Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Intervallfasten als Neustart

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )

am 15.12.2017 um 20:06 Uhr
... hat Sabi geschrieben:
Sabi
Sabi
... ist OFFLINE

Beiträge: 67

Hallo zusammen

Ja es geht auf Weihnachten zu, nächste Woche wird bei mir noch gearbeitet und dann habe ich auch zwei Wochen Urlaub ich denke dass ich mich auch erst nach meinem Urlaub noch wieder melden werde. Bestimmt werde ich nächste Woche noch ein paar mal reinschauen und vielleicht auch berichten wie bei mir der Stand der Dinge ist, aber im Großen und Ganzen liegt der Schwerpunkt bei mir nun auch erst einmal woanders. Ich werde weiterhin versuchen mein Gleichgewicht vom Essen her zuhalten da mir das im Moment recht gut gelingt ( mit kleinen Ausnahmen) damit ich nicht wieder völlig zügellos durch die Weltgeschichte futtere ein bisschen schiss habe ich sch on aber ich werde mein intervallen weiter durchhalten.

Was ich noch kurz anschneiden wollte ist der Punkt dass man keine Verantwortung für seinen Partner übernehmen muss. Da steige ich direkt mit ins Boot! Man muss genug Toleranz für seinen Lebenspartner haben, das möchte man ja au h für sich gespiegelt bekommen Oft strengt es mich schon an mit meinem Mann, aber ganz ehrlich gesagt...... Ich bin auch ein anstrengender Mensch. Und das ist mir sehr bewusst, somit nimmt er sicher auch viel anstrengung auf sich, aber er weiß halt auch ift den leichten weg einzuschlagen

Auch beim Thema das man sich selbst gefallen muss bin ich absolut bei euch! Nur mein Partner soll mir optisch trotzalledem weiterhin gefallen. Das steht sicher nicht an erster stelle aber (ich bin jetzt ganz ehrlich) ich habe schon ein paar mal gedanken gehabt das es mir nicht mehr gefällt und es mir so vorkommt das er sich einfach gehen lässt. Ich wollte da nur kurz zu Stellung beziehen

Für die, die ich erst im nächsten jahr wieder lese, ich bin sehr froh in dieses Forum reingerutscht zu sein, es bringt einem sehr viel von euren Erfahrungen zu lesen! Ihr seid mir allesamt sehr sympathisch und ich fühle bei euren Geschichten richtig mit!

Christiane ich hoffe du kommst mit ruhe und Ausgeglichenheit ins neue jahr, auch ohne fertiges Bad!
Aqui, dir alles Gute für deinen Fuß und ich wünsche dir eine schöne ruhige Zeit mit deinen Kindern!
Liora, ich hoffe du übernimmst dich mit der arbeit nicht! Achte gut auf dich und ich wünsche dir das deine Zufriedenheit lange bleibt!
Theechen, dir wünsche ich alles! Vorallem Gesundheit und Schmerzfreiheit!!!! Deine Geschichte geht mir echt nah und ich hoffe du kannst dich jetzt gut entspannen und erholen!
Einstein, hoffentlich bekommst du deinen Rhythmus noch verfestigt, viel Kraft wünsche ich dir dafür!

Ansomsten, wie gesagt melde ich mich bestimmt nächste Woche nochmal

Liebste grüße Sabi


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.12.2017 um 09:09 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Ihr Lieben,

Es ist schön von euch zu lesen. Heute morgen ist es grau und bewölkt, nur der Hund meiner Freunde tapert schon durch die Wohnung. Es ist so still und ruhig. Das geniesse ich gerade, denn Gesellschaft ist mir momentan zu viel.

Die letzten 8 Wochen kratzen gerade an meiner Psyche, ich bin nah am Wasser gebaut und kann die Zeit bei unseren Freunden nicht so geniessen wie sonst. Ihr seid so wertschätzend, dass ihr mich stark nennt, ich fühle das grade leider nicht. Eher fühle ich mich schmerzlich so umschlungen, dass nichts mehr Raum hat. Das erschreckt mich, so war es zuletzt vor 5 Jahren. Ich traue mir viel zu durchzuhalten. Aber im Moment hält mich nicht viel. Nichts zur Hand, was es wirklich erträglicher macht. Aber die Hoffnung auf morgen. Bis dahin muss ich noch die Fahrt zurück schaffen. Nur als Beifahrer, aber es war höchstgradig verrückt mich überhaupt auf so eine weite Reise zu begeben. Dabei sein ist halt doch nicht alles. Jetzt hab ich den Salat und hätte gern einen Hubschrauber mit Liegendtransport. Innerlich lächle ich jetzt über mich. Denn während ich euch schreibe, scheint in mir die Sonne aufzugehen. Es tut gut. Ich mag mich gar nicht so bemitleiden. Ich laufe nur gerade sehr an Grenze des Erträglichen.

Und trotz allem gibt es viel Gutes. Mein Partner nimmt mich liebevoll in den Arm oder stützt mich mit der Hand und ich habe hier vollstes Verständnis. Trotzdem freue ich mich auf daheim, auf das eigene vertraute und den Rückzug. Nur mit meinem Liebsten.

Die anderen werden wach. Auf euch will ich heute Abend noch eingehen, ihr habt viele gute Sachen geschrieben. Danke für euer Vertrauen!

Geniesst den 3. Advent
Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 18.12.2017 um 01:56 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1815

Hallo zusammen,
ein ganz dickes, leises Hallo an Theechen. Ich nehme Dich einfach mal virtuell in den Arm ohne viel Worte aber mit ganz viel Empathie. Ich weiß, wie man sich fühlt, wenn man nah am Wasser gebaut ist und es einem einfach nicht gut geht. Ich erlebe es im Moment auch, weiß aber, dass es ab Januar wieder aufwärts geht. Du Theechen hast ständig Schmerzen, ich hoffe so intensiv für Dich, dass etwas gefunden wird, was Dir hilft.
Schön ist es, dass Du einen Partner an Deiner Seite hast, der Dich fühlt und einfach bei Dir ist. Das ist ein Geschenk, was nicht jeder hat.

Ich bin heute fast 2 Std. Rad gefahren, laufen darf ich ja nicht viel, und langsam fällt mir die Decke auf den Kopf. Nächste Woche hab ich noch einen Krankenschein, aber auch noch einen Geburtstag meines mittleren Sohnes und dann ist ja schon bald Weihnachten.

Wenn alles gut geht, werde ich zwischen den Feiertagen wieder arbeiten gehen, aber wenn nicht, dann eben im neuen Jahr.
Ich mache mir auch keinen Streß, ob essen oder nicht - ab und zu wird intervallt. Ich muß am Ball bleiben, denn ich bewege mich ja viel zu wenig zur Zeit. Anfang des Jahres möchte ich gerne fasten. Ich wünsche euch weiterhin eine schöne Adventszeit.
Eine Umarmung an euch alle
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 19.12.2017 um 14:19 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Ihr Lieben,

Jetzt war ich zu kaputt, noch auf eure Beiträge einzugehen. Inzwischen habe ich für Donnerstag einen Termin zur Infiltration. Wenn ich Glück habe, kann ich mich danach wieder besser bewegen. Das wäre so toll. Die Schmerztherapie versuchen wir umzustellen. Es ist aber schwierig, weil ich so sensibel reagiere und heftige Nebenwirkungen habe. Aber der Arzt hat noch Ideen, das ist ein Lichtblick nach so viel Ärzten ohne weitere Ansätze.

Aqui, du Tapfere. Schön, dass du wenigstens mit dem Rad etwas raus kannst. Sonst bekommt man irgendwann einen Lagerkoller. Was meint denn der Arzt, wann du wiederhergestellt bist?

Liora, du hast ja ein heftiges Arbeitspensum im Moment. Ich wünsche dir, dass du das gut packst und es nicht in Stress ausartet.

Christiane, schöne Weihnachten dir und deinen Lieben. Hoffentlich sind die Baustellen bald endgültig behoben.

Euch allen, Georgie, Eckhard, Sabi, Liora und Aqui, Christiane wünsche ich schöne Feiertage, wenig Stress und gute Erholung. Ihr seid mir sehr ans Herz gewachsen.

Euer Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.12.2017 um 12:32 Uhr
... hat Sabi geschrieben:
Sabi
Sabi
... ist OFFLINE

Beiträge: 67

Hallo ihr lieben.
Ohje theechen das ist ja wirklich alles andere als toll! *dicker drücker! * Ich drücke alle Daumen und dicken Onkel das dir geholfen werden kann. Es ist ja ganz verständlich das du mit der zeit ans Wasser ziehst. Wenn du sowieso eine sensible Person bist und mit dieser dauerbelastung dazu, kann man auch nicht immer standhalten. Und ich finde das muss man auch gar nicht! Weinen gehört genau wie lachen zum leben dazu, nur weinen ist in der Gesellschaft irgendwie unangenehm. Ich muss auch oft und schnell weinen, kann mich oft schlecht distanzieren von den Geschichten anderern Menschen. Einerseits toll so emphatisch sein zu können aber oft doch unverständlich für mein Umfeld.
Schön das dein Partner so rücksichtsvoll und fürsorglich ist! Das ist eine gute Stütze! Ich hofde du hallst uns auf dem laufenden und ich wünsche dir nur das Beste!!!!!

Aqui, gut das du wenigstens radeln kannst irgendwann muss man echt raus! Wie siehrs denn aus mit deinem Fuß ist er noch sehr gesxhwollen? Hast du eigentlich eine Bandage oder Schiene bekommen? Ich hoffe du kannst den Geburtstag von deinem Sohn genießen und hast trotz alledem schöne Feiertage!

Ist bei euch schon alles Weihnachtsfertig? Mir fehlt der Schnee um in die richtige Stimmung zu kommen dabei hör ich schon soooo viel weihnachtsmusik aber ich freue mich schon sehr auf Heiligabend. Getauft bin ich nicht und mein Glaube geht auch eigentlich nicht wirklich in die Richtung aber ich freue mich alle bei uns zu haben, ich bin immer so gespannt auf die Reaktionen auf die Geschenke und genieße die das gemeinsame zusammen sein so sehr! Es ist nun das zweite Jahr das wir bei uns zu Hause feiern und das erste mal ist auch der freund meiner Schwester dabei. Das ist so toll ich freue mich sehr Insgeheim hab ich so ein Bild vor Auge das in 10-20 Jahren eine riesige Familie durchs Haus wuselt und es ein riesen durcheinander ist aber alle gemeinsam die zeit genießen.
Das wäre so schön

So ihr lieben bis die Tage ich freu mich von euch zu lesen und wünsche gute Besserung

Liebste grüße Sabi


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.12.2017 um 12:56 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1815

ein ganz liebes Hallo besonders an Theechen.
Ich drücke Dir die Daumen, dass durch die Infiltration Deine Schmerzen geringer werden. Wir alle wissen, wie richtige Schmerzen nicht nur aufs Gemüt gehen, sondern man es irgendwann auch nicht mehr aushalten kann. Ich neige dazu, ganz vorsichtig Schmerzmittel einzusetzen und hatte lange auch gar keine im Haus gehabt. Nun im "Alter" merke ich, dass ich doch das eine oder andere Wehwehchen bekomme, ganz abgesehen nun mal von dem Sturz, das hätte mir auch mit 30 passieren können. Allerdings hatte ich damals eine sehr gute Falltechnik und hab mir nie was getan. Aber auch die Knochen sind ja mit 60 nicht mehr so wie mit 30, obwohl - wenn ich auf meine Mama in der Hinsicht komme - dann habe ich auch mit 80 Jahren noch keine Osteoporose. Sie ist mit über 80 Jahren rückwärtig damals die Rolltreppe am Bahnhof runterfallen und hatte nur eine Platzwunde am Kopf, weder Gehirnerschütterung noch Oberschenkelhalsbruch, nur blaue Flecken überall. Als ich diesen Sturz gesehen hatte, dachte ich, es wäre mit ihr vorbei.....
Aber die starken Rückenschmerzen, die ich letztes Jahr hatte, haben mich zu Tabletten greifen lassen, die sehr schnell gewirkt hatten und jetzt mit meinem Fuß, konnte ich sie nach 2 Tagen absetzen, das erste mal allerdings erst nach 1 Woche, da wußte ich ja auch noch nicht, dass der Fuß gebrochen war. Mit der Orthese jetzt geht es sehr gut.
Ansonsten bin ich verschont geblieben mit starken Schmerzen. Kopfschmerzen kenne ich gar nicht und ansonsten kann ich gut mit Schmerzen umgehen.
Aber das was Du hast Theechen ist ja mit nichts zu vergleichen. Deshalb sind meine Gedanken bei Dir und alle Daumen drücken.

Ja - es ist Weihnachtsplanung, meine 2 Pakete hab ich weg, eine an meine Tochter und Schwiegersohn im Norden und eins an meine Tante, alles andere hab ich (hoffe ich).
Die Essensplanungen sind verteilt bis Ende des Jahres, jeder ist mal dran. Ich am 1. Weihnachtstag. Ansonsten bringt jeder was mit, wir machen Raclette am 2. Weihnachtstag mit großer Familie, zum Glück wohnen fast alle in unmittelbarer Nähe (längstens 1/2 Std. mit dem Rad - ich denke immer in Radzeiten, da ich kein Auto habe).

Liora, Dir wünsche ich auch eine entspannte Zeit mit Sohnemann, denn im Moment hast Du viel Einsatz zu zeigen, deshalb wirst Du vielleicht eine ruhige Zeit in Familie genießen? Geht Dein Sohn auch zu Papa? Bei einem meiner Söhne leider nicht, bei dem anderen ja, bei dem Dritten sowieso, da ist ja heile Welt.

Bei Christiane, weiß ich wie es aussieht über die Weihnachtstage und ich wünsche Dir natürlich ein ganz lieb gemeintes "OOOOOMMMMMM". und viel Spaß mit Deinen Jungs und Schwielautochter, sowie Deinen Eltern.
Sabi, Du wirst es auch mit dem kleinen und großen Schatz genießen. Weihnachen mit Kindern ist immer was ganz anderes als alleine.
Georgie, Du feierst in der WG? Und Eckhard hat ja auch Familie mit schon größere Kindern, euch allen wünsche ich eine friedliche Zeit und ab Vollmond Januar wird gefastet (?) Ich hab gesehen, der ist am 2.1. Der Wille ist da.......
Habt eine schöne Zeit und Theechen Dir wünsche ich auf jeden Fall Gesundheit im riesen großen Paket
Bis dann
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.12.2017 um 08:06 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Noch einen tief empfundenen Weihnachtsgruß an euch, meine lieben Begleiter in ein achtsames Leben!

Auch ich habe erschrocken gelesen, wie schwer es für euch ist - ein(e) jede(r) trägt ihr / sein Päckchen, und mir hilft es, das eigene nicht gar so wichtig zu nehmen, mal wieder hinzuschauen und meinen eignen Anteil an meiner Situation wahrzunehmen und dass ich in allem Unglück doch ein großes Glück habe, genau hier und jetzt leben zu dürfen, weil da in allem Elend gut für mich gesorgt ist.

Mit widdertypischem Kopf durch die Wand geht es nicht gut, ich habe mir bei einer Sperrmüllaktion mit schweren Gegenständen am letzten Wochenende eine Rippe ausgekugelt, eine gebrochen und einen Teil der irgendwo versteckt wohl doch vorhandenen Bauchmüskelchen abgerissen. Wenn das Atmen schmerzt, fällt es aber sehr leicht, es wahrzunehmen und sich darauf zu fokussieren - und ich werde zukünftig mit großer Dankbarkeit die tiefen und gleichmäßigen Atemzüge in Entspannung genießen können.

Ab heute Nachmittag sickert meine Familie ein, es ist für 12 Personen nur ein rudimentär zu benutzendes Bad vorhanden, aber warum sollte es nicht gehen, vor 30 Jahren war das Standard. Ab Mitte Januar wid gebaut, endlich habe ich Handwerker gefunden. Es ist noch nichts geschmückt, nichts eingekauft, die Zimmer für die Übernachtungsgäste sind noch zu richten - ist aufgrund meiner Ausbremsung und der vielen Zeit beim Tierarzt ein wenig hinten runter gefallen, aber meine Hündin hat das Magenbluten überlebt, es scheint ihr wieder gut zu gehen.

Meine Ernährung war in all den genußreichen Momenten von Abschieden, Ausständen, Geburtstagen und Weihnachtsevents nicht sehr gesund, dennoch sehr achtsam. Ich verspüre keinen Hang zu ungesundem Süß, es zieht mich mehr zu Apfel, Nuss und Mandelkern, zu Trockenfrüchten und auch zu eiweißhaltigen Speisen. Da hat sich ganz viel verändert. Noch beobachte ich - nach dem Januar-Vollmond-Fasten möchte ich wieder ein klein wenig an den Stellschrauben drehen.

Über eure Begeitung freue ich mich sehr, auch wenn es mir sehr leid tut, dass ihr teilweise wirklich harte Erfahrungen machen müßt. Aqui hat mich auf die Wünsche ans Universum gebracht. Da darf ich ja schon lange beobachten, wie dein Grundvertrauen dir immer wieder im Leben aus den scheinbar aussichtslosen Situationen raus hilft. Habe mir nun das Buch "Bestellungen beim Universum" besorgt und werde es sehr neugierig lesen.

Ich wünsche euch die Weihnachten, die eure Seele zu dieser Zeit braucht, laut oder leise, lebendig oder / und geborgen. Wir sind ein großes Stück weiter zu uns selbst gekommen und werden diesen Weg bald miteinander fortsetzen. Weihnachten ist zu jeder Zeit und in fast allen Kulturen eine besondere Zeit gewesen, eine des Innehaltens und wo die Grenzen zwischen zeit und Raum verschwimmen. Ich neige auch eher den Rauhnächten zu, aber auch das Leben im Zeichen von Frieden, Dankbarkeit und Verzeihen sei mir ein Vorbild.

In diesem Sinne uns allen eine befruchtende friedvolle Zeit!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(von wem das ist, habe ich vergessen)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.12.2017 um 09:51 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1836

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 24.12.2017 um 11:39 Uhr ]

Liebe Christiane,
was machst du nur für Sachen? Dabei bist du doch diejenige, die uns die Achtsamkeit so sehr ans Herz legt?? Das ist jetzt kein Vorwurf, nur eine Feststellung, Regenwürmchen. Just gestern hat mir einer meiner Mitbewohner - Freunde den Eckehard Tolle ans Herz gelegt, vor allem dieses Video:
Mäuse-Klick
Es bezieht sich auf den "Schmerzkörper", den so genannten ... (habe ich vorher auch noch nix von gehört). - Widderkopf und so weiter, das mag ja alles seine Richtigkeit haben. Aber auch bei körperlich schwerer Arbeit darf man das Gefühl zu seinem Körper nicht außen vor lassen. Ich hab das ja mit den schweren Steinen und meinem Rücken auch immer mal gehabt, musste immer wieder durch diese schmerzhafte Erfahrung hindurch. Das müssen wir lernen, sich selbst verletzen, jemand anderes verletzen, wo ist da der Unterschied. Beides ist uns nicht gestattet! Also Kopf und Gefühl müssen zusammen.!
Ist es nicht so, dass wir letztendlich mit den anderen (vielleicht auf einer anderen Ebene) genau so umgehen wie mit uns selbst?
Den Eckehard Tolle möchte ich mal allen empfehlen, auch seine anderen Videos. Er beschreibt so einig Mechanismen sehr gut und wie man Abstand gewinnt von seinem Gedankensalat, negativen Gefühlen usw. Gerade da habe ich selbst Bedarf, weil ich gerne mal in die Falle tappe, von mir meine, nichts wert zu sein und mich dann selbst fertig mache, über Tage und Wochen.
Nun sind wir im Winter angekommen, gestern war die Wintersonnenwende und die Tage werden wieder länger. Das lichte Prinzip nimmt wieder zu und gewinnt die Oberhand (wieder mal die alten Chinesen, ne? ) Und so wünsche ich uns allen, dass es so kommt und es lichter wird und wir an Erkenntnis wachsen und unsere Schwierigkeiten sich mal in Luft
auflösen.
Ja was gibt's neues? Unser Kabelanschluss ist endlich fertig und ich kann wieder am PC schreiben. Ein kleines Wunder nach all der Zeit, vier Monate ohne Anschluss, immer nur mit Datenvolumen, Handy oder Tablet.
Und ab heute faste ich. So unmotiviert und sinnlos, wie ich die letzte Zeit gegessen habe, habe ich so noch nicht erlebt. Allerdings habe ich auch noch nie so oft gefastet vorher. Und so ist es doch wieder die Notbremse, die ich ziehen musste. Leider.

Ich schreibe nachher noch was. Muss eben mal was tun.

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."
(J.H.S. 1950 - 2010)



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.12.2017 um 10:44 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1836

Mäuse-Klick

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."
(J.H.S. 1950 - 2010)



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.12.2017 um 08:40 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

Guten morgen meine Lieben

Ich liege noch im Bett und habe das Bedürfnis, mich bei euch zu melden, mit allerbesten Wünschen für euch alle!
Ich hoffe eure Weihnachtsfeiertage sind genau so, wie ihr es euch vorgestellt habt, mit familie oder freunden und/oder viel Ruhe, Schönen Momenten, Besinnlichkeit und Verbundenheit.
Bei mir ist alles in Ordnung, ja, genau so fühle ich es. Am 24ten waren wir alle bei meiner Schwester, meinem Schwager und meiner Nichte. Es war richtig schön, nicht gezwungen, sondern entspannt, familiär, aber nicht "zu eng", einfach locker
Die kinder haben sich sehr gefreut miteinander zu spielen, der Weihnachtsbaum und alles war voller Liebe hergerichtet, es lief schöne musik und die geschenke waren genau richtig - nicht zu viel, sondern gut ausgesucht, sinnvoll und ja, freude spendend. Ich muss ehrlich zugeben dass ich mich auch auf geschenke gefreut hatte, hehe. Doch am besten ist es, dass meine schwester und ich jetzt wieder diesen WIRKLICHEN, nicht künstlich erzwungenen Rahmen für uns gefunden haben.
Und mit meiner nichte läuft es auch immer besser, sie kommt richtig auf mich zu und ist mir viel zugewandter.
Gestern war dann ein sehr ruhiger tag.
Ja,aqui, mein kind ist seit gestern mittag beim papa, bis heute mittag, so 14/15 uhr. Er hat ja heute geburtstag. Bei allen unstimmigkeiten, Verletzungen ect war es mir dieses jahr doch enorm wichtig, die Feiertage ubd Geburtstag aufzuteilen. Letztes jahr war mein kind nicht beim Vater, dieser hatte keine eigene Wohnung, wohnte beim vater im haus in einem Apartment und da war es eng und nichts hergerichtet ect.
nein, also ich bin im Interesse meines kindes dieses jahr sehr froh, dass alles genau so ist, wie es ist.
auch die tochter meines ex-freundes ist konstant dort (die fast 20 jährige, sieht aber aus wie 15/16 und benimmt sich so) und ich glaube dass das schön ist für mein kind. Zu wissen dass der papa auch für ihn da ist, auch andern orts einen teil der Familie "repräsentiert".
Heute mittag kommt dann meine mutter und noch die patentante meines kindes zu mir. Wir feiern Geburtstag, Weihnachten ist heute offiziell rum für uns

Wie geht es mir sonst..gut Meine Arbeit war letzte Woche nochmal total viel, ja, zu viel, 5 Tage, spät,früh,spät,dauernd wechsel, aber ich wusste dass das eine Ausnahme ist und hatte Kraft mit blick auf schöne Feiertage.
Diese woche muss ich 4mal, ab Donnerstag, aber konstant frühdienst, da hab ich abends noch zeitlichen Spielraum. Meine mutter ist ja zurück von ihrem onkel..sie passt diese Woche auf, und nächste woche ist sie wieder für 2 Wochen weg, aber Kindergarten wieder geöffnet.
Es läuft alles in geordneten bahnen, so kommt es mir vor und ich arbeite gedanklich und alltagstechnisch daran, diesen status quo zu halten. Einige neue Dinge stehen im neuen jahr an, aber diese können mit Ruhe geregelt werden (meine mutter sls tagesmutter anmelden ect ect).
Essenstechnisch bin ich relativ zufrieden. Ich muss sagen, dass sich seit dem letzten fasten mein Verhältnis zu Süßigkeiten, Zucker generell immernoch sehr gewandelt hat. Ich nasche noch gerne, ja, aber ich bleibe bei EINER sorte, wenn ich irgendwas nehme und dann sind die Mengen richtig GERING (für mich jedenfalls, zb 4 duplos für den ganzen tag).
Allgemein achte ich wahnsinnig darauf LANGE Essenspausen zu machen, am liebsten 5-6, mindestens 4 (falls ich dann einen Nachtisch oder was kleines möchte). Ich esse viel Gemüse, allerdings roh, obst momentan nicht so sehr, aber das möchte ich noch ändern. Da ich jetzt wieder ein geregeltes Einkommen habe, will und darf ich mir die LebensMittel hoffentlich "gönnen", nach denen es mich verlangt. Gerne wieder beeren, Birnen ect.
bei der Arbeit trinke ich aber immer, immer, immer 2 große glässer frisch gepressten Orangensaft, das tut gut.
Spät abends esse ich momentan (das MUSS so bleiben!) garnicht mehr. es ist so ab 18 uhr schluss, ok War auch schon 19 uhr, da ist noch verbesserungspotenzial. Doch früher hab ich ja sogar um 21 uhr noch was gegessen, wenn ich emotional mies drauf war und ohne große Konsequenzen zu fürchten.
Doch es fühlte sich nicht gut an.

Wie geht es euch allen? Ich hab die letzten beiträge eher quer gelesen, nicht alle Details
Christiane, bald gehrs bad-technisch los bei dir! Aqui war krankgeschrieben - wie ist es jetzt mit dem fuß??
Sabi freute sich wshnsinnig auf Weihnachten mit sehr viel Familie - war es so schön wie du hofftest?
Theechen hat Urlaub und neue medizinische Hoffnung in sicht - wie ist jetzt der Stand??
Georgie, du blickst optimistisch auf wieder länger werdende tage und ein neues Jahr? weißt du wie es jetzt fastentechnisch weitergehen wird?
Einstein, du hast im kloster so viel Energie gesammelt, was sind deine ziele im neuen Jahr?

So, wie geht's nun weiter..wer will fasten und aus welcher Motivation heraus? Ich glaub abnehmen ist momentan nicht mehr wirklich aktuell hier, eher Grundsätze, neue Gewohnheiten festigen und alte,ungesunde noch mehr verblassen lassen?
Ich bin recht unentschlossen, also mein körpergefühl ist völlig in Ordnung, aber ich hab auch kein problem mal wieder zu verzichten und nichts gegen die innere Ruhe und das "keine bewusste mahlzeiten einplanen müssen" durchs fasten.
Beginn? Weiss nicht. Länge? Keine ahnung Ich mach mir mal Gedanken.

viele knuddelige küsse an euch alle, Liora

--
~ Sie haben mir mein Herz gebrochen. Es schlägt, doch es lebt nicht mehr ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum