Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 20.09.2012 um 10:00 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Boooh Mädels,

sind das dichte Beiträge:
da komme ich vermutlich nicht ganz hinterher.

@ Aqui

Zitat:

und wenn ich mal sündige, dann lasse ich einfach 1 - 2 Mahlzeiten weg. Ich finde dieses Experimentieren auf gesunde Art und Weise sehr spannend. Schauen, was der Körper dazu sagt, wie das Befinden ist.



... gut! ... jedenfalls spricht viel dafür

Wenn man das mit einer gewissen Umsicht tut. Wir sind nun mal so angelegt, dass unser Körper mehr oder weniger kurze Nahrungskarenzen gut wegsteckt. Damit rechnet er ja evolutionär gesehen eher mit, als mit Mittag Punkt 12. Das haben wir uns gewohnheitsmäßig antrainiert. Einen Hinweis, dass das auch "natürlich" und somit "gesund" ist, gibt es wohl eher nicht.

Problematisch wird es erst, wenn wir damit ins Extrem gehen. Ich hatte am Wochenende die Gelegenheit mit einem Arzt zu sprechen, der solchen Experimenten eher skeptisch gegenüber steht. Dafür muss man wissen, dass sein Spezialgebiet chronische Darmentzündungen sind. Er sieht in der Praxis sehr oft Menschen, die massiv und oft sogar lebensbedrohlich unterversorgt sind, weil der Darm nicht mehr richtig arbeiten kann.

Nur als Hinweis darauf, nicht zu vergessen "gesund" - aber vor allem möglichst abwechslungsreich zu essen. ... sehe gerade, dass Christiane das auch thematisiert hat.


@ Christiane
Zur Geschichte mit den Ergebnissen und dem Prozess:

Zitat:

Der Prozess würde einen perspektivwechsel erfordern - Einfühlen und Reindenken - was für eine Mühe! Nur wenige Auserwählte haben dazu das Interesse und auch die Energie.



Na, mal etwas milder mit den Mitmenschen. Es ist ja klar, wenn alle an sich denken, muss ich wohl an mich denken. Dann braucht niemand an einen anderen denken, aber alle sind irgendwie versorgt?? ,-)

Nun erzähle ich in jeder Yogastunde, wie wichtig es ist, sich auf sich selber zu besinnen. Der eigene "innere Sitz" ist die Voraussetzung überhaupt so etwas sie Empathie entwickeln zu können. Insoweit hat der doofe Spruch durchaus eine Berechtigung.

Aber wenn man will, dass andere auch Anteil nehmen am Prozess, dann muss man ihnen auch eine Chance geben. Wenn ich meinem Ehegesponst bei jeder Mahlzeit mit neuen Ideen aus dem Bereich des Intervallfasten zuschwallen würde, wäre die rote Karte für das Thema wohl vorprogrammiert. Aber ab und an mal ein Ergebnis durchgeben, wird auch ggf. hinter der Zeitung beim Frühstück zur wohlwollenden Kenntnis genommen.

Es gibt Menschen, die völlig zu sind und nur darauf warten, dass der andere aufhört zu reden, damit sie ihnen erzählen können, was ihnen persönlich durch den Kopf geht. Da kann man nix machen. Ich bin ganz sicher, dass wenn man für sich erkennt, wie das Gegenüber tickt und sich darauf einlässt, auch sehr viel mehr Zurückbekommt.

Zu lernen was andere mir geben können oder sogar Empatie von anderen für sich zu erfahren und zu erkennen ist genau so eine große Aufgabe, wie sich selber anderen Menschen zuzuwenden.
Aber ich glaube nicht, dass es nur wenige "Auswerwählte" sind, die dafür die Energie und das Interesse haben. Man muss selber dafür aufmerksamer werden und vielleicht auch bewusst kultivieren.

Und ein schönes positives Beispiel für diesen Haltung bringst Du gleich auch:

Zitat:

Und da nehme ich soviel mit! Der Weg ist das Ziel - der Prozess, nicht das Ergebnis! Was interessiert mich (entschuldigt das bitte!) ob Odem faktisch 70, 80 oder 90 kg anvisiert - seine Rückmeldungen und Gedanken aber, die stoßen vieles an, tragen mich oft ein ganzes Stück weiter. Oder was soll eine Abnahme oder keine - die Rückschlüsse auf "Knoten" in der Lebenssituation, das Nachspüren auf Ursachen und Irrwege, das ist doch ein wichtiger Hinweis, dem es mal mehr Aufmerksamkeit zu schenken gilt!



Das sind die Gedanken, die - macht man sie sich im normalen Gespräch - zu der von mir gemeinten Grundhaltung führen.



@ all
Danke für die Teilhabe.

So ... heute ist Esstag. Da versuche ich doch glatt was draus zu machen

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.09.2012 um 12:19 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

Guten morgen ihr Lieben, bzw. Mahlzeit je nachdem, ob 0-Tag oder Essenstag - für einige ist ja Mittagszeit und nun muß ich gerade an das denken, was Odem geschrieben hat: vorprogrammiert auf 12.00 Uhr Essen - das hab ich früher bei meinen Schwiegereltern so gehasst Wir kamen vom Frühschoppen aus dem Reitstall (damals war ich noch sehr unsolide....) einiges an Alkohol im Kopf und Bauch und mußten um die Mittagszeit, Vorsuppe, Hauptspeise (die bestand aus Möhren/Erbsen aus der Dose, Kartoffel und Fleisch) und als Nachtisch gab es Pudding oder so... oh Gott und eigentlich war uns nach Mittagschlaf.... das dazu. Zum Glück hab ich daraus gelernt. Ich gehöre eher zu den Menschen, die sich nach dem Bauchgefühl orientierten - passt natürlich gut, wenn man single ist oder auch, wenn man ein eingespieltes Team ist. Ansonsten muß man sich natürlich an die Regeln halten (ich lebte in einem 6 Personen-Haushalt, wo sich manchmal auch ein paar mehr Personen "eingeschmuggelt" hatten *fg*)

@ Odem (ich kann das nicht richtig mit dem Text-Einfügen - mache es auf meine Art, aber vielleicht kann mir mal einer sagen, wie ich das machen muß ...

"Zu lernen was andere mir geben können oder sogar Empatie von anderen für sich zu erfahren und zu erkennen ist genau so eine große Aufgabe, wie sich selber anderen Menschen zuzuwenden. "

Jop das sehe ich ganz genauso: Das nennt man dann Glück..... Oft ist es sehr einseitig, was man im Laufe des Lebens dann erkennen muß und sich dann auch distanzieren. Ist mir häufig schon passiert, fiel mir aber dann trotzdem schwer, weil ich den Fehler bei mir gesucht habe (nach dem Motto: Warum konnte ich ihn/sie nicht erreichen...) Unterdessen hab ich eingesehen, man kann nicht jeden erreichen aber es ist sehr schön, Menschen zu begegnen, wo es einfach passt, wo ein Austausch statt findet. Man muß bestimmt nicht einer Meinung sein, aber wo der andere ausreden darf und es nicht sofort unter den Tisch gekehrt wird, nach dem Motto: Ist doch alles Quatsch. Das wünsch ich mir bei Gesprächspartnern. Ich bin viel toleranter geworden, kann viel besser andere Meinungen im Raum stehen lassen als früher, aber wünsche mir eben auch das gleiche andersrum. Ich glaube halt an Dinge, die man nicht anfassen/sehen kann - da haben bodenständige Menschen oft ein wenig Probs mit. Aber man kann mir dann auch physikalische Gesetze erklären und ich versuche dann auch mitzukommen (Physik war nie so mein Lieblingsthema).
Ansonsten hab ich viel aus dem Austausch hier mitgenommen, vieles ernährungsmäßig - ich glaube, das war auch das Thema und auch vieles menschlich außerhalb des Körpers. Jeder hat seine eigene Baustelle, an der er arbeitet, jeder hat seine Schwächen, Fehler und Stärken.
Ich versuche immer geduldiger zu werden - auch mit mir selber. Mein Ziel körpermäßig ist erst mal unter 57 kg zu bleiben (kleine Ziele sind leichter zu erreichen) und nun schau ich mal wie ich mit dem Intervallfasten klar komme - sieht gut aus! Heute gab es erst eine Banane und vielleicht gleich einen kleinen Salat. Ich habe noch nie solange so bewußt nach dem Fasten mit mir umgehen können, weil meine Gelüste immer anders gesteuert waren danach und ich ihnen nachgegeben habe. Ich glaube es ist auch eine gute Jahreszeit, weil es unheimlich viel leckere Dinge auf dem Markt gibt, die mich anlachen - und ich lass mich nicht vom Duft aus einer Pizzeria verführen (dann lieber von einem Apfel von Eva *fg*)
Ich versuche ein wenig lockerer mit allem umzugehen und nicht so streng mit mir zu sein (nicht nur beim Gewicht) Aber werde meinen Ehrgeiz weiterhin einsetzen, um für mich das Gefühl zu haben, ich tue alles was ich kann - aber meine Grenzen sehen und sie auch zu akzeptieren. Fällt mir schwer.....
Ich vergleiche mich dann immer sehr gerne mit einem Porsche und einem VW-Käfer (älteren Baujahrs) . Ich war mal ein Porsche - nun eben aber nicht mehr, und wenn ich als Käfer versuche, mit einem Porsche mitzuhalten, bekomme ich Motorschaden Also - lass ich es doch, ich komme aber trotzdem ans Ziel, nur halt langsamer...... und wie gesagt: Der Weg ist das Ziel. Ich hab noch viel vor und mit Motorschaden komm ich nicht weit
In diesem Sinne einen schönen Tag.
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 20.09.2012 um 12:47 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Mama_fastet am 20.09.2012 um 12:49 Uhr ]

Normal, da von Natur aus vorgesehen, und daher auch gesund, da stimme ich Odem zu, sind regelmäßige Hungerphasen für den Körper sicher.

Dennoch komm ich am besten zurecht, wenn ich feste Essenszeiten habe. Ich habe sogar während des Heilfastens feste "Essens"Zeiten - tunlichst dann, wenn ich an Eßtagen essen würde.
Und auch am Nulltag jetzt setze ich mich zum Frühstück mit meiner Zeitung hin und schlürfe meinen Tee, um die Mittagszeit gönn ich mir ein Glas Saft usw. Vermutlich ist das Bedürfnis nach festen Zeiten eher psychisch als körperlich bedingt, und aus gesundheitlicher Sicht nicht nötig. Aber wenn's hilft, spricht ja nix dagegen, es beizubehalten. Mir hilft es vor allem, AUSSERHALB dieser Zeiten eben NICHT zu essen.

In diesem Sinne: Mahlzeit... auch denen, die heute NICHT essen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 20.09.2012 um 12:48 Uhr
... hat heike2211 geschrieben:
heike2211
heike2211
... ist OFFLINE

Beiträge: 219

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von heike2211 am 20.09.2012 um 12:50 Uhr ]

Zitat:


Aqui schrieb:

Ich vergleiche mich dann immer sehr gerne mit einem Porsche und einem VW-Käfer (älteren Baujahrs) . Ich war mal ein Porsche - nun eben aber nicht mehr, und wenn ich als Käfer versuche, mit einem Porsche mitzuhalten, bekomme ich Motorschaden Also - lass ich es doch, ich komme aber trotzdem ans Ziel, nur halt langsamer...... und wie gesagt: Der Weg ist das Ziel. Ich hab noch viel vor und mit Motorschaden komm ich nicht weit
In diesem Sinne einen schönen Tag.
Aqui



Hi Aqui

nur ganz kurz, seit wann werden aus Porsche denn Kaefer? Das hab' ich noch nie gesehen. Aus neuen Porsche werden total coole Porsche. Aus wieviel % neuer Porsche werden bei so guter Pflege und Umsorgung (wie Du auf Dich Acht gibst) irgendetwas anderes als Autos, denen dann wirklich jeder hinterherschaut, weil sie im Laufe der Zeit immer besser werden? (Und sagst Du ja im Prinzip selbst, wenn Du beschreibst, wie Du mit Deinen Soehnen unterwegs bist)

Was ich sagen will: einmal Porsche, immer Porsche!

So was, daraus werden doch keine alten Kaefer, wo kommen wir denn da hin....

Liebe Gruesse

Heike

P.S. Nix gegen Kaefer - die find' ich auch prima


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.09.2012 um 13:11 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

Haha, süß Heike, ok ... ich bin dann halt ein älteres Modell von Porsche
Aber ich denke, es war angekommen, was ich damit meinte .... aber stimmt... viele stehen auf Oldtimer, wenn sie immer gut gepflegt worden sind ... hmmm denk ich mal drüber nach. Danke! Hey... hast mich voll aufgebaut
PS hab gerade einen tollen Salat gegessen und fühle mich gut - ich denke das war es dann für heute (essensmäßig)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.09.2012 um 13:21 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

@Mama fastet,
jop hab ich auch immer während des Fastens gemacht, als ich noch für eine große Familie kochen mußte/durfte. Ich hab mich mit meinem Süppchen dazu gesetzt und es langsam gelöffelt. Hat genauso lange gedauert, wie bei den anderen, die zum Teil ihr Essen "runtergeschlungen" haben, als würde ich ihnen am nächsten Tag nix mehr kochen... Aber für mich alleine, setze ich mich mit einer Tasse Suppe vor den Fernseher oder vor den PC..... oder nehme mein Brötchen im stehen ein. Ich denke aber es ist ein Lernprozess. Ich bin noch nicht soooo lange alleine. Meine Mutter ist es schon seit 40 Jahren und sitzt morgens am Frühstückstisch und genießt ihre Tassen Kaffee verbunden mit Kreuzworträtsel und ißt pünktlich um 12.00 Uhr ihr kleines Mittagessen und abends um 17.30 gibt es Abendbrot vor dem Fernseher. Sie braucht die Rituale - ich noch nicht/nicht mehr (Umbruchphase). Ich ticke im Moment psychisch anders als die meisten - komm aber mit mir klar


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.09.2012 um 13:51 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1636

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 20.09.2012 um 13:56 Uhr ]

Hi Elke,

mal learning by doing: wenn du unter dem Beitrag auf "mit Zitat" drückst, wird der Text in deinem Schreibfeld angezeigt. Dann kannst du alles löschen, was du nicht brauchst...

Zitat:


Mama_fastet schrieb:

Dennoch komm ich am besten zurecht, wenn ich feste Essenszeiten habe. Ich habe sogar während des Heilfastens feste "Essens"Zeiten - tunlichst dann, wenn ich an Eßtagen essen würde.

Und auch am Nulltag jetzt setze ich mich zum Frühstück mit meiner Zeitung hin und schlürfe meinen Tee, um die Mittagszeit gönn ich mir ein Glas Saft usw. Vermutlich ist das Bedürfnis nach festen Zeiten eher psychisch als körperlich bedingt, und aus gesundheitlicher Sicht nicht nötig. Aber wenn's hilft, spricht ja nix dagegen, es beizubehalten. Mir hilft es vor allem, AUSSERHALB dieser Zeiten eben NICHT zu essen.



Hey, das ist ein super Trick! Leider klappt das bei mir noch nicht so...

Ich mach das übrigens genauso, nicht immer zur selben Zeit, aber wenn, dann setze ich mich wirklich hin, als gäbe es was. Das hilft mir, meinen Tag zu strukturieren und gibt Sicherheit. Allerdings: wenn ich esse, dann esse ich, da gibt es kein Fernsehen oder PC oder Zeitung. Klappt nicht immer, gebe ich zu, aber dieses nebenher-die Nüsschen-in-die-Futterluke-schieben - das ist ja auch kein Genuss!

So, heute habe ich Esstag, und Banane und Pizzazunge haben wohlgemundet! Nun gibt es noch ein Stück Pflaumenkuchen bei einer Freundin - wenn das kein Genuss ist!
--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.09.2012 um 07:12 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen!
Heute ist bei mir wieder 0-Tag - und wie man an meiner Gewichtskurve deutlich sehen kann, geht es langsam wieder abwärts - schön!

Grund dafür ist aber wieder totales Flattern meines Herzens - das ist im moment hier schlimmer als in der Achterbahn - mal geht es rauf und dann wieder runter. Das zieht mich hin und her - gerade auf dem aufsteigenden Ast. Aber ich weiss, dass ich mich auch für Tiefschläge wappnen muss. Ich bin froh und trotzdem traue ich den guten Gefühlen nicht so recht.

Heute ist wieder 0-Tag bei mir. Bin gespannt, ob ich das schaffe.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.09.2012 um 09:31 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin zusammen,

so, heute beginnt wieder ein 0-Tag - mit Frühstück Irgendwie hatte ich heute morgen Brötchen geholt und nicht mehr dran gedacht. Aber auch ok. Mit einem Brötchen bin ich noch unter meiner Grenze. Mal sehen, wie es über den Tag weiter geht. Der wird nicht einfach, weil einige problematische Dinge zu erledigen sind.

In diesem Sinne auf in den Tag

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.09.2012 um 09:37 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

Liebe katyes, klar schaffst Du das!
Zudem sorgen ja die Schmetterlinge in Deinem Bauch dafür, dass Dein Körper gar nicht nach essen verlangt. Ich freu mich für Dich und drücke die Daumen, dass alles so läuft, wie Du es Dir vorstellst!
Lieben Gruß,
M.

die nun offenbar langsam zu ihrem Rhythmus zurückfindet und heute - auf jeden Fall bis zum Nachmittag - auch wieder nullert.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum