Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Intervallfasten als Neustart

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )

am 23.11.2018 um 23:41 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Theechen am 23.11.2018 um 23:42 Uhr ]

Christiane, da bin ich gespannt, was du am Sonntag berichtest. Du bist ja eisern, dass du trotz des Seminars intervallst, obwohl ich ja auch oft so gestrickt war, suche ich mir gerade bequemere Tage, wo mir der Verzicht leicht fällt.

Heute lief es ganz gut. Ich hatte keinen Hunger beim Intervallen, allerdings solche Schmerzen, dass ich die Arbeit abbrechen musste. Das war mir wirklich arg, ich bin ja kein Typ, der schnell aufgibt. Aber sitzen, stehen und laufen waren kaum noch möglich. Es ist zum aus der Haut fahren und ich frage mich mal wieder, wie das weitergehen soll. Aber ich sollte wohl erst einmal optimistisch sein, vielleicht geht es mir bis Montag wieder deutlich besser. Meine Erfahrung sagt mir aber, dass es kein gutes Zeichen ist, da sich der Zustand seit Wochen schon zugespitzt hat. Ihr Lieben, könnt ihr mich etwas aufmuntern?

Aqui, wie ist es dir heute ergangen? Und dir Liora? Ich habe gerade den Überblick verloren.

Euer Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.11.2018 um 01:24 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist ONLINE

Beiträge: 1871

Hallo Theechen,
ich stelle es mir schrecklich vor, ständig Schmerzen zu haben und nichts dagegen tun zu können, bzw. Du mußt ja was dagegen tun, wahrscheinlich starke Schmerzmittel oder? Du wirst bestimmt schon viel ausprobiert haben - eine Freundin von mir hat ganz stark Migräne. Sie hat alles versucht, vom Heilpraktiker, über Hypnose, Ernährungsumstellung und was weiß ich alles. Vieles hift nur für kurze Zeit, aber sie gibt auch nicht auf. Es schränkt Dich natürlich auch arbeitsmäßig sehr ein. Du freust Dich so auf die Arbeit, aber unter Schmerzen ist die Freude sehr begrenzt.
Geht es Dir dann am besten, wenn Du einfach liegst? Kannst Du in den Schmerz reinatmen, Dir die Hände auflegen und Dich entspannen, ihn versuchen loszulassen?

Ich denke, Du bist Fachfrau in dieser Hinsicht und wirst nichts unversucht lassen und das Intervallen/Fasten zur passenden Zeit ist Dein Weg. Ich würde Dich sehr gerne aufmuntern, weiß aber nicht wie, fühle Dich dann einfach nur virtuell in den Arm genommen.

Bei mir ist alles im grünen Bereich, hatte heute auch intervallt, allerdings morgens eine Banane und auch 1 Toast mit Käse gegessen. Dann war aber Schluß. Mein innerer Hugo wurde so gegen 21 Uhr wach, den hab ich aber in seine Hütte geschickt. Nein, keine Erdnussflips!
Meine Tage mit meinem Hund verlaufen super, sie ist einfach ein Schatz und eine Bereicherung in meinem Leben. Die Einschränkungen durch sie betrüben mich nicht. Ich wäre gerne morgen auf eine Party gegangen, habe aber abgesagt. So lange lasse ich sie noch nicht alleine. Wäre auch etwas weiter weg gewesen und ich wäre nicht in 3 Std. wieder zu Hause gewesen.
Wir hatten heute eine Sitzung gehabt und ich habe sie 2,5 Std. alleine gelassen. Das hat super geklappt. Sie hat sich mega gefreut, als ich wieder da war, war aber ganz lieb. Ich werde langsam steigern und wenn ich sie in 3 - 4 Wochen bis zu 5 Std. alleine lassen kann, freue ich mich sehr. Denn dann kann ich auch wieder in die Sauna gehen!

Theechen, dann wünsche ich Dir alles Gute und hoffe, dass Du Dich am Wochenende auf irgendeine Art und Weise auskurieren kannst.
Euch allen ein schönes Wochenende.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 24.11.2018 um 06:15 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Aqui, darf ich mir deinen Vierbeiner mal zum Kuscheln ausleihen? Mein Mann hätte ja sehr gerne einen Hund, aber da er oft 5 Tage im Ausland oder in Norddeutschland unterwegs ist und man einen Hund schlecht 10 Stunden alleine lassen kann, geht es bei uns einfach nicht. Ich könnte mir auch nicht vorstellen, den Hund in meinen schlechten Phasen mit 500m Gassi gehen zufriedenzustellen. Da bräuchte ich einen argen Bewegungsmuffel. Und ich bin für artgerechte Tierhaltung und etwas größere Vierbeiner.

Ich hatte ja Respekt, weil dein Hund aus dem Ausland und nur bildlich bekannt war. Du hast einen richtigen Glücksgriff gemacht. Er oder sie? kann sich glücklich schätzen so ein tolles Frauchen zu haben.

Ich habe nur 1x versucht eim Intervalltag morgens zu essen und dann bis zum nächsten Morgen nichts mehr. Aber dann werde ich matschig, weil ich tagsüber doll Hunger habe. Respekt, dass du das schaffst.

Im Moment ist eigentlich alles Mist. Auch liegen. Deshalb hatte ich nur 1h Schlaf heute Nacht. Leider, aber eigentlich zum Glück, weil es ein super Thema ist, habe ich heute eine Fortbildung und bin 11h fort. Ich packe meinen Sitzball ein und evtl eine Schaummatte zum Hinlegen, ich wüsste nicht, wie es gehen kann. Mein Mieder wird mich auch nicht weiterbringen im Sitzen. Zu Hause bleiben wäre besser, aber ich mag nicht absagen, weil mir dann total wichtige Inhalte fehlen.

Ja, ich habe alle möglichen Strategien. Das Atmen war ein super Hinweis, ich atme nämlich in solchen Situationen gerne sehr flach. Das ist nicht hilfreich. Ich nehme schon seit Juni als Dauermedikation so ziemlich das stärkste Schmerzmittel, was es auf BTM-Rezept gibt. Ich hatte vor ein paar Wochen mal wenig erfolglos versucht zu reduzieren. Aber es war nicht auszuhalten. Am Dienstag darf ich ins MRT und je nach Befund würde ich wieder eine minimalinvasive Behandlung in der Uniklinik anstreben. Das ist momentan mein Hoffnungsschimmer, aber vor Mitte/Ende Januar habe ich keine Hoffnung, dass ich dort einen Termin bekomme.

Da bewundere ich Karin, ich wüsste nicht, wie ich auf die Medikamente verzichten sollte, dann wäre ich gar nicht mehr alltagstauglich. Zu Beginn der Erkrankung war es ein Drama für mich Medikamente zu nehmen, ich war damals in homöopathischer Behandlung. Aber ohne war es überhaupt nicht aushaltbar. Und die alternative Schiene greift bei mir kaum.

Jetzt hab ich wieder so viel über Krankheit geschrieben. Ich versuche kein schlechtes Gewissen zu haben. Irgendwie tut es mir aber gut hier zu schreiben, weil ich zu Hause eh schon die Rolle der Kranken habe. Als ich meinen Mann gestern fragte, wie er meine Rolle in der Partnerschaft sieht, war das eine sehr unangenehme Aussage für mich. Er hat ja Recht, aber die Kranke will ich nicht sein. Damit will ich mich nicht identifizieren. Zum Glück weiß ich, dass er sieht, dass unsere Partnerschaft noch viel mehr ausmacht. Sonst wäre ich jetzt sehr deprimiert.

Ich wünsche euch einen klasse winterlichen Tag.

Euer Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 24.11.2018 um 07:48 Uhr
... hat Dikra geschrieben:
Dikra
Dikra
... ist OFFLINE

Beiträge: 536

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Dikra am 13.12.2018 um 14:43 Uhr ]



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.11.2018 um 10:27 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist ONLINE

Beiträge: 1871

Guten Morgen liebes Theechen,
gerade Du brauchst niemals ein schlechtes Gefühl zu haben, wenn Du über Deine Krankheit sprichst. Diejenigen, die darüber nichts lesen wollen, können es ja gerne überlesen. Genauso wie ich über meine Hündin (Mädchen also) schreibe, im Moment in einer unheimlich, dankbaren, euphorischen Stimmung. Ich habe einen Volltreffer mit ihr gelandet. Ich hatte solche Bedenken gehabt, weil die Leute vom Tierschutz darauf hinweisen, was alles sein kann. Von Unsauberkeit angefangen, über Dinge zerfetzen, über Bellen, Winseln, auf nichts hören. Ich habe mich gedanklich auf schlaflose Nächte, verschmutze Miniteppiche, verängstigte Katze, weinenden Hund, wenn sie alleine bleiben muß etc. eingestellt. Und nichts ist eingetroffen. Sie war direkt sauber, hat nicht 1 x in der Wohnung gemacht, sie versteht sich super mit meiner Katze, ein Dreamteam die beiden. Ich kann sie alleine lassen, sie weint nicht, schlägt nur an, wenn der Postbote schellt - ist zu Fremden noch ängstlich, sie geht super an der Leine, sie ist so verschmust, sie himmelt mich an (wenigstens ein Wesen, das es tut - ich weiß, Ego pur ) sie läßt mich morgens bis 9 Uhr schlafen - meistens hat mich dann schon meine Katze wach gemacht, weil sie frühstücken möchte......

Diese Hündin hat es das Jahr in Ungarn im Tierheim "gut" gehbt, sie ist sozialisiert worden, hat eine ganz tolle Pflegerin gehabt, die sie am liebsten adoptiert hätte, aber diese hatte schon 5 Hunde. Meine Hündin hatte ganz viel Kontakt zu anderen Menschen auch Ärzten gehabt, weil sie 8 Monate lang eine Physiotherapie haben mußte, ihr Beinchen war schwer verletzt, man konnte es noch retten, aber sie ist ein Handicap Hund, wird immer humpeln, aber sie ist schmerzfrei. Sie ist lieb zu allen anderen Hunden, Kläffern geht sie aus dem Weg, sie kläfft nicht mit. Wie gesagt, wir haben uns gefunden, ohne zu suchen. Ich bin so mega zufrieden mit der Maus und ich hoffe auf eine wunderbare gemeinsame Zeit.
Theechen, auch mein Sohn möchte gerne einen Hund haben, aber seine Lebensgefährtin kann auch aufgrund einer Erkrankung nicht mit ihm Gassi gehen. Sie haben eine Indoorkatze. Seine Lebensgefährtin kann ohne Begleitung nicht raus, sie hat ja diese Gleichgewichtserkrankung und an einigen Tagen geht nichts, dann kann sie nur liegen. Wenn sich das bessern sollte, und sie auch die Gänge übernehmen kann, dann hätten auch sie einen Hund. Aber ein Hund muß raus, wenn man einen Garten hat, kann man es schon mal überbrücken. Eine Katze ist da was ganz anderes. Ich habe mich vor 6 Jahren für eine Katze entschieden, weil ich noch berufstätig war (mein Hund war gerade verstorben) Nun habe ich Zeit und deshalb wieder einen Hund.

Und wie Du siehst, ich war jetzt ausschweifend über meine Freude bezüglich des neuen Familienmitgliedes, möchte es auch hier preis geben, obwohl es ein Fastenforum ist und Du hast leider starke gesundheitliche Probleme und hast auch das Bedürfnis darüber zu schreiben, das ist doch absolut verständlich und wie gesagt: Es kann ja einfach überflogen werden, die es nicht interessiert.

Allerdings glaube ich, dass die meisten hier nicht nur über das Thema Fasten/intervallen schreiben möchten, das viele auch über den Tellerrand hinausblicken und gerade wenn man sich regelmäßiger schreibt und nicht nur vielleicht eine kurze Zeit des Fastens, dann baut man automatisch eine "Forumfreundschaft" auf zwischen Menschen wo einfach die Chemie stimmt. Karin hat auch viel Erfahrungen mit Krankheiten, bestimmt kann sie auch den einen oder anderen Tipp geben. Bei Christiane weiß ich auch, dass sie nicht vor Gesundheit "strotzt", auch schon viele eigenen Erfahrungen gemacht hat, ich ebenfalls, allerdings körperlich toi, toi, toi kann ich sehr zufrieden sein. Allerdings hatte ich vor 2 Jahren solche Rückenschmerzen gehabt, dass ich zu Tabletten gegriffen habe, aber dann hat mir Reha-Sport sehr geholfen und seitdem hab ich wieder Ruhe. Also auch ich weiß was Schmerzen sind . leider.

Theechen, ich würde Dir so gerne einen Tipp geben. Ich werde mal meine Freundin mit der Migräne fragen, was ihr besonders geholfen hat, weil ich weiß, dass sie es vor Schmerzen nicht mehr ausgehalten hat. Aber bestimmt hast Du Dich schon in Foren umgehört - das ist ja das schöne am Internet, man kann sich austauschen. Ich war damals auch sehr lange in einem "Seelenforum" als ich das brauchte..... Denn wenn die Seele erkrankt ist, ist auch der restliche Teil des Menschen in Mitleidenschaft gezogen und solche Foren können Angehörigen von Erkrankten (Depressionen) oder auch selbst Betroffene unterstützen mit Ratschlägen und eigenen Erfahrungen.
Bestimmt gibt es doch auch Foren zum Thema Schmerzen und gerade solche Schmerzen, die auch Dich betreffen. Vielleicht helfen Die Atemtechniken, dich nicht zu verkrampfen, sondern den Schmerz zuzulassen und dann auch loszulassen? Wenn Du hier bei mir in der Nähe wohnen würdest, würde ich Dir zum Beispiel sehr gerne Reiki geben, was auch den Schmerz lindern könnte. Medis mußt Du nehmen und es ist gut, dass es die gibt, aber eigentlich sollten sie nur eine Krücke sein und der Ursache auf den Grund gegangen werden. Aber den weißt Du ja und mußt damit leben.

Kurz zum intervallen - heute freue ich mich aufs Essen, ich mache mir Gemüsenudeln mit einer Champignonsoße und morgen möchte ich dann wieder intervallen. Der Bund meiner Hosen sagt mir, ich soll im Moment 4:3 machen oder mehr Sport und damit meine ich nicht nur die Bewegung, die ich jetzt mit meiner Hündin habe.

Ich hoffe Theechen, Du schaffst heute die Fortbildung, denn es ist ja ein langer Tag und mit Deinen Schmerzen nicht besonders entspannt.
Alles Gute euch allen.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.11.2018 um 18:09 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

Liebe Leute.

Wie geht es euch?

Aqui, zwischen dir und deinem Hund und deiner Katze stimmt alles perfekt, besser könnte es ja garnicht laufen.
Musst du denn auch mal mit deiner Sony schimpfen?? Und was musst du ihr konkret Alles beibringen (unabhängig vom "Selbstwertgefühl aufbauen - oder vielleicht gehört auch alles zusammen)
Lese deine Berichte sehr gerne!

Theechen, deine letzten eher traurigen weil schmzergeplagten Beiträge haben mich sehr betroffen gemacht, einfach wegen diesem "Hilflosigkeit-Gefühl".
Du hast schon so viel ausprobiert und schraubst schon viel an Aktivitäten runter - dass dann trotzdem diese "nichts geht mehr- Phasen kommen, finde ich ganz furchtbar.
ABER ich bin froh wenn du mitte/Ende Januar nochmal für eine weitere Behandlung in die Klinik kannst - die Behandlung wirkt dann im BesTe Fall ja auch ein paar Monate oder im schlimmsten Fall ein paar Wochen positiv. Und ich denke du weisst jetzt Guten Tag/Woche sehr zu schätzen. Und genau das bewundere ich an dir.
Wie War denn die fortBildung auszuhalten?
Ich drücke dich!

Christiane ist auch noch fort bis heute abend, bin gespannt wie das essen und die Essens-pausen geklappt haben. Aber ich bin da mehr als zuversichtlich dass da nix aus dem Ruder gelaufen iSt.
Du hast dich nämlich sehr gut und sicher angehört.

Ganz liebe grüße an euch alle, Liora

--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.11.2018 um 19:54 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Hallo Liora, wie geht es dir? Ein bisschen hatte ich dein letztes Fasten verfolgt und dass es dir mit deiner mutter besser geht.das freut mich sehr.

Die Fortbildung war inhaltlich super, aber ich habe mich so durchgquält trotz vieler Zusatzschmerzmittel. Das muss ich nicht noch einmal haben. Trotzdem war es gut da gewesen zu sein.

Heute geht es mir etwas besser, da ich sitzen und stehen zu Hause vermeiden kann, es ist aber sonnenklar, dass ich morgen keinesfalls arbeitsfähig bin. Ich kann keine 5min sitzen, ohne dass es mir mies geht. ich hoffe sehr, dass es sich dieses Mal nicht wieder über Monate zieht. Ob die Behandlung an der Uni in Frage kommt, wird erst nach dem MRT entschieden. Ehrlich gesagt geht es mir v.a. mit dem Gedanken nicht zu arbeiten schlecht.

Mal sehen ob ich mich morgen zu Hause überreden kann zu Intervallen. Ich stopfe gerade kompensatorisch alles in mich rein und finde keinen Schluss.

Starten wir einfach gut in die nächste Woche, oder? Aqui, du wirst ja auch feste Intervallen. Mag mich morgen jemand mental unterstützen dass ich das schaffe?

Euer theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.11.2018 um 19:59 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Aqui, wegen der Schmerzen war ich nie in einem Forum unterwegs, habe aber schon Sehr viel ausprobiert, ich wüsste nicht, was mir das bringen könnte. Und ich bin ja auch beim Schmerztherapeuten usw. angebunden. Das Atmen verfolge ich jetzt aktiv. Und versuche kleine 300m-Runden zu laufen, um in Bewegung zu bleiben. Morgen will ich ins Schwimmbad, richtig schwimmen wird nicht gehen, aber ich kann mich im Wasser besser bewegen durch den Auftrieb. Ich bin gespannt was deine Freundin sagt.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.11.2018 um 06:43 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2021

einen guten Morgen euch lieben Fastenbegleiterinnen!

Ich ahbe gelesen, konnte aber gestern nicht mehr schreiben - war einfach zu platt. ein sehr dichtes Wochenende, leider mit wenig Bewegung und vielleckerem Essen. Meinen freitäglichen Intervalltag ahbe ich durchgehalten bis zum Abendessen, dann habe ich mitgegessen, ohne Suppe und nachtisch, aber einfach normales Hauptgericht - sooo lecker, so gut in der GEsellschaft, aber ganz sicher kein Diätfutter. Ich stelle fest, ich habe großen Appetit auf gesund: Salate, Gemüse, auch Eiweißträger wie Lachs und Fleisch, aber Schwerpunktmäßig Gemüse und Salat. Aber der Schwerpunkt liegt auf "großen"... Nur ein echter Intervalltag, und das Gewicht geht wieder hoch.

Theechen, ich habe gelesen, dass du wieder leiden musst, und es sit so schwer, dazu irgendetwas aufbauendes sagen zu können, weil es mich so hilflos macht, es so zu lesen. Vielleicht, und ganz sicher magst du das so nicht wahrhaben, versucht dich dein Körper gerade in eine andere Richtung zu lenken, eine, die du gerade nicht sehen magst. Er schickt dir ganz massive Zeichen, dass du das, was du doch so liebst, loslassen, dich neuen Herausforderungen zuwenden sollst. Vielleicht der bedingungslosen Annahme des Jetzt? Und vielleicht wirst du dann auch schwanger? Momentan ist da ja für ein neues Wesen gar kein Raum, keine Energie, du läßt ja alles auf der Arbeit. Nach einer Zwangslesepause und dem nicht spontan antworten können kamen mir diese GEdanken. Es gibt ein Buch (gaanz dicker Wälzer und nicht so leicht zulesen, aber für mich sehr wertvoll) "Frauenkörper, Körperweisheiten", das würde ich dir ans Herz legen wollen...

Euch anderen jetzt "nur" einen Gruß, ich habe verschlafen und muss heute morgen früh eine Dienstreise antreten...

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.11.2018 um 09:21 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

Von mir jetzt auch nur ein kurzer Beitrag,da ich gleich meine älteste (wörtlich) gute Freundin treffe, danach sehen wir uns den ganzen Dezember (leider) nicht mehr

Theechen, klar schaffst du das Intervallen heute, ich bin mental auf jeden Fall bei dir. Dein Intervall sieht ja so aUS, dass du abends was essen darfst oder? Dann überleg dir was schönes und freu dich drauf, heute abend wieder ein "teil-ziel- gemeistert zu haben. Oder eben ein gutes und gesundes Vorhaben umgesetzt zu haben.

Später vielleicht nochmal mehr,

Grüße an alle, Liora

--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum