Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Fasten im September

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 )

am 01.09.2019 um 20:07 Uhr
... hat Peppa geschrieben:
Peppa
Peppa
... ist OFFLINE

Beiträge: 35

Hallo zusammen,

Ein halbes Jahr ist vergangen seit meinem letzten Fasten und ich bin am überlegen in die nächste Runde zu gehen.
Meist entscheide ich mich relativ spontan dafür, wann es sich eben richtig anfühlt.
Hat jemand vor im September zu Fasten? Beim letzten Mal tat es mir sehr gut mich in der Gruppe hier im Forum auszutauschen
Liebe Grüße Peppa


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.09.2019 um 21:46 Uhr
... hat Peppa geschrieben:
Peppa
Peppa
... ist OFFLINE

Beiträge: 35

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Peppa am 02.09.2019 um 21:47 Uhr ]

1. Entlastungstag

So, habe heute mal einen Entlastungstag eingelegt, mal schauen ob Fastenstimmung aufkommt muss ja zugeben dass ich schon oft ohne zu entlasten ins Fasten gestartet bin, da für mich weniger essen oft schwerer ist als gar nichts zu essen.
Schönen Abend an alle die mitlesen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 03.09.2019 um 14:06 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1461

Hallo Peppa,
wie lange möchtest Du denn fasten? Ich habe vor evtl. ab Freitag eine Fastenwoche einzulegen. Ich habe einen Arzttermin, wo ich einen Tag vorher sowieso nur wenig essen soll und die Woche darauf noch ein paar Zahnarzttermine, die mich sowieso sehr frusten und mir die Lust am Essen vergeht. Das würde hervorragend vom Termin her passen. Auch ich kann sofort ins kalte Wasser springen, ohne großartigen Entlastungstag, weil ich auch besser gar nichts als wenig essen kann. Ich würde nach Buchinger mit Wasser, Tee und Brühe fasten. Ich lese dann schon mal bei Dir mit, wenn Du magst und würde dann Freitag dazustoßen.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 03.09.2019 um 15:00 Uhr
... hat Peppa geschrieben:
Peppa
Peppa
... ist OFFLINE

Beiträge: 35

Hallo Aqui,
Schön zu lesen dass du dich vielleicht ab Freitag anschließen wirst
Ich möchte auch mindestens eine Woche nach Buchinger f
asten, wenn es gut läuft auch gerne länger. Bei mir wird es auch Wasser, Tee und Brühe sein, Saft lasse ich weg weil er bei mir den Appetit anregt.
Heute habe ich auch nochmal Entlastungstag und da morgen bei mir ein körperlich anstrengender Tag ansteht geht es bei mir ab Donnerstag richtig los.
LG Peppa


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.09.2019 um 10:12 Uhr
... hat Peppa geschrieben:
Peppa
Peppa
... ist OFFLINE

Beiträge: 35

1. Fastentag

Guten Morgen,
obwohl ich gestern keinen Entlastungstag hatte (habe leider zu viel gegessen) fange ich heute frohen Mutes an zu Fasten

Liebe Grüße


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.09.2019 um 10:47 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1461

Hallo Peppa,
ich plündere gerade noch meinen Kühlschrank, mein Obst muß noch weg und eine kräftige Suppe mache ich mir gerade, bestehend aus meinen restlichen Gemüsebeständen. Dann hab ich noch mein Forellenfilet, welches ich natürlich auch noch essen möchte. Danach bin ich bereit fürs Fasten. Ich lese dann schon mal bei Dir mit und denke, dass ich ab Samstag dazu stoße. Wahrscheinlich genauso wie Du ohne großartige Entlastung.
Dir erst mal einen guten Start. Magst Du mir etwas von Dir schreiben? Mußt Du für Familie kochen oder nur für Dich? Ich finde das ist immer ein großer Unterschied. Ich habe alles hinter mir. Für sehr große Familie gekocht und ich mein Süppchen gelöffelt und nun für mich alleine ohne, dass ich großartige Erklärungen abgeben muß. Es kam immer auf die Einstellung drauf an. Ich konnte gut mit in ein Lokal gehen und dabei einen Tee trinken, aber es fiel mir auch schon schwer, Essen abzuschmecken. Jedes Fasten ist anders. Ich bin schon ziemlich lange dabei. 2008 hab ich mit dem Fasten angefangen.
Ich selber esse überwiegend vegetarisch, aber gönne mir schon mal ab und zu ein Stück Fisch, esse sehr gerne vollwertig, habe im Moment aber große Zahnprobleme und esse Richtung "Babynahrung", wenig kauen, trotzdem gesund.
Meine Beweggründe sind auch das Optische, würde gerne noch von 5 kg loslassen und es dann halten (ist immer das größte Problem). Ich bin ja hauptsächlich im Intervallforum, weil diese Lösung für mich am optimalsten ist. Ich kann besser nichts essen, als mich einschränken. Deshalb 1 Tag nix essen und zu wissen am nächsten Tag darf ich wieder, ist für mich optimal.
Wenn Du magst, schreib auch ein wenig von Dir.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.09.2019 um 13:19 Uhr
... hat Peppa geschrieben:
Peppa
Peppa
... ist OFFLINE

Beiträge: 35

Hallo Aqui,
Schön von dir zu lesen. Es macht auf jeden Fall Sinn noch alles aufzubrauchen, wäre ja sonst auch schade um die Sachen. Wie bist Du ursprünglich zum Fasten gekommen?
Ich koche für meine kleine Tochter, aber wie du sagst es ist Einstellungssache. Ohne Kind war es definitiv leichter, alleine auch schon weil man sich auch mal ein paar Minuten hinlegen kann und mehr Zeit für sich selbst hat. Aber machbar ist das Fasten trotzdem.
Ich faste regelmäßig seit 1999 jedes Frühjahr meist 2 Wochen ( außer einmal während der Schwangerschaft), ab und zu auch im Herbst.
Dieses Jahr habe ich ich knapp 3 Wochen gefastet und dann nach FX Mayr aufgebaut was mir sehr sehr gut getan hat.
Super wenn dir das Intervallfasten gut tut. Ich ernähre mich 16:8 aber nicht exakt nach der Uhr, ich essen morgens und Mittags meist ausreichend so dass ich abends keinen Hunger mehr habe.
Liebe Grüße


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.09.2019 um 15:20 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1461

Hallo Peppa,
ich überlege gerade, wie ich überhaupt an das Fasten gekommen bin. Das Fasten hat glaube mich gefunden und nicht ich das Fasten, auf einmal war es da. Das erste mal hab ich es ohne Forum gemacht, dann bin ich auf das Forum gestoßen und habe auch wie Du im Frühjahr und im Herbst gefastet. Ich faste zwischen 8 Tagen und 3 Wochen, kommt drauf an, wie mir gerade ist. Ich lege es vorher nicht fest. Ich sage immer: 1 Woche ist Pflichtprogramm, danach kommt die Kür.

Ich habe damit mein Gewicht immer im Griff halten können. Denn nach den Wechseljahren konnte ich nicht mehr so kulinarisch leben wie davor. Es fing an sich an den Hüften festzusetzen und ich war immer sehr schlank gewesen und hab mich damit auch wohl gefühlt. Also mußte ich was tun, je weniger Sport ich mache, je mehr muß ich tun. Aber natürlich bewirkt das Fasten auch ganz andere postiven Dinge, vielen Zivilisationserkrankungen können wir entgegenwirken.

Treibst Du Sport, achtest Du auf Deine Wohlfühlfigur?
Ja, ich habe jetzt fast alles an Lebensmitteln weg, was unbedingt noch weg mußte und dann kann ich beruhigt ins Wochenende ohne zu essen gehen. Ich esse am liebsten am späten Nachmittag, mittags geht auch schon, aber morgens bekomme ich noch nichts runter. Aber das ist alles eine Gewöhnungssache. Früher habe ich auch mit großer Familie gerne gefrühstückt. Ich hab mir vieles abgewöhnt, seit ich alleine lebe. Wow, dann bist Du ja schon sehr lange dabei. Dann wünsche ich Dir einen guten Start.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.09.2019 um 16:47 Uhr
... hat Peppa geschrieben:
Peppa
Peppa
... ist OFFLINE

Beiträge: 35

Hallo Aqui,

so würde ich das bei mir auch bezeichnen, dass das Fasten mich gefunden hat da ich schon immer sehr gerne und auch viel esse ist das Fasten ein guter Ausgleich. Leider esse ich dazu auch ziemlich schnell und habe immer wieder mal auch Tage an denen ich mich wirklich überesse. Ich habe jahrelang jeden Montag nichts gegessen, das hat mir damals gut getan aber leider komme ich in diesen Rhythmus nicht mehr rein.
Ich wiege derzeit ca. 75 kg bei einer Größe von 1,70 also kann da gerne was weg


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.09.2019 um 10:31 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1461

Hallo Peppa,
ich denke Du bist nun schon drin im Fasten, bei mir ist auch alles sehr übersichtlich geworden. Heute Restevernichtung (Tomatensuppe und Melone) morgen vielleicht noch ein Rest Melone zum Entlasten und dann auf jeden Fall ab Sonntag, geplant 8 - 10 Tage. Ich gehe zum Glück im Moment nicht vom meinem Höchstgewicht aus. Sondern von einem Gewicht, das für mich noch überschaubar ist. Die Hosen in Größe 38 sitzen gut, locker - aber meine 36er sollten mir auch mal wieder passen und da muß ich noch von 5 kg loslassen. Wäre ein schönes Ziel auf 55 kg zu kommen und das dann zu halten. Ist schwer für mich seit der Hormonumstellung (Wechseljahre) aber durch Intervallen wäre es dann machbar. Ich muß allerdings dann nicht nur auf einen Tag Essen verzichten, wohl schon 2 Tage, wenn ich sonst "normal" esse, d.h. für mich nicht auf Kalorien achten, sondern essen und trinken was ich halt möchte. Intervallen 1 : 0 finde ich auch gar nicht schlecht, wäre auch eine Möglichkeit um vom Gewicht runterzukommen und ein gutes Gefühl, weil man nur einen Tag nichts essen darf, aber am nächsten Tag wieder. Stundenweise aufs Essen zu verzichten, bringt bei mir gar nichts. Ich esse sowieso meistens nur am späten Nachmittag und mache immer 18 : 6, das bringt nichts bei mir. Mein Ziel ist es mein Gewicht zu halten und mich dabei wohl zu fühlen, auch mit der Form der Ernährung, von den Zeiten her und von dem was ich esse.
Ich bin der Vollwertköstler schon seit Jahrzehnten. An der Ernährungsweise werde ich nichts ändern. Ich liebäugelte mal mit vegan und auch auf Fisch zu verzichten, bin aber für mich zu der Überzeugung gekommen, dass ich Milchprodukte doch liebe (besonders Käse) und zwischendurch auch auf den Fisch nicht verzichten möchte (alles in Filet-Form, darf nicht mehr nach Fisch aussehen) . Es ist schön, dass viele Wege aufgezeigt werden und man für sich selber die Entscheidung dann treffen kann.
Dann wünsche ich Dir eine gute Fastenzeit und mir später auch.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2019 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum