Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 )

am 15.03.2021 um 13:06 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 370

Liebe drei,
ein Gruss von mir dazwischengeschoben!
Ihr seid nun auf die eine oder andere Weise wieder unter den Essenden - ich mache noch ein bisschen weiter.
Habe aber fest vor, in der ersten Novemberwoche eine Woche einzuplanen, um meinen "Winterblues" zu durchbrechen. Wenn man auf meine Gewichtskurve in der neuen Grafik blickt, sieht man, dass sie wie so eine Industriehalle aussieht: langsamer Anstieg (jedes Jahr ein kleines bisschen mehr), dann rasanter, steiler Abstieg (Fastenzeit jedes Jahr). Das gefällt mir gar nicht, und es deckt sich mit dem bewußten Essen: Im Frühjahr bis Sommer gelingt das gut, dann wird Essen zum "Ersatz", "Stressreduktor" etc. Daher will ich bei der Planung der Arbeit nun auch den September/Oktober/November versuchen weitgehend frei(er) zu halten. Für den "Erlediger" in mir, der sich darin gefällt, auch dann noch Dinge wegzuschaffen, wenn andere längst die Waffen gestreckt haben, nicht ganz einfach...

Zudem habe ich mir ein paar Dinge vorgenommen, die mir Routinen und damit feste Regeln geben sollen (stehen im anderen Threat). Wenn das der Weg ist, wie es klappen kann - und das Heilfasten verweist ja darauf mit der alles-oder-nichts-Regel - , hoffe ich mal aufs erfolgreiche Umsetzen. Mein neues-alters Körpergefühl möchte ich erhalten, unbedingt.

Ich habe gelesen, neue Gewohnheiten brauchen mindestens 9 Monate (so lange wie ein Kind im Bauch heranwächst). Das hiesse bis Weihnachten...

LuChia ist da ziemlich konsequent, aber hat dafür auch jahrelang gearbeitet, bei uns anderen sind wir noch nicht so weit. Und das Problem von Acqui ist mir auch vertraut: Es gibt halt Dinge, die mögen nicht "gut" sein, aber sie sind Ausdruck von Lebensfreude, die aus diesem Grund durchaus auch "gut" sind. Und das Leben ist nun einmal ein beständiges Abwägen - nur richtig oder nur falsch gibt's eben auch nicht [der Verzicht auf Lebensmittel aus der Region bedeutet eben auch, dass eine Menge Bauern in Spanien noch mehr in die Krise rutschen - soll nicht heißen, dass man deshalb nicht regional kaufen soll, sondern nur, dass auch da immer etwas dran hängt, was man eigentlich nicht will - aber eben dazu gehört). Das Leben ist halt nie einfach, und das muss man akzeptieren und aushalten, und das ist manchmal einfacher, und manchmal schwieriger. Herrje, wie tiefen-philosophisch...
Ich kenne übrigens auch genau dieses "von-null-auf-hundert" - ich brauche ewiglich lange, um mich zu etwas durchzuringen, aber dann, wenn der Entschluss wirklich gefasst ist, dann bin ich meist auch rigoros.

So, Euch allen eine gute Woche,
Eure
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.03.2021 um 17:47 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1741

Auch ein Hallo von mir,
besonders an Natti und zwar hab ich auch in Deinem Thread gelesen und hab ganz oft "genickt" und Dir zugestimmt.
Gerade auch was Familie, Schwiegerkinder, Enkel angeht.
Ich bemühe mich stets, auch zu den Lebensabschnittsgefährtinnen gleich nett zu sein, obwohl mir vielleicht die eine oder andere nie so vertraut werden wird. Und was meine Enkel betrifft, hmm..... da sag ich nur, ich möchte heute keine kleinen Kinder mehr erziehen müssen und mich mit den Eltern abstimmen. Aber ich halte mich vollkommen zurück, das mußte meine Mutter auch und meine Mutter mußte auch "Schwiegersöhne (in spe) " ertragen, wo sie am liebsten mit den Augen gerollt hätte. Es wiederholt sich vieles. Danke Mama, hast Du alles toll gemacht

Ich habe heute mein Fasten mit einer Banane gebrochen. Mir ging es nicht so gut, weil mir was auf den Magen geschlagen ist. Eine Brieftaube ist voll gegen die Terrassentür meines Sohnes geflogen, wir dachten sie hätte es gut überstanden, weil sie schnell wieder aufstand, wir uns sofort um sie kümmern wollten, sie aber weiter ging (benommen vielleicht nur?). Nein leider sahen wir, dass sie aus dem Schnabel blutete und sie ist sehr schnell gestorben. Da es eine Brieftaube war hat mein Sohn die Daten sofort weitergegeben. Aber wir waren sehr geknickt und mir war es wohl auf den Magen geschlagen. Ich bin da so ein Seelchen, war aber froh, dass das Tier nicht gelitten hat.

Natti, ich bin auch der Frühlings-Sommermensch und könnte ab Oktober so langsam in den Winterschlaf gehen und im November erwischt mich der Blues, auch da nicken.....

Und ja - ich finde Lu's Konsequent auch absolut toll, aber das bin ich nicht und ich versuche mich zu akzeptieren wie ich (geworden) bin. Lu erinnert mich ein wenig daran, wie ich mal war aber das ist länger her.

Auch bei dem regionalen Kauf oder ferne Länder unterstützen ist natürlich auch ein Thema für sich. Ich hab mehr den Umweltgedanken im Kopf, wir haben zum Teil viel strengere Auflagen als Holland oder Spanien und ich denke natürlich an den Transport, wie lange brauchen sie zu uns?
Was ich auch wieder für mich so empfinde, dass jeder seine eigenen Wichtigkeiten hat, aber Hauptsache man hat überhaupt welche und denkt drüber nach und schließt Kompromisse - ich habe gelernt, dass es ohne Kompromisse gar nicht geht.
Richtig Natti, das Leben ist nicht einfach

Wo ich auch sofort bei Dir nicken mußte - ja, ich war auch immer eine Bohnenstange, hab mich aber wohl gefühlt, seit ich mich so akzeptiert habe, hat auch gedauert...... Und älter werden aber auch gelassener, naja.... in manchen Dingen vielleicht, aber die Nerven sind auch älter geworden und manche Dinge kann ich halt nicht mehr so ab wie mit 40.
Ich freue mich ganz dolle für Dich, dass Du eine Leichtigkeit verspürst.

Lu wird alles noch sehr genießen und Christiane ist ja nun auch wieder unter den Essenden, Natti fastet noch eine Weile in ihrem Thread.
Ich wünsche euch einen schönen Abend
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 15.03.2021 um 20:18 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Hallo, euch vielen!

Heute war es ja richtig lebendig hier!

Gerade habe ich bei dir drüben ein wenig gelesen, mich sehr wiedergefunden bei den lebensallgemeinen Themen - nur, dass ich eins weiter bin: meine Kids sind glücklich ausgewildert und gehen entschlossen ihre eigenen Wege. ein wenig mehr Kontakt wäre da auch schön... ich kann mich erinnern, dass es bei mir ähnlich war, bis ich eben selbst eine Familie hatte, da waren auch die Familienbande zu den Eltern wieder enger. Ist vielleicht ein Stück weit normal.

Meinen Tagesstart habe ich ja schon berichtet - bin noch immer ziemlich geschockt! Aber dem Frühstück folgten nach 2 Stunden noch ein paar Löffel Obstsalat und zu unserer gewohnten Uhrzeit gab es Gemüsespaghetti aus je einem Drittel Zucchini und Möhre und Vollkornspaghetti. Sauce aus Spinat, etwas Gorgonzola, Kirschtomaten, fein abgewürzt... mmmh! für den Männe und ein wenig für mich auch dazu Hähnchenfilet, geschnetzelt und separat angebraten. Ich fand es zum Niederknien, mein GöGa, der morgens danach befragt noch zugestimmt hatte, hat den Spinat verschmäht und sich nur mit dem gewürzten Fleisch die Nudeln übergossen und ein paar Kirschtomaten aus der Sauce geangelt. Ich hätte platzen können. Außerdem wollte er uns "was Gutes tun" und hat zwei Fertigpizzen mitgebracht. Er guckt sich schon geschlagene 15 Jahre mein Fasten an, in diesem Jahr habe ich ja nach den 21 Tagen über eine Woche aufgebaut und es ihm oft genug erklärt. Ich glaube, er darf sich zukünftig selbst verpflegen und drüben essen, wenn er so drauf ist, wie er momentan drauf ist. Ich finde das gerade sehr traurig.

Naja, so muss ich mir über mein morgiges Essen keine Gedanken machen, eine für mich ausreichende Portion Spaghetti ist noch da, ganz viel Blattspinatsauce auch, die kann ich auch gut pur essen, ist ziemlich kompakt. Mal sehen, werde ich dann wohl portionsweise aufwärmen, denn Spinat soll man ja wegen der Nitratbildung nicht, oder was war da? Ach ja - Tante Google sagt, ich darf. Dann freu ich mich morgen auch auf Spinat! Hauptsache grün!

Aqui, wie war dein Süppchen, konntest du es genießen? Sicher hast du mehr Ruhe gehabt. Es gibt Menschen, die sagen, es sei doof, alleine zu essen (mein Mann), aber ich wünsche mir momentan nichts sehnlicher - mich stören die Gespräche, ich möchte mich ganz auf´s Essen konzentrieren. Da beneide ich dich gerade als Singel sehr!

Ja, dann wünsche ich uns allen einen guten Abend und eine erholsame Nacht!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 16.03.2021 um 06:29 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Zitat:


natti schrieb:

Ich habe gelesen, neue Gewohnheiten brauchen mindestens 9 Monate (so lange wie ein Kind im Bauch heranwächst). Das hiesse bis Weihnachten...




66 Tage ungefähr dauert es, alte durch neue Gewohnheiten zu ersetzen- etwa 2 Monate : O )

Wichtig finde ich, sich nicht einfach was zu verbieten, sondern sich für das, was man sich wegnimmt, was anderes anzubieten.

Ich bin ein Fan von Gerald Hüther- hier ein Interview mit ihm zum Thema:

Mäuse-Klick

@Anoli

Vollmondfasten macht Georgie, hier variieren die Termine, an denen es losgeht.
Ich starte voraussichtlich am Montag, 22.03., wieder zu 5 Tagen.

Habt alle einen schönen Tag- essend oder fastend!
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2021 um 06:35 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Hallo und guten Morgen euch allen!

nach tatsächlich 6! Stunden Schlaf fühle ich mich ausgeschlafen und bereit in diesen herausfordernden Tag zu starten. Ein Gasthund bringt mich etwas aus der Wohlfühlzone, noch müssen wir uns einander angleichen. Aber sie kennen und vertragen sich super, alles im grünen Bereich.

Um Nahrung muss ich mich nicht groß kümmern: leckere Restportionen von gestern stehen bereit, über den unangetasteteten Salat wird nur noch das Dressing gekippt und gemengt, der Rest wird erwärmt - fertig. Eigentlich schade, direkt nach dem Fasten ist mir immer nach Beschäftigung mit Essen, mit bunten, vielseitigen Eiweiß. Die Unmengen Gemüse, die ich gestern wieder eingekauft habe, werde ich mit meiner Mutter teilen. Lieber frisch nachkaufen!

GöGa wird seine Fertigpizz vernichten - schmollt sicher noch ein wenig wegen meiner verhaltenen Freude und Aufbauverzögerung. Aber mir ist gerade überhaupt nicht nach Pizz, und das Gefälligkeitsessen möchte ich mir abgewöhnen, auch hier mehr auf meinen Körper hören.

Lu, du hast dich zurück gezogen? Dann verabschiede ich mich nun aus diesem Thread und lese nächste Woche noch mal rein - dass ich direkt wieder einsteige, glaube ich nicht. Der gestrige Warnschuss hat mich doch erschüttert.

Aber nach dem 9.4. sehr sehr gerne wieder. 9.4. bis 20.5. sollte platz für zwei Fastenrunden bieten!

Bis dahin allen alles Liebe und eine erfolgreiche, gesunde Ernährung! (schreibe noch im Aufbauthread von Natti und im Intervallfasten)

lieben Gruß von
Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2021 um 12:18 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 370

Jetzt seid Ihr endgültig heraus, aber noch eine kurze (als ob ich das könnte ) Nachricht:

Essen ist kulturell schon ziemlich überlagert. "DIE" gemeinsame Zeit der Familie (ist bei uns eigentlich tatsächlich so), "DER" Gesprächs- und Begegnungsort, dazu "Genuss" und "Geschmack" und "Vorlieben". Das alles unter einen Hut zu bekommen, ist nicht einfach. Mein Mann wehrt sich sehr gegen Essensregeln (was den Inhalt angeht - wobei er Fertigpizza hasst und dafür wiederum Null Verständnis hat, dass die Kinder und ich das mal für einen Genuss halten), andererseits kommt er überhaupt nicht gut damit klar, wenn nicht alle zu allen drei Mahlzeiten und am besten noch zum Kaffeetrinken zusammenkommen. Das hat sich unter corona abends gerade ziemlich aufgelöst - vielleicht auch dadurch, dass wir jahrelang völlig fixiert auf die Mahlzeiten sein mussten, weil die demente Schwiegermutter das als Höhepunkte ihres Tages erlebte.
Wer weiss, was Dein Mann, Christiane, alles befürchtet...und vielleicht ist ihm diese Community hier schlichtweg sehr fremd. Ich erzähle vom Forum auch nix.

Liebe Grüße und ab in die anderen Threats,
Eure
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2021 um 14:06 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Zitat:


Regenwurm schrieb:

...Der gestrige Warnschuss hat mich doch erschüttert.

Aber nach dem 9.4. sehr sehr gerne wieder. 9.4. bis 20.5. sollte platz für zwei Fastenrunden bieten!




Was war denn gestern los?

Liebe Christiane, für April hab ich mir den 20. bis 27. in den Kalender eingetragen.

Anoli, das ist dann wieder die Woche vor dem Vollmond.

Mal sehen, ob wir uns dann hier treffen oder sich vielleicht wieder was überschneidet.

Lasst es euch erstmal alle gut gehen!
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2021 um 20:44 Uhr
... hat Anoli geschrieben:
Anoli
Anoli
... ist OFFLINE

Beiträge: 689

Zitat:


Regenwurm schrieb: Außerdem wollte er uns "was Gutes tun" und hat zwei Fertigpizzen mitgebracht. Er guckt sich schon geschlagene 15 Jahre mein Fasten an, in diesem Jahr habe ich ja nach den 21 Tagen über eine Woche aufgebaut und es ihm oft genug erklärt. Ich glaube, er darf sich zukünftig selbst verpflegen und drüben essen, wenn er so drauf ist, wie er momentan drauf ist. Ich finde das gerade sehr traurig.



Hallo Regenwurm, ich verstehe Dich so gut. So genau könnte das meinem Mann auch passieren. Ist es sogar... es passiert ihm ständig. Und ich faste ja auch schon über 10 Jahre. Kürzlich hat er mir Schinken abschneiden wollen, weil er so gut schmecken würde. Dann habe ich gesagt: "Du weißt doch, dass ich am Fasten bin..."
An einem anderen Tag kommt er zu mir und sagt: "Soll ich Dir mal ein richtig leckeres Baguette-Brötchen fertig machen?" - Es ist, als hätte er Alzheimer. Er scheint es zu vergessen.

Fertigpizza würde er mir zwar nie kaufen. Da geht es mir wie Dir, Natti: Meine Söhne und ich mögen Dr. Oetcker und Wagner teilweise. Aber mein Mann würde das niemals essen... nicht, weil es ihm zu ungesund ist, sondern weil er generell die italienische Küche nicht so mag...und wenn doch, dann möglichst frisch - nicht aus dem Tiefkühlfach.
Ich liebe italienisch - egal welche Konstellation.

--
Des Menschen Gemüt ist sein Geschick.... Lasalle


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2021 um 21:08 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

einen lieben Gruß und danke für euer Mitgefühl!

" Wir haben heute mal drüber gesprochen, war ein gutes Gespräch, und nun schauen wir mal ob es jetzt besser wird.

Der Anlass zu unserem Gespräch waren die nicht eingehaltenen Abstimmungen. Wenn wir zusammen leben, einer die Aufgabe angetragen bekommt, zu kochen (war früher auch mehr wechselseitig), dann fragen wir einander, was wir essen wollen, wer kauft ein (ich), wer bereitet was zu (momentan auch Ich, ich, ich). Und wenn wir uns dann abgesprochen haben und alles fix und fertig dampfend auf dem Tisch steht, erwarte ich auch, dass die Mahlzeit miteinander aufgenommen wird. Dann doch nicht zu essen oder nur bestimmte Dinge rauszupicken, das empfinde ich als Zurückweisung, als Mißachtung der Mühe, die ich mir gegeben habe, als respektlos. Ich meine, es ist ja nur Essen... trotzdem verletzt es mich.

Die andere Seite: ich habe bemerkt - dank Nachfastensensibilität - dass ich sehr oft in meinem Leben anderen zuliebe Dinge aufesse oder auch mitesse, um sie nicht zu kränken, um dabei zu sein, um dazu zu gehören usw. Und ich habe auch schon klare Ansagen bekommen, dass jemand das nicht möchte und meine gefühlsmäßige Reaktion gespürt. Ich fühlte mich zurückgewiesen und war darüber traurig. Wieso ist das so, dass wir Nahrung so verfremden?! Wieso ist miteinander essen fast so wie sich lieben?

Aber wenn vorher abgestimmt wird und dann nach Stunden, wenn wir am Tisch sitzen, nicht mal probiert wird - das ist für mich was anderes. Fühlt sich an wie eine Klatsche. Da habe ich keine Lust mehr auf füreinander kochen und miteinander Essen teilen.

Ja, nach dem Fasten bin ich oft "schwierig". Es sind Dinge während des Nahrungsverzichtes deutlicher geworden. Nahrungsaufnahme und das ganze drum herum decken so vieles zu, gleichen so viele Mankos aus.


Das habe ich eben im Nachfastenthread von Natti geschrieben. Geht mir grad so im Kopf rum.

Ich habe heute allein und in Ruhe gegessen, hat mir sehr gut getan! Der Spinat ist erst morgen dran, weil ich ja auch noch eine Schüssel gemischten Salat da stehen hatte, der nicht besser wird. War lecker, aber zuviel. und was soll ich sagen: die Hunde (meine und der Gasthund von der kranken Freundin) haben sich gefreut und alle Reste vertilgt, wahrscheinlich, damit die andere nicht ggf. mehr bekommt. Mal sehen, wie es sich auf deren Verdauung auswirkt - bei mir war der Darm so gut gefüllt, dass ich nach einer guten Stunde schon entleeren und dreimal die Spülung drücken musste Fühl mich gut entlastet und durchgeputzt. Aber die Details wollt ihr gar nicht wissen

Aqui, wie ist es dir mit deinem Intervall ergangen? du bist jetzt unsere Frontfrau - wir folgen dir!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.03.2021 um 09:22 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Nach dem Fasten ist vor dem Fasten.

Frühlingsanfang- gestern hat’s geschneit : O )

Irgendwie ist vieles ziemlich durcheinander. Ich hab Urlaub und verreise wieder nicht- das ist seltsam. Mir fehlt das Meer und ich freu mich so auf den Sommer mit seiner Wärme!

Aber ach- zuhause ists schön und ich hab viele Ideen, was ich mit meiner freien Zeit anfange.
Es wird weiter losgelassen, das Fasten gehört dazu.
Mein Fotoprojekt werde ich während der nächsten 2 Wochen fast beendet haben. Diese Gedankenreisen sind echt schön und es ist gut, dass ich so viel Zeit dafür habe.

Außerdem hab ich kistenweise Bücher aussortiert- und das ist erst der Anfang.

Während der nächsten Woche soll es langsam wärmer werden- schön sonnig ist es jetzt bereits. Ich freue mich schon sehr darauf, wieder länger draußen zu sein, auf der Wiese zu liegen und in den Himmel zu gucken. Dann stehen auch langsam die Ostervorbereitungen an- der Staub muss aus der Hütte und alles wird noch farbiger, als es jetzt schon ist.

Hach Ostern! Mein Projekt zuckerfrei habe ich in dieser Woche vorübergehend ruhen lassen- die Sweets lockten zu sehr. Ich hab wirklich alles genossen und mir nichts verboten.
Das Osterzeug blieb aber unberührt, Nougat wird das absolute Highlight : O )

Damit die Vorfreude bis Ostern steigen kann, verabschiede ich mich jetzt für die nächsten 14 Tage aber nochmal ganz bewusst vom Süßkram. Am Wochenende wird ausschließlich vollwertig gegessen und ab Montag gefastet- 5 Tage werden reichen. 34 waren es dann schon in diesem Jahr und wenn ich wie geplant im April nochmal 7 Tage faste, waren es monatlich durchschnittlich 10 Tage- das reicht.

Jetzt kommt das Walnussbrot in den Ofen, später holt der Postbote die ersten Bücherkartons ab und sie gehen auf die Reise. Wochenend und Sonnenschein...

Mich einlassen und loslassen- das will ich weiterhin.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum