Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: kein Knäckebrot zum 1. Aufbautagfrühstück

» Forum: Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten

am 09.03.2017 um 17:40 Uhr
... hat Rudi geschrieben:
Rudi
Rudi
... ist OFFLINE

Beiträge: 46

Ich habe ein Problem ich mag leider überhaupt kein Knäckebrot - schon der blose Gedanke daran macht mich satt.

Kann ich stattdessen entweder Brötchen oder Schwarzbrot oder irgend ein anderes Brot essen - Dinkel oder was auch immer.

Hilfe, bitte ich will nämlich Morgen Abend am 12. Fastentag mit einen reifen Apfel das Fasten brechen und dann am Samstag und Sonntag irgendetwas frühstücken aber was.
Darf ein Frühstücksei schon sein?

Ich habe vor Kaffee /habe ich auch während der gesamten Fastenzeit getrunken) selbst epressten Orangensaft und Ananas zu essen.

Beste Grüße

Rudi


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.03.2017 um 09:12 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 300

Hallo Rudi,
ich bin wahrlich kein Experte, aber ich würde dann eher auf andere sehr leichte "Brotsorten" umsteigen, z.B. ein Zwieback oder ein Vollkorntoast. Gleich das - zugegebenermassen leckere - weiße Brötchen erschiene mir recht wenig tauglich, da man dann auch gleich wieder in alte Gepflogenheiten zurückkehrt. Ich würde mich daran orientieren, was man so zu sich nimmt, nachdem man einen Magen-Darm-Virus überstanden hat: leichte Kost.
Frühstücksei würde ich komplett weglassen, das erscheint mir ziemlich belastend (viel Fett).

Es hindert Dich ja auch niemand daran, dass Du ganz anders das Frühstück gestaltest, z.B. mit einem Naturjoghurt mit Leinsamen und Obst oder Honig. Sehr lecker schmeckt mir auch immer Naturjoghurt mit Zuckerrübensirup vermischt: Durch das Fasten ist man Süß so sehr entwöhnt, dass dieser deutlich besser schmeckt als gleich die Honigbombe. Hauptsache, Du gewöhnst Deinen Verdauungstrakt langsam wieder an normales Essen und gibst ihm etwas zu tun.

Gutes Fastenbrechen und langsames Aufbauen!
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 10.03.2017 um 18:20 Uhr
... hat Gedanken im Kopf geschrieben:
Gedanken im Kopf
Gedanken im Kopf
... ist OFFLINE

Beiträge: 26

Hallo Rudi
Vielleicht schmeckt dir Mais oder Reiswaffeln dann nimm doch diese.

Ich esse auch kein Knäckebrot und habe Morgens Obst gegessen sehe dabei jedoch den Vorteil dass eine Scheibe recht überschaubar bleibt und du rech gut kauen muss daraus ein Brei im Mund wird. Scheibe Pumpernickel kann genau so gut sein für Dich.
Wenn dir ein Ei fehlt prüfe für dich ob du es komplett aufisst oder nur einen Teil.
Mir Kostet es jetzt an Tag 3 sehr viel Kraft langsam mit Pausen zu essen während ich mein Hunger prüfe.
Gruß Gedanken im Kopf


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 11.03.2017 um 10:08 Uhr
... hat Lory geschrieben:
Lory
Lory
... ist OFFLINE

Beiträge: 62

Ich bin keine Expertin für den Aufbau, aber von Reis und Mais würde ich total die Finger lassen. Das macht ja dann sofort den mega Heißhunger. Nicht umsonst sind das eine ein mästendes Futtermittel!!! Also Blutzucker teibt das richtig hoch. Ich dachte eh, das Getreide ne schlechte Nummer am Anfang des Aufbaus ist...na da muss ich mich aber noch informieren.
Ei würde ich auch als tierisches Eiweiß weiter nach hinten verlegen.

--
"Es ist nicht genug zu wissen - man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen - man muss auch tun."
Johann Wolfgang von Goethe


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum