Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 )

am 12.06.2018 um 09:27 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Guten Morgen Aqui und Christiane,

jetzt haben wir doch ganz wunderbare Ziele: Obsttag, Intervalleinstieg und Kurzfasten.

Christiane, manchmal denke ich, Antibiotika machen mehr kaputt, als sie helfen. Hattest du hoffentlich auch nebenbei einen gesundheitlichen Nutzen von der Einnahme? Ist dein Kiefer wieder ok, die Entzündung abgeklungen?
Dein Plan mit Buttermilch und Kefir ist dahingehend sicherlich ein guter. Ich denke, so regelmäßig wie du intervallst, wären reine Tee- und Wasserfastenzeiten zusätzlich too much, oder?

Aqui, du und dein Hugo : - )
Sei nicht so streng zu dir, nun ist der Kram gegessen. Doof nur, dass es dir nicht mal geschmeckt hat. Brauchtest du vielleicht das Salz? Ich hab in letzter Zeit auch öfter gesalzene Erdnüsse gegessen, bei Wärme verliert der Körper ja auch Salz.

So, genug von Salz und Knabberkram, jetzt gibts bei dir Obst und bald fühlst du dich besser.

Ich bin hochmotiviert erwacht, freue mich bereits seit ner Woche auf den heutigen Start. Für mich der Einstieg in eine längere Zeit ohne Alkohol und weiterhin ohne Süßigkeiten. Hab mir das so schön abgewöhnt, weiß aber, dass die Gefahren nach dem Fasten wieder lauern.
Jetzt aber erstmal ein paar Tage ohne die Qual der Entscheidung. Es gibt nix, was es einfach macht.

Vitamin C hab ich intus, das ist seit einiger Zeit mein Mittel am ersten Fastenmorgen.
Meine Füße stecken im Basenfußbad und ich hab jetzt einiges am PC zu erledigen. Später dann Spaziergang, Massage und abends widme ich mich meinem Hobby, Fotobücher zu basteln. Da ist viel liegen geblieben und ich habe ausreichend Material für die nächsten Tage.
Christiane, nein ich faste nicht arbeitend, hab ein paar freie Tage, da ich in letzter Zeit vor allem an den Wochenenden fleißig bin.
Denke darüber nach, bis Sonntag zu fasten. Das wären 6 Tage, anschließend esse ich dann 8 Tage . Und dann beginnt die schöne Fastenzeit, welche 9- 13 Tage dauern darf, je nachdem, wie ich mich fühle. So der Plan.

Erstmal aber heute, schön einen Tag nach dem anderen mit Genuss.

Ich wünsche euch einen guten Tag mit Obst und BuMi!

Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.06.2018 um 12:37 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Hallo LuChia, hallo Aqui!

Nee, doch noch nichts zu mir genommen außer Kaffee, wenn ich erst anfange, wäre das Fasten dahin. Ich bin weder im Intervallen angekommen noch im Fasten - die ganze Zeit ein Kampf. Und du hast ganz Recht, Lu, Antibiotika empfinde ich auch als Teufelszeug, und nein, ich habe die Kiefervereiterung nach wie vor. Dazu nun fürchterlichen Juckreiz am Dekolletée und Brennen beim Wasserlassen. Habe den Zahnarzttermin für Montag und den Geburtstag am Samstag (Sohn) abgesagt, dem fühle ich mich gerade nicht gewachsen. Mir ist nach weinerlichem Abjammern und Schimpfen - bin gerade nicht die große Fastenunterstützung, fürchte ich. Aber vielleicht gibt es sich ja auch bald... Deine positive Ausstrahlung tut mir jedenfalls sehr gut.

Nun ja, da hast du dir ja sehr viel vorgenommen mit deinen beiden Fastenperioden diesen Monat, schön, dass du es in deiner Freizeit machen kannst, gut für dich sorgend und positiv auftankend. Vielleicht sollte ich das bei einem späteren Termin auch mal so planen...

Aqui, du ißt ja normal auch erst nach der Arbeit - wirst dann hoffentlich nicht den ganz großen Verlockungen widerstehen müssen. Dein Vorrat ist sicher wieder sehr überschaubar...

Liebe Grüße euch beiden und guten Start!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 12.06.2018 um 13:09 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Ach man, das tut mir so leid, dass du so leiden musst, liebe Christiane!
Klage ruhig laut, Grund dazu hast du genug.

Gehst du weiterhin arbeiten? Ich finde, es klingt sehr danach, dass dein Körper, deine Seele, du rundum eine Auszeit benötigst.
Und dann müsstest du vielleicht erstmal dafür sorgen, dass du final keinen Zahnarztbesuch mehr vor dir hast, meist wird das ja von alleine nicht besser.

Schade, dass du deinen Sohn nicht besuchen kannst. Er wird aber sicher Verständnis haben, wenn es dir gerade so mies geht.

Eine nicht abklingende, eitrige Entzündung am Kopf- damit ist nicht zu spaßen. Zusätzlich hat das Antibiotikum dir einiges beschert, dein Körper hat keine Reserven mehr und kämpft an allen Fronten.
Die Antibiotika, wenn sie nicht gewinnen, machen die Bakterien erst richtig wütend, dein Körper ist gerade einem Kriegsschauplatz vergleichbar.

Du benötigst einen Arzt, der dich noch einmal anguckt und dir Ruhe verordnet, eventuell noch mehr.
Bitte handle bald, das klingt nicht danach, als wenn du es aussitzen könntest- zumal du ja nicht mal irgendwo in Ruhe sitzt.

Frau Dr. Lu, die sich echt Sorgen um dich macht.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 12.06.2018 um 17:39 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von LuChia am 12.06.2018 um 17:43 Uhr ]

Ich bin's noch einmal.

Mein Einstieg hat nun erstmal nicht geklappt. Sitze hier mit laut knurrendem Magen und voller Vorfreude auf gebratenen grünen Spargel. Der Plan war theoretisch gut, aber:
Ein Stimmchen nervte mich vom Nachmittag an damit, dass morgen erst Neumond ist, ich mir den schönen Frühlingstag versauen würde, wenn ich faste und nicht ganz dahinter stehe, dass Fasten auf Freiwilligkeit beruhen soll und überhaupt käme die nächste Fastenzeit schon bald genug. Nicht, dass ich dann keine Lust mehr hätte, das wäre doch doof. Außerdem sei Spargelzeit und die schon bald vorbei...
Ich ließ mich überreden und kaufte Spargel. Nun überlege ich, womit ich ab morgen anfange. Ob ich noch einmal versuche, rein zu kommen oder es gleich so mache wie ihr: Gesunde Nahrung 1x abends. Wichtig ist mir ja, aus dem Schlendrian mit Wein & Co wieder raus zu kommen und nicht statt dessen wieder dem Zucker zu verfallen. Vielleicht erreiche ich dieses Ziel besser, ohne zu fasten mit einer Gemüsemahlzeit am Abend, auf die ich mich tagsüber freuen kann? Will mich nicht quälen und hab ein bisschen Angst, dass ich dann keine Lust auf das Fasten am Meer mehr habe.
Die ungesunden Gelüste, die heute immer wieder aufkamen, hab ich gut ausgehalten. Auf Pizza und Erdnüsse, das ist offensichtlich auch Suchtfutter.

Wie geht es euch, wie habt ihr euern Tag (üb)erlebt?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.06.2018 um 00:05 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1741

Hallöchen ihr Beide,
also mein Tag ist relativ zu meiner Zufriedenheit vorüber gegangen. Ich habe Obst gegessen und als Nachtisch eine Scheibe Käse, aber mein "innerer Hugo" war ruhig. Danach war gut, kein Verlangen nach mehr. Was gestern mit mir los war, weiß ich auch nicht, süß und salzig direkt hintereinander.....
Du Lu, hast ja vor, im Urlaub auch noch zu fasten - ein Fasten am Meer hört sich nach Verzicht auf leckerem heimischen Wein an und auf leckeren kulinarischen Leckereien. Ich glaube, im Urlaub möchte ich darauf nicht verzichten. Wenn ich eine bewußte Fastenwoche machen würde, dann wäre es was anderes. Aber Lu, Du weißt, worauf Du Dich einläßt.

Morgen ist bei mir Sauna angesagt, da sollte es mir leicht fallen, auf Nahrung zu verzichten, den nächsten Tag muß ich wieder arbeiten, also auch kein Problem und dann schau ich mal, wie es so am Wochenende aussieht. Ich gehe ziemlich unbefangen ran, nicht mit der Euphorie wie beim letzen mal, es soll ja auch nur ein Kurzfasten, absolut bewußtes Essen, Intervallen oder sonst was sein. Ich lasse mich selber überraschen. Kein Druck - nur Unzufriedenheit mit meinem körperlichen Gefühl und da jammere ich auf ganz hohem Niveau, das weiß ich.

Ich freue mich auf den Austausch mit euch und wir schauen einfach mal, wie es so wird. Christiane, bald ist die Zeit des Antibiotikas vorbei, ich hoffe, es geht Dir dann besser. Ich bin damals auch meine Zahnentzündung nicht mit Hilfe von Antibiotika los geworden und fand es mega frustrierend, Antibiotika zu nehmen ohne Erfolg, allerdings hatte ich gleichzeitig eine Blasenentzündung gehabt und die war weg....... Ich bin auch ein absoluter Tablettengegner, allerdings wirken sie bei mir meistens auch so wie sie wirken sollten - ohne Nebenwirkungen.
Dann schauen wir mal wie der morgige Tag so wird.
Ganz lieben Gruß
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.06.2018 um 07:50 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Moin, ihr zwei,

ich bin furchtbar müde und melde mich jetzt nur kurz hier, weil ich mit meinem Wuffel noch um den Block muss vor der Arbeit. Gleitszeit ist verführerisch, aber irgnedwann muss ich ja doch da sein, und dann hocke ich entsprechend länger...

Nee, Lu, Auszeit geht gerade nicht, meine Kollegin ist im Urlaub, da muss ich jetzt durch. Und meine Zahnärztin fand es unverantwortlich, den Termin zu verschieben (hatte ich mittags gemacht, da rief sie an), also muss ich da jetzt auch durch. Das Einzige, was ich entkrampfen kann, ist der Samstag - da bleibe ich daheim und mache ein wenig zuhause rum.

Gestern hatte ich außer einen Glas Wein mit einer sehr alten Freundin keine Kalorienzufuhr, war den ganzen Tag bis Mitternacht im Dreh und hatte auch keinerlei Appetit. Die letzte Pille habe ich weggeworfen, aber natürlich müssen die Wirkstoffe jetzt erstmal aus dem Körper raus. Am Zahn hat sich nichts geändert durch die Medis, obwohl ich durchgehalten habe trotz Stimmungssturz, das ist nicht schön, aber dann muss ich mir jetzt wenigstens keinen Vorwurf machen.

Mensch Lu, so etwas Spargel ist ja nicht unbedingt eine Kalorienbombe, wenn du nicht gerade eine Hollandaise dazu genossen hast, und wenn - dann ist heute ein neuer Tag. Bei deinem inneren Stimmchen, dass sich sehr nach einer Hugoline anhörte, musste ich so grinsen, weil ich diese raffinierten Argumentationen auch kenne, hartnäckig, bis mir nur ein trotziges "ich mache es aber trotzdem!" gelingt, wenn mir die Argumente ausgehen. Nimm´s gelassen, sie hat ja recht, und doch bist du der Kapitän und sagst wo es langgeht.

Ob du nun also startest oder nicht, fühle in dich rein, ist schon ziemlich krass, was du vorhast. Eine Woche so ganz raus, am Meer in einem Wellnessschuppen, das ist doch ein absoluter Traum! Den solltest du nicht gefährden, aber du kennst dich und weißt, was dir gut tut.

Ich bin nun wesentlich besser drin als beim letzten Mal, mein morgendlicher Toilettengang fluppt ohne Nachhilfe, mit der Psyche wird es wohl langsam besser (merke noch nichts, leider) aber ein Gutes hat der Schub, ich habe keinerlei Appetit oder Gelüste.

Aqui, du machst deine Obstwoche, und da du nur am Abend ist, bist du ja eh im Dauerintervall. Irgendwie ist die Luft in XXX sehr kalorienhaltig, von dem bissel, was du so aufnimmst, würde ich nicht leben können! Vielleicht machst du das nun schon zu lange - dass dein Stoffwechsel sich so runtergefahren hat. Aber du bist sehr schlank, unsere Problemzonen werden sicher immer wieder kommen, wenn wir nicht die bekannten mühsamen Gegenmaßnahmen ergreifen, und das ist nicht Fasten...

Ich hoffe auf Stabilisierung durch Fasten, und da es sehr kurz ist, bleiben die Muckis hoffentlich verschont.

Euch wünsche ich einen weiteren Tag mit achtsamem Umgang mit euch selbst - reinlauschen und für alle inneren Anteile sorgen! Hinter dem Wunsch nach Saprgel, Käse und Eiscreme stecken vielleicht ganz andere Dinge, die gerade dran wären...

Auf in den Tag!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.06.2018 um 07:55 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Moin Moin,

Aqui, du klingst wieder entspannter, schön. Was vorgestern los war, ist doch egal, manchmal gibt es solche Tage. Vielleicht packst du Dinge, die dir nicht schmecken, wie die Chips, beim nächsten Mal eher weg und nimmst dir lieber eine Scheibe Käse, die du so magst?
Wenn man zunimmt, dann mit Genuss, alles andere würde mich auch ärgern.

Meine Fastenwoche am Meer habe ich als solche geplant. Ja, es gäbe dort die Möglichkeit, zu schlemmen, aber wo gibt es die gerade nicht? Ich will ja verzichten, es ist kein Müssen.

Liebe Christiane, wie geht es dir?

Heute ist Neumond, ich bin wieder hochmotiviert und hoffe, er ünterstützt mich
und euch : - )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.06.2018 um 08:13 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Hallo liebe Christiane,

habe eben erst deinen Beitrag gesehen. Schön, dass du gut ins Fasten rein gekommen bist. Und gut auch, dass du an der Behandlung dran bleibst, dann hast du das alles hoffentlich bald überstanden. Um das Antibiotikum raus zu bekommen, ist fasten und viel trinken bestimmt die beste Methode. Und mit Sauermilchprodukten wirst du auch bald wieder eine gesunde Darmflora hergestellt haben.

Ja ich guck mal, ähnlich wie Aqui, wohin es mich in den nächsten Tagen treibt. Entweder mache ich ein Tee- und Wasserfasten oder esse abends Gemüse. Wichtig ist mir, die Genussgifte weg zu lassen. Doof ist, dass ein richtiges Fastenhoch sich in der Kürze der Zeit nicht einstellen kann, deshalb fände ich die abendliche Mahlzeit auch nicht schlimm. Ist dann eben nur kein Fasten.

Wie man das Stimmchen auch nennt, ich finde sein Argument, dass ich die nächste Fastenwoche eventuell gefährde, recht überzeugend. Deshalb will ich es auch nicht überstimmen, falls es sich heute wieder meldet. Ich kenne die weiteren Argumente teilweise auch aus den ersten Tagen anderer Fastenzeiten. Das sind die Anteile, die nicht warten wollen und nicht den Gewinn des Verzichts auf lange Sicht sehen. Sehr kindliche Anteile. Und hey- Spargel ist eben auch eins meiner Lieblingsgemüse und jetzt ist seine Zeit : - )

Für dich beginnt nun der zweite Fastentag und so ganz ohne Appetit und Hunger. Das ist der Mond, ich sachs dir!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.06.2018 um 13:32 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Hey Hallo,

da bin ich nochmal. Ich komme nicht rein diesmal, merke ich. Morgens total motiviert und gegen Mittag beginnt jegliche Motivation zu bröseln. Dieses Hin- und Herüberlegen macht mir keinen Spaß. Ähnlich fühlen sich wahrscheinlich auch Leute, die ne Essstörung haben. Es dreht sich in meinem Kopf alles nur darum: Esse ich heute, morgen, übermorgen oder nicht?
Blöd fände ich auch, mich jetzt durch drei freie Tage zu quälen, anstatt sie zu genießen. Dann wäre ich drin im Fasten und müsste langsam wieder aufhören damit. Ich werde keine Intervallerin, schade. Entweder ich esse oder ich faste, tageweises Wechseln würde ich nicht hinbekommen, glaube ich. Christiane, gut dass es dir nach dem Fasten immer leichter fällt, ins Intervallfasten zu kommen. Aber wenn ich das Fasten beende, will ich immer essen, viel und oft. Vor dem Fasten macht es mir hingegen nichts aus, Mahlzeiten ausfallen zu lassen, weiß ja, dass ich jederzeit das Essen nachholen kann.

Fazit: Ich warte jetzt bis zum 26.06. und lege dann richtig los.
Und werde heute Abend wieder essen. Das bekomme ich auch morgen und übermorgen hin, mag das sich über den Tag steigernde Hungergefühl- vorausgesetzt ich weiß, es gibt abends was.

Und ich werde mich am Ende der Spargelzeit (nein, Soße mag ich generell nicht, außer über Nudeln, Christiane : - ) dann auch besser an Tag 1 und 2 disziplinieren können und wieder Herrin im eigenen Haus sein, hoffe ich. Da bin ich dann ja voller Vorfreude auf meine Egomanen- Reise und sollte das durchstehen. Am dritten Fastentag fahre ich los, da wirds bei mir immer leichter und abends gehts dann gleich in die Sauna. Perfekte Bedingungen, die ich nutzen werde.

Meine Stimmung hat sich nun schlagartig gebessert und mein Kopf ist wieder frei.
Auch wenn ich nun nicht faste, hoffe ich, von euch zu lesen, dass es euch gut gelingt. Lese natürlich weiterhin mit, so lange ihr dabei seid.

Jetzt gehts aber erstmal raus, hab vom Fotos sichten schon viereckige Augen.

Habt einen guten Tag ihr zwei!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.06.2018 um 16:14 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 13.06.2018 um 18:40 Uhr ]

Hallo Lu, hallo Aqui!

Ihr werdet es richtig machen für euch und für die Phase, in der ihr euch gerade befindet. Allzuviel Konsequenz koste es, was es wolle finde ich generell dumm, obwohl ich auch manchmal nach dem Strohhalm einer selbstauferlegten Verpflichtung greife.

Spargel, frischer deutscher - am liebsten der grüne aus dem Garten - das ist ein unvergleichlicher Genuss, der mir sehr fehlt. Da mach ich mich oft bockig und "will" den aus dem Laden nicht. Aber du hast recht, und noch stehen die Büdchen, auch Erdbeeren gibt es ja nicht ewig. Vielleicht gehe ich am Wochenende nochmal Pflücken, hier gibt es ja einige Erdbeerbauern, auch Bio.

Momentan habe ich zwar auch gelegentlich Gelüste - ein Zeichen, dass es mir besser geht? So möchte ich es werten, aber dennoch bin ich wirklich sehr erschöpft. Noch 2 Tage, vielleicht drei - ich habe mich diesmal weder vorher gewogen, noch habe ich es nachher vor, weil mir diese Gewichtsfixierung auf die Nerven geht - bei mir und auch bei anderen. Es gibt aber sehr wohl Anteile, die da anders gestrickt sind, die kriegen nur gerade keinen Stich.

Genussgifte... Da fällt mir der alte Apothekerspruch ein, "Die Menge macht das Gift!" Das eine Glas trockenen Weißwein gestern habe ich gut vertragen, aber ehrlich, geschmeckt hat es mir nicht. Da wäre es besser ein Wasser gewesen, aber sie hatten nur Selters, und das ist mir, seit ich faste, einfach zu salzig, widerlich. Und mein Mann hat Lakritze gekauft und mir gestern direkt neben die Tastatur gestellt, um mich aufzumuntern, habe ich erst heute Morgen gesehen. Jetzt stehen sie im Schrank, und ich habe echt kein Verlangen danach. Das ist eigenartig. Es ist ja nichts so schlecht, dass es nicht auch was Gutes hätte - und diese Antibiotika-Erschöpfung macht mich sogar zu müde für Gelüste. Lakritz geht normalerweise immer und löst sofort Einspeicheln aus...

Also, weiter geht´s! Solange ihr mich mental unterstützt, ist mir wurscht, wieviel ihr esst! Lu und Aqui als Intervaller, ich als Faster, Neumond oder Vollmond - egal solange er hilfreich ist! Hahaha, wenn Neumond unterstützen würde (also wenn es stimmte), dann wäre der Juli perfekt - am 27. Juli ist eine totale Mondfinsternis und der Mars steht ganz dicht an der Erde. Da gibt es doch bestimmt auch Theorien, warum das hilfreich sein soll

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum