Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Furchtbare Nacht - nach erstem Aufbautag

» Forum: Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten

am 18.01.2019 um 09:38 Uhr
... hat Isabelle geschrieben:
Isabelle
Isabelle
... ist OFFLINE

Beiträge: 8

Hallo,

ich habe bis einschließlich Mittwoch 10 Tage gefastet und habe gestern morgen mit einem Apfel und 1 Glas Buttermilch das Fasten gebrochen.
Gestern Mittag habe ich mir eine Gemüsesuppe mit kleinen Kartoffelwürfel gemacht.
Bis dahin war es soweit OK bis auf ab und zu etwas Bauchweh … aber nur wenig. Gestern
Abend dann habe ich leider (ich weiß es war zu viel) 2 Scheiben Knäckbrot mit Hirtenkäse und Rohkost gegessen. Ein Ziegenkäsetaler war auch noch dabei. Vor dem Fernseher habe ich dann noch ein hand voll Nüsse mit Rosinen und Cranberries gegessen.
Um 2 Uhr bin ich heute Nacht aufgewacht mit abartigen Bauchschmerzen. Ich denke es waren Koliken denn sowas hatte ich noch nie. Ich dachte es verreist mir der Bauch hatte Schweißausbrüche und Übelkeit (wahrscheinlich von den starken Schmerzen). Bauchflasche alles half nix und ich konnte es nicht mehr aushalten. Habe dann eine Buscopan-Tablette genommen … wußte mir nicht mehr zu helfen.

Hatte irgendjemand hier auch solche Probleme oder bin ich die einzigste. Bin total gefrustet …. heute morgen habe ich aber dann ganz normal Stuhlgang gehabt aber das Bauchweh ist immer noch nicht ganz weg … wobei es kein Vergleich zu heute Nacht ist.

Super echt … habe gefastet daß ich entgifte und muß gleich am ersten Tag wieder ne Schmerztablette nehmen.

Bin echt traurig. Vielleicht kann mir hier jemand Mut machen ….

Viele Grüße
Isabelle


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.01.2019 um 09:56 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 893

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 18.01.2019 um 09:59 Uhr ]

Liebe Isabelle.

Gratuliere zu 10 super Fastentagen
War das dein erstes fasten und daher auch dein erster "Aufbau"?
Im Grunde hast du dir die Frage schon selbst beantwortet, es war einfach (für dich) zu viel Nahrung am ersten Aufbautag. Du schreibst du hattest ja mittags schon etwas Bauchweh und hast abends nochmal Nahrung nachgeschoben.
Jeder Körper ist anders und es gibt hier sehr viele, die nach 7-10 Tagen theoretisch direkt wieder dasselbe wie davor essen können, nur eben kleinere Mengen.
Spielt auch generell keine Rolle, für dich weisst du jetzt: beim nächsten Mal bzw ab jetzt: langsam aufbauen. Du hattest doch super das Fastenbrechen begonnen mit Apfel, buttermilch. Mittags die Suppe ging ja auch noch irgendwie.

Mach dich nicht verrückt wegen der einen Buscopan. Wenn du so heftige Krämpfe ect hattest, hätte ich das auch nicht ewig durchgehalten. Es ist schade, absolut, weil Fasten = Entgiftung, aber du hast dir definitiv nicht alles schon zunichte gemacht

Mach jetzt einfach vernünftig und langsam weiter lern daraus und lass diesen "Fehler" und die Traurigkeit jetzt hinter dir.

Alles wird gut

Nachtrag: und lass besser die Rohkost erstmal weg.
Ja der Appetit ist auch schnell wieder geweckt nach dem Fasten, aber vielleicht schaffst du es nicht so " Viel durcheinander" zu essen,besonders abends.

Liora

--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 18.01.2019 um 10:11 Uhr
... hat Isabelle geschrieben:
Isabelle
Isabelle
... ist OFFLINE

Beiträge: 8

Vielen Dank für die lieben Worte!!!!!

Das hab ich jetzt gebraucht!!!!


Ja ich bin auch echt stolz auf meine 10 Tage. Ja das war mein 1. Fasten.


Das mit der Rohkost hab ich mir auch schon gedacht. Habe sonst eben keine Probleme mit der Verdauung und dachte … manche schreiben hier was sie alles gleich wieder essen konnten .... daß ich das auch kann. Hab mich ja auch wieder so drauf gefreut mit meiner Familie am Tisch zu sitzen und zu essen.

Aber dann wird ich es heute ganz langsam angehen und hoffe dass das Bauchweh schnell vergeht.


Liebe Grüße
Isabelle


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 18.01.2019 um 13:12 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1398
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Hi Isabelle,
ich nehme an, dass du eine Blockade im Darm hattest. Gerade wenn du das erst Mal fastest, kann das gut möglich sein.
Was auch sehr dafür spricht ist, dass es nach dem Toilettengang besser wurde.

So wie du habe ich das noch nicht erlebt, aber auch bei mir haben sich schon etliche Probleme, nicht nur körperlicher Art, mit einem Toilettengang einfach in Luft aufgelöst.

Bis zum nächsten Mal.

Grüße

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


Vollmondkalender: Mäuse-Klick

Plappern?
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.01.2019 um 13:21 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1398
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 18.01.2019 um 13:23 Uhr ]

Ein Tipp noch zur Ernährung nach dem Fasten:

. So einfach wie möglich essen.
. Wenn Milchprodukte, dann ein Milchprodukt, was leichtes, z.B Joghurt oder Frischkäse. NICHT mischen (Milchprodukte) und erst mal bei einer Sache bleiben, für einige Tage. Persönlich empfehle ich eh nur die oben genannten, also Joghurt und Frischkäse. Alles andere begünstigt Ablagerungen im Körper.
. Rohkost ist ideal.

Georgie



--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


Vollmondkalender: Mäuse-Klick

Plappern?
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.01.2019 um 13:42 Uhr
... hat Rudi geschrieben:
Rudi
Rudi
... ist OFFLINE

Beiträge: 46

Hallo Isabell, ich bin tja, ja wahrscheinlich bist Du da nicht die Einzige
Ich fand das Fasten ging auch bei mir immer problemlos, die meisten Probleme hatte ich mit den Aufbautagen, die ich am Anfang leider nicht so erst genommen habe.
Ich habe einmal lecker Kassler mit Sauerkraut gegessen, natürlich total dumm aber ich habe daraus gelernt. Ich esse jetzt auch immer am letzten Abend einen Apfel und dann schlafe ich prima. Und dann lasse ich es langsam angehen und das klappt besser aber mach Dir nichts draus - aus Fehlern lernt man halt und ich denke dies passiert vielen.

Gruß Rudi


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum