Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Aufbauen, bewußt genussvoll essen, Fastenerfolge halten - Austausch!

» Forum: Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 )

am 11.03.2018 um 06:25 Uhr
... hat schlunzke geschrieben:
schlunzke
schlunzke
... ist OFFLINE

Beiträge: 21

Guten Morgen,

endlich wird es Frühling. Für heute habe ich die erste Radtour geplant.
Ich bin in dieser Woche schon etwas näher am Sport gewesen, aber mehr als 20min waren nicht drin. Draußen mit dem Fahrrad, dürfte das schon ein Stündchen mehr werden.

Ich esse noch ziemlich diszipliniert, Früh mein Rührei (gestern) oder Haferflocken (heute).
gestern mittag gab es rote Linsen indisch und am Abend den Rest Stremellachs mit Salat.und eine Waldmeisterbowle to go.
Trotzdem nehme ich zu. zwar nicht viel, aber stetig.
Der Kühlschrank ist voll, ich will essen worauf ich Appetit habe, aber aufpassen, aufpassen, aufpassen.
Liebe Natti, in deinem Sinne. Genussreich, ausgewogen aber bewusster
Einen Tag auslassen kann ich noch nicht. schaffe ich einfach nicht.
Liebe Grüße
Schlunzke


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.03.2018 um 08:58 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 290

Guten Morgen allesamt!

Oh ja, @Schlunzke, der Frühling kommt! Gestern nach draußen gegangen und NICHT gefroren! Und abends Fahrradfahren zu einer Verabredung OHNE inneren Schweinehund-Überwinden! [Merkte allerdings, dass ich deutlich langsamer geworden bin, bin vermutlich seit sechs Wochen oder so nicht mehr gefahren ]

Ich möchte auch gerne auf dieser Seite "schrauben" - also konsequent meine 10.000 Schritte am Tag einhalten/Runde Fahrradfahren etc. Die Vorstellung, die Muskeln würden "einfach so" Kalorien verbrennen, die ich dann in Form von gutem Essen nachladen kann

Ich habe jetzt etwas mehr als >59kg. Das finde ich sehr positiv (wären im Endeffekt gut zwei Kilo weniger, fühlt sich aber deutlich mehr an am Hosenbund/Oberschenkel/Bauch). Was ich sehr deutlich spüre (s. erste Seite, selber Text wie letztes Jahr ): Wenn die "Disziplin" auch sonst stimmt, klappt es recht gut. Aber wehe, da bricht es ein...

Hoffentlich verführt Dein voller Kühlschrank Dich nicht zu sehr!

Herzliche Grüße
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 13.03.2018 um 07:59 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 290

Guten Morgen!
Kennt Ihr das dass man morgens aufwacht, aufsteht und merkt: Das wird ein blöder Tag?! Stimmt dann gar nicht zwingend, aber das Gefühl ist so blöde

So ging es mir heute morgen. Irgendwie keine "Widerstandskraft", kein "Disziplinwille". Gestern alles aufgebraucht? Ich hatte - vor allem nachmittags - einen solchen "Hunger"... Letztlich habe ich es ohne Zwischenmahlzeit und ohne Snack geschafft, mit Tee, Verdrängen, Wegarbeiten, Herumlungern im Internet etc. Aber die ganze Zeit war dieses nagende Gefühl da. Abends habe ich mich dann richtig "satt" gegessen, recht genussvoll, aber im Prinzip zu viel (was aber auch am übervollen Kühlschrank liegt, dessen herrliche Innereien nicht schlecht werden sollen ). Trotzdem: 59,1. Ich würde wirklich gerne die 58 vorne sehen, aber mit dem Einstieg in den heutigen Tag sehe ich schwarz (und habe schon wieder Hunger, dabei habe ich ein ganzes Brötchen mit Skyr (also jede Menge Eiweiss) samt Leinsamen gefrühstückt... ).

Die Überlegung, diese Woche vielleicht noch einmal eine Heilfastenwoche einzulegen, hat sich dann auf diese Weise gestern auch verflüchtigt. Ich hätte es nicht hinbekommen. Auch eine neue Erfahrung - nicht der innere Schweinehund, den ich genau kenne, sondern wirklich das Gefühl einer "Grenze".

So, damit will ich aber genug gejammert haben. Arbeitstag liegt vor mir, Programm ist heftig, jetzt muss es dann auch mal losgehen.

Allen Leser(innen) einen guten Tag,
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 14.03.2018 um 08:41 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 290

Guten Morgen allerseits!
Der Hunger hat sich gestern fortgesetzt... Sehr merkwürdig. Denn morgens hatte ich ein ganzes Brötchen mit Skyr und Leinsamen und Marmelade gegessen - sonst ist es bei mir nicht so üppig.... Ich war aber standhaft, nur abends habe ich wirklich zugeschlagen. Frisches Brot mit Butter, Reste vom Mittagessen (Schweinefilet), dazu Avocado mit Krabben (danach habe ich immer nach dem Heilfasten einen enormen Yieper), viel Salat, und toller frischer französischer Käse...hmmmm! WEnigstens habe ich es geschafft, dem Süß-/Schokoladenhunger standzuhalten. Auch ansonsten bin ich mit meinem Durchhalten zufrieden. Aber so kann es ja nicht weitergehen. Jeden Tag hungern geht gar nicht... Die 59 ist natürlich auch noch vorne, immerhin stabil, und das trotz wenig Bewegung

Insgesamt bin ich aber zufrieden. Die noch laufende Fastenzeit hilft mir enorm: Kein Alkohol (macht mir gar nichts aus), keine Schokolade (schwer)/Süßkram. Und mangels "Ausreden" wie Dienstreise diese Woche auch mal komplett . Vermutlich sollte ich das mal in den Herbst integrieren - vier Wochen lang Verzicht auf Süß und Alkohol würde vermutlich schon ein ganz anderes Gefühl geben, ohne dass es gleich ein Heilfasten sein muss. Mal schauen!

Bin gespannt von Euren Aufbau-Nachfasten-Erfahrungen zu lesen und Euren Strategien zum bewußt genussvoll essen!

Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.03.2018 um 08:37 Uhr
... hat Kathrin67 geschrieben:
Kathrin67
Kathrin67
... ist OFFLINE

Beiträge: 124
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Guten Morgen ihr Lieben,
endlich hab ich mal wieder Zeit hier 'rein' zu schreiben .
Meine Ernährung hab ich bis auf das Wochenende (hatte ja Geburtstag und das fast 3 Tage lang ) noch im Auge. Gestern habe ich dann aber meine basischen Vorsätze über Bord geworfen und ca 400 gr. Kräuterquark + ein Roggenbrötchen gegessen . Aber Mädels...es war sooooo lecker .
Alkohol trinke ich seit dem Fasten auch nicht mehr wochentags und Kaffee hab ich gestern erst das 1. Mal wieder getrunken. Habe gerade meinen Caro-Kaffee vor mir stehen; passt .
Gestern war ich beim Arzt wegen einem Check up. Blut und Urin wurde im Februar untersucht und nun also die Auswertung. Tja was soll man sagen; ich bin einfach zu fett. Meine Fettwerte liegen bei 6,5 (6 wäre die Obergrenze)...Keine Ahnung . Ich frage mich gerade, ob ich sowas als Fastenleiterin wissen müsste .
Außerdem bin ich mit 80 kg bei 1,70 m zu schwer. Als ob ich das nicht selber weiß . Sie fing dann an mit gesunder Ernährung und Sport. Daraufhin hab ich dann geantwortet, dass ich gefastet habe und nun auf einem guten Wege bin.
Das Allerblödeste allerdings war, dass die Ärztin nur eine Vertretung war. Ich geh sowieso nur einmal im Jahr zum Arzt und dann habe ich auch noch mit einer Vetretung zu tun; die mich nicht kennt und die ich nicht kenne. Irgendwie fand ich das bescheuert .
Wochentags ernähre ich mich seit dem Fasten 16/8. Am Wochenende will ich nicht an Zeiten gebunden sein. Ich probiere aber auf meine Ernährung zu achten. Morgen und Samstagabend gehe ich aus essen, dann mache ich mir mittags nur eine Gemüsesuppe.
Sonntag weiß ich noch nicht. Da bin ich nämlich auf meiner ersten Messe als Fastenleiterin...spannend .
Sport mache ich fast jeden Tag etwas; entweder zuhause die BBC-DVD von Silke Kayadelen oder ich geh in's Fitnessstudio.
Auf der Waage war ich immer noch nicht. Vielleicht Ostern. Aber das weiß ich noch nicht.
Nun gut, das war's erstmal wieder von mir.
Lasst es euch gut gehen und seid lieb gegrüßt von der Kathrin aus Dresden .

PS: Übrigens hatte ich (schon)gestern diesen Anflug von 'Heimweh' nach dem Fasten. Es scheint dann alles um so einiges leichter

--
„Nicht wollen ist der Grund, nicht können nur der Vorwand.“
Seneca, römischer Dichter und Philosoph, ca. 1 – 65 n. Chr.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.03.2018 um 16:04 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 290

Hallo alle miteinander!

Ein weiterer Tag HUNGER . Verstehen tue das, wer will. Und täglich 100g mehr auf der Waage, obwohl ich mich wirklich ziemlich zusammenreisse. Wobei ich gestern nachmittag gesündigt habe: Toblerone, Schokolade. Zwar tatsächlich einigermassen genussvoll und nicht "bis zum Rand", aber trotzdem Mist.

Heute habe ich mit Ach-und-Krach das Frühstück ausfallen und dafür das Mittagessen schon um 12:30 durchgezogen. Und habe schon wieder Hunger...

Wenn das so weitergeht, geht es gewichtstechnisch eh' nicht nach unten, und ist der essenstechnische Fastengewinn dieses Mal wirklich bescheiden. Ich fühle mich als ob der Körper sagte "nachholen, nachholen".

@Kathrin: Es tut mir so leid, dass es so blöde läuft! Blöde Ärztin, blöde Umstände, blödes Gefühl. Super, dass Du trotzdem dran bleibst! Und Rom wird nun mal nicht an einem Tag erbaut, und Essensumstellungen laufen halt auch nicht von alleine. Und wenn Du jede Woche 1kg abnehmen würdest (würdest - wäre ja viel zu viel!), dann bedeutete das, dass Du über 9.000 Kalorien pro Woche einsparen würdest, also faktisch jeden Tag über 1.000. Wie sollte das gehen außer durch ein dramatisches Weiterfasten? Insofern kann es nur darum gehen, sich langsam heranzutasten. Und wenn Du nun mit 16/8 gut klarzukommen scheinst und auch in Maßen an die "Dick"macher herangehst, dann bist Du doch auf dem besten Weg, den es geben kann! Lass' Dich nicht entmutigen!

Was die Details angeht: Ich denke, als Fastenleiterin braucht man schon sehr viel physiologische, auch biochemische Grundkenntnisse zur Ernährung, zum Stoffwechsel, um die BEdeutung des Fastens erklären (und vorher verstehen) zu können. Jedenfalls ich würde das erwarten, dass ich eine Anleitung und ein Verständnis abrufen kann, das über mein eigenes Internet-Vorwissen hinausgeht. Und natürlich muss man die Werte einordnen können, mit denen Fastende bei einem auflaufen. Aber das haben Sie Euch ja in dem Einführungskurs alles erläutert. Dass man dann konkret mal einen Wert nicht kennt, hängt vielleicht auch mit dem konkreten Labor zusammen. Dieser Fettwert ist mir als solcher noch nicht begegnet... Vielleicht setzt Du Dich noch einmal mit der Ärztin (dieses Mal Deines Vertrauens) zusammen und lässt Dir wesentliche Parameter erklären?

Herzliche Grüße
Eure
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2018 um 16:29 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 290

Hallo in die Runde!

Heute mal kein Hunger , sondern "nur" dieses Nach-Fasten-Gefühl des häufig leeren Bauchs. DAS wiederum mag ich (und ich wünschte, ich könnte es mir über das Jahr erhalten - das wäre Teil meines individuellen Ziels! )

Heute abend wird groß gekocht (Freundesbesuch), darauf freue ich mich. Überhaupt am Wochenende viel Besuch (hier und wir machen selbst). Da wird natürlich auch gegessen werden, aber da bin ich im Moment guter Dinge, dass es mir gelingt, genussvoll weiter zu essen.

Irgendwie kaum zu glauben, dass es gerade mal zwei Wochen sind, die jetzt erst hinter einem liegen...!

Wünsche Euch ein schönes, genussreiches, gut-tuendes Wochenende,
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.03.2018 um 11:23 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 290

Guten Sonntag in die Runde!

Freitag abend sehr gut gekocht und gegessen , nur die Pralinés danach habe ich fast allen gegessen Das würde mich nicht stören ("genussvoll essen"), hätte ich nicht auch die sechs mit Marzipan gegessen, die ich eigentlich nicht sonderlich mag. DAS ist dann nicht mehr "genussvoll essen". Naja.

Zum Ausgleich jeweils das Frühstück ausgelassen, das geht im Moment wirklich am einfachsten. Gestern mittag und abend dann gleich wieder schöne Mahlzeiten, liebevoll zubereitet, in guter, intensiver Gesellschaft, gute Gespräche, ein schönes Gefühl des "Dass man mit anderen Leuten so Verbindung haben kann, tut so gut!". Ein paar Kartoffeln mit Butter zuviel (wenn die Kartoffeln richtig schmecken, ist das sooo lecker!), und viel zu viel Früchte-Tiramisu, aber dafür den Wein fast stehen gelassen und viel Tee getrunken. Das kann ich sowieso ohne Probleme (bin damit aufgewachsen, dass Menschen, die Alkohol zum Vergnügt-Sein brauchen, bedauernswert sind), aber schön war eben, dass ich spürte, es kommt "aus mir". Kein Bedürfnis hier nach "über-die-Stränge-schlagen" o.ä. (oh, das kenne ich so gut, muss ich mal üben, es so geplant und damit so genussvoll zu machen wie bei LuChia - ein herzlicher Gruß in diesen Threat und gutes Durchhalten Euch beiden!), sondern wirklich bewußtes Essen. Wird mir übrigens erst jetzt, wo ich es hier schreibe, so richtig deutlich vor Augen geführt. Auch ein Grund, diesen Threat zu betreiben - ich reflektiere doch ganz anders über mich und mein Essverhalten. Ich hoffe, Tonia hat genügend Speicherplatz

Jetzt spüre ich allmählich wieder ein leichtes Hunger-/Appetitgefühl. Gut so! Ich will versuchen, das vor den Mahlzeiten jeweils aufzubauen.

Noch eine schräge Erfahrung: Ich habe ja letzte Woche viel Hunger gehabt. Freitag hatte ich das nachmittags auch (trotz normalen Mittagessens, nur kein Frühstück). Gegen Abend wurde mir dann auf einmal richtig schummerig. Habe dann mit 2 TL Honig, schließlich auch Brot mit Butter und Salz gegegesteuert, was auch klappte. Aber schräg war das schon. Was mir während des Fastens nie passiert, erschien mir da der Fall zu sein: Speicher leer, kein Rückgriff auf die Depots möglich... (die sind schon noch da, keine Sorge ). Irgendwie spiegelt das auch die Waage - die bleibt nämlich <59kg trotz guten Essens. Als ob da gerade ein Defizit besteht...

So, trotz neuerlichen Schneegriesels und vieler Kälte - der Frühling kommt (ich freue mich immer so über Schlunzkes ersten Satz, der bei mir bei Aufruf des Forums erscheint). Irgendwann. Und dann mit Macht. Immerhin ist jetzt schon März, so dass ich anfange, Frühlingsblüher ins Haus zu holen!

Herzliche Grüße in die (stille) Runde,
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.03.2018 um 11:32 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 912

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von LuChia am 20.03.2018 um 11:32 Uhr ]

Zitat:


natti schrieb:

....,muss ich mal üben, es so geplant und damit so genussvoll zu machen wie bei LuChia - ein herzlicher Gruß in diesen Threat und gutes Durchhalten Euch beiden!)





Vielen Dank Natti, vor allem nochmal für den lebensverlängernden Tee : - )
Er ist gerade angekommen, ich trinke den ersten Topp voll und muss sagen: Ein wohlschmeckender Kräutertee. Habe nun einen Jahresvorrat hier und werde ihn täglich trinken.

Dir wünsche ich weiterhin viel Erfolg bei deinem Vorhaben zum genussvollen Gewichthalten!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.03.2018 um 13:17 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 290

Und wieder ein Gruss in die Runde - mit dem Frühling wird's ja wohl erst einmal nichts Dabei geht es nächste Woche in den Urlaub, aber nicht in den Süden, und da hatte ich eigentlich auf Frühlingsgefühle, Weinchen auf der Terrasse, erstes Grillen, etc. gehofft... Naja...

Gestern war ich dienstlich unterwegs, und ich muss sagen: Das ist für mich die echte Herausforderung. Essen zwar in geselliger Runde, aber eben "auf Draht". Professioneller Gastgeber sein, dafür sorgen, dass alle sich wohl fühlen, zu Wort kommen, die eigenen Botschaften untergebracht werden können, ... - das ist zwar kein "Stress" im eigentlichen Sinne (ich mache das an sich ganz gerne), aber es ist jedenfalls nichts, bei dem ich in mich hineinhorchen und nachschmecken könnte...

Eigentlich sollte ich das Essen dann vermutlich ganz lassen, aber das gelingt mir nicht. Fremdes Essen (Caterer) mag ich nämlich sehr gerne , und gestern gabs tatsächlich richtig guten Kuchen und richtige Kekse, wie selbstgebacken.

Ärgerlich allerdings: Spät abends wieder zu Hause (eigentlich wollte ich einfach Abendessen ausfallen lassen und mich so wieder "einholen") überfiel's mich dann: Kuchen, Kekse, dazu zwar auch ein Tee - aber eher stopfen als schmecken. Lecker war's aber schon MIST. Das Motto klar erkannt: Zu Hause sollte es dann "herunterkommen" sein, sich gutgehen lassen...

Die Waage meint es aber gut mit mir (zudem auch 17.000 Schritte gestern). Heute morgen habe ich mit Joghurt + Leinsamen zurückgefahren, und ich will hoffen, auch heute mittag gelingt es mir Maß zu halten.

Ich würde mich über Erkenntnisse/Einschätzungen freuen!
Eure
Natti

PS: @LuChia :Ich hoffe, er schmeckt nicht nur, sondern hilft auch! 1 Tasse soll, glaube ich, schon reichen. Nicht, dass Dir der ganze Schwung abhanden kommt


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum