Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Deutsch-chinesische Unterhaltung ;-)

» Forum: Dies und Das Plapper-Ecke

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 )

am 16.06.2015 um 22:07 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Hallo Hel

Was ein beschissener Tag heute.

War nix mit Wohnzimmer und Badezimmer.

Mein Rücken hat mir heute durch alles einen fetten Strich durch die Rechnung gemacht. Schonung war angesagt.
Zusätzlich plagen mich Kopfschmerzen. Immer diese blöde „Vor-Perioden-Woche“.
Was bin ich froh, wenn die Wechseljahre irgendwann durch sind, die ganze Klamotte vorbei ist.
Kein Hormonzirkus mehr.
Mit jedem Jahr das ich älter werde wird das echt schlimmer. Das Rumgezicke, die Druckempfindlichkeit in den Brüsten, Wassereinlagerungen, Rückenschmerzen, etc.
Das volle Programm – man fühlt sich dermaßen ausgeknockt, und das nur wegen der dämlichen Hormone!!!

Scheinbar haben aber eine ganze Menge Leute heute bei uns zu kämpfen gehabt.
Vielleicht lag es also nicht nur am PMS. Erschwerend kommt der Temperatursturz dazu. Mal eben schlappe 10- 15 Grad von heute auf morgen weniger.
Typisch Deutschland eben.

Werde mir also gleich, damit ich mich morgen überhaupt ein wenig bewegen kann wohl einen Muskelrelaxans reinwerfen müssen/dürfen, sonst geht morgen wahrscheinlich gar nix mehr. Hab heute Mittag schon ein warmes Körnerkissen draufgepackt, mich ein wenig zum Dösen hingehauen, zur Entspannung ein bisschen Tolkien gelesen (hab den „Kleinen Hobbit“ noch nicht angefangen gehabt, wollte den lesen bevor ich die Filme dazu gucke).
Hat alles nix gebracht – ebenso wenig das Tens.

Gerade die Stellungswechsel – vom Sitzen zum gehen, vom Stehen zum Hinsetzen, etc. – die machen mir das Leben schwer. Selbst in Liegen den Hintern von einer Seite auf die andere drehen, alles irgendwie nicht lustig heute.

Mit anderen Worten – bei mir ist heute ebenfalls massiver Durchhängetag!
Haken wir dann jetzt ab – können es ja eh nicht ändern.

Hoffentlich ist es morgen bzw. vor allem bis zum WE besser, da hat die „Kurze“ Geburtstag.
Naja, positiv denken und sich überraschen lassen.

Man liest sich morgen wieder, vorausgesetzt ich bin in der Lage aufrecht zu sitzen.





--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.06.2015 um 11:27 Uhr
... hat helenna geschrieben:
helenna
helenna
... ist OFFLINE

Beiträge: 287

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von helenna am 17.06.2015 um 12:56 Uhr ]

Hi Gnom,

war dein letzter Post die Antwort auf meinen davor??!
Mann, heut ist wieder wenig los mit mir. Das ist wirklich faszinierend! Im Fasten gings mir zwar noch extremer mit der Schlappheit aber ich befinde mich echt permanent in einem unfitten Zustand. Wie ich vorgestern da mein Intervalltraining aufm Laufband absolvieren konnte ist mir ein Rätsel!Ob sich das mal irgendwann geben würde?!
Naja, die Ernährung nur mit Shakes und n paar Nüssen wird demnächst auch vorbei sein. Ab Freitag gibts dann wieder was paleomäßig Gesundes Abends. Und dann ist es auch vorbei mit den nahezu null Carbs. Vielleicht, oder sehr wahrscheinlich gehts mir dann wieder gut, denn vorher gings mir damit ja auch gut.

Seit gestern verspüre ich auch wieder mehr Hunger...dieser Fresshunger.Weißte, wenn du was gegessen hast (oder halt jetzt n Shake getrunken) dann denkst du "meeeehhhr, gib mir noch einen!"
Scheint so, als wäre diese extreme Sattheit nach ein bissle Nahrung schon wieder vorbei. Mal schaun welche Portionsgrößen beim normalen Essen ich jetzt als sättigend empfinden werde...Wehe die "Eimergröße" von vorher! Nicht dass ich die vorher tatsächlich hemmungslos gegessen hätte, habe mich dann vorher irgendwie gebremst. Aber an nem Punkt, wo ich schon mehr als andere (Frauen) gegessen habe. Und selbst wenn ich das nicht tat - mir war danach Hoffe, dass sich das erledigt mit dem eiweißlastigem Paläo, man sagt es ihm ja nach.

Ob ich ab und an mal so Tage oder Wochen brauche mit diesen ganz wenigen Carbs? ob das was bringen würde? Würde es mir irgendwann damit gut gehen und ich würde sehen, aha, jetzt kann der Körper das, sich von Fett und Eiweiß ernähren ohne rumzumucken?! Dann wäre reines Fasten ab da vllt auch anders, da ich gar nicht mehr in das Carb-free-Loch geraten würde?

Hmmmm....
Naja, so oder so ist Fasten wohl immer zweimal im Jahr auf dem Plan. 10 Tage ist glaube ich ne gute Zeit für mich und das kann man relativ locker mal einbauen. Nächstes Mal ist dann im Dezember!
Die Intervallsache ist natürlich auch noch interessant. Lese mal wieder ein anderes Paläo Buch. Sehr gut, von nem Typ der echt Ahnung hat.

Die Steinzeit-Diät, siehe: Mäuse-Klick*

Der sagt auch: Intervallen ist einfach super für den Körper und/weil eben sehr natürlich.
Er sagt auch lustige Dinge zum Sport. Joggen sei total dämlich...und Körper von Joggern sähen normalerweise unschön aus (), ganz im Gegenteil zu den Körpern von Sprintern...! Kurze Sprints und sowas und dazwischen faul sein. Er betreibe super wenig Sport in Summe...Aber ich bin noch nicht beim eigentlichen Kapitel Sport, das hat er bisher nur angerissen...Bin mal gespannt was er da genau zu bringt....
Aber mein Joggen lass ich mir nicht ausreden....vllt adaptieren, ja, warum nicht. Aber ne Stunde Ausdauer kann super entspannend sein.
Na, egal. Man muss eh aus all diesen Büchern seine eigene Philosophie stricken die auf einen selbst ganz genau passt. Vieles stimmt vielleicht generell, aber individuell ist es dann vielleicht doch nicht so passend! Es gibt neben dem Körper, der vllt so und so standardmäßig zu erklären ist ja auch noch den Geist


Wohnzimmer und Badezimmer...mann, ich muss auch aufräumen. Hab mir doch vorgenommen alles super ordentlich zu machen in den Wochen...Ein bissl hab ich geschafft. Schreibtischschublade aufräumen und eine Tür Kleiderschrank...von weiteren 4 Türen Kleiderschrank die noch gemacht werden müssen..

Morgen gehts erst mal zum Friseur und danach zur Zahnreinigung (wasn Spaß). Wobei ich Friseur nur wenig besser finde. Super langweilig ist das. und im Zweifelsfall schwitzt man unter dem Umhang und hat was zu Lesen vergessen...

ach...apropos monatlicher "Ladys-Kram"...ich habe festgestellt, seit ich die NEMs nehme und tendenz Paleo mache habe ich ohne Witz überhaupt keine Schmerzen meh dabei!! Das ist jetzt das 2. Mal seit der Umstellung. Und zweimal habe ich nahezu nix gespürt. Ich war nie die, die leidend auf der Couch lag aber am 2. Tag wars immer schon schmerzhaft. So dass ich teilweise nicht zum Sport ging deswegen. Also deutliches Ziehen im Bauch und Rücken. Phasenweise recht unangenehm dann an eben jenem Tag. Und jetzt? Nix..absolut null. Habe einen kleinen Moment am 1. Tag ein winziges kleines Zeihen gemerkt, und zack wars wieder in Vergessenheit. Ist das nicht erstaunlich? Nur...an was es nun genau liegt, an welchem von den NEMS...keine Ahnung!

So, nun kommt gleich ne Nachhilfeschülerin zu mir. Ja, sowas mache ich auch noch: Bei umgerechnet 120 EUR kann man so ne Doppelstunde gerade mal aushalten

Man liest sich!

Helenna




Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 19.06.2015 um 11:05 Uhr
... hat helenna geschrieben:
helenna
helenna
... ist OFFLINE

Beiträge: 287

Hi Gnom,

alles klar bei dir?
Wenn du nicht schreibst, schrieb ich eben wieder:

Dieser Strunzgeheimplan schlaucht mich immer noch so, wie es das Fasten (nicht ganz)tat. Gestern und heute kam dann noch irgendwie eine Abneigung gegen alles dazu. Morgens das Eiweiß hab ich zwar getrunken aber um 13Uhr wurde mir irgendwie echt schlecht. Heute wie gestern...ganz komisch...Dabei hing ich auch voll im Tief in den Stunden...
Heute zeigte die Waage tatsächlich nochmal 1.3 kg weniger an als am Montag...ups....so war das gar nicht beabsichtigt. Dachte eher, ich würde maximal mein Gewicht halten, denn mit 4 Shakes nebst recht vielen Nüssen ist man aus dem Fasten nun ja draußen und dann gehts eigentlich bekanntlich erst mal wieder hoch. Darmvolumen, Wasser etc...
Heute als es mir wieder wenig gut ging Mittags hab ich dann mal n Apfel gegessen. Uff...der war sättigend und mein Magen hat ganz schön Geräusche gemacht. Heut Abend gibts zum ersten Mal wieder was richtiges zum Essen. Gemüse und ein wenig Chicken...Mal schauen wie schnell ich satt bin. Hunger ist bei mir im Moment so gar kein Thema. Eher Ekelgefühle...Vor Cafe, teilweise vor Shakes, der Brühe, Nüsse würd ich grad auch nicht essen wollen...Ich glaub mein Körper ist in die nächste Instanz gegangen, endlich seine KHs zu bekommen
Nee nee...die wird er aber leider nur in Maßen bekommen...

So...dann werd ich mal in die Küche latschen und was vorbereiten...

Heut schon gut aufgeräumt hier bevors mir um 13 Uhr schlecht wurde

Viele Grüße und meld dich mal!

Hel


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 22.06.2015 um 09:25 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Hallo Helenna

Ich melde mich nur ganz kurz.

Deine Beiträge hab ich nur kurz überflogen, kann und werde aber jetzt nicht drauf eingehen, sonst sitze ich wieder zu lange hier vor der „Höllenkiste-PC“.

Zustand bei mir nach wie vor – sehr bescheiden!
Der Rücken quält mich immer noch sehr stark, kann kaum aufrecht gehen, stehen und sitzen ist eine Qual.
Mich hat es so richtig erwischt – das ISG ist wieder einmal so richtig „schön“ verhakt – macht es halt ab und zu schon mal.
Da kann ich nix dran ändern – ist halt anatomisch bedingt.

Ich hoffe dir geht es ein wenig besser und du hast mit anständiger Nahrung begonnen.

Man liest sich.




--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.06.2015 um 04:53 Uhr
... hat helenna geschrieben:
helenna
helenna
... ist OFFLINE

Beiträge: 287

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von helenna am 25.06.2015 um 06:47 Uhr ]

Hallo Gnom,

na dann hoffe ich mal, dass der Rücken langsam besser wird. oder schnell!
Da ist aber auch immer was los bei dir....
Sag mal..du arbeitest nicht (mehr) oder? Höre ich so raus

Was mich in meiner Nachfastenzeit betrifft: Ja...geht einigermaßen...Ich ersetze an manchen Tagen noch zwei Mahlzeiten durch Shakes, lege die richtige Mahlzeit auf Mittags, denn abends...echt...da kann ich oft nicht einschlafen wenn ich um sieben oder acht ne normale Mahlzeit gegessen habe. War aber schon immer so. Meine Verdauung stellt glaub ich so ab 20.00Uhr ab und dann liegt sehr oft alles schwer im Magen. kann ich nicht abhaben... im moment gehts gar nicht.

Mein Gewicht kontrolliere ich nun so alle 5 Tage ca. Nachdem ich seit Samstag wieder fitter im Sport bin und auch wieder echte Mahlzeiten esse ist es seit dem letzten Freitag, der Tiefpunkt, um 400 G gestiegen. Das ist in Anbetracht dass ich aus dem Fasten komme nicht viel denke ich mal. Bin halt unsicher was normal wäre. Is nicht so einfach gerade...psychologisch gesehen Denn auf der anderen Seite sehe ich, dass ich so esse wie manche es hardcore Diät bezeichnen würden...und bei mir steigt das Gewicht...Klar kann ich mir viele logische Gründe dafür denken aber dennoch...es ist immer wieder schwierig so nach dem Fasten..jetzt erst recht, wenn ich mich auch noch wiege...
Mein Plan aus diesem ewigen "nichts genaues weiß ich nicht" herauszukommen, beschrieb ich ja schon mal. Ich darf einfach nicht immer die Augen zumachen.
Ich weiß, dass ich die erste Zeit, wenn ich mal schwarz auf weiß sehe, dass die Zahlen nach oben gehen, wieder am liebsten das Ding in die Ecke schmeissen würde und denke "scheiß doch drauf...wiegen wir uns halt nicht mehr". Dieser Versuchung sollte ich widerstehen. Und einfach immer aufschreiben, notieren (bezüglich Training, Essen, Zyklustag), mich selbst kennenlernen. Nicht jeden Tag kann man begründen, aber im Verlauf - sagen wir mal eines Jahres - hat man ein gutes Bild von den Zusammenhängen, denke ich. Und sobald man das hat, hat die ganze Sache ihren Schrecken und ihre Willkürlichkeit verloren. (noch steige ich beispielsweise auf die Waage und bin überzeugt ich könnte nach 5 Tagen "grundlos" mindestens 1.5kg mehr wiegen!) komplett schräges Bild, wie mein Körper läuft...

Naja, wir werden sehen. Alles nicht so easy...Aber eins ist sicher. Ich will einfach nicht mehr da landen wo ich noch vor 3 Wochen war...das bin nicht ich (so wie ich mich selbst empfinde) , 55+ das gefällt mir nicht! Jetzt stimmt mein Bild von mir mit der Realität zusammen, ich bin zufrieden! So solls bleiben!

Heute gehe ich mal zur Massage....ehrlich, ich war noch niemals im Leben bei sowas! Das einzige was ich mache ist Mani & Pedi, aber facial und Massage...bisher noch nie. Aber mein Menne hat so n Groupon Gutschein gekauft, lymphatic massage, aromamassage und facial, das ganze 90 Min, und das gleich für 3 mal, für unschlagbare 30 Euro oder so....na, ob das was taugt. N Zehner für 90 Minuten an einem rumfummeln....so schlecht kanns gar nicht sein!

Also, sieh zu dass du wieder fit wirst!

LG

Helenna


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.06.2015 um 09:42 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Guten Morgen Helenna

Ich bemühe mich wieder fit zu werden

Ja, bei mir muss man immer mit solch „schönen“ Dingen rechnen. Und ausgestanden ist es leider noch nicht so ganz, traue dem Braten noch nicht.
Der Rücken ist und bleibt halt meine „ewige“ Baustelle, dagegen ist der olle Darm eine Lachnummer, Pipifax könnte man auch sagen.

Völlig richtig rausgehört – ich arbeite nicht mehr.
2005 im Januar war das letzte Mal. Danach ging es steil bergab und die Tortur mit dem Rentenamt los.
Seit 2009 bin ich EU-berentet. Daran siehst du – mir scheint selten die Sonne aus dem Allerwertesten. Denn, die EU-Rente bekommst du in good old Germany nur dann, wenn du schon mehr oder weniger halb tot bist.
Wenn ich immer die Bemerkungen der Umwelt höre: „Hast du es gut, du hast den ganzen Tag Zeit!“, ich würde am liebsten draufhauen. Können alle gerne mit mir tauschen, das wollen die dann aber doch nicht. Die Freizeit ja, die ganzen „Voraussetzungen“, damit die Rente bewilligt wurde, NEIN.
Tja, aber nur so funktioniert es.

Darum bin ich vielleicht auch „ein wenig“ (oder ganz viel) ungnädig und unwirsch, wenn ich hier im Forum bei vielen Leutchen ein „Jammern auf sehr hohem Niveau“ erlebe.
Möglicherweise reagiere ich auch darum immer ein bisschen empfindlicher, wenn ich für mich rauslese, dass es sich bei den meisten Usern beim „HEILFASTEN“ (alleine der Name sagt schon warum man es macht!) nur um Gewicht dreht. (das ist jetzt wirklich allgemein bezogen, nicht auf dich persönlich!)
Das ist für mich ein rotes Tuch.
Was würde ich drum geben „nur“ mit ein paar Pfündchen zu kämpfen.

In meinem Fall ist das Fasten reines Mittel zum Zweck und die einzige Medizin, die wirkliche echte und gravierende Verbesserungen und Veränderungen bewirkt.
Das hat kein Arzt, kein HP, keine Therapie, keine Anwendung, keine Medizin geschafft.
Darum nehme ich halt auch einiges hin, mache so lange Fastenkuren (lange Krankenakte erfordert lange Fastenphasen, leider).

Letzte Woche war es so heftig – ich war zweimal gezwungen, zu dem „normalen“ Schmerzmittel – noch ein anderes, sehr starkes Mittel einzunehmen (leider gibt es das nicht mehr, und es waren die letzten 4 Tabletten, die ich davon hatte)
Ersatz gibt es dafür keinen – leider, ist ersatzlos vom Markt genommen worden, wie üblich, weil irgendwelche Hirnis damit Schindluder getrieben haben!!!!
Bis Dienstag war es noch so extrem, ich hatte mir schon zur Frist gesetzt, bis Ende der Woche guckst du wie es sich entwickelt, ansonsten fängst du Montag an zu….Schwamm drüber.
Scheint sich jetzt GsD zu bessern.

Hab mich dann also Dienstag trotz Ekelwetter und sehr starken Schmerzen in den Wald gequält und bin gewalkt (mit Stöcken). Hab mir gedacht, das ist auf jeden Fall schonender als Joggen (mehr Erschütterung auf der Wirbelsäule).
Holla die Waldfee – bin ja ewig nicht mehr gewalkt, war die letzten Wochen ja nur noch laufen. Jetzt weiß ich, das war ein riesiger Fehler!!!!!
Man sollte gar nicht für möglich halten, WIE anstrengend die Walkerei mit Stöcken ist.
Ich habe einen Muskelkater par excelence.

Darum habe ich auch beschlossen – so sehr mich die Stöcke oftmals annerven und so sehr ich mich freue Joggen zu können. Das wird in Zukunft abwechselnd stattfinden!!!
2 Tage die Woche Walken – 3 Tage Laufen (Wandern mit Männe kommt am Wochenende ja auch noch dazu). Wo ich das Radfahren und die Gewichte noch unterbringe, mal sehen.

Zu spät abends essen, das macht mir auch zu schaffen. Das mache ich nur ganz selten, und dann am besten auch nur leicht verdauliches. Ansonsten schwimme ich nachts im Bett weg, so schwitze ich dann, und auch der Magen freut sich nicht, der brennt dann wie Hulle, hab ja eh mit der scheiß Refluxösophagitis zu kämpfen.

400g zugenommen – das ist eigentlich zu wenig – also für Nachfastenverhältnisse. Alleine die Füllung des Darmvolumens würde mehr Gewicht bringen.
„Grundlos“ von einen auf den anderen Tag 1,5kg mehr – für mich keine Seltenheit, und da sind 1,5 kg noch im weit unteren Bereich.
Hatten wir ja glaube ich mal, Zyklus-bedingt können es schon mal gut und gerne auch 4-6 kg sein.
Dazu noch falsche Ernährung – na lassen wir das.

Die Waage hat mich die letzten Tage/Wochen nicht die Bohne interessiert. Dienstag hatte ich noch so viel Wasser, konnte Dellen wie in Knetmasse drücken, da brauch ich mir die Waage mit unrealistischen Werten nicht antun, hat ja dann eh keine Aussagekraft.

Zur Massage (also für die Entspannung/Schönheit, oder was auch immer) war ich auch noch nie. Nur eben immer wegen Schmerzen, das übliche Verschreibungsgedrisse, wie man es aus DE kennt.
Aber 30 Euro für 3-mal – das erscheint sehr günstig
Hoffentlich ist es gut und du kannst es genießen. In sowas sollen die Asiaten ja unschlagbar sein.

Jetzt dürfte doch so langsam oder sicher euer Urlaub losgehen, oder? Wann ist es denn soweit?

Ich bin raus, wünsche dir ein schönes WE, merke, ich sitze schon wieder zu viel.
Pass gut auf dich auf, lass es dir gut gehen – man liest sich.




--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.06.2015 um 02:17 Uhr
... hat helenna geschrieben:
helenna
helenna
... ist OFFLINE

Beiträge: 287

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von helenna am 26.06.2015 um 16:59 Uhr ]

hey Gartengnom,

gut, dass du wieder auf dem Wege der Besserung bist!
Ich dachte mir, dass du EU bist...aber dafür beneide ich dich nicht! Den ganzen Tag zu Hause zu sein...naja...es mag sein, dass Menschen mit einem nervigen Job und wenig Kohle das möglicherweise begehrenswert finden. Aber selbst die würden kein MC und sonstige Krankheiten tatsächlich dagegen tauschen wollen. und was mich betrifft - und gottseidank wahrscheinlich viele andere -: Ich arbeite doch ganz gerne (nicht immer -aber immer generell!). Ich war schon, zum Glück immer nur kurz, auch ohne Arbeit. Hier in HK am Anfang ein halbes Jahr lang. Und das ohne dass wir das Geld brauchten. Es war grässlich!!!

Ja, doch, du darfst mich ruhig und ohne schlechtes Gewissen zu den Leutchen, welche auf hohem Niveau jammern und weniger des Heilens wegen "Heilfasten" betreiben zählen. Nichts anderes tue ich. Ich jammere auf einem verdammt hohen Niveau. Im Prinzip hab ich nur Luxusprobleme. Das bissle PCO/Hashi etc...das ist alles nicht schlimm und lässt sich auch nicht wegfasten, sondern hopefully konsequent wegernähren.
Meine restlichen Probleme sind quasi nonexistent. Denn 3-4 Kilo Gewicht verlieren bzw. konsequent 4 weniger zu halten, das ist in Anbetracht anderer Leute hier - selbst wenn es nur um den Problembereich "Gewicht" geht - absolut lächerlich. Und für mich sind die anderen Aspekte des Fastens leider einfach noch nie spürbar gewesen. Ich bin nach dem Fasten wie vor dem Fasten. Ich fühle mich keinen Tick besser. Meine Haut sieht nicht anders aus, etc...Ich spüre während des Fastens auch keine Entgiftung. Einläufe bewirken bei mir nichts, ich bekomme kein Hochgefühl, etc. Alles in allem ist es für mich eine aushaltbare Zeit, die sich dennoch immer lohnt, denn ich profitiere ja von der Lösung meines klitzekleinen GewichtsProblems und zudem: Schalte mein Essverhalten ein wenig auf Null...das ist das zweite Benefit, welches ich wirklich schätze. Damit verbunden ist auch dieses "Abschalten" von Nahrung, dieses Abgewöhnen von ständiger Fixierung aufs Essen...Leider sind die letzten beiden Vorteile/Auswirkungen immer schnell zunichte...
In diesem Sinne degradiere ich vllt. auch das Wort Heilfasten für mich runter auf alles, was mit Gewicht und Essverhalten zu tun hat. Sicher. Aber ehrlich gesagt habe ich in 10 Jahren keine wirksamere Methode gefunden, endlich wieder zurück zu meinem absoluten Wohlfühlkörper zu gelangen. Ich bin mega schlecht in Diäthalten. Hab ich ehrlich gesagt noch nie konsequent gemacht. Immer mehr Sport gemacht...n paar Tage weniger gegessen. Aber ne komplette Diät hab ich nie durchgezogen. War mir immer zu doof. Meine ganze Ernährungsweise glich vllt. jahrelang schleichend eher einer Diät...salatpickerin sag ich nur...aber damit nimmt man nun nicht ab, sondern teilt seinem Körper falsche Nachrichten mit, bezweckt Mangelerscheinungen und nen lahmen Stoffwechsel (und: kein Wunder bei unerkanntem Hashimoto, dass ich selbst als Salatpickerin eher tendenziell immer zunahm).
Von daher bietet nur das Fasten (ich lasse das "heil" mal weg) dass, was ich brauche. Und ich werde es wieder machen. Allerdings habe ich nun gelernt, dass 10 Tage die richtige Summe sind. Zunächst einmal. Vielleicht immer mit open end, wenns fluppt, aber 10 Tage tun den Job!
Ich sage aber nicht, dass Fasten nichts weiter bei mir bringt. Ich denke nur, ich merke es nicht unbedingt. Fasten tut auch bei Insulinresistenz sein Gutes erwiesenermaßen...ich weiß, dass Fasten viele gute Wirkungen hat und die nehme ich auch gerne mit! Von daher betreibe auch ich sehr wahrscheinlich HEILfasten, nur bemerkt mein Körper das wohl deutlicher, als mein Geist es tut! Aber das ist ok so Es nur wegen der "nicht zu bemerkenden Wirkungen" zu tun, wäre mir jedoch wahrscheinlich zu deprimierend...
Sollte ich irgendwann mal ein Leiden entwickeln, welches durch Fasten Verbesserung erfährt, würde ich diese Heilmethode aber immer in Erwägung ziehen!


Mein nächstes Fasten habe ich Mitte September vor. Dieses mal mit der Herausforderung dass ich dann arbeiten werde. Aber von 10 Tagen arbeite ich 4. Ich denke das ist auszuhalten, vielleicht sogar eine positive Erfahrung!
Warum im September? Naja, mein Mann ist 11 Tage weg, das passt wunderbar. Außerdem kommen jetzt- wie du richtig sagst, die ganzen Urlaube (Start nächsten Freitag). Ich bin die letzte Augustwoche wieder hier...das heißt, nach den ganzen Urlauben habe ich 3 Wochen, dann gehts Fasten los. Da wir ab September unsere Ernährung ganz strikt auf Low (oder versuchtem No Carb, denn dann hat man eh nur strenges low)umstellen wollen find ich das ne perfekte Sache. Das ist nochmal so ein Startschuss. 6 Wochen Urlaub bilden halt keinen guten Start...gut wenn man nochmal son "Nullpunkt" hat.

Machste mit im September? Aber du bist da bestimmt schon wieder durch mit dem nächsten Fasten oder?
Ich werde danach wieder Anfang Dezember denke ich! 10 Tage kann man bequem alle zwei, drei, vier Monate einbauen...muss ja immer gucken, wanns passt.

Massage war übrigens ätzend! Ich lass die weiteren zwei Male weg
Gott...das hat WEHgetan!!!!! Ich bin mega empfindlich an den Waden. Habe Grimassen geschnitten, kann ich dir sagen. Und als die am Oberkörper war....Ratsch Ratsch, Grrrr, Grrrrr... AUA!!!!! Sorry, aber ich habe nicht so ultraviel Muskulatur. Nein, ich habe eher ein Schulterblatt und Schulterknochen und ja, eine Wirbelsäule und Rippen auf die man stößt wenn man da mit den Fingerkuppen drübermassiert!! Sehr unangenehm!! In diesem Moment habe ich mir eine Speckschicht gewünscht...aber hey...um hinten/oben eine Speckschicht zu bekommen muss man aber schon einige Kilos zu viel an anderen Stellen haben....Chinesinnen sind nicht zimperlich! Ja, ich weiß, ich hätte sagen können,sie solle es vorsichtiger machen. Aber ich bin halt immer so...ich kann dann irgendwie nix sagen. Die konnte eh kaum Englisch..Außerdem dachte ich, das muss so sein
Zudem war das ganze Happening recht ernüchternd. klar, wer son Groupon nötig hat, kann kein super Spa sein. Aber es war echt eher ranzig. Von Spa Atmosphäre keine Rede!! und ich glaube, mir bringt das nur was, wenn das so n Luxusding ist. Weißt du, nett eingerichtet, Kerzenlichter, Öle, Ruhe, sanfte Klänge, mega zuvorkommendes Personal, dazu eine Massage die einfach wohltuend ist. (und nicht wie gestern mit Plastikhandschuhen!!!). Ein Facial mit hochwertigen Produkten..Vielleicht danach noch ne Sauna, ein Whirlpool...das ganze Spa Programm...ja, das kann ich mir vorstellen!
Dann ist das ganze Happening tatsächlich so ein Abschalttag. Der würde mir gefallen Sollt ich drauf sparen, denn solche megaluxus 5* Dinger gibts hier eben in den besten Hotels, da hat man schon eine Auswahl hier

So, heute blödes Meeting in der Uni, wo sich alle nur wieder anzicken und dann abends zu nem Ockinawa-Japaner! Danach werden wir dann auch 100 Jahre alt!

Mh..heut noch Sport machen. Mein Sport ist im Moment morgens (nicht jeden Morgen) ne Zappeldvd (kann ich nur empfehlen...25 Minuten intensives Training für alles...find ich super...und dann 30 Min Intervalltraining aufm Laufband irgendwann am Tag. Wenn keine ZappelDvd dann ein, zwei, drei Geräte... Ich weiß, dass das besser ist als meine übliche Stunde rumgejogge. Ich brauch einfach n besseres Ganzkörpertraining. Wenn das Wetter wieder geeigneter ist, werde ich sicher wieder meine Runden laufen, weil ichs gern draußen mach, aber nicht täglich...

So meine Liebe, lass von dir hören!

Helenna





Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.06.2015 um 10:36 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Guten Morgen Helenna

Schrei es nicht zu laut – nach wie vor sind nur kontrollierte Bewegungen drinne – ätzend. Ein Nieser – unverhofft – und ich habe das Gefühl ich breche in der Mitte durch.

Da es ja gestern um einiges besser war hab ich es natürlich direkt wieder übertrieben (ich glaube Maßlosigkeit ist die Todsünde, die ich erfunden habe, die es nur wegen mir gibt)
Das komplette Bad geschrubbt und gewienert, das Wohnzimmer vom Staub befreit (wir haben unglaublich viele Figuren (Drachen & ähnliches, Totenschädel, Steine, etc.), alle Böden gewischt, Wäsche gewaschen. Damit nicht genug, als Männe nach Hause kam und den Rasen gemäht hat, war das für mich die Aufforderung – Unkraut könnte ja auch mal um die Grünflächen gerupft werden.
Gesagt, getan.
Nach „wenigen“ Stunden waren wir auch schon fertig – und mein Rücken auch!
Kurz bevor ich fertig war musste mir natürlich noch ein Fingernagel im hohen Bogen fliegen gehen – also nach der ganzen Tortur noch das Nagelzeug ausgepackt – Nägel gemacht.
Und weil ich halt schon einmal dabei war die Füße gleich mit.
Schön verbogen und gekrüppelt dabei gesessen, da freut sich doch der Rücken.
Volles Brett also.

Egal, dafür hab ich heute „frei“!
Außer Großeinkauf später mit Männe steht nix Großartiges an. Ein bisschen kochen, ein bisschen die Waschmaschine bespaßen, nix was einen überanstrengt. Eventuell ein Ründchen Laufen oder Walken, kommt ganz auf den Muskelkater an, denn der hält sich noch wacker. Sogar in den Unterarmen habe ich welchen – und ich habe immer über die „Deppen“ mit den Stöcken gelacht.
Von wegen, ist wie gesagt echt anstrengender als nur laufen, hätte ich niemals für möglich gehalten.

Du wirst lachen, ich selber versuche mir auch immer zu sagen – ich jammere auf hohem Niveau.
Und klar, es gibt millionen Menschen, denen geht es deutlich beschissener als mir, dagegen strahlt mir die Sonne aus dem Hinterteil.
Vielleicht ist das meine Art mit der ganzen Sache umzugehen, mir vor Augen zu führen, es gibt Leute, denen geht es viel schlechter, damit es mir besser geht, oder ich zumindest den Eindruck habe.
Bin eh nie der „Jammertyp“ gewesen, meine Mutter hätte mich auch erschlagen (dafür bin ich ihr heute sehr dankbar, auch wenn man als Kind gerne mehr betütelt worden wäre), wir sind recht „hart“ aufgewachsen. Rückblickend denke ich jetzt, wenn das nicht so gewesen wäre, bei meinen ganzen Zipperleins und den vielen Krankenhausaufenthalten – ich hätte mir sonst längst die Kugel gegeben.

Gewichtsmäßig jammern wir „niedrig-möchte-gern-Gewichtsverlierer“ viel mehr rum als die wirklich Dicken. Die haben sich, glaube ich, mit ihrem Schicksal abgefunden, resigniert, die wenigsten kriegen wirklich den Arsch hoch. Ein Bekannter von mir hat das geschafft, er hat meinen allerhöchsten Respekt, hat in relativ kurzer Zeit über 50 kg abgespeckt. Und wir nörgeln über 4-5 kg. Für solche Leute ist das natürlich absoluter Hohn!
Aber – wie du immer sagst, lässt man es schleifen und denkt sich – ach, ist ja nur 1 kg, dann werden schnell 3 oder 5 oder 10 daraus, und dann hat man das Dilemma.
Und 15 oder 20 oder gar 50 kg abnehmen zu müssen (weil dann hat man eindeutig zu viel drauf, wenn man das kann) ist schon eine andere Hausnummer als nur 4-5 kg. Das sieht doch wesentlich überschaubarer aus.

Derzeit schleppe ich ja auch noch die Cortison-Kilos mit mir rum (und bei mir sind es, genau wie bei dir die magischen mickrigen 2-4 kg) die ich irgendwann wieder loswerden will.
Bei mir kommt noch erschwerend hinzu – jedes Kilo zu viel macht sich halt leider auch beim Rücken bemerkbar. Das ist zwar momentan noch nicht so, also die lächerlichen 2-4 kg mehr, die mache ich jetzt nicht für die derzeitigen Schmerzen verantwortlich, aber ich will es wie gesagt auch nicht schleifen lassen.

Witzig ist jedoch – keinem fällt die Gewichtszunahme auf, werde eher noch gefragt: Hast du schon wieder abgenommen? Meinst du nicht, dass es langsam gut ist?
Mein Vater meinte letzten Samstag sogar – iss mal was mehr, damit du wieder was auf die Rippen bekommst unverschämt
Verstehe ich gar nicht, ich sehe das anders (daran sieht man auch wieder sehr schön, eigenes Empfinden) und die Gewichtszuname halt sehr deutlich. An vielen kleinen Stellen.
An einigen würde ich es gerne behalten (Brust, die sieht dann nicht so mitgenommen aus, Gesicht) an anderen (Bauch, Hüfte, Hintern) eher weniger.
Nun nehme ich aber so gleichmäßig verteilt zu, dass es wohl darum kaum jemand anderem auffällt, also auch wieder – Jammern auf hohem Niveau meinerseits.

Aber erstmal steht nach wie vor wieder „Fitwerden“ für mich an – alles andere ist nebensächlich.
Fitwerden und Fitbleiben ist also quasi mein täglich Brot – meine Lebensaufgabe. Und ganz ehrlich, das ist wirklich tagfüllendes Programm, reichlich harte Arbeit, ich kriege nix geschenkt.

Dass du lieber arbeiten gehst (ob die Arbeit jetzt nun Spaß macht oder nicht) zeigt, du hast viel mehr Verstand als die meisten Leute. ICH würde auch lieber 10 oder 12 Stunden am Tag malochen wie ein Ackergaul, wenn ich dafür keine „Weh-Wehchen“ hätte!!!!
Aber dafür reicht der Grips bei manchen halt nicht aus.
Natürlich habe ich mich mittlerweile daran gewöhnt, sind ja auch viele Jahre vergangen, aber am Anfang…Horror!!! Der blanke Wahnsinn und Alptraum schlechthin.
Jetzt nutze ich wie gesagt die Zeit für mich, sinnvoll für meinen Körper, zur einigermaßen Erhaltung meiner Gesundheit.

Diäten waren auch nie wirklich mein Fall, obwohl ich einige ausprobiert habe. Am besten funktioniert und auch recht gut umsetzbar war die sogenannte „Max-Planck-Diät“, obwohl die weder mit ihm selbst, noch mit dem Institut was zu tun hat, aber macht halt vom Namen was her, Max Planck ist doch den meisten Menschen ein Begriff.
Da die nur über 14 Tage geht, man reichlich essen kann (logisch, Eiweiß und Fett, kaum KH) erfüllt die auch ihren Zweck! Low Carb eben.
Mit ihr hatte ich nach meiner zweiten Schwangerschaft innerhalb dieser 14 Tage 9 kg abgenommen.
Aber ansonsten bin ich halt auch leider sehr inkonsequent, das Thema haben wir ja immer wieder hier, meine Inkonsequenz.
Außerdem bin ich nach wie vor der Meinung – es ist ja nicht das Problem abzunehmen, das ist einfach. Das Gewicht danach, mit vernünftiger Ernährung (und da liegt ja der Hase im Pfeffer), zu erhalten, das ist die Schwierigkeit.
Genau wie halt der nette, hier gern angewendete Spruch: „Jeder Dumme kann Fasten, aber nur ein Weiser kann das Fasten richtig brechen.“
So ist es mit dem Essen danach halt auch.

Oftmals wünsche ich mir, ich könnte essenstechnisch gesehen, so „stark“ und konsequent sein, wie ich mit dem Nikotin bin. Zack, von jetzt auf gleich aufgehört, nach 31 Jahren – anderthalb Jahre ist es jetzt her. Kein Verlangen, ist mir völlig Latz, warum kann das nicht mit Nahrungsmitteln so sein????

Im September Fasten, ich weiß es noch nicht genau. Eigentlich ist das letztes Jahr mein Startschuss gewesen für die 6 Wochen. Aber…es war ein total blöder Zeitpunkt. Also so gesehen war es super, das Wetter war bombastisch, alles hat auch wunderbar geklappt, aber wie gesagt, ein großer aber wegen….4 Geburtstage und unser Hochzeitstag liegen im September. Das wäre mir ja noch relativ egal, ich scheue keine Konfrontation, wenn mir wegen der Feiern einer blöde kommen würde (was sich aber kaum einer wagt, die kennen mein Gezeter dann nur zu gut), viel mehr hat mich letzten Herbst geärgert – alles, was ich liebevoll im Winter großgezogen, aus Samen gepflanzt, gehegt und gepflegt habe stand in voller Pracht und Frucht, bereit zur Ernte, und ich konnte es nicht genießen, nix davon essen.
Das war sehr ärgerlich. Darum denke ich mal, ich werde später durchstarten, Mitte/Ende Oktober vielleicht. Kommt ganz drauf an, ob ich vorher nochmal „gezwungen“ bin ein weiteres Fasten einzuschieben.

Mein früherer Tae Bo Trainer hat damals auch traditionelle Thaimassagen angeboten – beim ersten Mal hab ich auch gedacht, hm – geil, schön eine entspannte Massage. Ja Pustekuchen!!! Natürlich hat die „irgendwann“ gut getan, die Verspannungen gelockert, aber…meine Güte, hat die weh getan. Und nicht zimperlich ist noch charmant umschrieben. Jetzt muss ich aber auch dazu sagen, der Trainer war eine richtige „Kampfsau“, beruflich auch noch Metzger, also kalttrainierte Muskeln.
Autsch, hat mir danach alles wehgetan, ich weiß also wie du dich gefühlt hast.
Die massieren ja schließlich nicht nur lieb und nett mit den Händen, die nehmen zur Lockerung von extremen Verspannungen ja auch die Ellbogen dazu
Was die 5 Sterne Luxusding Mega Spa Aktion kosten würde – ich glaube das wollen wir gar nicht wissen

Zappel-DVD, gut und schön, hab auch sowas hier, das Problem ist aber: die Bude ist eindeutig zu klein, ist in meinen 4-Wänden nicht umsetzbar. Da muss ich mir echt noch was einfallen lassen. Die Hanteln liegen ja auch mehr oder weniger derzeit nur rum und verstauben.
Fest steht, 3 mal die Woche Joggen, 2 mal die Woche Nordic Walken. Auf die Woche verteilt ein wenig Gewichtstraining und Mountain-biken. Definitiv werde ich ab nächsten Monat wieder einmal pro Woche in die Sauna und Schwimmen gehen. Dazu noch die regelmäßigen Wandertouren mit Männe, das sollte reichen. Übertreiben braucht man ja nun auch nicht. Haushalt und Gartenarbeit kommt ja schließlich auch noch konstant dazu.

Was macht denn deine Schlappheit? Hat die sich jetzt mal so langsam verzogen?
Nach wie vor finde ich es sehr schade und kann es gar nicht nachvollziehe, dass du so gar keinen Unterschied zum Fasten und Nicht-Fasten bemerkst, kein vorher-nachher Effekt quasi.
Bei mir ist das am Fasten wie gesagt das Allerbeste – nie geht es mir besser, nie habe ich mehr Kraft und Energie. Wenn ich jetzt Unkraut rupfe merke ich jeden Knochen, jeden Muskel. Beim fasten kann ich das den ganzen Tag machen und merke nix, könnte noch die ganzen Nachbargärten und Grünflächen mitmachen. kann viel länger und unbeschwerter Laufen/Walken, eben alles geht leichter von der Hand. Seltsam, oder?

Hab schon aus Blödsinn gesagt – in Zukunft werde ich zweimal im Jahr für 6 Wochen essen und den Rest Fasten – eben umgekehrt zu jetzt, damit es mir gut geht. Das ist doch langsam nicht mehr normal, oder?

Übers WE wirst du wahrscheinlich wenig bis nix von mir hören, sollte das Wetter beständig und halbwegs trocken bleiben, dann stehen wieder einige Touren an, hoffentlich macht der Rücken mit. Aber in Bewegung ist es ja meist besser als im Ruhezustand – bringt die Arthrose halt leider so mit sich.

Uff, jetzt habe ich aber reichlich „getippert“ und werde mal den üblichen Alltagskram erledigen.
Lass dir den „Japaner“ schmecken, damit du gesund und munter 100 Jahre wirst.
Nächste Woche können wir ja dann noch ein bisschen „klönen“ bevor es dann für dich und deinen Mann in Urlaub geht.

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende – man liest sich.






--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 29.06.2015 um 15:31 Uhr
... hat helenna geschrieben:
helenna
helenna
... ist OFFLINE

Beiträge: 287


oh, das Forum hat ein neues Design

So, jetzt schreib ich mal wieder!


Nägel machen...ja, am Mittwoch ist mal wieder Maniküre, Pediküre angesagt. Gehe da gerne hin, sieht dann immer alles wieder so nett aus. Ich hab am liebsten immer lackierte Nägel. Knallrot, Koralle, Schwarz, Pink...aber immer schön kurz!
Früher so mit 20 hatte ich mal so ne Phase da hab ich mir diese widerlichen Tips draufgeklebt, und dann mit French Design Gelnägel gemacht. Bzw. ich habs mir machen lassen bis ich mir dann auch noch so ne UV Lampe gekauft habe...Keine lange Form aber schon so dass die deutlich länger als die Fingerkuppe waren. Im Nachhinein ein superordinäres Bild diese Krallen...uoah..Wenn ich heute Fotos davon sehe denke ich immer: Ey, mit den Fingern hätt ich auch n Sonnenstudio aufmachen können und meine Kinder Chaqueline Chantalle Kim nennen können Was macht man nicht für seltsame Dinge in der Jugend bis man einen geschmackvollen Stil gefunden hat oder?
Oh Mann...ins Solarium bin ich in der Zeit sogar auch gegangen. Aber nicht so assitoastermäßig. Aber dennoch...uahhhh...
Schon lustig...damals hab ich gedacht, ich werd nie im Leben Pumps und n Blazer anziehen Wie sich das Leben doch ändert.

Am Mittwoch versuch ich s auch nochmal mit Massage (anderer Ort). Es lag nicht daran, dass ich letztes Mal verspannt war. Nö....es war tatsächlich so, dass die mit Fingerkuppen etc einfach über Knochen drübergerattert ist...an manchen Stellen ist halt weder Muskel noch Fett am Rücken drüber...nicht angenehm.


"Aber – wie du immer sagst, lässt man es schleifen und denkt sich – ach, ist ja nur 1 kg, dann werden schnell 3 oder 5 oder 10 daraus, und dann hat man das Dilemma".



So siehts aus. Und dann ist die Laune komplett im Keller, man weiß, man hat wieder "was vor sich" um sich wieder "hinzukriegen" und das muss ja eigentlich nicht sein. Kleine Korrekturen, wie ein Fastentag oder so sind doch viel einfacher und: Man hat dauerhaft sein Wohlfühlgewicht!

Ach ja...die Moppen, die abmagern....Ich sag dir eins...sollten meine in den nächsten Jahren sich gen Boden richten und so gar nix mehr an Fülle haben...dann lass ich mir Eigenfett rein implantieren Kenn ich nix...Mal Spaß beiseite...heute kann man (mit dem nötigen Kleingeld) verdammt viel an sich machen lassen und bei einigen Dingen denke ich "joa, mei, wenn man danach n bissl weniger nach "älterwerden" aussieht und sich beim Blick in den Spiegel wieder gut fühlt"...why not? Botox, Filler etc...es gibt tausend Sachen die immer weiter verbessert werden (ich rede jetzt nicht von einmal die Haut bis zu den Ohren ziehen!). In vielen Ländern rennt man in der Mittagspause mal eben zum botoxen etc...Ich finds irgendwie nicht mehr zeitgemäß wie sich da manche Leute drüber aufregen. Jedem das seine...und nur wenns scheiße gemacht ist fällts auf.
Ich persönlich hab mir auch meine Nase korrigieren lassen. Die hatte einen recht ausgeprägten Huckel. N Zinken eben. Sah scheiße aus. So n Ding im Gesicht. Insgesamt war ich zwar immer noch hübsch aber mich hats verdammt gestört. Hatte auch immer Komplexe deswegen. Da hab ich mir mit 25 gedacht "hey, du musst damit nicht alt werden, kann man doch heutzutage ändern". von wegen "selbstbewusst seine Makel schön finden"....ja, das stimmt. Kann und muss man bei vielen Dingen. Cellulite etc. Aber ne hässliche Nase ist schon was sehr Exponiertes. Na...und dann hab ich sie mir ändern lassen und bin seitdem deutlich zufriedener mit meinem Aussehen. In meiner Jugend hat sich dieses "Nasending" auch echt sehr eingeprägt...nicht gut für mein damaliges Ego...War damals eine absolut gute Entscheidung...
Ich habe mir jetzt auch die ersten Anzeichen von Krampfadern in den Beinen entfernen lassen. Hätte medizinisch noch nicht sein müssen. Aber Kasse zahlt. Also weg damit. Sieht nämlich auch nicht schön aus, so blaue Adern in der Kniekehle...


"Oftmals wünsche ich mir, ich könnte essenstechnisch gesehen, so „stark“ und konsequent sein, wie ich mit dem Nikotin bin. Zack, von jetzt auf gleich aufgehört, nach 31 Jahren – anderthalb Jahre ist es jetzt her. Kein Verlangen, ist mir völlig Latz, warum kann das nicht mit Nahrungsmitteln so sein????"


Nun, die Antwort ist ja recht einfach! Essen muss man! Nur durch Nichtessen schaltest du Gelüste ab für ne Weile. Und mit Essen triggerst du sämtliche Lust aufs Essen wieder. Ein Nahrungsmittel nicht mehr zu essen heißt nicht es nicht mehr zu verlangen. Essen ist zu komplex, Nahrungsmittel enthalten tausend Sachen die widerum tausend Reaktionen in uns auslösen. Wer weiß...vllt löst die gesunde Putenbrust aus irgendeinem Grund Lust auf Schokolade aus...da steckt man einfach nicht drin...


Zappel-DVD, gut und schön, hab auch sowas hier, das Problem ist aber: die Bude ist eindeutig zu klein, ist in meinen 4-Wänden nicht umsetzbar.

Ausrede abgelehnt Ich trainiere hier auf vllt. 3-4 qm! so lang wie ne Gymnasikmatte eben ist und vllt noch n Meter daneben! Das wars! Ein sehr kleines Areal im Wohnzimmer...

Ja, die Schlappheit ist vorbei....ich bin nun ja auch aus dem krassen "Null-Carb" draußen...selbst wenn man Salat isst ist das weg...Versuche sehr langsam aufzubauen und klammer mich im Moment noch sehr an Shakes...einen Salat Mittags, ein paar Nüsse, zwei Kaffee mit Milch...ansonsten 3 Shakes über den Tag.
So ungefähr siehts aus zur Zeit...Vllt nicht so viel aber ich weiß dass es genug ist. Und ich weiß, auch ohne mich zu wiegen, dass das Gewicht ungefähr bleibt wies ist oder eher steigt. Donnerstag ist erst wieder Wiegetag...

Im Gym reiss ich dafür aber wieder einen ab Hab mich mit meinem Intervalltraining mittlerweile auf Intervalle von 1min11km/h, 1min 12 km/h und 1 min 13km/h gesteigert, dass ganze 5 mal auf 30 Minuten verteilt. Danach haste was gemacht. Ich bin nicht so die Granate im Laufen...bin jahrelang eher so mit 8-9 km/h gelaufen...jetzt ist 10km/h meine Ausruhgeschwindigkeit zwischen den Intervallen. Und 9.5 fühlt sich unendlich lahm an Mein Körper passt sich total schnell an...Schätze in zwei Wochen bin ich noch n km schneller. Oh, halt. nein. Da kommen die Urlaube

So jetzt mal vor die Glotze..Game of Thrones....Haben seit ner Ewigkeit mal wieder damit angefangen...nach 3 Staffeln hatte ich zunächst keinen Bockmehr auf den Scheiß...Dauernd langweilige, unnötige Szenen, eine derart theatralisch rumschreiende Daneris(oder wie das Mädel auch heißt) " I AM THE QUEEEEEN OF DRAGONS!!!!" und dazu ständig Rumgebumse, Vergewaltigungen etc...sehr "Zuschauerheischend"....nach einem halben Jahr Pause geben wir uns jetzt mal den Rest. Irgendwie ist der jetzt erträglicher

Wir lesen uns!!!

Helenna




Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.06.2015 um 12:18 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Hallo Helenna

<<<oh, das Forum hat ein neues Design >>>

Ja, leider – sieht auf einem ganz stinknormalen PC furchtbar aus – aber ich kann es halt nicht ändern.

Hm, was Nägel anbelangt, da sind wir wohl gaänzlichst verschiedener Meinung.
Kurze Stummel in knalligem Rot, Koralle oder gar Schwarz (was ja auch noch zusätzlich kürzer wird) zu lackieren – GRAUSAM!!!
Ein absolutes NO-G0.

Von den ganz langen Krallen (und damit meine ich richtig lang so ca. 4,5 cm) bin ich auch seit einigen Jahren weg, ist halt nicht mehr altergemäß, meine persönliche Meinung für meine eigene Person.
Aber „länger“ sind die auf jeden Fall noch, sonst bin ich wie amputiert. So ein guter cm über Fingerkuppe muss schon noch sein.
Von den extremen Designs bin ich auch weitestgehend weg, mag mittelweile am liebsten klassisches weißes French oder aber Nude-Look.
Auf den Füßen ist das klassische weiße French ein absolutes MUSS.

Sonnenstudio war nie mein Fall, brauch ich aber auch nicht, mich küsst die Sonne nur kurz, dann bin ich brauner als die meisten die wochenlang im Süden ge-urlaubt haben.

Pumps (High Heels) mein ganzes Leben schonmein Begleiter. Aber ich glaube auch da haben wir andere Vorstellungen. Pumps fangen bei mir erst ab einer Absatzhöhe von über 12 cm an, und dann aber bitte keine Bauklötze a la 70er Jahre Wedel-Flower-Power. Stilettos sollten es doch bitte sein, dünner als ein sehr dünner Bleistift – manch böse Zunge würde behaupten – Nuttenschuhe.

Bin ja mal gespannt wie deine Massage morgen werden wird, hoffentlich angenehmer als beim letzten Mal.


Ein „bisschen was vor mir“ habe ich schon, aber eigentlich nur selbstauferlegt, könnte man sich durchaus aus sparen. Aber mich nervt dieses Cortison-Aufgedunsene, sieht halt nicht normal aus.
Einzig „Hanni & Nanni“ tun die paar Gramm mehr sehr gut, die plumpsen nicht mehr aus dem BH wie noch am Ende der Fastenkur im Feb/Mrz.
Und an mir rumschnippeln lassen – NEVER!!!
Ich hätte viel zu große Angst, die versuaen das alles, sieht nachher schlimmer aus als vorher und vor allem, ich möchte mit Würde altern dürfen, das ist nun mal der Lauf der Dinge, dann bin ich eben gerne und aus voller Überzeugung „nicht zeitgemäß“!
Aber Schwann drüber, durch die richtige Ernährung und das Laufen wird das schon alles wie es sein sollte.

Wobei wir beim nächsten Thema wären - Laufen. Mit wie viel km/h ich unterwegs bin beim Laufen? Keine Ahnung. Beim „normalen“ Walken bin ich standardmäßig mit 7,9 km/h unterwegs – und Laufen tue ich schneller. Aber ich bin halt ein Urgestein und sehr vorsintflutlich, hab kein Gerät welches meine Distanz, Schnelligkeit oder sonstiges misst.
Hoffentlich werfen dich deine Urlaube nicht allzu weit zurück.
Und die Ablehnung deinerseits auf meine „Ausrede“ greift/hat Bestand – ich habe noch nicht mal Platz irgendwo eine Gymnastikmatte drapieren zu können, ohne mein Inventar komplett umräumen zu müssen oder selbiges zu demolieren.
Aber irgendwas wird mir schon einfallen.

Ja, essen muss man – auf lange Sicht zumindest.
Momentan geht es, die Gelüste halten sich arg im Griff. Wenn ich nicht gerade auf die „rote Woche“ zumarschiere, dann hab ich das eigentlich ganz gut im Griff. Aber zu dieser Zeit ist das echt wie absolute Fremdbestimmung, irgendein Voodoo-Kram oder sowas. Als würde mich jemand mit einer Knarre am Kopf zwingen und sagen: Iss‘, sonst baller ich dich ab.
Und wer will sich schon erschießen lassen????
KH in Form von Getreide oder Mehlen oder irgendwas in der Art – streng verboten, da bleibe ich auch bei. Aber ich habe wieder Milcherzeugnisse mit in meine Ernährung gepackt. Schließlich habe ich die Kondensmilch im Kaffee und die Buttermilch in der Fastenzeit ja auch vertragen.
Auch meine Früchte werden vertilgt, leckere Erdbeeren, Mangos oder Weintrauben, genauso wie Kirschen die ja hier gerade Hochsaison haben.
Weiterhin gibt es viel Fisch, Unmengen Gemüse, Eier, Nüsse und Samen. Im Großen und Ganzen eine ausgewogene Mischung aus allem, nur eben ohne den ollen Ackerbau und seinen Erzeugnissen.

Gestern war ich dann auch fleißig (nachdem ich Sonntag stinkenfaul gewesen bin), war eine gute Stunde, trotz abendlichen 30 Grad, noch Joggen.
Hat super gut geklappt und auch sehr gut getan. Heute ist dann also „Stöckeln“ dran. Werde ich aber auch erst in den frühen Abendstunden – heute soll das Thermometer noch höher klettern – bis Ende der Woche sogar an/über die 40 Grad.
Geil – ich steh auf solches Wetter – gute Betriebstemperatur.
Was mich dazu bringt – ich werde mich gleich auf die Terrasse in die Sonne knallen und mich brutzeln lassen.

GsD ist deine Schlappheit vorüber. Das zeigt aber auch ganz eindeutig, du hast die „Energie“ gebraucht, dein Körper hat nicht genug Reserven zum Zehren. Da hab ich wahrscheinlich dann doch mehr Wie gesagt – ein klein wenig „Skinny Fat“?
Aber das war ich schon immer, trotz Sport und allem drum und dran. Hab letztens nochmal alte Bilder geguckt, als ich zarte 14/15 war. Da schon exakt das Gleiche. Also zum Teil genetisch vorgegeben.
Wiegen – ich schenke es mir derzeit noch, sehe an den kleinen „Leberwurstzehen“ – es steckt noch reichlich Wasser im Körper. Also hat die Anzeige nach wie vor für mich keine reelle Aussagekraft. War echt schon drauf und dran den „Panzer“ anzuziehen um das Wasser auszutreiben, aber bei dem Wetter???? Dann kriegen die Stelzen ja keine Farbe ab.
Außerdem habe ich das 2003 damals täglich praktiziert, und da hatten wir ja den Sommer schlechthin. Machen würde ich es also, aber so schlimm ist es jetzt dann doch nicht (damals waren es 9 Liter in 14 Tagen!!!!).

Game of Thrones – ich hab noch nicht eine einzige Folge gesehen – bin eh nicht so der Fernsehmensch. Ab und zu mal DMax – Männersender halt – passt. Oder aber interessante Dokus auf NTV oder N24, ZDFinfo oder Arte.
Aber generell mag ich das nicht mehr so gerne – zu viel Werbung die nervt. Da hast du ja beim Gucken vergessen was du eigentlich geguckt hast, weil die Werbung soooooo lange geht.
Dann doch lieber eine DVD.

Hau rein- lass es dir gut gehen und stimm dich schon mal allmählich auf den Urlaub ein – ich fläze mich jetzt in die Sonne.

Wir lesen uns.


--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Dies und Das Plapper-Ecke
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum