Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Kohlenhydrate oder Kalorien? Wenig garnicht oder wie macht ihr das .

» Forum: Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten

am 30.08.2016 um 09:19 Uhr
... hat ferry944 geschrieben:
ferry944
ferry944
... ist OFFLINE

Beiträge: 853

Hallo zusammen hab mich ja schon früher damit beschäftigt und auch jetzt wieder in der Fachwelt gehen die Meinungen ja auseinander die einen sagen Kohlenhydrate mit 0g aber 300 kcal pro 100g ist ok andere meinen kcal zählen wäre
der Schlüssel zum schlank bleiben

Wie ist eure Erfahrung oder Meinung dazu oder habt ihr ganz andere Vorstellungen oder Erfahrungen .
Oder gibt's da schlicht eine Formel nur so viel davon und so viel davon und schon klappt es ?

Freue mich über eure Meinungen oder Erfahrung in Sachen K und K

Gruß der Ferry


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.08.2016 um 09:30 Uhr
... hat ferry944 geschrieben:
ferry944
ferry944
... ist OFFLINE

Beiträge: 853

Ups bin wohl in das falsche Forum gelandet

Komm ich irgendwie rüber ins andre mit dem geschriebenen hier ?

Tonia kann vielleicht helfen ? Hilfe


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 30.08.2016 um 11:02 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Hi Ferry

Also Strunz vertritt die Meinung (und ich bin bekennende Strunzianerin) – kcal-zählen ist absolut zu vernachlässigen. Mit der Meinung ist er übrigens nicht alleine.
Und bei KH kommt es eben drauf an welche.
Die bösen, aus Industriezucker, Getreiden, Weißmehlen, etc. die sollten gänzlichst von einem ausgewogenen gesunden und genetisch korrekten Essenplan verschwinden.
Die guten, aus Gemüse und Obst hingegen sind weniger das Problem, zumal man ja dann schon Unmengen verkonsumieren müsste, um auf eine relevante Summe zu kommen.
Zumal die guten KH ja überwiegend aus Ballaststoffen bestehen, somit also eh nicht verwertet werden vom Körper, sondern „dankend“ ausgeschieden werden.
Bei Eiweiß ist es ja auch so, die Hälfte der zu Dir genommenen kcal verbraucht der Körper ja schon wieder um sie verbrennen zu können, also dürfen es da ruhig ein paar mehr sein.
Und Fett, ohne mit KH kombiniert gegessen, macht nicht Fett, sondern wird wieder über den Urin ausgeschieden.

Nach dem Prinzip verfahre ich, meist, nicht immer, aber überwiegend.

Aber jeder denkt da anders drüber, die einen schwören auf LCHF, die anderen auf Vegetarisch oder Vegan, der nächste verteidigt sein HCLF bis aufs Blut, man wird überschwemmt, weiß gar nicht mehr was man tun soll.
Jeder muss hier glaube ich den richtigen eigenen Weg finden – genau wie im Fasten auch, was für den einen richtig ist, kann für den anderen total verkehrt sein.

Hinzu kommt – wie sieht es mit der täglichen Bewegung aus?
Ein Leistungssportler könnte es sich ohne weiteres leisten auch weit mehr als 100 oder 200 Gramm KH zu sich zu nehmen, er würde sie ja wieder verbrennen. Somit also keine Chance für die Depots was zu bunkern.
So wie es unsere Vorfahren halt auch mussten, rennen schuften, knüppeln bis der Arzt GsD nicht kam , malochen, etc.
Bei uns „Otto-Normalos“ sieht das natürlich meist doch anders aus.
Wer verbrennt heute noch so viele Kalorien????
Die wenigsten, glaube ich.
Mein Vater z. B., der hat wirklich essen können was und wann er wollte. Der hat aufm Bau so hart im Akkord malocht, der hat alles direkt wieder „durchgebraten“, keine Zeit da was zu bunkern.
Die meisten von uns würden wahrscheinlich am liebsten faul auf dem Sofa liegen, die Tüte Chips im Arm und die Tafel Schoki daneben. Dabei natürlich gesund und munter, rank und schlank, fit und drahtig.

Meiner Meinung nach ist der Schlüssel zum schlank bleiben – gesunde genetisch korrekte Kost, ausreichend Bewegung und vor allem Genuss!

Wenn ich ständig das Gefühl habe verzichten, darben oder mich kasteien zu müssen, naja, man kennt den Körper ja, alles was verboten ist und er nicht haben kann/darf, danach schreit er umso mehr.
Also liegt das Geheimnis (m.E.n.) in den Alternativen. Somit entsteht kein Verzicht, man kann gesund und ohne Reue futtern mit viel Freude dabei.

Tja, und ohne Sport geht bei mir schon lange nix mehr – so ein tägliches Ritual. Nach jahrelangem „verzichten müssen“ hab ich mein ganzes Leben halt umgekrempelt und die Karten neu gemischt.
Von daher lasse ich zu 98 % ein „ich kann das nicht mehr“ überhaupt nicht gelten.
Wenn ich Krüppeline das hinbekommen habe, dann kann das jeder!

Ein Patentrezept wirst Du leider wohl nicht finden, denn wenn, dann brauchst Du NIE mehr malochen gehen, wirst scheißereich und hast das Hauptproblem unserer Bevölkerung gelöst. (Du weißt wie ich das meine, hoffentlich)

Mein Ratschlag, gesunde, korrekte Kost (also eine die zu Dir und Deinem Lebensstil passt), ausreichend Bewegung und vor allem viel Spaß und Genuss, denn ohne letzteres macht das Leben keinen wirklichen Spaß mehr, wird zur Qual und somit ist das ganze Unterfangen zum Scheitern verurteilt (wie man es ja auch von den meisten Diäten her kennt ).

Vielleicht melden sich ja hier noch ein paar andere zu Wort und man bekommt noch mehr An- und Einsichten.

Ach ja, die Grafik unten bringt es auf den Punkt.



--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 31.08.2016 um 09:38 Uhr
... hat ferry944 geschrieben:
ferry944
ferry944
... ist OFFLINE

Beiträge: 853

Hallo Gartengnom
Hast recht auf keinen Fall darf der Spaß auf der Strecke bleiben und ja es gibt wirklich viel Gemüse und Obst, was man lecker zubereiten kann.

Mal sehen ob noch andere was zu der Sache zu sagen haben weil ist ja allgemein nicht unwichtig gerade nach dem fasten .
Gruß Ferry


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum