Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Quasselei mit Betty ;-)

» Forum: Dies und Das Plapper-Ecke

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 )

am 21.03.2015 um 19:37 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Mahlzeit Betty

Mensch was ein Mist – also das mit der Schulter, das tut mir echt leid. Das kommt davon, wenn man die große Klappe nicht halten kann, ging mir mit dem Infekt ja genauso – hab noch groß getönt: Mich erwischt es beim Fasten nie, prompt hatte es mich erwischt. Bei dir wahrscheinlich jetzt das gleiche Spiel mit der Schulter.
Demnächst klemmen wir uns lieber eine große Klammer auf die Schnute.

Das mit dem Computer klingt auch nicht wirklich gut – da muss dann wohl auf kurz oder lang was Neues her?

Hochbeet – genial. Ich hab gestern auch das doch noch aufklarende Wetter genutzt und die eingegangenen Pflanzen entsorgt, das Beet schon mal durchgeharkt, die überwinterten Pflanzen was weiter in die Sonne gerückt.
Kurzum, schon mal ein wenig vorbereitet. Die Gewächshäuschen stehen ja befüllt auf der Fensterbank – ist noch zu kalt und zu unbeständig sie nach draußen zu setzen. Vielleicht tagsüber in die Sonne, wenn es schön warm und trocken ist, aber nachts müssen die noch rein.

Dein Männe wird es schon verkraften, wenn du ihn anmuffelst, er kennt dich ja nicht erst seit gestern
Wenn die Morgenmuffeligkeit sich verabschiedet hat, dann machst du ihm das halt irgendwie heute im Laufe des Tages wieder gut.

Dein Kurzer ist ja dann in netter Regelmäßigkeit hier ganz bei mir um die Ecke – solltest du mal mitfahren, dann kommst du mich halt besuchen.

Buchweizenmehl-Pizza, ja, das stell ich mir auch gewöhnungsbedürftig vor. Aber der Mensch kann sich ja an fast alles gewöhnen.
Und so schlecht kann sie ja dann auch wieder nicht gewesen sein, wenn alles nach und nach dann doch verputzt worden ist.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was gibt es bei mir Neues?

Meine Wassereinlagerungen verschwinden so langsam aber allmählich wieder, der Infekt macht sich kaum noch bemerkbar.
Also alles in allem ein guter Allgemeinzustand.

Auch gestern war ich wieder fleißig im Wald unterwegs, abwechselnd gewalkt und gejoggt – klappt mittlerweile immer besser.
Die gemeine „Himmelsleiter“ mache ich zum Pflichtprogramm, so lange, bis ich die mit Leichtigkeit hochlaufe, dann kommt im Anschluss noch das „Gipfelkreuz“ dazu.
Wollen doch mal sehen ob wir mich nicht topfit kriegen.

Hantel gehen wir nächste Woche bei SchwieMu aus der Garage holen (vorausgesetzt die sind noch nicht total verrostet), ansonsten werden neue gekauft.
Theraband hab ich eh noch hier und neuerdings auch diese „Beschwerungsmanchetten“ die man für Arme oder Beine benutzen kann.
Dem Wellfleisch werde ich also definitiv den Kampf ansagen.

Das Eiweißbrot scheint nicht der Übeltäter für die Wassereinlagerungen gewesen zu sein, gestern hab ich das nochmals angetestet (sogar noch ein paar Eiweiß-Toasties zum Abendessen hinterher) – kein Wasser heute.
Von daher kann ich die wohl kategorisch ausschließen.

Mit Beginn der nächsten Woche werde ich also eine so genannte „Suchdiät“ beginnen – Schäfchen hat mich darauf gebracht, wusste gar nicht das dieses „Ausprobieren“, quasi „trial and error” einen Namen hat.
Aber ich werde das auf jeden Fall antesten.

GsD habe ich Tagebuch geführt seitdem ich mit der Fasterei begonnen habe. Somit kann ich nachsehen und festlegen welche Nahrungsmittel ich zu mir nehmen kann (die 2 Wochen vom letzten Jahr wo ich KH-frei gelebt habe). Von den Lebensmitteln weiß ich ja – die hab ich vertragen. Die sollte ich also auch jetzt unbeschwert essen und genießen können. Macht es ein bisschen einfacher und man fängt nicht ganz bei Null an.

Es wird also eine aufregende Zeit.

Momentan fühle ich mich also mehr oder weniger wieder pudelwohl, rundherum glücklich und zufrieden.
Ein ständiges Auf und Ab eben – zumindest solange, bis ich rausgefunden habe werde – was vertrage ich, was nicht!

Jetzt werde ich ein „sturmfreie Bude“ Wochenende mit meinem Männe genießen – Kindelein hat sich soeben verabschiedet, pennt bei einer Freundin.

Ich wünsch dir mit deinen Männern ein schönes Wochenende, auch wenn das Wetter (zumindest bei mir hier) nicht so schön ist.




--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.03.2015 um 09:59 Uhr
... hat Betty 44 geschrieben:
Betty 44
Betty 44
... ist OFFLINE

Beiträge: 163

Halli, hallo Gartengnom,

bin heute erst um 8:30 Uhr aufgestanden. Welch Sensation. Nach der Plackerei am Samstag.
Hat sich echt gelohnt. Mein Hochbeet ist fertig. Möhren und Mangold sind schon in der Erde.
Ich glaub ich muss heute noch ein Styropor drauflegen, denn Nachts wird es noch ganz schön kalt. Ist echt spannend, ob da was aufgeht oder nicht. Werde Mitte April noch Pflanzen dazukaufen und setzen. Alles darf man ja im ersten Jahr nicht pflanzen. Ich hab auch nicht so einen grünen Daumen. Vielleicht bin ich auch etwas voreilig. Aber ich kann es einfach nicht abwarten. Was ich jetzt auch noch einbuddeln werde ist Topinambur. Kommt immer und wuchert und ist super gesund. Für Galle und Leber. Schmeckt auch lecker.

Heute zum Frühstück gab es Kornflakes aus Amaranth und Mais mit Mandelmilch. Ein Genuß ich kann´s dir sagen. Wow. Heute mach ich noch Möhrenkuchen. Im Rezept steht "ideal für Baby´s 1. Geburtstag." Mittags gibt es dann Gemüse. Und Abends Tomatensuppe.
Natürlich viel trinken. Hab da schon meine Strategien. Vormittags Kräutertees, Mittags Zitronenwasser oder Johannesbeersirupwasser, Nachmittags Früchtetees. Abends Fencheltee.

Weis gar nicht, ob dich das so interessiert.
Es freut mich, das es dir wieder gut geht. Zumindest besser. Ausprobieren, das ist es. Stell dir vor, gestern hat mein Youngster einen Apfel aufgeschnitten und mir auch einen angeboten. Ich hab dann vier Stückchen probiert und siehe da ich hab ihn vertragen, ohne Bauchschmerzen zu bekommen. Seitdem ich das Gluten weglasse, geht es mir absolut besser. Wobei sich die Kocherei echt schwierig gestaltet. So hatte ich immer für zwischendurch was vom Bäcker geholt. Naja, das nächste Wochenende sind wir auf Probenwochenende in einem Kloster. Mal sehen, was sich da essen lässt.

Hast du schon neuere Erkenntnis in deiner Nahrungsauswahl?
Wie gestaltest du deine Kohlehydratfreie Ernährung?
Ich bin letztes Jahr im Frühjahr gar nicht zurecht gekommen. Ich glaub ich habe so 1 1/2 Wochen durchgehalten. Ich fühlte mich so unfit und hatte massive Bauchprobleme.
Kann ich für mich ausschließen. Man muss vieles ausprobieren. Ich hab es wahrscheinlich auch zu extrem gemacht. Auch diese Basenernährung werde ich auch wieder lockern, weil es einfach auf Dauer nicht zu meinem Lebensstil passt. Spannend ist es allemal und auch ein wenig umdenken tut absolut gut.

Einen schönen Wochenbeginn wünsch ich Dir
Betty


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 23.03.2015 um 10:44 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Guten Morgen Betty

Gratulation zu deinem Hochbeet – du wirst es lieben!
Es ist so schön Dinge wachsen und sprießen zu sehen, vor allem wenn man die nachher auch noch futtern kann.

Styropor ist eventuell eine Maßnahme (solltest aber dann vielleicht zur besseren Belüftung Löcher reinmachen, sonst schimmelt die Erde vielleicht), oder diese Fleece-/Florabdeckungen, denn ja – es ist definitiv nachts noch zu kalt mit Minustemperaturen.
Da gehen viele zarte Pflänzchen wieder ein.
Das meiste steht bei mir noch drinnen in Minigewächshäuschen auf der Fensterbank – wohlbehütet wie Frühchen

Einen grünen Daumen hab ich auch weiß Gott nicht. Aber irgendwie hat letztes Jahr (mein erstes Jahr) alles wunderbar geklappt – ich hatte fette Ausbeute. Vielleicht Anfängerglück?
Was man im ersten Jahr pflanzen darf/sollte oder nicht – keine Ahnung, ich hab/hatte da echt keinen Peil. Wichtig ist auch, einiges sollte nicht nebeneinander gepflanzt werden, dann geht es ein.
Tomate und Gurke darf nicht direkt beieinander stehen, Petersilie und Schnittlauch in direkter Nachbarschaft vertragen sich nicht (dann wird die Petersilie gelb), die Ananas-Erdbeere muss mit „normaler“ Erdbeere zusammen stehen, sonst findet keine Bestäubung statt
Man kann Tage oder Wochen damit verbringen solche Dinge zu „ergoogeln“.

Auf meinen Samen für Mangold und Möhren steht glaube ich – erst ab Mitte April ins Freiland? – müsste ich jetzt rauskramen und nachsehen.
Prinzipiell sagt man aber, Empfindliches erst nach den Eisheiligen raus ins Freie.

Lange geschlafen habe ich heute auch – bin nur kurz um die übliche frühe Morgenzeit auf die Pipibox, dann wieder husch zurück ins mollig warme Bettchen.
Ausschlafen tat ja so ganz gut, aber der Rücken mag das lange liegen dann halt doch nicht so sehr, der hat direkt gemeckert.

Ich finde es wirklich spannend und faszinierend, vor allem aber total klasse wie viel Mühe du dir mit deinem Aufbau gibst! RESPEKT!
Dagegen bin ich richtig schlampig
Logisch interessiert mich das, wie kannst du daran zweifeln?
Und mit deinem Möhrenkuchen kann ja nix schiefgehen – auch wenn du unwesentlich ein paar „Tage“ älter bist
Hoffentlich klappt das alles weiterhin so gut bei dir. Du scheinst ja absolut auf dem richtigen Weg zu sein, das zeigt die Erfahrung mit dem Apfel!
Probieren geht halt doch über studieren! Und es zeigt – jeder tickt halt wirklich anders! Nix kann man verallgemeinern.

Das mit dem: sonst hat man mal eben dies, oder mal eben das schnell gekauft und reingestopft kenne ich leider auch nur zu gut. Das fällt dann jetzt eben flach.
Aber auch das ist eigentlich kein großes Problem, wenn man – wie du schon so schön festgestellt hast – einfach ein wenig umdenkt.
Dann backt man sich seine Leckereien halt selbst, schnippelt schon mal den Salat vor, hat immer etwas mehr Gemüse oder Obst zum Knabbern zwischendurch parat liegen. Wir müssen uns halt nur vor Augen halten:

Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg!

Tja, was hab ich an neuen Erkenntnissen gemacht.
Also das Eiweißbrot scheint wie gesagt keine größeren Probleme bereitet zu haben, jetzt muss ich mich nur noch daran erinnern wo ich es her hatte
Denn Eiweißbrot ist noch lange nicht Eiweißbrot. Im Zweifelsfall wird ich halt auch das selber backen. Habe da eine Menge Seiten im Internet und auch ein paar Rezeptideen von meiner Freundin und aus Büchern.
Dinkelbrötchen scheinen – ein Maßen gegessen – auch zu funktionieren.
Fleisch und Fisch in allen Variationen, kein Thema.
Obst, Gemüse – wunderbar. Genauso wie Joghurt oder Quark, somit scheinen Milchprodukte mir keine Schwierigkeiten zu bereiten.
Ebenfalls versuche ich gerade für die „süßen Sachen“ Alternativen zu finden. Da hat die paleo360 Seite eine Menge zu bieten. Wobei die eine oder andere Süßigkeit, trotz KH, keine Schwierigkeiten zu machen scheint.
KH sind eben wohl auch nicht gleich KH – seltsam.
Aber das hatte ich ja letztes Jahr schon festgestellt in meine 14 Tagen Keto-Kost.
Die KH in Trockenfrüchten zum Beispiel machen nix aus, die aus Weißmehl aber sehr wohl.
Somit kommt mir natürlich der Gedanke ans Gluten. Zumal ich von vor vielen Jahren weiß – ich hatte mal eine Weizenallergie, ganz weg war die eh nie.
Und schon alleine an uns beiden kannst du sehen – jeder reagiert anders.
Mir ging es besser denn je in diesen 2 Wochen ohne KH, Energie pur, gute Laune und Lebensfreude, keine Schmerzen, keine Hautprobleme, dermaßen schnell und fit im Schädel, es war beängstigend. Und vor allem mein Bauch fand die Zeit ohne KH besonders genial. Kein Blähmurmel, kein Zwicken und Zwacken, reibungslose Verdauung – alles perfekt.

Schwierig wird es ab heute dann mit Beginn der „Suchdiät“. Hoffentlich bin ich „stur“ und diszipliniert genug die durchzuziehen. Wird bestimmt so manches Mal nicht leicht, aber nur so komme ich wohl weiter.

So, genug getippt hier, der schöne Wochenbeginn ist uns ja gesichert, zumindest was das Wetter derzeit draußen anbelangt – hier scheint die Sonne mit voller Kraft.
Daher werde ich mich jetzt umziehen und erstmal wie üblich den Wald umpflügen gehen – die Hausarbeit läuft ja bekanntlich nicht weg.

Ich wünsche dir ebenfalls einen guten und erfolgreichen Start in diese wunderschöne neue Woche – wir lesen uns!




--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 25.03.2015 um 19:18 Uhr
... hat Bremerin geschrieben:
Bremerin
Bremerin
... ist OFFLINE

Beiträge: 134

off topic aber gerade mal loswerden wollen und ich finde hier keinen besseren Platz dafür:

ich hab aus dem Forum soviel Kraft und neue Erkenntnisse, vor allem und gerade auch aus Deinen Posts Gartengnom, herausgezogen - kA ob ich das sonst so durchgezogen hätte. War echt motivierend und teilweise erhellend.

Geschrieben hab ich hier nie, mir "reichte" das Lesen, aber ein großes Danke an Dich (wollte ich schon längst mal gesagt haben)

alles Gute und eine hoffentlich weiterhin wunderbare Aufbauzeit


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.03.2015 um 19:40 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Guten Abend Bremerin

Wow, mit sowas hab ich ja jetzt gar nicht gerechnet
Jetzt hab ich echt fast Pipi inne Augen stehen

Zuerst hab ich gedacht – ups, da hat jemand bestimmt in den falschen Thread geschrieben, weil sonst schreiben hier eigentlich ja nur Betty und meine Wenigkeit.

Dein Lob tut aber trotzdem richtig gut, es zeigt mir – ja, es gibt weiß Gott doch Leute, die hier lesen und von den „Erfahrungen“ anderer profitieren können, Motivation daraus gewinnen können.
Das meinte ich auch damit (im Aufbau-Forum den Post und die Frage von FrauFidibus) das ein Forum von so was lebt.
Leutchen die Fragen, und andererseits Leutchen die antworten (oder antworten sollten). Nur so macht ein Forum Sinn.
Wenn jeder seine Erfahrungen für sich behält – das ist der Untergang eines jeden Forums.
Miteinander –Füreinander!
Das sollte das Motto sein – zumindest in meinen Augen.

Ich finde es toll, dass du dich jetzt doch zum Schreiben hast motivieren können (vielleicht berichtest du ja auch irgendwann mal von deinen Fastenkuren). Von deinen Erfahrungen können garantiert auch jede Menge andere Faster ihren Nutzen und Gewinn ziehen.

Mir hat das Forum und einige User auch so unglaublich viel gegeben und geholfen, da ist es für mich persönlich selbstverständlich das ich auch etwas „zurückgeben“ will, insofern ich es kann.
(Nun gut, ich habe auch eine ganze Menge Zeit).

Es freut mich unglaublich, wenn ich einen kleinen Teil dazu beitragen konnte, dass du dein Ding durchgezogen hast.

Also vielen lieben Dank für dein Lob – ich werde auch weiterhin versuchen dem gerecht zu werden und alle mit meinen Erfahrungen und Errungenschaften, egal ob positiv oder negativ, „langweilen“.

Ich wünsche dir alles Liebe und Gute und immer ganz viel Spaß und Erfolg beim Fasten, genauso beim gesunden Aufbau und der „normalen“ Ernährung.




--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.03.2015 um 20:22 Uhr
... hat Bremerin geschrieben:
Bremerin
Bremerin
... ist OFFLINE

Beiträge: 134

(nochmal offtopic, sorry fürs reingrätschen in die Quasselei

Du siehst ja Gartengnom, wieviele Aufrufe es pro Forumbeitrag gibt, also die, die halt nur lesen und eher nicht schreiben -

die Schreiber sind in der Minderheit - aber Du hast natürlich Recht, Austausch ist wichtig und auch ein teilen der Erfahrung. Mich hast speziell Du beeindruckt (neben einigen anderen "alten Hasen") damit, dass Du auch an Dir, Deinem Leben teilhaben lässt.
Und eben auch mega erfahren bist. Gerade auch durch Deine körperliche Biografie - schon echt chapeau!

und, hüstel, Nüsse kauen bedeutet auch in meiner Welt: kein Fasten
Dieses Mal war ich 15 Tage dabei und es war herrlich, 40 ist kein Ziel, aber ich hab natürlich auch nicht die Beeinträchtigungen, Medis und derlei Kram.

Nächstes Mal teile ich schreibend ...

Lieben Gruß (und morgen guck ich och wieder die Zicken, muss man sich nich für "schämen")


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.03.2015 um 21:34 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Hallo liebe Bremerin

Nix sorry – ich denke mal Betty hat kein Problem damit (ich jedenfalls hab überhaupt keins), wenn sich in unsere Quasselei noch andere nette Persönchen/Quasselstrippen hinzugesellen.
Dafür ist die „Dies und Das Plapperecke“ ja nun mal gedacht.

Jepp, genau das meinte ich, unzählige Klicks, aber keiner antwortet.
Natürlich sind da auch eine Menge Klicks von anonymen Mitgliedern, ist ja ein öffentliches Forum, und logisch, es ist niemand verpflichtet oder gezwungen hier zu posten.

Du machst mich echt verlegen. Ausgerechnet mein verpfuschtes Leben schindet Eindruck – uff, das muss ich erstmal sacken lassen.
Zu den „alten Hasen“ zähle ich mich aber nicht – das kürzlich beendete Fasten war erst mein 3tes Mal.
Die ein oder andere kurze Fastenkur von 1 oder 2 Wochen vor mehr als 15 Jahren, die zähle ich nicht mit.
Von den „alten Hasen“ (wenn sie nicht gerade Nüsse futtern ;-D, könnte mich immer noch drüber beömmeln) hab ich so unglaublich viel gelernt und da du ja eine fleißige Leserin bist hast du sicherlich auch bemerkt – ich bin den „Häschen“ immer mehr als nur dankbar für die Unterstützung und Hilfe.
Quasi meine Ehrerbietung an diese Personen.
Gerade Wissensschaf oder Andrea77AL sind eine unglaubliche Bereicherung für eine Fastengruppe und es war von mir aus tiefstem Herzen und grundehrlich gemeint als ich schrieb:

Es war mir eine Ehre mit euch fasten zu dürfen!

Das viele sich hier vielleicht nicht ganz so „nackisch“ machen kann ich zum Teil nachvollziehen, ist wie gesagt ein öffentliches Forum wo es überhaupt keinen geschützten Bereich gibt, also einen den nicht angemeldete User nicht einsehen können, oder die Möglichkeit einer privaten Kontaktaufnahme.
Für mich definitiv ein verbesserungswürdiger Aspekt.
Nicht jeder ist so bescheuert sein Leben öffentlich so breit zu treten wie meine Dümmlichkeit.

Oftmals habe ich aber auch den Eindruck, viele wollen gar nix aus dem „normalen Alltagsleben“ lesen. Persönlich bin ich jedoch der Meinung – auch das gehört dazu. Man integriert ja schließlich das Fasten in seinen Alltag?! Ohne geht es also nicht.

Stutzig werde ich auch immer bei so manchen Postings wenn jeder nur sein Ding schreibt und nicht auf das Gefragte oder die anderen Posts eingeht.
Wofür schreibe ich dann in einer Gruppe? Da würde doch dann ein Monolog reichen, oder?

15 Tage – eine super Leistung! Und weit über der Norm, was man so hört und liest.
Jeden Tag den man schafft (denn manchmal ist es Quälerei) ist eine Bereicherung und ein riesen Erfolg.
Das ich irgendwann mal 40 Tage schaffen würde – ich hätte es mir Anfang letzten Jahres im Leben nicht vorstellen können.
Komischerweise geht es mir aber gerade nach den ersten 14 Tagen erst so richtig gut
Hängt vielleicht wirklich mit den ganzen, wie sagtest du es so schön, „Beeinträchtigungen“ zusammen – klingt doch viel schöner als Gebrechen oder Zipperleins.

Vielleicht fasten wir ja auch mal gemeinsam oder ich „besuche“ dich dann in deinem „Fastenfred“ für den Fall, dass du dich wirklich mitteilen möchtest (wenn nicht, auch vollkommen legitim).

Hier würde ich mich auf jeden Fall freuen wenn du hier auch mit „quasseln“ möchtest – dazu lade ich dich herzlich gerne ein.

P.S.
Mit den "Moppies" bei Dr. Theiss (Mist, hab ich heute verpasst), die Jammerzicken beim Klümchen - keiner guckt es ist wie damals bei Hugo Egon Balders "Tutti Frutti!
Da fragt man sich - woher kommen/kamen dann die Millionen Einschaltquoten?

Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Abend!




--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.03.2015 um 08:52 Uhr
... hat Betty 44 geschrieben:
Betty 44
Betty 44
... ist OFFLINE

Beiträge: 163

Hallo-o ihr Beiden,

mich wundern immer so Anfragen: " Darf ich in euren Thread?" Wir sind hier in einem freien Forum, und da darf jeder schreiben wo er möchte.
Ich fühl mich wohl im Plapper-Eck.
Wenn mir was nicht passt, da bin ich so ehrlich, dann schreibe ich es. Jeder muss damit klarkommen oder nicht. Es gibt da nur zwei Möglichkeiten.

Ich muss jetzt nur schnell schreiben, die Zeit ist bei mir momentan echt knapp. Werde noch in meine Beete den Kompost, den wir ausgeleert haben, umstechen, bevor es zu regnen anfängt.
Gestern habe ich mich auf Käse gestürzt. Aber sonst halte ich mich wakker an der Basenernährung fest. Will später noch ein Basen-Brot backen, denn das Brot fehlt mir auch.
Bin gespannt, wie ich das am Probenwochenende hinbekomme. Ich werde sehen.

Gartengnom bist du schon weitergekommen mit deinem Ernährungstest-Versuchen?
Geht es dir sonst gut? Werde heute abend nochmal kurz reinschauen.

Bremerin , ich habe auch exakt 15 Tage gefastet. Bin dann auf Basenernährung umgestiegen. Auf Dauer werde ich das aber nicht durchziehen. Vielleicht bis Ostern.
Es ist so wahnsinnig Zeitaufwendig zu kochen. Die Routine fehlt natürlich auch.

Macht´s gut. Evtl. bis heute Abend.
Ansonsten bis Sonntag
Betty


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.03.2015 um 20:29 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Guten Abend meine Quasseltanten

Betty, ich hoffe doch es ist/war für dich okay die „Bremerin“ freundlich zu uns einzuladen – noch mehr Stoff zum Quasseln und Austauschen.

Wundern tun mich so Anfragen wie : Darf ich…? auch.
Aber ein nettes nachgefragtes: Ist es okay mich zu euch zu gesellen? oder ein: …würde ich mich euch gerne anschließen? finde ich total in Ordnung.
Ist in meinen Augen eine gewisse Form von Höflichkeit. (ja, in manchen Dingen bin ich halt echt „old school“ )

Womit wir bei meinem heutigen (etwas längeren) Einstieg wären

Höflichkeit – nicht die größte Tugend der meisten Menschen. Heute das Auto gekrallt, Konto geplündert, Großeinkauf.
Anlaufstelle Nr. 1 Lidl – und jeder der da ab und zu mal einkaufen geht weiß, für 170 Ocken ist der Einkaufswagen gut voll.
Ich also an die Kasse, fange an die Waren aufs Band zu legen da musste ich auch schon tief durchatmen – …21, …22, …23, oohhmm.
Ein Rentner (männlich Exemplar) hinter mir, der schon locker flockig begann seinen Waren aufzulegen, mein Wagen war aber noch nicht mal zu einem Drittel geleert.
So was bringt mich für gewöhnlich auf die Palme, kann ich absolut nicht ab.
Ich denk so – bleib ruhig! Guck ihn freundlich an und sag: „Junger Mann, könnten sie vielleicht warten mit ihrer Ware, ich noch ein „kleines bisschen“ mehr aufs Band zu bringen.“
Da ranzt mich dieser Affe von der Seite an, in einem Ton und meint: „Ist mir doch schei**egal!“

Erstmal musste ich echt schlucken, und ich bin selten sprachlos.
Darauf meinte ich dann – okay, wenn ich keinen Platz mehr hab, dann kann ich ihnen die Sachen ja vor die Füße legen (immer noch in einem höflichen Ton, auch wenn es mir schwer gefallen ist).
Da sagt der doch allen Ernstes: Das können sie ja mal versuchen!
Boah, da ist mir der Arsch geplatzt und es rutschte mir raus: „Für den Spruch schmeiß ich dir doe Klamotten an deinen dummen Schädel! So was Unverschämtes habe ich ja noch nie erlebt!“
Hab dann aber „nur“ seinen Kram gepackt und in seinen Einkaufwagen zurückgestellt – ohne die Ware zu beschädigen – bin ja kein „Vollasi“!
Die Kassiererin musste sich echt beherrschen nicht loszulachen (sie kennt mich sonst nur als lustige freundliche Person).

Umgekehrt war es dann bei Feinkost Albrecht. Hinter mir auch ein Herr (geschätzt noch nicht im Rentenalter), nur ein paar Teile (auch hier hatte ich wieder ein bisschen mehr, darum ja auch Großeinkauf), ich ihn also durchgewunken. Mache ich immer, warum sollen die eine halbe Ewigkeit warten, wenn die schon fertig sind mit bezahlen und meine Ware noch nicht mal vollzählig auf dem Band liegt? Bin ja wie gesagt eigentlich ein netter Mensch.
Er sich also riesig gefreut und festgestellt – sie sind aber ein netter Mensch.
Ich musste so lachen und hab gesagt, das sieht der Rentner von Lidl eben bestimmt anders.
Wir kamen kurz ins Gespräch. Vorne an der Kasse stehen in so runden kleinen Behältnissen so Marzipan-Viecher (Hasen, Küken, etc.)
Er hatte schon 3 davon auf dem Band, da greift er nach einem 4ten und sagt zur Kasseriererin: „Bitte, das hab ich bezahlt, der Dame hinter mir also nicht berechnen!“ und reicht mir das Teil rüber.
Meiner einer – sprachlos – große Augen! Darauf meinte ich nur zu ihm, es wäre für mich beschämend, ich hätte ihn doch nur vorgelassen.
Aber er wollte mit halt was Gutes, weil ich so „nett“ war.

Da kann man mal sehen, so unterschiedlich sind die Menschen!
Zeit, ja die liebe Zeit.
Heute war mir auch alles irgendwie zu knapp. Fast 2 Stunden hat der Großeinkauf gedauert, danach alles auspacken, den Kühlschrank geschrubbt, alten Krempel und was eh nicht mehr gegessen wird entsorgt, die Gefrierfächer enteist und auch da alles neu sortiert und halt, wie üblich, Kühl- und Gefrierfach-Tetris gespielt.
Nebenher sämtliche Böden geschrubbt, Müll raus gebracht, Gemüse geputzt und geschnippelt fürs Essen, und so weiter und so fort…

Ihr seht – nach wie vor ist da eine Menge Energie und Elan die raus wollen.

Gegen 16 Uhr war ich dann mit allem fertig – und mein Rücken war es dann auch
So hätte der sich beim Fasten nicht bemerkbar gemacht.

@Betty:

Meinen Kompost hab ich noch nicht untergearbeitet, hier war das Wetter aber auch wieder zum Haare-aus-raufen, bei mir war ab Mittag schon wieder der Regen ständiger Gast.
Nächste Woche wollte mein Vermieter mir wieder einige „Spießbütten“ Pferdemist ranschaffen, wenn das Wetter dann mitspielt werde ich den Kompost gemeinsam mit dem Mist einarbeiten.

Hmm, lecker Käse, eine feine Sache, mag ich auch sehr. Und Brot – *schwelg*, eine ordentliche Brotzeit ziehe ich oftmals einer warmen Mahlzeit vor. Von daher kann ich das „Fehlen“ und „Vermissen“ sehr gut nachvollziehen. Bin auch immer auf der Suche nach Alternativen.

Somit wären wir bei deiner Frage angelangt – wie mein Test läuft.
Also ich würde mal sagen – alles in allem: gut!
Als „verträglich“ kann ich schon mal abhaken:
Dinkelbrötchen/brot, Wildreis/Reis, Schokolade (ja, hab letzte Woche Sonntag wie gesagt eine ¾ Tafel verputzt ), die ganzen Klamotten die letztes Jahr ja schon gut funktioniert hatten brauch ich ja nicht mehr zu testen.
Als „unverträglich“ für mich: Chips? bzw. wahrscheinlich darin das enthaltene MNG (MonoNatriumGlutamat), somit also auch meine heißgeliebten YumYum (diese Asia-Nudel-Süppchen) es sei denn ich lasse die Würzmischungen da raus und kreiere was eigenes.

Viel hab ich aber in die Richtung noch nicht ausprobiert, war also noch nicht ganz so wagemutig und bereit mich selbst zu kasteien.
Heute ist dann ein bisschen mehr Mut angesagt – chin. Mie stehen heute als Test auf dem Programm.

Was mir auch Probleme zu bereiten scheint – der Feilstaub meiner Acrylnägel und auch das Liquid. Meine Haut im Gesicht spannt seit gestern (da hab ich die Nägelchen restauriert), ist gerötet, trocken, ziemlich warm und juckt auch ab und zu.
Das muss ich im Auge behalten.

Ansonsten geht es mir eigentlich super. Diese Nacht war halt nicht so der Brüller, der Bauch tat mir weh und war ziemlich dick (denke mal die Soft-Datteln haben gut gebläht) und die Auswirkungen des Nägel-Machens haben sich bemerkbar gemacht.

Wie läuft es denn im Allgemeinen mit deiner basischen Kost?
Vom Zeitaufwand her denke ich mal ist es gar nicht so viel mehr wie „normales“ Kochen. Der Mist ist halt nur – der Rest unserer Familie isst die „normale“ Kost und wir kochen daher doppelt (so ist es zumindest teilweise bei mir). Keine Ahnung ob das bei dir auch so ist.

Was sieht denn deine „Planung“, also essenstechnisch, ab bzw. nach Ostern vor?
Hast du nicht vor so einiges zumindest dauerhaft umzustellen?
Bei mir ist das auf jeden Fall so, und Männe zieht auch gut mit, bin ihm sehr dankbar dafür.
Sogar das Kindelein hat gestern „mein“ Essen gefuttert und festgestellt – Mama, das schmeckt aber gut!

Du siehst also – zur Zeit läuft es echt rund.

Solltest du heute Abend nicht mehr schaffen reinzuschauen – genieß das Wochenende und maloch nicht zu viel und lass es dir gut gehen.

@Bremerin:

Viel Spaß beim „Jammerzicken“ gucken!

Ich wünsche uns dreien ein erholsames spannendes Wochenende, bleibt gesund und munter.





--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.03.2015 um 22:47 Uhr
... hat Betty 44 geschrieben:
Betty 44
Betty 44
... ist OFFLINE

Beiträge: 163

Nen schönen Abend Gartengnom,

klar darf man höflich sein. Ich find es auch völlig in Ordnung und sogar schön, wenn sich jemand dazugesellt. Hab ich mich mal wieder falsch ausgedrückt? Manchmal fehlt es bei mir schon an Feingefühl. Tut mir leid.
Bis auf die Belohnungsstückchen Käse halte ich eisern am Basenessen fest. Das gebackene Brot ist super lecker geworden. Das erste Brot seit Wochen. Das ist ein Gefühl.
Hast du die Aufbauphase schon beendet?

Natürlich möchte ich auch nach Ostern auf eine gesunde Ernährung achten.

Für mich ist in erster Linie genügend Flüssigkeitsaufnahme wichtig.
Dann wird, wenn es geht, jeden Tag Salat, Gemüse und Obst auf dem Speiseplan stehen.
Weniger Fleisch und Wurst. Glutenfrei wäre für mich auch gut. Ich habe keine Bauchprobleme seither, und auch keine Wassereinlagerungen.
Jetzt warte ich noch die rote Lola ab und mach dann eine Analyse.

Übrigens, ich vermeide es Großeinkäufe zu tätigen. Da wir in einer Kleinstadt leben, kann ich jeden Tag, auch zu Fuß einkaufen gehen. Zum Glück habe ich selten solche unliebsamen Begegnungen, mit der anderen Art Mensch. Wo ich nervös werde, wenn Verkäuferinnen mir alles runterschieben. Bei mir gibt es eher bei den Eltern meiner Schüler Schwierigkeiten.
Aber momentan stehen die Sterne gut. Es ist Ruhe eingekehrt. Auch in der Dorfschule läuft alles gut.

Mein kleiner Hühnerstall oder besser gesagt Hühnerkiste ist heute eingetroffen.
Jetzt muss ich mich noch kundig machen, wo ich drei Hühnerchen herbekomme und welche Rasse. Echt aufregend. Dann brauch ich noch Stroh und Futter und einen Absperrzaun.

So ich bin hundemüde ich wünsche Euch ein schönes Wochenende,
Regen kann mir diesmal nichts anhaben.
LG Betty


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Dies und Das Plapper-Ecke
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum