Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Aufbauen, bewußt genussvoll essen, Fastenerfolge halten - Austausch!

» Forum: Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 )

am 26.02.2020 um 15:26 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 292

Liebe Acqui, liebe Christiane,
wie schön von Euch zu lesen Und dass wir womöglich gemeinsam fasten - super!
Habe dazu eine Threat aufgemacht,
Eure
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.05.2020 um 12:37 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 292

Hallo in die Runde!
Heute melde ich mich aus zwei Gründen, einmal um mich selbst wieder "auf die Reihe" zu bekommen (und da hat dieses Forum und die damit verbundene Öffentlichkeit und Ehrlichkeit sich selbst gegenüber immer schon viel Wert gehabt) und gleichzeitig auch, um den Aktivitätslevel wieder hochzufahren. Mir hilft ja schon immer, andere gelegentlich mal zu lesen, um mich wieder mehr zu befassen mit gesunder Ernährung/Einklang von Essen, Gelüsten und Sich-gut-Sein . Zum Zweiten trägt dann hoffentlich das erste wieder bei!

Ich krisele derzeit vor mich hin (und bitte nicht Corona anführen - das mag zwar Auswirkungen haben (ich schlafe sehr schlecht), aber ich möchte mich nun gerade davon nicht beeinflussen lassen, denn mir geht es persönlich eigentlich sehr gut (Homeoffice sowieso, Familie "sicher", viel frische Luft und viel Distanz möglich).

Seit mehreren Wochen ist ohnehin die gewählte Strategie (am Wochenende Süß, Alkohol, Essen ohne Bedacht/Disziplin etc., unter der Woche Verzicht darauf) nicht aufgegangen. Ein - mal wieder - Grund dafür war eine Immobilität aufgrund einer Muskelverletzung, da ist die Disziplin flöten gegangen. Wie immer: Entweder man ist ganz diszipliniert oder gar nicht...

Jetzt aber ist das Gewicht innerhalb von wenigen Tagen auf knapp 62kg gestiegen, also drei Kilo mehr als davor . Grund waren üppige Essen (u.a. zwei, drei Treffen draussen, mit Abstand etc. mit Freunden - alles legal, aber offenbar eine Einladung zum ...) und eben kaum Bewegung.

Nun ist Gewicht nicht alles, aber die Waage zeigt eben auch einen Fettanteil um 8% mehr an (nicht etwa um 8% gestiegen).

Genau da wollte ich aber nicht (mehr) hin; ich wollte diese körperliche Fitness durch Radfahren, Turnen, etc. als Dauer-Einrichtung haben, zusammen mit maßvollem Genuss ein Wohlfühlgewicht und Wohlfühlen im eigenen Körper erhalten.

Verrückterweise sehe ich alle diese Dinge, und ich kann sie auch deutlich benennen: Nach dem Heilfasten konnte ich wirklich das essen, wonach mir war, und das waren ganz unterschiedliche Dinge; da konnte ich vor dem prallen Kühlschrank stehen und lauter leckere Sachen anschauen und feststellen "danach ist mir nicht"; ich konnte ein, zwei Stück Schokolade geniessen und es war gut.

Jetzt dagegen stelle ich mir selbst ständig ein Bein nach dem anderen - nach der morgendlichen Waage wollte ich den Tag über eigentlich gar nichts essen (Intervall einlegen). Aber jetzt gibt es ja ... ach so lecker ... also werde ich doch ein kleines bisschen ... - was zur Folge gestern hatte, dass ich zweimal nachgenommen habe (es war auch lecker, aber es war eben nicht das, was ich mir vorgenommen hatte). Vor allem aber: Dann doch viel Stress im Homeoffice, ein riesiges Pensum, viel zu wenig Selbstbestimmtheit. Privat einige Baustellen, die nicht von mir abhängen, aber da sind. Unausweichlich.

Und so bricht auch die letzte Bastion, die ich mir gesetzt hatte: Sobald die 60kg überschritten sind, wird solange gefastet, bis ich da wieder bin.

Das morgendliche Verzichten fällt mir sehr leicht, dafür ist (seit ungefähr einem Jahr) das abendliche schwer(er) - eigentlich nur, wenn ich gar nicht da bin. Familiär alles unproblematisch, dass ich mal eine Mahlzeit ausfallen lasse, wissen alle inzwischen und kommentieren es nicht etwa abfällig oder so, eher mit diesem Unterton von "ich könnte das nicht".

Tja.

Dieses Posting ist also der Versuch, wieder zurück zu gehen. Mir also selbst wieder stärker vorzugeben, was ich will. Mich zu erinnern an das, was ich erreicht hatte. Anzuknüpfen an eine gesunde, selbst-zentrierte Disziplin mit Bewegung (Turnen bekomme ich seit der Zwangspause gar nicht mehr hin, letzte Woche wenigstens mal wieder Radfahren), gutem Körpergefühl, bewußtem Essen.

Herzliche Grüße an alle Mitleser(innen) und an Tona für diese Möglichkeit des Ergusses

Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum