Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Intervallen für danach - wer ist mit dabei?

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 )

am 22.02.2017 um 00:44 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 2096

Manno ihr Lieben!
bow welch eine Ladung an Emotionen..... Sonnenblume ich hab herzhaft lachen müssen über diese Übermama - hätte auch ich sein können chrisska, Dir wünschen ihr ein klärendes Gespräch mit Deinem Liebsten, das ist sehr wichtig, nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.
Regenwürmchen, tja was soll ich dazu sagen, willkommen im Kreis.
Ich hab heute relativ gut intervallt, nicht so gut wie ich es mir gewünscht habe, aber es ging. Mir fehlt im Moment eindeutig der Sport.
Ich finde auch, wir können hier ruhig bleiben, wir stören hier keinen. Wir intervallen, wir tauschen uns aus, wir sündigen, wir fangen uns wieder.
Ich hab mal eine Frage an euch.... die hab ich mir heute morgen nämlich gestellt. Ich hab in den Spiegel geschaut, was ziehe ich heute auf der Arbeit an... und ich bin grau in grau gegangen. War ja ok, meine Kollegin fand es schick, sie war heute eigenartigerweise auch grau in grau - vielleicht passend zum Wetter. Ich fühlte mich heute mittag "dick". Meine Kollegin hingegen fand, dass ich in der Jeans unheimlich schlanke Beine hätte..... und da frag ich euch jetzt mal. Wie sehr ihr euch? Ist das bei euch genauso tagesformabhängig wie bei mir? Manchmal fühle ich mich eigentlich relativ schlank, knurre aber dann, wenn ich von der Waage komme (ich bin so ein Waagefatischist....) dann wiederum fühle ich mich wie ein Walross, so wie heute, meine Kollegin fand mich sehr schlank, allerdings ist sie nicht schlank...... Auch das z.B. grau in grau heute, ich trage auch sehr viel schwarz oder sehr viel Jeans. Früher bin ich auffallender rumgelaufen, so lange ist es noch nicht her. Für mich hat es ganz viel mit dem eigenen Empfinden zu tun. Wie ist das bei euch? Wie kleidet ihr euch?
Im Moment greife ich auch immer zu den gleichen Kleidungsstücken, wo ich weiß, sie passen, die überdecken meine Problemzonen, die kleineren Größen werden im Moment sehr geschont. .
Mein Ziel ist es, zum Sommer hin wieder etwas vom Bauchspeck zu verlieren, ich möchte mich selber einfach wieder wohl fühlen in meinem Körper.
Kommende Woche wird das Intervallen flach fallen.... meine Tochter mit Schwiegersohn kommen für eine Woche zu mir und dann wird jeden Tag "normal" gegessen. Sie sollen sich wohlfühlen. Danach werde ich aber auf jeden Fall eine Woche Intensiv-Intervallen oder Fasten einlegen. Aber gerne ruhig hier im Thread.
Also Regenwurm - Helden sehen anders aus.....
Ich freue mich über den Austausch mit euch und sage mal bis denne.
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.02.2017 um 08:02 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2345

Guten Morgen euch Lieben,

ja, das hatte ich sehr vermisst, dieses über das Netz hinweg in den Arm nehmen - selbst schuld... Ich bin völlig aus meiner Struktur gerutscht, bloß weil mein Mann nicht da war am Wochenende. Ich dachte, ich muss diese Zeit frei von allen Anforderungen für mich "nutzen" und habe mich damit an den Rand des Zusammenbruchs manövriert. Die Anforderungen kamen überkompensiert aus mir selbst - weil ich viele Jahre, ja, Jahrzehnte außerordentlich viel in meinen Tag packen konnte, auch musste, stolz darauf war - so bin ich halt geprägt, nur Leistung zählt. Und mein Vater hat gesagt: wenn du was tun musst, tue es mit ganzem Herzen und ganzer Kraft, du musste es ja ohnehin machen, also kannst du es auch gleich richtig machen! Werden wir dann mehr "geliebt"?!

Es geht immer zu meinen eigenen Lasten, wenn ich in dieses Ding rutsche - denn egal, ob die Anforderungen von innen oder von außen sind, die Selbstfürsorge bleibt auf der Strecke. Unterdessen nach zwei Burn outs und etlichen Therapiestunden und auch ganz besonders durch die Feedbacks von lieben Freundinnen merke ich es wenigstens immer früher.

Damit bin ich auch beim Thema "tagesformabhängig". Bei mir ist die Tagesform und damit die Zustände meiner Psyche ganz dolle von der Qualität meines Schlafs abhängig Das war eine echt bahnbrechende Entdeckung, ja ehrlich - nicht, dass ich das nicht kopfmäßig bereits wußte - wissenschaftlich fundiert und von allen Seiten beleuchtet - Aqui, du kennst mich ja... in und nach diesem unserem letzten Fasten habe ich es fühlen gelernt. Und auch da brauchte ich ein technisches Gerät, um mir das glauben zu dürfen, eine Messung, die mir das Gefühl bestätigt hat. Deshalb ist dieser Tracker für mich so ungeheuer wertvoll. Die Infos, die er mir liefert, fühle ich schon, bevor ich sie ablese - und das gibt mir ein großes Vertrauen in mein Körpergefühl, denn mein Körper, das weiß ich schon seit langem, ist meine bester Freundin.

Wenn ich mich gut und aufgehoben fühle, geborgen in diesem Körper, dann fühle ich mich auch wohl, sogar schön. Dann ist es mir egal, ob da oder dort ein wenig mehr abgepolstert ist, ich sehe mich dann mit liebenden Augen. Wenn ich aber aus meiner Mitte rutsche, dann kann mir mein Spiegelbild zeigen, was es will, dann können andere Menschen reden, was sie wollen, ich bin dann "bäh" , fühle mich fett, klein und häßlich, nicht liebenswert. Weil ich mich selbst nicht liebe. Weil ein Teil von mir mich selbst klein und häßlich redet. Das sind alte Stimmen, aus einer Zeit, wo wir noch wehrlos im Anpassungsdruck waren. Nicht jeder hat in der Kindheit das perfekte liebevolle Umfeld gehabt...

Im Augenblick bin ich bloß wenig von dem Startgewicht meines Fastens entfernt, aber ich fühle mich weitaus besser und wohler in meinem Körper. Dieses Fasten mit seinen nachhaltigen 2,7 kg (wenn ich sie mir jetzt nicht wieder drauf futtere )hat mir einen Schubs verschafft, den Focus wieder auf mich und mein Selbst gerichtet, vom Außen ins Innen. Ich habe den lange vergeblich bemühten ersten Schritt zuück ins Studio wieder geschafft, habe die ersten beiden zähen Wiedereinstiegswochen geschafft und nun auch wieder Freude an meiner Bewegung, Freude an meinem Körpergefühl, Genuss dabei, wieder beweglicher zu werden, auch wenn die Bauchübungen noch immer sehr schmerzhaft sind, auch wenn der Schweiß läuft und die Hüfte quietscht. Nun gilt es dranzubleiben.

Ich trage jetzt einen körpernahen überlangen Pullunder, drunter ein langärmeliges Ton-in-Ton-T-Shirt (blau) über einer schmalen dunklen Hose und bin erstaunt, dass sie meine Silhuette vorteilhaft betonen, auch wenn das ein oder andere Röllchen nicht verborgen bleibt. Wenn ich dagegen nicht mit mir im Einklang bin und mich dieses Bäh-Gefühl flutet, dann möchte ich weite, wallende Gewänder tragen und mich in ihnen wie in einem Mauseloch verstecken. Du hast die grau-in-grau-Kleidung so empfunden, Aqui, deine Kollegin hat aber die angesagte Modefarbe darin gesehen, und weil du ja gegen Sie ein Elfchen bist, konnte sie dein dich dick fühlen nicht nachvollziehen, vielleicht hat sie sogar gedacht, wenn du dich dick fühlst, wie magst du dann erst sie finden? Aber ist es nicht so, dass es uns bei anderen überhaupt nicht stört, wir es oft genug sogar als stimmig empfinden? Es ist immer die Ausstrahlung, auf die es ankommt, gar nicht die Pfunde. Ich kann nur von mir sprechen: mein Selbstbild ist meistens stimmungs- und damit auch tages- (stunden-)formabhängig. Es koppelt dann auch an Gefühlen an, die ich in meiner Kindheit hatte, wenn mein Bruder mich gehänselt, vor seinen Freunden (und ich war immer in einen seiner Freunde verliebt ) bloßgestellt hat. Meinem Körpergefühl nach bin ich 120 kg schwer, auch wenn ich 100mal weiß, dass das nicht stimmt. Überleg mal, Aqui, ob es das bei dir auch sein könnte - dass du dich deshalb so wohl als Grazie fühlst, weil du damit eben "angenommen" wurdest. Der erste Schritt aber kann nur sein, sich selbst anzunehmen...

Soweit die Theorie, die Praxis ist immer ein Ringen zwischen all diesen Gefühlen um ein Gleichgewicht.

Chrisska, wie schön, heute kommt dein Lebenspartner wieder zurück! Du hast einige Gedanken zu eurem Zusammenleben, bist dir nun klarer, was du willst, was du dir auch von ihm wünscht... Vielleicht lässt du ihm ein bisschen Zeit, wieder in diesem grauen Alltag mit gruseligem deutschen Wetter anzukommen, bevor du ihn mit deinen "klaren Linien" konfrontierst. Er kommt gerade aus einer anderen Welt - vielleicht aus seinen Kindheitsgefühlen. Das ist bestimmt ein krasser Kontrast zum Hier und Jetzt...

Wir sind immer gefordert, unsere Abgrenzung zu üben, unsere Linie einzufordern, oft genug verschwimmt sie. Für mich im Zusammensein mit meinem Mann seit Anbeginn nun viele Jahre ein Dauerthema. Gegenüber anderen bestärkt er mich darin - er selbst möchte es aber bitte komfortabel, wie bei Mama...

Puh, ihr habt da ganz schön was in mir aufgerührt! Ich habe euch nun so vollgeballert, als hätte ich drei Tage nachzuholen!

Nein, Blümchen, du musst meine Tüllbeutel nicht nachbessern. Ich habe sie gestern ausprobiert, und es hat auch so super gepasst (Edeka) Sie haben es an der Kasse gewogen. Ich kann ja den Wiegezetel auch direkt auf das Obst kleben, sie können das ja dann öffnen zum Scannen. Wer sagt, dass Kassiererin ein Traumjob sei? Bald kommt ja auch die Gartensaison, dann geht der Anteil zugekaufter pflanzlicher Ware rapide zurück!

Eine erfolgreiche Wochenmitte wünscht euch
Christiane


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 22.02.2017 um 20:08 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 2096

Hallo ihr Lieben,
puhh.... viele Emotionen, Regenwürmchen, ich habe mich zu dem Thema schon ausgelassen, aber es hat mich sehr bewegt und ich möchte auch noch was im Forum dazu sagen. Es geht hier sehr um uns, um unser Wohlfühlgewicht um unser Sich-annehmen, so wie wir sind. Sich lieben und es nicht von anderen abhängig zu machen. Aber wie oft - wenn wir zurückblicken - haben wir doch vieles von den Männern oder von de Meinung anderer abhängig gemacht. Ich wenigstens. Habe mich erst in meinem Körper richtig wohl gefühlt, als ich die Bestätigung bekam, jop, Dein Körper ist cool.... Du bist cool.... Heute nach ganz vielen Jahren und vielen Lebenserfahrungen sehe ich es anders und trotzdem erwische ich mich immer wieder dabei, dass ich auch heute im reifen Alter noch denke: Wie komme ich an, wie sehen mich andere, oh, ziehe ich jetzt mal meinen Bauch ein, weil sonst eine dumme Bemerkung von meinem Sohn kommt....
Es geht ja auch immer wieder um Frau und Mann - ich habe drei Söhne, die immer sehr kritisch mit mir waren, auch was meine Kleidung und was meinen Körper anging. Heute sind sie mehr froh, dass ich gesund bin , aber sie waren immer meine größten Kritiker. Mein Mann (der Vater meiner Kinder) hat mich immer genommen wie ich bin, mich nie kritisiert, er liebte mich, wie ich war. Ich brauchte ihn aber auch nie zu fragen, was soll ich anziehen..... "Schatz, worin Du Dich wohl fühlst....".
Mein zweiter Mann war da etwas kritischer, aber auch er hat mich mit 50 kg genauso geliebt wie mit 60 kg, ein wenig gefrötzelt nach dem Motto: "Oh, Du wirst griffiger...."
Nun hab ich beide Männer nicht mehr - heißt aber nicht, dass das Männerleben vorbei ist darauf gehe ich jetzt nicht näher ein, es geht mir um uns Frauen, wie wir uns fühlen, wie wir uns sehen, wie wir uns lieben und akzeptieren. Warum sind wir in einem Fastenforum?
Viele Kritiker würden jetzt sagen, ich hab das Thema verfehlt, wenn ich sage, ich bin ab und zu beim fasten, weil ich vom Gewicht loslassen will. Ich weiß genau, dass es um viel mehr geht beim Fasten, aber mir geht es ab und zu wirklich nur ums Gewicht, weil ich zu den Menschen gehöre, die besser nichts essen als kontrolliert.
Ja Christiane, Du hast vollkommen recht, ich fühle mich als Grazie einfach wohler, weil ich mich selber so leiden mag, weil ich dann auch eine Bestätigung bekomme, ich mich einfach dann in mir gut fühle. Und das tu ich im Moment nicht. Ich gehe ungern schwimmen. Ich lasse mich ungern massieren, ich fühle mich einfach in meinem Körper nicht wohl - 5 kg weniger machen da viel aus. Ich weiß genau, dass ich auf einem unheimlich hohen Niveau jammer (falls man es als jammern ansieht), aber es geht ja um uns als Individuum.
Chrisska, alles klar bei Dir? Dein Partner ist wieder da, habt ihr einiges ruhig klären können? Ich weiß genau wie schwer es ist, wenn irgendwas zwischen einem Paar steht....
Sonnenblume, wieder richtig fit?
Ich wünsche euch auf jeden Fall einen schönen Abend. Bei uns war es heute ein absolut verregneter Tag und sehr windig. Ich war zwar mit dem Rad unterwegs, aber hat kein Spaß gemacht.

Lieben Gruß
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 23.02.2017 um 06:22 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2345

Ein Morgengruß zur gewohnten Zeit!

Ach Sonnenblume, deine Tüllsäckchen sind klasse! Haben gestern wieder für viel Aufmerksamkeit gesorgt und dafür, dass ich mich richtig umweltbewußt gefühlt habe Ich weiß, du bist kein Facebook-Freund, aber so eine Idee könnte man dort gut verbreiten. Ich würde es für dich machen - wenn du einwilligst und mir per email Fotos überläßt. Einen Markennamen hast du ja bereits

Chrisska, du hast nun sicher zuviel zu tun zwischen deinem Rückkehrer und dem Karneval, aber vielleicht schaffen wir nächste Woche einen gemeinsamen Neustart in Richtung Intervall? Ich habe diese Woche nichts gemacht, weil ich ständig mit einem Gast am Tisch gerechnet habe, und ich fürchte, trotz Sport und wenig essen (aber teilweise falschem )habe ich zugelegt... Nach Fasching wolltest du auch mtimachen, Sonnenblume, oder?

Aqui, du hast dann ja Zwangspause, bist aber ansonsten so gut dabei, und sei es mit 20:4, dass es gut zu verschmerzen ist. Dann steigst du anschließend umso motivierter ein

Ich rufe mal ein Helau in die Runde, in Bad Kreuznach ist heute der Tag des Straßenkarnevals... Ich hab am Vormittag noch einen längeren Außendienst, dann wird es auch stürmischer auf den Straßen - in jeglicher Hinsicht. Feiert schön!

--
link zu Odem´s Infos zum Intervallfasten in meinem ersten Beitrag auf Seite 1!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.02.2017 um 23:42 Uhr
... hat chrisska geschrieben:
chrisska
chrisska
... ist OFFLINE

Beiträge: 210

Ganz kurz hallo von mir. Ich hab teilweise mit meinem Freund schon geredet. Wobei ich versucht habe vorsichtig zu sein. Hab mir auch gedacht dass ich ihn erst mal bisschen ankommen lassen muss. Das ganze wird ein längerer Prozess fürchte ich.
Bei mir hängt das sich wohlfühlen auch viel mit dem sich fit fühlen zusammen. Das kann man aber nur sein wenn man ein Minimum an Zeit für sich selbst hat, vor allem um Sport zu machen. Schlaf ist auch ein wichtiges Thema! Meine 2 Jungs haben jahrelang schlecht geschlafen und ich mit Ihnen. Mit der Zeit war mir mein Aussehen egal. Ich war mir egal. Es ging für mich irgendwie nur noch ums überleben.
Ich bin einen kleinen Schritt raus aus dieser situation weil ich erlebt habe, dass ich das nicht mehr länger durchhalte. Ich brauch mehr Egoismus um weiter für meine Kinder da zu sein.
Ich versuche mich kurz zu fassen dadurch wird alles sehr abstrakt. Ich hoffe ihr könnt nachvollziehen was ich meine?
Also Montag soll fasstentag werden. Dann evtl die Woche drauf richtig fasten...mal sehen.
Gähn...gute Nacht


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.02.2017 um 07:14 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2345

Zitat:


chrisska schrieb:

Bei mir hängt das sich wohlfühlen auch viel mit dem sich fit fühlen zusammen. Das kann man aber nur sein wenn man ein Minimum an Zeit für sich selbst hat, vor allem um Sport zu machen. Schlaf ist auch ein wichtiges Thema! Meine 2 Jungs haben jahrelang schlecht geschlafen und ich mit Ihnen. Mit der Zeit war mir mein Aussehen egal. Ich war mir egal. Es ging für mich irgendwie nur noch ums überleben.



Guten Morgen an alle, vor allem an dich, Chrisska!

Oh ja, ich kann dich sehr gut fühlen. Dieser Funktionsmodus, beschränkt auf die Fassade, doch drinnen weißt du genau, wieviel mehr es braucht, um sich lebendig zu fühlen und alle diese Lebendigkeit auch den Kndern mitgeben zu können...

Du hast einen Anfang gemacht, es wird zäh, denn vielen Männern fehlt dafür ein Gen, das zu sehen und zu fühlen. Dabei kann frau ihnen meistens nicht mal einen Vorwurf machen, denn wir sind ja so umwerfend gut im Funktionieren, im Fassade aufrecht erhalten, unsere eigenen Bedürfnisse in den Keller zu schicken, dass es wirklich außerordentlich feiner Antennen bedarf, das mitzubekommen. Mein Mann hat diese Gespräche auch hinter sich, und sie stehen immer wieder an.

Ich wünsche dir viel Kraft, Mut und Gelassenheit für diesen Prozess und eine große Portion Eigenliebe. Du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben, und wenn du nur noch ein Schatten deiner selbst bist, bleibt nicht mehr genug für deine Kinder übrig.

Montag - neuer Tag, neue Woche... Ich glaube, auch ich beginne damit, nächste Woche neu zu starten. Vielleicht auch erst ab Mittwoch, dann ist mein kranker Mann wieder weg...

ein müdes Helau in die Runde...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.02.2017 um 08:55 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 2096

Einen kurzen Guten-Morgen-Gruß an die Runde
und einmal Mut machen an Chrisska. Auch ich weiß, wie schwer es ist, die richtigen Worte, vor allen für Männer verständliche Worte zu gebrauchen, wenn Frau etwas erreichen muß - für sich. Wir Frauen haben die unheimliche Gabe, sehr lange zu funktionieren, agieren und auszuhalten. Doch irgendwann erkennen wir, dass wir auf der Strecke bleiben. Wir fühlen uns nicht mehr wohl. Wir alle hier in unserem Thread haben Kinder, für die wir leben, die wir glücklich machen wollen, für die wir immer da sein wollen, ob sie klein sind oder schon groß sind. Und das können wir nur, wenn wir achtsam mit uns sind und auch mal Stopp sagen.
Chrisska, Du hast den Anfang gemacht, Du redest mit dem Partner, der Dir wichtig ist und höchstwahrscheinlich wird es nicht bei dem einmaligen Gespräch bleiben (seufz). Ich wünsche Dir viel Kraft und Durchhaltevermögen.
Für mich hängt auch das Wohlfühlen mit fit-fühlen zusammen. Wenn ich mich in meinem Körper wohl fühle, dann geht es auch meiner Seele gut.
In diesem Sinne einen (im Moment) sonnigen Gruß aus dem Kohlenpott.
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.02.2017 um 18:16 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 2096

ups... so ruhig hier? und ich hatte schon ein schlechtes Gewissen gehabt.
Ihr Lieben, wie gehts euch ? Ich bin im Moment etwas im Streß. Der Umzug meines Sohnes ist zwar erfolgt, alles ok, aber ich sitte dieses Wochenende mein Enkelchen (seinen Sohn), weil mein Sohn Nachtschicht hat. Heute war Kinderkarneval, der direkt am Haus vorbei ging, den hab ich auch noch mitgenommen. Gleich kommen meine Tochter und mein Schwiegersohn aus dem hohen Norden (Flensburg) und ich muß heute Nacht noch mal außerhalb schlafen zum sitten. Meine Katze spricht schon nicht mehr mit mir - kein freudiges "Miau" als ich nach Stunden wieder da war - nichts außer einem beleidigten Blick.... so sind Katzen!
Ich wollte mich aber wenigstens kurz hier melden. Ich werde diese Woche nicht intervallen, sondern ganz normal essen - morgen gibt es z.B. Pizza für alle (ich habe eine etwas größere Familie und wer kommt, der kommt......
Also ansprechbar was intervallen oder fasten angeht, werde ich erst wieder am 3.3. sein - dann bin ich wieder alleine und hab auch erst mal nichts geplant. Vielleicht ein paar Tage fasten - die Waage wird es mir sagen Euch noch einen schönes Karnevalswochenende und Helau.
Bis dann
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.02.2017 um 18:29 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2345

Hallo oder Helau auch von mir - alles ruhig bei mir.

Bin viel mit Tinka gelaufen, wir haben Bilderbuchwetter, frostelig am Morgen, sehr warm am Nachmittag. Es lockt mich raus. Sonst haben wir einen Hänger Sperrmüll geladen und mal im Hof ein wenig das Laub zusammengefegt und die Rosen / Stauden zurück geschnitten. Garten muss noch warten bis nach dem 3.3. - nach dem WGT. Dann habe ich eine Woche Urlaub und freu mich auf Gartenarbeit! Ein bissel Säen möchte ich aber schon morgen... Nur am 7.3. gehe ich arbeiten.

Chrisska und Sonnenblume, ihr seid bestimmt mit Kerlen, Kind und Karneval an diesem Wochenende voll ausgelastet - es ist so still aus eurer Richtung...

Schön, Elke, dass ich dich hier finde, dann weiß ich, alles ist gut bei dir!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.02.2017 um 17:41 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2345

Hallo ihr Lieben,

ich werde nun, wo sich mein Männe als erbitterter Heilfastengegner hier mal wieder einschiebt, ab morgen eine Art Ramadan probieren und schauen, ob mir diese Art von Intervallen behagt - hatte ich noch nie...

Ich falle mehr und mehr aus meiner Tagesstruktur. Hänge wieder ständig an den Lakritzen. Schokolade ist ja längst aufgefuttert. So geht das nicht weiter. Jetzt wird nochmal was ordentliches und gesundes gegessen und ab morgen muss ich sehen, dass ich irgendwie wieder grünen Boden unter die Füße kriege.

Bis denne...

--
link zu Odem´s Infos zum Intervallfasten in meinem ersten Beitrag auf Seite 1!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum