Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 )

am 16.01.2021 um 19:52 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1750

Hallo, ich dann auch noch mal kurz,
Ja Lu, Du hast recht, ich mache mir dann Gedanken, entweder auf den Wein am Abend verzichten oder mich mit ü 60 kg abfinden. Ich schau mal. Aber im Moment noch nicht so wichtig. Ich habe heute meinen Matjessalat nach Hausfrauenart gemacht und die Soße abgeschmeckt, sehr lecker. Christiane, Du magst glaube Matjessalat nicht, ich dagegen sehr gerne mit Pellkartoffeln.
Gleichzeitig hab ich mir aber auch ein Süppchen gemacht und das Fressen für meine Hündin. Ich packe auch alles in meine Suppe, hole auch Zwiebeln, Ingwer etc. raus pürriere dann den Rest, mir bleibt die Brühe und meinem Hund die Masse, die dann unter das Hähnchen kommt. Reicht für meine Maus für 5 Tage und für mich für 2 Tage ich hab wieder ein paar rote Linsen mit drunter getan, da sieht sie sämiger aus, ist aber trotzdem noch Brühe. Manchmal tu ich mir einen Löffel Tomatenmark mit drunter, dann sieht es aus wie eine Tomatencremesuppe. Ich fülle es mir immer in eine Tasse.

Das mit dem Internet ist ja nervig Christiane, meine Söhne haben mir zu Weihnachten so ein Fritz Powerline fürs schnellere Internet geschenkt. Muß nur noch eingerichtet werden. Ich denke, das macht morgen mein Sohn. Ich geh da nicht ran, hab ich keine Ahnung von. Aber schnelleres Internet hätte schon was. Bei mir läuft es unten (Du Christiane weißt was ich meine) über ein WLan-Stick und wenn ich kein Internet habe, dann ziehe ich den mal raus und dann gehts wieder. Wenn nix mehr hilft resette ich mal meine Fritz-Box. Wenn gar nix mehr hilft, frage ich die Nachbarn, ob sie auch kein Netz haben und oft ist es dann ein Vodafone-Problem.

So nun noch die Abendrunde mit meiner Fellnase und dann ist Sofa angesagt.
Ich wünsche euch einen entspannten Abend. "Hugo" wurde bei mir wach bei dem herzhaften Abschmecken von der sahnigen Fischsoße - ich hab ihn aber wieder in die Hütte geschickt. Das bekommt morgen mein Sohn alleine, ich gönne es ihm (seufz).
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.01.2021 um 20:59 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

Zitat:


Aqui schrieb:

... bekommt morgen mein Sohn alleine, ich gönne es ihm (seufz).
LG Aqui



*gnihihi

Mir geht es heute ähnlich, Aqui. Sehe die schönsten Gerichte und bin überhaupt nicht futterneidisch.

Außerdem ist mir kalt. Ich geh gleich in die Wanne und dann ins Bett.

Schlaft beide gut, ich wünsch euch süße Träume!
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 16.01.2021 um 21:08 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

Zitat:


Regenwurm schrieb:

Kokosschokolade!!!




Hmmmmmmmmmmmmm....................................

deinen Beitrag hab ich eben erst entdeckt, Christiane.
Du klingst wirklich gut und weilst unter den GenießerInnen.
Tee und Brühe können einem den Tag versüßen, ja.

Ich antworte morgen wieder ausführlich, bin echt fertig heute.

Gute Nacht! Auf dass das Neurexan wirkt : O )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 17.01.2021 um 09:43 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1860

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 17.01.2021 um 09:45 Uhr ]

Moin moin ihr beiden!

Was für ein Tag! So könnte jeder starten!

Nicht, dass ich länger oder mehr geschlafen habe, aber irgendwie bin ich tiefenentspannt! Außerdem der Blick aus dem Fenster heute morgen: Watteweiche winterlandschaft, jungfräulich blauer Schnee (solange es dunkel war, jetzt ist er blitzweiß, aber nicht mehr so jungfräulich)!

Was hatten wir und die Hunde für einen Spaß heute früh, sind 1,5 Stunden durch die Felder und Weinberge gestapft und haben dieses für uns so seltene Vergnügen genossen. sicher ist gegen Mittag nichts mehr davon da - dazu ist es hier zu warm. Es war so ein absolutes im Hier und Jetzt sein, ganz losgelassen vom Alltag und sämtlichen Pflichten - heute habe ich frei! Zwar - wie immer - ein paar Dinge, die ich heute erledigen will in Papierform, aber nichts Bedrohliches. Was geht es mir so gut!

Die Waage war auch nett und geht weiter runter - analog der Auswertung meines körperlichen Wohlgefühls. Ich bin zufrieden: 3 kg bis heute, aber von Wasser und Darminhalt bereinigt, vor dem Entlastungstag hatte ich nochmal 2 kg mehr. Nun trennen mich nur noch 6 kg von meinem Zielgewicht, mit dem es mir super geht, und das wird so nach und nach angepeilt. Da es mir weiterhin super geht, langsam auch mehr und mehr mental, halte ich noch eine weitere Woche am Fasten fest. Allerdings gibt es ab sofort ein Glas Buttermilch am Abend, um dem Muskelabbau entgegen zu wirken.

haha Aqui, mit rohen Heringen könntest du mich in der Tat jagen, das geht überhaupt nicht an mich. Mindestens geräuchert muss Fisch für mich sein, gebraten oder gekocht, aber roh? Brrrr!!! Anmachen kann ich ihn aber gut (ohne abzuschmecken), mit Zwiebelchen und Apfel, Zucker, Salz, Pfeffer, Sahne und Zitronensaft. manchmal schnippel ich noch ein Gürkchen mit rein. mein Mann isst das gern, aber: alles seins!

Dann genieße den Nachmittag mit deinem Großen, ihr werdet sicher nicht nur Rommé spielen. Mmh, könnte ich mit meinen Eltern auch mal versuchen... Sie haben es früher sehr gern gespielt. aber wenn es nicht geht, kann man auch mal Mau mau oder Mensch ärger dich nicht probieren - sind ja alles Spiele, die wir schon mit den ganz Kleinen gespielt haben.

Das Neurexan merke ich noch nicht wirklich, vielleicht, dass ich besser einschlafe, nach dem sehr zeitigen Aufwachen ruhig liegen kann und mich keine Unruhe umtreibt. Aber länger schlafen kann ich nicht. Ich konnte es genießen, mich nochmal einzukuscheln und durchzudehnen. Ich meine aber, dass ich auch in früheren Fastenzeiten deutlich weniger als sonst geschlafen habe. Leider ist das "als sonst" ja diesmal nicht, die Problematik habe ich schon mit rein genommen. Also warte ich bis zur Bewertung von Neurexan ab, wie es sich in der Nachfastenzeit entwickelt. Gestern habe ich mir den Beipackzettel durchgelesen, passt von der Symptomatik vollkommen. Sie empfehlen doch tatsächlich bis zu 6 mal am Tag eine im Mund zergehen zu lassen. Ich hatte sie geschluckt - also nun in die Backentasche damit. Mache ich ungern wegen der Laktose (Zähne!!!). Ich werde weiter berichten.

Ooh, du fröstelst, Lu? Aber ein Wannenbad ist da toll und hilft nachhaltig. Danach direkt ins Bett ist soooo schön! Habe ich ehtue auf meinem Selbstfürsorge-Plan!

Ich hoffe, ihr seid gut durch die Nacht gekommen! Auf in einen neuen Fastentag! Unseren 14., Aqui!


--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.01.2021 um 15:09 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

Hallo ihr lieben Fastenfreundinnen,

Christiane; du klingst so entspannt und gelöst! Wieder ganz so, wie ich dich kenne : O )

Es ist ja auch toll, zu merken, dass man sich seinem Ziel nähert.
Trotzdem freue ich mich sehr, dass ihr beide noch ein bisschen weitermacht. Ohne euch hätte ich gestern oder heute ziemlich sicher mein Fasten gebrochen. So aber kann ich mich noch richtig auf die nächste Woche mit euch freuen. Die wird für mich wieder leichter, ich hab die meiste Zeit frei, wenn nichts dazwischenkommt.

Allerdings werde ich spätestens am nächsten Wochenende mein Fasten brechen, aber bis dahin ist ja noch viel Zeit.

Heute Tag 9 bei mir.
Ja- baden ist was ganz Feines! Gestern Abend war ich wie jeden Abend in der Wanne. Und heute Morgen so früh wach und so lustig darauf, dass ich mir ein Basenbad mit meinem Tiefenentspannungssalz gemacht habe. Darin hab ich mehr als ne Stunde gelegen, bin dann mit ner Wärmflasche auf der Leber in Shavasana wieder im Bett verschwunden und um halb 10 in einem unglaublichen körperlichen und psychischen Zustand erwacht. Man, war das schön! So tief entspannt, so rundum zufrieden, mein Körper gleichzeitig ganz leicht und schwer in der Unterlage versunken. Schwerelos und absolut geerdet- ein wunderbares Gefühl. Dann gab es eine Kuschel- Leserunde im Bett und jetzt sitze ich wieder an Fotos von vergangenen Reisen und genieße, was war und wieder sein wird.

Christiane, dass du weniger unruhig bist, kann die Wirkung von Neurexan sein. Innere Anspannung, Unruhe und Ängste sind für mich Indikationen, es zu nehmen- und es wirkt.

Ja- homöopathische Tabletten soll man am besten im Mund zergehen lassen. Ich lege sie unter die Zunge, sie wirken über die Schleimhäute. Benutze seit Jahren homöophathieverträgliche Zahnpasten ohne Minze, um nicht auf Zeitabstände achten zu müssen.
Kaffee und Homöophatie schließen sich bei mir offensichtlich nicht aus, das kann allerdings auch daran liegen, dass ich diese Zustände nur nachts habe und nur noch sehr wenig Kaffee trinke.

Ich kopiere dir mal hier rein, was du bei der Einnahme beachten solltest und stelle auch den Link zur Quelle mit rein:

"Was sollte man während der Behandlung beachten?
• Die Mittel nicht zusammen mit Kaffee, Pfefferminztee oder Milch einnehmen.
• Es ist ratsam, die Einnahme mindestens eine Stunde vor oder nach dem Zähneputzen vorzunehmen, da viele Zahncremes ätherische Substanzen oder Menthole enthalten. (Es gibt auch homöopathieverträgliche Zahncreme, in Apotheken erhältlich).
• Während des Behandlungszeitraums sollte man den Kaffee-, Pfefferminztee-, Alkoholkonsum möglichst einschränken oder im Idealfall einstellen. (Auch keinen entkoffeinierten Kaffee trinken – es geht um den Kaffee selbst!)
• Menthol, Minze oder pfefferminzhaltige Bonbons und Kaugummis meiden.
• Campher (in einigen Massageölen oder Salben enthalten)
• Manche Medikamente können die Wirkung von homöopathischen Mitteln beeinflussen bzw. aufheben (z.B. die gleichzeitige Einnahme von Antibiotika, Kortison). Befragen Sie dazu am besten ihren Homöopathen, damit die Therapie optimal auf Sie abgestimmt werden kann."

Mäuse-Klick

Mir geht es heute schon aus dem Grund gut, weil ich einen guten Blutdruckwert messen durfte. Und das, obwohl ich während des Fastens diesmal täglich eine Portion Salz in meinem Gemüsesaft habe.
Brühe habe ich nur einmal gekocht, die ist alle. Bin so mit meinen Fotos beschäftigt, dass ich keine Zeit zum Gemüseschnippeln aufwenden möchte. Aber wenn ich mir Fastenbrühen koche, kommt auch alles rein. Die letzte war durch eine ordentliche Ladung Knoblauch und Ingwer sehr lecker. Auch in meinen heißgemachten Gemüsesaft kommt immer noch ein extra Scharfmacher.

Kalt ist mir nicht mehr, ich glaube, ich hatte hatte gestern ne kleine Fastenflaute.
Werde mich heute nicht aus dem Haus bewegen, will außer zu Lieblingsmenschen keinen weiteren Kontakt. Außerdem ist es herrlich, in Schlabberklamotten herum zu schlumpfen – bin noch im Schlafanzug mit dicker Strickjacke drüber und werde daran bis zum abendlichen Wannenbad voraussichtlich auch nichts ändern.

Wobei ich mir gut vorstellen kann, wie ihr heute euern Schneespaziergang genossen habt- die herrliche Luft und das Knirschen unter den Stiefeln sind einfach schön!
Hier liegt kein Schnee, scheint keine Sonne und ich verpasse rein gar nichts, wenn ich in der warmen Hütte bleibe. Gelaufen bin ich in dieser Woche auch genug, hab also nicht mal ein schlechtes Gewissen : O )

Aqui, du genießt den Sonntag mit deinem großen Sohn, bewirtest ihn mit Hausmannskost und ihr knallt in der warmen Stube die Karten auf den Tisch. Das klingt sehr kuschelig und wärmend.
Und du bist weiterhin diszipliniert und kannst Versuchungen umschiffen- bereits seit zwei Wochen- klasse!

Ich wünsche euch und mir, dass euer Internet ordentlich funktioniert!

Habt einen richtig guten und schönen Sonntag!

Lu



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.01.2021 um 07:54 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1860

Moin moin ihr beiden!

Auf in die dritte Woche! Unglaublich! Es fastet sich gerade fast selbstverständlich!

Am Anfang bin ich immer sehr skeptisch, und dann klingen 14 Tage schon unerreichbar, aber wenn ich wie diesmal so gar keinen Stress mit dem Fasten habe (leider nur mit den üblichen Verdächtigen, und das wird mir im Fasten ja umso deutlicher), dann läuft es einfach.

Gestern war bei mir wohl auch eine Fastenkrise - ich ahbe leckere Rezepte gewälzt und auch so zuviel an Essen gedacht. Es hat Besitz von mir ergriffen. Gruselig sowas. Weil wir ja auch schon häufiger von Abhängigkeiten die Rede hatten.

Das möchte ich ändern! Ich wünsche mir, dass Nahrung das bleibt, was es ist, nämlich Ernährung. Das darf sehr bewusst und genussvoll sein, aber es soll die Grundlage bleiben und nciht der Mittelpunkt werden. Ich sage das jetzt nciht ohne Grund: Essen und gemeinsam die Mahlzeiten aufnehmen, Kochen und Einkaufen, das ist alles, was bei meinen Eltern noch passiert. Meine Mutter war ihr Leben lang eine begnadete Köchin, sie hat unglaublich viel Wertschätzung darüber erhalten. Es ist auch das einzige, was ihr geblieben ist - ihre kognitiven Fähigkeiten sind schon fast komplett auf der Strecke geblieben. Bei meinem Vater ist es die Sprache, aber zunehmend auch der Kopf - und das war das, worauf sich sein Selbstwert stützen konnte. Sportlich waren sie beide nie. Und nun ist nur das orale Vergnügen geblieben (das schon sehr nachgelassen hat), du kannst sehen, wie sie auseinander gehen.

Für mich ein warnendes Beispiel, anders für meine Seele vorzusorgen. Mehr selbstverständliche Bewegung (einen Hund in der Familie aufzunehmen ist schon mal die halbe Miete!) integrieren, die dann auch reflexartig ausgeführt wird...

Zu meinem Wohlergehen: ich habe seit drei Tagen Durchfälle, uneinschätzbar, deswegen werde ich wohl heute nicht zur Arbeit gehen. Alles gut, dann Krampf, und dann renne ich oft nciht schnell genug. Aqui, ist das etwa ansteckend?

Liebe Grüße euch beiden, und einen guten Start in die neue Woche! Schön, dass du bei uns bleibst, Lu!

Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.01.2021 um 10:20 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1750

Guten Morgen ihr Beiden,

ja es fängt eine neue Woche an und ich habe gerade in meinen Essensplan Tag 15 - 21 eingetragen und ab dem darauf folgenden Montag dann Fastenbrechen und 3 Aufbautage mit leichter Kost eingetragen, so mein Ziel. Es ist leider bei mir auch so, dass ich besser mir überhaupt keine Gedanken ums Essen mache, einfach nicht esse als wenn ich mir Gedanken um sparsame Kalorien mache. Ich muß sehen, wie ich das in den Griff bekomme, wenn ich auf jeden Fall gesund in die Essenszeit wieder starte. Vielleicht erst mal ganz auf Brot und Käse verzichte mit leichtem Gemüse, Suppe, Kartoffel mit Quark, gedünsteten Fisch anfange und schaue, was das mit meinem Essverhalten macht. Außerdem möchte ich sofort in 1 : 1 Intervallen rein, damit ich Hugo immer wieder zurück auf seinen Platz schicke.

Mein Matjessalat kam sehr gut bei meinem Sohn an, ich habe ihm Pellkartoffeln dazu gemacht und ihm den Rest noch mitgegeben. Er hat mich dafür bei Rommé gewinnen lassen, nein natürlich nicht - wir haben schon gekämpft, aber die Konzentration war nicht so da, weil wir auch viel gequatscht haben.
Ich selber mag ja auch gerne Matjes - wenn auch nicht häufig. Allerdings muß jeder Fisch bei mir schon ohne Kopf sein, egal welchen ich esse, ich bin da ein wenig sehr speziell, was überhaupt Tier-essen angeht. Mein Unterbewußtsein möchte gerne verdrängen, dass diese Tiere mal gelebt haben und wenn mich die Augen noch ansehen, kann ich es so schlecht verdrängen. Deshalb bin ich ja froh, dass ich schon ganz lange vom Fleisch weg bin, aber Fisch ..... hmmm.... zu lecker. Einmal in der Woche seht er doch auf meinem Essensplan. Da ist dann als Entschuldigung, er ist ja auch gesund......

Tja Christiane, ich glaube nicht, dass man Durchfall durchs Schreiben übertragen kann aber im Moment bin ich froh, dass ich eine gute Verdauung habe, so brauche ich nicht mit Mittelchen nachzuhelfen, die ich nicht so toll finde.

Ja dann brechen wir 3 ja gemeinsam Ende der Woche das Fasten, wir treffen uns dann bestimmt beim Intervallen wieder.

Lu, Du hast gestern so einen richtigen Gammeltag gemacht, das tat bestimmt gut. Ich muß ja raus, was auch wiederum gut ist, so bekomme ich doch 3 x am Tag frische Luft zu spüren. Der Schnee ist aber auch wieder ganz verschwunden.Aber mehr als Trainingshose wird es bei mir auch nicht, bequem soll es schon im Haus sein und Stiefel drüber das war es dann auch für draußen.
Dann wünsche ich uns dreien einen guten Start in die neue Woche. Brühe hab ich noch, für meinen Hund auch für einige Tage schon vorgekocht, brauche also weder einkaufen zu gehen noch zu kochen. Entspannter Tag.
LG
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.01.2021 um 20:44 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1860

Von mir dann auch noch mal (und hoffentlich mit weniger Tippfehlern )

Der heutige Tag, der Wochenstart, war vor allem eins: anstrengend!
Ich bin wieder besseres Wissen zur Arbeit gegangen, hatte heute morgen ein problematisches Gespräch mit meinem Vorgesetzten, was ein Gefühl des Bedrohtseins hinterlassen hat. Vielleicht war es auch, dass ich die Morgenrunde meiner Fellmaus heute habe ausfallen lassen bzw. meine Freundin hat sie mitgenommen. Das Laufen tut mir aber gut, es ist für mich sehr ausgleichend und schickt mich gut gerüstet in den Tag. Tja, genau das hätte ich gebraucht. Aber hinterher ist man häufiger schlauer. Dabei wollte ich nur früh genug da sein, um meinem Vorgesetzten ein Problem vorzutragen, er ist sonst immer belagert und unterwegs. Der hatte aber keinen Kopf dafür und hat mich ratloser als vorher in den Tag entlassen.

Klingt alles dramatisch, war es so gar nicht. Das Telefonat mit meinem Ältesten am Abend hat mir aber eine neue Perspektive eröffnet, nämlich die eines Vorgesetzten. Und vieles davon konnte ich gut annehmen. Morgen werde ich nochmal nachsetzen und eine Email schreiben, damit gebe ich die Verantwortung für den strittigen Bereich dahin ab, wo sie hingehört - und kann dann abschließen und gelassen meinen Urlaub nehmen. Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan...

im weiteren Tagesverlauf war es aber, als hätte sich das Universum erbarmt - ich bekam aus einer ganz unerwarteten anderen Ecke viel ehrliche Wertschätzung. Das hat mich beflügelt, und so konnte ich meinen Arbeitstag dann auch noch mit einem dicken Packen auf den imaginären Erledigt-Haufen beenden.

Klingt kryptisch? Es geht ja nur um meine emotionale Achterbahn heute. Fasten war dabei eigentlich gar kein Thema. Der Nachhause-Komm-Ess-Such-Reflex hat sich zurück gemeldet, ich habe ihn liebevoll begrüßt und ein heißes Gemüsebrühchen angeboten, da war er besänftigt. Werde ich draus lernen! Vielleicht klappt das ja auch zu anderen Zeiten? Muss nicht immer eine dicke Mahlzeit oder Kuchen, Wurst oder Käse sein. heiße Brühe tut es auch? Prima!

Schnee ist auch hier wieder weg, zurück bleiben aufgeweichte matschige Wege, aber dagegen helfen Gummistiefel. Es soll ja nun richtig warm werden - klingt nach Kopfweh...

Sonst gibt es hier nix zu berichten. Ich hoffe, ihr seid auch im Lot und konntet den Tag gut aushalten! Aqui, du machst dir schon Gedanken um die Nachfastenzeit, setzt schon Ernährungspläne um? Liest sich sehr lecker! Ich werde auf jeden Fall gut aufbauen und nicht gleich los essen, aber auch nicht gleich los intervallen, erstmal den Stoffwechsel wieder hochfahren. Aber jetzt kommt die interessante Phase des Fastens: die, in denen sich bei mir auch häufiger Themen klarer zeigen, die sonst im Untergrund brodeln. Eins hatte ich heute mit meinem mann, und GFK sei Dank, haben wir einen guten Kompromiss gefunden.

Eine gute und erholsame Nacht euch beiden!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.01.2021 um 21:18 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

Moin Moin,

wie schön euch zu lesen!

Ganz anders als noch vor einer Woche, frisch und klar.
Der Weg des Fastens ist der richtige, um die Lebensgeister zu wecken- merkt man immer wieder, oder?

Oh, ihr verlängert auf 21 Tage? Chapeau!

Aqui, nein, ich bin bis dahin auf jeden Fall raus. Bis zum Wochenende heißt für mich, dass ich längstens bis Freitag faste, am Wochenende esse ich auf jeden Fall wieder.
Tag 10 geht gerade für mich zu Ende und eigentlich reichts mir, 8-10 Tage sind für mich optimal. Ich hab nachgeguckt, 2019 waren es mal 12 Tage im Sommer am Meer. Hach- das war schön!

Ich guck mal, wie es mir morgen früh geht. Spätestens wenn ich ein unangenehm ausgezehrtes Gefühl in mir spüre, ist das ein deutliches Zeichen dafür, dass ich aufhören muss.
Mein Ziel ist erreicht. Stimmung gehoben, Blutdruck im grünen Bereich- ich werde also weiterhin keine Tabletten nehmen.

Meine nächste Runde habe ich ab 04.02. angepeilt. Ich faste tatsächlich lieber ne Woche und dafür öfter mal. 1:1 ist nichts für mich. Ich werde zum 16:8 zurückfinden, vielleicht auch wieder zu einer Mahlzeit täglich, das lasse ich meinen Körper entscheiden. Esse nach Lust, Laune und Appetit.

Einen Hugo hab ich nicht. Dafür ne innere Stimme, die mir sagt, was ich brauche- die wird nicht ignoriert. Das fand ich schon immer faszinierend: Wenn ich Appetit auf etwas habe und der nach 3 Tagen nicht vergangen ist, dann geht der auch garantiert nicht von alleine weg. Ich kann Alternativen essen, soviel ich will, der Appetit auf genau dieses Gericht bleibt. So tauchte heute-neben Avocado mit Knoblauch und heißen Kartoffeln- auch immer wieder „Milch“reis vor meinem inneren Auge auf. Der hält sich sogar über die Fastenzeit und so wird’s ihn auch ziemlich bald geben, wenn ich wieder anfange zu essen.

Apropos Essen: Christiane, ich glaube, deine Eltern sind nicht die einzigen, für die in dieser merkwürdigen Zeit das Essen einen höheren Stellenwert eingenommen hat als vorher. Solange sie sich damit wohl fühlen und nicht unter der Zunahme leiden- lass ihnen doch dieses Vergnügen! Viel machen kann man im Moment ja leider gar nicht. Und es heißt ja auch, Essen ist der Sex des Alters : O )

Aber ich verstehe dich. Will auch möglichst bald wieder meine tägliche Yogapraxis aufnehmen und bis ins hohe Alter eine praktizierende Yogini bleiben. Bewegung an frischer Luft ist gut für Körper und Seele und soll deshalb auch immer Teil meines Alltags bleiben.

Aqui, du hattest einen entspannten Tag?

Christiane, geht’s deinem Bauch wieder besser?
Dadurch, dass du nicht zu Hause geblieben bist, konntest du ja heute eine ganze Menge erleben. Hoffentlich bekommst du das alles weiter gut sortiert. Ich wünsche dir auf jeden Fall eine erkenntnisreiche dritte Fastenwoche!

Kommt erstmal gut in eine ruhige Nacht mit erholsamem Schlaf!

Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.01.2021 um 06:47 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1860

Einen wunderbaren guten Morgen wünsche ich euch - und mir

Die Nacht war so anstrengend wie der gestrige Tag. Geschlafen habe ich kaum, wahrscheinlich wieder von Mitternacht bis 2 oder so, um halb zwölf und um 2.10 habe ich auf die Uhr geguckt. Und schlagen können hätte ich wunderbar ab 6 Uhr, als ich mich dann mühsam aus dem kuschelig-warmem Bett geschält habe. Ursache war vermutlich gestern die Aufregung und der danach als Ersatzdroge fungierende Kaffee-Genuss. Ich dachte mir schon, dass der Probleme macht. Von Kaffee nicht schlafen können fühlt sich speziell an, das ist mir sehr vertraut. heute gibt es nur jetzt eine bewusst getrunkene Tasse, danach nur noch Tee.

Das mit dem Appetit auf was ganz bestimmtes und dann irgendeinen Ersatz essen, der aber doch nicht satt macht, oh ja! das kenne ich auch sehr gut. Bei mir ist das dann Seelenhunger, und das GEfühl, dass darunter warnt, das Bedürfnis ist ein kindliches und kommt von "ganz unten". Das darf auf keinen Fall ignoriert werden! ich esse dann das, wonach mein Körper und mein Seelchen schreit, ganz bewusst und spüre in mich, gelegentlich offenbart sich dabei, um was es in Wirklichkeit gerade geht. Bei dir ist das Milchreis? Praktischerweise ja die ideale Aufbaunahrung, wenn du nicht pfundweise Zucker einrührst...

Ich möchte diesmal auch gern dieses "1-2 Wochen pro Monat" fasten ausprobieren - als Intervall 3:1 fände ich super. Könnte mir vorstellen, dass ich am 4.2 wieder dabei bin. Dazwischen vorsichtig aufbauen. Es gibt ja jetzt noch gut Luft nach unten - also grünes Licht. Später soll es mich stabilisieren. Aber das wäre der nächste Schritt.

1:0 ist nicht wirklich was für mich - die Idee an sich überzeugt, aber dieser häufige Wechsel engt mich zu sehr ein und fährt auch meinen Stoffwechsel zu sehr runter bzw. gar nicht erst hoch. Dauernd an und über meine Ernährung nachdenken möchte ich nicht. Dann lieber ganz oder gar nicht und auch die schöne Leichtigkeit genießen. Intervallen ist aber doch sehr vielfältig, ich zähle das 3:1 in Wochen auch dazu

ich bin in irgendeinem nicht allzu fernen Fasten mal drauf gekommen, dass "Hugo" gar kein Saboteur ist, sondern eine wichtige Schutzfunktion für mich wahrnimmt und womöglich den Ansporn enthält, meine Strategien fortwährend zu überdenken und anzupassen, um mich nicht in falschen Ehrgeiz und schädliche Ziele zu verrennen. Seitdem höre ich ihm zu und überlege neu, wenn er sich meldet.

In diesem Sinne euch beiden einen schönen und ertragreichen Tag!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum