Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 24.03.2013 um 09:51 Uhr
... hat Anoli geschrieben:
Anoli
Anoli
... ist OFFLINE

Beiträge: 627

Zitat:


Simona schrieb:
Dafür versetzt mich meine Waage wieder in Freudentaumel, seit ich konsequent intervalle. 2 Tage in Folge neuer Tiefststand, vielleicht schaffe ich es da ja sogar vor Ostern die 63 zu Gesicht zu bekommen.



Guten Morgen Simona,
Dein Vorankommen ist ja richtig ansteckend... Bin etwas frustiert im Moment, weil ich nicht wirklich geschafft habe, den "Schweinhund in die Hütte" zu verbannen. Mag am Zyklus liegen, Hunger, Bauchweh, Rückenschmerzen, Kopfweh (,was ich sonst fast nie habe) - naja, und der Blähbauch, der alle 28 Tage dazugehört. Nicht der Zeitpunkt, der einen mental sehr stark machen könnte.... nichtsdestotrotz, hätte ich Deine Worte vor dem Frühstück gelesen, hätten sie mir vielleciht beim Intervallen geholfen. Schade ! Aber dennoch GRATULIERE ICH DIR von Herzen. Ich kann mir vorstellen, dass Du ein richtiges Hoch(zeit)fest hast, wenn es Ostern solche Zahlen erreicht.

Bei uns stürmt es auch... Ich liebe das Wetter. Der Ofen brennt, die Katze ist aber geflüchtet, denn die Kinder meines Bruders haben bei uns geschlafen. Wahrscheinlich habe ich auch deshalb mitgefrühstückt. Sie passen altersmäßig zu unserem Jüngsten, der erst 7 ist. Mein Patenkind und sein Brüderchen sind 6 und 4, sehr tempramentvoll aber auch zucker-rüben-süß. Es ist immer anstrengend, aber gleichzeitig zum Schießen lustig. Was man da alles erfährt...und überhaupt.
Sie sind erst im Sommer von Connecticut zurückgekommen, dadurch haben wir sie einige Jahre sehr selten gesehen... Ich genieße nun, wenn wir uns mal regelmäßiger treffen. Wenngleich es auch nicht wöchentlich ist.

--

Ziehe Deiner Seele heute ihr schönstes Kleid an.
Spruch

Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.03.2013 um 10:27 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen!

Mir geht es ähnlich - ich habe soeben gefrühstückt und gerade euere Erfolgs-Beiträge gelesen. Das motiviert mich, auch mal wieder vernünftig zu nullen. Im Moment erschlägt hier ein Treffen das andere und ich bin fast jeden Abend unterwegs und treffe Freunde - natürlich beim Essen und Trinken... Das hat Auswirkungen.
Nun will ich ja nicht meine Freunde vergrämen und auch mir gefällt das gesellige Beisammensein sehr. Also muss ich mir was überlegen, das irgendwie mit nullen oder nix essen in Verbindung zu bringen. Einfach wäre es ja, wenn ich zwischendurch nichts essen würde, um das Geschlemme wieder auszugleichen. Aber ihr wisst schon: einmal im Essensmodus ist das sehr schwer. Und genauso geht es mir.
Ich werde also jetzt die Karwoche nutzen, mich mal etwas zurück zu nehmen und vielleicht sogar ein paar Tage zu fasten. Vielleicht kriege ich das ja hin.
Drückt mir die Daumen - irgendwie muss das doch einen Ausgleich finden!!!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 24.03.2013 um 14:09 Uhr
... hat Anoli geschrieben:
Anoli
Anoli
... ist OFFLINE

Beiträge: 627

Zitat:


katyes schrieb:
Mir geht es ähnlich - ich habe soeben gefrühstückt und gerade euere Erfolgs-Beiträge gelesen.
Ich werde also jetzt die Karwoche nutzen, mich mal etwas zurück zu nehmen ...



Katyes, bin froh, dass ich nicht allein so bin.... die Karwoche sollte ich auch nutzen. Auch, wenn ich Dienstag bis Donnnerstag verreise... aber da ist ja noch Montag und Freitag und Samstag. Ich muss also nicht nach Ausreden suchen. Vielleicht nehmen wir beiden uns etwas an die Hand.

Zitat:


Odem schrieb:
Es werden spannende Tage. Die Kinder sind alle chronisch krank und kommen teilweise extra für diese Freizeit aus dem Krankenhaus. Trotzdem - oder gerade deswegen - waren diese Veranstaltungen bisher (wir machen das seit 9 Jahren immer um Ostern) immer sehr entspannt (jedenfalls für die Kids) und fröhlich.



Hallo Odem, ich glaube Dir gerne, dass Du Dich auf diese Zeit freust, das sie Dir viel gibt, auch wenn sie viel kostet (an Kraft für Dich). So ist es doch ein ausgewogenes hin und her.
Bei mir liegen auch immer wieder solche Projekte an. Jedoch dann auf künstlerischer Ebene, wenngleich man gerade im Bereich Kunst davon spricht, dass es auch auf vieler Weise und Art therapeutische und seelische Ebenen erreicht.
Ich bin ursprünglich ja nur Hobbymalerin gewesen, kann mich also nicht mit einem Kunst-Studium oder Kunsttherapie schmücken, wenngleich ich auch hier wieder etwas "kritisch" rüberkomme.
Beginne ich mit meiner Meinung über ein Studium in Bezug auf das menschliche Dasein und Heilmethoden bei der Schulmedizin. Ich habe eine gute Hausärztin, die ganzheitlich behandelt und auch den Besuch beim Heilpraktiker nicht ablehnend gegenüber steht. Ein Heilpraktiker ist in der Rangordnung für viele Medizin-Studenten hinter ihnen.
Fangen wir damit an, was ein Medizinstudium erwartet. 1. Abitur, 2. ein Studium aufgebaut auf Bücherwissen, Prüfungen, Examen, Praktika.
Ein Heilpraktiker oder Homöopath müßte also um vieles dümmer sein (ich schreibe jetzt etwas ironisch, weil es der Meinung vieler Menschen entspricht.), weil er kein Abitur und kein Staatsexamen braucht, naja, vielleicht so etwas ähnliches wie ein Staatsexamen, aber im Grunde genommen, besucht er nie eine Universität, sondern eher eine Fachschule.
Auch das wird bei manchen als nicht gleichwertig gesehen.
Im Grunde genommen handelt es sich auch nicht um die gleiche Fachliteratur und um unterschiedliche Ansätze.
Während sich die Homöopathie noch nach alten Heilmethoden richten (z.T. zumindest), lehnt die Schulmedizin eher alles alte ab, weil sie ja hochmodern sein will. Immer neue Methoden, immer neue Experimente um noch mehr und schneller zu schaffen, dann die Krankenkassen im Hintergrund mit ihren Kürzungen und die ganze chemische Industrie, die gesunde und wirkungsstarke, zusammmengemixte wilde Medikamente entwickelt.
Von Kneippen oder Fasten, von der Wirkung verschiedener Bäume oder Kräuter, Atmung oder Haltung weiß doch kaum so ein ausgewachsener Schulmedizinstudent. Ganzheitliche Medizin ist wahrscheinlich nur ein Hauch in der ganzen Medizinstudiumslandschaft...
Naja, letztenendes braucht man auch nicht unbedingt unzählige Fachbücher um einen ganzen Menschen zu betrachten. Man braucht wahrscheinlich ein Auge, das genau hinsieht.

Ich wage mich etwas aus dem Fenster und übertrage das auf meinen Bereich: ich habe ohne ein kusnttherapeutisches Studium, einfach aufgrund meiner Interessen und meiner Freude an diesen Projekten, auch schon viel in diesen Bereich gemacht.
Eigetnlich ist mein Mal-Verständnis zwar ziemlich konzentriert auf das reale, gegenständliche Zeichnen, jedoch ändere ich meine Sichtweise, sobald ich mit Workshop-Teilnehmern arbeite, die sich in diversen anderen Lebensbedingungen befinden.
Vor 2 Jahren habe ich mit den Familien des deutschen ambulanten Hospizverein auf NRW-Ebene gearbeitet. Teilnehmer am Projekt waren Patienten, Geschwisterkinder und Eltern von Kindern mit lebensverkürzenden Krankheiten. Es waren nicht alles sterbenskranke Kinder, die unmittelbar vor dem Tod standen. Nichtsdestotrotz waren 2 aus dieser Gruppe schon 14 Tage nach dem Malen gestorben...
Ansonsten handelte es sich um die verschiedensten Patienten. Der eine konnte nicht laufen, und mußte für einige Minuten gehalten werden, um überhaupt mit-malen zu können, der andere war sehr schnell aus der Puste und konnte sich nur kurz beteiligen, der eine sprach nicht, wieder anderer hatte nur ein Gen-Defekt, was ihn nicht großartig beeinträchtigte.
Dieses Wochenende habe ich als sehr stärkend empfunden. Wir haben so viel gelacht und die Kinder und auch Geschwister waren sehr, sehr dankbar.
Man muss natürlich acht geben, welchen Menschen man auch hier vor sich hat. Es ist immer sehr unterschiedlich, wie die Familien gestrickt sind. Die einen "schmücken" sich mit diesem Kranken, haben keinen anderen Lebensinhalt als darüber zu reden, wollen als etwas "besonderes" gesehen werden, indem sie sich dieses Schicksal fast zur "Profession" gemacht haben, sie bejammern sich ununterbrochen und lecken ihre Wunden. Sie brauchen viel Liebe von ihren Familienhilfen.
Die anderen Typen wollen diese Aufmerksamkeit nicht, sie wollen "normal" behandelt werden, nicht hoffiert, nur weil sie ein krankes Familienmitglied haben. Sie wollen als "Mütter"gesehen werden nicht als "die" eine besondere Mutter mit dem kranken Kinder. Sondern als eine wie wir alle. Ebenso die Geschwister....
Als Kursleiterin oder Kursbegleiterin muss man da sehr sensibel sein.
Da fängt eigentlich schon ein Stück die Kunsttherapie an....
Im Grunde genommen geht es auch nicht darum, durch ein Bild einen ganzen Menschen zu verwandeln, sondern darum diese Zeit des Schaffens zu etwas besonderem zu machen. Abschalten, Staunen über sich selbst, Vergessen, usw.

Im Herbst habe ich mit dem Verein "Kompetenz gegen Brustkrebs" gearbeitet. Hier habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht.
Auch im Altersheim, bei der Lebenshilfe mit Körperliche und Geistig Behinderten geht es darum, da zu sein. Die Seele zu streicheln, gut zu tun, abzulenken, usw.
In so großen Gruppen wie Schulklassen funktioniert das leider nicht so gut. Ich liebe die kleinen Kreise.
Mitte April habe ich mit meiner Freundin zusammen ein Kunstprojekt mit Suchtkranken, das ist etwas neues für mich. Ich denke, was die Ausdauer betrifft, ist es aber oftmals immer wieder auch gleich mit Kranken egal welchen Alters oder jungen Kindern. Ich freue mich schon darauf.

Nichtsdestotrotz ist das Malen, was ich auch hier zuhause mit meinen Malgruppen -Erwachsenen oder Kindern- habe, immer ein Herantasten, manche brauchen viel Hilfe, manche wollen nur selbst eintauchen.... Oftmals komtm man sich vor wie beim Frisör, so sehr schütten einem die Leute das Herz aus. Und man erfährt viel über die Familien, auch Diinge, die man von außen nicht sieht.
Und bei vielen Kindern, von deren Familien man sagen möchte, dass sie "normal" sind, erfährt man doch, wie vorprogrammiert die "kranke Seele" ist. Das Leistungsdenken und die Wertschätzung läßt sich im einfachsten Arbeiten hinterblicken... das sind Situationen, die mir manchmal sehr leid tun.
Wie schnell wird auch schon den Grundschülern, den gesunden, "normalen" Kindern ein Stück Ich beschnitten und verkümmert dann....
Ich wünsche mir oft, dass mir das zuhause besser gelingt. Aber man sieht sich selbst manchmal am Wenigsten. Ich halte mich zwar für sehr feinfühlig und bin keine Mutter, die sich selbst mit den Noten ihrer Kinder verwirklichen muss, um sich vor den Nachbarn zu schmücken, ... aber die Gesellschaft lehrt uns oft etwas anderes. Wie schlimm, dass die Kleinen manchmal so gross werden müssen. Viele haben vergessen, wie sie selbst als Kind waren.

--

Ziehe Deiner Seele heute ihr schönstes Kleid an.
Spruch

Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 25.03.2013 um 05:44 Uhr
... hat Simona geschrieben:
Simona
Simona
... ist OFFLINE

Beiträge: 294

Guten Morgen,

und auf geht's in einen neuen 0-Tag. Das Wetter wird immer schlimmer, rausgehen und die Tiere versorgen zur Qual. Diesen eisigen Ostwind bei -5 - 6° würde ich wirklich gerne verabschieden, den hält keine noch so gute Kleidung ab. Ganz zu schweigen von den Heizkosten .

Leider habe ich z.Z. ein Problem mit meinem Laptop. Das Forum wird nur noch in Winzlingsschrift angezeigt, so dass ich Eure Beiträge leider kaum entziffern kann. Seltsamerweise werden alle anderen Seiten (also außerhalb von heilfastenkur.de) in Normalgröße dargestellt. K.A., was ich da machen kann.

Falls wir also einen PC-Fachmann/frau hier haben, ich bin um jeden Tip dankbar.

Eine schöne Woche und alles Liebe

Simona

--
Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.

Giovanni Boccaccio


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.03.2013 um 09:22 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

Moin moin Ihr Lieben,

@Simona: das Problem mit der kleinen Schrift habe ich seit gestern mittag auch - allerdings auf allen Internet-Seiten, nicht nur hier. Ich stelle das jetzt jedes Mal neu ein - unter Ansicht/Zoom... kannst Du einen %-satz wählen, wie Du die Seite angezeigt haben möchtest. Nimmt man da 100%, ist es wieder normal groß. Allerdings scheint die Einstellung nur für die jeweils geöffnete Seite zu gelten. Ich befürchte, ich habe gestern versehentlich irgendwas Grundlegendes verstellt.

Das Wetter...
Obwohl ich eigentlich nicht zu denjenigen gehöre, die permanent übers Wetter schimpfen, reichts mir jetzt langsam auch. Als ich heut morgen den Schnee gesehen hab, bin ich, anstatt in meine Laufschuhe zu steigen, doch glatt zurück ins Bett marschiert. Und das ganze Wochenende über dieser eiskalte Wind lud auch nicht wirklich zu Bewegung ein. Ich friere permanent und würde am liebsten jeden Abend baden, um wenigstens einmal pro Tag richtig warm zu werden. Mein Mann meinte neulich schon augenzwinkernd, was wir durch mein Fasten und weniger essen an Kosten eingespart haben, gäben wir nun wohl 3-fach für Heizung und Warmwasser wieder aus. Da mag was dran sein. Das blöde ist nur - bei DIESEN Temperaturen kann oder mag ich auch nicht mehr am Essen "sparen" - zulangen und reinhauen scheint mir, wenn ich friere, irgendwie naheliegender... Wenn es weiter so kalt bleibt, wird es bei mir nix mit dem bewussten Essen zumindest in der Karwoche. Dabei hätt ich mich so gern nochmal am Riemen gerissen.
Ich lass es jetzt einfach so laufen wie's kommt - diese dauernden vergeblichen Versuche frustrieren mich nur. Irgendwann herrschen auch hierzulande wieder 20 Grad, dann kann ich das Nullen/Fasten/bewußte Essen immer noch angehen.

Simona, ich bewundere Dich dafür, wie eisern DU das durchziehst! Hut ab! LG,
M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.03.2013 um 19:25 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Hallo ihr Lieben,
habe es gestern und heute mal wieder sportlich angehen lassen. Gestern abend im Fitness-Studio und heute vormittag im Sonnenschein auf meiner Laufstrecke im Park. Mann, was bin ich stolz auf mich!!! Der Wind war nicht allzu stark (im Gegensatz zum Wochenende) und an windstillen Bereichen war es im Sonnenschein geradezu idyllisch und ziemlich warm, fand ich. Der Frühling will kommen und an den Bäumen sieht man auch schon so einen grünen Hauch. Das tat mir unheimlich gut! Solche Erlebnisse muss ich mir merken, wenn ich mal keine Lust auf Sport habe... es ist es wert!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.03.2013 um 06:50 Uhr
... hat Anoli geschrieben:
Anoli
Anoli
... ist OFFLINE

Beiträge: 627

Guten Morgen Kollegen! ich habe gestern genullt.yuhuuuuuu bin stolz. Morgens war ich zum sport... heute wird es damit aber nichts.die koffer stehen bereit, um 10.30 gehts richtung Bahnhof. Das Wetter ist dort nicht besser. Freue mich trotzdem....halte kontakt zu euch.bin auch unterwegs online.sonst gibt mir das wieder nichts mit dem schweinehund.ihr müsst also theoretisch mit nach frankreich...

--

Ziehe Deiner Seele heute ihr schönstes Kleid an.
Spruch

Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.03.2013 um 23:41 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

Hallo zusammen,
leider kann ich euch ebenfalls nur einen sehr kühlen Gruß aus dem hohen Norden senden. Hier ist noch kein Hauch von grün zu sehen, immer noch viel weiß, zum Teil Schneeverwehungen, wegen des Windes. Trotzdem bin ich viel unterwegs und zum Teil ist es wunderbar sonnig und wenigstens ist blauer Himmel zu sehen. Eingepackt wie ein Eskimo mit Moon-Boots machen die stundenlangen Spaziergänge mit den Hunden auch sehr viel Spaß. Denen ist es ja nicht zu kalt, im Gegenteil, sie haben immer noch Freude sich im Schnee zu wälzen
Ilona, ich wünsche Dir viel Spaß in Paris, auch wenn die Temperaturen vielleicht dort auch nicht viel anders sind als hier.
Bei mir hat es bisher auch noch nicht zum Intervallen gereicht. Dafür ist der Kühlschrank immer noch zu sehr gefüllt. Aber durch das viele Laufen, hoffe ich, dass ich nach den 10 Tagen keinen Schock bekomme, wenn ich auf die Waage steige.
Euch allen wünsche ich eine schöne Vorosterzeit. Schmückt ihr schön österlich bei euch. Plant ihr ein besonderes Ostermenue? Normalerweise schmücke ich meine Wohnung sehr gerne "frühlingshaft" - fällt dieses Jahr aber aus


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.03.2013 um 07:53 Uhr
... hat Anoli geschrieben:
Anoli
Anoli
... ist OFFLINE

Beiträge: 627

Bonjour de Paris. Heute müßte wieder nulltag sein was aber mit 100% nicht passieren wird. Ich hoffe dass ich dennoch zwischen den mahlzeiten stark bleibe und nicht viel zwischendurch futtere....
Hier ist es ansonsten schön. Nicht so kalt dass schnee wäre aber fruhlingshaft mild auch nicht. ..

--

Ziehe Deiner Seele heute ihr schönstes Kleid an.
Spruch

Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.03.2013 um 09:37 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen!
Im Moment geht es mir prima - war gestern abend wieder sporteln und bin stolz drauf, das wieder zu machen.
Paris - wer wäre denn nicht gern dort! Ich beneide dich trotz des kalten Wetters!!!

Wünsche euch allen einen schönen Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum