Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Einmal im goldenen Oktober Nahrungsverzicht

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 )

am 24.09.2018 um 21:14 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1851

Hallo Liora, hallo an alle anderen!

oh das wäre ja richtig schön, wenn wir hier zusammen ein paar Tage fasten könnten. Heute habe ich die Kurve leider nicht bekommen:

zuviele leckere Reste
zu kalt - ich habe fürchterlich gefroren heute, auch ohne zu fasten
vor allem aber: Angst vor dem Zahnarzt. Bei Psychostress nicht zu essen erfordert mehr Kraft, als ich gerade habe.

Heut ist Vollmond! Dann beginne ich morgen neu! Zusammen werden wir es schaffen!

Liebe Grüße

Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.09.2018 um 10:56 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 948

Ich bin seit 2 Stunden raus aus dem Fasten. Aus persönlichen Gründen breche ich kurzzeitig ab. Ärgerlich, weil 9 Tage nicht mein Ziel waren.
Ich ziehe es kurz vor/und in meinem Urlaub nochmal richtig durch.
Schade, der Zeitpunt hatte sich perfekt angefühlt.

Viel Erfolg euch! Liora

--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 25.09.2018 um 12:21 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1749

Hallo Liora, das ist doch überhaupt kein Problem.
9 Tage ist super und Du hast für Dich gefühlt, es reicht nun, egal aus welchen Gründen. Das ist ja das Schöne, wir haben es selber in der Hand, wir können jederzeit aufhören, wenn es uns nicht gut geht, wenn wir merken, es ist nicht der richtige Zeitpunkt und wenn es einfach reicht. Wir können absolut konsequent fasten nach Buchinger, aber auch variieren, schauen was wir uns erlauben, ohne dass jemand mit Du-Du und bösem Finger neben uns steht.

Liora, Du wirst bestimmt nicht besonders aufbauen, sondern das essen wonach Dir gerade ist. Ich wünsche Dir, dass Du es genießen kannst.
Ich habe vor, ein paar Tage zu fasten, aber auch ganz ohne Druck. Mein Kühlschrank ist demensprechend, Verführen könnte mich höchstens der Käse, der aber gerne auf mich wartet. Ich überlege ja sowieso, ob ich ganz auf Ziegenkäse umsteige, mich von der Kuhmilch mehr oder weniger verabschiede, vielleicht als Test, ob es das ist, was mein Darm nicht mag. Freunden von mir geht es mega gut, seit sie nur noch Ziegenkäse essen, auch sie hatten Probleme mit dem Darm. Es wäre ein Versuch wert, ich mag gerne Ziegenkäse. Er ist nur teurer als Kuhkäse und ich habe noch keinen Schmelzkäse gefunden aus Ziegenmilch. Ich nehme gerne ab und zu Schmelzkäse zum kochen. Und Nachbarn von mir haben jetzt voll auf vegane Ernährung umgestellt und fühlen sich mega toll - wäre auch noch eine Überlegung wert, habe mir schon mal Soja-Joghurt geholt. Ganz auf Milchprodukte möchte ich bewußt nicht verzichten, aber einfach mal experimentieren aus körperlichen Gründen.
Es ist Vollmond - packen wir es an.
Bis dann
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 25.09.2018 um 20:55 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1729

Hi Liora,
ist doch alles gut! Immer auf das schauen, was man geschafft hat, planen kann man eh nur in groben Zügen, man muss sich ja was vornehmen. Neee, neun Tage sind echt genug. Sei zufrieden mit dir! Es heißt ja auch Heilfasten, nicht Kaputtfasten.
Also bis zu nächsten mal.
Mannomann.

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben " (Leo Tolstoi)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.09.2018 um 18:24 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 948

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 05.10.2018 um 18:39 Uhr ]

.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.09.2018 um 22:36 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1729

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 30.09.2018 um 22:39 Uhr ]

Hi Liora,
mööönsch, ich wünsche dir gute Besserung. Da hat es dich aber mal richtig erwischt. 39,9 ist schon sehr hoch, da würde ich vorsichtig sein und morgen mal schauen, denn auch wenn du nicht zum Arzt gehen kannst, muss der möglicherweise mal bei dir vorbei schauen.

Ich würde normalerweise auch nicht zum Arzt gehen, nur wenn's ZU schlimm wird. Aber bei so hohem Fiber, wenn das nicht schon im Laufe des morgigen Tages besser wird, würde ich das lieber abklären lassen.
Und nimm die Situation an, so wie sie ist. Akzeptiere das mal, dass du krank bist. Das ist wichtig!

Nochmals gute Besserung.

Georgie





--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben " (Leo Tolstoi)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.10.2018 um 20:20 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 948

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 05.10.2018 um 18:39 Uhr ]

.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.10.2018 um 09:19 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1729

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 04.10.2018 um 08:44 Uhr ]

Hi Liora,
du bist aber auch ganz schön unter Druck, scheint mir. Warum nimmst du Ibuprofen?
Mit nur fasten wäre es besser für deinen Körper und die Gesundung, ist doch klar.
Aber klar auch, da ist das Kind, dort die Mutter, das Amt, man muss wieder 'funktionieren', seine Rolle(n) spielen im Leben. Dabei brauchst DU Ruhe im Moment und mit Fieber sollte man keinesfalls draußen rumlaufen, wenn man doch ins Bett gehört.
Vielleicht hast du eh zu wenig Freie Zeit für dich gehabt.
Ich wünsche dir, dass es wieder ein wenig heller und freundlicher um dich wird, jetzt kommt doch eh deine Jahreszeit und diese ist doch auch eine Zeit der Ruhe und Besinnlichkeit. Du bist zwar noch jung, aber diese Träume mit dem Thema 'unvorbereitet sein' zeigen doch, wie gestresst du in deinem Alter noch bist. Ich wünsche dir, dass du emotional mal richtig zur Ruhe kommst.
Hm, ich habe auch so ein Traumthema, vielleicht hat jeder so einen Stresstraum im Paket, meiner ist: Irgendwo unterwegs sein, in einer mir fremden Stadt, nicht wissen, wo man ist, warum man dort ist, und wo man eigentlich hin will. Auch nicht so schön …
Gut, dass das Fieber runtergeht, nicht so gut, dass es mit Ibu runtergedrückt wurde. Habe ich noch nie gemacht, hat aber wie gesagt seine Berechtigung in den persönlichen Umständen.
Ich wünsche dir und schicke dir ein Paket voller Zuversicht und Hoffnung. Negative Emotionen würde ich lieber vermeiden, die machen auch krank, das wissen wir auch. Also, positiv geht es weiter. Und nicht mit Fieber draußen rumlaufen, ne? Du siehst es ja, man hat gleich mal das wichtigste vergessen. Okay.
Negative Emotionen,


Und verlange bitte nicht von dir, dass du mit fast 40 Grad Fieber gut aussiehst. Das ist ja schon fast lächerlich, das hebe dir mal lieber für später auf.
Was du so von dir verlangst, du zwingst dich ja schon (deinen Körper) wie einen Sklaven, zu funktionieren. Du wirst wahrscheinlich mal die hübscheste Leiche des Jahrhunderts. (Sorry, Spass muss sein)
"Zum Arzt will ich nicht, ich KÖNNTE eh keine 10 oder 20 Meter am Stück laufen.
So ein blöder Kram, ich könnte jammern und jammern. Ich hatte vorher doch KEINERLEI Symptome,
KLar, das sind eben akute Erkrankungen, die entstehen aus heiterem Himmel. (Im Gegensatz zu chronischen Krankheiten, die kommen später, wenn man älter wird.)
Erstere kommen wie ein Wutanfall, oder andere negative emotionale Ausbrüche, schnell und heftig.
Darum schau dir deine emotionale Lage an, die letzte Zeit:
Wenn du so kämpfst, meinst, dich durchsetzen zu müssen, ALLE negativen Emotionen, auch die, die man gegen andere richtet, hinterlassen im Körper ihre Spuren.
Fühle dir das mal nach, was so ein Wutausbruch, vor allem so einer mit richtig Hass, im eigenen Körper auslöst, was für Stoffe, Hormone usw. da freigesetzt werden. Und DAS muss der Körper hinterher wieder aufräumen, verdauen, rausschaffen.
Darum versuche ich immer, gleich sachlich und konstruktiv zu reagieren, um der Situation (und mir selbst) gleich eine positive Wende zu geben.
Das ist für meine Umgebung besser und damit auch für mich.
Aber wie gesagt, ich versuche es, bin da noch nicht so der Meister, will ich meinen.
Das ist so ein Leitsatz in meinem Leben geworden: Immer konstruktiv. mit dem Leben und für das Leben, nicht negativ gegen an gehen. Meist muss man eh die Sache erst mal loslassen, um die Situation ein wenig aus Distanz betrachten zu können.

So, erst mal genug geklugsch …
Du bist ja nicht dumm …

Georgie





--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben " (Leo Tolstoi)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.10.2018 um 19:38 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 948

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 05.10.2018 um 18:39 Uhr ]

.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.10.2018 um 21:46 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1729

Hi Liora,
das ist doch (aufs Fasten bezogen) gar nicht so schwer zu erklären, warum du es jetzt auf die mehr oder weniger, aber eben doch (ein wenig) "brutale" Art versuchst. Du steckst dir Ziele, um diese dann mit … ein wenig Gewalt … durchzusetzen.
So beschreibst du es ja auch (mit dem Kopf durch die Wand).
Nun. darf ich dich an deine Fastenrunden im letzten Jahr erinnern?
Da hattest du doch in der Zeit damals großen Stress mit deiner Schwiegermutter und deinem damaligen Noch - oder 'Doch nicht' - Gefährten, dem Vater deines Kinde.
Durch das Fasten hattest du dich emotional völlig abgekoppelt und dadurch den Impuls, dich nicht von negativen Beeinflussungen anderer überrumpeln zu lassen. - Und das hat so gut geklappt, dass du diesen Zustand immer wieder haben wolltest, du hast es sogar mit Trockenfasten probiert. Und nun, ein Jahr später stellt sich (nicht nur für dich) heraus, dass jedes Fasten anders ist, dass es wohl kein Patentrezept gibt, das man immer schauen muss, wie man mit sich umgeht, was das Wetter mit einem macht, ob man genug Ruhe hat usw.

Planen ist die eine Sachen, sich spontan und intuitiv richtig zu entscheiden, eine andere, oft bessere Art, da man oft genau den richtigen Zeitpunkt trifft, eben dann intuitiv das Beste macht.
Ich lerne ja auch noch dazu, ständig.
Wenn ich etwas jetzt NICHT geschafft habe, war vielleicht der Zeitpunkt falsch und ich schaffe das später: SO sollte man mit sich umgehen. Warum mit sich selbst schlechter, als mit anderen? Das Spiel dreht sich irgendwann um und man fängt an, mit anderen schlecht umzugehen. Ich weiß das aus eigener Erfahrung.
Also, zum Fasten: Wenn ich das Fasten vorzeitig abbreche, verschwende ich nicht einen Gedanken daran. Muss eh nach vorne schauen.
Zum krank sein. Wenn man krank ist , dann leidet man, da gehören die schlechten Gefühle schlicht und dazu. Das hat mit jammern nichts zu tun. Ich habe mal gelesen, Gefühle kann man nicht ändern, aber die Gedanken dazu. Also wie gehe ich mit diesem Gefühl um, was sich da eingestellt hat.
Diese Sache mit dem Vater deines Kindes. Du schreibst:
"Ich hab ihm gesagt, dass er jetzt 4 Monate Kosten wie Turnen, Kita Essen übernehmen soll. Das sind Sachen die immer ich bezahlt habe. Er stimmte zu. Wütend. Da war diese Diskrepanz zwischen dem was er mir erst vermittelt hatte und wie er sich dann plötzlich wieder verhielt."
Daran, wie er sich danach verhielt, kannst du nix mehr ändern.
Anscheinend hast du immer noch so ne Art Hass gegen ihn, der dich dazu verleitet, gewisse Dinge mit Gewalt durchzudrücken. Gewalt ist negativ.
Das Zauberwort heißt KONSTRUKTIV. Immer im Positiven. Mache ihm doch einfach den Vorschlag, dass ihr euch die Beträge teilt. Erstens wird seine Wut verrauchen, zweitens hast du dann einen positiven Impuls gesetzt, der ja dann in die Zukunft hinein wirkt. DAS ist konstruktiv. Alles gar nicht so schwer.
Ihr seid ja beide Menschen mit Gefühlen. Bei Verletzungen reagiert der andere meist mit Wut. So ist das halt bei uns. Wir stellen fest, dass wir zu unkontrollierten Emotionen neigen.
Bei euch kann man mal sehen, wie so ein gemeinsames Kind DOCH verbindet, da kann sich keiner rausschleichen. Wenn einer den anderen verletzt, bleibt der andere nicht ungeschoren. Glaube mir, dein Kind wirkt nur einigend und harmonisieren auf solche Sachen, ein Kind wünscht sich sehnlichst Vater und Mutter und dass sich beide zumindest gut verstehen.
Also tue dir den Gefallen, deiner Gesundheit, dem Kind und deiner Umgebung und ändere einfach diese Entscheidung konstruktiv zum positiven.
Mehr kann ich dir im Moment nicht vorschlagen.
Muss auch noch im eigenen Thread schreiben, gleich.

Bis dann. Immer positiv!
Konstruktiv!

Georgie





--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben " (Leo Tolstoi)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum