Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 )

am 01.11.2021 um 08:50 Uhr
... hat Flöckchen geschrieben:
Flöckchen
Flöckchen
... ist OFFLINE

Beiträge: 153

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Flöckchen am 01.11.2021 um 08:53 Uhr ]

Oh nein liebe Christiane das ist furchtbar! Ich kann da wirklich nachvollziehen dass du jetzt nicht weisst ob Fasten das Richtige ist. Jeder trauert auf seine Weise da gibt es kein "richtig oder falsch", spür einfach die Tage in dich rein was dir nun gut tun würde. Ach du fühl dich ganz lieb gedrückt!

Mh Frühstückskuchen ich denke ich weiss was du meinst, diesen superleckeren braunen malzigen Honigkuchen den hab ich früher auch gelegentlich mit Butter bekommen. Habe ihn schon lange nicht mehr gegessen.

Ich bin die Tage schon ganz fleissig dabei neue Koch- und Backrezepte zu entdecken, möchte die Adventszeit dann mal so richtig geniessen! Natürlich im Rahmen meiner neuen Ernährungsweise, aber zu den Adventssonntagen möchte ich mir richtig was gönnen. Ich habe die letzten Jahre (und davor auch nicht wirklich) nie so richtig diese Zeit zelebriert. Es war immer nur ein "überleben" und von einem Problem zum Nächsten hechten. Viel Stress, viel Ärger und Druck. Nun habe ich mich von ganz viel getrennt das mich so gestresst hat und kann endlich auch mal für mich Schönes tun.

Ja gerne Lu, dann starten wir am Mittwoch. Freut mich noch zwei Tage Zeit zu haben. Bis dahin hab ich die Keksrezepte dann brav weggepackt.

--
Viele liebe Grüße
vom Flöckchen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.11.2021 um 19:50 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2013

Vielen lieben Dank euch beiden... ich denke, ich werde es versuchen und dann sehen, ob es mir gut tut oder eben nicht.
Bis Übermorgen...

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 02.11.2021 um 19:46 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1284

Hallo ihr beiden Lieben,

dann geht es also morgen los!

Mäuse-Klick

Habt einen guten Abend,
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 03.11.2021 um 17:28 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1284

Na ihr zwei,

seid ihr dabei?

Ich hab den ersten Fastentag im November tatsächlich hinter mich gebracht. War sehr energiegeladen und viel unterwegs und bin jetzt schon total müde!

Aufgrund der Erkrankung einer Kollegin werde ich voraussichtlich in dieser Woche mehr arbeiten als gedacht- eigentlich nicht schlecht zum Fasten.

Christiane, gelingt dir der Einstieg?

Flöckchen, pack mal die Keksrezepte bitte nicht ganz so weit weg!
Ich bin an zuckerfreien Rezepten sehr interessiert. Hab im letzten Jahr mit Erythrit gebacken- das Ergebnis war Beton, vom Geschmack her sehr lecker. Musste immer erst eingeweicht werden, wahrscheinlich hatte das Eryhrit dem Gebäck die gesamte Flüssigkeit entzogen?

Verziehe mich jetzt zum Lesen ins Bett.

Bis morgen!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.11.2021 um 18:24 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2013

Hallo Lu und Flöckchen,

ganz lieben Dank für die Engelkarte...

Ja, ich bin dabei. Der Blues weht, die Weg-Kau-Phase ist überstanden, nun kommt aber diese völlig überflüssige Uhrenverdreherei wieder drauf, kann ich gar nicht gebrauchen. Ich schlafe kaum und bin dauertotmüde.

Nächste Woche habe ich Urlaub, das ist, glaube ich, in meiner jetzigen Verfassung ganz gut beim Fasten.

Der erste Tag war gar nicht schwer, obwohl die Kollegin wieder reichlich aufgefahren hat. Weiß gar nicht, warum das nötig ist - Kuchen und Pralinen einfach so... Aber es ist ihr ein Bedürfnis. Mich hat es seltsamerweise diesmal nicht wirklich angetriggert - obwohl süß und fettig und obwohl herrlich duftend. Den Geruch habe ich genossen, auch ohne Speichelfluss.

Mein Mann ist knatschig, weil ich nicht am ersten Tag schon wieder in meiner Küche gebraten haben wollte - ist etwas maulig in sein eigenes Reich abgezogen. Außerdem bin ich insgesamt sehr ruhebedürftig, Trauer zieht viel Kraft. Ich möchte nicht ständig besucht werden. Aber gut, meine Selbstfürsorge ist jetzt stärker.

Der Tag war heute ungewohnt voll - mehrere Termine nach der Arbeit von Auto bis Friseur, keine Zeit zu überlegen, ob ich fasten möchte oder nicht - und schwups ist der erste Tag rum.

Ich freu mich auf unseren Austausch und den Ausstieg aus der Kummerfutterschleife. Hoffe nun, dass der dramatische Gewichtsanstieg viel Darminhalt und Wasser enthält - die Hosen sitzen aber deutlich strammer als vor zwei Wochen...

Du wirst viel Ablenkung haben, Lu, wenn du nun für zwei arbeiten musst, und zwangsläufig auch weniger Zeit zum Sinnieren, entspannen, dich pflegen. Aber deine Kollegin wird hoffentlich nicht so lange erkrankt bleiben. Wie lange planst du diesmal?

Flöckchen, bist auch du dabei? Ich möchte auch Interesse an zuckerfreien oder -armen Keksen anmelden! Nimmst du dann statt Zucker Honig oder andere Süßungsmittel, oder ist es der komplette Verzicht? Mit Nüssen kann ich mir das sehr gut vorstellen! Aber was machst du mit den Kohlenhydraten aus Mehl? Fällt auch weg? Da bin ich nun aber wirklich gespannt!

Ja dann - auf ins Novemberfasten!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.11.2021 um 00:34 Uhr
... hat Flöckchen geschrieben:
Flöckchen
Flöckchen
... ist OFFLINE

Beiträge: 153

Hallo ihr Lieben,
ja ich bin auch dabei, hab viel gearbeitet, aufgeräumt und vorbereitet, morgens noch gefrühstückt und bin nun ganz kurz vor Schlafengehen. Bin fix und fertig. Was Kekse angeht hab ich ganz tolle Blogs gefunden und teste mich dann da nach dem Fasten durch die Rezepte. Der hier z.B. Mäuse-Klick Man verwendet meist gemahlene Mandeln und Kokos als Ersatz für Getreidemehl und natürlich Xucker/Erythrit. Honig ist zwar toll aber trotzdem Zucker. Ich fühle mich so wohl in der letzten Zeit so ganz ohne Zucker da möchte ich jetzt erstmal eine ganze Weile sehr streng mit den Regeln sein.

Klingt bei euch nach einem gelungenen Fasteneinstieg, sehr schön! Melde mich morgen wieder

--
Viele liebe Grüße
vom Flöckchen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.11.2021 um 08:34 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1284

Guten Morgen ihr beiden,

wie schön, dass wir nun echt zusammen fasten!
Die letzte Runde alleine ist mir über Strecken wirklich schwer gefallen, es ist unglaublich motivierend, Mitstreiterinnen zu haben. Und dann noch so interessante und freundliche- ich freu mich!

Nein Christiane, für zwei arbeiten muss ich glücklicherweise nicht, wir sind ein Team, da verteilt sich die Arbeit.

Flöckchen, danke für den Link! Auf der Seite der beiden war ich sogar schon mal, ist aber lange her. Da werde ich demnächst mal genauer nachschauen.

Jetzt gehe ich zu meiner geliebten Thaimassage, bin deshalb etwas in Eile. Später mehr- habt einen guten und hoffentlich nicht so müden Start in Tag 2 unserer gemeinsamen Fastenrunde!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.11.2021 um 14:13 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1284

So, jetzt bin ich ordentlich durchgeknetet, gezogen und gebogen und war hinterher auch echt fleißig.
Unterwegs lockten mich aber doch verschiedene Gerüche- der zweite Tag ist nicht so ganz einfach, finde ich. Obwohl- Appetit hab ich meist während der gesamten Fastenzeit, ich bin einfach verfressen.
Fix, fertig und dauermüde bin ich aber nicht, da hab ich Glück. Bin ein bisschen wie aufgezogen- energiegeladen, durch die Massage aber auch gut entspannt. Hab in der letzten Nacht 8 Stunden geschlafen, bin halb 5 aufgewacht und hatte so noch Zeit zum Lesen.

Rumgerenne und Beschäftigt Sein vereinfacht das Fasten während der ersten Tage auf jeden Fall, finde ich auch. Aber es macht es nicht unbedingt schöner.

Ich finde es stark, dass du jetzt ganz bewusst gut für dich sorgst, Christiane. Wenn du es nicht tust, machts auch kein anderer. Der Himmel trauert mit dir, es regnet hier Strippen und alles ist grau.
Dein Mann ist maulig- na, jeder trauert anders und hat seine Strategien, mit Kummer umzugehen. Offensichtlich sucht er eher Nähe?
Das Braten- Thema lässt mich grinsen. Hat er es echt noch nicht kapiert?
Vielleicht solltest du ein Transparent aufhängen: Hier wird gefastet- keine öffentliche Küche : 0 )


Flöckchen, dass du dich von ganz viel Stress, Ärger und Druck befreien konntest, ist klasse! Jetzt werden die Überreste der Stresshormone weggefastet und dann ausgiebig die Adventszeit mit Leckereien deiner Wahl genossen : 0 )

Mit Kokos- und Mandelmehl backe ich auch gerne- hach ich freu mich auf den Duft der Vorweihnachtszeit!

Erstmal aber wird gefastet- ich hab bis Freitag nächster Woche angepeilt, das wären 10 Tage. Kann sich aber alles nochmal ändern, so wie ich mich kenne.

Wie lange wollt ihr dabeibleiben?
Ich wünsche euch, uns weiterhin ein gutes Reinkommen!

Und überlege noch, ob ich mir nachher ne Grippeschutzimpfung abhole…

Habt einen schönen Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.11.2021 um 16:55 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2013

Tag 2 - nicht ganz so einfach wie gestern - da kann ich zustimmen. Aber (noch) keine Wortfindungsstörungen und Konzentrationsmängel, die haben mir letzte Woche das Leben schwer gemacht trotz essen, habe ich oft vermehrt beim Fasten. Fühl mich ein bissel wie Gummi, nicht den elastischen, sondern eher so Autoreifenfetzen. Seltsamer Zustand.

Belastendes und Stressiges loslassen - ein Thema, wo ich wirklich sehr gern einsteigen, mehr hören möchte, wie du das gemacht hast, Flöckchen, und du, Lu, hast da ja auch schon Erfahrungen. Ich komme mir da vor wie Sisyphus. Kicke ich was raus, wächst auf anderer Seite ganz schnell was nach. Aber auch: ist es auf der Arbeit extrem, hält der Privatbereich den Ball flach, umgekehrt herrscht im Beruflichen Umfeld Ruhe, wenn es privat hoch her geht. Als ob jemand auf mich aufpasst. Es gibt sie also, die Engel, auch wenn mein ganz persönlicher haariger gerade die Sphäre gewechselt hat.

Nächste Woche Freitag klingt gut. Aber ich bin nicht wirklich stabil - nehme es mir mal feste vor. Jeder Tag ist ein Gewinn, bringt mehr Stabilität und Ruhe rein. Und in zwei Wochen ist die Zeitumstellung vielleicht auch verdaut.

Die Keksnamen klingen schon wirklich lecker - ins Detail gucke ich lieber jetzt im Fasten nicht! Nüsse sind toll - aber sehr energiereich. Könnte ich machen, wenn auf der anderen Seite der Energiebilanz auch was zehrendes stünde. Aber seit meinen Bandscheibenvorfällen 2015, wo ich das Studio aufgeben musste, habe ich keinen regelmäßigen Sport mehr integriert, und nun fallen auch die Hundespaziergänge weitestgehend weg.

Momentan versuche ich, einen größeren Spaziergang wenigstens mit meinem Leih-Hund zu machen, gerade habe ich dadurch 13.000 Schritte geschafft. Besser als nix. Aber ich kann es nicht - noch nicht? - genießen, laufe halt, sehe die schönen Herbstfarben, aber fühle keine wirkliche Freude, nur so auf der Oberfläche. Wir hatten Wald, Weinberge und Heide - alles in den tollsten Herbstfärbungen, viel Weitsicht, schönes Licht... Es erreicht mein Innerstes nicht. Aber wenigstens kann ich laufen.

Als mein erster Hund gestorben ist, konnte ich gar nichts mehr, denn ich hatte 2,5 Jahre den Hund immer dabei, einfach immer, auch während der Arbeit, und ich fühlte mich wie abgeschnitten, abgetrennt von jeglichem Leben, furchtbar allein. Damals hat auch der (damalige) Hund meiner Freundin mich aus dem Loch geholt, als ich ihn mir dann ausleihen konnte. Wir sind ja sehr oft auch zusammen unterwegs gewesen.

Hunger habe ich überhaupt nicht, muss nur aufpassen, dass ich nicht gedankenlos irgendwas esse. Mit dem Heimkommen hatte ich wieder reflexartig den Kühlschrank angesteuert, gerade noch die Kurve bekommen. Mein Darm ist auch noch sehr rege, ich hoffe, dass es nach einer gründlichen Entleerung dann vorbei ist mit dem Blubberbauch. Das so angenehm leere Fastengefühl, da freue ich mich jetzt wirklich drauf!

Seid ihr schon richtig "drin"? Oder läuft es mehr nebenbei? Mmh, Thaimassage, davon hast du schon oft berichtet, Lu, vielleicht schau ich mal, ob es sowas auch bei uns gibt. Sie ist wohl etwas härter und kann auch sehr schmerzhaft sein? Ich bin ziemlich verspannt...

Dann wünsche ich euch noch einen schönen Tagesausklang - bei mir soll es heute ein Wannenbad mit anschließender gründlicher Creme-Orgie werden. Habe mich ziemlich vernachlässigt diesbezüglich.

Liebe Grüße
Christiane


--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.11.2021 um 09:51 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1284

Guten Morgen an Tag 3!

Meine Stimmung schwankt- sehr gefährlich. Ich muss mich heute zusammennehmen.

Gerade hab ich mir zur Stimmungsaufhellung und zum Wärmen der Füße in der kalten Jahreszeit ein Paar neue Groundies bestellt, die aber erst zum Nikolaus ankommen werden. Ich liebe diese Barfußschuhe und weiß nicht, was aus all den anderen werden soll, die ich mir in den letzten Jahren zugelegt habe und wohl so schnell nicht mehr tragen werde : 0 )

Naja, das sind definitiv keine Probleme.

Geschlafen hab ich wieder prima- bin immer noch tiefenentspannt.
Und die Grippeschutzimpfung hab ich gut überstanden. Nun steht im Dezember schon die dritte Covid- Impfung an. Wahrscheinlich werden wir uns da jetzt auch an eine jährliche Wiederauffrischung gewöhnen? Auch deshalb peile ich für Januar die nächste Fastenzeit an, muss ja alles irgendwie auch wieder raus.

Christiane, ich beneide dich sehr um das schöne Herbstwetter! Das hatten wir bei unserem Kurztrip ans Meer glücklicherweise auch noch- wieder zu Hause holt uns der November nun aber mit voller Wucht ein.

Thaimassagen können weh tun, ja. Ich war anfangs auch sehr verspannt und es dauerte etwas, bis alle „Verklebungen“ (wie unappetitlich!) gelöst waren. Nun gehe ich regelmäßig hin und habe bis auf das ein oder andere Ziepen immer ein absolutes Wohlfühlerlebnis. Gönne mir einmal wöchentlich 90 Minuten, das hält den Körper gut geschmeidig.

Was ich dir auch sehr empfehlen kann, ist eine Abhyanga. Die streichelt neben dem Körper auch die Seele.
Bei großer Traurigkeit haben mir in der Vergangenheit Besuche bei einer Shiatsu- Therapeutin geholfen- unglaublich, was über den Körper in der Seele sich lösen kann! Als die Trauer bewältigt war, wurde sie dann eine Zeitlang meine Yogalehrerin.

Thaimassage ist ein bisschen wie passives Yoga. Streckenweise geht meine Masseurin soweit mit meinen Armen und Beinen in die Dehnung, wie ich es freiwillig nicht tun würde. Da bleibt der ein oder andere Muskelkater im Nachhinein nicht aus- bis in die Füße! Und ich bestaune sehr die MasseurInnen- es ist ein Knochenjob, den sie tagein, tagaus verrichten!

Ja, ein Bereich im Leben sollte immer mindestens stabil sein, wenn ein anderer wackelt. Und dass jemand auf dich aufpasst, glaube ich auch ganz sicher. So soll es sein!

Ich bin schon richtig im Fasten angekommen, ja.

Hunger habe ich auch nicht mehr- das letzte ordentliche Magenknurren gestern Vormittag zur Frühstückszeit! Und auch mein Appetit hält sich über lange Phasen in Grenzen, ploppt nur ab und zu mal auf. Gestern hab ich etwas masochistisch warmes, frisches Walnussbrot gekauft und hier abends eine Gemüsepfanne mit roten Linsennudeln fabriziert. Das wird mich jetzt durch die Fastenzeit tragen- andere zu verwöhnen und ganz bewusst Verzicht zu üben. Das wird eine gute Zeit, glaube ich. Der Zeitpunkt für ’s Fasten scheint zu stimmen.

Läuft es bei euch auch so easy?

Christiane, hast du deine Cremeorgie genossen?

Flöckchen, wie geht es dir?

Ich hab mir eben nochmal in Ruhe deinen Beitrag zur ketogenen Ernährung durchgelesen. Du hast ja eine große Motivation, auf Getreide zu verzichten- Verdauungsprobleme stelle ich mir schrecklich vor. Ich brauche mir dahingehend gar keine Gedanken zu machen und genieße es sehr, dass mein Körper wie von selbst funktioniert. Experimentiere aber trotzdem gerne mit den verschiedenen Mehlen und Geschmäckern. Auch, weil das teilweise Ersetzen von Dinkel und Roggen durch Kokos, Nüsse, Mandeln und Samen in Brot und süßen Backwaren eine breite Vielfalt an Nährstoffen schafft. Außerdem wird’s so nicht langweilig.

Dass Zuckerverzicht absolut guttut, merke ich auch. Die Klarheit im Kopf, schöne Haut und eine innere Ruhe und Freiheit belohnen den längeren Verzicht auf das süße Gift. Noch genieße ich aber die ein oder andere Orgie und freue ich jetzt schon auf den Nikolaus. Habe gestern schon wieder zwei Marzipan- Nougat- Baumstämme bevorratet : 0 )

Dafür nehme ich dann auch die kleinen Pickelchen in Kauf, die mich prompt hinterher bestrafen. Bin ja froh, dass der Körper auf diese Weise den Mist offensichtlich schnell wieder loswird.
Gründliches, ausgedehntes Zähneputzen hinterher ist auch bei mir immer ein Muss. Karies braucht kein Mensch, da gebe ich dir völlig Recht. Kann dein Zahnarzt dir da helfen, gibt es unterstützend prophylaktische Mittel- außer 1x wöchentlich Elmex?
Wir putzen regelmäßig fluorfrei und dafür einmal in der Woche mit diesem Gel, ich will das Fluor nicht überdosiert im Körper haben.

Ich wünsche euch einen schönen 3. Fastentag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum