Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Der Aufbau eines Gartengnoms!

» Forum: Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 )

am 28.09.2016 um 21:50 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Knusperstangen

Ich liebe diese Teile, kennt ihr bestimmt. Führen die meisten größeren Bäckereiketten. Damals hab ich sie zuerst bei "Kamps" gesehen und gekauft, ist Jahre her.

Da blutet mir jedes Mal das Herz, wenn ich bei meiner Mama bin und sie die Teile bei "Horsthemke" mitnimmt.

Das konnte ich natürlich so nicht auf mir sitzen lassen!!!
Versuch macht klug. Und was soll ich sagen, ein Erfolg auf ganzer Linie!!!
Selbst Männe und Töchterchen sind ganz begeistert gewesen, haben gesagt, die sind klasse. Man merkt nicht, dass sie mit "Ersatzmehlen" gebacken worden sind.
Na da freut sich doch die Bäckerin!

Nicht ganz so kh-arm, aber dafür vollkommen glutenfrei und trotzdem super zu verarbeiten und vor allem köstlich.

Einzig an der "Zwirbelung" muss ich noch ein wenig arbeiten, aber auch da hab ich schon neue Ideen und Verbesserungen für das nächste Mal.



--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.10.2016 um 10:27 Uhr
... hat Tonia geschrieben:
Tonia
Tonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1709
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Zitat:


Gartengnom schrieb:

Knusperstangen

Ich liebe diese Teile, kennt ihr bestimmt.




Moin liebes Gartengnömchen

*hmmmmmmmmmmmmmmmmm*jamm*jamm* DIE sehen aber echt lecker aus. Zwirblung hin- Zwirblung her ...

Die will ich auch backen! Magst du das Rezept verraten?

--
Viele kunterbunte Grüße
Tonia

------------------------
Tee für Tonia: Mäuse-Klick

***Die meisten Menschen essen zuviel!
***Von einem Drittel dessen, was sie essen, leben sie,
***von den anderen zwei Dritteln leben die Ärzte!
***(alte ägyptische Weisheit)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 06.10.2016 um 20:39 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Guten Abend „Cheffchen“

Na da freu ich mich aber riesig, Feedback, dazu noch positives und dann von Dir höchstpersönlich.

Zur Zwirbelung – ja, mein eigener Perfektionismus geht mir teilweise selber auf den Senkel , aber ich kann ihn bislang noch nicht ganz abstellen, arbeite aber daran.
Du bekommst dann jetzt die verbesserte und überarbeitete Variante, dann dürfte das auch mit dem Zwirbeln besser klappen und netter aussehen.

Rezept gebe ich natürlich gerne weiter, man findet recht viele (die vielleicht auch näher am Original sind, dann aber leider nicht mehr glutenfrei )

Rezept:

500 g Mehl*
1 Pck. Trockenhefe
12g Salz
300ml Wasser
2 EL Öl
5 EL Zwiebeln**
2 EL Mohn (Blaumohn)
2 EL Sesam
100g geriebenen Käse***
125g Speckwürfel (Katenspeck)
1 Eigelb
2-4 EL Tomatenmark (ich habe BBQ Sauce genommen die gute Bullseye von Kraft )

*(ich habe Schär „Mix B“ Brot -Mix genommen, denke da kannst Du aber variabel sein, auch eigene Mehle antesten, ich werde versuchen da noch ein Blätterteigrezept auszuarbeiten, dann sollten die Teile noch besser schmecken und knuspern)

**(Röstzwiebeln schmecken bestimmt noch besser, aber die „Fertigen“ sind halt leider immer in Weizen gebadet und für mich somit raus

***(ich habe Emmentaler genommen, wegen dem würzigen Geschmack, aber jeder andere Käse funktioniert auch)

Die Hefe in einer geeignet-großen im warmen Wasser auflösen, Mehl und Salz zufügen, durchkneten und an einem warmen Ort, mit einem feuchten Tuch abgedeckt, gehen lassen (bei mir ist er trotz Wärme und reichlich Zeit nicht aufgegangen, liegt/lag vielleicht an dem fehlendem Klebereiweiß?).
Den Teig in zwei gleichgroße Hälften teilen, beide Hälften auf Backblechgröße ausrollen. Die erste Teighälfte auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes oder mit Silikonmatte versehenes Backblech geben und mit der Sauce bestreichen.
Die Zwiebeln mit dem Speck zusammen in einer beschichteten Pfanne (ohne zusätzliches Fett) bruzelig braun braten und ebenfalls auf dem mit der Sauce bestrichenen Teig gleichmäßig verteilen, ebenso den Käse (einen Rest, oder etwas Extrakäse würde ich noch zum Bestreuen nach dem Eindrehen behalten).
Nach dem „Befüllen“ die zweite Teigplatte auf die erste legen und gut andrücken. Den Teig nun mit dem Pizzaroller oder Messer in ca. 7-10 Streifen schneiden (kommt auf die Größe des Ofens und des Backblechs an).
Jetzt kommt das „Zwirbeln“. Die Streifen ineinander verdrehen. Nun mit dem Eigelb bestreichen und abwechselnd mit dem Mohn und dem Sesam betreuen .
Bei 180° C im vorgeheizten Ofen (ich hab Ober/Unterhitze genommen, meine Heißluftspirale im Ofen ist seit bestimmt fast 2 Jahren im Eimer) ca. 20 min. backen (auch da denke ich mal, ein Blick in den Ofen schadet nicht jeder Ofen ist ja doch irgendwie anders und meiner schon ein wenig in die Jahre gekommen )

Danach bleibt nur noch zu sagen – lass es Dir schmecken, ich hoffe es mundet Dir genauso wie es uns gemundet hat.

Wenn ich mich irgendwo blöd oder missverständlich ausgedrückt habe, dann bitte einfach noch mal nachfragen.
Ansonsten – Guten Hunger!




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 07.10.2016 um 09:09 Uhr
... hat Tonia geschrieben:
Tonia
Tonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1709
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Hallo Gartengnom

beim Durchlesen deiner Anleitung lief mir gerade spontan das Wasser im Mund zusammen. Am liebsten würde ich sofort mit dem Backen anfangen. So ausführlich und nett und gar kein bisschen missverständlich wie du die Zubereitung beschrieben hast, kann ja eigentlich nichts mehr schiefgehen. Ich freuuuuuuu mich! DANKE

Heute gibt's aber erstmal Woklette mit den Schwiegereltern. Das heißt, ich schnibbel gleich jede Menge Gemüse in klitzekleine Streifchen.

Sobald ich die ersten Knusperstangen gebacken habe, werde ich berichten wie es gelungen ist. Da ich keine Probleme mit Gluten habe, werde ich wohl allerdings einfach "normales" 550er-Backmehl nehmen. Was die Zwiebeln angeht, tendiere ich dazu, es genauso zu machen wie du es beschrieben hast. Ich bin schon ganz gespannt

--
Viele kunterbunte Grüße
Tonia

------------------------
Tee für Tonia: Mäuse-Klick

***Die meisten Menschen essen zuviel!
***Von einem Drittel dessen, was sie essen, leben sie,
***von den anderen zwei Dritteln leben die Ärzte!
***(alte ägyptische Weisheit)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.11.2016 um 11:44 Uhr
... hat helenna geschrieben:
helenna
helenna
... ist OFFLINE

Beiträge: 287

Hey,

ich weiß, von mir willste in deinem Thread nix lesen aber dennoch kann ichs nicht lassen, ein Ding, welches ich bemerkte in deinem Aufbau, loszuwerden. Du hast immer noch Milchprodukte drin, also Frischkäse, Butter, Buttermilch....weiß nicht ob dein Eiweißshake nicht auch mit Milcheiweiß ist.
Casein ist extrem im Verdacht genauso schädlich wie Gluten zu sein - für jemanden dem dies schadet. sprich eben jenem mit Leaky Gut und all seinen Vorstufen. Da kann dann eben leider ein Fitzelchen kontraproduktiv sein.

Mäuse-Klick

Nix für Ungut, nur ne Gedankenanregung.

Viele Grüße!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.11.2016 um 11:03 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Hallo Helenna,

stimmt so nicht, hab kein Problem von Dir was zu lesen, im Gegenteil, Deine Infos und Dein Wissen sind oftmals eine Bereicherung. Du weißt was mir einzig auf den Geist geht, wo ich leider (ich gebe es ja zu und gestehe) sehr ungnädig bin – das Gewichtsthema eben.

Danke für den Hinweis und den Denkanstoß.

Das Thema Milchprodukte, Casein, Laktose, etc. hab ich mehrfach und lange durch (auch mit meiner Foren-HP).
Bin mir zu 99,9% sicher, verursacht bei mir keine Probleme.
Da ich ja immer in meinen Fastenzeiten Buttermilch verkonsumiere, den Kaffee niemals schwarz trinken würde (eher würde ich ganz auf ihn verzichten), er also „blond“ vertilgt wird kann ich mit ziemlicher Sicherheit sagen, zumindest subjektiv, ich vertrage diese Produkte.
Denn gerade in der Fastenzeit würde man ja dann im reinen und entleerten Körper/Darm die Unpässlichkeiten viel extremer spüren und wahrnehmen.
Aber mit 100%iger Gewissheit ausschließen kann ich es natürlich auch nicht. Nicht solange ich es nicht mal über einen längeren Zeitraum ausprobiert habe.

Möglicherweise werde ich es diese Fastenzeit „antesten“, denn auf meinen heißgeliebten Kaffee werde ich wohl verzichten, der Darmerholung und geringeren Reizung zuliebe.
Ebenfalls hatte ich im Hinterkopf die BuMi zu streichen, weniger wegen der „Milchunverträglichkeit“ sondern um den Darm eine komplette „Auszeit“ zu gönnen.

Das wir prinzipiell nicht dafür konzipiert sind Milch und Milchprodukte zu uns zu nehmen ist mir nach langer Recherche durchaus bewusst. Um es ganz kurz und knapp zu halten, welches Tier trinkt nach der Säugezeit noch Milch????
KEINS!
Nur der Mensch meint, hmmm, das ist ja lecker, das gönn ich mir.
Okay, der eine verträgt es, da hat sich die körpereigene Software recht schnell angepasst und ein Update gefahren (ist ja beim Getreide nix anderes), der andere halt nicht.





--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.11.2016 um 01:48 Uhr
... hat helenna geschrieben:
helenna
helenna
... ist OFFLINE

Beiträge: 287

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von helenna am 26.11.2016 um 08:49 Uhr ]

Hello hello,

jaja. Klar. Gewicht, mein Thema beim Fasten - so bin ich halt. Im Herzen ne Salatzicke Aber wie du siehst, bedeutend weniger ist das dieses Mal mein Thema eigentlich. Denn meine Baustelle heißt nun Darm und Autoimmun und der ganze Kram...

hmmmmmmmm.
"Bin mir zu 99,9% sicher, verursacht bei mir keine Probleme"

ich glaube, es gibt zwei paar Schuhe der Unverträglichkeit. Die, die sich im Darm bemerkbar macht. Mit allen Zipperlein, die man so haben kann. Und wenns nur "heiße Luft" ist nach dem Verzehr. Allerdings zeigt sich Gluten auf eine ganz andere Art als Unverträglich. Bzw. kann man es gar nicht als Unverträglichkeit bezeichnet. Eher als Eindringlingsreaktion der negativen Art. Gelangt es in deinen Blutkreislauf durch die durchlässige Darmschleimhaut ( und du musst ja Leaky Gut haben...wahrscheinlich vom Allerfeinsten...) reagiert dein Immunsystem drauf. Und beschießt dann eben auch glutenbauähnliche Strukturen deines Körpers. Ich gehe stark davon aus dass man das alles NICHT merkt. Ich persönlich merke nach dem Verzehr von Gluten nüscht. Absolut nüscht. Also, von daher vertrage ich das ganz fein! Auf der einen Seite... dennoch reagiert mein Körper so stark darauf dass ich Hashimoto entwickelte. Da er dann munter die Schilddrüse beschießt. Und Casein steht wie gesagt im Verdacht genau so eine Reaktion zu verursachen. Ich würde bei mir auch sagen, dass ich Milch vertrage. Ja, mein Darm regiert nicht drauf. Ok. Aber mein Immunsystem wahrscheinlich doch.

Naja. Immerhin ist der erste Schritt dann klar. Leaky gut heilen. Und dann geht auch ab und an wieder Gluten und Casein. So die Theorie.

Gartengnom, sicher, ja jeder Mensch ist anders. Aber du stolperst ja doch immer wieder über die "großen Unbekannten". Kannst es dir nicht erklären, warum es dir nun so und so geht. Ich glaube der Körper reagiert immer logisch. Nur muss man diese Logik aufschlüsseln. Und da ists irgendwann sicher nen Versuch wert, die 0.1% gefühlte Wahrscheinlichkeit anzutesten

Und was mir noch einfällt, da ich ja echt ganz schwer gedanklich von Milch und Joghurt lassen kann: Die einzige Milch, die keine Proteinbausteine beinhaltet, die im Körper schaden anrichten ist: Kamelmilch! Und tatsächlich kann man Kamelmilchpulver easy kaufen und sogar frische Milch (eingefroren) beziehen. Es gibt eine Kamelfarm in Holland!!! Crazy fand ich das aber ich werde da definitiv ausprobieren. Sie soll salziger (hm, eher weniger geil) und cremiger (eher geil) sein. Wenn sie nicht zum Trinken taugt dann aber vllt im Backwerk?



Happy Weekend!

Helenna


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.11.2016 um 10:15 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Guten Morgen Helenna

Kamelmilch Klingt nicht wirklich reizvoll.

Wie gesagt, prinzipiell schließe eine Unverträglichkeit aus. Nicht, weil der Darm keinen Ärger macht, der macht eigentlich bei kaum einem Nahrungsmittel Trouble. Das einzige Nahrungsmittel, bzw. der einzige Zusatzstoff der nachweislich sofort „sichtbare“ und merklich Auswirkungen auf den Darm hat ist E621 – MNG (Mononatriumglutamat).
Unverträglichkeiten gestalten sich teilweise bei mir subtiler, schlagen auf die Atemwege, verursachen höllische Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Wassereinlagerungen, Hautreaktionen, Unpässlichkeit, Gereiztheit, etc.

Da all diese Faktoren, mehr oder weniger, gen Null tendieren in der Fastenzeit hat man ja schon eine sehr aussagekräftige Sachlage.
Unterscheiden muss ich dann noch zwischen Sommerfasten und Winterfasten, respektive zwischen Heizungsluft und vermehrter Hausstaubbelastung oder eben nicht. Ebenfalls ein Kriterium im Herbst ist die zunehmende Schimmelbelastung (vermoderndes Laub, die Sporen fliegen ja fröhlich überall umher). Daher muckt mein Körper wohl gerade bei den Wetter- bzw. Jahreszeitenwechseln gerne mal ein wenig rum.

Erschwerend kommt diesmal eine nicht von der Hand zu weisende psychische Belastung hinzu, die ich möglicherweise auch als eventuellen Auslöser hinzurechnen müsste.

Du siehst, es ist wie immer im Leben, nicht so ganz einfach und eindeutig, den Schuldigen bzw. den Verursacher auszumachen, oder nur einem einzigen Part zuweisen zu können.
Es zählt das „Große Ganze“.

Sicherlich wäre es unbestritten klüger auf Milchprodukte jeglicher Art und Weise zu verzichten, darüber brauchen wir gar nicht zu diskutieren.
Da sie aber ohnehin recht spärlich bei mir vertreten sind (zumindest in den letzten Wochen und Monaten) und wie gesagt „problemlos“ von mir vertragen werden (hab auch da schon diverse Eigentests hinter mir), bleiben sie wohl Bestandteil meines Ernährungsplans. Zumindest vorerst.

Wichtiger für mich ist wirklich konsequent alle unverträglichen Stoffe zu meiden, wie der Teufel das Weihwasser. Und das gelingt bislang wirklich sehr gut. Die „Alternative Liste“ an Lebens- und Nahrungsmitteln wird immer länger und größer, die Rezeptsammlung enorm.

Nach wie vor größter und bedeutendster Wegweiser ist und bleibt „Strunz“ für mich. Ich arbeite unermüdlich an seinen drei Eckpfeilern:

Bewegung – Ernährung – Meditation

Meine Bewegung ist und bleibt das Laufen (perfekt würde der werte Herr Doktor sagen) auch wenn auf Dauer noch ein wenig Krafttraining nicht schaden würde.
Die Ernährungsform geht definitiv Richtung „urzeitlich/ursprünglich/genetisch korrekt“, und meine Art der Meditation ist entweder Laufen oder Stricken, auch da zeigt er ja sehr flexible Alternativen auf. Ruhig dasitzen und auf herkömmliche Art meditieren, das wäre halt nie meine Art, so könnte ich nicht abschalten und loslassen (zumindest noch nicht, wer weiß was noch so kommen wird im Leben).

Du siehst, ich habe mir über sehr viele Dinge intensiv Gedanken gemacht, mich damit umfassend auseinandergesetzt, seit wir vor Monaten angefangen haben darüber zu diskutieren.
Am Schönsten ist jedoch, es läuft alles eigentlich „selbstverständlich“ nebenher. Es hat sich völlig automatisiert. Es beansprucht keine zusätzliche Aufmerksamkeit mehr von mir, es ist eben Normalität. Und GsD nicht nur für mich, auch für meine Familie und Freunde ist das lange kein Thema mehr. Das macht Vieles so unendlich einfacher und angenehmer. Ja, am Anfang hat man erklären müssen, wieso, weshalb, warum. Aber nun hat selbst der Letzte begriffen: ich darf vieles nicht! Nicht, weil ich irgendeiner diätischen Modeerscheinung hinterher hechel, nein, weil es einfach nicht geht.
Am besten kann man es Leuten glaube ich der Erdnuss verständlich machen.
Isst ein Allergiker welche dann bekommt er im schlimmsten Fall Atemnot, stirbt.
Solch klare und verständliche Worte begreift selbst der Dümmste und heftigste Kritiker!
Und wenn man sich dann die Zeit nimmt und erklärt, bei mir ist es ähnlich, nur eben nicht so offensichtlich, subtiler, zieht andere Bahnen, irgendwann haben sie es „geschluckt“.

So, doch lange Rede, kurzer Sinn. Ich danke Dir wirklich für den Denkanstoß und wünsch Dir noch eine beschwingte und erfolgreiche Fastenzeit und drück Dir die Daumen, dass auch Du Deine „Zipperlein“ in den Griff bekommst.
Auch ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum