Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: 'Die Magische Woche', der natürliche Rhythmus. Monatliches, einwöchiges Fasten mit abnehmendem Mond

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 )

am 22.01.2019 um 13:05 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1732

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 22.01.2019 um 15:44 Uhr ]

Moin moin,
da sind sie ja wieder, unsere 'angenommenen Werte'.
Ja, die kenne ich auch.

Heute habe ich (noch) ziemliche Rückenschmerzen, kenne ich ja zu Genüge, die gehen nach 4-5 Fastentagen weg. Heute ist Tag 2, das dauert also noch ein wenig.

Grüße

Georgie

Nachtrag: Der Film, was mir auffiel: Die Russen haben aber auch noch einige Schwierigkeiten mit dem Heilfasten. Möglicherweise ist es in Russland sogar weniger verbreitet als bei uns, nämlich dadurch, dass die Wissenschaft wohl Bedenken hat, die Menschen allein zu Hause, bzw. dort ohne ärztliche Aufsicht fasten zu lassen. Das ging aus einem Satz ziemlich am Ende des Videos hervor. War aber auch im Zusammenhang mit den Fastenkliniken.
- Aber in Russland gibt es auch Internet und somit auch Foren...
--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


Vollmondkalender: Mäuse-Klick

Plappern?
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.01.2019 um 13:33 Uhr
... hat Dikra geschrieben:
Dikra
Dikra
... ist OFFLINE

Beiträge: 536

Moin,, Moin
Georgie, mach Dir so wenig Rückenstress wie es nur geht. Komm gut durch den Tag. Meine Safttage laufen weiterhin prima. Ab morgen - soviel Abwechslung muss sein -- gibt es wieder nur reines Wasser und eventuell Tee für ein paar Tage. Mein Gleichgewicchtsinn ist wie in allen Fastenzeiten tatsächlich stabiler. Ich hatte schon seit 4 Wochen keinen Boden- Schrankkontakt. (Außerhalb von Fastenzeiten stürze ich bzw. kann es grade noch verhinder) seit Monaten durchschnittlich 1 x pro Woche. Also jetzt sage ich nur noch: Ende des Fastens, egal mit welcher Methode absolut offen.
Viele Grüsse
Karin


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 22.01.2019 um 17:23 Uhr
... hat Dikra geschrieben:
Dikra
Dikra
... ist OFFLINE

Beiträge: 536

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Dikra am 27.01.2019 um 12:30 Uhr ]

Moin, Moin,



Ich denke schon, dass in Russland Heilfasten ( und das es auch allein geht) genauso bekannt ist, wie hier im Westen, zumal es dort eine erheblich längere Tradition hat und die Krankenkassen dort im Gegensatz zu Deutschland auch die Kosten für Fastenkuren übernehmen bzw. erstatten.. Das die Wissenschaft sagt, nur in Kliniken ist wohl den Beispielen aus dem Film geschuldet, da auch psychische Erkrankungen wie Schizopophrenie durch Fasten geheilt werden kann/ konnte und das bedarf der ärztlchen Aufsicht. In Deutschland kommt erst gar keiner auf die Idee (Pharmalobby sei "Dank") die Heilung solcher Krankheiten durch Fasten zu versuchen. Da werden nicht nur die Schizophrenen mit Tabletten vollgestopft. (Mein Bruder und eine meine Schwestern waren/ sind schizophren ...).
Karin


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 22.01.2019 um 20:51 Uhr
... hat Dikra geschrieben:
Dikra
Dikra
... ist OFFLINE

Beiträge: 536

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Dikra am 22.01.2019 um 21:31 Uhr ]

Georgie.. es wird leider einige Zeit dauern, bis du über diesen Tritt hinweg bist. So ein Ding verpasst zu bekommen und das in Deiner Situation geht an niemanden spurlos vorüber. Da noch bewußt zu FFasten ist schon eine Meisterleistung allein Wenn ich an meine Chaosjahre zurückdenke... da brodelt mehr als ein Vulkan...und .. Wer selbst einmal in der Situation war, hat mitbekommen und aus dem Geschriebenen verstanden wie die Gefühlslage ist. Du hast wenigstens offen darüber geschrieben/ geredet.. ich konnte es lange Zeit nicht..

Sei ganz lieb gedrückt und viel Ruhe und Kraft - so gut es geht
Karin


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.01.2019 um 22:24 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1732

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 23.01.2019 um 11:16 Uhr ]

Hi Karin,
Och dankeee. 🌹 Ich bin schon drüber hinweg Tag 2 und schon einen ganzen Schritt weiter, ohne wenn und aber. Die Rückenschmerzen sind noch da, etwas Bewegung heute hat ihm gutgetan, dem Rücken (Zu viel Ruhe ist auch Gift). Und ich bin lächelnd oben drüber. Morgen zündet die 2 Stufe und ab geht's in die Umlaufbahn.
Ein Weg in den Ort ist auch noch zu machen, unser Kater braucht Futter. Ich werde zu Fuss gehen, damit der Körper auch was davon hat. Und anschließend möchte ich mal was veganes kochen, für meine Mitbewohner - Freunde.
Ja siehste, man muss auch noch OFT zum Arzt gehen, damit der einen überhaupt kennt! Na klar, dafür sorgt er ja auch beflissentlich, mit viiielen bunten, lustigen Pillen. (Ironiemodus aus)
Karin, vielleicht schaffen wir das ja, mit unseren ganzen Symptomen, die ja nur Ausdruck von, ich sag erst mal 'irgendwas' sind, aufzuräumen. Man soll die ja auch nicht ablehnen, die Symptome, sie zeigen ja überhaupt erst mal an, dass mit unserem Leben, mit unserem Denken, unserer Einstellung etwas nicht in Ordnung ist.
Zur Astrologie gehört ja auch die Astromedizin, und da kann man sehen, wo die wirklichen Ursachen der Krankheiten sind. Das kann man jetzt aber nicht eben mal mit zwei Worten erklären. Bin auch noch Anfänger. Darum muss ich dazu schweigen. Früher, bevor sich die moderne Wissenschaft abgespalten hat, war das Geistige, das Seelische, Bestandteil einer ganzheitlichen, wissenschaftlichen Betrachtung. Paracelsus sagte zu seinen Lebzeiten: Wer heilen will, ohne das Wissen der Astrologie mit einzubeziehen, ist ein Pseudomedicus!

Georgie



--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


Vollmondkalender: Mäuse-Klick

Plappern?
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.01.2019 um 18:43 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1732

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 23.01.2019 um 18:45 Uhr ]

Das ist es nämlich. Die lieben Mediziner sind so in ihrem Ding drin, so in ihrer Routine - 'gefangen' - in dem Sinne, dass sie einige Dinge ganz überhören, übersehen, nicht wahrnehmen oder sogar nicht wahrnehmen wollen. Heilfasten ist ein völlig anderes Konzept und leider, zumindest bei mir, eine andere Weltanschauungen dahinter. Aber ich bin guter Hoffnung, dass sich auch das wissenschaftliche Weltbild dahingehend ändern wird, auf Medikamente mehr und mehr verzichten. Ansätze dazu waren ja immer schon vorhanden.

Heute um 18.25 stand in "Rubriken in unserem Heilfastenforum" nur noch Georgie vorne. Spaß!

Heute Tag 3, der Rücken tut noch weh, ansonsten alles okeee.

Grüße

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


Vollmondkalender: Mäuse-Klick

Plappern?
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.01.2019 um 01:44 Uhr
... hat Dikra geschrieben:
Dikra
Dikra
... ist OFFLINE

Beiträge: 536

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Dikra am 24.01.2019 um 07:37 Uhr ]

Moin Georgie,

"Karin, vielleicht schaffen wir das ja, mit unseren ganzen Symptomen, die ja nur Ausdruck von, ich sag erst mal 'irgendwas' sind, aufzuräumen."

Georgie...wir schaffen es... soviel steht schon mal fest. Unsere Richtung, Denkansätze etc lassen gar keine andere Feststellung zu...Ein Puzzlestein zu dem nächsten gesetzt ergibt das Gesamtpaket.

Heute - ach herrje es war gestern bin ich doch glatt in der Astromedizin versackt. Aber das war zeitmäßig wohl noch harmlos, weitere Tage und viele, viele Mondnächte in dieser Richtung folgen übergangslos. Ich hoffe bloß, mein Haushalt nebst anderer Aktivitäten kommen nicht allzu arg unter die Räder Sprach ich eben von Radfahren.. glaube nicht..ist noch zu kalt und zu glatt dafür. Diese Art der Gleichgewichtsübung nebst Bewegungsaktivität nehme ich lieber erst im Frühjahr in Angriff. Bis dahin bewege ich mich lieber doch zu Fuß.

"Heute um 18.25 stand in "Rubriken in unserem Heilfastenforum" nur noch Georgie vorne. Spaß! "

Hier muss ich ja auch noch aufpassen, dass ich mir gleich ein ganzes Fragenbündel für den nächsten runden Beitragsgeburtstag rechtzeitig ausdenke.. Tonia wohl auch


Vor einigen Tagen las ich auf einem Kalender:

"Das Leben ist zu kurz um normal zu sein"

In diesem Sinne - packen wir es weiter an, bis später

Karin


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.01.2019 um 10:37 Uhr
... hat Annakarina geschrieben:
Annakarina
Annakarina
... ist OFFLINE

Beiträge: 89

Zitat:

Dikra schrieb:"Das Leben ist zu kurz, um normal zu sein"


Dem stimme ich absolut zu. Es gibt nichts Schlimmeres als Normalität und Mittelmäßigkeit (woraus unser Leben jedoch leider zum größten Teil besteht). Durch mein Übergewicht habe ich mich lange Zeit auch von der Normalität abgesetzt, ist mir in letzter Zeit so in den Sinn gekommen. Aber mittlerweile ist Übergewicht ja normaler als Normalgewicht (das ist wirklich ein nettes Wortspiel ), also muss ich logischerweise jetzt auf Dauer schlank werden, damit ich nicht mehr normal bin.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.01.2019 um 10:51 Uhr
... hat Annakarina geschrieben:
Annakarina
Annakarina
... ist OFFLINE

Beiträge: 89

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Annakarina am 24.01.2019 um 10:59 Uhr ]

Zitat:

Dikra schrieb:
Ich musste erst die Ärztin darauf aufmerksam machen, dass ich zu diesem Zeitpunjt fast 28 kg abgenommen hatte. Ich wurde nicht mal gefragt, wie ich es geschafft habe ohne Medikamente und fehlender Schilddrüse (ohne Hormonersatztabletten) von meinem Horrorübergewicht - zusätzlich angefresen durch Wechseljahre und den Mörderstress- wieder runtergekommen bin. Fiel dem Hausarzt nicht von alleine auf, dass ich mal die Form einer Tonne hatte.


Das würde mich auch tierisch ärgern. Ehrlich gesagt würde ich unter solchen Umständen den Arzt bzw. die Ärztin wechseln, denn wenn ihr schon so etwas Gewaltiges nicht auffällt, was fällt ihr dann noch alles nicht auf?

Andererseits muss ich auch eine kleine Entschuldigung gelten lassen: Erstens einmal vermutlich viel zu viele Patienten, die sie sich nicht alle merken kann, und zweitens nehmen die meisten Leute ja sowieso wieder zu, also ist das abgenommene Gewicht für die Ärztin wahrscheinlich nur ein sehr vorübergehender Zustand, bei dem man nur annimmt, dass er sowieso bald wieder vorbei ist. Trotzdem hätte es ihr auffallen müssen, keine Frage. Und sie hätte Dich dazu beglückwünschen müssen. Sehr sogar. Bei Deiner kleinen Statur und Deinem geringen Gewicht hast Du ja über die Hälfte Deines jetzigen Gewichts abgenommen, und das ist schon eine gewaltige Leistung. Abgesehen davon, dass man als Arzt doch interessiert daran sein sollte, welche Methode dazu geführt hat, um das eventuell auch anderen Patienten empfehlen zu können.

Meine Hausärztin ist da schon anders. Auch wenn sie letztens nichts anderes wusste, als mir Schmerzpflaster zu verschreiben, ist sie normalerweise sehr an ihren Patienten interessiert. Ich habe manchmal einen Termin für eine halbe Stunde und bin eine Dreiviertelstunde oder sogar eine Stunde bei ihr drin, weil sie immer wieder nachfragt, sich Untersuchungen überlegt oder nachliest. Bzw. Nachlesen tut sie dann außerhalb der Stunde. Ihr wäre es auf jeden Fall aufgefallen, wenn ich so viel abgenommen hätte. (Bzw. ist es, als ich damals so viel abgenommen hatte, 30 Kilo in einem Jahr.)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.01.2019 um 20:16 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1732

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 24.01.2019 um 20:20 Uhr ]

Hallo,
meine Konzentrationsstörungen halten an, dabei muss ich sagen, dass ich die immer schon mal hatte, zeitweilig, auch als ich noch jünger war. Der Rücken klemmt nach wie vor, ich ruhe mich vorwiegend aus, habe aber heute einen längeren Spaziergang gemacht haben. Das Fell ist sehr dünn, ich wollte mich vorwiegend in der Landschaft bewegen und empfand es als sehr störend, Leuten zu begegnen. Hab wohl noch nicht genug "zu" gemacht, mich noch nicht genug abgegrenzt, um sie überhaupt nicht mehr wahrzunehmen. Ich möchte nur gehen, meine Gedanken abschalten, nur die Natur um mich herum wahrnehmen. Morgen mache ich noch so einen Weg. Früher in Hamburg habe ich es immer "die große (oder kleine) Runde mit dem Hund" genannt, obwohl ich nie einen Hund besessen habe. Hier auf dem Land Wege zu gehen, ist natürlich viel schöner, fast meditativ und viel gesünder. Fastentechnisch, Tag 4 ist um, keine besonderen Vorkommnisse. Ich überlege auch schon, ob es sinnvoller ist, mit dem Zählen der Tage aufzuhören. Einfach zu l e b e n, ohne daran zu denken, dass man fastet. Sozusagen das nicht essen als normal ansehen lernen. - Aber da ich in einem Forum schreibe, werde ich oft genug oft am Tag daran, dass ich faste. Das Forum mag ich jetzt aber nicht lassen. ;-D
Thema Astromedizin: Man kann sich damit beschäftigen, um das aber anwenden zu können, braucht man erst mal eine astrologische Ausbildung. Und um einen astrologischen Lösungsweg zu finden, muss man diese abgeschlossen haben. Dann bedarf es noch viel Übung. Oder man sucht sich einen sehr guten Astrologen und bezahlt einiges an Geld. Ja. - Ich kenne eigentlich nur einen, den ich an mich ran lassen würde. Aber so viel Geld könnte ich nicht investieren.
Um die Mechanismen der Astromedizin hier schriftlich zu erklären, bräuchte ich Zeit von jetzt bis Mitternacht und darüber hinaus, falls ich überhaupt dem Thema angemessen formulieren könnte. Wohl eher nicht, und zur Zeit schon gar nicht.

Stufe 3 will nicht zünden, aber ich habe ja Zeit.

Ja, Annakarina.
Normalität und Mittelmäßigkeit, das ist genau das, worin wir uns einrichten, worin wir es uns gemütlich gemacht. Jeder der Heilfasten praktiziert, fängt zumindest damit an, sich daraus zu befreien. Dazu gehört das Wahrnehmen schlechter Ernährungsgewohnheiten usw. Da kommt sehr viel zusammen, mit dem man sich auseinander setzen muss. Kann ich gar nicht alles aufzählen.

Bis morgen.

Georgie


--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


Vollmondkalender: Mäuse-Klick

Plappern?
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum