Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 )

am 15.11.2023 um 09:26 Uhr
... hat Sonne123 geschrieben:
Sonne123
Sonne123
... ist OFFLINE

Beiträge: 88

Hallo meine Lieben,

es tut/ tat soooo gut eure ganzen Antworten auf meine Themen zu hören. Danke Regenwurm für die Fragestellungen, ich hatte mir bereits zuvor schon aufgeschrieben was herumschwirrt, was mich gerade an meinem Partner stört und wo wir vielleicht unterschiedlich sind. Ich muss noch dazusagen, dass ich 4 Jahre älter als mein Freund bin und er sich natürlich noch in einer ganz anderen Phase als ich befindet.
Auf jeden Fall war meine teils schlaflose Nacht heute wieder stark von diesen Gedanken geprägt. Ich habe mir vorgenommen zu beobachten, viel zu Schreiben und mit leiten zu lassen von der Zeit und meinen Gefühlen und Gesprächen mit engen Freundinnen.

Schade Regenwurm dass dein Fastenhigh nun gerade pausiert. Ich kenne das, hatte dies auch mal um Tag 10 herum. Es kam aber gottseidank zurück! tu langsam und achte gut auf Dich!

Eukalyptus dein Grapefruitsaft sieht himmlich aus, da muss ich nachher gleich nochmal Grapefruits kaufen gehen.
Hut ab du Liebe, deine Geschichte hat mich sehr berührt und ich finde es unglaublich wie du das alles stemmst mit deinem Job den Kindern und jetzt auch noch dem Fasten!! Du kannst sowas von mega stolz auf dich sein!

Ich hatte gestern abend noch eine Elternbeiratssitzung und war danach so erledigt, dass ich nicht mal mehr geschafft habe Euch zu schreiben.

Mir gehts abgesehen von den Gedankengängen sehr gut, die letzten beiden Tage. Ich fühle mich recht energiegeladen, manchmal merk ich das Treppensteigen, aber im Großen udn Ganzen für den dummen Start läufts gerade super. Ich werde mich daher auch leiten lassen, wie lange ich das Fasten weitermache. Plan war eigentlich bis Freitag/ Samstag, wenns aber weiter so gut läuft, verlängere ich vielleicht um ein paar Tage. Ich werde sehen, was mein Körper sagt.

Ich wünsch euch einen wunderschönen Tag. Hier leider grau und verregnet und wahnsinnig windig. Aber später gehe ich eine Runde in die Boulderhalle, das bessert meine Schlechtwetter- Stimmung


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.11.2023 um 18:27 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2317

Hallo Sonne, hallo auch an Eukalyptus!

Irgendwie verpeile ich ganz viele Beiträge... aber auch das der LC-Erkrankung geschuldet. Hat nichts mit Desinteresse zu tun, das müsst ihr mir glauben!

Ich bin immer total baff, was für ein Pensum ihr jungen Frauen so schafft - und dann wird mir auch schmerzlich bewusst, dass ich das auch viele Jahre konnte. Habe es aber verinnerlicht, dass ich einen Gang zurück schalten musste. Schon mehrfach...

Heute, was war heute? Eigentlich nichts bedeutsames. Ich bin viel draußen gewesen, habe mich um den Innenhof gekümmert, das ganze Laub und die vielen Töpfe, mal sondiert, was alles rein muss und was weg kann. Dann bin ich in die Stadt gefahren, habe nichts von dem, was ich holen wollte, bekommen es gibt Tage, da ist der Wurm drin. Zog sich durch bis zum Abend. Habe auch bei den Eltern reingeschaut, aber sie waren nicht da. Mein Hund war heute völlig aus der Spur, das reduzierte Laufen setzt sie sehr unter Dauer-Hibbeligkeit. Nichts mehr mit entspannt und ausgeglichen. Morgen haben wir einen Vorstell-Termin beim Tierarzt, da frage ich nochmal nach. Mir haben die längeren Spaziergänge sehr gut getan - und ihr offensichtlich auch.

Die Fastenkrise hat sich festgesetzt, aber das könnte eben
mit diesem Nicht-Laufen-Dürfen zu tun haben. Alleine laufen war ich nicht, habe das dann anders zu überbrücken versucht. Ich habe den ganzen Tag an Nahrung gedacht und sogar mit dem Gedanken gespielt, das Fasten zu brechen. kennt ihr diese inneren Stimmen "Ach macht doch nichts, sind doch eh nur noch zwei Tage" "Bestimmt übertreibst du das gerade und dein Körper zeigt dir seine Grenze", und mein Männe schlägt in die gleiche Kerbe - er ißt und schläft nicht gern alleine, beides muss er gerade (ich schlaf ja noch mit der Lütten im Wohnzimmer, und meine Brühe wertet er nicht als essen...).

ich bin noch dabei, aber es war zäh. Erinnert mich an Tag 4... Mal gucken, wie es morgen wird. Wenn jetzt wieder eine Energiephase käme, täte ich auch verlängern...

Mmmh, unsere Lu sitzt jetzt am Strand und genießt die Wärme und Sonne - ich gönne es ihr ja von Herzen, aber wäre trotzdem auch gern irgendwo in der Wärme... Deswegen gleich ein Wannenbad - und dann ist der 9. Tag ja auch schon rum! Euch beiden einen schönen Tagesausklang...

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 16.11.2023 um 07:47 Uhr
... hat Sonne123 geschrieben:
Sonne123
Sonne123
... ist OFFLINE

Beiträge: 88

Guten Morgen liebe Regenwurm, und Eukalyptus,

du armer Wurm. Doppelt gemeint! Es scheint als wär grad der Wurm drin, zumindest war er das gestern!
Heute ist ein neuer Tag und mit den Sonnenstrahlen hoffe ich dass auch deine Stimmung nach oben geht und du vielleicht die gewünschte Energie zurück bekommst!

Ja, diese inneren Stimmen kenne ich gut. Momentan - toi toi toi, bin ich noch davon verschont.
Ja ich genieße gerade meine schöne Haut, meinen leichten Körper und das trägt mich durch den Tag. Ich habe viel Energie und bin abgesehen von meinen beziehungsgedanken sehr positiv.
Trotzdem ist das eine dunkle Wolke die über mir schwebt. Sie kam nun durch das fasten und ist wohl ein Prozess den ich jetz durchlebe und betrachten muss.
Manchmal wünschte ich mir ein vorgefertigtes Drehbuch , da wäre vollkommen klar, wie das Leben verlaufen wird und manche Entscheidungen müssten mich nicht zermalmen.
Ich bin ein Mensch dem viel im Kopf herum geht und das kann manchmal anstrengend sein…

Naja, ich hoffe der Tierarzt besuch heut verläuft gut und es hilft euch!!
Ich schicke dir einen Teil von meiner Energie, hoffe die kommt an!

Bei mir heut Arbeit und abends endlich wieder Yoga!! Heut endlich wieder voller Vorfreude und Kraft

Einen wunderschönen Tag an alle


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 16.11.2023 um 10:51 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2317

Hallo Sonne,

deine Energie ist angekommen, der Sonnenstrahl leider nicht! Das mystisch neblige Novemberwetter ist für unsere Gegend im Winteraber normal - und ich kann ihm sehr viel abgewinnen, vor allem, wenn ich alleine unterwegs bin (nun mit meiner Antonia). Dann sieht man in der Natur viel,w as sonst verborgen bleibt. und eine unglaubliche Schönheit - inmitten von buntem Laub ein Fliegenpilz, der sich gerade entfaltet - unvorstellbar, dass manche Menschen diese kleinen Wunderwerke einfach untreten...

Die Nacht war wieder gefühlt durchwacht, und mein Gesicht beginnt, wie Lu das auch beschrieben hat, etwas "spitz" zu werden. Die Hosen schlackern (die schöne Cordhose ist längst in der Wäsche), es ist wohl Zeit, mal den Kleiderschrank neu zu ordnen und die kleineren Größen nach vorn zu holen! Es geht mir wieder gut, aber es ist ja auch noch Vormittag so habe ich noch kein Fasten erlebt, dass mir gegen Mittag so der Stecker gezogen wird!

Gleich fahren wir zu unserer Tierärztin, die Verunsicherung loslassen hoffentlich. wir haben gerade einen superschönen Spaziergang durch die herbstlichen Landschaften gemacht, waren etwas mehr als eine Stunde unterwegs, und die Maus hat die strecken alle drei Mal gemacht - sie wollte mit dem anderen Hund spielen, und die beiden verstehen sich auch gut! Soll ich sie da immer eng an die Leine nehmen oder auf diese aus meiner Sicht (und nach meiner Beobachtung) für ihre Entwicklung so wertvollen Sozialkontakte mit Artgenossen verhindern?!

Es hat mich genährt, und ich glaube, meinem Hundekind auch super gefallen. Sie shcläft jetzt ganz ruhig, statt wie die beiden letzten Tage ständig an mir rumzunerven oder die Wohnung auseinander zu nehmen. Fastentechnisch geht es mir wieder gut - meine Brühe reicht nur noch für heute, wird dann eben durch erwärmten Gemüsesaft ersetzt. die üblen Gerüche im Bad haben sich übrigens nach der Fastenkrise an Tag 4 komplett verflüchtigt, so wie ich sie von anderen Fastenzeiten kenne. ich trinke weiter sehr viel, aber auch das ist ja für mich normal, jetzt die zweite Liter-Kanne Kräutertee leer, davor schon zwei Tassen Kaffee... auf 5-7 Liter komme ich immer, deswegen vermutete der Hausarzt ja Diabetes insipidus. Aber mein urin ist dabei völlig unauffällig in den Werten. solange ich genug zu trinken bekomme, geht es mir auch gut, nur, wenn das mal über ein paar Stunden ausfällt wie bei einer anstehenden OP oder so, dann geht es mir sehr sehr schlecht - Migräneanfälle sind dabei nur das harmloseste. Vielleicht sollte ich da doch nochmal nachfassen... Grrr, komme ich jetzt schon in das Alter, wo man sich nur noch über Krankheiten auslässt?

Dein Beziehungsthema schreit nach einer bewussten Entscheidung. Das hatte ich mit meinem heutigen Mann auch auch - es hat rational sehr viel dafür und noch mehr dagegen gesprochen. ich ahbe mich in mehreren Fasten damit immer wieder befassen müssen, weil mir meine unteren Schichten dann hochkamen und das Thema serviert haben. Als ich mich ganz klar in meinen Beweggründen dann dafür entschieden habe, kehrte der innere Frieden wieder ein. Das heißt nicht, dass wir im Honeymoon leben, aber wir können unsere Konflikte und die Konsequenzen, die wir jeweils ziehen, ganz erwachsen leben.

Auch wenn du dich jetzt trennst, heißt das ja nicht, dass der Prinz kommt und alles passt. Nach meiner Lebenserfahrung finden wir immer den passenden Partner für die gerade anstehenden Entwicklungsschritte - und danach kann sich was neues entwickeln - miteinander oder mit jemand anderem. auch mit Kindern ist man nicht festzementiert und verdammt, bis in alle Ewigkeiten zusammen zu bleiben. Aber es sollte, wenn es gute Gründe für eine Trennung gibt, doch so vonstatten gehen, dass Achtung und Respekt voreinander dabei nciht verloren gehen. Es spielt nicht nur juristisch keine rolle, wer "Schuld" trägt - meistens haben ja beide ihren teil dazu beigetragen, einfach weil sie so sind wie sie sind. Für die Kinder ist es aus meiner ureigenen Erfahrung eine wichtige Erfahrung, zu sehen, dass die Eltern so ernsthafte Streitigkeiten und eventuell den Schritt in die Trennung erwachsen und freundschaftlich umsetzen. Immer dann sehr schwierig, wenn einer von beiden sehr verletzt ist - aber das vergeht...

Ich habe es geschafft, meine Kinder haben von mir zwar manches mal ein Knurren, aber keine angriffe persönlicher natur erlebt. Sie haben immer noch einen guten Draht zu dem Vater, zu der "anderen" Verwandschaftsseite, und dafür habe ich viel Aufwand betrieben. Ihre Seele hat ihre Dellen und Schrammen bekommen, aber keine Risse oder tiefe Wunden. Wir können sie eben nciht vor dem Leben beschützen...

Entschuldige mein Geschwafel... ich wünsche dir viel Freude an dem Yoga-Abend! Kommt bei mir auch wieder...

Eukalyptus hat wohl beim Arbeiten mit den Kindern und Mann nun keine Kraft mehr, sich hier zu melden. Verstehe ich in ihrer Situation auch gut. Eukalyptus, ich hoffe, dir geht es trotz allem gut...

Dann uns einen weiteren selbstfürsorglichen Fastentag - mein Tag 10, wenn ich richtig gerechnet habe - unglaublich!



--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.11.2023 um 13:59 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2317

Hallöle, noch ein Nachschlag von mir...

Wie erwartet ist seit Mittag die Luft raus. Passend zur Stimmung ist das Wetter abgestürzt, es regnet nun Bindfäden.

Ich kenne das ja schon, wenn das Ende naht, drehen sich alle Gedanken nur noch um das Essen. Da mir nach einer Fastenzeit alles wie eine kulinarische Offenbarung vorkommt, würde mich gerade sogar ein einfacher Brotkanten, schön knusprig geröstet und dann gaaanz langsam und gründlich gekaut, glücklich machen.

So, wie ich es sehe, werde ich morgen Abend genussvoll das Fasten brechen. Oft ist es eine Pellkartoffel mit Kräuterquark und ein kleiner Rohkostsalat dazu. Abends das Fasten zu brechen finde ich passend, denn nach der ersten Mahlzeit bin ich meistens absolut im "Suppenkoma". Nach den Vibrationen der letzten Tage sehr erholsam!

Die Tierärztin hat meine Süße schwer gelobt und auch nicht zu dick gefunden Nach der Tabelle ist sie immer noch hauchdünn unter dem Idealgewicht, darf so bleiben. Wir sollen etwas kürzer und dafür häufiger laufen, aber entspanntes Laufen sei auf jeden Fall einer Tobestunde vorzuziehen. Gut, ich werde darauf achten und dann selbst eine Abwesenheitszeit in mein Tagespensum einbauen - das muss sie ja auch noch lernen.

Nun ist mein Männe zur Zahnreinigung, danach werde ich wohl die Eltern noch beglücken.

Sonne, bei dir scheint ja das Fasten gerade ein Selbstläufer zu sein - hat seine Aufgabe erfüllt und dir gezeigt, was gerade wohl das Thema ist, du denkst und fühlst nach. Daneben wuppst du deine anstrengende Arbeit und hast ja auch noch das kleine Fellknäuel... Dir geht es gut, und wenn ich dich richtig verstanden habe, denkst du sogar daran, noch ein wenig zu verlängern.

Bei mir sieht es nicht danach aus - obwohl es mir körperlich und seelisch richtig gut geht. In 11 Tagen ist ja schon wieder Vollmond... Zu kurz. Außerdem habe ich am 2.12. eine sehr wichtige und schöne Einladung. Also könnte es für den nächsten Monat das Projekt Intervallfasten werden, und damit mein jetzt erreichtes Zielgewicht zu sichern. Konnte ich mal für eine Zeit lang gut, ist mir aber danach nie wieder geglückt.

Ja dann - weiter geht´s, wir halten durch!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.11.2023 um 20:12 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2317

Huch, so ruhig hier!

Na gut, ihr Beiden! ich habe vorhin für mich beschlossen, dass es mit 10 Tagen gut sein soll. Fühle mich irgendwie so ausgezerrt und kraftlos. Nicht mehr leicht und beschwingt. und meine Augen sind so nach innen gesaugt. Kurz, der Körper sagt, es reicht. Morgen werde ich dann das Fasten Brechen - mal sehen ob schon im Vormittag mit einer Khaki oder erst im späten Nachmittag - womit, weiß ich noch nicht. Vielleicht mit meiner geliebten Pellkartoffel und Kräuterquark. Das bekommt mir doch immer sehr gut.

Dass es letztlich so eine befriedigende und anregende Fastenzeit geworden ist, das verdanke ich euch - vor allem an Tag 4 hätte ich ohne den mich letztlich tragenden Zuspruch nicht durchgehalten! Herzlichen Dank nochmal dafür!

Euch beide begleite ich gern noch bis in die nächste Woche, falls ihr weiterhin fasten wollt. Morgen ja dann auf jeden Fall nochmal.

Eine gute erholsame Nacht uns allen!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.11.2023 um 20:30 Uhr
... hat Sonne123 geschrieben:
Sonne123
Sonne123
... ist OFFLINE

Beiträge: 88

Liebe Regenwurm!
Nur eine kurze Nachricht bzw. Lebenszeichen. War den ganzen Tag unterwegs. Arbeit, dann bei einer Freundin schön tiefgründige Gespräche geführt und jetzt Yoga. Nun kuschelt sich Lou zu mir und wir sind müde.
Es ist eine gute Entscheidung dass du dich nicht quälst! Du kannst so stolz sein auf deine 10 Tage!! Klasse gemacht! Es freut mich dass beim Tierarzt alles gut gegangen ist!!
So ich meld mich morgen wieder.
Schlaft gut und erholsam!!!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.11.2023 um 07:35 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2317

Liebe Sonne,

bei dir ist gerade so viel los - und du holst dir gute Energien in dein Leben! Gute Gespräche mit einer lieben Freundin sind so ziemlich das Beste, was wir uns gönnen können du machst alles richtig!

Heute - Tag 11... Am Morgen wieder super Laune - und der Gedanke, könnte noch weiter fasten... Aber es wird am Mittag kippen, deswegen steht der Gedanke fest: heute wird das Fasten gebrochen! Mein Appetit geht in Richtung Eiweiß, vor allem Milchprodukte. Ich hatte gestern eine Packung Quark in der Hand (habe ich immer im Kühlschrank) und stellte mir vor, wie er angerührt zart cremig in meinem Mund verläuft... Es blieb bei der Vorstellung, aber mein Körper war immer mein bester Freund - wird seinen Grund haben warum ich nun diese Fantasien habe. Der Gang auf die Waage am Morgen verblüfft mich, und da ist noch mehr runter, denn danach war ich noch einmal "ordentlich" auf der Keramik. Gefüllter Darm ist auch im Fasten immer ein Indikator für eine Krise... Es ist für mich auch nach 45 Jahren Fastenerfahrung immer wieder ein großes Wunder, was da rausgeschafft wird, obwohl ja oben nur Wasser, Tee und Brühe rein kommt... Na gut, einen Joghurt habe ich mir dazwischen gegeben.

Vor einem Jahr hatte ich noch 15 kg mehr - dass die Corona-Kilos gepurzelt sind ist ein Riesenerfolg. Und ich kann wieder laufen und tue es auch super gern. Darf nicht aus der Pulskomfortzone raus, da hat das Herz einen abgekriegt. Aber ansonsten bin ich (im Ausdauerbereich) wieder fit. Das hat mich auch diesmal sehr erstaunt: keine großartigen Einbrüche bei Steigungen, musste nur langsamer gehen. Aber kein Schwindel, keine Atemnot, kein Herzrasen. Naja, eigentlich logisch, der Puls geht ja nicht belastungs-adäquat hoch. Aber auch so kein Sauerstffmangel. Und um in meinen geliebten Wald zu kommen, muss ich ja den Berg erstmal hoch.

Fastest du noch weiter, Sonne? Was war denn eigentlich dein Fastenziel? oder formulierst du für dich keins?

Ich werde wohl am 7.12. nochmal eine Woche oder so einsteigen. Dann ist mein Mann auf seiner Lebenstraum-Kreuzfahrt und ich kann hier meine Küche schließen. Habe auch größere Vorhaben in dieser Zeit - Renovierung der Küchendecke und Streichen im Wohnzimmer und sowas.

Na dann, auf in Tag 11!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.11.2023 um 09:06 Uhr
... hat Sonne123 geschrieben:
Sonne123
Sonne123
... ist OFFLINE

Beiträge: 88

Liebe Regenwurm,
da hast du völlig recht. Gute Freundinnen und gute Gespräche sind einfach Balsam für die Seele und ich merke je älter ich werde, wie dankbar ich dafür bin.

WOW TAG 11!! Gratuliere! Ich finde es toll, dass du so gut auf dich hörst und dir heute ein Milchprodukt schmecken lassen kannst. Finde ich lustig, ich habe wenn auch "Lust" auf Quark und Joguhrts und meistens gehts mir dann beim Fastenbrechen so, dass ich diesen Geschmack nicht mehr gewöhnt bin und ihn teils gar nicht mehr so "mag".

Bei uns liegt heut der erste Schnee, ich schau gerade in meinem Büro zum Fenster hinaus. Habe gleich noch ein schwieriges Elterngespräch.

Gestern nacht war meine Katastrophe... sieht man mal wieder dass ich doch nicht zu 100% im Fokus bin und viel im Kopf hab. Konnte bis 23 Uhr nicht einschlafen... (sehr untypisch für mich), dann entschied ich mich noch eine Grapefruit auszupressen und den Saft zu geniessen, um vll dann Ruhe zu finden. Was passierte ich rutschte mit dem Messer ab und Schnitt mir dermaßen tief in den Daumen, dass der wie Hölle blutete, hatte das noch nie! Erst nach gut 20 min konnte ich die Blutung stillen und machte einen morz Druckverband.. dann konnte ich vor lauter pochender Wunde bis 2 Uhr nicht einschlafen... hurra nach 3,5 Std. Schlaf jetzt also Arbeit.

Achja mein Fastenziel. Puh dadurch, dass es gerade noch so gut läuft und mein Verlangen nach Essen so gut wie nicht vorhanden ist, schaue ich was mein Körper die nächsten Tage macht. Ich lass mich einfach führen und tragen.

Hab einen schönen Tag und ein wundervolles Fastenbrechen. Zu schade, dass ich jetzt dann alleine bin- oder Eukalyptus bist du noch da?

Ganz lieben dank für den schönen Austausch!!!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.11.2023 um 20:08 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2317

Hallo Sonne - Sonne und Schnee ist eine wundervolle Kombi!

Mein Fastenbrechen war wirklich mit Pellkartoffel, Kräuterquark und einer großen Portion grünen Salat mit Tomate. Das waren die letzten aus eigener Ernte - sooo süß!!! Und es hat mir so köstlich geschmeckt! Wir essen ja immer erst am Abend, und ich dachte, danach würde mich eine wohlige Müdigkeit packen, aber ich bin ziemlich wach.

Heute Nachmittag war ich bei meinen Eltern, war wieder etwas stressig und belastend. Da ist mir was passiert, was die ganze Fastenzeit nicht war: mir flimmerte es vor den Augen, meine Finger wurden taub und pelzig und dann war mir übel und schwindelig. Vermutlich ein Blutdruck-Absturz? Keine Ahnung. Ich habe mich auf den Boden gelegt und die Füße hoch - gut, dass meine Eltern geschlafen haben und mich in dem Moment keiner gesehen hat. war schnell vorbei. Ich habe dann meinen Hund geschnappt und bin in den Park - nach einem flotten Spaziergang war alles wieder gut.

Was du die Nacht für einen Horror erlebt hast, braucht auch kein Mensch! Aber hätte auch von mir sein können: direkt nach dem Aufstehen, da bin ich auch nicht koordiniert. Mir fallen dann schon mal Geschirr oder Essen runter oder ich werfe Flaschen um... Dass du dich so verletzt hast, ist natürlich doof. Vielleicht muss es genäht werden, wenn du dich so tief geschnitten hast - das heilt dann nicht richtig zu und du hast lange Ärger damit. Finger sind ja auch immer hygienischen Risiken ausgesetzt. Du Arme, und dann noch so einen schwierigen Arbeitstag - gut, dass nun Wochenende ist!

Du möchtest also weiter fasten - na, dann gucke ich doch auch weiter rein. Dir geht es gut - das ist absolut prima!

Bei mir ist gleich der Such-Reflex angesprungen, als ich beschlossen habe, heute das Fasten zu brechen. Ich weiß gar nicht, wie oft ich heute den Kühlschrank auf (und wieder zu gemacht habe! Ich werde sehr gut auf mich aufpassen müssen, um den aufkommenden Gelüsten und den fordernden und lockenden inneren Stimmen nicht zu erliegen...

Eine längere, bessere und erholsamere Nacht wünsche ich dir! (Eukalyptus scheint ja raus zu sein...)

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum