Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Intervallfasten als Neustart

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )

am 30.03.2020 um 12:50 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1815

Hallo an natti und evtl. andere Intervaller/innen.

Ich sehe zu, dass ich durch Intervallen mein Gewicht halte. Natürlich würde ich gerne noch weiter Gewicht verlieren, aber das gelingt mir zur Zeit nicht so richtig. Ich grummel mit mir, weil ich mich letztes Jahr im Sommer viel besser gefühlt habe. Ich war annähernd an meinem Wunschgewicht. Aber leider bedingt durch einen Magen-Darm-Virus und auch Probleme mit den Zähnen, dadurch keine Lust zum essen.
Ich denke im Moment gibt es wichtigere Themen als das Wunschgewicht zu bekommen, nämlich gesund zu bleiben, aber trotzdem können wir es ja im Auge behalten.
Bleibt gesund und lasst uns austauschen, wenn ihr auch beim Intervallen seid.
Ganz lieben Knuddler mit Abstand
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.03.2020 um 18:51 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 400

Liebe Intervallerinnen,
erst einmal einen Gruß an Theechen, ich freue mich sehr, dass es Dir - den Umständen entsprechend (was machst Du für Sachen?! ) gut geht.
Ich übe mich jetzt - wie jedes Jahr - in Selbst-Restriktion. Das klappt (schon wieder ) mal besser, mal weniger gut. Nachdem am Samstag eine Süß-/Schoko-Orgie eigentlich gar nicht recht schmeckte (witzigerweise habe ich genau deshalb so viel gegessen, weil ich verwundert feststellte, nichts schmeckte ), gab's das gestern noch einmal, dann allerdings schon wieder mit "lecker, lecker". Daraufhin heute wieder ein Intervalltag...
Ich bin eigentlich ganz froh, dass ich weiterhin am Körperbewußtsein festhalte. Natürlich ist das nicht "wichtig", und es ist auch gut, sich das klarzumachen. Und gleichzeitig sehe ich auch, dass es eben ein wenig Selbstbezogenheit erlaubt, die auch guttut. Corona verlangt an so vielen Ecken und Enden etwas ab (ich habe deutlich mehr Arbeit; sehr viel Umstellung an allen Fronten; innerfamiliär gab es sehr viel Ärger wegen Heimunterbringung eines alten Patienten, der ich mich verweigert habe - die Berichte über Würzburg, Wolfsburg, Bremen geben mir nun recht; die Unsicherheit schlägt gewaltig zu; die Sorge um so viele, die mir am Herzen liegen und eben nicht fit sind und deshalb nicht angesteckt sein sollen...). Das Heilfasten war davon schon so sehr torpediert. Jetzt möchte ich aber wenigstens ein bisschen "Bewußtheit" mitnehmen. Und Selbst-Disziplin. Der heutige Intervalltag war nicht einfach, aber er ist durchgestanden, und das fühlt sich gut an!
@Acqui, Deine Schwangerschaftserzählung liess mich herzlich lachen. Du hast also Deine Kinder auch stehend ausgetragen, irgendwo zwischen den Rippen, wie mal jemand gesagt hat
So, jetzt gehe ich Tischdecken und Abendessen zubereiten. Das ist das Schöne derzeit, es gibt viel gemeinsame Zeit und viel Aufmerksamkeit auf das Zu Hause...

Euch allen einen guten Abend und eine gute Woche, bleibt vorsichtig und gesund
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 11.06.2020 um 08:02 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Ich habe mal in der Plapperecke einen Beitrag erstellt. Würde mich sehr freuen dort mit euch im Kontakt zu bleiben, solange ich weder faste noch intervalle. Frühestens Frühjahr 2021 geht's bei mir wieder los.

Liebe Grüsse Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 11.06.2020 um 19:40 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1837

Hallo Theechen,
und Gruß an die Intervallfaster - Front ...
ich bin ja jetzt auf Rohkost und intervalle eigentlich auch, ich esse nämlich bis 14.00 nichts und ab 19.00 nichts mehr. Bisher läuft es ganz gut, auch wenn ich heute schon etwas eher gegessen habe. Das liegt wohl daran, dass ich im Moment zu viel Zeit habe.

Also Grüße , hoffe es geht euch allen gut, in dieser chaotischen Zeit .

Georgie



--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke : Mäuse-Klick



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.06.2020 um 10:39 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1815

Hallo Theechen, schön von Dir zu lesen, ich gucke gerne in die Plauderecke....
Georgie, ich habe eigentich auch ein Dauerintervallen, weil ich genau wie Du ganz selten vor nachmittags was esse und nur eine Mahlzeit am Tag, mein Magen hat sich dran gewöhnt und ich habe morgens keinen Hunger und mittags auch selten.
Im Moment muß ich wegen Gewichtskontrolle öfter wieder strenger intervallen. Ich habe Probleme mein Sommergewicht zu bekommen und überlege gerade, ob ich eine Fastenzeit starte für mindestens eine Woche.
Eine lieben Gruß und bleibt gesund.
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.06.2020 um 13:19 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1837

Hallo Aqui,
ein Mahlzeit pro Tag, das wäre genau das, was ich anstreben.
Obwohl, eigentlich esse ich auch nur eine Mahlzeit am Tag, nämlich von die 14.00 bis 19.00 !
Neee, das muss noch besser werden. Ich glaube, wir bewegen uns alle zu wenig. Zumindest von mir weiß ich das definitiv, ich habe zwar Lauftraining auf dem Zettel, aber so richtig los geht das noch nicht ... Habe gerade davon gehört, dass Kraft und Energie nicht vom essen kommt, sondern grundsätzlich von Bewegung. Der Körper ist wie ein Dynamo, der durch Bewegung Energie erzeugt.
- Durch Ernährung wird viel mehr Energie verbraucht, als man so annimmt. Darauf beruht ja zum Beispiel die Wirksamkeit von Heilfasten, dass der Körper dadurch, dass er die Verdauungsarbeit einspart, seine Selbstreinigung und - heilung aktiviert.
Es gibt da einige konstruktive Denkansätze von Arnold Ehret, der vor mehr als 100 Jahren gelebt hat, der hat die 'Schleimfreie Rohkost' entwickelt und sich ein Leben lang mit diesem Thema auseinander gesetzt. SEhr interessant und lohneswert, sich damit auseinander zu setzen.

Grüße

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke : Mäuse-Klick



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.06.2020 um 11:52 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1815

Hallo Georgie,

ich kann Dir da nur voll zustimmen, was die Bewegung angeht. Ich war mal sehr aktiv und zu der Zeit hatte ich nie Probleme mit dem Gewicht gehabt. Ich habe viel Sport gemacht, war immer mit dem Rad unterwegs , bin gelaufen, geritten, hab zu Hause noch viel gemacht. Die Betonung liegt auf "hab ich gemacht". Seit ich im Rentnerdasein bin, lasse ich mich gehen, mir fehlt die Motivation. Da ich kein Auto habe, mache ich zwar alles mit dem Rad, aber viel zu wenig und viel zu einseitig. Sauna ist im Moment auch nix (betreffend Gesundheit und Immunsystem) ich sitze viel zu viel auf dem Sofa, zum Glück hab ich einen Hund, aber ein Handicap-Hund, die mit 1/2 Std. pro Gassigang sehr zufrieden ist, also kein Husky, der jeden Tag stramm viele Stunden gehen mag. Man findet ja das - bzw. wird gefunden - was im Moment zu einem passt. Ich habe mich bewußt für einen Handicap-Hund entschieden und liebe mein Mädel sehr und ich habe dazu noch eine absolute Kuschelkatze, die auch sehr wenig Aktivität zeigt. Hmmm.... was soll mir das sagen?
Da ich sehr unzufrieden mit meinem Gewicht bin (ich liege noch im Normalbereich, aber fühlte mich immer im unteren Bereich am wohlsten) möchte ich was ändern.
Fasten ist im Moment nicht mein Thema, intervallen ist sozusagen eine Ruhestufe bei mir, um wenigstens so zu bleiben wie ich bin. Ich bin auf Suche und in Wartestellung. Ich lese ja auch gerade bei Dir, dass Du viel versuchst, ausprobierst, was zu Dir gehört, mit dem Trockenfasten, mit der Rohkost, mit den Kräutern. Ich denke wir haben immer eine Phase, wo wir uns immer wieder versuchen zu finden.

Ich bin auf jedem Fall mal wieder auf dem Weg.
LG Aqui
und viel Erfolg bei allem was Du so vor hast und wer mit intervallen möchte, kann gerne die Erfahrung dazu mitteilen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.07.2020 um 13:25 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 400

Eigentlich gehöre ich ja nicht so richtig zu den "Intervallfasterinnen", weil ich das nicht wirklich regelmäßig eingebaut habe und eher spontan mal einen Tag/eine Mahlzeit auslasse, jedoch nicht planvoll. Aber diese und die nächste Woche habe ich mir vorgenommen, jeden zweiten Tag einen Heilfastentag einzulegen.

Vordergründig des Gewichts, der viel zu schnell wieder knapp(er) sitzenden Hosen und der wieder aneinanderreibenden Oberschenkel wegen. Aber hintergründig ärgert mich, dass ich das schöne Gefühl nach dem Heilfasten wieder so schnell losgeworden bin, dass mir die Selbstbeherrschung und -disziplin fehlt, dass ich mich in meinem Körper gut fühle und vor allem, dass ich gezielt wahrnehme, wonach mir ist und dass ich in diesem Bewußtsein auch die Verlockungen (bei mir vor allem Schokolade, aber auch Brot mit Belag) nicht mehr als solche sehe, sondern bedarfsorientiert esse.

Nachdem das von Sonntag bis sogar gestern mittag hervorragend geklappt hat, und ich nach dem Mittagessen (ein Stückchen Blätterteigpastete, wahrlich nicht viel) pappsatt war (dann aber doch nachmittags ein Kuchenteilchen und abends auch normal gegessen hatte, obwohl kein Hunger) , war der Entschluss gefasst. Und indem ich hier entsprechend poste, ist natürlich die Selbstverpflichtung gegeben

In zwei Wochen steht der Urlaub an, und auch wenn der zu Hause stattfinden wird, will ich doch mich im Bikini und im Sommerkleid gut anschauen können, möchte ich mir ein Eis und einen Shake gönnen können, aber ohne "Drang" dazu und ohne ständig an den Kühlschrank und zu den Keksen zu wandern.

Ist jemand anders auch gerade dabei?

Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.07.2020 um 11:20 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1815

Hallo Natti, und natürlich auch ein Hallo an die Mitlesenden und Mit-Intervaller/innen.
Ich bin immer wieder dabei, mal ernsthafter, mal undisziplinierter, aber ich schaffe es wenigstens mit Intervallen, dass ich nicht ganz frustriert durch den Sommer komme.
Ja bei mir auch nur Balkonien, trotzdem hätte ich gerne eitelkeitswegen meine Bikinifigur, wenigstens vom letzten Jahr. Auch nicht zur vollen Zufriedenheit aber relativ. Ich bin jetzt wieder bei meiner Meßlatte im oberen Bereich (knapp 65 kg) und hätte nichts dagegen 7 kg zu verlieren, aber die Disziplin fehlt. Ich habe auch nicht das Gefühl, als könnte bzw. wolle ich auf den Reset-Knopf drücken, weil ich was in meinem Leben verändern möchte. Nicht, dass ich absolut zufrieden mit meinem Leben bin, sondern eher, dass ich es akzeptiere, wie es ist, nicht resigniere, nicht den Kopf in den Sand stecke, sondern auf der Stelle stehe, aber zusehen will, dass mir wenigstens meine Gummizughosen noch passen. Bei mir setzt sich leider alles am Bauch ab, d.h. die Hosen mit Reißverschluß und Knopf werden zu eng - es leben die Leggins und sonstige bequeme Hosen oder Kleider Intervallen kommt mir von der Form her sehr entgegen, deshalb bleibe ich dabei, heute wäre wieder ein Intervalltag dran. Ansonsten bewege ich mich einfach zu wenig. Sauna fällt bei mir seit Corona aus, Radfahren ist weiterhin drin und natürlich Gassirunden, das war es aber auch.
Seit Corona bin ich sonst sehr häuslich, Treffen mit Familie, wenigen Freunden, Sauna hat bei uns gerade in dieser Woche wieder geöffnet, aber da bin ich noch sehr abwartend und sehr skeptisch. Ich schreie noch nicht Hurra.
Schön zwischendurch immer mal was in diesem Thread von euch zu lesen
Wie gesagt, ich intervalle ganz stillschweigend, freue mich aber, von euch zu lesen.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.07.2020 um 18:06 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 400

Liebe Acqui,
Du bist ja für mich immer ein Vorbild hinsichtlich Selbstbestimmtheit, Ausbalancieren von Geben-und-Nehmen und auch dem sympathischen Versuch und Scheitern im ganz brav und ganz diszipliniert sein. Das mit der mangelnden Bewegung kann ich sehr gut nachvollziehen, wobei es bei mir am Homeoffice liegt. Das ist so viel inzwischen, dass ich den ganzen Tag vielleicht 1.000 Schritte gehen würde. Immerhin habe ich das Fitness-Studio wieder aufgenommen. Und jetzt eben striktes 1:0 (naja, strikt - heute mittag habe ich schon mitgegessen, aber nur vegetarisch, und heute früh und heute abend fällt aus, so dass ich finde, das ist eigentlich fast 24-Stunden ). Das in Verbindung mit abendlichem Sport und insgesamt jetzt die letzten Tage mehr Appetit statt Völlerei, mehr Hineinhorchen statt "einfach-machen" ist schon der richtige Weg.
Insofern hat mir tatsächlich schon der Hinweis auf ein Buch zu Essen als Ersatz im anderen Threat ein wenig Stoff zum Nachdenken gegeben. Ich meine, Christiane hätte hier auch mal so etwas in diese Richtung überlegt...(man vergisst ja doch viele Ansätze auch wieder, selbst wenn sie einem intuitiv einleuchten).
Wenn ich sehe, wie meine Mutter inzwischen in die Breite gegangen ist (die eine sehr hübsche Frau war, auch noch in ihren "mittleren" Jahren), beim Anschauen jedes älteren Bilders nur davon spricht "da war ich noch schlank" und im Grunde die Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihren sozialen Kontakten auch in Essen umsetzt (jedenfalls nicht in Bewegung) - brrr. Und leider färbt das auch ab auf den Umgang mit ihren Kindern, die grds. nicht genug tun, nicht oft genug da sind, sie nicht ernst und wichtig genug nehmen.
Bei mir ist es wohl am meisten das "über die Stränge schlagen", sich nicht an Regeln halten wollen/müssen, wo in meinem Leben schon so vieles strikt durchgetaktet ist. Und eben dass Essen für mich mit Genuss, mit schönen Zeiten, mit Gemeinsamkeit aufgeladen ist, und andererseits mit Stressabbau. Deshalb ist mir die Haptik auch wichtig - gute Schokolade mit "Knack" ist das Mass der Dinge, allenfalls noch Joghurts mit Leinsamen oder Kuchen kommen da heran. Und weicher Käse - ich weiss doch, dass Käse Deine Leidenschaft ist
Wie man allerdings aus solchen Verhaltensweisen herauskommt, ohne dass man sich das schlichtweg verkneift, das bleibt mir schleierhaft. Das Erkennen bestimmter Muster ist ja das eine, aber weder kann ich meine Mutter ändern noch viele andere Dinge beeinflussen, die halt einfach sind, wie sie sind.

Wünsche allen, die mitlesen, einschönes wochenende,
NAtti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum