht zu. Es sei denn, man ist zu dünn. Natürlich im gesundheitlichen Sinne und nicht im Sinne von Magermodels.

Viele Menschen sind unterernährt, obwohl sie zu dick sind! Weil sie sich einseitig und falsch ernähren. Dazu gehört auch der Verzicht auf gesunde sprich vollwertige Fette.

--
Liebe Grüsse, Wasser


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 16.03.2009 um 17:04 Uhr
... hat belluzza geschrieben:
belluzza
belluzza
... ist OFFLINE

Beiträge: 132

aha... da lerne ich mal etwas neues.
wenn man sich vollwertig ernährt nimmt man nicht zu. aha.. interessant.
verzeih, doch das ist so nicht richtig. ich ernähre mich seit fast 10 monaten mehr als gesund und nahm trotzdem zu. durch medikamente. so und das obwohl ich mich weiterhin gesund ernährte, nicht auf zuviel fette am tag kam oder zuviel kalorien. nicht nur das was man zu sich nimmt spielt eine rolle, sondern auch der gesundheitliche und seelische aspekt. ich kenne sehr viele menschen die sich mehr als gesund ernähren und kaum gibt es einen schicksalsschlag (fallen in eine art depression) nahmen diese menschen zu. dazu gehörte ich auch lange jahre. unendlich viele ärzte suchte ich auf und keiner fand das problem. schilddrüse hatte nichts, blutwerte waren immer super, essenstabellen die ich lange schreiben musste waren 1a. keiner fand das problem. ich war sogar im krankenhaus für einige wochen, da einer der ärzte meinte, das ich ihn bei den essenstabellen anlüge. erst nachdem der arzt nach 3 wochen krankenhausaufenthalt sich bei einem anderen arzt über das thema unterhielt und man meine akte genauer betrachtete was in meinem leben schon so einiges war, fand man das problem. ein schwerer schicksalsschlag der sich 2003 ereignete. ich hatte die wahl. therapie oder hypnose. ich versuchte das glück mit einer hypnose. durch 5 sitzungen und der problembehandlung nahm ich dann ab. ich ernährte mich vorher schon ziemlich gesund. ich änderte lediglich meine tageszeiten... wann ich kh esse, wann ich eiweiss esse. ich verzichtete auf kakao den ich 2 mal die woche in der firma trank und alle 10 tage ein stück kuchen den meine tante mir gab.
bis 2003 war ich schlank und alles lief bestens. ich dachte immer, das dicke menschen von zu viel essen zunehmen. aber dem widerspreche ich. soviele menschen versuchen vergebens abzunehmen und scheitern, da sie innerlich zwar stark genug sind, doch eine art blockade haben. kaum nahm ich ab, fanden das alle ärzte auf einmal superklasse und haben sich gefreut die lösung gefunden zu haben. weder ich noch andere menschen wäre auf die idee gekommen das es mit dem schicksalsschlag zusammenhing.
so und egal auf welche art und weise jemand dick wurde... jeder muss seinen weg finden dieses zu ändern.
wenn hier jemand schon idealgewicht hat und mit fasten versucht einige kilos los zu werden und scheitert, dann muss der/die jenige in eine therapie. PUNKT! aber trotzdem darf niemand auf die person mit dem finger zeigen. irgendwelche kommentare bringen niemanden weiter.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 16.03.2009 um 17:30 Uhr
... hat ferry944 geschrieben:
ferry944
ferry944
... ist OFFLINE

Beiträge: 868

hallo zusammen

danke belluzza wünsch dir auch alles gute.

hallo wasser es geht nicht um jeden preis bei jeden ums abnehmen aber die die fasten um so den einstieg zu bekommen wollen sich nicht zestören sondern ihren körper was gutes tun und ich denke viele haben schon sehr viel pobiert warum nicht auch so wenns klappt ist gut wenn nicht hat man vielleicht auf diesen weg zum fasten gefunden und ein neues lebensgefühl erlangt wie mans auch dreht ein bischen gewonnen hat man auf jeden fall .

gruss ferry


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2009 um 17:59 Uhr
... hat Wasser geschrieben:
Wasser
Wasser
... ist OFFLINE

Beiträge: 68

@ ferry
Wann hab ich behauptet, dass es beim Fasten nur ums Abnehmen geht? Ich beziehe mich jeweils auf den ersten Beitrag in diesem Strang. Ich bin überzeugt, dass es hier mehr als genug Leute gibt, die es richtig machen!

@ belluzza
Dass man von Medikamenten zunehmen kann ist bekannt. Was hat das mit der Vollwerternährung zu tun?

--
Liebe Grüsse, Wasser


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2009 um 18:29 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 2093

pohh, ich finde es toll, wie hier alle ereifert sind,
also zu einen sollten wir vielleicht die vollwertige Ernährung nach dem Fasten nicht aus den Augen verlieren. Vollwertig heißt für mich übrigens pflanzliche Fette, viel Rohkost, Gemüse und Salat, Vollkornprodukte wenig Fleisch, ab und zu Fisch, Alternative zu Fleisch (sprich Tofu oder andere Sojaprodukte). Aber wie gesagt Meine Philosophie - ich möchte hier niemanden belehren!!! Es geht hier um "sich wohlfühlen" in mir zu Hause sein" und da gehört viel mehr dazu. Ich finde die Seele und den Körper in Einklang zu bekommen ist sehr schwer Da haben sich schon Philosophen dran ausgetobt.
Wenn ein Mensch Tabletten nehmen muß, dann ist es verständlich, dass sein Körper anders reagiert, als ein Körper, der "normal" leben kann. Und das können wir auch nicht miteinander vergleichen.
Auch stark übergewichtige Menschen reagieren anders als normalgewichtige Menschen oder untergewichtige Menschen. Aber ich denke für uns alle ist die Form des Fastens positiv, weil sie einfach mehr ist. Es ist (ich spreche jetzt für mich!) eine Art von Glücksgefühl. wenn ich nach 10 Tagen fasten kein Verlangen mehr habe nach "Luxus". Es ist einfach ein schönes Gefühl "frei" zu sein. Kann das jemand nachempfinden??? Diese Form von Freiheit? Ein leerer Bauch (schööööönnnnn) und trotzdem keiner der schreit "HUNGER". Und das war gerade meine Frage an die Langfaster: bleibt das so???? Ich hab in diesem Jahr das erste mal 14 Tage gefastet und es war einfach schön, nach dem 3.tag *fg* Und ferry du hast ja das alles gerade hinter dir und kennst dieses schöne Gefühl und möchtest es ja auch wieder haben. Was ist das bei Dir? Bei mir hat das was mit Unabhängigkeit zu tun. Und ich bewundere diejenigen unter uns, die seit Jahrzehnten dabei sind zu fasten. Ich denke durch ihre Erfahrung können wir nur lernen (oder?)
So das war jetzt von mir ein wenig meine Philosophie des Fastens, ich hoffe ich hab euch nicht genervt


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2009 um 19:21 Uhr
... hat zadorra125 geschrieben:
zadorra125
zadorra125
... ist OFFLINE

Beiträge: 574

Zitat:


und wer hier in diesem forum ist und fastet der hört auf seinen körper und das ist von allen eine große leistung,

.



Nicht jeder der hier fastet hört auf seinen Körper, denn dann würde ich nicht 3 mal im Jahr fasten, nicht verzweifelt rufen, das Gewicht geht nicht runter, ich mache mir um meinen Stoffwechsel Sorgen. Oder ich habe bis zum 22.02 (?) gefastet, ich vermisse das Fastengefühl, und möchte noch paar Kilos loswerden!

Wer sich gut ernährt, ist nicht dick!


jedes verlorene kilo ,ist ein stück gesundheit und wohlfühlen mehr

Nein jedes gehaltene Kilo ist ein Stück Gesundheit. Das andere ist Mord auf Raten!

lg Pia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2009 um 19:27 Uhr
... hat zadorra125 geschrieben:
zadorra125
zadorra125
... ist OFFLINE

Beiträge: 574

Zitat:


belluzza schrieb:

so und egal auf welche art und weise jemand dick wurde... jeder muss seinen weg finden dieses zu ändern.


Dieser Satz ist gut.

Dem Rest kann ich gut folgen, ist auch im Ansatz so. Aber ohne sich das Essen in sich zu stecken, wird keiner dick. Wenn man Kummer und Sorgen hat nimmt man zu, weil man ruhig, gelähmt ist, und anders ist, anders verdaut!

Schilddrüsenmedikamente machen nicht dick, und die Erkrankung auch nicht!

Es sind die seelischen Aspekte, die du erwähnst, aber es wird gegessen, getrunken!

lg Pia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2009 um 19:29 Uhr
... hat zadorra125 geschrieben:
zadorra125
zadorra125
... ist OFFLINE

Beiträge: 574

Zitat:


. Was hat das mit der Vollwerternährung zu tun?

--
Liebe Grüsse, Wasser


Wer zuviel Vollwerternährung ißt, wird auch dick!
Wer zuviel Obst ißt wird dick!

Das zuviel ist das dumme Ding!

lg Pia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2009 um 19:34 Uhr
... hat zadorra125 geschrieben:
zadorra125
zadorra125
... ist OFFLINE

Beiträge: 574

Zitat:


Kann das jemand nachempfinden???



nein!!!!

Ich könnte auf Essen nie verzichten. Habe meinem Mann gerade Bratkartoffeln und Spiegeleier gemacht, hätte ich sonst mit den Hintern nicht beguckt! Heute würde ich die Pfanne auslecken!

Essen ist mehr als nur essen, es ist Genuss, Harmonie, wenn man normal ißt, und da will ich hin! Essen soll eine Zeromonie werden. Eine Zusammenkunft.

Schlank möchte ich werden, aber mit gutem Essen, bin kein Hungerhacken, werde auch keinen

lg Pia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum