Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Rezeptideen Fastenbrühen

» Forum: Gesunde Ernährung

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 )

am 26.09.2016 um 20:23 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

N‘ Abend sabs

Es freut mich zu lesen, dass Du Deine Übelkeit überwunden hast.
Ebenfalls finde ich es genial, dass Dein Freund die Medikamente absetzen konnte. Tilidin ist ja nun mal nicht ohne (nehme die Schei**e ja auch schon seit fast 10 Jahren)

Zusammen fasten ist garantiert eine tolle Erfahrung und macht es natürlich auch leichter, wenn man sich überhaupt nicht mit Essen auseinandersetzen muss (es sei denn bei der Familie , das Du/ihr da so eine Mist mitmachen müsst ist natürlich doof).

Vielleicht benennen wir den „Schleim“ einfach in Leinsamen-, Hafer- oder Reissüppchen um, dann klingt es appetitlicher.

Ich wünsch Dir und Deinem Männe weiterhin viel Freude und gutes Gelingen beim gemeinsamen Fasten.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.09.2016 um 21:42 Uhr
... hat sabs4u2 geschrieben:
sabs4u2
sabs4u2
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Zitat:


Gartengnom schrieb:

Vielleicht benennen wir den „Schleim“ einfach in Leinsamen-, Hafer- oder Reissüppchen um, dann klingt es appetitlicher.

Ich wünsch Dir und Deinem Männe weiterhin viel Freude und gutes Gelingen beim gemeinsamen Fasten.



Danke Gartengnom! Und gute Idee! "Reissüppchen" klingt tatsächlich gleich viel leckerer Vielleicht probier ich das ja doch nochmal irgendwann aus.

Ich war momentan aber erstmal neugierig auf eine Idee, die ich von Alwin03 bei meinem letzten Fasten aufgeschnappt habe. Leider kenne ich nicht sein genaues Rezept, aber er hat von einer Bohnenbrühe berichtet und heute habe ich das auf gut Glück einfach mal ausprobiert. Ist auch sehr fein geworden:

250 grüne Bohnen (Buschbohnen)
1-2 Kartoffeln je nach Grösse
1/8 Sellerieknolle
1/2 Möhre
1/2 Lauch
1 kl. Zwiebel halbiert
1/2 TL Natron
Gewürze: Bohnenkraut, Petersilie, Salz und Pfeffer

Die Bohnen ggf. von den Fäden befreien. Das Gemüse ungeschält klein schneiden, die Zwiebel halbieren und mit Schale in einen grossen Topf geben. Die Petersilie und restlichen Kräuter ebenfalls direkt hinein geben. Etwas Natron hilft, die Farbe zu erhalten und macht die Bohnen bekömmlicher, ausserdem wirkt es basisch. Mit 1L Wasser aufgiessen und ca. 30-40 Minuten kochen lassen. Das Gemüse abseihen und nur die Brühe genießen!

Guten Appetit!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 02.03.2017 um 16:54 Uhr
... hat Lory geschrieben:
Lory
Lory
... ist OFFLINE

Beiträge: 62

Toller Thread!!

Ich mache immer gerne eine Restesuppe/-Brühe. Quasi alles, was ich woanders wegschneide, kommt dort rein. Schale, Strunk usw. Aber beim Entsaften entsteht fast kein Müll, sondern feiner Trester, den ich beim Fasten dann wieder seltener nehme, sondern in der Aufbauphase (Suppe, Soße oder Püree). Also kommt das in der Fastenzeit nicht vor. Daher alles was die Küche hergibt bunt gemischt. Ich sollte mal etwas notieren davon

Die Rezepte sehen toll aus! Da ich mit starkem Hunger kämpfe, werde ich auf Ronda´s Tipp hin mal die Säfte auf Buchinger-Level reduzieren oder ne Zeit weglassen. Dafür die Zeit für die tollen Rezepte hier nutzen und mich da durchprobieren

Eine Sache noch: Ich liebe eine Sellerie-kräftige Brühe mit Blumenkohl und gerne auch mit viiiiiel Karotte. Das macht die Brühe süßer und befriedigt rundum als herzhafte Mahlzeit.


--
"Es ist nicht genug zu wissen - man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen - man muss auch tun."
Johann Wolfgang von Goethe


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 05.01.2024 um 11:22 Uhr
... hat Sannah geschrieben:
Sannah
Sannah
... ist OFFLINE

Beiträge: 40

Hallo in die Runde der Köche und Köchinnen,

ich habe gestern im Rahmen meines Neujahrsfastens eine Brühe/Suppe gekocht, die mir sehr gefallen hat, daher möchte ich sie hier teilen:

Pilzsuppe
20 g getr. Steinpilze
5 g gem. gemahlene Pilze
60 g Röstzwiebeln
1 TL dunkle Misopaste
1 Msp Harissa (die Schärfe wärmt schön durch beim fasten)
1 TL Tomatenmark
3 L Wasser
ganz wenig Salz

Die Pilze einweichen, Tomatenmark kurz im großen Topf anrösten, dann alle Zutaten hinzufügen und eine halbe Stunde köcheln.

Abgeseiht ergibt das ca. 6 Teller Brühe, den ersten habe ich gestern mit wenig Schnittlauch garniert und sehr genossen. Die gekochten Pilze habe ich eingefroren und nutze sie später für ein Risotto.

--
Viele Grüße
Sannah


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.01.2024 um 20:04 Uhr
... hat ine74 geschrieben:
ine74
ine74
... ist OFFLINE

Beiträge: 114

Hab da mal ne Frage zu den in einigen Rezepten zugegeben Röstzwiebeln. Die Gekauften enthalten doch sicherlich einiges an Fett und kocht man sie mit, hat die Brühe dann natürlich auch das Fett mit darin oder habe ich da jetzt nen Denkfehler? Ich lieeebe Röstzwiebeln 😍.

--
Liebe Grüße
Ine


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.01.2024 um 23:58 Uhr
... hat Sannah geschrieben:
Sannah
Sannah
... ist OFFLINE

Beiträge: 40

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Sannah am 06.01.2024 um 23:58 Uhr ]

Hallo Ine, ich habe fertige Röstzwiebeln verwendet, darin sind Öl und Mehl enthalten. Wenn man die Brühe abseiht, bleibt aber das meiste an den Pilzen hängen, auf der Brühe ist dann nur noch ein hauchdünner Film. Es sind ja auch nur 60 g auf 3 Liter, aber sie geben einen guten Geschmack.
Liebe Grüße
Sannah


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Gesunde Ernährung
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum