Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 )

am 18.03.2021 um 14:39 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1741

Ein Hallo an den Kreis der Intervaller/innen.
Ja heute ist ein Intervalltag bei mir, aber den sehe ich heute nicht so streng, habe mir einen kleinen Salat für heute Abend gemacht und morgen gibt es den gleichen in groß und mit Stremel-Lachs. Mir ist nach Fisch. Meine Gelüste nach Käse kommen wieder hoch, da muß ich ein wenig aufpassen. Aber hab ich noch gut im Griff.

Ja eine größere Hunderunde hab ich auch gerade hinter mir und wir sind auch trocken geblieben. So ein Hund sorgt zum Glück immer für Bewegung auch wenn einem selber nach Sofa wäre.
Ja klar Christiane, hab ich Dir geschrieben
Ok, Anoli, Odem, Christiane wir intervallen! So ganz ohne Druck, wann und wie jeder will Das ist ja das Schöne beim intervallen, jeder kann seine eigene Form suchen und finden oder auch mal variieren, wenn es an einem Tag nicht so richtig passt.
Schönen Tag euch allen.
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.03.2021 um 19:37 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Hallo Aqui, und auch die anderen grüße ich!

So ganz ohne Druck - natürlich, meine Liebe, wir fasten ja schließlich freiwillig Den Druck mache ich mir aber selbst. Ich gestehe, ordentlich Respekt vor diesem Fastentag gehabt zu haben - allzu oft ist mir das in den letzten 3 Jahren mißlungen. Oft kam der Umschwung, wenn ich dem "am Abend darf "man" ja bis zu 600 kcal essen" nachgegeben habe (also eigentlich über den Tag), und wenn ich mal angefangen habe zu essen, kam noch dies und das dazu... Käse ist ja auch für mich ein Suchtfutter, Nüsse, Obst und Gemüse gehen immer, oder auch ein Glas Wein...

Umso schöner, dass es heute fast mühelos war. Fast. Immer mal wieder kamen die Stimmen, die mit Kleinigkeiten lockten. Aber der gestrige Tag hängt mir noch nach, das hat mir geholfen zu widerstehen, und es ging tatsächlich heute um Stabilität, da hatten die Verführer wenig Chancen.

Mal schauen, wie es nun weiter geht! Morgen jedenfalls freue ich mich auf jede Menge Grünzeug zu "Mittag" - einen schönen großen Salat mit Sprossen zum Beispiel. Oder doch ein Omelette mit entsprechender Füllung? Eiweißhunger hätte ich nämlich auch... Aber damit kann ich mich morgen noch auseinander setzen - ich merke gerade, dass es mich ziemlich anfixt, wenn ich nur daran denke Aber superschön, endlich mal wieder einen gelungenen Intervallfastentag vermelden zu können - und die Stimmung hat sich auch deutlich verbessert!

Gute Nacht und schöne Träume euch allen!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 19.03.2021 um 09:22 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 693
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Guten Morgen in die Runde,

ich bin gerade dabei mich wieder zu sortieren und auf meheren Ebenen neu aufzustellen.

Seit zwei Wochen habe ich damit begonnen meine Yogakurse wieder komplett zu halten - online. Bisher wollte ich das eigentlich nicht machen, aber viele meiner KursteilnehmerInnen sind dankbar, wieder das "gewohnte" Programm zu machen, statt sich auf Youtube "irgendwas" zusammen zu suchen und kein klares Konzept zu haben. Irgendwie ist das alles noch sehr experimentell - nicht alles klappt technisch und organisatorisch so wie ich es mir vorstelle, aber es ist "schon viel Gutes dabei". Unter anderem ein Kurs für eine spezielle Zielgruppe, den ich schon seit Jahren in der Schublade habe, der aber nie zustande gekommen ist. Jetzt, online und unter Coronabedingungen, hat er erstmals eine Chance und findet statt. Danke Corona

Ich stehe am Anfang einer dreijährigen Fortbildung, die sehr anregend ist. Auch die ist von "boh, präsent geht sie nicht" auf "was geht und wie setzen wir das um?" geswitched und sie läuft hervorragend. Vielleicht, nein, sehr wahrscheinlich die letzte "große" Fortbildung, die ich je machen werde. Enfach irre und gut.

Daneben laufen noch mehrere kleinere Projekte die einfach spannend sind und die sich erst in der letzten Zeit ergeben haben. Vor ein paar Wochen war ich noch im Coronablues mit dem Gefühl, es geht nicht weiter und merke wie gut es mir tut, wieder selbst in die Initiative gegangen zu sein bzw. die sich ergebenen Chancen auch aktiv zu nutzen.

Eine gute Zeit, auch auf der Gesundheitsfront wieder aus der Passivität in die Offensive zu gehen und wieder zu gestalten statt (nicht?) zu reagieren. Dabei geht es bei mir eher darum, das was gut angelegt ist, wieder konsequent auch zu machen. Erste Aktion war, gestern die Gewichtskurve zu löschen und neu zu beginnen

Also einfach nicht nur drüber philosophieren, sondern einfach wieder tun

In diesem Sinne einen guten Tag, möge er gelingend und spannend sein.
Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@prasadayoga.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 19.03.2021 um 11:02 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 19.03.2021 um 11:04 Uhr ]

Moin moin allen, die sich um´s Intervallfasten drehen - einen guten und sonnigen wie wir ihn haben!

Odem, du liest dich kraft- und spannungsvoll, ich kann bis hierher spüren, wie die Erstarrung der Coronazeit von dir abfällt. Ohnmacht ist das schwerst auszuhaltende Gefühl, weil es den totalen Mangel markiert ohne Impuls, herauszufinden. Du scheinst dich befreit zu haben und gehst mutige Schritte - und nun läuft´s!

Ist nicht das eine zutiefst menschliche Ressource? Wir lernen in Krisen, über uns hinauszuwachsen und Wege zu gehen, die wir uns vorher nicht trauten oder gar nicht auf die Idee kamen. so wird Wachstum und Entwicklung möglich!

Im Kleinen kenne auch ich das - und habe heute morgen meine Unlust seufzend überwunden und bin trotz garstigem Wetter losgestapft. Hier ist der Winter zurück - alles Weiß, drunter morastig und glatt. Aber je höher rauf wir kamen, umso zauberhafter wurde es - Nieselregen wechselte in Schneeflocken und grau in grau in eine mystische Winterlandschaft. Dabei sind es möglicherweise nur 50 Höhenmeter... Meine Füße suchten sich die Route selbst aus, und im Rückblick kann es sein, dass ich dabei gar nicht denken musste. Ein unglaublich befreiender Zustand.

Gerade habe ich mir eine Frischkäsestulle mit einem Berg Sprossen und den aus sonnigeren Gefilden importierten Bio-Tomaten belegt und dieses Frühstück dankbar gemümmelt - köstlich! Und für den Süßhunger gab es ein paar Trockenaprikosen. Morgen könnte schon wieder ein Nulltag werden - entscheide ich heute Abend. Dieses Abwechseln von Genusstagen zu Nulltagen verstärkt die Wahrnehmung von Entlastung und Köstlichkeit!

Aqui, Anoli, seid ihr "drin"?

Euch allen einen wohltuenden Wochenausklang!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.03.2021 um 12:29 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1741

Hallo ihr Lieben,

klar bin ich drin, was ich so toll am Intervallen finde, dass ich auch mal variieren kann. Gestern sollte es ein 0er werden, ist aber dann ein 16 : 8 geworden und zwar mit einem kleinen Salat und danach doch noch ein Knäckebrot mit Frischkäse. So werde ich es dann heute auch machen, weil es ja mein "Esstag" ist. Aber dann auch wieder 16:8 und eine kleine Portion, nicht wie ich es geplant hatte.
Es macht mir im Moment Spaß auszuprobieren. Mich kontrollieren aber nicht disziplinieren. Ich gucke, was es mit der Waage langfristig macht und mit meinem Wohlfühlen.
Odem, es ist toll wie Du den Kompromiss mit Corona geschafft hast, Yoga online, das ist eine Alternative.

Was ich schön nach dem Fasten (meistens) finde, dass ich erst mal wirklich Appetit auf gesund habe, selten, dass ich einer Pizza hinterherlechze, ist aber auch schon passiert. Gerade habe ich mir den Salat liebevoll für heute Abend vorbereitet und geschaut, was ich noch aus dem Gemüsefach los werden wollte und es gab eine rote Linsensuppe mit viel Einlage (natürlich ohne Fleisch) , die ist dann fürs Sonntag (denke ich mal) Es macht mir im Moment Spaß zu kochen, die Düfte wahr zu nehmen und zu wissen, ich darf wieder essen. Ich gehe jetzt auch nicht auf die Waage ganz bewußt nicht, dann könnte ich schlechte Laune bekommen und das möchte ich im Moment nicht. Es ist gut so wie es ist, hab für mich noch etwas zu viel auf den Rippen, nein Bauch, könnte ja mal mit Sport dran gehen (Odem, Yoga o.ä.) aber versuche es mit Intervallen überwiegend 1 : 0 - Anoli wird bestimmt auch mit machen, ich kann mir vorstellen, dass gerade nach dem Fasten einige mit reinlesen, schweigend oder auch schreibend dabei sind.
So nun ist Laufen dran, ohne die Schritte zu zählen, die Schritte entscheidet mein Hund und mein Darm - leidet fühlt dieser sich immer aktiv, wenn wir beide (Darm und ich) in Bewegung sind. Für meinen Hund können die Runden größer sein, aber Frauchen drängelt......
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.03.2021 um 14:23 Uhr
... hat Anoli geschrieben:
Anoli
Anoli
... ist OFFLINE

Beiträge: 689

Ihr Lieben, es ist so schön, dass Ihr an mich denkt. Ein gutes Gefühl zu wissen, dass da jemand ist, der einem auf die Finger schaut.
Ja, ich bin beim Intervallen, leider hat das mit dem 1:0 allerdings erst einen Tag gepasst. Der Rest war immer ein 16/8 geblieben.
Ich habe aber auch schon den Fehler gemacht, den Du bisher vermieden hast, Aqui: Ich war nämlich auf der Waage und habe schlechte Laune bekommen.
Naja, eigentlich ist es ja völlig logisch, dass man das Heilfastengewicht nicht halten kann... aber man hofft es irgendwie trotzdem

Ich habe den 16/8 Rhythmus aber jetzt wirklich drin und das ist ja mal ein Anfang. Generell ist es bei mir immer wieder das Gleiche; der Aufbau ist die Hölle im Vergleich zum Heilfasten. Ich habe dann so eine entsetzliche Lust am Essen ... und ich filtere den Unterschied zwischen Hunger und Lust oft nicht. Also, erst wenn die Attacke vorbei ist.
Die letzten 2 Tage habe ich tatsächlich während der 8 Stunden ziemlich auffallend viel gegessen. Doch heute scheine ich es besser im Griff zu haben. Ich weiß auch nicht, woran es liegt. - Naja, es ist keine unnötig stressige Zeit gerade, dennoch wird es wohl unter "emotionales Essen" fallen.
Naja, ich will mich jetzt nicht immer vor mir selbst rechtfertigen und erklären und analysieren, wenngleich es sicher sehr wichtig ist, sich selbst zu verstehen. Nichtsdestotrotz bin ich froh, dass es heute leicht fällt und zivilisiert läuft.
Gleich um halb 4 wollte ich bei einem GFK-Forum in eine Online-Dyade gehen. Dann habe ich Gelegenheit genug, mit mir selbst in Kontakt zu kommen.

Im Herbst habe ich unendlich viel dyadiert und GFK-Lehrgänge gemacht. Auch ein über 10Wochen andauernde sehr interessante buddhistische Fortbildung zum Thema Gefühle (Samen) usw.
Manchmal sauge ich so etwas auf, dass mir schon der Tag zu kurz ist und dass ich mir wünschte Single zu sein - ohne Familie - damit ich mich einfach nur um diese Tiefe und Weisheit kümmern kann.
Doch genauso schnell brauche ich manchmal Erholung von Geisteswissenschaften.
Vielleicht ist es wie bei Odem, dem Corona auch viel Ruhe bereit gehalten hat... so viel Ruhe, dass man kaum wieder in die Gänge kommen möchte.
So ähnlich geht es mir nämlich schon auch gelegentlilch. Ich merke auch, dass ich mich - als Sternzeichen Fische sowieso zum Helfersyndrom neigend - oft so ausbrenne für andere Leute und mich selbst vergesse.
Ich liebe meine Arbeit, die ich mir willkürlich einteilen kann - und trotzdem neige ich zur Überlastung und zum Mich-selbst-zu-weit-in-den-Hintergrund-stellen.
Natürlich ist ein Helfersyndrom mit garantierter Sicherheit eine Art Selbstbefriedigung. Genauso wie das nicht-Nein-sagen-können. - Aber man wird eben nie fertig, es allen recht zu machen. Und das fällt mir sehr schwer.
Ich habe vor Jahren eine Fortbildung im therapeutischen Malen gemacht. Es erfüllt mich mit Trauernden oder Kranken oder Einsamen zu malen... und ich gebe auch ohne den therapeutischen Hintergrund Malkurse für Kinder und Erwachsene, aber ich genieße im Moment auch den "Lockdown", der mir die Freiheit gibt, nicht zu müssen.
Es ist ein Grad zwischen müssen und umorganisieren. Einerseits schenkt mir die Arbeit so viel Anerkennung und Hochgefühle, das ist das schöne. Und da gibt es "Babies" in der Malerei, die ich nicht aus der Hand geben möchte. Ich meine damit Projekte, die sich über die Jahre eingespielt haben. Zum Beispiel Malaktionen mit Kommunionkindern. Manchmal hatte ich im Frühling 50 Kinder... das wird mir immer zu viel... und trotzdem, wenn ich mir überlege, es abzusagen, oder mir vorstelle, es würde ein anderer an meiner Stelle anbieten, dann bin ich noch nicht bereit.

Jetzt bin ich abgekommen vom Fasten.
Also, ab nächste Woche möchte ich schon zu 1:0 Kommen.


Ich freue mich auf Euch.

Habt ihr schon von der 16/8 Begleitung von Hirschhausen gehört?


--
Des Menschen Gemüt ist sein Geschick.... Lasalle


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.03.2021 um 20:11 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Hallo Anoli,

klingt interessant, was du beruflich machst - bist du Ergotherapeutin oder sowas? Erfüllt mich fast mit Ehrfurcht - soviel Kreativität... ich stell mir solche Berufe sehr befriedigend vor, insbesondere, wenn du mit Kindern arbeitest.

Zur Esslust nach Fastenphasen möchte ich nur anmerken, dass ich die für eine Form der Körperintelligenz halte. Im Fasten verzichtest du und enthälst deinem Körper alles vor, klar, dass er danach viel davon haben will, gleich jetzt und sofort! Wer weiß denn, wann die nächste Phase kommt? überleben konnte nur, wer ausreichend mit allem versorgt war. ich freu mich beim Intervallfasten immer sehr, mich an den Esstagen nicht allzu sehr zügeln zu müssen, und wenn ich mich lasse, ist der Heißhunger auf bestimmte Dinge auch schnell wieder weg. Die Portionen sind nach Fastenzeiten ohnehin sehr klein, auch wenn ich fast immer mehr esse als nur bis zum Satt-Signal. Für mich ein Riesenfortschritt: ich habe kaum noch zuckrige Gelüste, weder auf Kuchen und Gebäck, noch auf Schokolade oder die üblichen Verdächtigen. konnte heute trotz leerem Magen an der Osterauslage beim Einkaufen vorbei gehen. ich musste mir nur vorstellen, wie ich reinbeiße und es so widerlich süß bis in den Hals brennt... Das verliert sich leider wieder.

Nee, dass Hirschhausen auch Fastenbegleitung macht, wusste ich nicht. Mir seid ihr aber lieber - Menschen, die sich Auge in Auge austauschen und unterstützen können. Dieses 16:8 ist für mich kein Thema - eher eine Trennkost wegen der pausen, da bin ich oft nach vier Stunden schon am Suchen. Aber wenn es mal fertig ist (Abendmahlzeit) dann ist es auch gut, egal ob das dann 4, 6 oder 8 Stunden waren.

Wiegen ist überbewertet. Ich wiege mich immer sonntags (wenn ich es nicht vergesse), und das schon sehr lange, auch während der Fastenzeiten. Meiner Erfahrung nach nimmt das sehr viel Druck raus. Im Grunde ist es eh wurscht, was die Waage wieder sagt, die Kleidung und der Spiegel sind mir sehr viel aussagekräftiger.

Ein genussvoller Esstag liegt hinter mir, und vielleicht lasse ich es morgen wieder, vielleicht esse ich auch was von dem vielen Gemüse, dass ich mitgebracht hatte. Fenchel hätte was...

Einen guten Abend und eine entspannte Nacht uns allen!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.03.2021 um 12:06 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1741

Hallo ihr Lieben,
einen guten und schönen Frühlingsanfang wünsche ich euch. Allein dieser Gedanke, dass der Winter vorbei ist, läßt mich befreiter atmen und ich werde es mit einer kleinen Fahrradtour beginnen. Ich brauche immer ein Ziel, fahre ganz selten einfach so drauf los alleine, aber ich habe ein Ziel. Zu Familie, mein Anker.....
Anoli, als ich Deins gelesen habe, habe ich vieles in mir wiedererkannt, ich bin auch Sternzeichen Fisch und habe ein Helfersyndrom und bin auch den Lehren des Budhismus am nächsten, war lange Atheistin, hab aber zu einem Glauben zurückgefunden, der hat aber nichts mit dem rein kirchlichen Glauben zu tun. Ich bin katholisch erzogen worden, bzw. war auf katholischen Schulen, sogar auf einer Klosterschule, die ich frühzeitig verlassen hatte.
Ich fühle mich sehr mit dem Universum verbunden, fühle mich in der Natur mit wem auch immer sehr nah. Deine Arbeit hört sich sehr interessant an und ich finde es toll, wenn der Beruf eine Berufung sein kann.

Heute ist bei mir Intervallen angesagt, sieht auch gut aus. Gestern hab ich wieder einen Salat sehr genießen können und danach noch alte Spekulatius gegessen 3 Stck, aber ehrlich gesagt...... ich schmeisse ungerne was weg, aber die kommen weg, war einfach nur ekelhaft süß, der Salat war viel leckerer oder die Scheibe Käse zwischendurch

Für morgen hab ich schon meine Creme-Suppe fertig und meine Sprossen keimen, die kommen mit rein. Und ich werde mich nur vielleicht 1 x in der Woche wiegen oder sogar weniger, nur zur Kontrolle und schauen, ob mein Gefühl mit dem übereinstimmt, was die Waage sagt. Es ist meist immer gleich, genauso wie mit der Uhrzeit, ich rate wieviel Uhr es ist und es stimmt meist bis auf 10 Min. Mache ich auch an der Kasse (lach) aber das hat nix mit Intuition zu tun, sondern dass ich mitrechne, was auf dem Band liegt und schon fast passend Geld raus hole (natürlich runde ich auf) .
Also bei Essenszeiten ist bei mir fast immer 16:8 und ansonsten versuche ich 1:0 bin aber nicht ganz so streng mit mir, aber stehe beobachtend neben mir. Ich freue mich über jeden "richtigen" 0er-Tag und gucke mal was es mit mir macht.
Ich hab einiges von Hirschhausen gesehen, weiß aber nicht ob auch sein 16:8 mir über den Weg gelaufen ist. Ich bin bei ihm sehr gespalten. Ich mag sein Wissen, mag aber manchmal nicht seinen Humor, er ist mir manchmal zu oberflächlich. Aber meinen Humor kann man sowieso nicht mit anderen vergleichen. Ich kann mich köstlich über "Rütter" amüsieren, der hat mich erwischt, aber die meisten Comedien erreichen keinen Grinser bei mir. Ladynight fand ich gut. Ist bei mir aber auch bei Witzen so.... wehe er wird fremdenfeindlich, frauenfeindlich oder behindertenfeindlich, dann fange ich an zu diskutieren, kommt nicht so gut an...... allerdings kann ich selber auch keine Witze erzählen und lasse es auch.

So dann starten wir doch mal in den Frühling, Odem, Anoli, Christiane und meine Wenigkeit mit intervallen. Ich glaube bestimmt, dass noch andere dazu kommen. Einige sind gerade mit dem Fasten fertig, Mamafastet wird bestimmt auch dazu kommen.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.03.2021 um 15:46 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 428

Hallo liebe IntervallerInnen,
JA, ich werde nach Ostern zu Euch stoßen, noch faste ich.
Lese aber schon fleißig hier mit und muss sagen, es fühlt sich ein bisschen an wie heimkommen.
Euch einen guten Frühlingsanfang, fröhliches Intervallen und bis bald
M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.03.2021 um 16:01 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 20.03.2021 um 16:04 Uhr ]

Hallo zusammen,

habe mich heute für die Nahrung entschieden. Es waren noch überall Kleinigkeiten, die mich sehr ansprachen - alles nur mini Portionen. Da ich heute allein bin, kommen mir die sehr zu pass. Allerdings merke ich mal wieder, dass so eine Futtersuche initiiert wird, dass ich auf diese Weise auch ohne Hunger und sogar ohne Appetit esse, es genießen kann, aber es bleibt eben nicht nur beim Essen aus Hunger. Essen ist ja soviel mehr... Und ich brauche zwingend Struktur. Also werde ich mir einen Plan für die nächste Woche aufstellen.

Für morgen oder auch heute Abend (für meinen Mann und die Eltern) mache ich gleich noch was Fleischiges, das sind dann gleich mehrere Portionen, die ich zu meinen Eltern mitnehme, einfriere oder teils will es GöGa vielleicht später in der Woche noch einmal essen.

Das tolle Wetter habe ich erlaufen, zwei große sonnige Wanderungen in 8pfotiger Begleitung, war richtig schön entspannt. Das Timing war auch perfekt, die erste so früh, dass noch niemand unterwegs war, die zweite in der Mittagszeit - da waren viele noch bei der Arbeit oder zu Tisch. Trotzdem hatte ich einige wenige Begegnungen, die sehr freundlich waren und mich daher nähren konnten. Ansonsten bin ich mit meiner läufigen Hündin am liebsten allein auf weiter Flur - das ständige An- und Ableinen nervt sonst sehr.

Nun gibt es am Abend noch eine kleinere Runde, mein Bewegungspensum bekomme ich gerade super hin. Aqui, Radeln zum Frühlingsanfang ist eine schöne Sache - ich hoffe, da kommen nicht ganz viele auf die gleiche Idee...
Viel Spaß dabei!

Mama, supi, dass du nach Ostern zu uns stößt! Ich freu mich auch sehr, dass wir uns hier wieder gemeinsam abfedern - so kriegen wir es hin!

Euch allen also Frühlingsgefühle! Ich mache mich mal an meine Wohnung, sie hat auch was von Frühjahr gehört...

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum