Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: 'Die Magische Woche', der natürliche Rhythmus. Monatliches, einwöchiges Fasten mit abnehmendem Mond

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 )

am 16.09.2022 um 08:07 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

Heute Tag 6 und ich habe heute morgen um 3 Uhr früh was getrunken. Weiß nun auch nicht, ob ich darüber froh sein soll, aber ich faste jetzt lieber mit Wasser weiter.

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.09.2022 um 23:01 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 17.09.2022 um 14:09 Uhr ]

Nachdem ich jetzt insgesamt ungefähr 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit getrunken habe, kehre ich morgen wieder zum Trockenfasten zurück. Immer so hin und her, so wie es dem Körper angenehm ist. Momentan könnte ich eh kein Wasser mehr trinken.
Morgen ist dann die erste Woche des abnehmenden Mondes gelaufen und da ich etwas ungeduldig bin, aber auch weil die Zeit dafür da ist, faste ich auch noch die restliche Zeit bis Neumond
🌘🌑. - Solange es der Körper erlaubt natürlich.
Die Zeit vergeht sehr langsam im Moment und ich hoffe auf ein Fastenhoch, wie ein Surfer auf seine Welle wartet , die ihn weit voran trägt. 🏄‍♂️

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 17.09.2022 um 15:49 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 18.09.2022 um 05:05 Uhr ]

Heute ist der 7. Fastentag, die Hälfte der Zeit des abnehmenden Mondes ist rum (abnehmender Halbmond) 🌗. Ich faste heute wieder trocken, habe auch kein Bedürfnis nach trinken.
Heute Vormittag war außerdem Heilschlaf angesagt, da kann man schon merken, wie gesundend das ist, was man so macht.
Ansonsten keine neuen Erkenntnisse, gestern habe ich in der Meditation den Gedankenstrom wahrgenommen, die Art der vorherrschenden und wiederkehrenden Gedanken. Sehr interessant, sie haben die Struktur von "aufräumen, zusammenfassen, aussortieren, verwerfen", was ja mal so das wiederspiegelt, was sich körperlich gerade die ganze Zeit tut. Hmmm. Trotzdem finde ich das merkwürdig, dass die Denkprozesse ganz ähnlich ablaufen. Ist das normal? Ruhe im Geist ist auf jeden Fall normaler. Das läuft einfach so ab.
Ich gehe gleich noch mal in den Ort.

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 18.09.2022 um 15:23 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 18.09.2022 um 22:49 Uhr ]

Grüße aus dem Norden Deutschlands! Heute morgen hat es geregnet, jetzt scheint sogar die Sonne. Schön schön.
Gestern Nachmittag spät war ich noch zu Fuß einkaufen, am Wald entlang und vorbei an Feldern und Wiesen, es sind hin und zurück ungefähr ... 5 km geschätzt. Und ich habe mich sehr gefreut, gleich am Anfang in einen flotten, mühelosen Rhythmus zu kommen. Den kannte ich schon ganz lange nicht mehr, früher war ich ein guter Fußgänger und war auch gerne zufuss unterwegs. Durch die körperliche Arbeit war mir das völlig abhanden gekommen, das hatte mich schon beunruhigt, habe es aber verdrängt, zur Seite geschoben. Ich werde ab jetzt nicht mehr so körperlich arbeiten, wie ich es die letzten 4 Jahre getan habe . Damit soll es Schluss sein.
Ja und mit dieser Leichtigkeit beim Gehen kam dann dieses Aufatmen des Körpers, freies atmen, wie soll ich es beschreiben? Später dann, auf dem Rückweg, war es wieder anstrengend, auch der Atem hatte nicht mehr die Tiefe.
Früher habe ich mal gelesen, dass Körperfett eine schlechte Energiequelle für den Körper sei, wie ein Feuer, das viel russt und qualmt, schlechte Energie. (Das war im Zusammenhang mit dem Rohkostreinigungsweg) Der Körper bezieht seine Energie nämlich nicht allein aus der Nahrung, oder ist man voller Energie, wenn man gegessen hat? Zu einem viel größeren Teil wird diese aus Bewegung erzeugt, so wie ein Dynamo Energie erzeugt. Das ist eine reine Energie, die Verbrennung von altem Körperfett dagegen ist wohl eher wie Schweröl verbrennen, es entsteht viel Abfall der rausgeschafft werden muss. Darum ist es auch so schwer, Körperfett durch Sport abzubauen. Es muss viel Kohlendioxid ausgeatmet werden usw.
- Eine große, zusätzliche Belastung.
Ja dieses Erlebnis macht mich glücklich, aus mir wird wieder ein flotter Fußgänger und Jogger.

Fastentechnisch ist heute Tag 8. Eventuell auftretende Hunger - oder Durstgefühle, meist von außen getriggert durch irgendeinen Anblick, werden kurzerhand um die Ecke gekickt. 🏈⚽🏐🏉🎾😆 Danach kommt die Gelassenheit. - Sollen sie mich doch in Ruhe lassen. 😇 Eben gerade beim schreiben hatte ich die Erinnerung an den Geschmack und den Geruch eines frischen Berliners, hat mich gefreut und ist auch gleich weitergezogen. Bis Silvester ist ja auch noch lange hin.
Schwierig gewesen, das schreiben heute.

Grüße

Georgie



--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.09.2022 um 11:35 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 19.09.2022 um 21:09 Uhr ]

Moin moin, heute Tag 9, ohne Wasser und auch sonst nix, doch Räucherstäbchen 2x am Tag. 👍🙃 Gerade fiel mir auf mal wieder, es ist ja ein Frauenforum. Mir fiel auf ... ich lasse das mal 😉. Fastentechnisch also alles beim alten, es kommen jetzt Phasen, in denen ich meinen Körper durch ... Ruhe, Meditation und Atemtechnik - sanft -davon überzeugen muss, dass es besser ist noch ein bisschen so weiter zu fasten. Das sind nur kurze Phasen, Durststrecken, in denen ich nichts anderes tun kann, als mich damit zu geschäftlichen. Hat ja auch seine Berechtigung, das dauert so eine halbe Stunde vielleicht und anschließend meldet der Körper dann wieder das alles in Ordnung wäre, für viele Stunden. Ja wenn's zu dolle wird, bekomme ich ja wohl mit, dann unterbreche das ganze sofort, null Problemo.
Kalendarisch ist in einer Woche Neumond, bis dahin faste ich auf jeden Fall. Und auch darüber hinaus, bis ich mein Ziel erreicht habe. Und keine Sorge, natürlich nur solange, wie der Körper es mir gestattet.
Kater Felix liegt jetzt immer bei, neben, auf mir und passt auf mich auf .... aber wie macht er das nur, er schläft ja nur? Ach so ein liebes Tier, gestern gab es allerdings eine kleine Unstimmigkeiten. Vielleicht habe ich ihm mit meinem Unterarm am atmen gehindert, auf jeden Fall schreckte er blitzartig hoch und hat mich in den Unterarm gebissen. Nicht schlimm, in etwas wie Brennessel oder Brombeere, da ist heute kaum noch was von zu sehen. Es schwoll aber an wie ein Mückenstich anfangs. Mein Gedanke dazu, mein Körper wird ähnlich spontan reagieren, wenn ich zu weit gehen sollte. Nachher gehe ich noch in den Ort, das sind auch wieder 5 km, etwas mehr wirds wohl. Mal schauen.

Grüße von der Fastenfront 🙂

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.09.2022 um 21:19 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

Ich kann es nicht lassen, muss noch mal schreiben, denn ...
meine Tage sind gezählt.


😆Nein, ich zähle die Tage 😆
Der Weg in den Ort heute war doch schon sehr anstrengend und ich musste mich ein paar Mal zwischendurch ausruhen. Danach war es dann schwierig, wieder so in die Ruhe zu kommen, dass der Körper keine Hunger - oder Durstsignale sendet. Denn die Ruhe macht es überhaupt erst möglich, ein Gleichgewicht zu schaffen, sodas der Körper sich dem zuwendet, was er noch verwerten kann. Wenn er sich zu sehr anstrengen muss, braucht er mehr und den Zustand wollen wir vermeiden. Das ist die Grenze, an der man sich bewegt und mit jedem weiteren Tag wird es ja nicht einfacher.

Bis morgen
Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.09.2022 um 10:52 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 20.09.2022 um 11:18 Uhr ]

Guten Morgen an alle Fastenden und Mitlesenden,
heute Nacht gegen halb 3 war es dann mal wieder so weit, ich habe einen großen Becher Bio - Apfelsaft/Wasser 1:1 getrunken und nach jedem weiteren aufwachen noch einmal einen Becher voll. Insgesamt 3. Ich denke, der längere Weg gestern war doch zu anstrengend für diese Geschichte, da werde ich zukünftig drauf achten, dass ich das nicht wieder mache.
Ja wie geht es nun weiter. Mit Trockenfasten hihihi. Ich fühle mich gerade satt und zufrieden, dann könnte man ja mal wieder eine Fastenrunde einlegen. 😆 - Das ist eben das schöne wenn man gerade nicht arbeitet, man hat Ruhe ohne Ende. Bis Neumond 🌑 sind es noch 5 Tage. Ich könnte aus dem vergangenen Verlauf einen neuen Rhythmus kreieren: 5 Tage trocken > 1Tag mit etwas Wasser, 4 Tage trocken > dann etwas getrunken, könnte ich jetzt 3 Tage trocken > etwas trinken, dann 2 Tage trocken > etwas trinken, 1 Tag trocken > dann was trinken.
Dann wäre es Neumondtag (Sonntag) oder sogar ein Tag darüber hinaus. Ja, so oder so ähnlich werde ich es machen. Wenn ich nach weiteren 3 Tagen keine Situation habe wie heute Nacht, mache ich natürlich weiter.
Heute scheint die Sonne hier im Norden, ein schöner Tag. Gestern gab es Schauer immer wieder, zwischendurch Sonne, war auch ein schöner Tag.
Fastentechnisch, heute Tag 10.



Heute bleibe ich zuhause, vielleicht einen Spaziergang durch den Wald, das kommt gut und tut gut.

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.09.2022 um 18:26 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 20.09.2022 um 18:28 Uhr ]

Gestern flogen die ersten Wildgänse über uns hinweg, nun ist der Herbst da. Wie schön doch auch. 🍁🍂🍄
Christian Rätsch verließ die zeitlich physische Ebene, der große
Altamerikanist, Kulturanthropologe, Schamanismus-Experte, Ethnobotaniker und Ethnopharmakologe. Möge ihn der Himmel, die Anderswelt mit offenen Armen empfangen! Ich bin ganz offensichtlich ein großer Fan und Freund von ihm, desgleichen von Wolf Dieter Storl. So ein liebenswerter Mensch. Möge er noch lange leben.




Om 🕉️

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.09.2022 um 18:37 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 20.09.2022 um 18:39 Uhr ]

Wolf Dieter Storl

Mäuse-Klick

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.09.2022 um 12:12 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 21.09.2022 um 12:45 Uhr ]

Guten Morgen, Sonnenschein und blauer Himmel hier im Norden.
Heute morgen früh um 3.00 das gleiche Scenario wie am Vortag, um diese Zeit finde ich keinen Schlaf. Darum habe ich 2 Becher mit Apfelsaft /Wasser 1/1 getrunken und jetzt faste ich wieder trocken. Da mehr als 24 Stunden zwischen der Flüssigkeitsaufnahme lagen, zähle ich das doch als Trockenfastentag. Und wenn es heute Nacht wieder so anstrengend wird, trinke ich halt etwas.
Immer zwischen 2.30 und 3.15 anscheinend, ich habe mal die Organuhr befragt, sie zeigt ab, welches Organ zur Zeit gerade aktiv ist. Also im Prinzip ist das noch die Leber, die dieser Zeit zugeordnet ist. (Morgens zwischen 1.00 und 3.00)



Dann unterstütze ich also die Leber bei ihrer Entgiftungsarbeit und kann danach auch wieder schlafen.
Heute ist dann Tag 12 in dieser Fastenrunde. Ich habe kaum noch Impulse, irgendetwas körperlich zu tun, ein Regalbrett soll noch an die Wand geschraubt werden, das bekomme ich wohl noch hin, ein wenig Haushalt noch. Und die Sonne lädt dazu ein, vor die Tür zu gehen.
Heute ist Tag - und Nachtgleiche, damit offizieller Herbstanfang.
Bis Neumond sind es noch 5 Tage. Ein wenig Körperfett ist noch da und ich habe Ehrgeiz genug, den auch noch schwinden zu lassen. Der Schluck verdünnter Saft in der Nacht wird mir dabei helfen. Und man lernt dabei, dem Körper nur dann etwas zu geben, wenn er es auch dringend benötigt. Ansonsten habe ich noch viele Möglichkeiten, Fasten mit ausschließlich verdünntem Fruchtsaft, Buchinger, Mayr, fasten mit Gemüsesaft wäre auch mal schön. Fasten ist überhaupt schön. 😆 Vorausgesetzt man hat nix besseres zu tun. 🙃
Nein, bei mir geht es auch um die Symptome, die Rückenproblematik ist noch nicht behoben und andere, kleinere Probleme auch noch nicht. Die Zeit ist da, die Ruhe dazu auch. Alles da. 👍☀️

Ich werde mich mal um das Regal kümmern.

Grüße
Georgie
--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum