Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Deutsch-chinesische Unterhaltung ;-)

» Forum: Dies und Das Plapper-Ecke

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 )

am 02.07.2015 um 09:56 Uhr
... hat helenna geschrieben:
helenna
helenna
... ist OFFLINE

Beiträge: 287

Hello!

ich habe auch einen Stinknormalen Mac mit großem Bildschirm und kein Laptop, aber das Forum sieht doch ganz nett aus im neuen Design?

jA, Nägel...wie unterschiedlich da die Geschmäcker sind. Krallen gehen bei mir gar nicht..Na, aber Stummel! Ein Nagel, der nicht/oder kaum über die Kuppe geht ist doch kein Stummel Ich habe eher lange, schmale Fingernägel (doch, ich muss sagen, ich hab ziemlich geile Fingernägel, sehen immer aus wie in der Werbung...nicht so ne "viereckige"Form, wo alle Seiten eher gleich lang sind, das ist grauslig, ja!) Im Moment habe ich Gefallen an Alessandro Striplac gefunden. Geht auch mit LED, sieht immer super aus der Lack, kann nicht splittern, aber irgendwann kann man ihn abziehen. Bei vielen hält der 7-10 Tage. Bei mir leider nicht. Aber ich kann ne Arbeitswoche von Mo - FR mit makellosen Nägeln überstehen. Nagellack hält bei mir ca 1.5 Tage, dann ist die erste Macke drin...Nach 3 Tagen muss er wieder runter..
Nee, hab die Massage gestern gecancelt, hatte doch keine Lust auf den Kram. Hab nur Mani und Pedi gemacht während mein Kerl durchgeknetet wurde. Dafür hab ich mir die Füße auch mal French machen lassen. Mag ich an den Füßen auch. Nur sind meine Füße nicht die allerhübschesten. Und vom High Heel tragen erst recht nicht. Ich finde bei French - da muss der Fuß so schön makellos sein. Ist ja so ein pures, elegantes Design. Knallfarben lenken die Blicke eben so schön auf eben die Nägel, nicht auf den Fuß

4.5cm lange Nägel?? Ich kommentiere das mal nicht Aber die sind altersunabhängig....is ja nicht so, dass viele junge Frauen sowas haben. Genauso wenig wie es viele mittelalte und alte Frauen haben...Im Gegenteil...wenn man so Reportagen im Harz4 TV sieht, sinds eher die um die 50jährigen, die stolz auf ihre Megakrallen sind...hab schon mehrmals sowas gesehen...Ne Ex-Kollegin von mir war auch so Mitte 50 und hatte so Dinger...naja...ok, nur 2.5 cm schätz ich mal. Aber in meinem Alter hab ich sowas noch nicht gesehen...

Absätze...na, 12cm fällt mir n bissl schwer. Kann ich , aber ungerne. 9 cm ist meine Wohlfühlhöhe..aber ich lauf hier auch sehr weite Strecken...hab ja kein Auto und zur Metro/Supermarkt und so weiter sind es viele viele Schritte am Tag! Da kann man auch nicht immer 9cm anziehen...da müssens ab und an in der Freizeit eher die Keilsandalen sein, die vllt n Gefälle von 7 haben...

Ach quark...ich hab doch nicht gesagt, man ist nicht zeitgemäß, wenn man Schönheitsops verteufelt. Für sich selbst kann man das ja. Aber es bei den anderen gleich mit zu verteufeln find ich unnötig heutzutage...


Milchprodukte...find ich sehr schwierig gerade..Diese Tatsache dass Milch insulinotrop wirkt...ich werde auf lange Sicht umstellen. Milch &Co sehr einschränken. Ich habe das gefühl, dass da echt ne Problemstelle bei mir ist. Obst hab ich zuletzt vorm Fasten angerührt. Ich bin da recht krass. Wenn ich jetzt n Apfel essen würde, hätt ich n schlechtes GEwissen, würde mir vorstellen, wie die Fructose ihn Unwesen treibt...
Ist auch nicht gut...man kann ja Weizen verteufeln...zu Recht. Und süß gezüchtetes Obst ist eben auch wenig natürlich für uns. Sollte man als Luxus ansehen. Aber nicht als negativ besetzten Luxus!!naja..besser vllt jetzt am Anfang erst mal extrem, dann ist es später einfach zu adaptieren..Gegen Ende des Jahres habe ich herausgefunden was in welcher Menge gut ist denke ich.

Allerdings...sollte ich es tatsächlich schaffen mein Gewicht zu halten...dann ist Fasten so nicht wirklich empfehlenswert. Nochmal 3 kg runter wäre nicht schön...Vllt mach ich dann einfach ne Woche oder 10 Tage komplett nur Strunz Geheimplan um die Ketose zu trainieren...Vom Essen abzuschalten...Auf jeden Fall Anfang September!

Ha, wir haben Fernsehen ohne Werbung. Übers INternet. Jeder Sender, die letzen 2 Wochen jeder Film ist anschaubar! Aber wir gucken auch nur wenig. Kochprofis abends zur Entspannung mal. Topmodel und oh gott...der Bachelor....das wars auch schon. Und so ARD seichte Spielfilme...geb ich mir ab und an mal. Ansonsten...nö!
Kino hasse ich...Mir wird vom Popcorngeruch total schlecht. Ganz komisch, ist aber so! Da gibts nur noch eine zweite Sache, wo mir noch übler wird: Der Geruch in nem Zeitungskiosk...wenn da viele Zeitungen (nicht Zeitschriften) liegen. Ganz schlimm. Könnt ich sofort brechen

Ja, morgen gehts los! Und danach nach Dtl! Klar, Urlaube werfen einen zurück. Aber vor allem die nach Dtl kommenden 3 Wochen Indonesien...puhh...schwierig!

Also, halt die Ohren steif, wir lesen uns spätestens Mitte Juli wieder!


gut schwitz!

LG

Helenna


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.07.2015 um 11:19 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Mahlzeit Hel

Also großartig kann ich kein neues Design feststellen, nur eben sehr verschobene Ansichten und die Bildchen halt rechts anstatt links, der nette grüne Balken, indem sich sonst links die Bildchen befunden haben ist weg und einer enorm großen Betreffzeile gewichen – nee, dat mir mir alles nix.
Bin zu alt für so einen Schei##.

Oh, du wirst dich wundern, es gibt Unmengen Mädels die mit Stilos auf den Nägeln rumlaufen, und wunderschöne dazu. Mehr Länge, mehr Designfläche.
Da mein Nagelbett leider recht kurz ist muss ich immer mogeln, da hat es „mother nature“ mal nicht gut mit mir gemeint. Zum Glück gibt es sehr gute Cover-Acryle (Gel bin ich nicht so für zu haben). Eine nette Nagelbettverlängerung und schon ist die Sache geritzt, das ist halt meine einzige Mogelpackung die ich mir gönne. Krallig geht gar nicht, also so hässlich gebogene Dinger – grausam. Die müssen schön gerade aus dem Nagelbett laufen, da bin ich sehr eigen, böse Zungen könnten auch sagen – ein Perfektionist, aber ich mach den ganzen Kram ja auch schon eine halbe Ewigkeit.
Dank farbigem Acryl, schönen Glitzerpülverchen die man ins klare Acryl reinmischen kann und dem ganzen Krempel den es so gibt habe ich kaum noch Lack auf den Fingern. Aber wenn, dann hält der eben sehr lange und sehr gut, ist auf Kunstnägeln eben anders als auf Naturnägeln.

Bei den Füßen darf ich mir das French ruhig gönnen, da bin ich halt von Mutter Natur verwöhnt, die sehen ganz manierlich, niedlich und eigentlich recht knuffig aus, da kann man ruhig einen Blick riskieren (auch das, weia, sind schon Jahrzehnte lange Tragen der Heels hat dem keinen Abbruch getan – GsD.

Hast du dir mal die Mauken von Posh Spice oder Katie Holmes angeguckt – Himmel, ich würde mir die Dinger abhacken, ehrlich, geht gar nicht (solche Leute soltten geschlossene Schuhe tragen!). Und die haben doch die Kohle gute Schuhe zu kaufen, wie kann da sowas passieren??? Hat die gute Frau Geiss nicht, und die rennt ja auch nur auf so Teilen rum und hat hübsche Füße.
Die Veranlagung auf den Dingern auch lange Spaziergänge (andere würden Marathonwandern dazu sagen) liegt wohl in Genen, meine Oma ist, bis das sie Mitte 80 war, in den Teilen gerannt – und ich meine wirklich gerannt, die haben wir immer aufgezogen ob sie schon mal „vorgehen“ will und wir uns dann irgendwo treffen!
Wedges liebe ich auch, egal ob mit Kork oder mit schönem Samt überzogen, vor allem kann man auf denen wirklich den ganzen Tag laufen, die sind super bequem.
Ja, Schuhe, meine schlimmste Sucht, da könnte ich mich dumm und dämlich kaufen. Dicht gefolgt danach kommt Wolle.

Milchprodukte – ja, ich nehme sie zwar wieder zu mir, aber auch sehr stark eingeschränkt. Im Kaffee schmeckt die gute alte Kondensmilch halt doch am besten, Soja verändert den Geschmack doch sehr stark und Mandelmilch verändert fast gar nix, macht den ja noch nicht mal richtig blond. Buttermilch, die gönne ich mir ab und zu auch in Form eines Shakes mit Früchten oder ein kleines Gläschen pur. Als Ersatz für Pudding, Joghurt oder Quark setze ich mir jetzt immer Chia-Samen mit Soja-Drink in verschiedenen Geschmacksrichtungen an – schmeckt richtig lecker. Hat natürlich den positiven Nebeneffekt, ist ultra gesund und regt gleichzeitig noch die Verdauung an.

Das liebe Gewicht, da hab ich gestern früh eine „tolle“ Nachricht von meiner HP bekommen. Kein Wunder, dass ich hier machen kann was ich will, ich kann hampeln und strampeln, bringt alles nix. Das Cortison bleibt ca. 12-16 Wochen im Körper und somit auch die ganzen damit verbundenen Nebenwirkungen – wie schön, dass ich gerade erstmal 4 Wochen rum habe. Heißt im Klartext, durch dieses blöde Hormon kann ich machen was ich will, ich muss mich gedulden, dann wird das Gewicht (die ollen 3-4 kg die ich wieder weghaben will) sich von alleine wieder regulieren und das Wasser aus dem Körper verschwinden, klasse oder?
Und ich hab mich schon gewundert warum das Gewicht trotz „Bravsein“ und viel Sport stagniert.
Sei es drum, ist auch kein Weltuntergang, nach wie vor behaupte ich ja – das ist alles Jammern auf hohem Niveau und das Mutter Natur es insgesamt gut mit mir gemeint hat.

Bei den Schönheits-OP’s bin ich halt sehr eigen, klar, jeder soll machen was er für richtig und für sich schön hält. Ich sag immer: Was Körperchen braucht, soll Körperchen kriegen.
Nur für mich persönlich käme es niemals in Frage, Ausnahme wäre ein wirklicher Grund, also eine schwere Verbrennung im Gesicht zum Beispiel, wo sowas nötig wird, damit du die Gesichtshaut überhaupt wieder bewegen kannst. Aber nicht aus dem reinen Grund – Hilfe ich werde alt.
Das ist der Lauf der Dinge und gehört für mich zum Leben dazu. Viele der Stars und Sternchen die natürlich altern finde ich jetzt sogar hübscher als in jungen Jahren.
Und wie gesagt, man sieht halt soviel Pfusch, da hätte ich echt Schiss vor, da bleibe ich lieber wie ich bin.

Anfang September wird wie gesagt bei mir nix mit Fasten, diesmal werde ich später loslegen, sorry. Aber ich möchte halt meine „Ernte“ so richtig genießen können, nur für die Fastenbrühe wäre das alles zu schade.

Ich wünsche dir und deinem Männe einen wunderschönen Urlaub, eine tolle Zeit, genießt es, lasst es euch gut gehen.
Wir schwitzen hier weiter – Thermometer sagt heute 38 Grad – I love it!!!!

Bis Mitte Juli dann – man liest sich. Kommt heil wieder zurück.


--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 25.08.2015 um 03:14 Uhr
... hat helenna geschrieben:
helenna
helenna
... ist OFFLINE

Beiträge: 287

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von helenna am 25.08.2015 um 06:13 Uhr ]

Hey Gartengnom, ich bin wieder daaaaaaaa!!!


Na, wie isses in good old Germany? Ich bin froh, dass ich endlich mal wieder zu Hause bin. 7 Wochen Abwesenheit reichen auch mal langsam. Sri Lanka war super toll, Deutschland natürlich auch...zu kurz die zwei Wochen dort. 3 Wochen Indonesien waren gut, aber im Nachhinein hätten wir anders geplant. Ein Teil war mit zu viel Autofahren, am Schluss waren wir drei Tage in zwei recht uninteressanten Städte (die der Reiseführer total anders beschrieb..tja...), das hätte auch nicht sein müssen. Dafür waren wir auf Bali zu kurz. Naja...nicht jeder Urlaub kann komplett perfekt sein. Jetzt habe ich noch eine Woche frei und dann gehts wieder los mit Uni. Ok, nächste Woche ist genau einen Tag Unterricht...also, von Losgehen kann jetzt nicht wirklich die Rede sein

In zwei Wochen gehts aber auf jeden Fall in die nächste Fastenkur. Oh Mann...ich sag dir. Hatte mir vorgenommen, trotz dieser 7 Wochen Wegsein streng mit der Ernährung zu sein. 10 Tage Sri Lanka haben mir n Kilo draufgebracht, aber das war normal, denn erst im Urlaub hab ich von meinem "Aufbauessen" gelassen und ganz normal drei Mahlzeiten gegessen. 2 Wochen Deutschland waren ok, hab mich hinterher eh nicht gewogen. Sah aber hinterher wie vorher aus...Klamotten haben alle ganz normal noch gepasst. Aber diese verdammten drei Wochen Indonesien mit der Tatsache, dass man kaum Sport gemacht hat. außer in Summe 5 Tage Wanderungen, davon zwei Tage echt anstrengend viele Stunden und mal so drei eher mäßig lange Joggingrunden. Dagegen eben Mahlzeiten, die absolut nicht Low Carb waren (unmöglich...es ist einfach nicht machbar, auf dem Teller alle Carbs wegzulassen,wenn er denn schon da steht) oft einfach auch zu viel. Und wenn man schon einmal Low Carb mäßig geschludert hat dann ist es ganz schnell komplett egal. Da hab ich an dich gedacht und es verstanden, wieso du es ab und an einreissen lässt. Dann viel Rumgesitze in Autos....Und das ganze auf die Tatsache, dass ich noch nicht lange aus dem Fasten war. Mein Körper muss sich gefreut haben...Fakt ist, ich würde mal sagen - ohne zu Wiegen, das tue ich mir nicht an - dass ich fast wieder Fasten-Ausgangsgewicht habe. Vllt 1-1,5 kg drunter. Erschreckend, wie schnell das geht. Und ohne es wirklich zu merken. Am Ende hab ich es schon mal vermutet im Urlaub. Sah alles nicht mehr so flach aus. Aber das müssen echt so 3 Kilo in drei Wochen gewesen sein schätze ich mal. Vielleicht 2,5.
Naja. Hilft nichts sich drüber aufzuregen. Es war ja eh klar, dass ich im September volle 14 Tage Menne-Frei bin. Das passt wunderbar. Wollte ja eh da Fasten, um dann danach streng Low Carb zu machen. Mal wirklich streng und dauerhaft. So wie ich schon letztes Mal vor dem Fasten anfing...und danach haben alle Urlaube - wie aber vorweg geahnt - es wieder kaputt gemacht. BUHUHUHUHU!!!! Naja, auf der anderen Seite hätte ich nicht fasten können wenn ich nicht zugenommen hätte. Ausgeschlossen..dann sehe ich scheiße aus! Und ohne zu fasten wieder streng in Low Carb find ich schwieriger. So ein Nullpunkt ist gut. Gerade auch weil der Hunger am Anfang so angenehm wenig ist...
Wobei es natürlich sein kann, dass ich in den verbleibenden 2 Wochen oder 2,5 Wochen - je nachdem wann ich genau starte - mit Sport und reduzierter Ernährung wieder deutlich was verschwunden ist. Dann stellt sich die Frage wie gut 10 Tage on top dann sind. Ich fürchte, da muss ich dann die Waage befragen. Vielleicht mach ich auch von vorneherein Eiweißfasten. Kann man dann auch vllt besser regulieren, wenn man merkt, dass das Gewicht nicht unbedingt 3-4 kg runter soll...

Also muss ich nun zwei Wochen warten. In der Zeit werde ich mich wie gesagt sportlich mal wieder auf die Höhe bringen. Echt...was so ein Urlaub einem alles "versaut" Und ernährungstechnisch fahre ich jetzt mal runter. Low Carb. Morgens nur n Eiweißshake. Habe keine Lust die nächsten zwei Wochen weiter zuzulegen. Was aber eher unwahrscheinlich hier ist.
Hab n bissl Bammel vorm nächsten Fasten. Das erste Mal während der Arbeitszeit. Bei zehn Tagen sind Tag 2, 6,7, und 9 Arbeitstage. Muss aber nicht negativ sein. Vielleicht gehen die Tage besonders schnell rum. Ich neige ja dazu, eher zu leiden, wenn ich so rumhänge.

Schade, dass wir nicht zusammen fasten können...

Ansonsten ist bei mir Kopfkino angesagt. Mein Mann hat eine sehr konkrete Chance eine weitere Delegation nach Singapur im ersten Quartal nächsten Jahres zu bekommen. Wieder so 3-4 Jahre.
Er würde das natürlich wollen. Mehr Gehalt, luxuriöseres Wohnen und Trallalala. In mir sträubt sich aber leider alles. Singapur ist für mich ein Graus. Es bietet nichts, was HK nicht bietet. Im Gegenteil. Optisch ist es gegen HK langweilig. Das Wetter ist grauenvoll. Tropisch sehr warm und feucht. Immer. Immer schwitzen wenn man draußen ist. So richtig schwitzen. Ohne sich zu bewegen. Worauf hat man dann Lust? Auf drinnen sein. Ich hasse das. Das ist HK im Sommer. Wie jetzt hier, ein bisschen weniger heiß. Dazu kommt, ICh habe keine (große)Lust mehr in Asien zu reisen. Es ist "abgegrast". Mich interessieren andere Ziele. Ich will endlich wieder eine westlich-schöne Wohnung (jaa, Altbau!!!!) oder ein Haus. Liebend gerne würde ich in die USA gehen! ICh will einen Ort mit Freizeitmöglichkeiten, wie Wandern, Radfahren, Joggen, etc...ich will endlich wieder einen Hund haben.
Singapur erscheint mir eine jahrelange Verschwendung zu sein. Aber das Geld wäre halt nicht schlecht (untertrieben...). Mir fällt es schwer, ein klares "Nein" zu formulieren, denn an dieser Entscheidung hängt eben auch noch mein Mann dran. Ihm ist mein Glückam Wichtigsten. Er sagt, er kann mit allem Leben, er muss da nicht hin! Aber ohne mich würde er das machen. Das ist das, was mir innerlich eben Druck macht. Mir das "Neinsagen" schwer macht.

Hach ja...

aber ich warte jetzt erst mal, ob du überhaupt hier mal schreibst. Vllt hast du mich ja schon längst vergessen((


Viele Grüße,

yours
Helenna


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 25.08.2015 um 12:01 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Hallo Hel

Willkommen „zu Hause“


Natürlich hab ich dich nicht vergessen
Ich freu mich, dass du wieder da bist.
Und du weißt doch, ich lese hier täglich und in allen Unterbereichen.
Hab halt nur festgestellt – mit „Mitte Juli“, wo du dich melden wolltest, das war wohl nix.

Uff, da hast du ja richtig was hinter dir. Schönes und weniger Schönes, viel Neues und wie vermutet, auch ein paar Kilos im Handgepäck mitgebracht.

Du solltest echt lockerer werden.
Urlaub ist zum Genießen da, nicht zum exzessiven Sporttreiben, Kalorienzählen oder sonst was.
Er soll Spaß machen!!!
Es gibt halt für alles eine Zeit im Leben.

Die Zeit zum Seele baumeln lassen, genießen und Spaß haben ist jetzt um, jetzt geht es wieder ans Eingemachte.
Jetzt darfst du dich wieder um Pfunde scheren, ums Schwitzen und Sporteln, um gesunde Ernährung, etc.

Hmmm….
Das mit den Entscheidungen im Leben ist immer so eine Sache. Kann mir vorstellen wie schwer es dir fällt, das du nicht wirklich ja, nicht wirklich nein sagen magst zu Singapur.

Was macht man in so einem Fall?

Man will dem Partner ja auch nicht die Chancen nehmen. Zumal, finanziell ist es ja nun absolut nicht zu deinem Nachteil, das darf man ja auch nicht vergessen.

Am besten ihr setzt euch bei einer netten Tasse Kaffee oder Tee hin und besprecht das in Ruhe. Ganz sachlich und ruhig, Vorteile-Nachteile abwägen, etc.
Nur das wird euch wirklich weiterbringen.

Ich persönlich vertrete ja immer die Meinung – Geld ist nicht alles. Innere Zufriedenheit und Glück, vor allem aber Gesundheit, sind das größte Geschenk. Und die Gesundheit leidet eben, wenn man nur des Geldes wegen irgendwo hinzieht, dort lebt, seine Zeit verbringt, und man sich unglücklich dabei fühlt.

Das siehst du wahrscheinlich ähnlich, oder?

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ja, mit dem gemeinsamen Fasten, das gibt nix, gerade endet Fastenwoche 5 bei mir, morgen würde es in Woche 6 gehen.

Wie gesagt, würde…

Doch schön eins nach dem anderen.

Letzter Stand war ja, es ging mir täglich beschissener.
Nachher war es so schlimm, kam noch nicht mal mehr ohne Männes Hilfe vom Sofa hoch oder runter.
Der Magen-Darm-Trakt hatte sich soweit wieder gefangen (dank unlauterer Essmethoden, das verstehe wer will) und somit stand fest, es musste dringend was passieren!
Da das liebe Cortison ja für ordentlich Polster und Reserven gesorgt hatte, ich mir keine Gedanken über zu niedriges Gewicht machen musste hab ich es dann getan.

Fasten zum Dritten!

Es war kein Zuckerschlecken, aber du kennst ja meinen eisernen Willen (ach nee, die meisten hier denken ja, mir fällt das alles sooooooo leicht).

Auslöser war – du wirst es nicht glauben – mein MANN!

Eigentlich hätte ich mich noch so versucht durchzubeißen, bis Mitte September auszusitzen, zu sehen, wann verschwindet das Cortison endlich. Doch er meinte nur: was willst du dich jetzt noch bis Oktober quälen, dir geht es jetzt beschissen!
Und ich hatte mich schon auf Diskussionen und jeder Menge Stress eingestellt, wenn ich nur das F-Wort erwähnt.
So kann man sich täuschen.

Also bin ich voll ins kalte Wasser gesprungen. Von einen Tag auf den anderen, ohne Entlastungstag/-woche (bringt bei mir eh nix, macht keinen Unterschied) mitten in der Woche am Mittwoch dem 22. Juli durchgestartet.

Gewogen habe ich mich vor Beginn nicht, und auch jetzt zum Ende hin interessiert es mich wie immer einen Fliegenschiss an der Wand.
Nach wie vor merke ich aber – Cortison regiert meinen geschundenen Körper.
Es geht mir zwar jetzt um Welten besser als vor dem Fasten, aber es ist noch lange nicht so wie Feb/Mrz.

Die Hautirritationen und das Jucken sind GsD verschwunden, die Gelenkschmerzen in den Fingern Vergangenheit, die ganze Rückenklamotte um ganze Universen besser (wenn auch wie gesagt noch nicht da, wo es sein könnte), Magen-Darm friedlich, wenn das auch weit bis in Woche 4 gedauert hat, bis der Kollege mehr oder weniger saniert war, die Niere krampffrei.
Nur das Wasser, das hält sich wacker, dafür brauch ich keine Waage, ich hab Augen Kann mir nach wie vor noch Dellen drücken (und das nach 5 Wochen fasten!), wenn auch kleine.

Am schlimmsten aber war die letzte Aktion und Reaktion meines Körpers auf das vermaledeite Cortison – sagte ich schon, wie sehr ich dieses Zeug hasse!!!!! - das Immunsystem ist total im Keller!

Zu merken an einem extremen Befall der Mundhöhle von Soor und Herpes!

Scheiße hat das weh getan. Fing letzte Woche Montag oder Dienstag an. Erst war der Gaumen geschwollen, den nächsten Tag alles nur noch wie rohes Fleisch, die Zunge schneeweiß belegt, Schluckbeschwerden, die Lymphknoten im Hals geschwollen. Sehr unschön. Hab’s erstmal mit den üblichen Hausmitteln versucht, nix half. Also Freitag (wollte nicht über das WE damit unangesehen verbringen) ab zu meiner Doktröse. Die hat die Hände überm Kopf zusammengeschlagen, meinte sowas hätte sie auch noch nicht gesehen. Sie war sich erst nicht ganz sicher, hatte aber die Vermutung – eine Mischung aus Soor und Herpes. Unter ihrer Praxis ist ein Zahnarzt (meiner ist ja 60 km von meiner Wohnung entfernt) da hat sich mich dann hingeschickt, der sollte mal einen Blick drauf werfen.
Auch in seinem Gesicht – Entsetzen! Er musste auch erstmal nachgooglen. War sich aber mit ihr einig, Soor gepaart mit Herpes. Das alles als Folge des stark geschwächten Immunsystems durch das, wer hätte es gedacht – Cortisons. Deswegen durfte/konnte er mir auch kein Antivirustatikum aufschreiben, hätte sonst eventuell den nächsten Schub auslösen können.

Eigene Nachforschungen haben ergeben, auch meine empfindliche Haut, zurzeit blute ich sofort, sobald ich mich irgendwo ratsche, stoße oder sonst was (das kenn ich sonst nicht, hab sonst eine Elefantenhaut), hole mir in den bequemsten eingelaufenen Turnschuhen Blasen, etc. alles beaknnte Reaktionen und Nebenwirkungen des Cortison.
Ich könnte echt kotzen!
Das nächste Mal können die sich allesamt das Zeug dahin schieben, wo die Sonne nicht scheint. Das hat mich um Welten zurückgeworfen.

Egal, genug gejammert. Du weißt, ich lasse mich nicht unterkriegen, agiere immer nach dem Motto – jetzt erst recht!

Zurück zum würde…

Diese Nacht habe ich dann das Fasten gebrochen. Das Antimykotikum hat dermaßen für Hunger gesorgt, es war nicht mehr auszuhalten. Seit Freitag habe ich mich also mit schlechter werdender Laune, auf Grund von unerträglichen Schmerzen gepaart mit unerträglichem Hunger rumgequält. Meinen lfd. Thread mache ich daher auch zu. Fünf „Abbrecher“ und wieder neu „Einsteiger“, sehr wenig Austausch haben nicht wirklich motiviert.

Ich gestehe, ich bin ein wenig forenmüde, hab keine Lust immer den Alleinunterhalten und Motivator zu machen.

Jetzt geht es also in die heiße Aufbauphase. Stark motiviert, gut informiert und vor allem unterstützt durch den besten aller Ehemänner und die netteste HP die ich kenne kann ja eigentlich nix mehr schiefgehen.
Ich werde es langsam angehen, genießen, versuchen maßvoll zu sein und sehen, ob ich mein nächstes Ziel – Körperfettanteil arg senken – auch hinbekommen werde, es sich eventuell sogar in den Aufbau einbringen lässt.

Alles „peu a peux“. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

So, doch jetzt erstmal genug, hab ja mal wieder wie immer einen Roman getippt. Man liest sich.


P.S. Hab mal ein Bildchen vergangener Tage von meinen Stilos eingefügt.



--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.08.2015 um 10:42 Uhr
... hat helenna geschrieben:
helenna
helenna
... ist OFFLINE

Beiträge: 287

Hallihallo,

dachte schon, dass es bestimmt dauern würde, bis du antwortest...so lange, wie ich jetzt weg war!

Ja, sicher. Urlaub soll und muss Spaß machen. Von daher bin ich auch immer recht relaxt. Bei manchen Urlauben, wie letztes Jahr Hawaii oder auch Städtetrips, da nehm ich tatsächlich eine Jogginschuhe mit, weil ich es einfach herrlich finde, woanders durch die Landschaft zu joggen. Außerdem, wie du weißt, mir gehts dabei super, es ist mentale Entspannung für mich. Aber in Urlaube, wie Indonesien oder so, sprich: Da wos zu heiß ist oder du sehr schräg angeschaut werden würdest, was du da gerade machst, da brauch ich das nicht.
Und beim Essen bin ich recht locker. Aber dennoch hatte ich mir dieses Mal vorgenommen bei meinem Low Carb zu bleiben - einfach auch, weil es ja nun zu einem "Life-time-konzept" werden soll. Sagt sich ja so einfach..ist ja alles eigentlich easy machbar...Aber in der Praxis wars dann doch nicht so. und dann bin ich sehr schnell bei "ach, scheiß doch drauf, nach dem Urlaub machste dann wieder streng"

Das einzige was mich tatsächlich an "Zunehmen im Urlaub" stört ist diese Ernüchterung danach. Im Urlaub merkt man das irgendwie nicht. Und hier im heimischen Spiegel mit allen Klamotten...da musste ich doch erst mal sagen: Whaaat?! Warum sieht man eigentlich in fremden Spiegeln im Hotel immer anders aus?!?!

Naja. Du weißt...ich jammere da gerne. So ultraschlimm ists auch nicht. Nichts was nicht recht schnell wieder verschwinden würde.
Hab ausgerechnet, ich kann so fasten dass ich nur drei Arbeitstage drin hab. Das müsste machbar sein. Aber immer ist dieses Gefühl vorher dabei "oh nein, das wird wieder eine Zeit...uffff". Ich hab immer ein wenig Bammel davor....weiß auch nicht weshalb. Habs dreimal durchgezogen, dann wird es auch ein 4. Mal fluppen.


Jaja, die Jobsache. Man...es ist grad echt jeden Tag was Neues. Klar, wir haben über Singapur geredet. Mehrfach. Ernsthaft. Mit allem für und wieder. Aber ich habe eben vor allem wieder auf der Liste - kaum für. Und das "für" heißt Kohle. Kohle, die wir eigentlich gar nicht brauchen. Nicht als Paar. Ich als Einzelperson könnte noch was draufpacken. Es ist halt immer der Gedanke "ja, wenn wir uns noch drei Jahre lang den A****" abverdienen, dann....."

Aber Geld ist nicht alles. Und bei uns wie gesagt auch nicht elementar. Und drei Jahre unglücklich zu leben oder es nur irgendwie zu akzeptieren...nein. Hong Kong ist ja schon in nicht kleinen Ansätzen so für mich. Ich lebe hier nicht so gerne. Jetzt ist es mein Zuhause, aber das erste Jahr war schlimm. ich bin halt ein "Natur- Hunde - Haus - Garten- Mensch"...

Naja...jetzt fängt mein Mann an, die Fühler in alle Richtungen zu strecken. Headhuntern zu antworten und Bewerbungen zu schreiben um zu gucken "was geht noch abseits seines Arbeitgebers". Aber ganz klar gehts es dann nicht mehr um Delegation und das nette Packet, sondern um ein normales Gehalt...Sollte ich dann keinen gescheiten Job dabei finden dann wird das eher ne Nullsumme. Muss man halt wissen ob man das will. Dann muss es schon ein geiler Ort sein. Aber die Tatsache, nicht wirklich zu arbeiten oder irgendwas zu machen...uah...nee, dafür bin ich zu jung. Ich muss mal los und meinen neuen Master einsetzen und nicht diesen "in die Abstellkammer verbannen".

Wir werden sehen...es werden jetzt Monate kommen wo x Ziele und Möglichkeiten durchgekaut werden...

Meine Güte...das klingt bei dir ja nicht toll! Eigentlich echt beschissen...ich dachte, wenigstens das Fasten würde dich in einen Zustand versetzten, der einfach nur gut ist? Und 5 Wochen ist doch eine verdammt lange Zeit, da müsste die Heilung doch vorangeschritten sein?

Eins verstehe ich nicht. Dein Plan ist es jetzt dein Körperfett arg zu senken?!?! Nach 5 Wochen Fasten müsste man meinen, an dir ist keines mehr dran? Natürlich übertrieben gesprochen, aber bei deinem Gewicht, Wasser mal abgezogen, müsstest du doch bei deinen ungeliebten 50 + n bissl sein? Das wäre bei deiner Größe ein Fettwert eher unter 20%...wo willst du denn hin?


Forumsmüde...ich war ja lange nicht mehr da...

Aber ich muss auch sagen, das letzte mal Fasten habe ich nur mit dir geschrieben. War zwar noch in einem laufenden Fred drin aber da haben die so alle 48h mal was gepostet. "ja, bin noch da, mir gehts gut bis auf...blablablub". Hat mir wenig gebracht. Mir bringt es nur was, wenn ich zügiger ne Antwort bekomme und man sich auch mal unterhält...nicht nur jeder sein Tagebuch da reinschreibt.

So, jetzt bist du wieder dran!







Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.08.2015 um 12:18 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Moin Hel

Jo, so läuft das hier im Forum derzeit mehr oder weniger nur noch, diese Bekundungen – bin, da, geht mir soweit gut, Ende.
Mit regem Austausch hat das nix zu tun. Und das bringt einen auch nicht weiter. Da kann ich auch mein eigenes Tagebuch weiterführen, das bringt mir dann mehr.
Hab echt schon überlegt mir eine längere Forenauszeit zu gönnen – dann kamst du
Und du kennst mich, ich lass niemanden hängen.

Ja, das Gesamtpaket bei mir klingt derzeit nicht nur nicht so toll, es IST auch nicht so toll.
Ganz anders als Anfang des Jahres, wo mir echt die Sonne aus dem Allerwertesten schien, oder generell bei den vorangegangenen Fastenkuren.
Dieser verdammte MC-Schub hat mich echt um Jahre zurück geworfen. Aber, ich arbeite ja fleißig dran.
Die meisten Schmerzen sind wie gesagt auf ein erträgliches Maß geschrumpft – dank Fasten – und der Rest wird sich wohl irgendwann ergeben, hoffe ich.
Die ganzen Restbeschwerden und Zipperleins sind eben jetzt auf die Cortisonbehandlung zurück zu führen. Echt ein Teufelszeug!!!!
Da hilft nur GEDULD!

Das Gewicht – ha, träum weiter
Da hat sich mehr oder weniger trotz 5 Wochen Fasten nix getan (kann es zwar nicht genau sagen, hab mich ja nicht gewogen, aber ich sehe es). Dieses Stammzellfett um den Bauch rum, typisch für Cortison, da muss wieder weg. Denn das ist ja bekanntlich das ungesündeste Fett von allen.
Einige Zeit vor Fastenbeginn waren es (dank Corti) knapp 65 kg meine Begeisterung kannst du dir vorstellen!!!!
Jetzt würde ich so auf irgendwas zwischen 60 und 62 tippen.
Der Körperfettanteil wird irgendwo so um die 20-23% liegen, ich würde aber gerne einen Bereich von 6-10% anstreben.
Das werde ich dann wohl mit einer komplett anderen Ernährungsform erreichen. Meine beste Freundin hat es ausprobiert, 4 Wochen lang, die Erfolge sind grandios. Sie hört jetzt schon auf, weil es sonst zu wenig auf der Waage und von der Silhouette her wird!!!!

Ich muss mich halt gedulden, ich sehe halt immer noch eine Menge Wassereinlagerungen im Körper, kann wie gesagt noch Dellen drücken und im Gesamten bin ich noch nicht da, wo ich nach dem Frühjahresfasten war. Und da würde ich gerne wieder hin. Weniger vom Gewicht, du weißt ja, mir geht es um meine Beweglichkeit, mein Wohlbefinden, meinen Gesundheitszustand.
Das Cortison kann halt Monate im Körper gebunkert werden, da ist man machtlos, da bringt auch das Fasten nix, wie ich jetzt weiß. Ist und bleibt halt ein Hormon, spielt in einer anderen Liga als normale Medikamente.
Irgendwann wird es ganz von alleine weggehen, sagte meine HP.

Also kann ja eigentlich alles nur besser werden, oder?.

Das Joggen für mich, genau wie du es beschreibst, mal mentale Entspannung, pures Abschalten und Kopffreimachen bedeuten würde, ich hätte denjenigen ausgelacht, der das in den Raum geworfen hätte. Genauso wie Handarbeit oder im Beet meines Gartens rumwuseln.
So kann man sich verändern.

Umzugstechnisch warten wir eigentlich auch nur darauf, dass die Kurze auszieht, dann sehen wir weiter wohin es uns verschlägt.
Aber es wird auf jeden Fall noch ländlicher als jetzt, ruhiger als jetzt, einsamer!
Natur pur eben.
Eifel, das reizt uns beide. Mein Mann hat da ja seine Kindheit verbracht. Wir könnten uns beide gut vorstellen da zu leben.
Aber das wird die Zeit zeigen.

„Kohle“ ist ja leider immer das überzeugendste und unschlagbarste Argument, leider wahr. Denn ohne Moos nix los. Somit stellt sich letztendlich für euch die Frage vielleicht gar nicht mehr, es wird einfach darauf hinauslaufen?

So, mach jetzt: „Ab ins Beet!“, denn heute ist der erste Tag, wo es hier mal wieder trocken und nicht so stürmisch ist.
Einiges kann ich abernten und somit lecker verwerten, kauen, beißen, knabbern, genießen, nicht nur entsaften

Halt die Öhrchen steif und stress dich nicht zu sehr mit der nächsten Fastenkur, wie du schon selbst festgestellt hast, du hast es 3-mal locker gepackt, dann packst du es auch ein 4tes Mal!
Und zur Not bin ich ja auch wieder gerne als Unterstützung für dich da, damit du nicht Wochen auf Feedback und Motivation und ein wenig Erbauliches warten musst.

Schönen Tag noch – man liest sich.




--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.08.2015 um 14:47 Uhr
... hat helenna geschrieben:
helenna
helenna
... ist OFFLINE

Beiträge: 287

Ach doch, ich nochmal

na, hoffentlich ist in 2 wochen mehr los hier. Oder zumindest du

Na, dann klingt es ja doch nicht so bedrohlich, dein Zustand. Wenn alles wieder etwas besser wird. Aber wie kann das sein, dass man von Cortison Fett zunimmt? Ich dachte, dass ist alles nur Wasser? Weshalb denn Fett? Wenn man nicht mehr isst?

6-10%???? Wow. Das ist ein Ziel. Das hat ja gerade mal ein Marathonläufer (männlich!!). 6% ist so das unterste, was ein Mensch erreichen kann. Bei Frauen sehr schwierig. und eigentlich auch echt nicht schön. Da ist nichts mehr weich. Alles nur Muskeln und Knochen. Eher so schon (oder auch sehr) in Richtung Magersucht, die haben auch nicht mehr - aber auch nicht weniger! (denn komplett ohne hieße das tatsächlich Skelett mit Muskeln überzogen). Ich dachte du findest das furchtbar?! Heidi Klum würd ich mal in letzter Zeit so auf naja...16 - 18 % schätzen. Auf keinen Fall weniger! Und ich hab viele Menschen auf professionelle Fettanalysewaagen gestellt und bin die Parameter mit ihnen durchgegangen.

Welche Ernährungsform macht denn deine Freundin? Paleo? No Carb? oder die california Ananas Crash Diät Immer wieder interessant, was es für Konzepte gibt...

So..ich geh jetzt ins Bettchen!

VG aus der Hitze


Helenna


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.08.2015 um 22:09 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

N‘abend Hel

Na ich drück dir die Daumen, dass in 2 Wochen mehr los ist. Wobei ich sagen muss, der Thread von pippilotta liest sich nach Langem mal wieder sehr schön. Ist aber auch „Anoli“ mit von der Partie – ein „alte Häsin“.
Vielleicht hast du ja Glück.

Na der Zustand war schon erbärmlich, machen wir uns nix vor, nur besitze ich halt das Talent, alles immer runter zu spielen.
Andere hätten sich längst erschossen, ersäuft, erhängt, vor einen fahrenden Zug geworfen, etc.
Du verstehst worauf ich hinaus will.

Das Cortison ist halt ein Hormon. Hormone sorgen ja nun mal immer für die „lustigesten“ Dinge im Körper. Und in diesem Fall halt für Stammfettsuch (GsD bei mir nicht die klassische und typische Form).
Liegt halt am erhöhten Kortisolspiegel. Da ist es dann wurscht, ob du was isst oder ob du nix isst.

Na nimm das mal mit dem Körperfettanteil nicht päpstlicher als der Papst.
Genau in deiner Beschreibung liegt der Hase im Pfeffer! PROFESSIONELL!
Meine Waage ist eh ein bisschen bescheuert und in keinster Weise professionell.. Von daher hab ich die Werte der Waage angepasst.
Nur so zum Lachen nebenbei, das Leben ist ja ernst genug – bei 57,9 kg und einem Körperfettanteil von 16,6% hat die mir gesagt – halt dich fest: sie sind adipös!
Hab selten so gelacht.

Doch mal Spaß beiseite, klar finde ich zu muskulös und ausgemergelt furchtbar, aber andererseits finde ich „speckie-like“ auch nicht wirklich sexy. Und zur Zeit sieht es alles ein wenig speckiger und weicher bei mir aus (vielleicht spinne ich jetzt auch nur völlig, meine Family sieht das ganz und gar nicht so, und mein Umfeld auch nicht, die sagen ich sehe aus wie immer – und damit meinen die „natürlich“ gut )

Außerdem macht es einen Unterschied, ob ich den KFA sehr gering halte, dabei aber gut austrainiert bin, oder so ein Knabberrippchen, wie die ganzen Laufsteg „Kleiderbügel“.
Diese Seite – mit den dazugehörigen Bildchen – zeigt den Unterschied sehr anschaulich!
Mäuse-Klick
Wird dich bestimmt interessieren. du findest sowas ja auch immer lesenswert.

Aber mal ganz im Ernst – 6% ist noch lange nicht das Unterste, was ein Mann erreichen kann. Hab eben mal nachgeschlagen, bevor ich was falsches sage. Strunz liegt bei 3,6%, Lance Armstrong lag bei 4%, Alberto Contador ebenfalls bei 4%, und ich hab sogar einen irren Kerl gefunden Clarence Bass, der hatte nur 2,4%.
Auch da halten sich wahrscheinlich wie immer irgendwelche alten und längst überholten Mythen in unseren Köpfen, wie mit den ach so gesunden KH und Weizenprodukten! (jetzt fehlt ein Ironie- oder Kotzsmilie!)

Mit Diät hat das Konzept vom „Bluhm“ nicht wirklich was zu tun, eher mit einer Ernährungsumstellung, welche ja auch sinnvoller ist, als irgendeine Diät für kurze Zeit zu machen und dann in die alten Muster zu verfallen.
Seine Variante nennt sich „simplesixpack“ und ich denke mal sie ähnelt wahrscheinlich dem Prinzip des werten Detlef D! Soost. Wenig KH, viel Eiweiß, viel Fett.
Und es hat bei ihr wie gesagt herrlich angeschlagen, sie hat sich rundherum satt gefuttert, teilweise ihre Portionen noch nicht mal geschafft, und Unmengen Zentimeter verloren (alleine 11 cm in etwas über einer Woche am Bauch!!!!) und in den 30 Tagen die sie es jetzt gemacht hat 7 kg Fett verbrannt, reines Fett!!!! Das sieht man, ehrlich.
Jetzt hat sie halt die Schnauze voll, noch mehr will sie nicht abspecken und an Fett verbrennen, jetzt erhöht sie halt einfach die jeweiligen Nährstoffkomponenten um auf diesem Level zu bleiben.

Finde ich echt faszinierend, und ich bin ja eh so ein Ungläubiger, ich glaube nur das, was ich wirklich sehe, mir reale Personen (am besten die ich persönlich kenne) bestätigen können, oder ich eben am eigenen Leib erfahren habe.

So, schleich mich jetzt auch wieder hier raus, ist schon spät, ich genieße jetzt den feierabend mit Männe.

Süße Träume und wir lesen uns.






--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.08.2015 um 03:08 Uhr
... hat helenna geschrieben:
helenna
helenna
... ist OFFLINE

Beiträge: 287

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von helenna am 27.08.2015 um 09:05 Uhr ]

Hallihallo,



Böses Cortison...echt...Stammzellenfett...na super. Und das ohne mehr zu Essen!!

Naaa, mit den 6% sind das unterste was ein Mann erreichen kann war ich nicht übermäßig korrekt, stimmt. Aber ob das nun 3% oder 5 % oder 7% sind...wir bewegen uns da in Bereichen, die - wie du schon sagst - Spitzensportler zu Spitzenzeiten hatten. Spricht: Ein Superextrem...Ja, auch der gute Strunz haut da gerne mal sehr auf die Kacke, weil er solche Werte auch gerne und stolz mal erreicht. Kunststück...wenn ich n Ironman laufe nebst Training davor und davor seit Monaten in strengster Ketose bin und sowieso vllt nur von sowas wie 8-10% Maximal komme, da ich schon mein Leben lang so unterwegs bin...Ich persönlich würde keinen Wert unter 10% erreichen. Ich wüsste tatsächlich nicht wie. Ich weiß noch, zu meiner gut trainerten und sehr schmalen Zeit, da hatte ich sowas um die 19 oder 20 %. Mein ich. Vielleicht 18 aber ich glaube nicht. Bei mir wäre es wohl herausfordernd sowas wie 15% zu erreichen. Aber nun ja, dann wären meine Titten echt verschwunden und mein Gesicht eingefallen. Es ist letztendlich egal, ob man es durch Muskelmasse ersetzt oder nicht - wenn Fett verschwindet dann leider überall.

Fakt ist, 16% ist bei einer Frau unter den 18-20%, welche einen gesunden unteren Bereich (in der landläufigen Meinung zugegeben) darstellen - wobei nirgends steht, dass darunter ungesund ist. Es ist nur nicht mehr "normal". Was deine Waage da sagt würde mich dazu veranlassen das gute Ding mal gegen eine gescheite zu tauschen (bsp die geile von Omron mit Handstück dazu, kost grad mal 75 Eur). Denn dann kann man davon ausgehen, dass die auch den Fettwert eher so kreativ erstellt. Ich weiß...die Tendenz ist immer das Wichtige bei den Zahlen aber wir hatten vorher eine, die immer 10% zu viel anzeigte. Das muss dann auch nicht sein, ungefähr hätt eman ja schon gerne seinen realistischen Wert.

Es stimmt, mit und ohne Muskeln ist es was anderes. Aber: Die Variante mit Muskeln auf deinem Link finde ich für mich wenig erstrebenswert. Sorry, aber entgegen der Aussage des Autors finde ich die Dame auch angezogen eher "Tendenz Tier". Die Model-Variante hat zu dünne Beine und ist etwas zu schmal. Etwas dazwischen, eher in Richtung des Models fände ich persönlich ideal.
Aber ja, da wären wir wieder bei persönlichen Geschmäckern.


Mhhhh..ohne es gegooelt zu haben: Bluhm oder Detlef (den hab ich mal gelesen), die machen nix anderes als Low Carb, High Eiweiß und fat. Im Prinzip exakt das was Strunz auch macht...
Im Grunde Paleomäßig...wie die es mit den Milchprodukten halten weiß ich nicht. Aber ansonsten? Wo siehst du da den Unterschied zu den Stunzschen Ansätzen oder auch Paleo?
Immer schön, wenn andere damit so derbe Erfolge fahren. Aber oft sind das Leute, die eh deutlich zu viel haben und sich vorher einfach auch recht verkehrt ernährt haben. Bei mir träfe beides nicht zu...ich würde davon ausgehen, ich würde noch nicht mal meine 2-3 Urlaubskilos damit abnehmen...
Aber jetzt bin ich neugierig...jetzt google ich den Bluhm mal...ok..gegoogelt. 67 Euronen für sein Ebook...hmmm...das klingt so n bissl sehr nach Geldmachen irgendwie. Ja, ok. da sind Ernährungstagebücher drin und Fettrechner etc...aber hm.... Hast du den Kram von deiner Freundin gelesen? Glaube für uns steht da nicht so viel Neues drin. Mist...aber jetzt interessierts mich
Nach weiterem googeln und Meinungen über das Program kommt der Eindruck, dass das echt so n bissl windig ist. Drin stehen keine Geheimnisse wohl. (alles was wir schon eh wissen, vielleicht ein paar Dinge, die wir noch nicht wissen...aber sicher nichts Elementares) und die Vermarktung ist aggressiv und etwas unseriös....so wie ebooks desöfteren eben sind. Und der Typ scheint sich auch in allen Foren anzumelden und unter anderem Namen Werbung zu machen und sein Produkt zu verteidigen...KLappen scheint es bei denen, die eh recht unwissend und unsportlich an die Sache rangehen..die verzeichnen natürlich Erfolge.
Falls deine Freundin das ebook hat, soll sie dir das mal copy pasten Wer weiß. vllt stecken da tatsächlich noch nicht gewusste Tipps drin?!



Ach ja, zu unseren Singapurproblemen. Das hast du falsch verstanden. Du meintest sowas wie , "Kohle ist ja immer ein Argument und dann werden wir es wohl doch eher machen." nein...Kohle ist bei uns eigentlich kein Argument mehr. Aber man kann so schwer loslassen davon. Man denkt dennoch immer "hey, das wär noch mal ne Zeit mit richtig viel Sparen, dann könnten wir danach....keine Ahnung....irgendwas was wir aber sowieso schon könnten". Geld bleibt immer ein Thema im Kopf denn der Kopf denkt automatisch "mehr ist besser" und wenn du so einfach und bequem mehr bekommen kannst dann los. Danach ist dann alles egal.... Wir/ ich muss mich mal von dem Gedanken trennen. Glück suchen. Nicht erst in drei Jahren, sondern ab nächstem Jahr. Ich mein...wozu drei Jahre eher unglücklich sein....MItte dreißig...das sind gute Jahre. da sollte man nicht ein halbes Jahrzehnt davon ein einem Leben stecken, das weit weg ist von den eigentlichen Vorstellungen (zumindest dann, wenn Geld dabei nicht der Grund ist!)

So, muss mal zur Arbeit gehen....Also, mal ins Büro. Gesicht mal wieder zeigen.Hahahaha!

Dir einen schönen Morgen!

Ciao,

Helenna





Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.08.2015 um 12:52 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Mahlzeit Hel

Jepp, verlieren wir besser kein Wort mehr über das böse „C“-Wort.
Irgendwann ist es hoffentlich Vergangenheit.

Klar hab ich jetzt in erster Linie als Beispiele Spitzensportler genannt, aber versuch mal Bilder von privaten „natürlichen“ Personen zu finden
Machbar ist es aber auf jeden Fall, und wenn ich unterwegs bin zum Sporteln, dann sieht man doch eine Menge solcher Leutchen – logischerweise nicht die, die sich haufenweise das Eis in der nächsten Eisdiele reinschaufeln.
Überwiegend Männer sieht es man es an.
Aber ich finde ohnehin, man sieht mehr Y-Chromosome Sport betreiben, sei es nun auf dem Rennrad, im Wald laufen (oftmals wegen Fußball) oder halt in die Muckiebude rennen und Gewichte stemmen.

Richtig vermutet, bei den Geschmäckern scheiden sich die Geister, ich würde die „Tendenz Tier“ Dame und ihre Figur doch eher bevorzugen, nicht die, wie würde Michael Mittermeier sagen „die willst füttern und nicht fi**en“ Kleiderstange

Die Waage – ja die Gute hat für den perfekten Lacher gesorgt. Letztlich sind die alle nicht wirklich aussagekräftig, überlege ernsthaft mir einen Caliper anzuschaffen. Hab dazu gestern spät auch noch ein wenig gegoogelt und gestöbert, mal mit den Fingern den Selbsttest gemacht (also ich scheine wirklich derzeit ein wenig meschugge in der Rübe zu sein, sehe Dinge die wohl nicht da sind) da gibbet kaum was zu greifen.
Auch auf anderen Waagen, ähnlich meiner, die in etwa gleichen Werte, also wird da wohl was dran sein.
Die bei meiner Freundin zeigt dir dann das biologische Alter an, echt süß, wegen dem niedrigen Wert sind wir dann Teenager mit Falten – köstlich.

Also, die Ansätze vom Bluhm sind schon recht ähnlich wie des werten Herrn Dr. Strunz, vermutlich, ich hab vom Detlef nix gelesen, aber auch die von ihm. Richtung Paläo, naja, BiFi oder sonstiges, was man auf Reisen, wenn man nix anderes finden kann einwerfen soll, ich glaube nicht, dass die Paläolaner sowas hatten
Aber im Grunde hast du nicht ganz Unrecht, Leutchen wie wir, die sich mit der Materie auseinandersetzen, die kennen die Ansätze im Großen und Ganzen schon. Der Schlüssel ist wie immer – Konsequenz und TUN! Von nix kütt nix!
Klar kocht jeder irgendwo sein eigenes Süppchen, der eine verteufelt dies, während der andere das verteufelt oder umgekehrt in die Himmel hebt.

Aber in einem anderen Punkt muss ich dir widersprechen – also meine Freundin lebt sehr gesund, ist super fit, hat super viel Bewegung und ist sportlich wie auch ernährungstechnisch „up to date“, dagegen bin ich eine Lusche. Und trotzdem hat es bei ihr so gut angeschlagen, sie so derbe Erfolge eingefahren.
Darauf hin war ich so neugierig, zumal der gute Bluhm dir ja auch eine Garantie gibt, bei „Nichtgefallen“, auch ohne Angabe von Gründen bekommst du deine, bei uns waren es 47€, zurück, dass ich es auch lesen wollte.

Unseriös kann ich jetzt nicht behaupten, nervig ja, aber das ist quasi alles, was du so über das I-Net angeboten bekommst und kaufen sollst. Daran müssen wir uns wohl glaube ich gewöhnen, uns damit abfinden (fällt dir, bist ja jünger, vermutlich leichter als mir).

Das er überall vertreten ist liegt daran, dass er mit einer der größten Fitness-Blogs in DE betreibt. Und ganz ehrlich, wenn du dir anschaust, wie er vorher aussah (ähnlich die Geschichte Detlef) und er jetzt ausschaut, dann wäre ich auch überall vertreten und super stolz! Würde mich auch überall zur Schau stellen und vermarkten.

Ausprobiert habe ich es bis jetzt noch nicht, zum einen, weil ich ja gerade im Aufbau stecke, da wollte ich nicht direkt mit einem Übermaß an Fett loslegen, könnte vielleicht nicht ganz so prickelnd sein, zum anderen, ob es momentan bei mir was bringen würde? Fraglich, da ja nix anschlägt solange….aber ich wollte das Thema ja bleiben lassen

Zu Singapur – nee, glaube nicht, dass ich was falsch verstanden habe, hab mich wahrscheinlich nur wieder blöde ausgedrückt.
Aber letztendlich ist es doch so, selbst wenn man nicht auf die Kohle schauen muss, sie kein Argument ist stellst du ja trotzdem fest: wir bräuchten es nicht, „müssen uns von dem Gedanken trennen“, den automatischen Gedanken – mehr ist besser.
Das meinte ich damit, man kann den Filmtitel von Brigitte Bardot „Und immer lockt das Weib“ umändern in „Und immer lockt die Kohle“. So meinte ich das, unterbewusst steuert man dann vielleicht doch den „sicheren“ Hafen an. Plant dann doch nach dem Motto – die 3 Jahre noch, dann können wir….
Eigentlich realistisch gesehen Bullshit, man sollte wirklich an die Zeit denken, die einem bleibt, denn gesund und bewusst leben hin oder her – irgendwann ist unsere Zeit abgelaufen. Was zählt dann noch Kohle? Das letzte Hemd hat keine Taschen.

Bin echt mal gespannt wo es euch hin verschlagen wird, welche Entscheidung ihr treffen werdet.

So, ich werde jetzt kurz shoppen fahren, hab keine Sesamsamen mehr für mein Brot da, sonst hätte ich es gestern schon gebacken. Danach vielleicht ein Ründchen Laufen, finde ich immer sehr entspannend beim Regen. Und davon sollen wir hier heute den ganzen Tag zu genüge abbekommen.

Hoffentlich gehe ich dir nicht zu sehr auf den Sack (hab gestern so gelacht, in meinem geschlossenen Thread) da ich ja mal wieder das „Ultimative Böse“, der „Anti-Christ“ bin. Wenn du Langeweile hast, dann kannst du dir das ja mal geben.
Jeder darf wie üblich eine Meinung haben – nur ich natürlich nicht – echt witzig.
War mir sogar zu blöde und zu albern darauf noch was zu antworten! Und das was will heißen.

Arbeite nicht zu viel – Antlitz im Büro zeigen reicht, damit hast du dann doch genug getan, oder?

Wir lesen uns, halt die Öhrchen steif – biba!




--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Dies und Das Plapper-Ecke
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum