Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Richtig aufbauen nach Langzeitfasten

» Forum: Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 )

am 27.03.2018 um 17:31 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

Hallo zusammen,
nach 40 Tagen Fasten wechsle ich die Seiten. Bin wieder unter den Essenden, und möchte möglichst langsam aufbauen. Eigentlich hätten es 47 Tage (Aschermittwoch bis Ostern) werden sollen, aber wegen eines antibiotikapflichtigen Infekts muss ich jetzt leider wieder essen, zumindest 2x am Tag. Bin nicht ganz glücklich damit, aber was soll's.
Während des langen Fastens habe ich regelmäßig Eiweiß zu mir genommen, morgens in Form von Buttermilch, abends meist als Frischkäse, Mozzarella o.ä. Genauso möchte ich das jetzt eigentlich erstmal beibehalten. Morgens trinke ich eine Tasse Buttermilch, allerdings nicht, wie beim Fasten, mit FruchtSAFT, sondern mit einer ganzen pürierten Frucht drin. Abends werde ich weiterhin Käse, Joghurt, Quark oder so was essen, jedoch mit etwas Salat, Tomaten etc. Tomate mit Mozzarella, Gurken mit Feta...
Worauf ich solang wie möglich verzichten möchte, sind Kohlenhydrate in Form von Brot, Nudel, Reis, Getreide...
Industriezucker hab ich ohnehin schon vor längerer Zeit aus meinem Speiseplan gestrichen - damit fallen meine "Gelüste" schon mal deutlich kleiner und kontrollierbarer aus.
Mein Ziel ist, noch ein paar kg abzunehmen, maximal 5, und das dann zu halten.
Ich mache viel Ausdauersport und bin relativ groß - eigentlich sollte man meinen, da kann ich ordentlich essen. Dem ist aber schon lang nicht mehr so - ich komme inzwischen mit sehr wenig Nahrung prima zurecht. Daran muss und möchte ich mich gewöhnen, das war auch der Sinn meines diesjährigen Fastens.
Die Faustregel "mindestens so viele Aufbau- wie Fastentage" versuche ich zunächst mal einzuhalten, danach sehe ich weiter.

Mein Essen heute:
250 ml Buttermilch
1 kleine, überreife Banane
1/2 Blutorange

100 g Frischkäse
30 g Hartkäse
1 Tomate

Viele Grüße an alle Mitleser.

Und liebe Mieke, falls Du hier mitschreiben magst, komm rüber!


M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.03.2018 um 07:03 Uhr
... hat Mieke geschrieben:
Mieke
Mieke
... ist OFFLINE

Beiträge: 86

Liebe M.,

da bin ich schon!

@ alle: Gerne stelle ich mich heute Abend oder morgen etwas ausführlicher vor. Gerade fehlt mir leider die Zeit!

LG Mieke


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 28.03.2018 um 15:32 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

Hallo zusammen,

mein Essensplan heute:

Frühstück: 1/3 Becher Buttermilch mit 1 Stück Banane und 1 Stück Birne
Mittag: heißer Tomatensaft
dazwischen: 1 Glas Sekt, 1 Glas O-Saft (im Büro gabs was zu feiern)
Abend: kleiner Salatteller


Morgen früh: wie heute
Mittags etwas Obst, da gehen wir wandern
Abends: Salat und Käse

Liebe Grüße
M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 30.03.2018 um 08:36 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

Guten Morgen,
der Aufbau klappt gut bisher.
Gestern war ich wandern und anschließend schwimmen, ich hab wieder mehr körperliche Energie als während des Fastens. Und durch die Bewegung flutscht auch das Gewicht weiter nach unten.

Heute, Karfreitag, gibt es

Früh: Buttermilch mit Orangen
Mittags: Gemüsesuppe und ein Stück Fisch
Abends: Salat und Käse

Nachmittags will ich einen langen Spaziergang machen.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Osterwochenende


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.03.2018 um 12:15 Uhr
... hat Mieke geschrieben:
Mieke
Mieke
... ist OFFLINE

Beiträge: 86

Ihr Lieben, liebe M.,

so hier meine Kurzvorstellung: ich bin Erst-Heilfasterin (allerdings Erfahrung mit 5:2-Fasten). Mein gesetztes Ziel waren sieben Fastentage. Dieses habe ich nach und nach nach oben korrigiert und bin letztlich bei 34 Fastentagen gelandet. Ich hätte vorher nicht gedacht, dass ich das schaffen kann. Ich wollte meinen Körper einfach mal komplett von alen Genussgiften entwöhnen (rauche aber sowieso nicht u d trinke nur sehr selten und wenig Alkohol; denke hier eher an Kaffee und Zucker) und vor allem auch einen motivierenden Start in eine Gewichtsreduktion schaffen. Das ist mir auch sehr gut gelungen. Wähernd der Fastenzeit bin ich meinem Zielgewicht schon ein gutel Stück näher gekommen. Jetzt sollen noch 7-8 Kilo weg.

Seit dem 23.3. befinde ich im Aufbau. Nachdem ich am Anfang ein Kilo zugenommen habe, geht es jetzt erfreulicherweise weiter runter mit dem Gewicht. huete hatte ich 300 g weniger als am letzten Fastentag.

Ich ah e mir zum Ende einen sehr detailierten Essenplan bis Ostern hrieben. An den habe ich mich auch ziemlich akribisch gehalten. Ich nutze hierfür das Buch von Dr. Lützner. Ich mus aledings sagen, dass ich das Kochen als relativ aufwendig empfinde. Insbesondere die Vorspeiesen in Form von Rohkostsalaten sind relativ zeitaufwendig in d Zubereitung. Zum Glück ahtet ich in der letzten Woche nicht soviel Stress in de Atbeit und jetzt frei, so dass es mir nicht soviel ausmacht. Die Gerichte klingen manchmal nicht besonders sexy, schmecken aber tatsächlich sehr gut. Toll finde ich, dass auch zB viel Gemüse mit Bitterstoffen vorkommt. Ich habe wirklich das Gefühl, ich nähre meinen Körper. Auch habe ich nach dem Fatsen das Gefühl, dass ich meien Essgelüste deutlich besser im Griff habe. Ich schafef es bislang, Esspausen von fünf Stunden problemlos einzuhalten. Das werde ich versuchen beizuhalten. Auch der Salat als Magenfüller vor dem Hauptgang wird bleiben.

Ansonsten werde ich nach Ostern in eien normale 1200 kcal Diät (Brigitte) wechseln. Evt. In Kombi mit 5:2 - das entscheide ich nach Ostern.

Euch allen einen sonnigen Tag!

LG Mieke


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.04.2018 um 08:46 Uhr
... hat Mieke geschrieben:
Mieke
Mieke
... ist OFFLINE

Beiträge: 86

Ihr Lieben,

die Ostertage habe ich gut "überstanden". Ich hatte das Gefühl normal mitessen zu können, habe aber geschafft jegliches überd die Stränge schlagen zu vermeiden. Am 12 Tag nach Fatsenende habe ich 100g weniger als am letzten Fatsentag. Also bin ich sehr zufrieden.Ich habe bislang weiter auf Kaffee verzichtet - warum weiß gar nicht so genau.

Da es mit dem Gewicht weiter runter gehen soll, werde ich heute einen Intervalltag versuchen. Mal gucken, ob ich es nur bis Mittag schaffe, also ein 16:8 Intervall oder einen ganzen Tag, mit dem Ziel in 5:2 zu kommen. 5:2 habe ich schon einmal vor drei Jahren für einige Wochen egmacht und da klappte es ganz gut. Ich bin gespannt, ob es mir nach meiner langen Fastenphase besser, gleich gut oder gar schlechter klappt. Ich werde berichten.

LG Mieke


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.04.2018 um 08:29 Uhr
... hat Mieke geschrieben:
Mieke
Mieke
... ist OFFLINE

Beiträge: 86

Ihr Lieben,

also das mit dem Intervalltag hat nicht so richtig gut geklappt. Bis zim Mittag die Essenspause einzuhalten, hat mir nichts ausgemacht. Vieleicht wäre 16:6 daher einen versuch wert. Den ganzen Intervalltag habe ich aber nicht geschaftt. Mein Plan war, deisen genauso wie eine Tag beim Heilfatsne zu gestlaten: also morgens Tee, Mittags verdünnter Obstsaft und Abneds Gemüsebeühe. Nachdem ich Mittags den Obstsaft hatte, ahbe ich mir am Nachmittag schon eine Drittel Scheibe bRot, die mein Mann lauf dem Schneidebrett liegen gelassen ahhte geschnappt. Und Abends habe ich mir, nachdem ich mich schon offiziell aus dem Abendessen ausgeklinkt hatte, dann doch noch ein kliens Stück selbstgemachte Pizza genommen. Hm, so war es nicht gepant udn ich habe ein bißchen das Gefühl von versagen.

Vielelicht war der Tag nicht wirklich gut gewählt. Dadurhc das ich Urlaub habe u d zu Hause bin, ahtte ich wenig Ablenkung. Und ha e mich vieleleicht auch ein wenig überschätzt. Nach der langen Fastenphase hatte ich eher die Einstellung, so ein einzlener Tag ist doch gar kein Problem. Jetzt muss ich mich nochmal sortieren. Vielelicht probiere ich es ab nächster Woche mit zwei Entlasungstagen. Oder halt 16:8. das würde ich aber auch erst nach dem Urlaub starten. So ist die um mich herum futterende Famiöie doch sehr herausfordernd.

Gewichtsmäßig liege ich jetzt 300 g unter dem Gewicht bei Fastenende.

LG MIeke


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.04.2018 um 16:53 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

Hallo liebe Mieke,

super, dass das Aufbauen bei Dir so gut klappt! 300 g weniger als bei Fastenende heißt ja eigentlich, dass Du noch mind. 1,5 kg seitdem ABgenommen hast - da ja Magen- und Darminhalt jetzt mitgewogen werden. Toll!

Mit 5:2 und sogar 4:3 Intervallfasten hab ich vor einigen Jahren gute Erfahrungen gemacht. Ich durfte allerdings an den Fastentagen absolut nichts Süßes trinken (Obstsaft z.B.), sonst hab ich sofort Heißhunger bekommen. Säfte trinke ich wirklich nur während der längeren Fastenzeit - da hab ich den Eindruck, ich brauche die Süße und sie tut mir gut. Generell hatte ich aber an den Intervallfastentagen mehr mit Hunger und knurrendem Magen zu kämpfen, als beim Heilfasten. Aber es hat trotzdem funktioniert - Hunger kann man ja aushalten. Was ich nicht schaffe, ist 16:8. D.h. ich schaffe es schon, indem ich aufs Frühstück verzichte, aber ich hab dann abends so großen Hunger und Appetit, dass ich da viel zu viel esse. Also MINDESTENS den kompletten Tagesbedarf, eher sogar noch mehr. Jedenfalls nehme ich damit nicht ab. Wenn ich es hinbekäme, aufs ABENDessen zu verzichten, das wär was. Abends nur einen heißen Gemüsesaft löffeln...

Mein Aufbau läuft leider diesmal überhaupt nicht nach Plan. Eigentlich war von Anfang an der Wurm drin. Ich kämpfe immer noch mit einer Streptokokken-Infektion, nehme inzwischen das 2. Antibiotikum und hab mir die nach dem Fasten wahrscheinlich eh schon labile Darmflora wohl gründlcih ruiniert. Rohkost kann ich überhaupt nicht essen, das kommt sofort unverdaut wieder raus, am ehesten gehen noch hartgekochte Eier, Naturjoghurt und gekochtes Gemüse. Gut, dass grade Ostern war, die Eier gibt's ja momentan noch überall . Am Ostersonntag habe ich jedoch, ungeachtet der Folgen, bewusst und gern ALLES gegessen, auch Schokoladeneier und süßes Osterbrot (behalten hab ich davon eh kaum was). Ansonsten lebe ich aber ziemlich ketogen. Kein Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln... Zucker eh nicht. Und Obst auch nur zum Frühstück. Das bekommt mir unter normalen Umständen am besten.
Hoffe, die blöden Bazillen verschwinden bald und mein Darm normalisiert sich wieder.

Dir weiterhin alles Gute, Mieke, und viel Erfolg beim Intervallen. Ich werde das auch wieder machen, aber erst, wenn es mir gesundheitlich wieder besser geht.

Liebe Grüße
M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.04.2018 um 07:04 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

Moin Moin,
nach ca 10 Tagen des „unkontrollierten Aufbauens“ wiege ich nicht mehr als zum Ende meiner Fastenzeit.
Mein Frühstück heute: 2 harte Eier, 1 Tomate, Bulletproof-Kaffee mit Kokosöl.
Heute Mittag im Büro gibts 1 großen Becher Joghurt. Heute Abend gehen wir essen. Salat vertrag ich leider noch nicht, werde also versuchen, ein möglichst salziges Süppchen zu finden.
Das Wochenende soll super schön werden- hab Knollen, Blumen und Samen gekauft und werde unseren Garten fein rausputzen. Freu mich schon!
Euch allen ein erholsames Wochenende!
LG,
M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.04.2018 um 08:37 Uhr
... hat Mieke geschrieben:
Mieke
Mieke
... ist OFFLINE

Beiträge: 86

Liebe M.,

das ist ja eine hartnäckige Geschichte. Ich hoffe, es geht dir inzwischen besser!? Die abendliche "Fresssucht" kenne ich auch. Wenn ich - ohne besondrees Programm - Tage guten Willens habe und denk, jerützt reißt Du dich aber am Mal Riemen, dan. Geht das meistens mbis Abends gut. Dann ahbe ich aber auch so einen Hunger, dass ich weit übers Ziel hinausschieße. Dinner-Canceliing ist für mich überhaupt keien Option. Das warme Famailienessen ist das Abendessen. Und das ist mir als Familienmhalzeit auch heilig.

Ja, ich tröste mich auch damit, dass Gewicht gehalten eigentlich eine Abnahme ist. Trotzdem bin ich ein bißchen frustiert, da es nicht wweiter runterbgeht. Seit vorgetsern habe ich in 300 und 200 g Schritten auch wieder zugenommen. Ist jetzt natürlich nicht dramatisch und sind wahrscheinlich normale Schwankungen. Aber es könnte ja auch mal nach unten schwanken

Also, es scheint Geduld und Dirchhaltevermögen gefargt zu sein. Ich ess definitiv unterkalorisch. Irgendwann muss das Gewicht also weiter runtergehen.

Nach wie vor trinke ich kein Kaffee und esse auch noch kein Fleisch. Allerdings wird am Sonntag bei dem angekündigten schönen Wetter angegerillt undd ann werde ich auch etwas Fleisch essen. Freue mich auch total aufs Wochenende. Im Garten war ich schon aktiv, damit es auch am Wochenende schön ist.

LG Mieke


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum