Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 04.10.2012 um 12:25 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

einen verregneten guten Morgen zusammen,
@Katja toi toi toi für die Prüfung und für die Australienvorbereitung Deines Mannes. Ein Jahr geht soooo schnell vorbei, aber wenn man es vor sich hat fühlt sich das soooo lang an Ist Deine Planung wirklich, mit den Kindern nachzuziehen? Wollt ihr eventuell dann ganz da bleiben? Wow das find ich mutig! Ich hab mich einmal auf das Abenteuer "auswandern" eingelassen das waren aber nur ca. 600 km Wohnortveränderung Ansonsten bin ich sehr Heimatverbunden und bin ja auch wieder zurück......
Dass das Thema "Fasten" jetzt zweitrangig ist kann ich voll verstehen.

@Christiane - Sauerkrauttag hätte auch mal was, werde ich mir für nächste Woche vornehmen, muß erst noch mein Gemüsefach plündern, das bedeutet auf jeden Fall eine Karottencremesuppe und mehrere gemischte Salate

@all ich wünsche euch trotz herblichen Wetters Sonne im Herzen - bei mir ist eher auch innerlich Herbst angesagt, aber werde mich versuchen zu motivieren, die Sonne zu sehen, die sich hinter Wolken versteckt hat.

Nun muß ich meinem Hündchen sagen, dass es wach werden muß zum Gassi gehen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.10.2012 um 17:22 Uhr
... hat heike2211 geschrieben:
heike2211
heike2211
... ist OFFLINE

Beiträge: 219

Zitat:


Odem schrieb:

bei mir ist gerade ein wenig Motivationstief
...
Es wird Zeit, dass ich wieder das Gefühl bekomme selber die Initiative zu haben.




Hi Odem,

Du hast Dich gerade noch so ueber Deinen konsequenten Erfolg des Intervallfastens gefreut!
Einfach immer wieder daran erinnern, wie gut es funktioniert - dann kommt die Motivation zurueck!

Aber, ich glaube, ich weiss genau, was Du meinst - mein Sport- und Ernaehrungsrythmus ist die letzte Woche durcheinander gekommen und ich muss dringend wieder dorthin zurueck - so oft es geht abends ins Gym und nicht immer so viele (machnmal gute) Entschuldigungen!
Und Brot (Weizen) habe ich auch gegessen - das raubt dann alle Energie.

Sobald ich etwas strenger mit der Ernaehrung und dem Sportprogramm bin, fuehle ich mich sofort besser, weil ich das Gefuehl habe, ich tue mehr fuer mich und meine Gesundheit - insbesondere langfristig gesehen.

@alle

Ich weiss gar nicht genau, was mich mehr besorgt: Die Presse ist voll von privater vs staatlicher Altersvorsorge etc, aber was genauso wichtig ist, ist Gesundheit. Es ist doch schrecklich, wenn man sich nicht mehr richtig bewegen kann oder die meisten Jahre der Rente eigentlich krank ist. Das klingt jetzt vielleicht uebertrieben, aber ich moechte auf keinen Fall im Alter (das ich hoffentlich erlebe) eine steife Couchpotato sein, nur weil ich zu faul war ins Gym zu gehen... Oder zuviel ungesundes Zeugs gegessen habe... Das ist ein Gedanke, der mich erschreckt - wahrscheinlich weil ich kommenden Monat (schon) 44 werde und meine Haare gerade ausfallen (hoffentlich nicht alle ). Normalerweise habe ich keine Probleme mit dem Gedanken, aelter zu werden, wahrscheinlich weil die Alternative viel schrecklicher waere, aber der Gedanke dabei krank zu sein, erschreckt mich dann doch...
Woauchimmer das jetzt herkommt...

Viele Gruesse

Heike


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 04.10.2012 um 18:24 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Hallo an alle!

Mein Tag war heute trotz der kurzen Arbeitszeit ziemlich stressig - vielleicht weil ich mir wieder viel vorgenommen habe (Herbstschmuck basteln und aufhängen, Raum gründlich säubern etc. und das alles in 4 1/2 Stunden und nebenbei noch auf die Kinder achten...). Außerdem konnten wir nicht nach draußen gehen, weil es regnete und stürmte wie verrückt.

Jetzt bin ich mal gespannt, wie der Abend verläuft.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 05.10.2012 um 08:15 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1636

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 05.10.2012 um 08:28 Uhr ]

Guten Morgen, guten Morgen, guten Morgen Sonnenschein!
(ja, wo isser denn?)

Zitat:



Nachdem meine 0-Tage diese Woche eher daneben waren, mache ich heute mal wieder einen konsequenten. Es wird Zeit, dass ich wieder das Gefühl bekomme selber die Initiative zu haben.




Da hat mir mal wieder jemand aus der Seele gesprochen...

Uff, seit ich auch unter der Woche nicht mehr allein wohne (und das wird auch noch eine Weile so bleiben), komme ich einfach nicht mehr in meinen Tritt. Abends kommen die Verführerlein in Form von Nüssen und Chips, wo ich zwar dann nein sage, aber doch nach was anderem suche und nichts Akzeptables finde und dann eben doch noch zulange. Zwar nur einmal (früher war die Tüte / Dose dann leer), aber meine Waage sagt ziemlich deutlich, was davon zu halten ist. Auch die Abendmahlzeit am weichgespülten Nulltag - das ist jetzt eine ausgewachsene normale Mahlzeit, und nicht bloß ein Salätchen! Gestern Spaghetti bolognaise, habe ich seit Ewigkeiten nicht mehr gegessen, hat auch richtig gut geschmeckt, ein zweiter Teller musste sein (ich habe abgewogen für zwei Portionen, und die haben wir dann auch geteilt). Ich esse mich gewissermaßen hungrig, wenn ich esse!

Dieses Problem mit dem abendlichen Zusammenbruch aller festen und guten Ernährungsregeln - das haben ja hier noch mehr (Mama f., Heike und die beiden k´s?) Wo ist das Zauberwort, hier wieder rauszukommen???

Also, wenn mein Schatz sich tatsächlich nun dauerhaft einschiebt, muss ich hier was grundsätzlich ändern! Eine "Erleichterung" wird sein, wenn ich nächste Woche wieder arbeite. Die Woche beginnt mit zwei Seminartagen, wo ich erst um 17.00 Uhr heimkomme - also glatte 12 Stunden Tage, dann hoffe ich inbrünstig, aus der Futterschleife wieder rauszukommen. Wenigstens leert sich mein Kühlschrank so allmählich...

Morgen fahren wir gemeinsam in ein Kreativseminar in den Odenwald, auch da besteht Hoffnung, standhaft zu bleiben. Ich werde für abends was vorbereiten, das satt macht und nicht soviel Kalorien hat - eine Gemüsesuppe oder sowas.

Diese Woche hatte ich jedenfalls das Zepter nicht in der Hand!

Wann fahrt ihr nach Sardinien, Wichtel, nächste Woche? Ja, ein bissel eng ist es schon im T4, wir waren da auch schon mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern und einem großen Hund unterwegs, allerdings mit Zelten für die Kinder, auch mit Hubdach. Das geht aber nur solange, wie das Wetter mitspielt...

So, jetzt lese ich erstmal weiter...

Einen guten Start in diesen Freitag, festes Daumendrücken für die Prüfungskandidatin und allen anderen erfolgreiches Nullen oder genussreiches Essen!

Liebe Grüße

Christiane

--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.10.2012 um 08:55 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1636

Zitat:


heike2211 schrieb:
Ich weiss gar nicht genau, was mich mehr besorgt: Die Presse ist voll von privater vs staatlicher Altersvorsorge etc, aber was genauso wichtig ist, ist Gesundheit.



Liebe Heike, dein Zitat passt gerade super zu meiner Gemütsverfassung und dem neuerlichen guten Vorsatz, meinen Hugo in sein Körbchen zu verbannen!

Du tust doch gerade eine ganze Menge für deine Gesundheit! Du treibst Sport, du ernährst dich vernünftig, und das wichtigste: du bist dir des Problems bewußt! Denn Du hast vollkommen recht, in den Medien werden die Pflegedefizite und das finanzielle Problem in den Vordergrund gerückt, aber doch auch, weil der Staat da vorher in der Pflicht war und jetzt merkt, unter den geänderten Rahmenbedingungen kann er sein Versprechen nicht einhalten. Ich will jetzt nicht in die politische Diskussion einsteigen, aber dass, was im Hintergrund der Gesundheitsreform ja auch schon angeklungen ist und jetzt mit der Rente nochmal so als "Hintergrundmusik" für sensible Ohren hörbar wird, läßt sich einfach weder von rechts noch von links wegrenovieren: Wir sind für uns selbst verantwortlich! Diese große Freiheit "deutsch gelebte Demokratie" hat eben auch mühevolle Seiten! Da ist kein Staat, der uns die Entscheidung abnimmt, was für´s Alter zurückzulegen, da ist kein Gesetz, dass uns in die Bewegung bringt und die Kalorienzufuhr auf ein vernünftiges Maß reduziert. Wir müssen selbst ran!

Je älter wir werden (ich bin dieses Jahr 50 geworden!), je öfter jemand im Umfeld erkrankt oder stirbt, desto mehr sehen wir unser Leben auf dem Prüfstand. Uns drückt bereits das ein oder andere Zipperlein, das unsere Beweglichkeit irgendwann einzuschränken droht, und wir reagieren mit dem einzig Richtigen: Wir ändern unseren Lebensstil! Der Weckruf, der gerade mal wieder durch die deutschen Wohnzimmer schallt, erreicht uns, die wir ja die Ohren bereits aufgestelt haben - ich befürchte, andere stopfen weiter ihre Pommes in sich rein und verbringen mit dicker werdenden Bäuchen und Hintern die Abende am liebsten auf dem Sofa und betreiben den Sport am liebsten visuell - Fußball oder Olympia aus der Couchperspektive... das soziale Netz soll es richten...

"Es ist doch schrecklich, wenn man sich nicht mehr richtig bewegen kann oder die meisten Jahre der Rente eigentlich krank ist. Das klingt jetzt vielleicht uebertrieben..."

Findest du wirklich? Guck dich doch mal um! Die Gesellschaft ist definitiv zweigeteilt: die (wenigen), die den Weckruf gehört haben, und die (vielen), die aus welchem Grund auch immer lieber jammern und ihren Lebensstil beibehalten...

Unsere Öffnung hin zu Veränderung ist leider keine Garantie, gesund alt zu werden, aber wenigstens haben wir das Unsere dazu beigetragen.

Auf in den Tag!

--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.10.2012 um 09:22 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

Moin moin,
nix Neues von der Gewichtsfront; Stagnation trotz FAST durchgehaltenem Nulltag gestern, nur abends gabs eine Scheibe Pumpernickel mit Schafskäse, dafür war ich vor dem Abendessen eine geschlagene Stunde bei strömendem Regen Dauerlaufen - ich kam mir sowas von sportlich vor... ein wenig Abnahme hätte ich nach Tagen der Stagnation also schon erwartet. Aber hier klappt momentan vieles nicht so, wie ich es erwarte bzw. gerne hätte. Geschäftlich kriselt es, die pubertierenden Kinder fordern mir einiges an Nerven ab, und mein Mann samt Hund arbeitet neuerdings zu anderen Zeiten als früher, sodaß unser ganzer eingespielter Alltag ins Wanken kommt. Also die allgemeine Stimmung war schon mal besser... aber das geht ja hier momentan vielen so.
LG an Euch alle... es kommen sicher bald wieder bessere Zeiten!
M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.10.2012 um 10:20 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin zusammen,

so, der Kalender ist durchforstet. Drei Tage mehr oder weniger schlechte Laune und schon die ganze Woche eine latente und doch immer vorhandene und gefühlte Müdigkeit reichen mir jetzt. Alles an Terminen für heute und das Wochenende, was nur eben abzusagen war, ist auch abgesagt. Was nicht abzusagen war, ist bis heute mittag erledigt. Selbst die leidige Steuererklärung (die mich immer gefühlte Wochen meines Lebens kostet) ist gerade fertig geworden und ich werde die Unterlagen gleich zum Finanzamt bringen.

Also Wochenende!

Rumgammeln und nix tun, haushältern und vor allem schlafen und möglichst viel bewegen. Ich bin meine Frustschieberei leid.

Essenstechnisch lasse ich es jetzt die nächsten drei Tage wie es kommt. Versuche keinen 0-Tag und peile keine Völlerei an und versuche mir erst gar keinen Druck zu machen.

Mal sehen, ob's wirkt

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.10.2012 um 18:58 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

einen schönen Feierabend allen zusammen! Wie schön ist doch ein Freitag nachmittag mit der Gewißheit, kein stressiges WE vor sich zu haben.

Das Thema älterwerden, Krankheiten begleitet uns täglich, nur in jüngeren Jahren und vor allen Dingen, wenn man sportlich und gesund is, macht man sich nicht unbedingt starle Gedanken darüber, da haben andere Themen - wie materielle Zufriedenheit, Urlaub, Familiengründung eine größere Wichtigkeit. Aber wie viele junge Menschen leiden schon unter Krankheiten, die sie zwangsläufig vom Bewegungsdrang abhalten (ich erlebe immer mehr Bandscheibenvorfälle bei jungen Kolleginnen) . Wenn ich mich so umschaue, bin ich schon zufrieden mit meinen Werten. Es heißt natürlich, dieses auch so beizubehalten und dazu gehört (und das wissen wir alle) Bewegung, gesunde Ernährung, so wenig Streß wie möglich, genügend Schlaf und eine positive Einstellung zum Leben - ist alles nicht immer so einfach - nein ich möchte mich auch nicht zu einem Bewegungsmuffel entwickeln, aber der innere Schweinehund kann manchmal ganz schön widerspenstig sein und das Wetter lädt nicht unbedingt zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Deshalb Hut ab, wer im Regen seinen Körper sportlich durch die Gegend bewegt (Mama fastet)

Bis 17.00 Uhr klappt es immer hervorragend mit der Nahrungsaufnahme (1 Banane und ein paar Weintrauben) und dann zu Hause bei dem Blick in den Kühlschrank, kamen Gelüste auf, erst war es nur eine Gemüsesuppe, danach folgten aber noch 2 Knäcke mit Käse. Ich hoffe das war es jetzt auch Chips, Flips und Erdnüsse ist nur für Besuch *fg* - die bleiben im Schrank!
Christiane viel Spaß beim Kreativ-Seminar und @all Kopf hoch bei Rückfällen, Stagnation, Haarausfall und auftretender schlechten Laune. Wenn mich mein Moralischer überkommt, sag ich mir auch: Morgen ist ein neuer Tag......
In diesem Sinne einen guten Start ins Wochenende, ob mit oder ohne Sonne ob mit oder ohne (viel) Nahrung.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.10.2012 um 21:05 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Hallo und guten Abend!
Heute habe ich es geschafft, meine Pläne für den Arbeitstag zu verwirklichen. Da bin ich ganz stolz und kann beruhigt in mein Wochenende starten.

Ernährungsmäßig bin ich bei der Vollwerternährung angekommen - es gibt zwar noch ab und zu Ausrutscher (so wie gestern mit Quark - und schon gleich heute morgen Asthma, wie schnell mein Körper da reagiert, wow!), aber ich lerne ja fleißig und lese und lese. Habe mir aus der Bibliothek von Dr. Bruker das Buch: "Allergien müssen nicht sein" ausgeliehen. Das führe ich mir mal zu Gemüte an diesem Wochenende.

Wünsche euch allen ein entschleunigtes Wochenende mit viel Erholung!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.10.2012 um 00:01 Uhr
... hat Wichtel geschrieben:
Wichtel
Wichtel
... ist OFFLINE

Beiträge: 36

Zitat:


katyes schrieb:

Ausrutscher (so wie gestern mit Quark - und schon gleich heute morgen Asthma, wie schnell mein Körper da reagiert, wow!)



Hallo Katyes,

ich habe vor einem Jahr mal mein Blut an so ein Labor geschickt und erfahren, dass ich uA allergisch gegen Kuhmilcheiweiß bin. Seitdem versuche ich mich von Milch, Joghurt und Käse zu entwöhnen. Das klappt erst in letzter Zeit so einigermaßen, und ich merke es deutlich an einem besseren Allgemeinbefinden und dem Fortbleiben jeglicher asthmatischer Symptome.

Auf Fleisch zu verzichten ist mir leichter gefallen als auf Milchprodukte, die sind irgendwie allgegenwärtig, dabei ist Milch gar nicht so gesund wie die Werbung behauptet.

Ansonsten war die Waage heute gnädig mit mir und verzeichnete eine leichte Abnahme, die Richtung stimmt also, aber ich will unbedingt noch lernen, mich an den Esstagen zu mäßigen.

Morgen gibts dann erstmal wieder nichts.

Grüßle


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum